Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


:  22
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.2012, 09:17   #51
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

Zitat:
Welche diversen Kosten wären denn das alles?

Doch nur die Fahrtkosten.



kannst mal sehen das du nicht lang dabei bist
fahrtkosten bis hin zu gewissen teilen von arbeitskleidung die vom träger nicht gestellt werden müssen
der träger muss nur arbeitskleidung stellen die der sicherheit und der arbeitsschutz vorschreibt mehr nicht

also regen jacke must duselber stellen wenndu aussen arbeiten hast z.b
gewisse arbeitshosen auch
die pflege der arbeitsklamotten kosten geld wie das waschen
das macht nicht jeder träger diese wäscht oder kommplett stellt

es ist sommer dasheist hast ein erheblichen mehrbedarf bei der arbeit was an flüssiglkeiten angeht
das must du auch selber zahlen was drüber hinaus geht was in deinen regelsatz eingerechnet ist

wenn du keine ahnung von hast solltest du dich erstmal erkundigen
was du von der MAE alles bestreiten must
und das ist nicht grad wenig
ach ja ich fahre nicht mit den öffentlichen sondern mit dem pkw
und das will betankt werden um zur niederlassung vom träger anfahren zu können

nur mal so am rande gesagt
mehr verdiehnst hast du in diversen fällen nicht und must sogar noch aus den regelsatz drauf zahlen
schau dich um in forum gibt genug davon
nicht jede einsatzstelle oder trägerniederlassung in im bezirk
ich wohne in duisburg und man wollte mich am rande davon verfrachten was ziemlich ins geld gehen würde

aber mal davon abgesehn das JC versucht es non stop mich in ein 1euro zwangsjob rein zu pressen nur die schaffen es nicht
ich währ mich dagegen und das mit allen mitteln legal sowie iligal

es mag sein das einige durch den 1euro job durch die MAE mehr in der tasche haben weil die anfahrten kaum was kosten
der träger alle stellt sogar einige bezahlen sogar noch fahrtkosten in form eines tickets
dann hat man die reine MAE für sich
das sind dann glückpilze in meinen augen
aber die regel zeigt das davon kaum noch was über bleibt wenn man davon alle kosten die anfallen bestreiten muss
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 09:25   #52
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

Zitat von Laienhartzi Beitrag anzeigen
Erstens sehe ich im meinen Antworten hier keine Beleidigung.
Wenn jemand meine Beiträge als völligen Quatsch bezeichnet, dann wehre ich mich selbstverständlich.

Helfen kann ich Dir leider nicht, wenn Du nicht verstehst, dass auch bei AGH/MAE in Vorleistung gegangen werden muss, bis die erste MAE gezahlt wird.
Vorausgesetzt, es entstehen vor Antritt der Maßnahme Kosten für den Maßnahmeteilnehmer. Z.B. Fahrkosten.

Um etwas anderes geht es in diesem Thema nicht !!!

Ansonsten ist das ein Grund, die Maßnahme wegen Unzumutbarkeit abzulehnen. Wie bereits schon oben sehr gut verständlich mit §§ dargelegt.

Ich weiß, dass Fahrkosten aus der MAE selbst gezahlt werden müssen.
Bei evtl. Vorleistung muss das dann vermutlich später aus der MAE zurückgezahlt/verrechnet werden.

Wer halt nicht begreift, um was es hier geht, sollte sich einfach raushalten und das Thema nicht zerschwätzeln !
Ich bin hier eigentlich immer recht friedlich und mühe mich auch den einen oder anderen Konflikt beizulegen. Also hör bitte mal auf mir unterschwellig die ganze Zeit Verständigungsprobleme zu unterstellen. Ich kann nämlich auch ungemütlich werden, wenn jemand auf meinen Füssen stehen bleibt!

Und nochmal zum Thema, damit du es verstehst: Ich habe dich gebeten mir zu sagen, wo das geschrieben steht. Statt dessen kommst du mit Larifarimutmassungen und stellst dich hier hin, als ob du hier der Grossmeister des Wissens bist.

Das bringt den TE nicht weiter, wenn du hier auf dem Catwalk stolzierst. Für mich ist das Thema hier Schluss - Ich habe es nicht nötig, mir wiederholt von dir anzuhören, dass ich dumm sei und das Thema schredder.

Nachtrag: Ich dachte nicht, dass ich die Ignoreliste doch mal brauche. Aber nun ist sie eingeweiht :-))
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 14:20   #53
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

Zitat von Laienhartzi Beitrag anzeigen
... Ich weiß, dass Fahrkosten aus der MAE selbst gezahlt werden müssen.
Bei evtl. Vorleistung muss das dann vermutlich später aus der MAE zurückgezahlt/verrechnet werden. ...
Ich weiß, dass bei FbW-Sachen die Fahrtkosten vor Antritt zu zahlen sind. Wenn ich den Satz wiederfinde, stelle ich den hier ein, versprochen.

Hier erstmal aus dem Merkblatt (S. 26):

Zitat:
Die Leistungen zu den Kosten der Maßnahme (z.B.Lehrgangskosten) werden im Regelfall unmittelbar an denTräger der Maßnahme ausgezahlt. Bei einer Auszahlung anSie erhalten Sie die Lehrgangskosten ggf. zusammen mitweiteren Weiterbildungskosten (z.B. Fahrkosten) monat-lich im Voraus
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...ldung-f-AN.pdf

So, hier isser:

Zitat:
(SGB III)

(3) Andere als laufende Geldleistungen werden mit der Entscheidung über den Antrag auf Leistung
oder, soweit der oder dem Berechtigten Kosten erst danach entstehen, zum entsprechenden Zeitpunkt
ausgezahlt. Insolvenzgeld wird nachträglich für den Zeitraum ausgezahlt, für den es beantragt worden ist.
Weiterbildungskosten und Teilnahmekosten werden, soweit sie nicht unmittelbar an den Träger der Maßnahme
erbracht werden, monatlich im voraus ausgezahlt.


(4) Zur Vermeidung unbilliger Härten können angemessene Abschlagszahlungen geleistet werden.
Das wird sich nicht bei einer AGH anwenden lassen, könnte aber als Argumentationshilfe dienen und wer weiß, ob's im SGB II nicht doch eine versteckte Regelung gibt, die wir nur noch nicht entdeckt haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 20:56   #54
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

Zitat von sumse Beitrag anzeigen

kannst mal sehen das du nicht lang dabei bist

Häh?

fahrtkosten bis hin zu gewissen teilen von arbeitskleidung die vom träger nicht gestellt werden müssen
der träger muss nur arbeitskleidung stellen die der sicherheit und der arbeitsschutz vorschreibt mehr nicht

Wenn es spezielle Kleidung und Schuhe sind, muss der Träger sie stellen. Ansonsten haste ja selber Kleidung, die du auch sonst waschen musst.

also regen jacke must duselber stellen wenndu aussen arbeiten hast z.b
gewisse arbeitshosen auch

Regenjacke hat man so oder so. Oder seid ihr bei schlechtem Wetter nur drinne?

die pflege der arbeitsklamotten kosten geld wie das waschen
das macht nicht jeder träger diese wäscht oder kommplett stellt

Wenn man keinen 1 Euro Job hat, sollte man seine Wäsche ebenfalls waschen. Somit sehe ich da keine Mehrkosten.

es ist sommer dasheist hast ein erheblichen mehrbedarf bei der arbeit was an flüssiglkeiten angeht ...

Den hat man auch, wenn man keinen 1 Euro Job hat.

wenn du keine ahnung von hast solltest du dich erstmal erkundigen
was du von der MAE alles bestreiten must
und das ist nicht grad wenig

Ich hab schon etliche MAEs gemacht und nur Fahrtkosten bezahlen müssen. Alles andere wie Wäsche waschen, Frühstück, Getränke, das hab ich zu Hause eh.

ach ja ich fahre nicht mit den öffentlichen sondern mit dem pkw
und das will betankt werden um zur niederlassung vom träger anfahren zu können

Nicht jeder MAEler hat ein Auto.

nur mal so am rande gesagt
mehr verdiehnst hast du in diversen fällen nicht und must sogar noch aus den regelsatz drauf zahlen

Also da meine Fahrtkosten die MAE Kosten nicht überstiegen haben, hatte ich von dem MAE Geld das meiste für meinen privaten Gebrauch.

schau dich um in forum gibt genug davon
nicht jede einsatzstelle oder trägerniederlassung in im bezirk
ich wohne in duisburg und man wollte mich am rande davon verfrachten was ziemlich ins geld gehen würde

MAE muss im selben Stadtbezirk sein.

aber mal davon abgesehn das JC versucht es non stop mich in ein 1euro zwangsjob rein zu pressen nur die schaffen es nicht
ich währ mich dagegen und das mit allen mitteln legal sowie iligal

Dann hast DU ja auch keinen Mehrbedarf.

es mag sein das einige durch den 1euro job durch die MAE mehr in der tasche haben weil die anfahrten kaum was kosten
der träger alle stellt sogar einige bezahlen sogar noch fahrtkosten in form eines tickets
dann hat man die reine MAE für sich
das sind dann glückpilze in meinen augen
aber die regel zeigt das davon kaum noch was über bleibt wenn man davon alle kosten die anfallen bestreiten muss
Wie gesagt, es sind nur Fahrtkosten, die man selber bezahlen muss und wo es Sozialtickets gibt, sollte das kein Thema sein, da diese billiger sind.

Wäsche gewaschen hab ich sonst auch, kein Mehrverbrauch. Dafür hab ich bezüglich der Stunden Strom gespart.

Arbeitskleidung - wann soll man die haben? Doch nur, wenn man illegale 1 Euro Jobs macht wie Landschaftspflege oder Waldarbeiten. Dies verstößt aber gegen die Richtlinien.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 21:14   #55
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

dir ist echt nicht mehr zu helfen mir auch egal
fackt ist du hast in diversen fällen nicht nur fahrtkosten zu bestreiten

und wenn ich schon sowas lese von dir
sagt mir das nur das du 0 ahnung hast von der ganzen sache

Zitat:
Wenn es spezielle Kleidung und Schuhe sind, muss der Träger sie stellen. Ansonsten haste ja selber Kleidung, die du auch sonst waschen musst


und hab ja geschrieben was der träger stellen muss und was nicht
aber wie gesagt du hast keine ahnung davon was du von der MAE
alles bestreiten must ausser fahrkosten

und ja wenn ich arbeite fält auch mehr schmutzwäsche an als wenn ich zuhause rumsitz und nix mach
nur mal so als vergleich
was das dann kostet das waschen z.b^^
aber ich lass dich mal machen
an deiner stelle informier dich mal was man davon alles bestreiten muss
und nicht jeder hat den 1euro job um die ecke wo keine kosten anfallen

also lese nicht zuviel bildzeitung sondern richtige sachen
das bringt mehr ^^

ach ja
Zitat:
Arbeitskleidung - wann soll man die haben? Doch nur, wenn man illegale 1 Euro Jobs macht wie Landschaftspflege oder Waldarbeiten. Dies verstößt aber gegen die Richtlinien.
alle arbeiten sind rechtswriedrig fals du es noch nicht gemerkt hast
es gibt sogut wie keine gesetzes komforme 1euro jobs
zu 90% sinds kommunalle aufgaben in diesen bereich
und da fallen halt diverse dinge an wie arbeitskleidung und co die nicht vom träger gestellt werden müssen
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 02:10   #56
con_er49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

Bitte meinen Beitrag #51 beachten .

Ich verstehe nun nicht worüber ihr euch streitet . Die Leitung vom 1€ deckt alles ab . Sofern nicht Mehrkosten entstehen .

Allerdings kann man hier argumentieren das einem das Fahrgeld fehlt ! Auch geforderte Sicherheit .

Wenn Sicherheitschuhe gefordert sind , bekommt man jedoch nur das billigste was es auf dem Markt gibt !

Alleine hier muß drauflegen wenn man sich nicht seine Füße ruinieren will !
------------------
So geschehen bei meinem letzten 1€ Job . Sie waren nicht verpflichtet mir Sicherheitsschuhe zu stellen . Dank einer Büromitarbeiterin(1€Job) konnte ich mir jedoch passende aussuchen . Der Meister hat sich darüber aufgeregt .
-------------------

Von daher könnte man so manchen 1€ Job ablehnen , da man die Sicherheitsbedingungen von Haus aus nicht erfüllen kann !

GUTE SICHERHEITSSCHUHE , SICHERHEITSKLEIDUNG , EINWEISUNG !

Da mußte ich mehrfach den "Sicherheitsbeauftragten" auf deutliche Mängel hinweisen bei meinem letzten 1€ Job !
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 07:22   #57
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

Zitat von con_er49 Beitrag anzeigen
Bitte meinen Beitrag #51 beachten .

Ich verstehe nun nicht worüber ihr euch streitet . Die Leitung vom 1€ deckt alles ab . Sofern nicht Mehrkosten entstehen .

Allerdings kann man hier argumentieren das einem das Fahrgeld fehlt ! Auch geforderte Sicherheit .

Wenn Sicherheitschuhe gefordert sind , bekommt man jedoch nur das billigste was es auf dem Markt gibt !

Alleine hier muß drauflegen wenn man sich nicht seine Füße ruinieren will !
------------------
So geschehen bei meinem letzten 1€ Job . Sie waren nicht verpflichtet mir Sicherheitsschuhe zu stellen . Dank einer Büromitarbeiterin(1€Job) konnte ich mir jedoch passende aussuchen . Der Meister hat sich darüber aufgeregt .
-------------------

Von daher könnte man so manchen 1€ Job ablehnen , da man die Sicherheitsbedingungen von Haus aus nicht erfüllen kann !

GUTE SICHERHEITSSCHUHE , SICHERHEITSKLEIDUNG , EINWEISUNG !

Da mußte ich mehrfach den "Sicherheitsbeauftragten" auf deutliche Mängel hinweisen bei meinem letzten 1€ Job !

nochmal sicherheits schuhe oder kleidung muss der träger stellen
laut arbeitsschutz also fallen da keine kosten für den 1eurojobber an
aber wie gesagt viele dinge die der träger nicht stellen oder bezahlen muss
muss von der MAE bestritten werden

einigen leuten hier ist nicht klar was von der MAE bestritten werden muss und was nicht
und wenn ich dann höre das man durch diesen 1euro job 180euro und mehr in der tasche hat
geht mir der hut hoch

es mag zwar sein das bei einigen dieses zutrift
da sie kaum oder keine kosten haben wie fahrtkosten oder sonnst was
dann haben die die MAE zu 100% mehr zum ALG2
aber zu 90% der leute die einmal rechtswriedrige arbeiten verrichten zu 1euro die stunde haben diese MAE nicht zu 100% zur freien verfügung da diverse kosten anfallen die sie davon bestreiten müssen
nur das kapieren einige nicht
darum gehts eigentlich
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 08:34   #58
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
dir ist echt nicht mehr zu helfen mir auch egal

Du musst nicht beleidigend werden. Wir sitzen doch alle im selben Boot.

fackt ist du hast in diversen fällen nicht nur fahrtkosten zu bestreiten

Ja, bei rechtswidrigem Außendienst wie Landschaftsgärtner. Aber das ist halt nicht zusätzlich.

und wenn ich schon sowas lese von dir
sagt mir das nur das du 0 ahnung hast von der ganzen sache

Ich habe Ahnung, denn auch ich habe schon 1 Euro Jobs gemacht und ich weiß, wie viel ich da mehr am Ende hatte. Abzüglich der Fahrkosten rund 140 Euro mehr, die dann gespart wurden für Haushaltsgegenstände wie neuer Herd, neue Couch...

und hab ja geschrieben was der träger stellen muss und was nicht
aber wie gesagt du hast keine ahnung davon was du von der MAE
alles bestreiten must ausser fahrkosten

Natürlich hab ich das. Fahrtkosten nein, Sicherheitskleidung/Spezielkleidung/Sicherheitsschuhe ja.

und ja wenn ich arbeite fält auch mehr schmutzwäsche an als wenn ich zuhause rumsitz und nix mach

Bei mir sinds immer 1-2 Waschladungen die Woche. Egal ob ich nen 1 Euro Job hab oder nicht. Okay, ich renne zu Hause auch nicht in dreckigen Sachen rum.

Aber selbst wenn du 2-3 Waschladungen mehr hättest und die Fahrtkosten: Es würde trotzdem was übrig bleiben.

Oder ich mach was falsch, dass bei mir immer so viel übrig geblieben ist.

nur mal so als vergleich
was das dann kostet das waschen z.b^^
aber ich lass dich mal machen
an deiner stelle informier dich mal was man davon alles bestreiten muss
und nicht jeder hat den 1euro job um die ecke wo keine kosten anfallen

Hatte ich auch nicht, deshalb hatte ich auch Sozialticket, was ich aber auch in der Freizeit benutzt habe. Also die damaligen 33,50 Euro. Jetzt kostet es ja leider schon 36 Euro.

also lese nicht zuviel bildzeitung sondern richtige sachen
das bringt mehr ^^

Du musst nicht beleidigend werden und mir irgendwas anhängen. Die BLÖD Zeitung fass ich nicht mal mit zwei Fingern an. Und wo wir gerade dabei sind: Anstatt Leute zu beleidigen, könntest du ja deine Texte vorher durch die Rechtschreibprüfung deines Schreibprogrammes jagen.

alle arbeiten sind rechtswriedrig fals du es noch nicht gemerkt hast

es gibt sogut wie keine gesetzes komforme 1euro jobs
zu 90% sinds kommunalle aufgaben in diesen bereich
und da fallen halt diverse dinge an wie arbeitskleidung und co die nicht vom träger gestellt werden müssen
Dann sind die Elos aber selbst schuld, wenn sie nicht darauf bestehen, dass die Arbeitskleidung gestellt wird. Wenn spezielle Kleidung erfordert wird wie Sicherheitsschuhe, dann hat die Firma das zu stellen oder es gibt'n Gelben.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 22:52   #59
Annabella
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

So, dann darf ich auch mal! Hab einen Link gefunden, wo unter Anderen das steht und einiges mehr!
Vielleicht könnt ihr jetzt mit der Zankerei aufhören?

Zitat:
Unkosten und Aufwendungen Dies gilt vor allem deshalb, weil mit der Mehraufwandsentschädigung bereits sämtliche dem Ein-Euro Jobber erwachsenden Unkosten abgegolten sind. Erhöhte Aufwendungen für die Verpflegung, Fahrkosten und sonstige im Zusammenhang mit der Tätigkeit anfallenden Ausgaben müssen von der Entschädigung beglichen werden. Entsteht durch Art und Umfang der Arbeit ein finanzieller Mehrbedarf, um diese Unkosten zu decken, ist die Entschädigung entsprechend anzuheben.
Hier geht es jetzt zum Restlink:

1 Euro Job - Ein Euro Job - Hartz IV – Ein Euro Job – Hartz 4 IV - hartz-iv.info
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 23:37   #60
Viktor22
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Viktor22
 
Registriert seit: 20.11.2011
Ort: BRD
Beiträge: 560
Viktor22 Viktor22
Blinzeln AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

hier steht zumindest mal WAS ein TN eines 1-€-Jobs zu erhalten hat:

Was erhält der Teilnehmer?

Während der Teilnahme erhält er vom Jobcenter als Zuschuss zum Arbeitslosengeld II eine Mehraufwandsentschädigung. .......usw...

Quelle:
Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) - www.arbeitsagentur.de

könnte "es" hier drin stehen?
...Die notwendigen Arbeitsmittel sowie notwendige Arbeitskleidung werden bedarfsgerecht zur Verfügung gestellt, die Kostenübernahme erfolgt gemäß Bewilligungsbescheid.......

Quelle:
Infoblatt Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung nach § 16d SGB II - www.arbeitsagentur.de

Oder hier ...
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-14-Anlage.pdf

...auf der 4. Seite befindet sich das Inhaltsverzeichniss.
Dort unter Pkt. 3.1 (S. 10) findet sic so etwas wie die gesuchte gesetzliche Grundlage. Hier wohl das SGB II.


Ich würde demnach auch alle raten diesen Punkt, den der TE m. E. vollkommen zu recht anfragt, gesondert in die EGV oder den Vertrag mit dem Maßnahmenträger, aufzunehmen.


Allerdings störte auch ich mich an seinem Tonfall. Es braucht eben manches Mal etwas Geduld, bis die Antwort kommt, auf die man gewartet hat.....
__

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Und jeder verdient sich sein Echo selbst.
Meine Beiträge spiegeln lediglich m. persönlichen Erfahrungen + Meinungen wieder u. stellen keine Rechtsberatung dar. Dies gilt für sämtliche Beiträge. Anti ZAF/Bürgerarbeit/1-€-Jobs und für das Grundeinkommen.
Viktor22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 03:00   #61
con_er49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

@ sumse = Hier erstmal mehr Informationen !
Berufskleidung I ? Schutzkleidung und Arbeitskleidung | Arbeitsrecht

Sicherlich kann man jeden 1€ verdammen . Dem möchte ich grundsätzlich widersprechen !

Hatte zuletzt einen 2€ Job Ü55 ( max 260,00 € - 40,00 € Monatskarte ) = 220,00 € wo ich selbst entscheiden konnte wie ich eine Arbeit ausführe . Ich mußte meinen Kopf gebrauchen um Lösungen zu finden . Arbeiten vereinfachen . Dabei habe ich auch einiges dazugelernt !

Davor hat der Chef ( leider verstorben ) gedeckelt das ich jeden Monat eine Woche zu meiner ( Ex)Freundin nach Bayern fahren konnte .
--------------------------
Einen unsinnigen 1€ Job konnte ich gerade abwehren . Und ich weiß das die SB nicht locker lassen wird .....

Manche(r) freut sich darüber ein paar € mehr zu haben . Wenn man die Kostensteigerung beachtet = Mehl 0,25 / 0,45 € . Kartoffeln kann man sich kaum noch leisten als Grundnahrungsmittel ..... usw. zählt jeder € .

Ich habe mir auch nie vorstellen können , das ich mich über jeder gefundene Pfandflasche freue !

@ sumse , wenn du dir eine gewisse Arroganz erlauben kannst weil es dir besser geht , solltest du die Füße still halten !
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 06:15   #62
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zahlung der Mehraufwandsentschädigung

ich kann damit leben ^^
würde con_er49 alles lesen dann hätte ers bemerkt

ich hatte geschrieben das in einzelfällen bei einigen keine kosten anfallen und somit die MAE mehr also zum ALG2 haben

aber in vielen fällen ist das nicht der fall

zum thema arbeitskleidung hab ich auch geschrieben
das man diese arbeitskleidung die der träger nicht stellen muss
von der MAE zu bestreiten sind
da der träger den arbeitsschutz unterliegt gibts gewisse arbeitskleidung die der träger wiederrum zu stellen hat
aber einige lesen nicht richtig oder wollen es nicht verstehn

von daher soll mir das auch egal sein
wichtig finde ich das man diese 1euro jobs generell ablehnen bzw gegen angehen sollte
und wenn ich die elos so höre die dann froh sind einen überhaubt zu haben dann und auf der anderen seite rummeckern das es keine arbeitsplätze mehr gibt da vieles ausgelagert wurde in diesen secktor dann sind die selbst schuld
und ja man müste die sogar verhauen wegen dumheit
einmal unterstützen sie das sytem das weiter lohndumping betrieben wird und das arbeitsplätze abgebaut werden

und ich denke dazu gehört con_er49 dazu
freut sich über ein zwangsjob und heult auf andere seite rum das er keinen job findet wo man vom verdiehnst aus dem ALG2 bezug rausfällt
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mehraufwandsentschädigung, zahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Möbelfahrer mit Mehraufwandsentschädigung hermann62 Ein Euro Job / Mini Job 57 10.10.2011 22:27
Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung caramella Ein Euro Job / Mini Job 9 11.04.2011 10:17
Barauszahlung der Mehraufwandsentschädigung abcdefghi Ein Euro Job / Mini Job 1 08.01.2008 15:23
Mehraufwandsentschädigung = Sozialleistungen??? C20LET Schulden 7 17.11.2006 23:12
Fortzahlung der Mehraufwandsentschädigung? Catweazle ALG II 13 29.07.2005 12:04


Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland