Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ich will einen Ein-Euro-Job!!!

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2007, 21:08   #26
Barbarella
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wow, wie seid Ihr eigentlich drauf??
Fakt ist, dass sich die Kita mit ev. Träger
keine feste Hilfskraft leisten könnte. Nach Eurer
Einstellung würde das bedeuten: liebe Kinder,
spült euer Geschirr selber, putzt die Klos selbst und
beschäftigt euch dann auch noch alleine, bis wir
soweit sind und durch unser Forum und Ein-Euro-Job-Bestreikung
der Regierung klar gemacht haben, wo´s lang geht... Haha

Und davon abgesehen, tatsächlich bin ich noch nirgendwo so unfreundlich aufgenommen worden wie hier, was nicht gerade für dieses Forum spricht.
Das war´s für mich hier, ich bin raus!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 21:14   #27
gudru_locke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 28
gudru_locke
Standard

Tja Anselm,

so kann es es gehen, woll?

P.S.: 'tschuldigung, dass ich nicht um Deine Erlaubnis gefragt habe einen neuen Beitrag zu schreiben...
gudru_locke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 21:20   #28
Emily
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Mal eine Offtopic Frage.
Ein bisschen Reallife gemischt mit Fiktion.

Meine 6-jährige Tochter geht in eine Kita.
Diese Kita bietet nachmittags Angebote an, die nicht direkt von der Kita kommen, d.h. Freitags kommt z.B. eine Englischlehrerin, gibt dort alle anderen möglichen Angebote.

Nun die Zwickmühle.
Meine Tochter nimmt am Englischunterricht teil, kostet pro Freitag stolze 7€. Da wir "nur" Aufstocker sind, können wir uns das grad so leisten.
Ermässigungen gibt es keine, man könnte (wenn man sein ganzes Leben dem Elternebeitat darlegen möchte) höchsten über den Förderverein Vergünstigungen bekommen.

Jetzt zur Fiktion.
Anstatt der Englischlehrerin die nebenbei noch mit den Kindern was verdient. Anstatt der Musikschullehrerin, einfach qualifizierte 1€ Jobber nehmen.
Vorteil wäre für die AlG2 Empfänger Kinder, sie könnten an den Aktivitäten teilnehmen.
Grosser Nachteil, man wäre "Streikbrecher" und würde sich dem ALG2 Wahnsinn einfach hingeben...
Die Kinder, deren Eltern aus welchen Gründen auch immer "nein" sagen, müssen daraus fogend, um sich selbst vor dem Gruppenzwang zu rechtfertigen und warum sie nicht dabei sind, diese Dinge entweder innerlich ablehnen oder aber es bleibt ein Gefühl des Zurückgesetztseins in ihnen bestehen, das sie vielleicht zeitlebens schwer auflösen können.

So Kitas haben schon erhebliche Auswirkungen auf die Kinder, und deshalb bemängele ich ja so vehement, dass gerade da menschliche Qualitäten gefragt sind, und die haben nicht zwangsläufig mit der zertifizierten Ausbildung zu tun.

Und aus diesen Grund finde ich diese Art von Angeboten in Kitas schlicht asozial.

Barbarelle, wenn du nicht verstehen willst warum das schief läuft, versuche es bitte später noch einmal. Ich habe "freiwillig" letztes Jahr meine Mutter-Kind-Kur auf Urlaubstage und Mehrstunden wahrgenommen, da ich nämlich erst wenige Monate in meiner jetzigen Arbeitsstelle war, und mir die Personalerin (Zeitarbeitsfirma) nahelegte wenn ich den Job behalten möchte, ginge das auf keinen Fall auf die mir zustehende Freistellung für eine Kur. Ich habe sehr sehr lange mit mir selbst gehadert, ob ich das aus der sozialen verantwortung FÜR ALLE so machen will. Letztlich war ich schwach und habe woe o.g. meine Rechte nicht in Anspruch genommen. Ich weiss um die Auswirkungen und finde es alles andere als gut von mir. Ich habe meine Chance gesehen, bin unheimlich gern in der Firma in der ich eingesetzt bin und wollte das nicht verlieren. Aber langfristig und umsichtig gedacht war es

DEFINITIV DUMM.

Alles Liebe
Emily
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 22:41   #29
Kaffeeline
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von gudru Locke:
Zitat:
Bei aller mehr als berechtigten Kritik an der Jobvernichtungsmaschinerie der MAE (Ein-Euro-Job) hätte ich mir ein wenig mehr "Diplomatie" gegenüber der Fragestellerin gewünscht.

Will man/frau SO Menschen "überzeugen"? :(
http://www.elo-forum.org/images/stat...er_offline.gif http://www.elo-forum.org/images/buttons/report.gif

Das hat nichts mit Diplomatie zu tun,
denk bitte mal nach bevor du schreibst,das ist nicht böse gemeint,sondern kan dir auch mal helfen,aber wenn du nachdenkst,wirst du die Worte von Martin Behrsing verstehen..

LG von Kaffeeline
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 23:03   #30
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Barbarella Beitrag anzeigen
Wow, wie seid Ihr eigentlich drauf??
Fakt ist, dass sich die Kita mit ev. Träger
keine feste Hilfskraft leisten könnte. Nach Eurer
Einstellung würde das bedeuten: liebe Kinder,
spült euer Geschirr selber, putzt die Klos selbst und
beschäftigt euch dann auch noch alleine, bis wir
soweit sind und durch unser Forum und Ein-Euro-Job-Bestreikung
der Regierung klar gemacht haben, wo´s lang geht... Haha

Und davon abgesehen, tatsächlich bin ich noch nirgendwo so unfreundlich aufgenommen worden wie hier, was nicht gerade für dieses Forum spricht.
Das war´s für mich hier, ich bin raus!
Guten Abend Barbarella,

die Antworten haben sicherlich nichts mit Unfreundlichkeit gemeinsam. Sondern es ist Frust und Enttäuschung über die deutsche Arbeitsverwaltung und Hartz IV, die aus dem Munde der User spricht.

Ich halte die Ein-Euro-Jobs für ein völlig ungeeignetes arbeitsmarktpolitisches Instrument. Denn vornehmlich sind diese Sklavenjobs dafür eingerichtet worden um die Arbeitsfähigkeit und Arbeitswilligkeit des Arbeitslosen zu überprüfen. Aber sie dienen keineswegs dem Zweck den Delinquenten wieder zurück auf den Pfad der Tugend, sprich zurück in den Allgemeinen Arbeitsmarkt zu führen.

Die faule Ausrede der Maßnahmeträger, daß keine finanziellen Mittel dazu vorhanden wären, einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz zu schaffen lasse ich nicht gelten. Denn eine billigere Arbeitskraft als einen Ein-Euro-Jobber wird der Träger i. d. R. nicht finden.

Ein Beispiel:

Ich habe 2005 einen derartigen Sklavenjob in einem Wohnheim für behinderte Menschen angenommen. Maßnahmeträger war die Diakonie.

Die Mehraufwandsentschädigung für die Nachtbereitschaft (18:00 Uhr - 08:00 Uhr) belief sich auf 25 Cent pro Arbeitsstunde.

Das kann es ja wohl nicht sein?

Deshalb meine ablehnende Haltung gegenüber diesen sinnlosen Ein-Euro-Jobs.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2007, 23:06   #31
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
Fakt ist, dass sich die Kita mit ev. Träger
keine feste Hilfskraft leisten könnte.
Ja aber genau das ist doch die Crux.

In Zukunft werden dann in der Kita nur noch Ein-Euro-Job eingestellt - bevorzugt mit Erzieherausbildung.

Und warum ? Weil sich der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nicht leisten kann ?

Kann es sich denn umgekehrt der Arbeitnehmer leisten für einen Armutslohn (gemessen an den Lebenshaltungskosten hier) zu schuften.

Warum beseitigt man nicht die wirklichen Hemmschuhe, nämlich die hohen Lohnnebenkosten und das Arbeitsrecht ? Weniger Bürokratie wäre auch noch gut, das spart auch einiges an Lohn und Pensionen.
Vater Flodder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 00:15   #32
Kaffeeline
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von gudru Locke:

Zitat:
Ab wievielen Beiträgen darf man denn Deiner Meinung nach einen Beitrag schreiben?
Ohne dich zu beleigen-denk endlich mal nach bevor du schreibst!


Gruss Kaffeeline
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 00:39   #33
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Zitat von Emily Beitrag anzeigen
Jetzt überschätze mensch man nicht die Qualitäten einer "pädagogischen Ausbildung". Mit einer guten menschlichen Bildung wäre den Kindern weit mehr geholfen.
keineswegs. Im Gegenteil: Einer der Gründe, warum deutsche Schüler so schwach in den PISA-Tests
sind, ist auch, daß im Kindergarten - anders als sonstwo in der Welt- im Kindergarten und den Kitas kein studiertes Personal eingesetzt wird, sondern im besten Fall gelerntes, im schlimmsten Fall nur angelerntes.


Jedenfalls gehören in KiGa und KiTa voll ausgebildete Mitarbeiter mit pädagogischem Studium,- aber keine Ein-Euro-Job.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 09:35   #34
gudru_locke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 28
gudru_locke
Standard

Hallo Barbarella,

in Beitrag #30 hat Catweazle bereits auf den Irrfug von MAEs (Ein-Euro-Jobs) hingewiesen.

Vielleicht sind auch diese Artikel für Deine Entscheidung hilfreich. ;)

Zitat:
Die Nutznießer der 1-Euro-Jobs sind nicht die Arbeitslosen, sondern es hat sich eine durchaus lukrative Industrie zur Vermittlung der günstigsten Arbeitskräfte gebildet.
Der gesamte Artikel:
1-Euro-Jobs und andere Zahlenspielereien

Zitat:
Das schöne Wort Gemeinnützigkeit soll sich noch mehr in eine Nutzungsberechtigung für extrem billige Arbeitskräfte verwandeln.
Der gesamte Artikel: Ein-Euro-Jobs als lukratives Geschäft
gudru_locke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 09:53   #35
Patrik
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich find sowas zum

(Jetzt nur mein ehrliche Meinung)

Tausende versuchen sich gegen die Sklavenbeschäftigung zu wehren und jedes mal muss ich lesen das jemand freiwillig das machen will.

ich nenne sowas Streikbrecher. Nichts anderes.

Schön das man arbeiten will. Aber was einige da machen ist sich nur ausnutzen zu lassen.

Wenn die Kita dich wirklich braucht kann Sie dich doch einstellen als normale Arbeitkraft mit einem anständigen Gehalt so das du von den Sozialleistungen wegkommst.


Naja wie erwähnt schon...

Gute Besserung
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 10:22   #36
Pikku->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2006
Beiträge: 77
Pikku
Standard

Zitat von Barbarella Beitrag anzeigen
Wow, wie seid Ihr eigentlich drauf??
Fakt ist, dass sich die Kita mit ev. Träger
keine feste Hilfskraft leisten könnte.
Das können wir uns nicht leisten ist das Totschlagargument.

Für die KITA gibt es auch andere Möglichkeiten zusätzliche Arbeitskraft zu bekommen, z.B. freiwilliges soziales Jahr - da wissen beide Seiten, woran sie entlohnungstechnisch sind.
Oder ein regulärer (bis) 400 € Job, da würden dann auch Sozialabgaben bezahlt. Das wäre auch für Dich die bessere Lösung. So drückt sich die Kita, wenn sie nur ein bisschen betriebswirtschaftlich denkt gekonnt um ihre soziale Verpflichtung als Arbeitsgeber herum.
Mach doch mal den Vorschlag als geringfügig Beschäftigte bei denen zu arbeiten. Das kann durchaus auch eine Lösung sein.
Pikku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 10:48   #37
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Standard

Zitat:
Ja aber genau das ist doch die Crux.

In Zukunft werden dann in der Kita nur noch Ein-Euro-Job eingestellt - bevorzugt mit Erzieherausbildung.

Und warum ? Weil sich der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nicht leisten kann ?

Kann es sich denn umgekehrt der Arbeitnehmer leisten für einen Armutslohn (gemessen an den Lebenshaltungskosten hier) zu schuften.
Völlig richtig, aber

Zitat:
Warum beseitigt man nicht die wirklichen Hemmschuhe, nämlich die hohen Lohnnebenkosten und das Arbeitsrecht ? Weniger Bürokratie wäre auch noch gut, das spart auch einiges an Lohn und Pensionen.
meinste dat jetzt ironisch ?

das ist doch blanker Neosprech

http://www.neosprech.de/wiki/index.php/Lohnnebenkosten

http://www.neosprech.de/wiki/index.p..._des_Neosprech

Gruss
Norbert

alles für alle
a f a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 11:13   #38
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Patrik Beitrag anzeigen
Ich find sowas zum

(Jetzt nur mein ehrliche Meinung)

Tausende versuchen sich gegen die Sklavenbeschäftigung zu wehren und jedes mal muss ich lesen das jemand freiwillig das machen will.

ich nenne sowas Streikbrecher. Nichts anderes.

Schön das man arbeiten will. Aber was einige da machen ist sich nur ausnutzen zu lassen.

Wenn die Kita dich wirklich braucht kann Sie dich doch einstellen als normale Arbeitkraft mit einem anständigen Gehalt so das du von den Sozialleistungen wegkommst.


Naja wie erwähnt schon...

Gute Besserung
Genau so ist es. Habe eben auch einen Hals bekommen. Macht doch mein Nachbar- habe versucht ihn fürs ELO zu gewinnen, angemeldet hatte er sich ja schon mehr nicht- jetzt auch einen 1€- Job? Er ist insolventer Tanzlehrer. Mit einem breiten Grinsen hatte er es mir eben erzählt. Da sage ich nur, große Klappe nichts dahinter.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 11:15   #39
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard Zwangsarbeit

Immerhin kann die Kita an der Zwangsarbeit finanziell genesen und den gut Verdienenden die Gebühren ermässigen. Macht doch Sinn?
So ein Eurojobber bringt doch richtig Geld mit in den Laden.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 18:06   #40
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Zitat von gudru_locke Beitrag anzeigen
Tja Anselm,

so kann es es gehen, woll?

P.S.: 'tschuldigung, dass ich nicht um Deine Erlaubnis gefragt habe einen neuen Beitrag zu schreiben...
Was, Wie? Worauf beziehst Du Dich?

Gruß, Anselm
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 18:14   #41
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von gudru_locke Beitrag anzeigen
Das ist schön zu lesen.

Ab wievielen Beiträgen darf man denn Deiner Meinung nach einen Beitrag schreiben?
Musst Du lesen lernen? Nö, aber das Gelesene verstehen scheint schwer zu sein. Zudem ist Deine Frage widersinnig, denn ab dem ersten Beitrag hat der User ja schon einen Beitrag geschrieben.

Deshalb nochmal, nicht nur lesen was ich schrieb, sondern auch verstehen.

"Solche Fragen sollte kein ganz frisch angemeldeter User stellen, vor allem dann nicht, wenn sich diese Art der Propagandaserien in letzter Zeit häufen.

Ist der Satz so hervorgehoben nun leichter verständlich?

Gruß, Anslem
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 18:45   #42
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Ich bin für gar nix zu stolz, aber ich zahle lieber als Almosen zu bekommen.
Du hast den Bezug des im bezüglichen Posting gesagten verschoben und deshalb auch so geantwortet. Dass Du lieber zahlst, als "Almosen" anzunehmen habe ich erkannt und auch so geschrieben.

Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Es war auch nur ein Denkanstoss mehr nicht.
Ehrenamt ist ein gutes Stichwort, nur wer ist heute noch so sozial und würde fremde Kinder ehrenamtlich unterrichten.
Das kann ich Dir so und hier nicht beantworten, da müsste ich erst einmal recherchieren und "rumfragen".

Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Übrigens finde ich es sehr Schade, das man von Gedankengängen die man in einem Forum niederschreibt, auf Intelligenz schliesst.
"Nahrungsaufnahme-Intelligenzen" ist ein zynischer Ausdruck für einen bestimmten Menschenschlag, mit Intelligenz an sich hat das aber in dem Zusammenhang erst einmal wenig bis gar nichts zu tun. ;)


Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Noch ein Frage ,bin noch sehr neu in diesem Forum.

Wie oder in welcher Weise hast Du jemals für mich Deinen Kopf hingehalten?
Habe ich gesagt für Dich? Halt, Du bist ja sicher auch eine "Verharzte", also hebe ich indirekt auch für Dich des öfteren meinen Kopf hin. Hier Details des Wie zu nennen verbieten mir Erziehung und Anstand.

Zitat von Floeckchen Beitrag anzeigen
Ich bin ehrlich gesagt auch erschüttert, ich wollte nur Eure Meinung dazu wissen mehr nicht. Mag ja sein da ihr hier jeden Tag wahrscheinlich das gleiche schreibt, das ihr ein Standardantwortbeleidigungspost habt, für Leute die anderer Meinung sind, aber wäre diese Art von Behandlung nicht genau die, die der Staat momentan allen Sozialschwachen Menschen zukommen lässt?

Lg ein trauriges Floeckchen
Traurig musst und darfst Du nicht sein.
Gib in der Foren-Suchfunktion einfach einmal das Stichwort "Zwangsarbeit" ein und lies Dir die entsprechenden Beiträge dazu durch.

Meine weitere Antwort dazu, nur für Dich.

Wir müssen sehen dass man uns Arbeit gibt, die uns von Sozialleistungen unabhängig macht - nicht abhängig mittels Zwangsarbeit für den Sozialhilfesatz, ewig existierend in "unteren" Lebensumständen.

Man muss das ALGII so erhöhen, dass Mütter ihre Kinder von sozialen Zuwendungen anständig erziehen und finanzieren können, oder eben siehe letzten Absatz.

Dafür stehe ich, dafür kämpfe ich, deshalb sind die "Streikbrecher", ob böswillig motiviert oder nicht, kontraproduktiv und genauso sozial schädlich, wie diese Gestalten, die sich ins Fernsehen stellen und behaupten "isch lebe supa vom Sozialamt - Alda".

Gruß, Anselm
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 19:49   #43
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Barbarella Beitrag anzeigen
Wow, wie seid Ihr eigentlich drauf??
Fakt ist, dass sich die Kita mit ev. Träger
keine feste Hilfskraft leisten könnte. Nach Eurer
Einstellung würde das bedeuten: liebe Kinder,
spült euer Geschirr selber, putzt die Klos selbst und
beschäftigt euch dann auch noch alleine, bis wir
soweit sind und durch unser Forum und Ein-Euro-Job-Bestreikung
der Regierung klar gemacht haben, wo´s lang geht... Haha

Und davon abgesehen, tatsächlich bin ich noch nirgendwo so unfreundlich aufgenommen worden wie hier, was nicht gerade für dieses Forum spricht.
Das war´s für mich hier, ich bin raus!
So lange es Befürworter von Ein-Euro-Job gibt, die sich alles gefallen lassen und liebevoll abnicken, ist es schwer, der Regierung zu zeigen wo´s lang geht.

Aber Danke für deinen Besuch und viel Spaß bei deinem Ein-Euro-Job. :)
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 20:23   #44
gudru_locke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 28
gudru_locke
Standard

Zitat von Anselm Querolant Beitrag anzeigen
Ist der Satz so hervorgehoben nun leichter verständlich?
Schlechte Laune (wie immer)?

War ne Scherzfrage...
gudru_locke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 20:46   #45
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
Aber Danke für deinen Besuch und viel Spaß bei deinem Ein-Euro-Job. :)
Heiko, nix für ungut, aber das versteh' ich nicht unter Aufklärung, worum's wirklich geht! Das ist Rausekeln, nix anderes - und vor allem keine Be-ra-tung.

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 20:54   #46
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von Anselm Querolant Beitrag anzeigen
Wir müssen sehen dass man uns Arbeit gibt, die uns von Sozialleistungen unabhängig macht - nicht abhängig mittels Zwangsarbeit für den Sozialhilfesatz, ewig existierend in "unteren" Lebensumständen.
Genauso ist es. Außerdem ist man mit Ein-Euro-Job immer noch ein HartzIVler, der ununterbrochen der Hetze und menschenverachtender Behandlung ausgesetzt ist und ebenfalls immer noch den SB um "Erlaubnis" fragen muss, wenn er den "ortsnahen Bereich" verlassen will. Wer kann das wollen, außer den Leuten, die scharf sind, sich die Trägerpauschalen in die Taschen zu stopfen?
Debra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 21:02   #47
gudru_locke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 28
gudru_locke
Standard

Zitat von gudru_locke Beitrag anzeigen
Hallo Barbarella,

in Beitrag #30 hat Catweazle bereits auf den Irrfug von MAEs (Ein-Euro-Jobs) hingewiesen.

Vielleicht sind auch diese Artikel für Deine Entscheidung hilfreich. ;)

Der gesamte Artikel:
1-Euro-Jobs und andere Zahlenspielereien

Der gesamte Artikel: Ein-Euro-Jobs als lukratives Geschäft
Eigenartig, eigenartig...

Habe ich nicht versucht mit diesen "Links" eine andere Sichtweise für Barbarella zu "eröffnen"?

Warum also dieses "Nachtreten"?
gudru_locke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 21:30   #48
Helena->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.07.2005
Beiträge: 96
Helena
Standard

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
solchen Unsinn unterstützen wir nicht !

Gute Besserung.

Ich schliesse mich voll an!

LG
Helena
Helena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 21:42   #49
gudru_locke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 28
gudru_locke
Standard

Noch weitere konstruktive Beiträge?
gudru_locke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 21:47   #50
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Standard

Zitat:
Noch weitere konstruktive Beiträge?
Gib uns doch mal einen solchen vor.


Gruss
Norbert

Her mit dem schönen Leben
a f a ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
Ein-Euro-Job

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche mal einen Rat....... meister02 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 07.06.2007 16:09
Bräuchte mal einen Rat JasonXX ALG II 8 01.06.2007 10:50
ALG II und einen Job Eurojobberin ALG II 1 14.11.2006 10:27
Ich habe einen Bekannten, der hat einen Bekannten... Gurudev Schulden 4 07.07.2006 09:58
Wir basteln uns einen 1 E Job..... edy Ein Euro Job / Mini Job 2 03.09.2005 23:59


Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland