Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2008, 21:53   #426
DieChaotin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: Dillingen an der Donau
Beiträge: 121
DieChaotin
Beitrag AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen
Anscheinend hab ich etwas überlesen -
welche Beiträge lassen Dich darauf schließen, daß ich "derartig unfähig bin, mit Konfliktsituationen und Kritik umzugehen"?


Hoffentlich nur eine rhetorische frage.
Also DAS konnte man eigentlich gar nicht überlesen...
Gehts nur um das?
Daß ich mir kein braunes Gedankengut unterstellen lassen will und die gemachten Aussagen dazu persönlich für äußerst bedenklich halte?
__

----------------------------------------

Man muß noch Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern gebären zu können.

(Friedrich Nietzsche, Werk: Also sprach Zarathustra)
DieChaotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 21:58   #427
Susann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2008
Beiträge: 392
Susann
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Keine Behautpung, Feedback.

Mein Eindruck von deinem Auftritt hier ist, dass Du dich profilierst, weil Du - aus welchen Gründen auch immer - dich für etwas Besseres hälst als andere Erwerbslose. Und damit versuchst Vorurteile über Erwerbslose zu verfestigen, dich nicht haltbar sind, sie sind respektlos und verletzend.

Wäre es anders, würdest Du fähig sein andere Erfahrungsberichte anzunehmen und auch zu respektieren und hättest es nicht nötig sie lächerlich zu machen oder weiterhin zu provozieren. Dein Bericht steht gleichberechtigt neben denen, die dir nicht gefallen.

Und meine Erfahrungen zeigen bisher eindeutig, dass eine Maßnahme, AGH oder Qualifizierung ist egal, die darauf hinweist das jemand langzeitarbeitslos ist und denen ihr Ruf oft genug sehr negativ vorauseilt, schädigend für Denjenigen im Lebenslauf ist, ausser für den meiner Meinung nach "asozialen" Arbeitsmarkt, wo die Arbeitsbedingungen mir die Haare zu Berge stehen lassen, vom Verdienst ganz zu Schweigen.

Und jeder Träger unterstützt diese Entwicklung und die Vorurteile und schadet den Erwerbslosen meiner Ansicht nach, wenn er solche Maßnahmen für Erwerbslose anbietet.

Und ich habe persönlich diese bereits angesprochene Infantilisierung erlebt, wo qualifizierte Erwachsene wie Kleinkinder von meist entsprechend geschulten SozPäds gehandhabt wurden.

Aber es ist natürlich auch ein Sehen-Wollen, nicht nur Sehen-Können, was geschieht und es entsprechend objektiv beurteilen zu können. In erster Linie werden hier große Geschäfte abgewickelt, die Interessen der Menschen, die diesen Profit erst ermöglichen, stehen an letzter Stelle.

Leuchtende Kinderaugen: gerne. Auf der Basis vernünftig bezahlter Arbeitsplätze aus dem ersten Arbeitsmarkt.

LG
Susann
Susann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:01   #428
Atlantis
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Aus vermeintlichem Glück kann auch schnell wieder Unglück werden.

Ich halte das Konzept der Toys Company für mehr als fraglich, und wir sollten da ganz genau hinschauen.

Aber es bringt auch nix, deswegen jemanden fertig zu machen, der da einen Strohhalm für sich sieht.
zumal sie nur ein facette der toys darstellt , hier geht es um die koordinierte ausbeutung der gesamten toys buden im bundesgebiet.
Atlantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:08   #429
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Atlantis Beitrag anzeigen
zumal sie nur ein facette der toys darstellt , hier geht es um die koordinierte ausbeutung der gesamten toys buden im bundesgebiet.
Genau! Und wenn man sieht in welcher Geschwindigkeit hier eine Bude nach der anderen aufgezogen wird, wird ja jedem klar: Hier muss richtig Geld zu verdienen sein. Die DEKRA ist schließlich kein Gutmenschenverein.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:14   #430
DieChaotin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: Dillingen an der Donau
Beiträge: 121
DieChaotin
Beitrag AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
doch nichts verstanden. Schade eigentlich. Und nun?
Mal sehen, ob du doch noch erkennen kannst, was ich geschrieben habe. Bestimmt aber nicht, was du glaubst vernommen zu haben. Nun gut. Ich persönlich habe leider nicht die Zeit hier laufend zu schauen. Muss leider zu viel arbeiten und kann leider nicht immer schauen, was du grade so schreibst.


Es steht Dir frei, mir zu erklären, was ich nicht verstanden habe.
In Deiner Arbeit will ich Dich nicht behindern, ich kann mir schon vorstellen, daß es für Dich viel zu tun gibt.

Du hast im Thread etwas von einer Strafanzeige gegen das Forum geschrieben, darf ich dazu mehr wissen?
Mir ist unverständlich, wie man eine Strafanzeige an das Forum richten kann.
Die User posten hier ihre eigene Meinung, oder nicht?

LG
Angie
__

----------------------------------------

Man muß noch Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern gebären zu können.

(Friedrich Nietzsche, Werk: Also sprach Zarathustra)
DieChaotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:14   #431
Jesaja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ich warte auch immer noch auf Stellungnahmen zu den Postings #345 (PUT) und #395 (mir), denn sonst bekräftigt sich nur der Eindruck, dass hier gesellschaftskritische Statements einfach umschifft werden, und nur auf Kommentare zurückgeschossen wird, die nicht rundum sachlich sind, oder aus dem Zusammenhang gerissen, lächerlich gemacht werden.
Jesaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:16   #432
jens67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 37
jens67
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Nabend,

off topic:


Eins möchte ich mal vorrangig loswerden. Ich dachte, hier wird diskutiert und nicht diffamiert! Oder liege ich da falsch? Aus Susi Sorglos wird also plötzlich wortkreativ "Susi Bumskopp" o.ä.

Ist dies das Nievau hier? Dann klinke ich mich auch aus.

Back to Topic:

Mein Frau kam gestern zu mir und teilte mir mit, dass auf RTL <-! gleich Regionalnachrichten kommen. Es würde gezeigt werden, wie Dieter Bohlen in Oldenburg zu irgend so einer Castingshow aufruft. Ich habe also RTL eingeschaltet. Es kam auch ein kurzer Einspieler zu eben diesem Besuch.

Interessant war allerdings, was kurz vorher in den NEWS gesendet wurde. In perfekter Inszenierung wurde die Toys Company Bremerhaven vorgestellt. Allzuweit möchte ich auf diese Inszenierung nicht eingehen. Sicherlich wird sie im Netz zu finden sein. Ich habe sie einmal gesehen - und das reicht mir bei Weitem.

Toys Company:

Diese Zeilen richten sich vorallem an @Chaotin. Oft sehe ich, dass Du im konjungtiv schreibst - sprich - Ihr müsst es erlebt haben um zu merken, was das für ein "guter" Laden ist. Ich aber rede von Tatsachen! Ich habe deine Traumfabrik miterlebt! Ich kann nur über die Toys Company Oldenburg berichten. Deinen Aussagen zufolge ist es aber generell so, bei jeder Toys Company. Ich weiss an dieser Stelle nicht, wie Du über die Toys Oldenburg urteilen kannst. Urteilen kann man nur wenn man dort gewesen ist. Warst Du auch in Oldenburg?

Dekra:


Mir wurde bereits vor Tagen gesagt, dass die Dekra in Erwägung zieht, Anzeige zu erstatten. Dies habe ich für einen Scherz gehalten. Ein Unternehmen, welches sich mit einer Jahresumsatzsumme von 1,5 Milliarden brüstet hat plötzlich Angst vor einem Forum? Sieht man seitens der Dekra die Felle schwimmen? Weiter möchte ich dies an dieser Stelle nicht kommentieren.

Bestehen/Rechtfertigung des Projektes:

Ich betone vorab - alles persönlich gemachte Erlebnisse! Ich war zugegen! Und nicht nur ich.

Die ARGE Oldenburg verlangte im April dieses Jahres eine Bilanz. Bilanz in dem Sinne, dass dargelegt werde sollte, wieviel "Spielzeug" eingesammelt und wieder ausgegebn wurde. In diesem Moment trat Panik auf. Man führte zwar eine Excel-Tabelle (die muss man gesehen haben, wer Ahnung davon hat verfällt in einen Lachkrampf). Es leifen die Projektleiter umher und riefen immer wieder "Das kann doch nicht sein - so wenig?!?" Doch es kann!

Glaube einer Statistik nur, wenn Du sie selbst gefälscht hast.

Irgendwie komme ich doch auf den Beitrag von RTL zurück. Gezeigt wurde eine ältere Frau. Sie wird bei der Toys Bremerhaven als "Puppen-Doc" bezeichnet. Liebevoll näht sie vor laufender Kamera Nähte bei Stoffteddies zu und "operiert" auch mal ein Auge.

Stofftiere, Teddys u.ä. wurden zu meiner Zeit bei der Toys in Oldenburg in die Waschmaschine gegeben und anschließend getrockent. Probelm dabei war/ist - keiner wollte die haben. Die Stofftiere wurden in gelben Säcken gesammelt zu je 50 Stück. Diese Säcke wurden dann im "Aussenlager" (eine Garage) gehortet. Wenn die Garage voll war wurde der Rest im Treppenhaus gestappelt.

Da, wie bereits erwähnt, diese Stofftiere haben wollte, gingen sie an Stiftungen. Hier sei nur "Rumänienhilfe" genannt. Die Größenordnung liegt also bei 40, 50, 60 Sack Stofftiere. Jedes Stofftier einzeln gelistet.

Ergibt ein feines Sümmchen, oder? 1 Stofftier = 1 Spielzeug + der übliche Schrott. Wohin das geht? - Egal, die Summe stimmt. Die ARGE war zufrieden, sah sie doch nur die Zahl ;)

Das ist alles? Nein, es geht besser! Bücher, deutsche Märchenbücher. Die Regale sind voll damit. Möchte hier keiner haben (was ich persönlich schade finde). Also die Bücher stehen Regaleweise <<<---voll! Was macht man? Richtig, man schickt diese Bücher nach Weissrussland, Rumänien usw. Ich finde, das macht Sinn! Zumnidest für die Statistik. (Ich schätze, die Bücher wurden Vorort nach Heizwert sortiert und verteilt).

Noch ein Beispiel, zähle gerne alle auf - dann wird es aber wirklich deprimierent.


Hierbei handelt es sich nicht um ein Einzelbeispiel - aber es ist symbolisch.

Die sogenannte "Werkstatt" ist auch verantwortlich für die Direktannahme von Spielzeug. Hier gibt also ein "Spender" seine "Spielsachen" direkt an der Tür ab. Mir fällt hier wieder der Toys Mitarbeiter aus Bremerhaven ein, welcher vor einem riesen Playmobil-Piratenschiff sitzt - da ist das folgende bestimmt unvorstellbar.

Es kam ein ""Spender". Dieser stellte mehrere Tüten vür die Tür. Pflichtbewusst trug man diese Tüten in die Werkstatt zur Sichtung. Jemand erklärte sich bereit, eben diese "Tüten" zu sichten. Zum Vorschein kam einfach Plastikschrott. Jetzt wird es bitter! Und ich stand daneben! Besagter Person griff ein drittes mal in die erste Tüte. Angemerkt sei, es war kurz nach der Frühstückspause! Der besagte dritte Griff führte zu einem Vollgriff in eine Vollgeschissene Unterhose! Ich rede hier nicht von einer "gebrauchten" Unterhose mit "Bremsspur" sondern von einer leicht bräunlichen Masse in Form einer Wurst.

Ja! - Toys macht Arbeitlose froh! Was direkt danach passiert ist, muss man wohl nicht erzählen.

Einzelfall? Wieviele soll ich nennen.

Meint Ihr etwa, jetzt gäbe es zB Gummihandschuhe? Erinnert sich jemand an mein Post mit dem Warmwasser? Da ist Eigeninitiative gefragt.

Schlusssatz:


Ich betone immer wieder! Ich berichte über die Toys Company Oldenburg. Ich erfinde nichts und für alles habe ich harte Fakten oder Zeugen!


------------------------
jens67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:18   #433
Atlantis
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Unser Problem ist, dass sich der deutsche der nicht zu den oberen gehört wirklich
alles von seinen unverschämten herrschenden "Eliten" gefallen lässt, ohne dass er revoltiert.
Da werden Millionen von Euros solchen Trägern wie der Toys in den Hintern geschoben, dafür ist Geld vorhanden, sehr viel Geld
sogar. Dem Hartzer missgönnt man dagegen jeden Cent, das Geld währe besser in einer Regelsatzerhöhung vorrangig für Kinder und dann auch für die Erwachsenen Angelegt !!
Diese Art der Beschäftigung im 1 Euro Job ist Ausdruck der Verletzung des Rechtsstaatsprinzips mit Verletzung der Grundrechte.
Atlantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:22   #434
Jesaja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von DieChaotin Beitrag anzeigen

Du hast im Thread etwas von einer Strafanzeige gegen das Forum geschrieben, darf ich dazu mehr wissen?
Mir ist unverständlich, wie man eine Strafanzeige an das Forum richten kann.
Die User posten hier ihre eigene Meinung, oder nicht?

LG
Angie
Stell dich nicht dümmer dar, als du bist.
Natürlich ist dieser Thread der TC und den Trägern ein Dorn im Auge, das wurde spätestens ab dem Zeitpunkt augenscheinlich, als immer mehr "Störer" hier auftauchten, und das ELO für TN der TC gesperrt wurde.
Jesaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:29   #435
Atlantis
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Jesaja Beitrag anzeigen
Stell dich nicht dümmer dar, als du bist.
Natürlich ist dieser Thread der TC und den Trägern ein Dorn im Auge, das wurde spätestens ab dem Zeitpunkt augenscheinlich, als immer mehr "Störer" hier auftauchten, und das ELO für TN der TC gesperrt wurde.
was ist TN ?
Atlantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:31   #436
Jesaja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Atlantis Beitrag anzeigen
was ist TN ?
Teilnehmer
Jesaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:54   #437
Atlantis
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Genau! Und wenn man sieht in welcher Geschwindigkeit hier eine Bude nach der anderen aufgezogen wird, wird ja jedem klar: Hier muss richtig Geld zu verdienen sein. Die DEKRA ist schließlich kein Gutmenschenverein.
währ doch interessant wie viel die real für jeden kunden bekommen, transparenz bei den geldern was bleibt dem kunden was bleibt bei der Toys/DEKRA.
Atlantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 22:57   #438
pagix
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2005
Beiträge: 465
pagix Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Den Rtl Bericht gibt es hier zu sehen.
pagix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 23:12   #439
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Atlantis Beitrag anzeigen
währ doch interessant wie viel die real für jeden kunden bekommen, transparenz bei den geldern was bleibt dem kunden was bleibt bei der Toys/DEKRA.
Zur Zeit gibt es 45 Filialen, mit laut Website der Dekra bis zu 50 EE-Jobber.

Also, sagen wir mal 2000 EE-Jobber. Für jeden ca. 300,- € Kopfpauschale im Monat. Da sind wir dann bei 600.000,-€ im Monat.

Darüberhinaus gibt es sicher noch andere Töpfe, die angezapft werden. Steuerliche Vergünstigungen wegen Gemeinnützigkeit ( z.B. wg. der Spenden), Kommunale Zuschüsse (z.B. für die Anmietung der Räumlichkeiten) und ganz sicher gibt es auch europäische Töpfe, die noch zusätzlich aufgemacht werden. - Das ist schon eine schöne, runde Sache, die man bei der Dekra da erfunden hat.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 23:14   #440
jens67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 37
jens67
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Sorry,

ein Fehler sei mir gegönnt - ich meinte nicht Bremerhaven sondern Wilhelmshaven.
jens67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 23:50   #441
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.769
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen
Wann denn? Am Montag? Von wem?
Wer- wie- was-Chaotin= Angelika--ach ne, daß war eine echt interessante Info. Ich glaubs ja nicht, schön das Chaotin jetzt endlich ein gesicht kriegt.

@ Chaotin nicht schlecht was du dir hier zusammenfakest.
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 23:53   #442
jens67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 37
jens67
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ein noch:

Es gab ja mal den Namen Toy´s <--- mit Apo vorm "s". Irgendwann dieses Jahres kam ein Herr zur Toys? Toy´s? und wollte eben dieses privat in Norddeutschland aufziehen. Angesichts des Gewinns nicht zu verachten. (Ich kenne den Herrn - stand daneben, bevor wieder gefragt wird "woher weisst du das?")

Der gute Herr war/ist "Lagermeister".

Wir sollten ihm helfen einen Einblick in die volle "arbeitsweise" zu geben. Von Personal bis zum leztten Detail...

Haben auch alle gemacht. Was daran jetzt eigenaretig ist? Er wollte sein Projekt

Toy´s XXXXX <-- Name/Ort spielt keine Rolle

nennen.

Vier Wochen später/ist der Name "Toys Company" per Markenrecht geschützt. Diesbezüglich gibt es ein Rundschreiben - von wegen wehe, wehe - böser Junge. (Ohne Gewinnaussicht lässt sich niemand den Namen schützen).

Ich glaube, das war der Herr, der das in Bremerhaven machen wollte...

Aber die Dekra lässt sich doch nicht die Fische vom Brot nehmen.

[joke]

Ein Toys-Projektleiter sagt:
"Pro Opfer, was hier sitzt bekomme ich Geld! Ich versuche seit Monaten von diesem Geld über meine Verhältnisse zu leben, ich schaff es einfach nicht! Wahnsinn, oder? Jetzt muss ich aber los! Der Hummer wird sonst kalt.

[/joke]
jens67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 00:03   #443
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.769
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von jens67 Beitrag anzeigen
Nabend,

off topic:


Eins möchte ich mal vorrangig loswerden. Ich dachte, hier wird diskutiert und nicht diffamiert! Oder liege ich da falsch? Aus Susi Sorglos wird also plötzlich wortkreativ "Susi Bumskopp" o.ä.

Ist dies das Nievau hier? Dann klinke ich mich auch aus.

Back to Topic:

Mein Frau kam gestern zu mir und teilte mir mit, dass auf RTL <-! gleich Regionalnachrichten kommen. Es würde gezeigt werden, wie Dieter Bohlen in Oldenburg zu irgend so einer Castingshow aufruft. Ich habe also RTL eingeschaltet. Es kam auch ein kurzer Einspieler zu eben diesem Besuch.

Interessant war allerdings, was kurz vorher in den NEWS gesendet wurde. In perfekter Inszenierung wurde die Toys Company Bremerhaven vorgestellt. Allzuweit möchte ich auf diese Inszenierung nicht eingehen. Sicherlich wird sie im Netz zu finden sein. Ich habe sie einmal gesehen - und das reicht mir bei Weitem.

Toys Company:

Diese Zeilen richten sich vorallem an @Chaotin. Oft sehe ich, dass Du im konjungtiv schreibst - sprich - Ihr müsst es erlebt haben um zu merken, was das für ein "guter" Laden ist. Ich aber rede von Tatsachen! Ich habe deine Traumfabrik miterlebt! Ich kann nur über die Toys Company Oldenburg berichten. Deinen Aussagen zufolge ist es aber generell so, bei jeder Toys Company. Ich weiss an dieser Stelle nicht, wie Du über die Toys Oldenburg urteilen kannst. Urteilen kann man nur wenn man dort gewesen ist. Warst Du auch in Oldenburg?

Dekra:


Mir wurde bereits vor Tagen gesagt, dass die Dekra in Erwägung zieht, Anzeige zu erstatten. Dies habe ich für einen Scherz gehalten. Ein Unternehmen, welches sich mit einer Jahresumsatzsumme von 1,5 Milliarden brüstet hat plötzlich Angst vor einem Forum? Sieht man seitens der Dekra die Felle schwimmen? Weiter möchte ich dies an dieser Stelle nicht kommentieren.

Bestehen/Rechtfertigung des Projektes:

Ich betone vorab - alles persönlich gemachte Erlebnisse! Ich war zugegen! Und nicht nur ich.

Die ARGE Oldenburg verlangte im April dieses Jahres eine Bilanz. Bilanz in dem Sinne, dass dargelegt werde sollte, wieviel "Spielzeug" eingesammelt und wieder ausgegebn wurde. In diesem Moment trat Panik auf. Man führte zwar eine Excel-Tabelle (die muss man gesehen haben, wer Ahnung davon hat verfällt in einen Lachkrampf). Es leifen die Projektleiter umher und riefen immer wieder "Das kann doch nicht sein - so wenig?!?" Doch es kann!

Glaube einer Statistik nur, wenn Du sie selbst gefälscht hast.

Irgendwie komme ich doch auf den Beitrag von RTL zurück. Gezeigt wurde eine ältere Frau. Sie wird bei der Toys Bremerhaven als "Puppen-Doc" bezeichnet. Liebevoll näht sie vor laufender Kamera Nähte bei Stoffteddies zu und "operiert" auch mal ein Auge.

Stofftiere, Teddys u.ä. wurden zu meiner Zeit bei der Toys in Oldenburg in die Waschmaschine gegeben und anschließend getrockent. Probelm dabei war/ist - keiner wollte die haben. Die Stofftiere wurden in gelben Säcken gesammelt zu je 50 Stück. Diese Säcke wurden dann im "Aussenlager" (eine Garage) gehortet. Wenn die Garage voll war wurde der Rest im Treppenhaus gestappelt.

Da, wie bereits erwähnt, diese Stofftiere haben wollte, gingen sie an Stiftungen. Hier sei nur "Rumänienhilfe" genannt. Die Größenordnung liegt also bei 40, 50, 60 Sack Stofftiere. Jedes Stofftier einzeln gelistet.

Ergibt ein feines Sümmchen, oder? 1 Stofftier = 1 Spielzeug + der übliche Schrott. Wohin das geht? - Egal, die Summe stimmt. Die ARGE war zufrieden, sah sie doch nur die Zahl ;)

Das ist alles? Nein, es geht besser! Bücher, deutsche Märchenbücher. Die Regale sind voll damit. Möchte hier keiner haben (was ich persönlich schade finde). Also die Bücher stehen Regaleweise <<<---voll! Was macht man? Richtig, man schickt diese Bücher nach Weissrussland, Rumänien usw. Ich finde, das macht Sinn! Zumnidest für die Statistik. (Ich schätze, die Bücher wurden Vorort nach Heizwert sortiert und verteilt).

Noch ein Beispiel, zähle gerne alle auf - dann wird es aber wirklich deprimierent.


Hierbei handelt es sich nicht um ein Einzelbeispiel - aber es ist symbolisch.

Die sogenannte "Werkstatt" ist auch verantwortlich für die Direktannahme von Spielzeug. Hier gibt also ein "Spender" seine "Spielsachen" direkt an der Tür ab. Mir fällt hier wieder der Toys Mitarbeiter aus Bremerhaven ein, welcher vor einem riesen Playmobil-Piratenschiff sitzt - da ist das folgende bestimmt unvorstellbar.

Es kam ein ""Spender". Dieser stellte mehrere Tüten vür die Tür. Pflichtbewusst trug man diese Tüten in die Werkstatt zur Sichtung. Jemand erklärte sich bereit, eben diese "Tüten" zu sichten. Zum Vorschein kam einfach Plastikschrott. Jetzt wird es bitter! Und ich stand daneben! Besagter Person griff ein drittes mal in die erste Tüte. Angemerkt sei, es war kurz nach der Frühstückspause! Der besagte dritte Griff führte zu einem Vollgriff in eine Vollgeschissene Unterhose! Ich rede hier nicht von einer "gebrauchten" Unterhose mit "Bremsspur" sondern von einer leicht bräunlichen Masse in Form einer Wurst.

Ja! - Toys macht Arbeitlose froh! Was direkt danach passiert ist, muss man wohl nicht erzählen.

Einzelfall? Wieviele soll ich nennen.

Meint Ihr etwa, jetzt gäbe es zB Gummihandschuhe? Erinnert sich jemand an mein Post mit dem Warmwasser? Da ist Eigeninitiative gefragt.

Schlusssatz:


Ich betone immer wieder! Ich berichte über die Toys Company Oldenburg. Ich erfinde nichts und für alles habe ich harte Fakten oder Zeugen!


------------------------
Na ja jetzt zieh dich mal nicht an Susi Bumskopp hoch, das war ein Fauxpass meinerseits.
Immer wenn ich an die denke ist vor meinen Augen das Bild und Blondie und Dankwart Bumskopp( ein bekanntes Comic)
Na ja und dann schrieb ich wohl statt Susi S Susi B.
Habs auch erst später gemerkt.

Und tut mir auch leid-- ne das wär jezt gelogen, aber war nicht beabsichtigit.
Dein Post war allerdings sehr objektiv

LG
Hexe
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 00:07   #444
DieChaotin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: Dillingen an der Donau
Beiträge: 121
DieChaotin
Beitrag AW: Toys Company

Zitat von Susann Beitrag anzeigen
Keine Behautpung, Feedback.

Mein Eindruck von deinem Auftritt hier ist, dass Du dich profilierst, weil Du - aus welchen Gründen auch immer - dich für etwas Besseres hälst als andere Erwerbslose. Und damit versuchst Vorurteile über Erwerbslose zu verfestigen, dich nicht haltbar sind, sie sind respektlos und verletzend.

Das ist Deine Ansicht, eine Interpretation -
ich war, bin nichts "besseres", und halte mich auch nicht dafür. Ebensowenig habe ich die Absicht, mich zu "profilieren".
Ich berichte aus EINER von 39 TC's.


Wäre es anders, würdest Du fähig sein andere Erfahrungsberichte anzunehmen und auch zu respektieren und hättest es nicht nötig sie lächerlich zu machen oder weiterhin zu provozieren. Dein Bericht steht gleichberechtigt neben denen, die dir nicht gefallen.

So ist es, und daß ich Erfahrungsberichte nicht annehme, nicht akzeptiere und lächerlich mache laß ich mir auch nicht unterstellen.
Wieder eine Sache der Interpretation.

Wie man hier mit mir teilweise umgeht, weil man sich nicht vorstellen kann, daß es auch anders geht, wie man mich hier teilweise in der Luft zereißen will hast Du wohl überlesen.
Ich beleidige und denunziere hier jedenfalls niemanden.

Nettes Beispiel hierfür ist "Hexe45", ihre Diffamierungen sind dann wohl für Dich (und andere hier) in Ordnung?

Und meine Erfahrungen zeigen bisher eindeutig, dass eine Maßnahme, AGH oder Qualifizierung ist egal, die darauf hinweist das jemand langzeitarbeitslos ist und denen ihr Ruf oft genug sehr negativ vorauseilt, schädigend für Denjenigen im Lebenslauf ist, ausser für den meiner Meinung nach "asozialen" Arbeitsmarkt, wo die Arbeitsbedingungen mir die Haare zu Berge stehen lassen, vom Verdienst ganz zu Schweigen.

Die einen werten Schulungen, Maßnahmen, kleinere Jobs usw. negativ, andere eben positiv, daß man nicht daheim rumsitzt.
Da gehen die Meinungen bei Arbeitgebern auseinander.
Auch die Argumentationen dieser dazu.

(...)

LG
Susann
LG
__

----------------------------------------

Man muß noch Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern gebären zu können.

(Friedrich Nietzsche, Werk: Also sprach Zarathustra)
DieChaotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 00:32   #445
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Sonntagsmaja http://www.elo-forum.org/images/buttons/viewpost.gif
@ chaotin
Weißt Du, was ich nicht verstehen kann?
Daß Du Dich nicht einfach daheim im stillen Kämmerlein darüber freust, daß Du es bei TC so gut getroffen hast, sondern daß Du so enorm viel Zeit und Energie dafür verwendest, andere von Deinen scheinbar positiven Erfahrungen und Erkenntnissen zu berichten?
Danach gefragt oder drum gebeten hatte ja hier glaub ich wohl keiner......

wie süß..... *gggg*
Du meinst, es ist unerträglich, wenn jemand kein Miesepeter ist?


Falsch, das meine ich nicht. Es wundert mich nur, wie jemand quasi mit Gewalt versucht, sein "Glück" zu teilen. Warum, wenn wir doch sooo undankbar und unbelehrbar sind?

Ist das ein Versuch, mir den Schnabel zu verbieten?
Nö. Es war nur eine Frage.
Zutritt für andersdenkende verboten?
Nö. Steht mir nicht zu das zu verbieten.
Meinungen nur von Leuten erwünscht, die eine passende Meinung haben?
Nö. Mich wundert nur, was man so alles in meine Fragen reininterpretieren kann.
Ist jetzt nicht Dein Ernst, oder.....
Siehe oben.

Hier gehts um die TC's, und als TN einer solchen äußere ich mich, ob es nun Dir oder anderen paßt oder nicht.
Mir persönlich egal. Aber ich nehme mir frecherweise das Recht heraus, mich über Dein Verhalten zu wundern und deswegen nach dem "warum" zu fragen. Eine ehrliche Antwort erwarte ich ja schon gar nicht mehr.
Dich und andere hab ich auch nicht gebeten, mich zu beleidigen oder mich in der Luft zu zerreißen für die Tatsache, daß meine Erfahrungen nunmal anders sind.
Wo beleidige ich Dich? Mit meiner Frage?

Also ich persönlich wüßte mit meiner Zeit schöneres anzufangen

Echt? Was denn, sag mal?
Das dachte ich mir. Schon traurig, wenn einen gewisse Sachen gedanklich so in Anspruch nehmen, daß man überhaupt keinen Blick mehr für andere Dinge hat bzw. sie einem noch nicht mal einfallen.
Und was meine Zeit angeht, so sind Auskünfte darüber zu privat für ein Forum.
Zu ergründen wie ich die vergangen Stunden verbracht habe, überlasse ich getrost Deiner Phantasie
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 00:36   #446
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.769
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Toys Company

Zitat von DieChaotin Beitrag anzeigen
LG
Schön daß ich so beliebt bin :-). Diffamierungen-welche? daß ich dich aufgezogenen Sprechpuppe nenne.

Sorry aber so plapperst du mal nun daher-- einfach ein Programm abspulen.

Und wenn Gegenargumente kommen, dann drohst du einfach.

Klar ich mag Menschen wie dich nicht, ohne Menschen wie dich wäre die Welt meines Erachtens ein ganzes Stück besser.
Aber das ist meine Meinung und deine von mir dürfte da wohl kaum besser sein.
Aber das wiederum ist dein gutes Recht.

Und? Das ist eben meine Meinung, aber was hat das mit diffamieren zu tun.

Weil ich etwas gegen Bildungsinstititionen habe die Leerläufer sind und nichts vermitteln?

Da ist auch der Rechnungshof meiner Meinung. Und hier schreiben ja genügend Teilnehmer und die geben dem Rechnungshof doch recht.


Sorry das hat nix mit Diffamierungen zu tun.

Ich beleidige dich auch nicht, du spulst eben das Pogramm einer Sprechpuppe ab und das machste schon seit über zwie Wochen.

Von dir kommt nix aber auch absolut nix, was irgendwie auf Tiefgang schließen könnte.

Da ist nix wo ich erkennen kann, du setzt dich mit der Sache ernsthaft und kritisch auseinander oder daß du gar hinterfragst.

Diffamiren tust du und zwar die Erwerbslosene, du laberst doch was von Pflichten der Erwerbslosen.

Klar die Gesetze haben andere gemacht, aber du enziehst Menschen die Exestenzgrundlage, weil sie nicht nach Toy wollen.

Du meldest der Agre, der mag sich nicht glücklich machen lassen.

Und damit bist letztendlich du derjenige, der den Ausgegrenzten den Streß bereitest der nicht will.

Du denkst nicht eine Sek. nach über die Konsequenzen des Satzes nach--der da heißt der will nicht.

Der muß plötlich um sein täglich Brot klagen, klar nicht weil du das gesetz gemacht hast, aber du bist der Auslöser und das hast du ja oft durchblicken lassen.

Ne ne ich diffamiere dich nicht, ich mag eben Menschen wie dich nicht.

Als Medizinerin würde ich dir dennoch helfen und zwar genau so als ob du eine nahe Angehörige wärst.

Das gebietet mir meine Berufsehre und meine humanistische Einstellung.

Als Hexe habe ich viele Menschen kennen gelernt, Idealisten, Fanatiker, Demokraten, Betler und Despoten.

Und ich versuche in jedem Menschen das Gute zu sehen.

Aber in dir sehe ich nichts gutes und je mehr ich von dir lese destoweniger mag ich dich.
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 00:41   #447
jens67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 37
jens67
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hallo Chaotin!

Kannst Du nicht mal eine simple Frage beantworten?

Warst Du in Oldenburg? Oder musst du erst deine Projektleiter befragen, wie Du auf diese Frage zu antworten hast?

Brauchst nicht antworten - alles Regelkonform bestimmt. Hast ja ein "Anleiter" der Dir die Arbeit "Zuweisst"

---------------

Bei MäckDonalds hab ich mal gesehen, dass die einen MiMo haben - Mitarbeiter des Monats. Kann es sein sein, dass Du den quasi per Anstellung geerbt hast.

--------------


Chaotin, wir haben den Monat November! Was nu mit Deinen "Bausteinen" bei der Toys? Immer noch keine Festeinstellung? Das ja mal ne Frechheit! So eine wortbegabte Frau findet nicht mal einen Job? Kann doch nicht sein?!?

Toys-Braunschweig öffnet Dir doch sämtliche Türen! Immer noch Hartz IV Opfer?

Das kann ich nicht gut heissen. Eine so angagierte Frau? Man, bei der Toys in Oldenburg werden sogar eingestellt, die bei 3 nicht auf dem Baum sind. Da muss doch bei Dir was möglich sein?!? Bin echt verwundert.

-------------------

Wie lange, @Chaotin, wird Dein "Traumprojekt" noch verlängert? Ich dachte, bei 6 Monaten ist Schluss - ok, bei guter Führung 9 Monate. 12 Monate geht bei der Toys in Oldenburg nur, wenn man ein echtes Prob hat: Bewährung, Vorstrafe, Klappsmühle, Drogen.

Sorry - mal wieder kein Mist oder Blödsinn - sondern Ernst!

Also, Chaotin, sag an - wo ist dein Problem. Kannst mir gerne eine PN schicken! Selbst Dir kann ich helfen - ehrlich jetze und vor allem - ohne schei*s - im Gegensatz was Du hier verbreitest.

Frankfurter Applaus für Chaotin..........
jens67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 01:05   #448
DieChaotin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: Dillingen an der Donau
Beiträge: 121
DieChaotin
Beitrag AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

# 345

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Alle Zitate sind Äußerungen von Chaotin

Ja was denn nun bitteschön. Wenn die Teilnehmer nicht dumm wie Stroh sind und auch fähig sind, zusammenzuarbeiten, warum ist es denn dann ein Ziel der Maßnahme, dass diese selbst zu denken und zu handeln anfangen? Erst anfangen zu denken und zu handeln kann man doch nur, wenn man es vorher noch nie getan hat, oder? Also sind sie dann doch dumm wie Stroh und nicht fähig zusammenzuarbeiten?
Wenn die DEKRA solche Ziele (Menschen das Denken beibringen zu wollen) in ihren Maßnahmen festlegt, dann zeigt das, was sie von den Teilnehmern hält und welche Einstellung sie zur menschlichen Würde besitzt.

Man scheint meinen Satz falsch verstanden zu haben, mir entstand der Eindruck, als meine man hier, TN seien dumm wie Stroh.


Ich habs geahnt. So sieht die Weiterbildung und Qualifizierung bei den TC`s aus. Eigentlich wird an Universitäten nicht anders gearbeitet. Aber halt, es besteht nur ein "kleiner" Unterschied. Das Studium an der Universität wird begleitet von ausgebildeten Akademikern wie Professoren, Doktoren, wisenschaftlichen Mitarbeitern. Und diese verstehen zumindest ihr Fach und können den Studenten Studieninhalte richtig vermitteln und beibringen. In den TC`s sollen das die Teilnehmer gefälligst untereinander machen. Und noch ein "kleiner" Unterschied. Um an einer Universität zugelassen zu werden und diese Form der Wissensaneignung überhaupt erfolgreich bewältigen zu können, muss man zuvor das Abitur abgelegt haben, d. h. es müssen die Voraussetzungen da sein, denn sonst wird diese Art der Wissensaneignung wohl kaum erfolgreich zu bewältigen sein.
Aber in den TC`s ist man natürlich schon weiter. Da bringt man den Teilnehmern überhaupt erst mal das Denken bei und macht dann auf höchstem Niveau (eigenständige Wissensaneignung) gleich weiter. Nur merkwürdig, dass kein Unternehmer und auch keine staatliche Stelle diese, auf "höchstem Niveau" stehende, "Qualifizierung und Weiterbildung" anerkennen will. Und ich habe es schon an anderer Stelle gesagt, Lehrer können in Zukunft bei allen Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen dank der innovativen Ideen der DEKRA überall komplett eingespart werden.

siehe hier: DEKRA Akademie


Ich wüsste zwar nicht wie man eine Bewerbung in den eigenen vier Wänden anders hinbekommt und warum man dazu unbedingt eine "Weiterbildungseinrichtung" wie die TC`s benötigt, aber so sieht also das "Training" dafür in den TC`s aus. Hier wird selbst auch noch der Trainer eingespart. Der vorgelegte Text wird nicht mal angefasst (herumgekritzelt) , es werden vielmehr Empfehlungen (textliche und optische Verbesserungen) herausgegeben, welche man übrigens auch in jedem beliebigen Buch über Bewerbungen nachlesen könnte. Der hochgelobte und allwissende Projektleiter ist sicherlich auch noch als Bewerbungstrainer extra ausgebildet. Allerdings müßte er dann schon ein wenig mehr Initiative ergreifen und sich nicht nur einfach etwas vorlegen lassen, wozu er dann verbal seinen Senf gibt.

So habe ich das weder gemeint noch geschrieben. Das ist Deine Interpretation, natürlich negativ....
Warum eigentlich?


Ach so, ausgenutzt wird niemand. Da hatte jemand bei der DEKRA eine tolle Idee (vielleicht war diese Idee ja auch eine Kollektivarbeit).
Der Ausgangspunkt. Wenn von der Wirtschaft im umfassendsten Sinne jede Menge Arbeitskräfte entlassen werden, weil man diese für die Erfüllung der wirtschaftlichen Aufgaben infolge Produktivitätssteigerungen nicht mehr benötigt und diese dann vor die Tür des Staates kippt, was macht man nun mit denen. Ein großes Loch schaufeln und rein damit? Geht schlecht. Also es bleibt (derzeit noch) nur übrig, diese Menschen mit durchzufüttern und zwar auf unterstem Niveau (Hartz IV). Aber natürlich kann man den "Überflüssigen" nicht einfach mal so Essen, Kleidung und Unterkunft geben. Was sollen denn da diejenigen denken, die derzeit noch in Lohn und Brot stehen bei den Unternehmern (weil sie z. Zt. noch benötigt werden) und die das Ganze auch noch bezahlen sollen. Also haben auch diese "Überflüssigen" zu arbeiten. Selbstverständlich ohne Lohn, weil sonst hätte sie die Wirtschaft ja gleich in Lohn und Brot behalten können und sie bekommen ja schon Essen, Kleidung und Unterkunft vom Staat. Wie bewerkstelligt man nun soetwas. Man erfindet die 1€ Jobs. Alle Tätigkeiten, deren Ausübung für ein vernünftiges Gemeinwesen zwar notwendig oder zumindest nützlich, aber für die Wirtschaft unattraktiv oder dem Staat zu teuer sind, werden nun 1€ Jobbern übertragen. Nur ist die Durchführung dieser Idee nicht ganz so einfach, weil man dazu wieder viele Helferlein braucht. Also überlegt man sich pro "Überflüssigen" eine Kopfpauschale an diejenigen zu zahlen, die sich dieser "Überflüssigen" annehmen und auch besagte Tätigkeiten, die sonst angeblich nicht oder nicht zu dieser Zeit durchgeführt würden (Gemeinnützigkeit), von diesen "Überflüssigen" machen lassen. Außerdem haben diese Helferlein auch noch gleich die Aufgabe, diese "Überflüssigen" unter Kontrolle zu halten und nach außen den Anschein zu erwecken, dass sie qualifiziert werden, damit sie angeblich wieder einen bezahlten Arbeitsplatz bekommen könnten irgendwann in der Zukunft. Nun sind ja viele Varianten des Einsatzes von 1€ Jobbern möglich, z. B. auch regulär bezahlte Tätigkeiten durch 1€ Jobber zu ersetzen. Nur mit der Begründung der Gemeinnützigkeit hapert es immer ein wenig. Gemeinsam ist aber allen diesen Varianten, dass die Helferlein des Staates, also die Maßnahmeträger, mehr Geld für einen "Überflüssigen" kassieren, als sie selbst für diesen aufwenden müssen und das auch jede Einrichtung, Verein, Unternehmer oder was auch immer sich in so ein Helferlein verwandeln kann.
Und jetzt kommt die grandiose Idee der DEKRA ins Spiel. Sie sagten sich, wie können wir uns dieses Angebot vom Staat zu nutze machen, und auch Geld vom Staat abgreifen. Wir müssen uns also der "Überflüssigen" annehmen, sie arbeiten lassen, gleichzeitig den Anschein erwecken als würden wir sie qualifizieren, wir müssen sie unter Kontrolle halten können und gemeinnützig soll das Ganze auch noch aussehen. Wie kann man das also machen. Man kann z. B. nicht mehr benötigtes Kinderspielzeug (fällt fast in jedem Haushalt an) einsammeln, ein wenig sauber machen und weiterverschenken. Was dafür notwendig ist wie Lager, Buchhaltung, Werkstatt, Vertrieb usw., also alles was ein normales Unternehmen beherrschen muß, da lassen wir dann eben den "Überflüssigen", sprich unseren Maßnahmeteilnehmern, das Rad noch mal neu erfinden und geben das dann als Qualifizierung und Weiterbildung aus. Das wirkt sehr sozial und gemeinnützig, kostet uns nichts, wir haben eine super Propaganda, weil wir mit Kinderglück argumentieren können, aber wir haben auch gleichzeitig für uns als DEKRA das Wichtigste erreicht, wir verdienen daran. Und weil man ja umsomehr verdient, je mehr Maßnahmeteilnehmer man einsetzen kann, desto mehr TC`s eröffnen wir eben und verteilen diese über das ganze Land BRD. Ins Ausland können wir zwar noch nicht gehen, weil uns ausländische Regierungen für unsere Superidee nichts zahlen, aber vielleicht wird das ja noch.

Das Verwerfliche daran ist, liebe Chaotin, dass die Wirtschaft dieses Landes, statt Arbeitsplätze anzubieten und das erwirtschaftete Ergebnis gerecht aufzuteilen, Eltern und damit deren Kinder erst zu "Überflüssigen" und Bedürftigen macht. Es ist nicht gottgegeben, dass es überhaupt bedürftige Kinder gibt. Niemand wird bedürftig geboren. Diese Bedürftigkeit ist von Menschen bewust so eingerichtet worden. Und es ist Verwerflich, wenn man diese schlechten Menschen auch noch unterstützt, indem man nicht gegen die Ursachen der Bedürftigkeit ankämpft, sondern diese einfach so hinnimmt und meint, schon was Gutes getan zu haben, indem man vermeintlich die Folgen zu lindern versucht, aber in Wirklichkeit damit den Mechanismus (Profit zu machen) noch unterstützt.

Das Verwerfliche besteht somit hauptsächlich im Motiv der DEKRA nicht wirklich Kindern kostenlos und gemeinnützig helfen zu wollen, sondern selbst Profit zu machen. Die Kinder und freudige Kinderaugen sind der DEKRA dabei völlig schnuppe. Und jeder, der diese Zusammenhänge nicht begreift und für solche Einrichtungen noch Propaganda betreibt, blickt für mich nicht über den eigenen Gartenzaun hinnaus.

Ausgenutzt werden würde heißen, man darf nur Zeit in den TC's absitzen und sonst nichts.
Das ist eben hier nicht so, und dazu hab ich mich auch schon ausführlich ausgelassen.
Nochmal: Ich betreibe nicht "Propaganda", ich berichte über die TC und die von mir gemachten Erfahrungen, in der ich TN bin.
Zum Thema "Bedürftigkeit" gebe ich Dir recht. So lange es Firmen gibt, die eher Arbeitsplätze abschaffen statt mal dranzudenken, daß Kaufkraft nur entsteht, wenn möglichst viele in gut bezahlte Arbeit kommen, die arbeitenden Menschen anständig bezahlt werden, damit sie leben können und nicht nur existieren, wirds wohl nicht aufwärts gehen.

M.E. sollten mal den Arbeitgebern mehr auf die Finger geklopft werden, schließlich haben die auch eine soziale Verantwortung.

Die Dekra ist für die TN allerdings nicht Arbeitgeber.
TC ist Q-Maßnahme mit MAE (das ist mein Kenntnisstand) - aus dieser Maßnahme heraus sollen TN in den 1. Arbeitsmarkt kommen.




Gruß
PUT
__

----------------------------------------

Man muß noch Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern gebären zu können.

(Friedrich Nietzsche, Werk: Also sprach Zarathustra)
DieChaotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 01:47   #449
DieChaotin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: Dillingen an der Donau
Beiträge: 121
DieChaotin
Beitrag AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

# 395

Zitat von Jesaja Beitrag anzeigen
@ Chaotin Ich würde doch gerne mal sehen, dass du auf die Argumente eingehst, die PUT hier genannt hat. Generell war ja zu bemerken, dass du geflissentlich alles ignoriert hast, was sozialkritisch über die TC und Maßnahmen im Allgemeinen gepostet wurde.

Also nochmal: Ich kann nur von der TC berichten, in der ich bin. Ignoriert hab ich hier gar nix. Ich gehe auf manches nur nicht ein - kann daran liegen, daß ich mit so manchem nichts anfangen kann.

(...)
Der einzelne Mensch wird von der Masse isoliert und dazu hinerzogen, die Welt nur durch das Ego und die eigenen Interessen geleitet wahrzunehmen, gesamtgesellschaftliches Denken wird ausgeblendet und einfach nicht verstanden.

Das hast du hier ja schon dutzend Mal bewiesen, wenn du nicht verstehen wolltest, dass die User hier im Forum politischen Vorgänge und Denkweisen hinterfragen, und prognostizieren worauf diese im schlimmsten Fall hinauslaufen können, während du ihnen immer nur wieder "Pessimismus" und eine "negative" Grundeinstellung vorwirfst.

Eben, "im schlimmsten Fall", und vom schlimmsten gehe ich eben nicht aus, ist nicht mein Ding.
Was nicht automatisch heißt, daß ich nur meinen Tellerrand kenne.

Da sind auch Vergleiche zu totalitären Regimen (vergleichen heisst ja nicht gleichsetzen) gar nicht so weit hergeholt. Auch in der DDR wurde man immer dazu angehalten, stramm und fröhlich ganz im Sinne des Sozialismus mitzumachen, wer nicht mitmacht ist negativ,

(und weil ich hier nicht so mitmach und anderen eben nicht nach dem Mund rede, ist das für andere hier negativ, könnte man meinen)

hasst die Zukunft, ist konterrevolutionär und wird zurechtgestuzt. (...)

Ich werd irgendwie das Gefühl nicht los, daß man mich hier zurechtstutzen will....

In Arbeit zu kommen rechtfertigt eben nicht alles, vor allem nicht den Abbau von Grund- und Menschenrechten und auch keine schlechten Löhne.

Es geht hier auch nicht darum, ob man von positiven oder negativen Erfahrungen berichtet, sondern darum in konkreten Fällen bedenkliche politisch-wirtschaftliche Tendenzen darzustellen.
Darüber hatte ich mich bereits einmal ausgelassen.

Man sollte auch meinen, dass die großartigen Aufgaben, die in der TC auf dich warten, für eine ausgebildete Bürokauffrau nur Pillepalle ist.

Ich steig da immer noch nicht so richtig durch, was man sich hier vorstellt, wie es bei uns zu geht....

Wenn ich nur ein bißchen meine Organisations- und PC-Kenntnisse auffrischen will, ordne ich den Krempel in meinen Regalen, oder kaufe mir den MS-Office-Kurs auf CD-Rom für 3 Euro aus dem Supermarkt.

In der TC geht es um weit mehr, als nur irgendwas in Regale ordnen oder einen 3-Euro-Kurs. Wenn man's nicht sehen will oder kann, dann sieht man's natürlich nicht.

Ich kann natürlich auch ein Ehrenamt machen, das wohl von einem zukünftigen Arbeitgeber eher anerkannt wird, als 'ne komische MAE oder 1-Euro-Maßnahme, bei der der AG wahrscheinlich sowieso davon ausgeht, dass man diese nicht freiwillig gemacht hat. All diese schon genannten Argumente haste ignoriert.

Ich denk mal, das kommt auf den Arbeitgeber an, wie er Maßnahmen etc. sehen will.


__

----------------------------------------

Man muß noch Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern gebären zu können.

(Friedrich Nietzsche, Werk: Also sprach Zarathustra)
DieChaotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 01:56   #450
DieChaotin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: Dillingen an der Donau
Beiträge: 121
DieChaotin
Beitrag AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen
Du reagierst auf Kritik also durch Schreien und Stampfen, sehr reif und professionell.
Denn genau das bedeutet rote Schrift und 5fache Schriftgröße in einem Forum.
Mal ganz abgesehen vom exzessiven Gebrauch von Smilies in praktisch jedem Posting.
Quod erat demonstrandum.
Man unterscheide zwischen Kritik und Beleidigung.
Ich laß mir hier nicht unterstellen was mit brauner Suppe zu tun zu haben.
Ist es professionell, sich über Smilies in Postings aufzuregen?
__

----------------------------------------

Man muß noch Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern gebären zu können.

(Friedrich Nietzsche, Werk: Also sprach Zarathustra)
DieChaotin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
toys company, toys, gluecklich, company, arbeitslose

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Toys Company hat Strafanzeige erstattet - Dringende Bitte Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 05.05.2010 19:53
Neue Arbeit Toys Company Dekra TÜV IBB und andere gworti Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 16.07.2009 19:21
Henrico stolz und glücklich Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.03.2009 12:02
Arbeitslose können Autokosten nur eingeschränkt geltend machen Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 18.03.2008 21:58
Arbeitslose durch die Hintertür gefügig machen Sonntagsmaja Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 07.11.2007 10:06


Es ist jetzt 22:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland