Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 1 Eurojob im Altenheim...

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2011, 13:56   #51
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

nein, Hope mit passiver Sterbehilfe hat das nichts zu tun - man kann ein Pflegeheim sehr lange überleben...
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 15:22   #52
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von Rosalia Beitrag anzeigen
nein, Hope mit passiver Sterbehilfe hat das nichts zu tun - man kann ein Pflegeheim sehr lange überleben...

nur "wie "und darum geht es .

leben und "vegetieren "sind 2 völlig verschiedene dinge !

und, ich bin ehrlich :

ich komme aus dem pflegebereich und , so gerne ich auch dort gearbeitet habe, aber, ich habe schon mal eine anstellung "geschmissen "weil ich es mit meinen moralischen grundsätzen nicht vereinbaren konnte, was da, in der einrichtung "abging ".!

ich habe nachts davon geträumt (wenn ich schlafen konnte )

nun will ich damit nicht sagen , das es überall so ist, um gottes willen, viele altenpflegerinnen /-pfleger sind mehr als engagiert, verdienen hochachtung und respekt , nur , bekommen die den auch (in barer münze und /oder als anerkennung in der öffendlichkeit )?

aber, ich denke, auf grund des kostendruckes/lohndumpings wird es sich mehr oder weniger überall angleichen(zum negativen , es sei denn, man hat geld und kann sich besseres leisten ) , denn auch der engagierteste pfleger ist irgendwann mal kaputt und schlicht ausgebrannt , geht aus dem beruf und wird ersetzt.
nur eben , von wem , das ist die frage -von fachpersonal (das noch relativ frisch und idealistisch /enthusiastisch ist) oder von , in diesen beruf gezwungenen ?

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 15:45   #53
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

hab Sozialen Dienst im Altenheim gemacht, in einem wirklich guten.

Was ich dazu nur sagen kann, ich hatte da wirklich fabelhafte Menschen, Menschen von denen ich viel gelernt habe. Der Umstand, dass jemand auf Pflege angewiesen ist, bedeutet nicht, dass er blöd ist, zu verniedlichen ist etc. Selbst Menschen mit Demenz haben ihre klaren Phasen und es ist für sie sehr quälend, nur auf Pflege reduziert zu werden und überwiegend den ganzen Tag entweder unter ihresgleichen zu sein,
wie kleine Kids behandelt zu werden oder alles dreht sich nur noch um Windeln und Waschen und das über viele Jahre.

Ich mache das einfach so nicht mehr, bin auch nicht mehr fit dafür. Ich finde, es gehört einfach verboten, Altenheim und Ein-Euro-Job und wenn ich dann noch bedenke, dass es weniger gute Einrichtungen gibt, als in der ich war und die gibt es gerade in dem Bereich, wo ein-euro-jobber eingesetzt werden, siehst du ja hier, nee, das muss nicht sein.

Muss auch generell nicht sein, es gibt gute Einrichtungen, die bekommen nicht mehr oder weniger Geld, als die schlechten, ist halt eine Frage der Organisation und des Engagements und des Menschenbildes.

Das Altenheim in dem ich war, da gibt es Ehrenamtler aber keine Ein-Euro-Jobber
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 16:55   #54
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von Rosalia Beitrag anzeigen
hab Sozialen Dienst im Altenheim gemacht, in einem wirklich guten.

Was ich dazu nur sagen kann, ich hatte da wirklich fabelhafte Menschen, Menschen von denen ich viel gelernt habe.

ich wills hier klar stellen, die meisten pflegerinnen /pfleger in der ambulanten /stationären pflege sind wirklich sehr engagiert und tun mehr für ihre bewohner /patienten , als sie müssten !

sie sind aber auch opfer (wie die bewohner /patienten )einer gnadenlosen kostendruckpolitik, die nur auf gewinnmaximierung aus ist und in der der mensch nur noch eine "ware "ist , die es gilt, so lange und so am leben zu halten, das er maximalen gewinn abwirft , ohne das eine qualität im sinne "von "gewährleistet ist .
alles, was angeblich die qualität der pflege gewährleisten soll , ist mehr oder weniger "augenwischerei "und somit makulatur, es ist realitätsfern und schlicht unmenschlich .

man muss sich nur mal die aufrechnung der pflegeleistung nach zeit vor augen führen ...

das solche "geschassten "mitarbeiter, die obendrein noch mit "papierkram bis zum hals "eingedeckt sind , genau den selben verschleisserscheinungen unterliegen , wie pflegende angehörige , liegt ja auf der hand !
und dann..miese bezahlung,körperliche schwerstarbeit wegen mangelnder hilfsmittel , die seelische belastung ..die fluktation in diesen berufen ist exorbitant !

und..es ist kaum nachwuchs zu gewinnen ..sowas spricht sich ja rum !
ergo: die zu pflegenden werden immer mehr -menschen, die bereit sind , zu pflegen immer weniger - das "loch "wird immer grösser ...der einzige ausweg erscheint unseren regierenden nicht in der zahlung angemessener löhne ..nein , in der anordnung von zwangsarbeit !


Der Umstand, dass jemand auf Pflege angewiesen ist, bedeutet nicht, dass er blöd ist, zu verniedlichen ist etc.

naja, aber, das ist im kopf der leute drin -pflegebedürftig =geistig minderbemittelt .

ich freue mich jedesmal über die gesichter, wenn die leute staunen , das ich einen satz im ganzen sprechen kann ..und wenn ich dann noch beweise, das ich schreiben kann...und dabei bin ich nur rollifahrer !


Selbst Menschen mit Demenz haben ihre klaren Phasen und es ist für sie sehr quälend, nur auf Pflege reduziert zu werden und überwiegend den ganzen Tag entweder unter ihresgleichen zu sein,
wie kleine Kids behandelt zu werden oder alles dreht sich nur noch um Windeln und Waschen und das über viele Jahre.

das meine ich mit "passiver sterbehilfe "..auch wenn man den geist sterben lässt, durch permanente unterforderung ist man de facto tot , auch wenn man physisch am leben ist .

Ich mache das einfach so nicht mehr, bin auch nicht mehr fit dafür. Ich finde, es gehört einfach verboten, Altenheim und Ein-Euro-Job und wenn ich dann noch bedenke, dass es weniger gute Einrichtungen gibt, als in der ich war und die gibt es gerade in dem Bereich, wo ein-euro-jobber eingesetzt werden, siehst du ja hier, nee, das muss nicht sein.

Muss auch generell nicht sein, es gibt gute Einrichtungen, die bekommen nicht mehr oder weniger Geld, als die schlechten, ist halt eine Frage der Organisation und des Engagements und des Menschenbildes.

welches menschenbild hat denn unsere gesellschaft ?

Das Altenheim in dem ich war, da gibt es Ehrenamtler aber keine Ein-Euro-Jobber

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 18:11   #55
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Also, ich finde Du schreibst sehr viel

Nein, das hat nichts mit passiver Sterbehilfe zu tun, das ist nun wirklich etwas anderes.

und Du redest auch von Opfern und dergleichen mehr. Es sind die Begrifflichkeiten, dieses entweder oder: Profithascherei auf der einen, Opfer auf der anderen Seite, gut und böse.

Welches Menschenbild Du hast, weiß ich nicht, aber ich denke bezogen auf alte Menschen im Sinne von erwachsenen Menschen und es ist für mich keine Frage von Opfern oder Profitgier, wie gesagt es gibt durchaus Einrichtungen, die schaffen das und da es in diesem Thread um Ein-Euro-Job im Altenheim geht, finde ich, dazu, das gehört verboten. Entweder werden Menschen, die dort arbeiten wollen ausgenutzt, oder aber da werden Leute eingesetzt, die man da besser nicht einsetzen sollte.
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 22:51   #56
Calexico
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 370
Calexico
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von Rosalia Beitrag anzeigen
Also, ich finde Du schreibst sehr viel


Welches Menschenbild Du hast, weiß ich nicht, aber ich denke bezogen auf alte Menschen im Sinne von erwachsenen Menschen
Calexico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 16:13   #57
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Um nach der ganzen nicht zum Thread gehörenden Diskussion mal die ursprüngliche Frage zu beantworten: Nein, es gibt keine Fahrtkosten. Siehe Gerichtsurteil des Bundessozialgerichts. B 14 AS 66/07 R - Urteil vom 13.11.2008.

Hauptsache die Reichen bekommen Steuersenkungen verordnet, damit sie nicht so schnell verarmen.
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 03:48   #58
Freydis->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.05.2011
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 86
Freydis
Beitrag AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Ich denke der Grund für die vielen 1-Euro-Jobs in Alten- und Pflegeheimen, sowie Begegnungsstätten ist neben etlichen anderen nun auch der, dass bei zu wenig Personal, die Dienstleister nicht mehr den Anspruch auf volle Vergütung haben. Siehe auch hier die News zum Urteil.

Ich kenne fertig ausgebildete Altenpflegerinnen, die bei alten Leuten putzen gehen als 1-Euro-Jobber, während zeitgleich sogenannte Altenpfleger dieselben Leute betreuen, die über das JC eine dreimonatige sogenannte Umschulung zum Altenpflegehelfer gemacht haben. Was soll man dazu noch sagen?
__

"Sei was immer du willst – aber was Du bist, habe den Mut ganz zu sein."
(meine Meinung...)


Freydis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
altenheim, eurojob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1-Euro-Job im Altenheim - wer noch? Sockenschuss Ein Euro Job / Mini Job 37 01.06.2011 14:55
Vom Job-Center ins Altenheim Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.04.2009 12:49
1€ Job Altenheim Andersenx Ein Euro Job / Mini Job 62 07.07.2008 16:49
1Euro Job im Altenheim BMZ Ein Euro Job / Mini Job 30 06.12.2007 20:02
1 Euro Job im Altenheim Helena Ein Euro Job / Mini Job 21 08.07.2007 14:19


Es ist jetzt 05:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland