Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Soll 1€-Job antreten

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  24
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2011, 17:46   #26
Micha85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 110
Micha85
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Post von SG. Leider lässt das JC nicht locker, aber lest selbst.

Die Argumentation des JC finde ich eine Frechheit. Woher wollen die meinen Stundenumfang und Verdienst meines Minijobs kennen? Denen liegt nur die Abrechnung vom April vor (ich habe am 20.4. angefangen, und somit auch nur 10 mögliche Arbeitstage gehabt, davon auf die anderen Folgemonate zu schließen, ist einfach absurd.), bisher wurden auch keine andere Unterlagen zum Minijob verlangt, bis auf die erste Abrechnung.

Dann Argumentieren die, dass ich mich beim Maßnahmeträger über die Stelle hätte informieren können. Seit wann ist das meine Aufgabe? Ich muss doch nicht die Arbeit meines SBs erledigen.

Die erwähnte Sanktionsanhörung, die am 2.9. geschrieben wurde hatte den Poststempel vom 5.9.2011 und ging am 6.9. bei mir ein. Ich habe bis zum 19.09. Zeit, mich zu äussern, was ich aber nicht getan habe.

Vorschläge zum weiteren Vorgehen?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
img_0001.jpg   img_0002.jpg   img_0003.jpg  
Micha85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 17:51   #27
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.468
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Dieses Schrottcenter soll doch froh sein,das durch den Minijob es weniger H.IV Leistungen zahlen muß,stattdessen einen 1€ Sklavenjob wo es pro Stelle noch mal ck 500€/Monat zuschiessen muß.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 18:46   #28
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Hallo Micha85,

das JC hat Dir gegenüber eine Beratungs-und Auskunftspflicht gemäß § 14 SGB I und § 15 SGB I.

Du musst Dir überhaupt keine Auskunft vom Träger einholen.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 18:54   #29
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Hallo,

vielleicht auch noch das dazu:

gilt auch für andere Maßnahmen als nur AGH.

Der Antragsteller war es somit nicht möglich zu überprüfen, ob die angebotene AGH überhaupt zumutbar war. (vgl § 31 Abs 1 S 1 Nr 1 lit d SGB II –: SG Berlin Beschl v 29.10.2007 - S 104 AS 24229/07 ER).
Somit lässt der Antragsgegner keine Anhaltspunkte erkennen, dass die Arbeitsgelegenheit den seitens des Bundessozialgerichts aufgestellten inhaltlichen und formalen Anforderungen entspricht. Dieser Umstand geht im Rahmen der allgemeinen Beweislastverteilung zu Lasten des Antragsgegners. Es kann auch nicht auf Informationen durch den Träger der AGH verweisen werden


Und bleib hierbei: Es fehlt an hinreichender Bestimmheit und Überprüfbarkeit der Zumutbarkeit

  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 19:15   #30
Micha85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 110
Micha85
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat:
Dieses Schrottcenter soll doch froh sein,das durch den Minijob es weniger H.IV Leistungen zahlen muß,stattdessen einen 1€ Sklavenjob wo es pro Stelle noch mal ck 500€/Monat zuschiessen muß.
Darüber sind wir und alle einig. Schade, dass die Verschwendung von Steuergeldern keine Straftat ist.

Zitat:
Der Antragsteller war es somit nicht möglich zu überprüfen, ob die angebotene AGH überhaupt zumutbar war. (vgl § 31 Abs 1 S 1 Nr 1 lit d SGB II –: SG Berlin Beschl v 29.10.2007 - S 104 AS 24229/07 ER).
Somit lässt der Antragsgegner keine Anhaltspunkte erkennen, dass die Arbeitsgelegenheit den seitens des Bundessozialgerichts aufgestellten inhaltlichen und formalen Anforderungen entspricht. Dieser Umstand geht im Rahmen der allgemeinen Beweislastverteilung zu Lasten des Antragsgegners. Es kann auch nicht auf Informationen durch den Träger der AGH verweisen werden
Das habe ich in meinem letzten Schreiben ja erwähnt, gerade deshalb bin ich so verwundert, warum dass JC argumentiert, dass ich mich beim Träger hätte informieren können. Logisches Denken und lesen scheint wohl nicht deren Stärke zu sein.

Ich frag mich ja, wann das Gericht denn nun aktiv wird. Immerhin habe ich aufschiebende Wirkung beantragt (was sich ja quasi erledigt hat, da die Stelle anscheinend anderweitig besetzt wurde. Es geht eigentlich nur noch darum, eine Sanktion zu verhindern.), aber es werden nur Briefe hin und her geschickt.
Das Jobcenter muss doch wissen, dass es nicht im Recht ist, warum also weiterhin diese Beharrlichkeit?

Das schärfste ist ja, dass die meinen, dass durch den Nennung des Namens der Fähre der Arbeitsort ausreichend bestimmt sei. Der Fluss ist lang...

Mal kurz eine Frage: Meine Hilfebedürftigkeit ist doch auch schon dann verringert, wenn ich nur 1€ mehr verdiene, als mein Freibetrag ist, richtig?

Das nervt alles tierisch, dabei bin ich zur Zeit krank geschrieben und soll mich schonen, und nun habe ich wieder etwas zum Ärgern.
Micha85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 19:29   #31
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Hallo @Mich85,

Zitat
Mal kurz eine Frage: Meine Hilfebedürftigkeit ist doch auch schon dann verringert, wenn ich nur 1€ mehr verdiene, als mein Freibetrag ist, richtig?
Zitatende



Genauso sieht es aus. Und damit kommst Du dem nach, was § 2 SGB II fordert.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 19:31   #32
Micha85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 110
Micha85
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Hallo,

dann frage ich mich jetzt ernsthaft, ob die meinen letzten Brief überhaupt vollständig gelesen und verstanden haben. Die sollten auch eigentlich die Gesetze kennen. SOLLTEN...
Micha85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 21:08   #33
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Die Jobcenter kennen nur zwei §.

§ 1 Wir haben immer Recht.
§ 2 Sollten wir mal nicht Recht haben tritt sofort § 1 in Kraft.

__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 23:11   #34
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
Die Jobcenter kennen nur zwei §.

§ 1 Wir haben immer Recht.
§ 2 Sollten wir mal nicht Recht haben tritt sofort § 1 in Kraft.


außer,

wenn du ihnen mit hilfe des sozialgerichts suf die füße tritt´s,
dann haben sie selten mal recht
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 23:16   #35
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat von Micha85 Beitrag anzeigen
Hallo,

dann frage ich mich jetzt ernsthaft, ob die meinen letzten Brief überhaupt vollständig gelesen und verstanden haben. Die sollten auch eigentlich die Gesetze kennen. SOLLTEN...
Micha85 nimm dir einen rechtsanwalt für sozialrecht gegen beratungskostenhilfe,

der erklärt denen, die gesetze
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 23:42   #36
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

muss dem JC teilweise recht geben
warum

da steht
du hast einen minijob von 4 stunden
verdiehnst 100€
also nur den freibetrag
und somit gibts keine verringerung der bedürftigkeit
in diesen punkt würde das JC bei gericht recht bekommen

und können sogar auch fordern für diese massnahme diesen mini job aufzugeben
( das ist gesetzlich verankert)
aber das wird dir das gericht noch genauer erklähren

zu den anderen punkten
muss das JC detaliert beschreiben in der zuweisung
was das alles ist

die zusätzlichkeit als decksmann oder matrose ist an zuzweifeln
ein fähr betrieb nimmt geld für die überfahrt
und die tätikkeiten die gemacht werden sollen wie
instandhaltung und co
gehören in den berufsbereich der matrosen rein
die dafür bezahlt werden

damit könntest du mit durch kommen
aber vergiss ganz schnell die verringerung der bedürftigkeit
da du nur im freibetrag bereich liegst
liegt in dem sinne keine verringerrung vor

ausser du kannst nachweisen das aus den 4stunden in zukunft mehr stunden werden
dann hat die AGH sich mit erledigt^^
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 01:10   #37
Micha85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 110
Micha85
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
muss dem JC teilweise recht geben
warum

da steht
du hast einen minijob von 4 stunden
verdiehnst 100€
also nur den freibetrag
und somit gibts keine verringerung der bedürftigkeit
in diesen punkt würde das JC bei gericht recht bekommen
Gerade das stimmt ja nicht, da trifft nur für den April zu (habe am 20.4. angefangen), nicht aber für die folgenden Monate. Dem Jobcenter liegt zwar nur die Abrechnung für April vor, aber meinem SB habe ich beim Termin erzählt, dass das mehr Stunden sind, und die Arbeitszeiten unregelmäßig sind, die Arbeit muss eben erledigt wenn, wenn sie anfällt. In den anderen Monaten habe ich über 160€ verdient, was mehr ist als der Freibetrag.
Micha85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 06:11   #38
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Moment bitte. Du mußt natürlich jede Abrechnung beim JC abgeben.
Außerdem hast Du nur dann 160 Euro Freibetrag, wenn Du wirklich 400 Euro verdient hast. Denn von dem 100 Euro übersteigenden Betrag behältst Du ja nur 20 Prozent, also bei verdienten 160 Euro verbleiben Dir die 100 Euro plus 20 Prozent von 60 Euro, also insgesamt 112 Euro, nicht 160.

Bitte nicht mit der Zeit des Alg-I-Bezugs verwechseln, wo der Freibetrag pauschal 165 Euro war (ist).
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 14:02   #39
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Regensburg
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.502
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Eine kleinigkeit stört mich da.....

ein SB ordnet eine sofortige Vollziehung nach SGG ???? Darüber sollen doch nur Richter entscheiden (Sozialgerichtgesetz). Amtsanmaßung? § 132 StGB?

LG aus der Ostfront

Nachtrag:
so was habe ich noch nie gelesen. Dann brauchen wir auch kein Sozialgericht mehr, denn der/die SB machen schon alleine alles Niet und Nagel Fest.....
Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 14:28   #40
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Du musst deine Verdienstbescheinigungen der letzten Monate schnellstmöglich an das JC schicken, bzw geh zum JC und deinem SB und frag ihn warum Sie annehmen das du nur 100 € jeden Monat verdienst, da du Ihnen ja jeden Monat die Abrechnung zugeschickt hast. Da er wohl keine finden wird hälts du ihm die Bescheinigungen der letzten Monate unter die Nase.
Sobald du eine neue Verdienstbescheinigung hast, Kopie machen und beim JC persönlich abgegeben, weil wenn du sie schickst diese ja irgendwie nicht ankommen, sonst kommst du deinen Mitwirkungspflichten nicht nach.
Und bei der Stellungnahme schreibst du zu Punkt 1 das du sehr wohl regelmäßig mehr als 100 € im Monat verdienst.
Zu Pu
nkt 2 schreibst du das das schon in der Klage durch den Hinweis auf das Urteil des SG Berlin Beschl v 29.10.2007 - S 104 AS 24229/07 ER entkräftet ist.
In Punkt 3 führt der Beklagte es ad absurdum. Hier wird die Tätigkeit des Decksmann zum Bereich des Mechatronikers gehörend bezeichnet. In Punkt 2 wird die Tätigkeit präzisiert als, ich zitiere "Hilfestellung der Fahrgäste, andere Servicebereiche", bezeichnet die eben nicht im Bereich des Mechatronikers sondern eher im Gaststättenbereich liegen.
Zu Punkt 4: Nur weil das JC prüft und festgestellt hat das es eine zusätzliche Arbeit sein soll, muss das noch lange nicht stimmen. Gerade deswegen kann es mittels Gericht überprüft werden.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 14:51   #41
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat von Regensburg Beitrag anzeigen
Eine kleinigkeit stört mich da.....

ein SB ordnet eine sofortige Vollziehung nach SGG ???? Darüber sollen doch nur Richter entscheiden (Sozialgerichtgesetz). Amtsanmaßung? § 132 StGB?

LG aus der Ostfront

Nachtrag:
so was habe ich noch nie gelesen. Dann brauchen wir auch kein Sozialgericht mehr, denn der/die SB machen schon alleine alles Niet und Nagel Fest.....
Doch das Jobcenter ist berechtigt die sofortige Vollziehung nach § 86a Abs. 3 SGG anordnen

Zitat:
(3) In den Fällen des Absatzes 2 kann die Stelle, die den Verwaltungsakt erlassen oder die über den Widerspruch zu entscheiden hat, die sofortige Vollziehung ganz oder teilweise aussetzen. In den Fällen des Absatzes 2 Nr. 1 soll die Aussetzung der Vollziehung erfolgen, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des angegriffenen Verwaltungsaktes bestehen oder wenn die Vollziehung für den Abgaben- oder Kostenpflichtigen eine unbillige, nicht durch überwiegende öffentliche Interessen gebotene Härte zur Folge hätte. In den Fällen des Absatzes 2 Nr. 2 ist in Angelegenheiten des sozialen Entschädigungsrechts die nächsthöhere Behörde zuständig, es sei denn, diese ist eine oberste Bundes- oder eine oberste Landesbehörde. Die Entscheidung kann mit Auflagen versehen oder befristet werden. Die Stelle kann die Entscheidung jederzeit ändern oder aufheben.
Schau mal bitte dir den § 261 SGB III an. Insbesondere dort den Absatz 2. Dort ist genau definiert welche Tätigkeiten laut Gesetz zusätzlich sind. Das sollte ja wohl ausreichen die letzte Stellungnshme vom Jobcenter zu widerlegen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 14:57   #42
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Sumse, wie kommst du darauf, das er den Minijob aufgeben muss? Das ist Blödsinn. Allenfalls kann das JC verlangen das er in den Nichtarbeitszeiten eine Maßnahme mitmacht. Nicht mal einen Ein-Euro-Job dürfen sie ihm damit auferlegen wenn der mit dem Job kollidiert und zudem ist er mit dem Minijob nicht langzeitarbeitslos.

Würde er den Minijob aufgeben, könnte er sogar sanktioniert werden.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 15:14   #43
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.791
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
I

Davor, wenn nicht schon geschehen, würde ich aber versuchen, ob ich beim Minijob-Arbeitgeber nicht doch erreichen könnte, beides miteinander zu vereinbaren, also Ein-Euro-Job-Maßnahme plus Minijob,-
So weit kommt es noch, dass Arbeitszeiten bei einem Arbeitgeber aus der freien Wirtschaft so angepasst werden müssen, dass man noch nen Ein-Euro JOb machen kann.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 13:10   #44
Micha85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 110
Micha85
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat:
Du mußt natürlich jede Abrechnung beim JC abgeben.
Woher soll ich das wissen? Das hätte mir mein SB sagen können, und in dem Brief stand auch nur erste Lohnabrechnung. Ausserdem weiß der SB auch, dass die Arbeitszeit und -dauer unterschiedlich ist, wie gesagt, die Arbeit muss dann erledigt werden, wenn sie anfällt, und Feierabend ist dann, wenn alles fertig ist. Von daher verwundert mich das schon, dass die jede Abrechnung haben wollen. Das ist doch deren Aufgabe, mich korrekt zu informieren, bin doch kein Hellseher.

Zitat:
Außerdem hast Du nur dann 160 Euro Freibetrag, wenn Du wirklich 400 Euro verdient hast. Denn von dem 100 Euro übersteigenden Betrag behältst Du ja nur 20 Prozent, also bei verdienten 160 Euro verbleiben Dir die 100 Euro plus 20 Prozent von 60 Euro, also insgesamt 112 Euro, nicht 160.
Das verstehe ich nicht. Es gibt doch einen Freibetrag von 100€, dazu kommt bei mir noch eine Versicherungspauschale von 30€ und eine Werbungskostenpauschale in höhe von 15,33€, nach Adam Riese macht das 145,33€. Im Juni habe ich z.B. 161,30€ verdient, liege also gut 15€ über dem Freibetrag. Also, ist meine Hilfebedürftigkeit verringert oder nicht?

Zitat:
Zu Punkt 2 schreibst du das das schon in der Klage durch den Hinweis auf das Urteil des SG Berlin Beschl v 29.10.2007 - S 104 AS 24229/07 ER entkräftet ist.
OK, aber ich habe ja noch garnicht geklagt, es geht immer noch um die aufschiebende Wirkung, die ich beantragt habe. Anstatt das Gericht über den Antrag entscheidet, bekomme ich Briefe vom JC über das SG vermittelt und werde um Stellungnahme gebeten. Klagen kann ich doch erst, wenn mir ein Schaden entstanden ist, sprich Sanktion. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Es kann doch nicht sein, dass ich den Mini-Job aufgeben soll, immerhin werde ich von privatwirtschaftlich erwirtschafteten Gewinnen bezahlt, während der 1-Euro-Job von Steuergeldern finanziert wird, wobei der ganze Hartz4-Apparat schon genug Steuergelder vernichtet. Von der Chance auf Übernahme als Vollzeitkraft mal zu schweigen...
Micha85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 16:33   #45
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Zitat von götzb Beitrag anzeigen
Dieses Schrottcenter soll doch froh sein,das durch den Minijob es weniger H.IV Leistungen zahlen muß
Müssen sie nicht, wenn der Verdienst in den Freibetrag fällt (100 Euro monatlich).
Oder ist dieser Teil im Schreiben gelogen?! Die Argumentation hinkt doch, wenn du deine Hilfebedürftigkeit bisher nicht verringert hast.

Zitat:
Im Juni habe ich z.B. 161,30€ verdient, liege also gut 15€ über dem Freibetrag. Also, ist meine Hilfebedürftigkeit verringert oder nicht?
Wieso? Dachte der Freibetrag läge bei 165 Euro?!
Da du dauerthaft nicht oder nur paar Euro über den Freibetrag kommst, kann ich schon verstehen, dass sie dir das aufbrummen wollen.

Wünsch dir trotzdem viel Erfolg. Hoffe da kommt nichts nach, wegen des Abbruchs bzw. Nicht-Antretens.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 16:54   #46
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Soll 1€-Job antreten

Mein Gott.
Eigentlich weiß doch heute schon jedes Schulkind, daß
es die 165 Euro Freibetrag nur für Alg-I-Bezieher gibt.

Für Alg-II-Bezieher gilt:
Bei Einkünften bis 400 Euro gilt:
Pauschaler Freibetrag 100 Euro, von dem, was dann noch da ist, verbleiben 20 Prozent.
Also wenn jemand im Monat 160 Euro verdient, verbleiben
ihm die ersten 100 Euro, und von den restlichen 60 Euro noch 12 Euro, also 112 Euro. Keine weiteren Freibeträge.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 17:05   #47
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Hallo,

hat @Rounddancer Recht

Der Freibetrag von 160€, auch für AlgII Empfängern,gilt aber für ehrenamtliche Tätigkeit.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 18:18   #48
Micha85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 110
Micha85
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Ich habe heute den Beschluss vom Gericht erhalten, wegen des Umfangs heute als PDF-Datei. Es geht wohl nur um die aufschiebende Wirkung, wenn ich das richtig verstanden habe.

Es ist befremdlich, dass in der Begründung falsche Angaben stehen. So wurde ich 12 Monate, und 9 Monate lang nach der Ausbildung übernommen, und dass ich nur 100€ verdiene, stimmt auch nicht, ich verdiene mehr als mein Freibetrag in den Leistungsbescheiden beträgt. Das habe ich dem Gericht auch schon beim letzten mal mitgeteilt. Die 4 Arbeitsstunden pro Woche stimmen so auch nicht, das mag zwar in meinem Vertrag so stehen (irgendwas muss da ja reingeschrieben werden), aber aufgrund der unregelmäßigen Arbeitseinsätze variiert das.

Was sagen die Experten dazu? 8 Seiten Amtsdeutsch ist nun mal nicht jedermanns Sache.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Beschluss - Kopie.pdf (7,27 MB, 131x aufgerufen)
Micha85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 19:32   #49
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Das Gericht ist der Auffassung dieser Ein Euro Job wäre Dir zumutbar gewesen. Auch würde dieser Ein Euro Job deineHilfebedürftigkeit reduzieren.

Du hast jetzt die Möglichkeit Beschwerde beim LSG einzulegen.

Hier würde ich auf § 261 SGB III verweisen. Den diese Tätigkeiten sind meiner Auffassung nach nicht zusätzlich.

Den Reparaturarbeiten auf ein Schiff können nicht zusätzlich sein. Den diese Arbeiten müssen Zeitnah ausgeführt werden.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 21:59   #50
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll 1€-Job antreten

Hallo,

wie aber kann ein 1€Job die Hilfebedürftigkeit senken ?

Das Geld dafür ist auch vom Steuerzahler.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
1€job, antreten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme nicht antreten Celeste Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 16 04.07.2011 20:32
Muss sie die Maßnahme antreten? LadyOscar Ein Euro Job / Mini Job 11 13.02.2011 00:05
Soll ich die Maßnahme antreten? Loretta81 ALG II 8 10.08.2010 18:50
1 Euro Job nicht antreten ? xxMichaelxx Ein Euro Job / Mini Job 6 27.03.2009 22:51
Minijob vorhanden, soll Maßnahme antreten - dringend Protest Ein Euro Job / Mini Job 2 02.06.2006 14:08


Es ist jetzt 10:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland