Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2008, 11:54   #276
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Bevor man überhaupt dort hingeht, klopft man doch wohl erst den Zuweisungsprozess ab.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 12:07   #277
Leseratte2008->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.10.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 17
Leseratte2008
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Cramer

Hingehen musst du leider wenn du die weisung von der arge hast
Argumente kannst du dort natürlich runter lassen sofern diese
auch überlegt und angebracht sind

alles andere zieht Abmahnungen und Sanktionen nach sich für dich
also dein Freund ist ja eine richtige landmine für solche tips


@ Hexe 45

Nichts zu Danken

mfg Leseratte2008
Leseratte2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 12:16   #278
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von cramer Beitrag anzeigen
Ich habe jetzt auch eine Zuweisung für diesen Schuppen bekommen
hm, wie wärs einfach mit hingehen, angucken, anhören,- und dann gucken, ob nicht für Dich,- und nur Du zählst hier, ob nicht für Dich doch etwas Positives da rausziehen kannst? Schau, es ist tausendmal besser, was zu tun, was dann doch vielleicht für Dich sinnvoll sein könnte,- als daheim rumzuhocken, die "Stallpflicht" abzusitzend, sich weiter depressiv und weggeworfen fühlend,- warum nicht dort? Egal, was andere sagen ... Heinz PS: Diese Spielzeug-Reparatur-Idee ist eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die wirtschaftlichen Interessen nicht schadet, da die Empfänger der Endprodukte (arme Kinder) sich kommerziell nicht mit Spielzeug versorgen könnten. Sowas wurde davor nur im Rahmen von Entwicklungshilfe im Ausland angeregt. Und hier in Deutschland gab es z.B. den einen oder anderen Ortsverband des Kinderschutzbundes, wo z.B. dann ein Bastelkreis jährlich im Vorfeld von Weihnachten zusammenkam, abgelegte und kaputte Spielsachen sammelte, renovierte, reparierte,- und sie dann über die Kleiderkammer des Kinderschutzbundes an Bedürftige, oder an Kinderheime, etc. gaben. Ähnliches gibt es, auch ehrenamtlich, mit Fahrrädern, die dann ins Ausland gespendet werden.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 12:36   #279
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
hm, wie wärs einfach mit hingehen, angucken, anhören,- und dann gucken, ob nicht für Dich,- und nur Du zählst hier, ob nicht für Dich doch etwas Positives da rausziehen kannst? Schau, es ist tausendmal besser, was zu tun, was dann doch vielleicht für Dich sinnvoll sein könnte,- als daheim rumzuhocken, die "Stallpflicht" abzusitzend, sich weiter depressiv und weggeworfen fühlend,- warum nicht dort? Egal, was andere sagen ... Heinz PS: Diese Spielzeug-Reparatur-Idee ist eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die wirtschaftlichen Interessen nicht schadet, da die Empfänger der Endprodukte (arme Kinder) sich kommerziell nicht mit Spielzeug versorgen könnten. Sowas wurde davor nur im Rahmen von Entwicklungshilfe im Ausland angeregt. Und hier in Deutschland gab es z.B. den einen oder anderen Ortsverband des Kinderschutzbundes, wo z.B. dann ein Bastelkreis jährlich im Vorfeld von Weihnachten zusammenkam, abgelegte und kaputte Spielsachen sammelte, renovierte, reparierte,- und sie dann über die Kleiderkammer des Kinderschutzbundes an Bedürftige, oder an Kinderheime, etc. gaben. Ähnliches gibt es, auch ehrenamtlich, mit Fahrrädern, die dann ins Ausland gespendet werden.
Tja Rounddancer - es scheint mir ganz so - als wärst du ein Aspirant für einen der begehrten 1,50 Euro-Managerposten bei der Company - also, frisch auf

Grüße - Emma
__

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen. (Loriot)

(Wenn ich allein bin, bin ich am wenigsten allein (Cicero)
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 12:48   #280
ArNoN
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 971
ArNoN ArNoN ArNoN
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Und wie ich jetzt weiß, kommt auch die Beschäftigung von nach § 16a geförderten ALG II-Empfängern (wir erinnern uns: Langzeitarbeitslose Menschen, die mindestens zwei Beschäftigungshindernisse haben, können von jedem Arbeitgeber auf der Basis tariflicher Bezahlung für erstmal zwei Jahre eingestellt werden,- und diese Arbeitgeber bekommen bis zu 75% der Lohnkosten vom AA ersetzt. Gegen Ende der zwei Jahre wird dann geprüft, ob die Hindernisse noch immer bestehen,- und dann kann verlängert werden,- ggf. bis zum regulären Eintritt der Altersrente.) nicht recht in die Erfolgszone. Denn bisher stellen fast nur gemeinnützige Organisationen (Caritas, etc.) solche Menschen ein, reguläre, private Arbeitgeber nicht.
warum haben denn private Arbeitgeber diese Hemmnisse? Ich haette evtl. sogar einen potentiellen 'Chef', der mich unter den genannten Bedingungen einstellen wuerde - leider ist er nicht so bewandert mit den ganzen Beantragungen etc, und meine Fallmanagerin sagt nur, dass er sich bei ihr melden solle - aber Infos gibt's keine. Sie pruefe dann, ob und warum dem AG evtl. was zustehen wuerde, was das fuer eine Arbeit ist, warum die gefoerdert werden soll etc. - und die Frau hat so gar keinen Plan, das ist das Schlimme...

Der Arbeitgeber bekommt doch 75% vom AG-Brutto erstattet, also bin ich einerseits eine preisguentige Kraft fuer ihn, und mir ist auch geholfen...
Zitat von DieChaotin Beitrag anzeigen
Hier ist keine PR-Agentur....
es liest sich aber so...
Zitat:
Da hast Du vollkommen recht. Allerdings ist dazu zu sagen, daß unsere Spender bis jetzt keine Spielwaren in einem wie von Dir beschrieben "verseuchten" Zustand abgegeben haben. Augenscheinlich in Ordnung heißt natürlich nicht tatsächlich ok.
ach, Du 'siehst' die Bakterien? Du solltest Dich beim Robert-Koch-Institut bewerben, da bekommst Du sicherlich deutlich mehr als 1 EUR nochwas die Stunde - wenn diese Faehigkeit denn wirklich so sein sollte!
Zitat:
Plastikspielzeuge, Kleinteile, Figuren usw.: werden mit haushaltsüblichen Reinigungsmitteln eingesprüht, "abgeschrubbt" oder eben gründlich abgewaschen (großer Reinigungsraum vorhanden).
womit schonmal eine ordnungsgemaesse Desinfektion nicht gegeben ist in meinen Augen...
Zitat:
Was wirklich nach "verseucht" aussieht und in absolut desolatem Zustand ist, wird von uns entsorgt.
s.o. - Respekt vor Deinem Auge!
Zitat:
Hab ich noch was vergessen oder was falsch verstanden?
letzteres, vieles - aber ok, wenn Du zufrieden bist, bittesehr... Dann viel Spass, und das meine ich ernst!

Wenn man aber nur seine Zeit da absitzt, sich wegen Kleinkram anschreien laesst und die 'Forderung' auch nicht wirklich funktioniert, kann man gleich zu Hause bleiben.

Du scheinst es ja gut getroffen zu haben - mit Waschraum, Kuehlkammer etc. Ich bin mir sicher, wenn sich gewisse Aufsichtsbehoerden gewisse TCs anschauen wuerden, waere der Laden sofort dicht (Sicherheitsmaengel, Arbeitsschutz etc.).

Arno.
ArNoN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:01   #281
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
Schau, es ist tausendmal besser, was zu tun, was dann doch vielleicht für Dich sinnvoll sein könnte,- als daheim rumzuhocken, die "Stallpflicht" abzusitzend, sich weiter depressiv und weggeworfen fühlend,- warum nicht dort? Egal, was andere sagen ...
Rounddancer

-Ich habe den gesamten Threat mir mal reingezogen...lieber Rounddancer, Du positionierst mal so mal so, das mit Bastelkreisen von Ortsvereinen auf eine Ebene stellen zu wollen ....

-Wenn der Frust des daheim " Stallpflichtabssitzens" durch eine "Zwangsstallpflichtabsitzmaßnahme " ersetzt werden soll , da gehört schon viel dazu dem Positives abzugewinnen zumal wenn man was weiß was Maßnahmebetreiber solcher Art finanziell an Steuergeldern abzocken. Das weißt Du doch auch und deswegen verstehe ich Dich nicht.

- Massivster Widerstand gegen solche sanktionsbeschwerte Abzockerei ist angesagt und notwendig
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:07   #282
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
hm, wie wärs einfach mit hingehen, angucken, anhören,- und dann gucken, ob nicht für Dich,- und nur Du zählst hier, ob nicht für Dich doch etwas Positives da rausziehen kannst? Schau, es ist tausendmal besser, was zu tun, was dann doch vielleicht für Dich sinnvoll sein könnte,- als daheim rumzuhocken, die "Stallpflicht" abzusitzend, sich weiter depressiv und weggeworfen fühlend,- warum nicht dort? Egal, was andere sagen ... Heinz PS: Diese Spielzeug-Reparatur-Idee ist eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die wirtschaftlichen Interessen nicht schadet, da die Empfänger der Endprodukte (arme Kinder) sich kommerziell nicht mit Spielzeug versorgen könnten. Sowas wurde davor nur im Rahmen von Entwicklungshilfe im Ausland angeregt. Und hier in Deutschland gab es z.B. den einen oder anderen Ortsverband des Kinderschutzbundes, wo z.B. dann ein Bastelkreis jährlich im Vorfeld von Weihnachten zusammenkam, abgelegte und kaputte Spielsachen sammelte, renovierte, reparierte,- und sie dann über die Kleiderkammer des Kinderschutzbundes an Bedürftige, oder an Kinderheime, etc. gaben. Ähnliches gibt es, auch ehrenamtlich, mit Fahrrädern, die dann ins Ausland gespendet werden.
Bla bla bla bla bla bla la bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla
Sieghelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:16   #283
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.900
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Susi Sorglos Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen ;-)
Auch ich bin bei der Toys in Oldenburg, und das auch noch auf eigenen Wunsch....tz tz tz, wenn ich gewußt hätte was für eine Maßnahme das ist, hätte ich mir das echt überlegt.
Klar, etwas für die Kinder sozial schwacher Familien zu tun, ist richtig, gut und nötig, aber.... Gefördert wird dort eher keiner, nur die DEKRA verdient sich dort einen goldenen Hintern! 550,00€ zahlt die ARGE für jeden von uns. 1,10€ bekommen wir plus einer Monatskarte für 39,10€, aber was genau passiert mit den rund 400,00€ die pro Teilnehmer übrig bleiben? Sicher, Miete, Strom, Telefon und unsere mitlerweile 4 Projektleiter müssen bezahlt werden, aber selbst dann scheint es bei 60 Mitarbeitern ein wirklich lohnendes Geschäft zu sein.... Das ganze dann mal 27 Toys in der BRD...
Habe dort nichts von der versprochenen Hilfe bei meiner Jobsuche erfahren, sondern eher
erlebt wie es nicht geht. Die Vermittlungsquote ist gleich Null, und mir Stellenangebote aus dem Internet suchen konnte ich auch vorher schon ganz gut!
Ich werde den Rest meiner Zeit hier sinnvoll für die Kinder in Not einsetzen, aber anschl. werde ich der ARGE auch "reinen Wein" einschenken über das was WIRKLICH bei der Toys Company abläuft...
....nur mal so zur Erinnerung....
Das schrieb Susi Sorglos am 23.09.2008.......
Sprotte ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:18   #284
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Heinz, wer sich überflüssig fühlt und zu Hause nur "rumsitzt", der kann sich auch ein Ehrenamt suchen.

Diese ehrenamtlichen Helfer bekommen wenigsten Anerkennung für ihre Arbeit; ein 1-Euro-Jobber kriegt für die gleiche Arbeit zwar 1 € aber gleichzeitig auch den Tritt in den Hintern und gedrückte Sprüche wie "faule Sau" usw. (ein hiesiger Träger treibt so die Leute an)

Mal ganz klar gesagt: Für kein Geld der Welt würde ich mich so erniedrigen und beschimpfen lassen; das könnte niemand bezahlen.
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:24   #285
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
was dann doch vielleicht für Dich sinnvoll sein könnte,- als daheim rumzuhocken, die "Stallpflicht" abzusitzend, sich weiter depressiv und weggeworfen fühlend,- warum nicht dort?
*looooooooooooooool*
Ja klar...warum sich nicht direkt beim Träger weiter depressiv und weggeworfen fühlen anstatt nur zu Hause.........
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:34   #286
Filou->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.10.2008
Ort: bei Freiburg i.B
Beiträge: 109
Filou
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
....nur mal so zur Erinnerung....
Das schrieb Susi Sorglos am 23.09.2008.......
Wer weis vielleicht hat Toys rausgefunden, wer sie ist und hat sie unter Druck gesetzt das sie so was nun schreiben soll sonst gibt es Sanktionen.

Weil normal ist, so was nicht.

Ich denke wenn die 1 Euro Jobs abgeschafft würden dan würden solche Firmen wieder ganz schnell vom Markt verschwinden.
__

Gehe Dein Leben Schritt für Schritt und fällst Du hin, bleib ja nicht liegen, denn wer nicht kämpft kann auch nicht siegen!
Filou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:36   #287
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Sieghelm Beitrag anzeigen
Bla bla bla bla bla bla la bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla
Sieghelm - du hast mich doch heute glatt zum Lachen gebracht - wo ich doch depressiv und lustlos zuhause meiner "Stallpflicht" fröne das rettet meinen Tag

Sorry Rounddancer - dass dies jetzt noch auf deine Kosten geschieht

Grüße - Emma
__

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen. (Loriot)

(Wenn ich allein bin, bin ich am wenigsten allein (Cicero)
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 13:38   #288
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von ArNoN Beitrag anzeigen
warum haben denn private Arbeitgeber diese Hemmnisse? Ich haette evtl. sogar einen potentiellen 'Chef', der mich unter den genannten Bedingungen einstellen wuerde - leider ist er nicht so bewandert mit den ganzen Beantragungen etc, und meine Fallmanagerin sagt nur, dass er sich bei ihr melden solle - aber Infos gibt's keine. Sie pruefe dann, ob und warum dem AG evtl. was zustehen wuerde, was das fuer eine Arbeit ist, warum die gefoerdert werden soll etc. - und die Frau hat so gar keinen Plan, das ist das Schlimme...

Der Arbeitgeber bekommt doch 75% vom AG-Brutto erstattet, also bin ich einerseits eine preisguenstige Kraft fuer ihn, und mir ist auch geholfen...
genau. Und das ist wohl mit ein Grund, warum solche Förderungen so zaghaft von privaten Arbeitgebern nachgefragt werden. Mangelnde Information:

SGB 2 - Einzelnorm
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...16a-SGB-II.pdf
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...foerderung.pdf

Pflaster-Info-Agentur - News / Beschäftigungsförderung / Leistungen zur Beschäftigungsförderung nach § 16a SGB II
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 14:18   #289
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

wer die zwei Videos angesehen hat, dem müsste aufgefallen sein, das dort keiner lacht, was dann so gesehen die Aussagen von Leseratte stützt. Die "Arbeitsamkeit" wirkt auf mich auch eher "gespielt" bis gezwungen.

P. S. an die "Möchtegern-Manager", auch "gezwungenes lachen" kann man erkennen. Falls welche auf die Idee kommen, das jetzt plötzlich Videos auftauchen, in denen alle lachen oder "Spaß" haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 14:22   #290
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.900
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Filou Beitrag anzeigen

Ich denke wenn die 1 Euro Jobs abgeschafft würden dan würden solche Firmen wieder ganz schnell vom Markt verschwinden.
Aber sicher doch.Dann ist das Geschäft nicht mehr gewinnbringend.
Alle "Maßnahmeträger" stehen in direkter Konkurrenz zur Marktwirtschaft.
Dort wo ein Gartenbaubetrieb gearbeitet hat,macht die Arbeit jetzt ein "Träger"....dort wo eine Privatfirma die Treppenhausreinigung gemacht hat,putzen jetzt 1 Eurojobber.Solche Preise kann kein AG unterbieten.
Das ist geschäftlicher Selbstmord.
Der Mittelstand,der nicht nur für 1 Jahr beschäftigt hat,wird langsam aber sicher vernichtet.Nicht jeder geht in die Inso,viele schliessen ihr Geschäft,bevor es zu spät ist.Wenn ich das auf das gesamte Bundesgebiet hochrechne,wird mir kotzübel.
Die Toys macht da keine Ausnahme.Die Dekra kann sich,wie jede andere Firma kein Verlustgeschäft leisten....oder steht auf den "Verträgen" Sozialamt.
Alleine der Name Toys Companie...*entliehen by Wirtschaft

@ Rounddancer

Viele mittelständische AG's wollen schlicht und einfach nichts mit Behörden zu tun haben.Die,die sie bereits "auf dem Hals" haben ,reichen.

Gruß Sprotte
Sprotte ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 15:00   #291
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
wer die zwei Videos angesehen hat, dem müsste aufgefallen sein, das dort keiner lacht, was dann so gesehen die Aussagen von Leseratte stützt. Die "Arbeitsamkeit" wirkt auf mich auch eher "gespielt" bis gezwungen.

P. S. an die "Möchtegern-Manager", auch "gezwungenes lachen" kann man erkennen. Falls welche auf die Idee kommen, das jetzt plötzlich Videos auftauchen, in denen alle lachen oder "Spaß" haben.
Macht den Eindruck einer therapeutischen Beschäftigungstherapie.
Sieghelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 15:28   #292
Bambi_69
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 683
Bambi_69
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
(...) Ihr Problem bestand nicht darin, daß sie alle Fähigkeiten verloren hatten, sondern darin, daß man ihnen nicht glauben wollte, daß sie noch immer in der Lage wären eine Stelle auszufüllen. Das Problem lag also nicht bei den Betroffenen, sondern bei den Arbeitgebern.

Nicht nur an den Arbeitgebern, die nicht glauben können, dass die meisten Erwerbslosen tüchtige Menschen sind und sehr wohl einen Arbeitsplatz zur vollsten Zufriedenheit ausfüllen könnten - egal ob mit einem körperlichen Handicap oder ohne. Es ist leider der Großteil der Gesellschaft, der allgemein so denkt. Klar, ein paar schwarze Schafe können die ganze Herde schwarz aussehen lassen aber das allein ist es ja nicht. Man gibt sich derzeit ja auch alle Mühe, damit sich dieser Gedanke sich noch mehr in den Köpfen der Menschen verfestigt (Stichpunkt Medienhetze).
Nein, es ist ganz sicher nicht das Problem aller Betroffenen, dass es ihnen derzeit so mies geht! Und das sollten sich all' jene stets vor Augen halten, die einerseits hetzen oder andererseits selbst betroffen sind.


Mit Kursen für Arbeitgeber wäre vielen Erwerbslosen wohl eher geholfen.


Genau SO ist es!
Wieviel könnte man sich an Leid, an psychischen Krankheiten ersparen, wie produktiv könnten wir wirklich sein, wenn Chefs und Abteilungsleiter in Menschenführung richtig geschult wären?!!


Letzten Endes bleibt bei mir die Frage: Warum muss man erst wochen- oder monatelang in einer "Einrichtung" gewisse Arbeiten erledigen, um in den Genuss eines gewissen Services (in dem hier beschriebenen Fall das Bewerbertraining etc.) zu kommen (wenn überhaupt)?
Wäre es nicht besser, solchen Service viel zielgerichteter den Leuten, die ihn gebrauchen können, anzubieten? Wozu erst die sogenannte "Sklavenarbeit" vorschalten?
Geld dafür müsste ja massenhaft vorhanden sein, wenn man vielen Berichten Glauben schenken darf.


Liebe Grüße
Bambi_69
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen stellen keinerlei Rechtsberatung dar sondern entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.
Bambi_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 16:44   #293
Atlantis
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
wer die zwei Videos angesehen hat, dem müsste aufgefallen sein, das dort keiner lacht, was dann so gesehen die Aussagen von Leseratte stützt. Die "Arbeitsamkeit" wirkt auf mich auch eher "gespielt" bis gezwungen.

P. S. an die "Möchtegern-Manager", auch "gezwungenes lachen" kann man erkennen. Falls welche auf die Idee kommen, das jetzt plötzlich Videos auftauchen, in denen alle lachen oder "Spaß" haben.
in den hauptrollen spielen susi sorglos und caotin.

@ Hexe deine beiträge sind aber auch
Atlantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 16:44   #294
PUT->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.03.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 105
PUT
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
Letzten Endes bleibt bei mir die Frage: Warum muss man erst wochen- oder monatelang in einer "Einrichtung" gewisse Arbeiten erledigen, um in den Genuss eines gewissen Services (in dem hier beschriebenen Fall das Bewerbertraining etc.) zu kommen (wenn überhaupt)?
Wäre es nicht besser, solchen Service viel zielgerichteter den Leuten, die ihn gebrauchen können, anzubieten? Wozu erst die sogenannte "Sklavenarbeit" vorschalten?
Geld dafür müsste ja massenhaft vorhanden sein, wenn man vielen Berichten Glauben schenken darf.

Liebe Grüße
Bambi_69
Das ist ja die neue Qualität dieser Einrichtungen. Vor gar nicht langer Zeit noch wurden Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen auschließlich durch Bildungsträger durchgeführt. Das heißt also, es waren dort Lehrkräfte und Dozenten tätig, die anderen was beigebracht haben (oder es zumindest sollten) und diese Lehrkräfte selbst wurden dafür durch den Bildungsträger bezahlt (der Bildungsträger wurde zwar häufig wieder von der BA bezahlt, aber das lassen wir jetzt mal außer Betracht).
Nunmehr ist es aber so, dass auch noch diese Lehrkräfte eingespart werden. Die Äußerungen von Chaotin u. a. gehen ja dahin, dass die TC ja Schulungs- und Qualifizierungseinrichtungen seien. Allerdings ohne eine einzige Lehrkraft. Es wurde ja in den Äußerungen gesagt, es gibt einen hauptamtlichen Chef von der DEKRA und dann 50 oder mehr 1 € - Jobber. Diese wiederum sollen sich jetzt offenbar untereinander schulen und sich gegenseitig was beibringen. Es sind darunter Menschen aus vielen Bereichen, auch genug Akademiker und Fachkräfte. Die könnem sich doch untereinander beibringen, was die einen oder anderen noch nicht wissen z. B. wie man sich (erfolglos) bewirbt. Warum sollte sich jetzt der Maßnahmeträger noch abmühen und noch Geld für Lehrkräfte aufwenden. Das ist scheinbar die neueste Philosophie solcher Einrichtungen, um halt noch mehr Profit zu machen. Aber wenn das Schule macht, dann kann man ja auch gleich die Lehrer an den Schulen einsparen. Kinder haben ja auch alle unterschiedliche Begabungen. Was der eine noch nicht kann, kann ganz sicher ein anderer. Man muss halt nur gemischte Klassen einrichten bestehend aus jungen und älteren Schülern/innen. Ein ungeheures Einsparpotenzial in der Volksbildung schlummert da noch unentdeckt. Wie wärs, liebe Regierung. Die TC macht es euch vor, wie das geht.
Und damit es nicht nur bei der Bildung bleibt, die man ohnehin bei anderen Arbeitgebern wegen fehlender Arbeitsplätze nicht anwenden kann, muss natürlich nebenbei auch noch gearbeitet werden, damit der Bildungsträger diese Tätigkeiten auch bezahlt bekommt, denn die Mittel für Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen wurden offenbar umgeschichtet hin zu den Anbietern von 1 € Jobs. Und damit das Ganze dann einen gemeinnützigen Anstrich bekommt, gibt man das, was die einen nicht mehr brauchen und was man kostenlos bekommen kann (Sammlung) unter Ausnutzung der Arbeitskraft der 1 € Jobber wieder kostenlos an andere (hier Kinder) ab. Eine perfekte Idee. Ich bin gespannt, wenn andere Branchen nachziehen. Denkbar wären solche Branchen wie Bekleidung und Haushaltsgeräte oder auch Möbel usw. Ich meine jetzt nicht die Sozialkaufhäuser, da muss man für die Artikel ja was bezahlen. Auf jeden Fall wird sich dann die Industrie tierisch freuen, wenn der Absatz von Neuware drastisch abnimmt, gelle.

Gruß
PUT
PUT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 17:06   #295
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat:
Ich bin gespannt, wenn andere Branchen nachziehen. Denkbar wären solche Branchen wie Bekleidung und Haushaltsgeräte oder auch Möbel usw.
Vielleicht hat ja die DEKRA schon weitere Claims abgesteckt.

Dress-Company......Furniture-Company....ect. pp. .....
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 17:38   #296
Halodri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.10.2008
Beiträge: 29
Halodri
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Chaotin ist also wieder onboard.

Es wird dann wohl mal wieder Zeit, etwas gegendarzustellen.

Sie schrieb über die Entfaltungsmöglichkeiten der TC-Arbeiter.

Man möge sich nun das Potential der möglichen Arbeiten auf der Zunge zergehen lassen.

"Ein EDV'ler kann zur Gestaltung der HP beitragen."


Hier noch ein Button, da noch ein Gästebuch... Eine Aufgabe, die, wenn man sich die Internetpräsenzen der TCs anguckt, offensichtlich sinnlos ist, da die Ergebnisse lächerlich sind. Sagen wir's mal so: Wer von sich aus schon so schlechte Websites macht, wenn er zur TC kommt, wird auf dem Arbeitsmarkt keine Chancen. Da gibt es 8jährige, die besser mit php umgehen. Andersherum ist es kaum möglich, die Grundlagen für Webdesign in einer TC lernen, weil erstens keine Lehrkräfte dafür da sind und teilweise die Standardausrüstung (PCs, wir hörten bereits, wie schlecht viele TCs ausgestattet sind) fehlt. Also: Weiterkommen und Innovation im EDV-Bereich = Null. Wer denkt, er käme mit einer TC-Seite als Referenz auch nur dazu, ein Wurstfachgeschäft im Netz zu bewerben, ist naiv.

"Eine Bürokauffrau kann sich in der Personalabteilung zu den Abläufen der MAE-Abrechnung einbringen."

Geil, und was heißt das in der Realität? Eine bessere Excel-Tabelle schreiben? Was bitte erwartet man sich für Innovationen bei der Abrechnung und Auszahlung von 150,- Euro?

Fazit: Das kann jeder und Exzel lernt man dort auch nicht, weil's kaum einer rafft.

Eine Bürokraft kann sich im Kassenwesen weiterbilden, wenn sie Spaß dran hat.

Aber das macht doch die Kauffrau schon. Wer soll den noch alles daran beteiligt werden, um 150 Euro auszuzahlen? Macht ihr bei euch auch Brainstormings, in denen rauskommt, dass nächstes Mal mehr 50-Stücke vorrätig sein müssen?

Ein ehemaliger Selbstständiger kann seine Erfahrung einbringen und sich selbst neue Ideen für eigene Projekte erarbeiten, wenn er will.

Klar, und wo und wann? Die TCs sind doch schon durch konstruiert. Spielzeug holen, Spielzeug abgeben, Menschen beschäftigen, Abkassieren.

Fragt man sich immer noch, was die Puzzle-Experten aus der Geschichte mitnehmen, wenn schon die Berufsgruppen, die an sich viel mit geistiger Arbeit zu tun haben, kaum etwas Neues erfahren bei der TC: Bürokräfte, Kaufleute, EDC-Fachkräfte lernen eben NICHTS dazu, was sie auf dem Arbeitsmarkt weiter bringen könnte.

Aber Chaotin wird es sicher auch schaffen, uns zu erklären, welch glorreiche Innovation, "Sich einbringen", Lernen und Weiterkommen beim Spielzeug waschen und Puzzeln möglich sind.
Halodri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 17:57   #297
Susi Sorglos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.09.2008
Beiträge: 26
Susi Sorglos
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Auch zur Erinnerung!!!

Ich habe eben eine Menge dazu gelernt, was anscheinend bei den meisten hier umgekehrt gelaufen ist
ach ja, und ich habe bald einen Job....

Wenn das hier unsere Zukunft ist, dann armes Deutschland!!!

Susi Sorglos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 18:05   #298
Hartziger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Susi Sorglos Beitrag anzeigen
Auch zur Erinnerung!!!

Ich habe eben eine Menge dazu gelernt, was anscheinend bei den meisten hier umgekehrt gelaufen ist
ach ja, und ich habe bald einen Job....

Wenn das hier unsere Zukunft ist, dann armes Deutschland!!!

OMG. Du armes Würstchen...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 18:09   #299
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.769
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Susi Sorglos Beitrag anzeigen
Auch zur Erinnerung!!!

Ich habe eben eine Menge dazu gelernt, was anscheinend bei den meisten hier umgekehrt gelaufen ist
ach ja, und ich habe bald einen Job....

Wenn das hier unsere Zukunft ist, dann armes Deutschland!!!


Ach Gottele und stell dir mal vor, die meisten die von hier einen Job fanden, fanden dies ohne einen Maßnahmeträger.

Die können nämlich ungestört nach einem Job suchen. Während meiner HartzIV Zeit hatte ich ehrlich gesagt am wenigsten auf die Kette gekriegt, also ich diverse Maßnahmen solcher Krampfanbieter abwehren mußte.

Ich würde mir nie von solch dubiosen Anbietern in die Karten schauen lassen.

Außerdem wollte ich etwas, was bei Maßnahmeträgern am wenigsten zu finden ist, nämlich Arbeit die bezahlt wird.

Ich hab n Examen von der Uni, das ist hilfreicher als bei Toy´s und co glücklicher gemacht zu werden.

LG
Hexe
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 18:10   #300
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.900
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Was ist ,Susi Sorglos,fühlst Du Dich auf den Schlips getreten......

Aber bei einer Sache geb ich Dir recht. solange es Menschen wie Dich und DieChaotin gibt, ist Deutschland wirklich arm dran.
Sprotte ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
toys company, toys, gluecklich, company, arbeitslose

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Toys Company hat Strafanzeige erstattet - Dringende Bitte Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 05.05.2010 19:53
Neue Arbeit Toys Company Dekra TÜV IBB und andere gworti Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 16.07.2009 19:21
Henrico stolz und glücklich Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.03.2009 12:02
Arbeitslose können Autokosten nur eingeschränkt geltend machen Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 18.03.2008 21:58
Arbeitslose durch die Hintertür gefügig machen Sonntagsmaja Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 07.11.2007 10:06


Es ist jetzt 22:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland