Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2011, 11:56   #2151
Arbeitssuche2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2009
Beiträge: 84
Arbeitssuche2009
Böse AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

KLar kann das passieren. Aber dann muss man eben hartnäckig bleiben! Für mich persönlich stand immer fest:
ich hab Ziele und die erreiche ich! Und dazu hole ich mir die Hilfe die ich kriegen kann. Und zwar mit Nachdruck.

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Also viele nervt es auch, wenn man zu viel fragt.
Arbeitssuche2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2011, 14:26   #2152
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass "Arbeitssuche2009" entweder vom Arbeitsamt beauftragt wurde, das ganze System schönzureden, oder entsprechend für diesen Maßnahmeträger (oder einem verwandten davon) als Festangestellte tätig ist und hier ein Image besser polieren möchte, das gar nicht existiert

Fakt ist, dass diese Maßnahmen, und das belegen zahlreiche Studien, auf dem Arbeitsmarkt NICHTS bringen, aber auch gar NICHTS. Es ist reine Beschäftigungstherapie und dass die Leute hier keine Motivation haben, wenn sie ohne Bezahlung arbeiten müssen, während der Maßnahmenträger sich eine goldene Nase dabei verdient, je mehr "Hühnchen dieser in seinen Stall steckt".
Dass die Leute nicht sonderlich engagiert sind, ist nicht nur nachvollziehbar, sondern völlig legitimer passiver Widerstand.

ARD-exclusiv: Die Armutsindustrie [1/3] - YouTube
Hartz IV und seine sinnlos Mass nahmen - YouTube

Oder einfach mal bei youtube als Suchbegriff eingeben: "Armutsindustrie" - gibt ja inzwischen zahlreiche Dokumentationen zu dem Thema.

@ Arbeitssuche2009
Du redest davon, dass Du in der Maßnahme von vielem profitierst, und dass Du bessere Kurse bekämst als auf dem Niveau "Word-Kurs für Anfänger".
Möchtest Du das bitte genauer ausführen?
Denn das bisher gesagte ist eher ohne weiteren Inhalt, einfach nur eine bloße Darstellung, wie toll das ist ohne Ausführung, was denn nun eigentlich toll ist.
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2012, 02:02   #2153
Heckenknecht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2012
Beiträge: 30
Heckenknecht
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

In Bad Harzburg gibt es nun seit kurzem auch so eine "Toys Company" mit 30 Teilnehmern!

Respekt, das sind eine Menge Leute für eine Rentnerstadt und eine Region die ständig darüber jammert das die jungen Leute wegziehen.

Ich wette das man in 2 Jahren dann plötzlich verblüfft feststellt das sich soetwas hier in der Region gar nicht lohnt und schlecht angenommen wird. Aber immerhin, was bekommt man für so einen 1 Euro Sklaven im Monat vom Amt?
Sicher doch auch so um die 500 Euro, das macht dann bei 30 Opfern mal eben 15.000 Euronen...
__

Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weißen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein", sagte ein weiser Senator, „wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns."
Heckenknecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 14:15   #2154
hoppelhase->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 12
hoppelhase
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Hey DeppvomDienst,

es ist doch gut, wenn die Sache Arbeitssuche was gebracht hat.

Auch ich habe zwei Kurse bekommen, die im Lebenlslauf was nutzen. Aber ohne den Artikel im Spiegel hätten sie mir das nicht gegeben.

Obwohl die Ein-Euro-Jobber nur Kurse bekommen, wenn sowieso Plätze frei sind, sind sie damit sehr knauserig.
hoppelhase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 16:59   #2155
woolfman67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.05.2012
Beiträge: 1
woolfman67
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Was die meisten Leute Hier schreiben,stimmt nur bedingt.Ich selber habe 18 Monate in der Toys München als 1 Euro Jobber gearbeitet.
Die Initiative ging von MIR aus,als damal gerade trocken gewordener Alkoholiker,hätte ich auf dem ersten Arbeitsmarkt gar keine Chance gehabt.Ich musste für mich erst mal wieder lernen,mit Menschen gemeinsam zu arbeiten und umzugehen.
Das ist genau der Punkt,den die meisten ausenstehenden "normalen"Leute nicht begreifen können,weil sie es nie selbst erlebt haben,ganz unten zu sein.
Ich habe in meiner Zeit bei der Toys Menschen gesehen die wirklich gestunken haben weil sie nicht fähig waren sich um ihre eigene Hygiene zu kümmern.Oder andere deren IQ bei 50 lagen.Ich könnte noch lange weitere Schiksale anführen die in ihrer Problematik alle extrem schwierig waren und sind.
Für diese Menschen sollte der 2te und 3te Arbeitsmarkt da sein um sie BUCHSTÄBLICH an der Hand zu nehmen und sie ganz langsam wieder an das Leben heran zu führen.
Und genau da fängt dann auch das Problem an.
Es ist ein offenes Geheimnis,das die Träger solcher Projekte,Geld damit verdinen wollen,wirft es kein Geld ab,wird es geschlossen.
Die Toys München ist da eine sehr angenehme Ausnahme,bei der das Niveau auch deutlich höher liegt als in den anderen Bundesländern,was sich auch in der Tatsache wiederspiegelt,das München NICHT geschlossen wird,sondern mit einem anderen Träger weiter macht.
Das was wirklich schief läuft ,ist die Ausbeutun von Arbeitslosen zur "Schönung"der AL-Quote.
Mag sein das ich Glück hatte,aber ich weiß nicht wo ich heute währe wen ich nicht die Chance in der Toys München bekommen hätte.

In diesem Sinne...alles wird gut.
woolfman67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 17:29   #2156
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Zitat von woolfman67 Beitrag anzeigen

In diesem Sinne...alles wird gut.
Klar, für den Münchener Träger, der weiterhin die Fördergelder kassiert...

Sorry, aber die Argumente, die Du aufführst sind absurd.

Niemand, der schon unten ist, sollte sich bei solchen "Maßnahmen" noch weiter erniedrigen, besonders dann nicht, wenn er nicht mal in der Lage ist, zu erkennen, was mit ihm gemacht wird.....

Sorry, aber anderen ihren niedrigen IQ ausgerechnet in einer Lobrede auf die TC vorzuwerfen ist mehr als bizarr.
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 18:48   #2157
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

@ woolfman ....


Wow - 18 Monate in der "Stofftier-Waschanlage" - das nenne ich doch mal Durchhaltevermögen ....

Man kann sich in dieser Hinsicht - gerade, wenn man durch besondere persönliche Umstände bedingt in eine solche "Einrichtung" gelangt ist - auch alles schönreden

Wo ist übrigens dein Platz auf dem 1. Arbeitsmarkt, den die "Toys" immer so gern propagiert ?

Grüße - Emma
__

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen. (Loriot)

(Wenn ich allein bin, bin ich am wenigsten allein (Cicero)
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 21:27   #2158
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Zitat von woolfman67 Beitrag anzeigen
Für diese Menschen sollte der 2te und 3te Arbeitsmarkt da sein um sie BUCHSTÄBLICH an der Hand zu nehmen und sie ganz langsam wieder an das Leben heran zu führen.

Ja, für diese Menschen wäre das nötig und macht auch z.T. Sinn.
Bloß haben die von den JC nicht nur solche Menschen da hineingesteckt, sondern auch ganz normale, leistungsfähige dort (ver)gammeln lassen. Menschen, die nur eines echt gebraucht hätten und oft noch immer brauchen: Einen regulären, passenden, ordentlich bezahlten und -geführten unbefristeten Arbeitsplatz.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 07:45   #2159
Claudia61
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.10.2011
Beiträge: 14
Claudia61 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Danke für Eure Antworten

Danke Euch allen ganz herzlich für die Stellungnahme. Ja, ich denke, der Schrieb mit der Stellenbeschreibung der Toys Company wird dann heute im Briefkasten liegen, mir ist schon ganz schlecht.

Es ist auch so, dass es meiner Arbeitsvermittlerin wohl völlig egal war, in welchem 1-€-Job ich verschwinde, ich konnte es mir aussuchen.

Merke aber, dass alles der gleiche Mist ist und man einfach nur versuchen kann, das heil zu durchlaufen. Ich hoffe nur, dass nach diesem halben Jahr nicht schon gleich wieder der nächste 1-€-Job im Briefkasten liegt, das habe ich nämlich bei einem Bekannten erlebt, der recht lange als Möbelpacker arbeitete in so einem Job für 1,50 € die Stunde (Möbellager alte Möbel), kaum war die Zeit abgelaufen, lag wieder der nächste Job im Briefkasten und er mußte in die Garten- und Landschaftspflege.

Was mich fertig macht ist, dass man nirgendwo richtig arbeiten kann, sodass es sich auch lohnt, dort jeden Tag hinzugehen. Es gibt dort kaum was zu tun, jeder intelligente Mensch wird in diesen 1-€-Jobs irre. Man wird gezwungen, seine Zeit abzusitzen, das finde ich total schlimm, und dann auch noch für so viele Monate! Über den Hintergrund, auf dem diese Arbeit entsteht und für was sie sich ausgibt, mag man gar nicht nachdenken, weil dann erst recht Depressionen entstehen.

Mein Arbeitsvermittler sagte mir klipp und klar: "Tja, rumsitzen werden sie überall nur .... "
Claudia61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 09:26   #2160
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard AW: Danke für Eure Antworten

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen
Danke Euch allen ganz herzlich für die Stellungnahme. Ja, ich denke, der Schrieb mit der Stellenbeschreibung der Toys Company wird dann heute im Briefkasten liegen, mir ist schon ganz schlecht.

Es ist auch so, dass es meiner Arbeitsvermittlerin wohl völlig egal war, in welchem 1-€-Job ich verschwinde, ich konnte es mir aussuchen.

Merke aber, dass alles der gleiche Mist ist und man einfach nur versuchen kann, das heil zu durchlaufen. Ich hoffe nur, dass nach diesem halben Jahr nicht schon gleich wieder der nächste 1-€-Job im Briefkasten liegt, das habe ich nämlich bei einem Bekannten erlebt, der recht lange als Möbelpacker arbeitete in so einem Job für 1,50 € die Stunde (Möbellager alte Möbel), kaum war die Zeit abgelaufen, lag wieder der nächste Job im Briefkasten und er mußte in die Garten- und Landschaftspflege.

Was mich fertig macht ist, dass man nirgendwo richtig arbeiten kann, sodass es sich auch lohnt, dort jeden Tag hinzugehen. Es gibt dort kaum was zu tun, jeder intelligente Mensch wird in diesen 1-€-Jobs irre. Man wird gezwungen, seine Zeit abzusitzen, das finde ich total schlimm, und dann auch noch für so viele Monate! Über den Hintergrund, auf dem diese Arbeit entsteht und für was sie sich ausgibt, mag man gar nicht nachdenken, weil dann erst recht Depressionen entstehen.

Mein Arbeitsvermittler sagte mir klipp und klar: "Tja, rumsitzen werden sie überall nur .... "
Nun Claudia - dann wird es eben Zeit, sich zu wehren - sich keine EGV aufdrängen lassen, die nicht deiner Vorstellung entspricht, sich über die Zusätzlichkeit und Wettbewerbsverdrängung von 1-Euro-Jobs informieren und umfassende Aufklärung darüber vom JC fordern ....

Natürlich ist verständlich, dass man Angst vor Sanktionen hat, aber das Selbstwertgefühl sollte einem wichtiger sein, als sich von einer Aufbewahrungsmaßnahme zur anderen zu hangeln .... dann kann man sich auch ehrenamtlich irgendwo engagieren, das schützt ggf. auch vor derart überflüssigem - oder eben der SB einen entsprechenden Vorschlag für eine sinnvolle Weiterbildung machen und dann auch darauf bestehen

Grüße - Emma
__

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen. (Loriot)

(Wenn ich allein bin, bin ich am wenigsten allein (Cicero)
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 09:51   #2161
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Danke für Eure Antworten

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen
Mein Arbeitsvermittler sagte mir klipp und klar: "Tja, rumsitzen werden sie überall nur .... "
Und das ist auch gut so. Denn solche Jobs mit Mehraufwandsentschädigung dürfen ja anderen Gewerken keine Arbeit wegnehmen, Arbeit, die regulär zu bezahlen wäre und dann, wenn wir nicht alle aufpassen, durch Ein-Euro-Jobber ersetzt wird.

MAE-Jobs müssen gemeinnützig und zusätzlich sein. Also der Heizer auf der E-Lok, der Aufzugsführer im Selbstbedienungsaufzug, und so weiter...
Leider ist es oft nicht so, das, was nach der Erleichterung der Minijobs geschah, daß dann erst drei, dann zwei Minijobber einen Vollzeitarbeitsplatz ersetzen (heute vielfach u.a. im Handel), das war und ist nämlich bei Ein-Euro-Jobs auch im Wachsen, denken wir an die Krankenhaus-Pforte, wo ein Pförtner durch drei Ein-Euro-Job-ler ersetzt wurden, und so weiter.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 09:55   #2162
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Danke für Eure Antworten

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Und das ist auch gut so.


Gut wäre es nur, wenn es diese Sinnlos-Absitz-Maßnahmen auf Seuerzahlenkosten zur Bereinigung der Statistik nicht mehr gäbe...
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:01   #2163
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Danke für Eure Antworten

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Und das ist auch gut so. Denn solche Jobs mit Mehraufwandsentschädigung dürfen ja anderen Gewerken keine Arbeit wegnehmen, Arbeit, die regulär zu bezahlen wäre und dann, wenn wir nicht alle aufpassen, durch Ein-Euro-Jobber ersetzt wird.

MAE-Jobs müssen gemeinnützig und zusätzlich sein. Also der Heizer auf der E-Lok, der Aufzugsführer im Selbstbedienungsaufzug, und so weiter...
Leider ist es oft nicht so, das, was nach der Erleichterung der Minijobs geschah, daß dann erst drei, dann zwei Minijobber einen Vollzeitarbeitsplatz ersetzen (heute vielfach u.a. im Handel), das war und ist nämlich bei Ein-Euro-Jobs auch im Wachsen, denken wir an die Krankenhaus-Pforte, wo ein Pförtner durch drei Ein-Euro-Job-ler ersetzt wurden, und so weiter.

und deshalb sind diese 1 euro jobs per definition eigentlich schon unsinn. die sachen die gebraucht werden dürfen nicht gemacht werden und die die nicht gebraucht werden die werden jetz gemacht weil irgendjemand sich damit ne goldenen nase verdienen möchte oder es wird halt wirklich rumgesessen weil geld gibts trotzdem.
ich kenne jetz die hintergründe der damaligen abm nicht im detail und da wurde auch viel schindluder mit getrieben aber immerhin gabs dort auch mehr kohle für.das geld müssten nicht die maßnahmeträger kriegen, zumindest nicht in der höhe das das es atraktiv wird die leute rumsitzen zu lassen sondern das doch irgendwie wichtige dinge realisiert werden. per definition kann ich mir aber nicht vorstellen was das sein sollte. auf jeden fall müsste der jobber die kohle bekommen, ganz klar. auch wenns nur für die statistik wäre aber die leute würden doch mit kusshand kommen.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:09   #2164
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Niemand wird gezwungen, dort mitzumachen.
Freilich tun die Jobcenter immer so, als ob wir das müssten. FALSCH!

Im Zweifelsfalle hingehen, aber den Vertrag mit dem Unsozial-Maßnahme-Steuergeld-Abzocker nicht unterschreiben.
Wir haben Vertragsfreiheit!
Niemand kann uns zwingen, diese Abzock-Zwangsarbeit zu unterschreiben!

Also: Wer da mitmacht, darf sich freuen über das lächerliche Schmerzensgeld, aber dann nicht rummeckern! Gell?!
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:11   #2165
Arbeitssuche2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2009
Beiträge: 84
Arbeitssuche2009
Lächeln AW: Danke für Eure Antworten

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen
Danke Euch allen ganz herzlich für die Stellungnahme. Ja, ich denke, der Schrieb mit der Stellenbeschreibung der Toys Company wird dann heute im Briefkasten liegen, mir ist schon ganz schlecht.
Mir wäre nicht schlecht, sondern ich würde mich freuen. Ich bedaure es sehr, daß es die Toys nicht mehr gibt.

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen
Es ist auch so, dass es meiner Arbeitsvermittlerin wohl völlig egal war, in welchem 1-€-Job ich verschwinde, ich konnte es mir aussuchen.
Ich würde mich freuen, wenn ich mir –auch wenn es nur ein 1-Euro-Job ist- eine Beschäftigung aussuchen könnte.
Bei mir war es mal so, daß ich mich mit mehreren Mitbewerbern um eine 1-Euro-Stelle regelrecht „bewerben“ musste. Das finde ich dann weit übertrieben.

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen
Merke aber, dass alles der gleiche Mist ist und man einfach nur versuchen kann, das heil zu durchlaufen.
Mit dieser Einstellung wird natürlich jeder Tag zur Qual. Ich habe gelernt: wenn man aufhört, dagegen zu kämpfen, wird es wesentlich leichter. Mit einer grundsätzlich positiveren Einstellung wird das ganze Leben leichter.

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen

Ich hoffe nur, dass nach diesem halben Jahr nicht schon gleich wieder der nächste 1-€-Job im Briefkasten liegt, das habe ich nämlich bei einem Bekannten erlebt, der recht lange als Möbelpacker arbeitete in so einem Job für 1,50 € die Stunde (Möbellager alte Möbel), kaum war die Zeit abgelaufen, lag wieder der nächste Job im Briefkasten und er mußte in die Garten- und Landschaftspflege.
Kann man denn auch einen 1-Euro-Job nicht ablehnen? Ich hab bisher die Erfahrung gemacht, daß ich auch Nein sagen durfte, wenn es so ganz und gar nicht in Frage kam.
Allerdings warte ich auch nicht, bis ich irgendwo hingenötigt werde, sondern kümmere mich aktiv selbst drum. Stichwort Eigeninitiative. Aber das hatten wir ja schon. ;-)

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen

Was mich fertig macht ist, dass man nirgendwo richtig arbeiten kann, sodass es sich auch lohnt, dort jeden Tag hinzugehen. Es gibt dort kaum was zu tun, jeder intelligente Mensch wird in diesen 1-€-Jobs irre. Man wird gezwungen, seine Zeit abzusitzen, das finde ich total schlimm, und dann auch noch für so viele Monate! Über den Hintergrund, auf dem diese Arbeit entsteht und für was sie sich ausgibt, mag man gar nicht nachdenken, weil dann erst recht Depressionen entstehen.
Jeder intelligente Mensch wird in diesen 1-€-Jobs irre? Meinst Du damit daß jemand, der nicht „irre wird“, irgendwie doof ist?

Wieso sollte man in Depressionen verfallen? Man verfällt ja auch nicht in Depris, weil Kosmetika an Tieren getestet wird und diese dafür leiden oder weil Kinder 10 Stunden am Tag für ein paar Cent T-Shirts herstellen. Klar macht es traurig. Aber deswegen depressiv werden?

In der Toys wo ich gearbeitet habe – ja ich habe gearbeitet, dort-
war immer genug zu tun. Einige Leute waren aktiv, die meisten sind in ihren alten Verhaltensweisen hängen geblieben: Nichts Tun. Aber diejenigen, die aktiv waren, hatten jeden Tag etwas sehr Wichtiges: eine in ihren Augen sinnvolle Beschäftigung. Und Struktur im Tag.

Zitat von Claudia61 Beitrag anzeigen

Mein Arbeitsvermittler sagte mir klipp und klar: "Tja, rumsitzen werden sie überall nur .... "
Na da haben die auch schon sehr resigniert. Viele 1-€-Jobber sitzen ja auch herum. Ich persönlich finde, man soll eben nicht alle über einen Kamm scheren.
Mit anderen Worten: statt sich über die Menschen zu ärgern, die auch in einem 1-Euro-Job Nichts tun, sollte man denen die aktiv werden und mit arbeiten oder zumindest sich Mühe geben, loben und sie fördern.
Nur zuhause oder in einem 1-Euro-Job sitzen und auf ein Wunder hoffen, hat noch nie etwas gebracht. Eigeninitiative ist gefragt. (Aber das hatten wir ja schon, hihi)
Arbeitssuche2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:28   #2166
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Nur mal so arbeitssuchend 2009 , wenn du so toll aktiv bist, hast du sicherlich schon eine guten Job auf dem ersten Arbeitsmarkt gefunden. Falls nicht liegt es sicherlich an dir, an wenn denn sonst.

Da scheinen ja die tollen Massnahmen nicht gefruchtet zu haben, ich bin mir aber sicher, du findesst noch die richtige Massnahme oder Sie findet dich.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:32   #2167
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
Nur mal so arbeitssuchend 2009 , wenn du so toll aktiv bist, hast du sicherlich schon eine guten Job auf dem ersten Arbeitsmarkt gefunden. Falls nicht liegt es sicherlich an dir, an wenn denn sonst.

Da scheinen ja die tollen Massnahmen nicht gefruchtet zu haben, ich bin mir aber sicher, du findesst noch die richtige Massnahme oder Sie findet dich.
Vllt ist er ja festangestellter Aufseher bei der Dekra ?!?!?! für 1,50 Euro die Stunde ?!?!?!?

Arbeitssuche2009 zeigt uns wieder....ohne Hirnbenutzung lebt es sich leichter.....

Wer Ein-Euro-Jobs doof findet, hat resigniert....so einfach kann das Leben sein...Ein-Euro-Jobs für alle !!!!
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:47   #2168
Werniman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Welche Qualifizierungen meist du eigentlich, Arbeitssuche2009 ? Dieses "Modul" aller 1€-Jobs wird nämlich von den meisten Maßnahmeträgern großzügig übergangen oder -falls überhaupt- mit sinnlosen Alibi-"Kursen" (sowas wie Word für Anfänger oder Stellensuche via Internet) abgetan.

Einer der offiziellen Rahmenbedingungen von 1€-Jobs ist es ja,daß die Art der Tätigkeit zu den Qualifikationen des Teilnehmers passen sollen und ihn bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen sollen. Nun, gerade bei Sachen wie der Toys Company sieht man ebendiese Bedingungen aber nicht erfüllt. Welche Qualifikation sollte z.B. jemand mitbringen, der monatelang Stofftiere wäscht oder das selbe Puzzle zum x.Mal durch Zusammensetzen (!) auf Vollständigkeit überprüft ? Und inwiefern helfen diese Tätigkeiten einem normalen 1€-Jobber (und damit meine ich nicht irgendwelche Alkis,sondern den großen Rest der Teilnehmer) wieder in Arbeit zu kommen ? Die Jobs, bei denen man solche Kenntnisse braucht, halten sich doch arg in Grenzen. Und ich hab auch noch keinen Chef erlebt, der gesagt hat "Der ist zwar schon 10 Jahre arbeitslos, aber er kann Teddys flicken...den stell ich als Buchhalter ein!".
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:51   #2169
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Zitat von Werniman Beitrag anzeigen
.

Einer der offiziellen Rahmenbedingungen von 1€-Jobs ist es ja,daß die Art der Tätigkeit zu den Qualifikationen des Teilnehmers passen sollen und ihn bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen sollen.
Nun ja, als H4E biste ja eh nur noch ungelernt und (aber das sagt ja keiner offiziell) zu nix mehr zu gebrauchen...darum hat ein Teilnehmer auch keine Qualifikationen mehr, nach denen sich der MT richten muss...das hat schon Kalkül...als Teil der Erwerbslosen-Industrie.....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 10:59   #2170
wolf77
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.10.2006
Beiträge: 491
wolf77 wolf77 wolf77 wolf77
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Zitat von Werniman Beitrag anzeigen
Und ich hab auch noch keinen Chef erlebt, der gesagt hat "Der ist zwar schon 10 Jahre arbeitslos, aber er kann Teddys flicken...den stell ich als Buchhalter ein!".
DER ist wirklich gut
wolf77 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 11:05   #2171
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Zitat von Werniman Beitrag anzeigen
"Der ist zwar schon 10 Jahre arbeitslos, aber er kann Teddys flicken...den stell ich als Buchhalter ein!".
Warte ein wenig, dann gibts bestimmt noch ne Geschichte von vllt einer wunderschönen schwäbischen Witwe, der genau das passiert ist......
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 11:16   #2172
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Danke für Eure Antworten

Zitat von Arbeitssuche2009 Beitrag anzeigen

Mit dieser Einstellung wird natürlich jeder Tag zur Qual. Ich habe gelernt: wenn man aufhört, dagegen zu kämpfen, wird es wesentlich leichter. Mit einer grundsätzlich positiveren Einstellung wird das ganze Leben leichter.
Tschakka! Du schaffst es!
Mit Freude in den Viehwaggon und ab in die Zwangsarbeit!
Arbeit macht frei!


(Heute ist Aufseher-Treffen - deshalb!)
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 12:31   #2173
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.341
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

"Ich habe gelernt: wenn man aufhört, dagegen zu kämpfen, wird es wesentlich leichter. Mit einer grundsätzlich positiveren Einstellung wird das ganze Leben leichter"

Na dann:
http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:A...psNwsclCwNMlZQ
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 18:05   #2174
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke für Eure Antworten

Zitat von Arbeitssuche2009 Beitrag anzeigen
Ich würde mich freuen, wenn ich mir –auch wenn es nur ein 1-Euro-Job ist- eine Beschäftigung aussuchen könnte.
Bei mir war es mal so, daß ich mich mit mehreren Mitbewerbern um eine 1-Euro-Stelle regelrecht „bewerben“ musste. Das finde ich dann weit übertrieben.

Gab bei uns auch mal die Situation, dass sich die Leute rissen, in einer gewissen Einrichtung arbeiten zu können. Denn dort hat es Spaß gemacht, es hat der Zielgruppe geholfen, die sonst sehen müssten, wo sie bleiben, doch leider bekommt diese Einrichtung, die wirklich gemeinnützig ist, keine 1 Euro Jobber mehr und die Zuschüsse werden auch immer weiter zurückgefahren. Evtl. sind inzwischen sogar schon Leute entlassen worden. Letztes Jahr stand dies jedenfalls im Raum, was ich sehr bedauere, denn solch eine Einrichtung gibt es in ganz Deutschland nicht und die Zielgruppe liebt diese Einrichtung.

Von was ich rede? Vom FEZ.

Mit dieser Einstellung wird natürlich jeder Tag zur Qual. Ich habe gelernt: wenn man aufhört, dagegen zu kämpfen, wird es wesentlich leichter. Mit einer grundsätzlich positiveren Einstellung wird das ganze Leben leichter.

Manchmal muss man kämpfen. Eine reine positive Einstellung gibt es nicht und selbst wenn man alles mitmacht, wird einem das Elo Leben zur Hölle gemacht. Selbst wenn man versucht, etwas positives zu bewegen, ja, auch in Ein Euro Jobs... wie ich selbst feststellen musste. Aber das ist ne andere Sache.

Kann man denn auch einen 1-Euro-Job nicht ablehnen? Ich hab bisher die Erfahrung gemacht, daß ich auch Nein sagen durfte, wenn es so ganz und gar nicht in Frage kam.
Allerdings warte ich auch nicht, bis ich irgendwo hingenötigt werde, sondern kümmere mich aktiv selbst drum. Stichwort Eigeninitiative. Aber das hatten wir ja schon. ;-)

Man kriegt Ärger, weil man zugewiesen wird. Rennereien... Aber viele machen das, weil die 170-180 Euro mehr im Monat eine Menge Geld sind.

Jeder intelligente Mensch wird in diesen 1-€-Jobs irre? Meinst Du damit daß jemand, der nicht „irre wird“, irgendwie doof ist?

Es gibt positive Dinge: Man kommt raus, man hat wieder einen festen Rhythmus, man verdient sich was dazu.
Aber es kann auch viele negative Dinge geben, wenn es der MT so will. (Auch wenn gar kein Grund vorhanden ist, aber bei gewissen Leuten reicht es schon, wenn die nur mal mit den Augen klimpern.)

Wieso sollte man in Depressionen verfallen? Man verfällt ja auch nicht in Depris, weil Kosmetika an Tieren getestet wird und diese dafür leiden oder weil Kinder 10 Stunden am Tag für ein paar Cent T-Shirts herstellen. Klar macht es traurig. Aber deswegen depressiv werden?

Depressiv vielleicht nicht, aber die Nerven können blank liegen. Kommt immer aufs Umfeld an bzw. bei einer MAE auf den Chef und die anderen Mitstreiter.

In der Toys wo ich gearbeitet habe – ja ich habe gearbeitet, dort-
war immer genug zu tun. Einige Leute waren aktiv, die meisten sind in ihren alten Verhaltensweisen hängen geblieben: Nichts Tun. Aber diejenigen, die aktiv waren, hatten jeden Tag etwas sehr Wichtiges: eine in ihren Augen sinnvolle Beschäftigung. Und Struktur im Tag.

Wurden die Spielzeuge wenigstens verschenkt an Kinder? Falls nein, sehe ich keine Zusätzlichkeit, wenn sie damit noch Geld gemacht haben.

Na da haben die auch schon sehr resigniert. Viele 1-€-Jobber sitzen ja auch herum. Ich persönlich finde, man soll eben nicht alle über einen Kamm scheren.

Es gibt auch viele, die aus gesundheitlichen Gründen gar nicht können und dann die wenigen Exemplare, die selbst ich sofort auf 0 setzen würde. Falls mich hier jemand verurteilen will: Die Frau war nicht nur faul, aber ich wills nicht weiter erläutern.

Mit anderen Worten: statt sich über die Menschen zu ärgern, die auch in einem 1-Euro-Job Nichts tun, sollte man denen die aktiv werden und mit arbeiten oder zumindest sich Mühe geben, loben und sie fördern.

Man sollte versuchen, zu allen fair zu sein und sie wie Menschen zu behandeln. Doch einige MTs können das nicht.

Nur zuhause oder in einem 1-Euro-Job sitzen und auf ein Wunder hoffen, hat noch nie etwas gebracht. Eigeninitiative ist gefragt. (Aber das hatten wir ja schon, hihi)
Welche Eigeninitiative? Es gibt nicht genug Arbeitsstellen für Jobsuchende. Selbst inkl. aller Sklavenbuden und Callcenter.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 18:19   #2175
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard AW: Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Zitat:
"Ich habe gelernt: wenn man aufhört, dagegen zu kämpfen, wird es wesentlich leichter. Mit einer grundsätzlich positiveren Einstellung wird das ganze Leben leichter"
Jo. Genau das erwartet auch der Veranstalter einer Kaffeefahrt von seiner Kundschaft wenn er den armen Rentnern überteuerte Rheumadecken aufschwatzt.

Motto: Think positiv.
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
toys company, toys, gluecklich, company, arbeitslose

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Toys Company hat Strafanzeige erstattet - Dringende Bitte Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 05.05.2010 19:53
Neue Arbeit Toys Company Dekra TÜV IBB und andere gworti Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 16.07.2009 19:21
Henrico stolz und glücklich Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.03.2009 12:02
Arbeitslose können Autokosten nur eingeschränkt geltend machen Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 18.03.2008 21:58
Arbeitslose durch die Hintertür gefügig machen Sonntagsmaja Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 07.11.2007 10:06


Es ist jetzt 22:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland