Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2009, 12:47   #1276
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
das ding heist ja auch bürgerliches gesetz buch, nicht bürgerliches grundgesetz buch ;)
eben (lass mir doch den Spaß ;) )
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2009, 16:02   #1277
xNasevollx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 108
xNasevollx
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen
eben (lass mir doch den Spaß ;) )
Ist doch egal ob BGB oder GG solange versucht wird die Rechte für Elo`s ausser kraft zu setzen oder zu beschneiden
xNasevollx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2009, 17:11   #1278
ARGEakut
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Köln
Beiträge: 48
ARGEakut Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von tuwas Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

komme erst jetzt dazu das hier zulesen. ARGEakut, du bist also Fallmanager und für die Betreuung der TOYS verantwortlich. Im ersten Moment wollte ich dich in der Luft zerreissen, aber vielleicht weist du ja wirklich nicht weiter und wählst diesen Weg. Übrigens, nicht nur der Vertrag deines Geschäftsführers läuft 2010 aus - auch der von allen in der ARGE Beschäftigten. Wie es bei dir aussieht weiss ich nicht, aber die GF der ARGEN kommen entweder von der Agentur oder vom Landratsamt. Dorthin kehren Sie ja auch in der Regel nach ihren befristeten Engagements in der ARGE zurück. So wie ich dich verstehe bist als "Arbeitssuchende(r)" in diesen Job gekommen. Würde deinen Frust erklären. Aber das ist ein anderes Thema. Der GF hat die "TOYS" gekauft, wie jede andere Maßnahme auch. Nach meinen Erfahrungen für ein halbes Jahr, selten für ein Jahr. Also steht ein Ende bereits fest. Wenn du als Verantworliche(r) feststellst - die Maßnahme funzt nicht - dann tu was. 1. Du könntest die Zuweisungen stoppen (der GF sollte diesen Weg kennen), 2. bei allen Teilnehmern die krank sind oder unentschuldigt fehlen beendest du die Maßnahme. Was bringt das? Da die ARGE nur Teilnehmerbezogen zahlt entsteht ein wirtschaftlicher Druck auf den Träger. Damit kannst auch das Ende einer Maßnahme herbeiführen.
Noch eine kleine Anmerkung am Schluss: Hat euer GF wirklich Angst vor der Presse - oder eher vor seinen Parteifreunden?
Leider muß ich Dir widersprechen, nicht alle GF sitzen fest im Sattel und kehren nach dem Job zur BA oder ins Landratsamt zurück.
´Die Verträge mit der DEKRA sind unterschiedlich, wir müssen jeden Platz bezahlen, egal ob besetzt oder nicht. Und es gibt zum Teil Veträge mit der DEKRA, die länger als ein Jahr laufen :-(
ARGEakut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 18:49   #1279
ARGEakut
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Köln
Beiträge: 48
ARGEakut Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Ausrufezeichen AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hallo in die Runde,
habt Dank für die Tipps zum Umgang mit Beschimpfungen.
Ich habe natürlich nicht vor, irgendwelche Nichtnachdenker vor den Kadi zu ziehen.
Vielmehr hoffe ich, dass Respekt und Nettiquette auch hier etwas gilt.
Da ich im Telefonbuch stehe, kann ich nicht ausschließen, dass diverse Nettigkeiten nicht von hier vertretenden Usern stammen.

Nun, ich will eine Neuigkeit aus der TC aus meinem Beritt mitteilen. Es gibt massivste Beschwerden von Seiten der "Teilnehmer". Günstiger Weise haben sich über jeden Zweifel erhabene Teilnehmer geäußert (sorry, aber es gibt auch notorische Querulanten, die sogar Widerspruch gegen ihre eigenen Angaben einlegen).

Aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich, dass heute in Folge des ARD-Berichts in einigen DEKRA-Niederlassungen Betriebsversammlungen stattfanden.

Und das Beste: An unserem Standort wird über die Verlängerung der Maßnahme noch einmal diskutiert. Eine Kollegin und ich haben der Geschäftsführung einige Beiträge aus dem Forum ausgedruckt.
Diese war ziemlich beeindruckt. Bevor es in die Verlängerung geht, werden ALLE bisherigen und ehemaligen Mitarbeiter (äh, Teilnehmer) befragt.
Meine Bitte: Seid kritisch, seid laut.
Nicht der Mitarbeiter der ARGE ist für die Gesetzgebung verantwortlich - wohl aber für die Umsetzung.
Deshalb auch der Apell an die hier vertretenden Kollegen: Seid kritisch, seid laut und respektvoll.

Es geht auch menschlich - und A***löcher sind in jeder Behörde vertreten.

Bitte berichtet weiter über Mißstände bei der Toys, steter Tropfen höhlt den Stein.
Ich bin ziemlich erstaunt, welche dezidierten Meinungen hier gepostet werden.

Es grüßt Claus alias ARGEakut

ARGEakut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 18:58   #1280
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
Und es gibt zum Teil Veträge mit der DEKRA, die länger als ein Jahr laufen :-(
da hat man aber sehr weit gedacht, dieser rechtsreferendar, welcher die verträge für die ARGE aushandelt, wird wohl um seinen job bangen müssen.
wie kann er solch langfristige verträge aushandeln, wenn doch offensichtlich die ganzen lage bei den toys nicht neu ist?

selbst anhängliche verfahren beim BvG, was teile des SGB angeht, sollten ihm doch zu denken geben, immer mehr leute gehen mit widersprüchen in die SG-Verhandlungen und führen dabei gesetzestexte aus dem GG an, das muss doch einem juristen sauer aufstossen.

oder ist der rechtsreferendar der ARGE auch nur ein 1 euor jobober, ähnlich den 400 euro aufstockern bei deren sicherheitsdienst?

mir kommt das alles wie ein riesen lacher vor.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 19:04   #1281
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
Und das Beste: An unserem Standort wird über die Verlängerung der Maßnahme noch einmal diskutiert.

Ich hoffe, dass es nur bei einer Diskussion bleibt! Wenn man schon unbedingt das Budget verbrauchen muss dann kann man das auch in zielführenden Maßnahmen binden. Die Großen (DEKRA, TERTIA, DAA usw.) müssen nicht immer die Besten sein.

Vielleicht sollte man auch mal versuchen andere Vertragskonditionen auszuhandeln. So wie ich deine Beträge verstanden habe schließt ihr sog. Rahmenverträge über ein bestimmtes Kontingent ab. Warum nicht unverbindlicher? Warum nicht den Veranstalter stärker in die Pflicht nehmen und seinen Profit a) an die Zufriedenheit der Teilnehmer (annonymer Bewertungsbogen nach der Maßnahme) und b)an den späteren beruflichen Eingliederungserfolg der Teilnehmer messen? Kann man doch alles fixieren.

So wie es jetzt läuft bekommen die doch ständig neus Humankapital zugeführt, welches für eine gewisse Zeit "beaufsichtigt" wird. Der Veranstalter macht sein Geschäft. Der Teilnehmer hingegen ist frustriert und seine berufliche Aussicht auf dem Arbeitsmarkt verbessert sich auch nicht. Vielleicht sollte man auch einfach auf diesen Zwang zur Maßnahme verzichten bzw. es so gestalten, dass nicht der SB nach dessen Gusto oder wirtschaftlicher Lage eben HE sinnlos wegqualifiziert. Ich denke, dass man das von Grunde her neu und durchtdacht stricken muß. Denn im Endeffekt schickt ihr riesen Summe Geld täglich durch den Kamin. Diese dubiose Bildungsmafia hat Ähnlichkeit mit der HRE.


Eine Kollegin und ich haben der Geschäftsführung einige Beiträge aus dem Forum ausgedruckt.

Diese war ziemlich beeindruckt.

Naja. Vielleicht hilft das ein wenig bei der Entscheidungsfindung. Immerhin bekommt ihr hier authentische Aussagen von betroffenen und nicht diese Fragebogen die von den Veranstaltern, wahrscheinlich auch noch mit Namen versehen, Frageböge wo das Ergebnis dieser investigativen Befragen feststeht oder sofern kritische diese nie die ARGE erreicht sondern ehr noch in einem Hinterzimmer "frisiert" wird.

Bevor es in die Verlängerung geht, werden ALLE bisherigen und ehemaligen Mitarbeiter (äh, Teilnehmer) befragt.

Meine Bitte: Seid kritisch, seid laut.
Nicht der Mitarbeiter der ARGE ist für die Gesetzgebung verantwortlich - wohl aber für die Umsetzung.
Deshalb auch der Apell an die hier vertretenden Kollegen: Seid kritisch, seid laut und respektvoll.
Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 19:29   #1282
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von ARGEakut Beitrag anzeigen

Und das Beste: An unserem Standort wird über die Verlängerung der Maßnahme noch einmal diskutiert. Eine Kollegin und ich haben der Geschäftsführung einige Beiträge aus dem Forum ausgedruckt.
Diese war ziemlich beeindruckt. Bevor es in die Verlängerung geht, werden ALLE bisherigen und ehemaligen Mitarbeiter (äh, Teilnehmer) befragt.
Meine Bitte: Seid kritisch, seid laut.
Nicht der Mitarbeiter der ARGE ist für die Gesetzgebung verantwortlich - wohl aber für die Umsetzung.
Deshalb auch der Apell an die hier vertretenden Kollegen: Seid kritisch, seid laut und respektvoll.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 21:27   #1283
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.769
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hallo @ arge akut. Schön das jemand von der anderen Seite den Mut hat, hier zu posten.

Aber im Gegensatz zu dem meisten hier, kann ich dir keinen Persilschein ausstellen.

Ich danke dir auch für den Link bezüglich der Sanktionshilfe, dieser war wirklich hilfreich.

Aber was dort geschrieben steht beweist für mich daß, was ich schon immer ahnte.

Es geht nur darum die Menschen mit Vereinbarungen so zu triezen, daß sie einen Fehler machen, den man sanktionieren kann.

Und um nichts anderes geht´s hier. Ich bin Demokratin durch und durch, aber hier laufen Dinge ab, die kein Deutscher einem anderen Deutschen antun darf.

Nein, die kein Mensch einem anderem Menschen antun darf.
Wer da mit macht ist kein Opfer mehr, sondern Täter.

Es hat nichts mehr mit Kampf gegen den Sozialmißbrauch zu tun, hier geht es nur noch um Verunglimpfung ganzer Bevölkerungsgruppen.

Tut mir leid, aber wer da mitmacht ist Täter. Denn ein Demokrat, von dem derartiges verlangt wird, hat die Pflicht sich zu weigern soetwas durchzuführen.

Glaub mir, mir geht es nicht drum dich hier fertig zu machen. Du hast noch ein Gewissen, sonst hättest du hier nicht gepostet.

Ich freu mich sogar über deinen Mut dich hier zu outen.
Aber deine Seele retten kannst du nur selber. Dafür hat H4 zu viele Menschen kaputt gemacht.

Sicher nicht weil du es willst, nein- du versuchst sogar zu retten was noch zu retten ist.

Aber du heulst mit den Wölfen. Wölfe die auf mich zur Zeit keinen Einfluß mehr haben, da selber nicht betroffen.

Aber diese Wölfe haben meiner Seele einst Schaden zugefügt,Schaden der nicht mehr geheilt werden kann.

Für mich kann das Leben nie mehr so werden wie es mal war.
Ich habe eigentlich mein ganzes Leben gearbeitetet, dann wird man krank, muß ein Reha Studium machen.
Und weil dies so lange dauert, fällt man (ohne je ALGI erhalten zu haben) direkt in HartzIV.

Dieser Alptraum liegt zwei Jahre zurück, aber er ist noch so da als sei es erst Gestern gewesen.

Und ich stehe nicht für mich allein, sondern für Mio von Menschen.

Das ist die Wahrheit über H4. Und das reicht ja noch nicht, jeden Tag kann ich in der Zeitung lesen, daß ich ein Sozialschmarotzer war.

Nicht nur das H4 Empfänger in die Armunt getrieben und gedemütigt werden, nein sie werden darüber hinaus auch noch entmenschlicht.

Und du gehörst zu diesen Wölfen. Nimm diese Arbeitshilfen zum Thema Sanktion.
Für einen Humanisten kann es auf diese nur einen Antwort geben. Wenn jemand von dir begehrt dieses Anweisung anzuwenden, kann es für einen Demokraten nur eine Antwort geben--- und diese heißt nein, ich mache da nicht mit.

In Frankreich gab es Mitarbeiter die so reagiert haben.


Lieber Gruß
Hexe
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 21:34   #1284
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
In Frankreich gab es Mitarbeiter die so reagiert haben.
das war riesig stimmt, nennt man auch zivilcourage!
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 21:55   #1285
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
In Frankreich gab es Mitarbeiter die so reagiert haben.
Zitat:
Siehe dort auch: Bericht aus dem Innern der Agentur für Arbeit Frankreich/ANPE (Auszüge):
Fabienne Brutus, erwerbslos wurde Arbeitsvermittlerin Agentur für Arbeit Frankreich/ANPE. Gleich zu Anfang ein Rundschreiben der Leitung, das allen Beschäftigten der ANPE ein striktes Schweigen über betriebliche Ereignisse verordnete. Fabienne, seit 4 Jahren beschäftigt, schweigt nicht. Zuerst anonym begann sie eine Enthüllungsgeschichte über das Leiden der Arbeitssuchenden wie auch der Berater! (…) So ist einiges in Bewegung gekommen. Gewerkschaften haben das aufgegriffen und Beschäftigte haben sich geweigert, Arbeitsuchende aus den Listen zu streichen oder Sanktionen zu verhängen. Es formierte sich eine soziale Dynamik: "Nein das machen wir nicht mehr mit"!!! Mit diesem Hintergrund entstand die Erklärung zur beruflichen und bürgerlichen Ethik von Sud ANPE (Gewerkschaft in der Agentur für Arbeit)…“
[IMG]file:///C:/DOKUME%7E1/ADMINI%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot.jpg[/IMG]Hier die Erklärung im übersetzen Wortlaut:
http://www.labournet.de/diskussion/a...zwang/anpe.pdf

Wie wäre es, wenn "unsere" Argemitarbeiter ein Rundschreiben herausgeben würden, in dem deutlich machen, dass ihre Aufgaben nicht darin bestünden Erwerbslose in nicht vorhandene Jobs zu pressen, um sie dann zu sanktionieren, sondern dass sie "gemeinsam" mit dem Erwerbslosen auf Arbeitssuche gehen, ihm helfen, unterstützen, beraten.
Dass sie die Partner der Erwerbslosen werden, nicht ihre Vollzugsbeamten, Vollstrecker, Schnüffler, Handlanger, Unterstützer eines Systems und einer verqueren Ideologie, usw.

LG

Edit:
Ich musste den Text hier hineinsetzen. Er ist einfach zu schön.
Zitat:
ERKLÄRUNG:
DIE BESCHÄFTIGTEN von ANPE in Tarn, einer Agentur für Arbeit in Frankreich



„Unsere Aufgabe ist es vor allem den Arbeitssuchenden zu helfen, eine Beschäftigung zu finden und das erwarten die Arbeitssuchenden von uns.
Aber es gibt einfach keine Arbeit für alle.
Die Zunahme von Gesprächen, die ständigen Aufforderungen zum Besuch der Agentur werden keine Arbeit schaffen, sondern erhöhen nur das Risiko für die Arbeitssuchenden, gezwungen, schikaniert und abgestraft zu werden.


Wir, die Beschäftigten der ANPE, erklären, dass wir auf keine Weise Menschen schaden wollen, die schon durch den Verlust der Beschäftigung und des Einkommens verletzt sind.
Wir verweigern uns, sie auszugrenzen und wir werden keine Streichungen mehr durchführen, ohne vorher die moralischen und menschlichen Folgen mitzubeachten.


Wir schlagen Angebote vor, aber wir zwingen sie nicht auf. Wir werden Arbeitssuchende nicht zwangsweise in kleine Kästen stecken. Wir erpressen sie auch nicht mit Streichung.


Wir verweigern uns auch der Wut der Arbeitssuchenden ausgesetzt zu werden. Wir verweigern uns eine soziale Polizei zu sein, angewiesen zur Unterdrückung anstatt als öffentlicher Ratgeber für Beschäftigung agieren zu können.


Weder Arbeitssuchende noch Beschäftigte der ANPE sind verantwortlich für den Zustand des Arbeitsmarktes und für die wachsende Präkarisierung. Wir sind mit den Arbeitssuchenden solidarisch.


Wir weigern uns, falsche Zahlen, unlautere Angebote und leere Unterhaltungen zu produzieren, und werden unsere beruflichen Praktiken einsetzen, den Nutzern unserer Dienste zu helfen, im vollen Respekt ihrer bügerlichen Rechte.


Die Beschäftigten der ANPE aus Tarn, gewerkschaftlich organisiert bei SUD

  Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2009, 22:03   #1286
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
Wie wäre es, wenn "unsere" Argemitarbeiter ein Rundschreiben herausgeben würden, in dem deutlich machen, dass ihre Aufgaben nicht darin bestünden Erwerbslose in nicht vorhandene Jobs zu pressen, um sie dann zu sanktionieren, sondern dass sie "gemeinsam" mit dem Erwerbslosen auf Arbeitssuche gehen, ihm helfen, unterstützen, beraten.
Dass sie die Partner der Erwerbslosen werden, nicht ihre Vollzugsbeamten, Vollstrecker, Schnüffler, Handlanger, Unterstützer eines Systems und einer verqueren Ideologie, usw.
das wäre nicht schlecht, nur haben diese wohl zuviel angst dann ihren job zu verlieren.

mir sagte mein letzter SB im beisein meines beistandes: "ich bin nicht hier um sie in arbeit zu bringen, denn die haben wir nicht!"

nun ich vermute ich bin nur dort damit er mich verwalten konnte...
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 01:57   #1287
Argekritiker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.07.2009
Beiträge: 215
Argekritiker
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Also mein SB ist dazu da, dass er mich offenbar in weitere sinnlose Bewerbungsmaßnahmen steckt.
Obwohl, wenn ich so richtig flexibel bin und auch mal "Kaufhauspolierer" (Reinigungsfachkraft) als Bewerbungsziel angebe- was ja nicht gerade motivierend ist - dann sind diese BM nicht mehr so "sinnlos".
__

Zur Klarstellung:

Die Arge finanziert weder Banken, noch Kriege und noch nicht einmal die, die sie zu finanzieren hat. NUR SICH SELBST!
Argekritiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 15:59   #1288
xNasevollx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 108
xNasevollx
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Dieses verlogene ........

schaut euch das mal an

radio aktiv - Hameln

Hoffe es funktioniert als link

Da brüsten die sich doch wirklich damit das 2 Teilnehmer ( Stand vor ca 3 Wochen ) Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt gefunden hätten !!

Ich kenne beide und beide haben die Stellen auf Bemühungen VOR der TC erhalten !

Kommt später noch mehr .....

Lieber martin solltest du das lesen wäre es nett wenn du dich mit mir per PN in Verbindung setzt
xNasevollx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2009, 16:04   #1289
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

ich gehe mal ganz stark davon aus, das diese **** nicht einen auf den ersten markt gebracht haben, wie auch, mit einem strickkurs oder mit puzzel legen oder mit was eigentlich für einer gülle die sie da anbieten?

sie sollten viell. mal richtige toys bauen, die welche bei beate uhse verkauft werden, dann könnten sie die maßnahmeteilnehmer am ende alle unter vollzeit einstellen muhahahar
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 08:41   #1290
elpopel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2008
Beiträge: 34
elpopel
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von ashna Beitrag anzeigen
ein Anfang wäre möglicherweise, wenn die "Kunden" nicht mehr in Massnahmen vermittelt werden, von dessen Massnahmeträgern ihr definitiv wisst, dass sie nur die Gelder abgreifen wollen. Denn was wollen diese Träger machen, wenn sie keine Sklaven mehr bekommen, die den "eigenen Lohn" noch mitbringen?
Wenn diese Gemeinnützigen Einrichtungen wirklich so nobel und hilfreich sind, gibt es doch sicher sehr viele Ehrenamtliche Menschen die andren helfen möchten oder nicht? dann müssten sich solche Einrichtungen auch ohne Fördergelder der ARGE halten können.

Ich wette es heult kein Mensch einer Toys Company hinterher.

Was ist das für ein System bitte, Dekra Vermittlungsquoten liegen laut eigener Aussage viel viel höher wie bei andren 1€ jobs, mit Grund dafür ist doch das jeder der bis zu 12 Monaten nach Abschluss einer Maßnahme der wieder aus der Statistik entfernt wird als erfolg verbucht wird.

Das diese Teilnehmer im Nachhinein in weitere Dekra Kurse gesteckt werden, wie Stablerscheine, Führerscheine u.s.w.

Noch niemals zuvor hat Deutschland so viele Stablerfahrer gehabt wie heute, jede Wette, von den ganzen Menschen die einen PKW Führerschein haben und sich vielleicht erst nach Jahren mal ein eigenes Auto leisten können ganz zu schweigen.

Und wohin werden die Leute Vermittelt mit ihren Führerscheinen? in unternehmen die Ihre Autos natürlich zu Dekra bringen und nicht zum TüV oder nicht?

Mich macht dies System Krank, es ist abartig und unmoralisch.

Die Chefs / Projektleiter arbeiten dort doch nicht weil sie soooo große Menschenfreunde sind, dann würden diese Geld wohl noch mitbringen.

Anstelle einer Dekra Werbetafel bei der F1 für 174.000.00 € kann die Dekra ja diese Toys fördern und nicht die Hand aufhalten.

Gebt diese Gelder lieber für Gutscheine aus die Eltern etwas helfen und ihren Kindern.
elpopel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 09:08   #1291
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von elpopel Beitrag anzeigen
Gebt diese Gelder lieber für Gutscheine aus die Eltern etwas helfen und ihren Kindern.
Bitte keine Gutscheine! Schließlich sind Eltern erwachsen, und damit in der Lage mit Geld umzugehen.
Wir brauchen höhere Regelsätze und Löhne, dann könnten Eltern ihren Kindern gelegentlich Spielsachen kaufen.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 10:43   #1292
PrimaToyHildesheim->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 6
PrimaToyHildesheim
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Einen schönen guten Tag......Tja was soll ich sagen, nu hat es mich auch erwischt, in Hildesheim ist eine "Toy" im Aufbau .
Ein toller Verein ist das..... Die Motivation ist überragend...
Ich wurde sogar schon angemahnt, weil ich dieses forum hier veröffentlicht habe, es kommt also nicht so gut an, seine wahre meinung zu sagen....

Ob mich das wohl interessiert??

Ich weiß nun auf jedenfall, wo ich meine täglichen sechs Stunden, verbringe.......Freue mich drauf.......
PrimaToyHildesheim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 10:46   #1293
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von PrimaToyHildesheim Beitrag anzeigen
Einen schönen guten Tag......Tja was soll ich sagen, nu hat es mich auch erwischt, in Hildesheim ist eine "Toy" im Aufbau .
Ein toller Verein ist das..... Die Motivation ist überragend...
Ich wurde sogar schon angemahnt, weil ich dieses forum hier veröffentlicht habe, es kommt also nicht so gut an, seine wahre meinung zu sagen....

Ob mich das wohl interessiert??

Ich weiß nun auf jedenfall, wo ich meine täglichen sechs Stunden, verbringe.......Freue mich drauf.......
Willkommen im Forum!
Zitat:
Ich wurde sogar schon angemahnt, weil ich dieses forum hier veröffentlicht habe,
Ja, das kann ich mir vorstellen.
Erzähle uns ein bißchen von deiner Zwangsarbeit.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 11:13   #1294
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

ich hätte versucht diesen mist ab zu lehnen, mit hinweis auf die tv produktion.

Zitat:
Ich wurde sogar schon angemahnt, weil ich dieses forum hier veröffentlicht habe
das ist richtig so, immer weiter veröffentlichen, ich würde direkt fleyer auslegen dort wo auf dieses forum hingewiesen wird, vor allem würde ich den thread nennen in dem es um diese kasperbude geht.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 11:16   #1295
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hi,

evtl. solltest du das hier reichhaltig in der Toy´s plazieren:
http://www.elo-forum.org/infos-abweh...erbslosen.html

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 18:30   #1296
kleinchaos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Leute, nun macht mal den ARGEakut nicht so fertig. Er arbeitet so gut er kann, so menschlich er kann. Und nicht nur er. Die, hoffentlichen vielen aber immer noch zuwenigen, die wie er denken und handeln stressen ihre "Kunden" wenigstens nicht mit irrsinnigen Dingen.

Ihm hier Mitschuld am System vorzuwerfen mag vielleicht im Groben so stimmen. Aber welche Büromaus bei einem Rüstungsbetrieb mag sich Mord vorwerfen lassen, weil mit einer Waffe aus ihrer Firma ein Mensch getötet wurde?

Ich finde es mutig, dass er hier seine Sicht der Dinge klarstellt, auch seine Zweifel am System. Wenn noch viel mehr so wären wie er, es könnte für manchen von uns etwas leichter werden. Schikanen würden weniger werden, im besten Fall verschwinden. (Ich weis, ein Traum).

Zur DEKRA: ich hatte vor 11 Jahren dort eine Umschulung, ein ganz neues Berufsbild, bzw wurde es damals als Beruf erst anerkannt. Die Schule hat Spaß gemacht, DEKRA steht ja für Automobil und hat da auch die meisten Kenntnisse.
Allerdings ist mir diese Toys auch suspekt. Den Bericht hab ich natürlich gesehen und war, gelinde gesagt, erschrocken.

Auf der 1. oder 2. Seite dieses Threads schrieb ein ehemaliger Teilnehmer, dass es kein Lagerprogramm gab.
Während meiner Umschulung damals wurden wir an WERBAS geschult, eine DEKRA-eigene Software zur Lagerhaltung und kompletten Auftragsbearbeitung bis zur Verwaltung.
Obwohl ich das Programm recht umständlich fand (lag wohl am zu großen Umfang) und auch nur eingeschränkt praxistauglich, so wundert es mich doch, dass es dieses Programm zumindest innerhalb der DEKRA nicht mehr gibt.

PS: lese grad, dass werbas jetzt eine eigene Firma ist. Nunja. Vielleicht sind sie ja zu teuer geworden
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 18:46   #1297
elpopel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2008
Beiträge: 34
elpopel
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

also die dekra "toys company" sparrt überall ein wo es möglich ist.

vom klebeband oder werkzeugen bis hin zum eignen internetauftritts, alles muss kostenfrei, freeware oder gespendet sein.

mir ist nicht bekannt ob die dekra toys company finanzmittel erhalten von der arge um sowas wie Druckerpatronen und der gleichen zu finanzieren.

jedoch falls dies der fall sein sollte, frage ich mich wer dies kontrolliert.
elpopel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 18:51   #1298
xNasevollx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 108
xNasevollx
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Das passiert bei Gegenwehr.
Ich hatte ja weben der TC die IG-Metall eingeschaltet. Dort liegen inzwischen weitere Beschwerden vor.
Erfolg dabei: die Maßnahme wird überprüft.

Bevor dieses nur erflogt würde ich erstmal gründlich durchleutet. Der GS des JobCenters sieht es als erforderlich an das ich eine MAE mache. Erbegründet dieses u.a. Mit Datensätzen von mir, die aus dem Jahr 1997 (!!!) sind.
Weiterhin damit das ich eine aus Eigenbemühungen gefundene Stelle nicht angetreten habe.
Stellenbescheibung: Vertrieb 1000€ + Prov. + Firmenfahrzeug in Festanstellung.

Ich also von Hameln nach Hannover und von dort nach Bielefeld.
Die Firma nannte sich Webstyle residierte in einem Bürokomplex in 1 (!) Raum und an dem Stand auch nicht Webstyle sondern Euroweb.
Dsa gespräch dauert ca. 10 min nichts von dem in der Beschreibung genannten Konditionen stimmte auch wurde die genaue Tätigkeit nicht beschrieben.
Daheim angekommen recherchierte ich das die Firma Euroweb mit de Referenzkundenmasche arbeitet d.h. ich hätte referenzkunden suchen müssen denen angeblich kostenlos eine Homepage erstellt wird in Wirklichkeit den Kunden einen Vertrag "unterjubeln" der ca 6000€/netto kostet.
Damit hatte sich das ganze normal schon erledigt.
Am nächsten Tag erhielt ich von der Firma Webstyle einen Anruf ich könnte anfangen, ich sollte mir vorerst für 400-500€ ein Fahrzeug kaufen und sollte mich, auf eigene Kosten, am 12. in Ddorf zu einer Schulung einfinden.
Ich also die Urlaubsvertretung meiner FM angerufen und die Sachlage geschildert und das ich eine solche Tätigkeit nicht ausübe.
Wäre auch kein Problem.

Dieses wird mir nun als mangelnde Bereitschaft durch den GS des JonCenters ausgelegt!
Er sieht das in Zusammenhang mit der ToysCompany so das , wenn ich aus der Maßnahme TC komme, ich dann aber gleichzeitig eine neue MAE antreten muss !

Krank oder ?
xNasevollx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 18:57   #1299
xNasevollx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 108
xNasevollx
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von kleinchaos Beitrag anzeigen
Leute, nun macht mal den ARGEakut nicht so fertig. Er arbeitet so gut er kann, so menschlich er kann. Und nicht nur er. Die, hoffentlichen vielen aber immer noch zuwenigen, die wie er denken und handeln stressen ihre "Kunden" wenigstens nicht mit irrsinnigen Dingen.

Ihm hier Mitschuld am System vorzuwerfen mag vielleicht im Groben so stimmen. Aber welche Büromaus bei einem Rüstungsbetrieb mag sich Mord vorwerfen lassen, weil mit einer Waffe aus ihrer Firma ein Mensch getötet wurde?

Ich finde es mutig, dass er hier seine Sicht der Dinge klarstellt, auch seine Zweifel am System. Wenn noch viel mehr so wären wie er, es könnte für manchen von uns etwas leichter werden. Schikanen würden weniger werden, im besten Fall verschwinden. (Ich weis, ein Traum).

Zur DEKRA: ich hatte vor 11 Jahren dort eine Umschulung, ein ganz neues Berufsbild, bzw wurde es damals als Beruf erst anerkannt. Die Schule hat Spaß gemacht, DEKRA steht ja für Automobil und hat da auch die meisten Kenntnisse.
Allerdings ist mir diese Toys auch suspekt. Den Bericht hab ich natürlich gesehen und war, gelinde gesagt, erschrocken.

Auf der 1. oder 2. Seite dieses Threads schrieb ein ehemaliger Teilnehmer, dass es kein Lagerprogramm gab.
Während meiner Umschulung damals wurden wir an WERBAS geschult, eine DEKRA-eigene Software zur Lagerhaltung und kompletten Auftragsbearbeitung bis zur Verwaltung.
Obwohl ich das Programm recht umständlich fand (lag wohl am zu großen Umfang) und auch nur eingeschränkt praxistauglich, so wundert es mich doch, dass es dieses Programm zumindest innerhalb der DEKRA nicht mehr gibt.

PS: lese grad, dass werbas jetzt eine eigene Firma ist. Nunja. Vielleicht sind sie ja zu teuer geworden
Es gibt ein Programm " Baumann " dieses kann kostenlos aber nur eingeschränkt an 2 Arbeitsplätzen genutzt werden.
xNasevollx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 20:47   #1300
ARGEakut
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Köln
Beiträge: 48
ARGEakut Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von kleinchaos Beitrag anzeigen
Leute, nun macht mal den ARGEakut nicht so fertig. Er arbeitet so gut er kann, so menschlich er kann. Und nicht nur er. Die, hoffentlichen vielen aber immer noch zuwenigen, die wie er denken und handeln stressen ihre "Kunden" wenigstens nicht mit irrsinnigen Dingen.

Ihm hier Mitschuld am System vorzuwerfen mag vielleicht im Groben so stimmen. Aber welche Büromaus bei einem Rüstungsbetrieb mag sich Mord vorwerfen lassen, weil mit einer Waffe aus ihrer Firma ein Mensch getötet wurde?

Ich finde es mutig, dass er hier seine Sicht der Dinge klarstellt, auch seine Zweifel am System. Wenn noch viel mehr so wären wie er, es könnte für manchen von uns etwas leichter werden. Schikanen würden weniger werden, im besten Fall verschwinden. (Ich weis, ein Traum).

Zur DEKRA: ich hatte vor 11 Jahren dort eine Umschulung, ein ganz neues Berufsbild, bzw wurde es damals als Beruf erst anerkannt. Die Schule hat Spaß gemacht, DEKRA steht ja für Automobil und hat da auch die meisten Kenntnisse.
Allerdings ist mir diese Toys auch suspekt. Den Bericht hab ich natürlich gesehen und war, gelinde gesagt, erschrocken.

Auf der 1. oder 2. Seite dieses Threads schrieb ein ehemaliger Teilnehmer, dass es kein Lagerprogramm gab.
Während meiner Umschulung damals wurden wir an WERBAS geschult, eine DEKRA-eigene Software zur Lagerhaltung und kompletten Auftragsbearbeitung bis zur Verwaltung.
Obwohl ich das Programm recht umständlich fand (lag wohl am zu großen Umfang) und auch nur eingeschränkt praxistauglich, so wundert es mich doch, dass es dieses Programm zumindest innerhalb der DEKRA nicht mehr gibt.

PS: lese grad, dass werbas jetzt eine eigene Firma ist. Nunja. Vielleicht sind sie ja zu teuer geworden
Hallo kleinchaos, hallo @all,

vielen Dank erstmal für die "in Schutz nahme" - das tut gut.
Aber ich habe mich ja nicht umsonst (aber kostenlos *fg*) beim Forum angemeldet, ich kann "hard stuff" wohl vertragen.

ARGEakut ist hier nicht der einzige FM/AV/pAp :-)
Wir haben uns entschieden, Fragen unter fragdochmaldiearge@gmx.de
zu beantworten
Bitte legt Euch eine Aliasadresse zu, die NICHT bei der BA/ ARGE registriert ist.
Mails werden gemäß Vereinbarung der U-Boote täglich abgerufen, nicht aber unbedingt taggleich beantwortet.
Wir werden Euch nie nach persönlichen Daten fragen. Je genauer die Frage, desto genauer die Antwort.

Gruß ARGEakut
ARGEakut ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
toys company, toys, gluecklich, company, arbeitslose

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Toys Company hat Strafanzeige erstattet - Dringende Bitte Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 05.05.2010 19:53
Neue Arbeit Toys Company Dekra TÜV IBB und andere gworti Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 16.07.2009 19:21
Henrico stolz und glücklich Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.03.2009 12:02
Arbeitslose können Autokosten nur eingeschränkt geltend machen Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 18.03.2008 21:58
Arbeitslose durch die Hintertür gefügig machen Sonntagsmaja Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 07.11.2007 10:06


Es ist jetzt 22:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland