Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bin auch wieder dabei

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2007, 12:41   #76
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Es ist ja ganz schön, wie Du hier gegen die Ein-Euro-Jobber wetterst. Aber soweit ich das in Erinnerung habe, hast Du Dich gegen Deinen eigenen auch nicht gerade auf die Hinterbeine gestellt. Und das Geld konntest Du auch gut gebrauchen.

das ist ja noch besser, selber einen machen und alle anderen anklagen die auch einen machen?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 12:52   #77
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

Zitat von Siggi Beitrag anzeigen
Au weia…… wie weit muss man den runter kommen und unter welchen Bedingungen, nur um eine Lehrstelle zu bekommt.

Ich meine, wenn dein Junge es nicht ganz versteht, was da mit ihm gemacht worden ist(@Sklavenarbeit), du aber müsstest es verstehen oder du willst es nicht verstehen. Dann solltest du dich schämen.
Und sag deinem Jungen von mir, dass er nicht Stolz zu sein brauch
diese Lehrstelle auszuüben!
(Hoffentlich waren diese Sätze nicht verfassungswidrig!) ;-)
hartz4 lässt einen so weit runter kommen,wie du es so schön ausdrückst.
schämen?nein wir schämen uns nicht.es gibt genug jugendliche die keine perspektive mehr haben und nur rumlungern und bockmist bauen.ich bin heil froh,dass mein sohn da nicht reingerutscht ist.
mit seinem ee job hatte er eine aufgabe,die ihm spass machte und noch einen kleinen obolus von 180 euro extra in der tasche,da er die arbeitsstelle mit dem fahrrad erreichen konnte.
und er konnte seine fähigkeiten unter beweis stellen,was ihm zu seinem ausbildungsplatz verholfen hatte.
nein dafür schämen wir uns nun wirklich nicht!

ich würde mich eher schämen,wenn mein sohn krimnell geworden wäre und alte leute überfallen hätte oder so.aber nicht dafür,dass er alte menschen beim renovieren geholfen hat.
Sally38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 13:11   #78
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
das ist ja noch besser, selber einen machen und alle anderen anklagen die auch einen machen?
Deine linken Kommentare übertreffen alles. Dir ist doch bewußt das es sich hier um Zwangsarbeit oder freiwillig handelt ?
Ein kleiner aber feiner Unterschied.
Sieghelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 13:28   #79
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zwangarbeit ist das bei allen, oder nicht? Die einen wehren sich dagegen, die anderen nicht, aus den unterschiedlichsten Gründen, das ist Fakt!

Der eine braucht das Geld, weil er z.B,. dringende Medikamente etc. bezahlen muss, der andere aus anderen Gründen

Es ist jedem selber überlassen, aber selbst einen zu machen, und andere anzuklagen das ist link

Das ist wie Wasser predigen und Wein saufen!

Solltest Dir vielleicht auch mal andere Beiträge zur Gemüte führen, damit Du weisst um was es hier geht
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 13:31   #80
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Frage Von wegen die Mehrheit die Regierung gewählt?

Liebe Kombattanten und Mitstreiter,
möchte allen, die sich über ihre Wahl - und damit auch über die nicht gewollte Wahl zu Ein-Euro-Jobs - ärgern, verdeutlichen, dass folgende Aussage nicht ganz stimmig ist:
Zitat:
Hartz IV hat unsere Regierung durchgesetzt, die von der Mehrheit des Volkes gewählt wurde.
Rechnung:
CDU-Wähler
27,8 % CDU-Wähler damals (2005)
bei einer Wahlbeteiligung von 77,7 %
und 61.870.711 Wahlberechtigten
sind also 13.364.445 Millionen Menschen CDU-Wähler gewesen.

CSU-Wähler
die ebenfalls Merkel unterstützten, müssen wir 7,4 % zu den 13,4 Millionen hinzuzählen.
Das wären dann rund 3.557.442 Millionen CSU-Wähler -
also insgesamt 16.911.887 Millionen
CDU-Unterstützer oder kurz: Konservative.

Die Mehrheit hat diese Regierung nicht gewählt
Zeigt aber auch, dass der Rest der insgesamt 61.870.711 - also rund 45 Millionen Bürger gar nicht konservativ gewählt haben - und Merkel schon gar nicht. Zeigt zudem, dass eigentlich niemand diese Koalition gewählt hat. Wir befinden uns also derzeit in einer nicht gewählten Situation, wir haben demokratisch gestimmt - unserer Stimmung wurde aber nicht stattgegeben. Ein überaus gelungener Staatsstreich, wie ich finde...
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2005)


Also ist es beiweitem nicht so, dass wir somit auch die Ein-Euro-Jobs migewählt hätten. Wenn sich hier einige also "reinfügen", weil sie denken, dass sei wohl die Meinung der "Mehrheit", dann müssen sie einfach rechnen und nicht dem glauben, was hierzulande durch Medien und Talkshows posaunt wird. Eigene Urteilskraft entwickeln wäre für uns alle angebracht.

Zu den Ein-Euro-Jobs meine ich folgendes:
Solange wir uns hier noch nicht mal richtig informieren, wie es dazu kommen konnte, kann man noch lange nicht jemanden (den Jobber) einer "Dummheit" (den Jobber) bezichtigen, die man selbst woanders in Gang gesetzt hat (eigenes Wahlverhalten). Deshalb ist Sally nicht in dieser Form "anzugehen", wie es hier geschieht - im Gegenteil, Sally gehört mit ins Boot, gehört zu uns. Also überlege ich mir doch erstmal, wie ich sie für unsere Sache gewinnen kann...

Hrtzbeat < noch so’n erfolgloser Versager, weil er sie auch niemals gewählt hat, diese Regierung
Hartzbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 13:44   #81
Siggi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 231
Siggi
Standard

Zitat von Sally38 Beitrag anzeigen
hartz4 lässt einen so weit runter kommen,wie du es so schön ausdrückst.
schämen?nein wir schämen uns nicht.es gibt genug jugendliche die keine perspektive mehr haben und nur rumlungern und bockmist bauen.ich bin heil froh,dass mein sohn da nicht reingerutscht ist.
mit seinem ee job hatte er eine aufgabe,die ihm spass machte und noch einen kleinen obolus von 180 euro extra in der tasche,da er die arbeitsstelle mit dem fahrrad erreichen konnte.
und er konnte seine fähigkeiten unter beweis stellen,was ihm zu seinem ausbildungsplatz verholfen hatte.
nein dafür schämen wir uns nun wirklich nicht!

ich würde mich eher schämen,wenn mein sohn krimnell geworden wäre und alte leute überfallen hätte oder so.aber nicht dafür,dass er alte menschen beim renovieren geholfen hat.
Sally, ich glaube du hast es nicht kapiert und dann deine Argumente!?
Nach dem Motto, keine Arbeit mit einem Bein schon kriminell.

Was glaubst du, wie viele Jugendliche eine Lehrstelle haben, die auch kriminell sind.
Wie viele Politiker und Funktionäre sind hoch kriminell und einige von ihnen sind auch rechtmäßig verurteilt worden und vorbestraft. Nur um 2 Namen zu nennen. Otto Graf Lambsdorff (ehm. Bundesminister für Wirtschaft) und dem wir hier alle Schlechtigkeit zu verdanken haben, Herrn Peter Hartz

Hol deinen Sohn bitte sofort aus da wieder aus dem Lehrberuf, er könnte kriminell werden.
So hast du deine Denken interpretiert.
Siggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 13:44   #82
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Zwangarbeit ist das bei allen, oder nicht? Die einen wehren sich dagegen, die anderen nicht, aus den unterschiedlichsten Gründen, das ist Fakt!

Der eine braucht das Geld, weil er z.B,. dringende Medikamente etc. bezahlen muss, der andere aus anderen Gründen

Es ist jedem selber überlassen, aber selbst einen zu machen, und andere anzuklagen das ist link

Das ist wie Wasser predigen und Wein saufen!

Solltest Dir vielleicht auch mal andere Beiträge zur Gemüte führen, damit Du weisst um was es hier geht
Und Du hast die Weisheit mit´n Löffel gefressen.
(Nun kommt, Ich war jahrelang beim Gericht beschäftigt usw, usw.)
Sieghelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 13:53   #83
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nein, ich hab die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen und ich war auch nie bei einem Gericht angestellt, man sieht wie selektiv Du liest

Ich lasse nur jeden Menschen selbst darüber entscheiden und beschimpfe ihn nicht wenn er aus Gründen- die uns alle nichts angehen- sich dafür oder dagegen ausspricht
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 15:30   #84
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Es ist ja ganz schön, wie Du hier gegen die Ein-Euro-Jobber wetterst. Aber soweit ich das in Erinnerung habe, hast Du Dich gegen Deinen eigenen auch nicht gerade auf die Hinterbeine gestellt. Und das Geld konntest Du auch gut gebrauchen.
Gerda, dieser Job war ein anderer Fall. Nach einer Überrumpelung der ARGE und einem Kuhhandel mit dem Arbeitgeber (den ich hier nicht öffentlich ins Forum setzen darf) bin ich ihn zu Lasten der ARGE und zur Freude des Arbeitgebers und zu meiner auch schon nach 2 Wochen losgeworden. Sonst wüsste ich ja wohl nicht so gut hier bescheid. Seit diesem Zeitpunkt setze ich mich gegen diese Jobs ein. Und eine EGV habe ich auch nie unterschrieben. Das gelang mir sogar schon gleich beim ersten Mal.

Und das hat die ARGE gewittert, dass sie überrumpelt wurde. Und die haben noch lange Zeit danach gedrängt, dass ich gegen diesen Arbeitgeber "ausspucke". Du findest ihn auf der Liste der Schwarzen Schafe. Die bekommen auch keine Leute mir, soweit mir bekannt wurde.

Außerdem ist hier die Rede von Ein-Euro-Job gerne machen, weil sie ja in Arbeit bringen und man sich ja Geld dazuverdienen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 15:58   #85
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Du scheinst unser Forum und Anliegen noch nicht ganz begriffen zu haben. Wir unterstützen keine Ein-Euro-Jobs und werden folglich deshalb auch keine tipps verteilen, wie man da dran kommt.
Ich kann zwar verstehen, dass Du auf Geld angewiesen bist und eine Beschäftigung brauchst. Aber dann mache es bitte ehrenamtlich.
Mit Ein-Euro-Jobs hilfst - wenn du es auch nicht willst -, dass Arbeitsplätze vernichtet werden und sich jede Menge Träger, Kommunen und Wohlfahrtsverbände auf Kosten von billigsten Arbeitskräften ein goldenes Näschen verdienen.
Wenn Du Tipps brauchst, wie du denn eventuell an andere Jobs kommst, bist du hier richtig. Aber es geht nicht, dass Du jemanden deswegen anmachst, weil er auch unsere Positionen zu Hartz IV vertritt. Wir betrachten solche Träger als Gegner, gegen die man angehen muss und notfalls für deren Ruin sorgen muss.

So war das jetzt unmissverständlich klar. Hier gibt es keine Tipps, wie man an solche Sklaventätigkeiten kommt. Umgekehrt gibt es viele Tipps und Hilfestellungen.
Zitat von nemesiz Beitrag anzeigen
Nach Leasing, Rauswurf wärend Krankheit, 2x Eurojob zu je 4 Monaten und zuletzt 2 Tagen Leasing ...
bin ich nun wieder dabei.

Ich weiss dass Ein-Euro-Job "meistens" Vollzeitstellen darstellen und einfach nur Ausbeute sind.. und reguläre Stellen vernichten...

ABER..!!!! MIR EGAL.

Ich find im Moment nix, hab Verträge am Laufen und Burzeltag von Knirps und Ex.. sowie XMAS vor der Tür. Da muss eben Geld her und daheim rumhocke und die Heizkoste hochtrimme is einfach ned.

Mal schaun ob ich euch wieder nette Sachen berichten kann..


Eins wundert mich schonmal. Ich mache einen Ein-Euro-Job als Hausmeistergehilfen in einer Schule. Die Hausmeiste sind nicht mehr Städtisch sondern kommen von einer Hausmeister/Sicherheitsfirma...

Somit ist mein Vorgesetzter einfach ein Arbeitnehmer einer Hausmeisterfirma welche widerum Aufträge von den Schulen bzw der Stadt annimmt.

Ist da nicht schon etwas verkehrt am laufen?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 19:04   #86
nemesiz
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nemesiz
 
Registriert seit: 17.04.2007
Beiträge: 613
nemesiz
Standard

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Man muß realistisch sein. Es herrscht ein Überangebot an Arbeitskräften
und viele haben keinerlei Aussicht auf Beschäftigung.
Da finde ich einen wirklich gemeinnützigen Ein-Euro-Job nicht verkehrt.
Die Alternative ist garnichts zu tun und das geht ziemlich auf die Gesundheit.
Deswegen bin ich nicht generell gegen gemeinnützige Beschäftigung.
Jeder Ein-Euro-Job ist anders, Sally hat gute Erfahrungen gemacht und wenn der Sohn auf diese weise eine Lehrstelle bekam kann man dagegen nichts sagen.
Wenn ein Hausmeister entlassen wird, weil ein Ein-Euro-Jobber den Job weitermacht ist das ein Skandal, welcher das soziale System untergräbt und angreift und muss mit allen Rechtsmitteln bekämpft werden.
Es ist nicht alles pauschal schlecht, man muß die Gegenargumente zulassen
wenn man mit dem politischen Gegner auf Augenhöhe diskutieren will.

so wie du das siehst sehe ich das auch.. will einfach ned zuhause vergammeln.

wie gesagt, gemeinnützig ist gut, ausnutzen ist böse (deswegen bin ich bei meinem 1 Ein-Euro-Job auch mit Anzeige usw. zum Träger und AAmt). Geändert hat sich leider dort nix, obwohl alle zugaben es ist nicht richtig gewesen.
Einzige was passierte.. ich bekam trotz höchstem lob von genau diesen leuten eines der miesesten zeugnisse überhaupt *papierkorb*.

zum aktuellen job, da hab ich glei mal drauf geachtet dass der Ein-Euro-Job keinen arbeitsplatz killt.

so richtig als hausmeister dürfte ein Ein-Euro-Job eh ned arbeiten, da brauchst prüfungen usw. (braucht der jetzige auch).
Allerdings muss ich sagen so wirklich richtige hausmeisterdinge darf der auch ned machen (machen alles dann fremdfirmen). im grunde das gleiche wie zuhause machen und eben dafür sorgen dass jemand kommt und verwalten.

wirklich gemeinnützig ist meine aufgabe eigentlich nicht, der könnte auch gut ohne mich, ich helfe halt. da mal was heben, da ziehen, dort drücken. hinterherrennen halt.. und schwupp... feierabend.

von daher find ichs nicht so schlecht. diesmal vernichtet der job keinen arbeitsplatz, diesmal genieße ich den job und die damit verbundene mehraufwandsentäschidung, obwohls schwachsinnig ist diese stellen zu besetzen.

aber vllt. ...ja vllt. bringt mir was bei der firma von welcher auch dieser hausmeister ist mal anzufragen. mal schaun.

hoffe nur dass des ned glei en schlechten eindruck machte dass ich am 2ten tag nach 1 stunde schon gehe, aber wenns nicht geht , gehts halt nicht.

nur so kann man noch sagen man is früher heim und kann den gelben zettel umgehen.. glei daheim bleibe ..da brauchst krankmeldung.

find ich eh en unding als eurojobber dass ne krankmeldung zwingend brauchst, bekommst doch trotzdme keine mehraufwandsentschädigung.

mal OT: Kann es sein dass man als U25 mehr vom amt gefördert wird?

So, guts nächtle, muss mich kurrieren, will morge fit sein.


so long, und ned sauer sein wenn ich ein posting vorher mal gegen das dauernde gemaule anging.
nemesiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 19:18   #87
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach, Neverjob, jetzt hat der Hahn gerade Ordnung im Hühnerstall geschafft, und schon kommen wieder die Hühner und machen ihn schmutzig.

Sehe es doch mal so: Wenn es keine Ein-Euro-Job gäbe, würde es auch kein Überangebot an Arbeitskräften geben. Die Alternative wäre ein Arbeitsplatz. Und wenn man gerade keinen hat, kann auch ein ehrenamtlicher Job evtl in Arbeit bringen und, vor allen Dingen, vor der langen Weile schützen. Der macht sogar Spaß.

Es gibt keine zusätzliche Jobs, denn dann wären sie überflüssig. Das ist eine Farce!

Wenn Sallys Sohn damit geholfen wurde, ist das ein Einzelfall. Gerade in den letzten 2 - 3 Wochen waren hier im Forum soooooooooo viele Fälle von unter 25-jährigen Gelernten und Studierten, die Laub kehren mussten und Snacks zubereiten sollten. Für 8 - 10 Monate!!! Diese Jugendlichen werden für ihr Leben demotiviert. Die bekommen ein Trauma; sie hatten schon eins, als sie ins Forum kamen. Und sie wussten sich nicht zu helfen. Und hatten Angst, zum Anwalt zu gehen. Ich halte das für einen Skandal.

Ich muss dazu sagen: Von meinen Söhnen hätte jeder dem SB den Mittelfinger gezeigt, wenn er einen Ein-Euro-Job hätte machen müssen. Und dazusagen muss ich auch, dass sie immer einen Job gefunden haben, wenn sie mal in den Schulferien in der Luft hingen. Das ist für junge Leute nicht so schwer, selbst in einer Kleinstadt wie meiner nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 20:47   #88
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Ein-Euro-Jobs sind Ersatzlösung als Antwort auf
nicht vorhandene Arbeitsplätze und stehen innerhalb einer Dynamik die aber nicht den Ein-Euro-Job als anfängliche Ursache hat, auch wenn er Missbraucht wird. Der Überschuss an Arbeitskräften ist weltweit
und ist nicht auf den Ein-Euro-Job zurück zu führen.
Schaffe das alles ab, setze die Löhne hoch und dann glaub das Märchen das Dich jmd. einstellt, vergiss es.
Wie ich bereits in vorherigen Postings erwähnte, wird dann ein neues System benötigt, das unsere Regierung nicht gewillt ist, kompetent zu erfinden und einzuführen. Trotzdem löst du das Problem nicht mit Ein-Euro-Job; du fährst den Karren damit noch tiefer in den Dreck. Außerdem versaust du die Leute fürs Leben damit, vor allem die jungen (auch wenn es in einem Fall mal gut ging).
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 20:53   #89
n / a
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Ein-Euro-Jobs sind Ersatzlösung als Antwort auf
nicht vorhandene Arbeitsplätze und stehen innerhalb einer Dynamik die aber nicht den Ein-Euro-Job als anfängliche Ursache hat, auch wenn er Missbraucht wird. Der Überschuss an Arbeitskräften ist weltweit
und ist nicht auf den Ein-Euro-Job zurück zu führen.


Schaffe das alles ab, setze die Löhne hoch und dann glaub das Märchen das Dich jmd. einstellt, vergiss es.





Was du schreibst widerspricht ganz dem was bei uns im Altenheim abläuft.Wir haben 4, 1€Jobber(wollen sich nicht wehren...100€Plus ist das Argument), 5, 400€ Jobber und das Volltimepersonal wurde zum Teil rausgemobbt. Nachtschwestern hatten wir 4, für jede Station 1ne, hinzu kamen 2 , Schwestern die Urlaubsvertretungen machen. Heute, durch Ersatz von 400€ Jobber, 3 Nachtschwestern insgesamt.
Von den Schwestern bisher 12 sind nur noch 5 Volltimebeschäftigt, die Küchenhilfe auf 400€ gesetzt das 1€ Jobber mithilft, Reinigungspersonal wurde von 6 auf 4 reduziert, 3 1€Jobberrinnen übernahmen die Arbeit.
Ich bekommen soooo einen Hals wenn noch behauptet wird sie würden keine Arbeitsplätze verdrängen.
Die Bereitwilligkeit der 1€ Jobber ist nicht nur dumm sondern auch blinder Egoismus.Bei uns sahen sie das Ihretwegen Leute Arbeit verloren..Neee mir reichts, diese faulen Ausreden!

Du kannst doch lesen dass das was du schriebst nicht ganz stimmen kann, Gewinnoptimierung heißt das Zauberwort, vor HartzIV hätte sich das niemand gefallen lassen.Nur weil der Staat Menschen verarmt meint der Mensch sich anpassen zu müssen.Alles kann einem genommen werden, jedoch nicht der Stolz. 1€Jobs sind Sklavenlöhne , wer sich zum Sklaven machen läßt der muß auf einen "Onkel Tom " warten der gegen die Sklaverei kämpft.
Das mögen die meisten gern, Nutznießer werden von dem was andere Leute durch Verzicht, Einsatz für die Allgemeinheit erkämpfen werden.
Warum Hilfe bei der Arge, warum so viele Einsätze, es ändert sich doch nichts, oder?
Stimmt nicht du hast erst verloren wenn du nicht mehr kämpfst.vorausgesetzt du wollest es je tun!
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 21:20   #90
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ganze System ist am Ar... und Neverjobs Argument verstehe ich als "Finde dich damit ab"; das passt mir weniger. Das wäre eine Diskussion für das Off-topic, aber nicht für die Hilfestellung im Ein-Euro-Job. Ansonsten leuchten mir Neverjobs posting ein. Nemesiz sieht das aber ganz anders, der weiss sich anscheinend nicht anders zu helfen, als sich demütigen zu lassen. Und wenn es viele Leute mit solchen Ideen gibt, gehen wir bald alle baden. Dann ist das Ziel des Ein-Euro-Job erreicht: Die Menschen sind klein, reuig, demütig, dumm und leicht manipulierbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 23:10   #91
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Ich gehe jeden Tag zu einem Ein-Euro-Job und er tut mir gut.
Auch wenn das bei anderen vielfach anders ist. Mir persönlich bringt es mehr Vorteile, das Geld ist dabei zweitrangig, das Nichtstun hat mich schon sehr krank gemacht hat. Es ist so ein bißchen wie "das darf man nicht sagen hier".
Auch wenn Ein-Euro-Job's vielfach missbraucht werden, finde ich die Idee gemeinnütziger Beschäftigung grundsätzlich nicht schlecht, wenn sie den gemeinnützig ist.
Ich weiß das vieles im argen liegt, aber in meinem Fall kann ich nicht klagen.
Und ja ich werde keine 1-Mann Demo begehen den Ein-Euro-Job hinschmeissen nur weil hier jmd meint das sei besser.
wenn das Geld doch nun nebenrangig ist, warum kannst du dich dann nicht ehrenamtlich engagieren???
Es gibt genügend Projekte, wo noch nicht mal ansatzweise über einen Einsatz von Ein-Euro-Jobs nachgeacht wird, weil sonst die Prjekte nicht mehr funktionieren würden bwz. ehenamtliche Engagement kaputt gemacht wird. Gerade letzteres pasiert nun mal auch durch diesen neoliberalen "Schei..."
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 09:23   #92
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Und ja ich werde keine 1-Mann Demo begehen den Ein-Euro-Job hinschmeissen nur weil hier jmd meint das sei besser.
dieses satz kann ich sehr gut nachvollziehen.klar hier im forum ist man gemeinsam stark,aber vor den argen steht jeder irgendwo alleine da.man muss alleine kämpfen,die wege alleine gehen,den stress alleine in kauf nehmen.
und die arge hat einfach durch die finanzielle möglichkeiten auf denen wir angewiesen sind,die macht und kann uns jederzeit nach belieben tyrannisieren.
gerade wenn die einen auf den kiecker haben,wird schlimm.
wir lesen doch gerade in foren oft genug,was den leuten so passiert.
wie schnell kann man denn auf der strasse landen,weil die einem ohne geld da stehen lassen und man die miete nicht mehr zahlen kann.
bei mir ist es sogar,dass unser fallmanager nur einen buchstaben hat.den buchstaben "h".er braucht somit nur alle arbeitslose deren nachnahme mit "h" beginnt zu bearbeiten.scheint nicht viel zu sein,denn er hatte mich nur einmal gesehen und hatte mich ein paar wochen später im rathaus wiedererkannt und mich mit meinem namen angesprochen.
Sally38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 10:31   #93
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard

Zitat von Sally38 Beitrag anzeigen
dieses satz kann ich sehr gut nachvollziehen.klar hier im forum ist man gemeinsam stark,aber vor den argen steht jeder irgendwo alleine da.man muss alleine kämpfen,die wege alleine gehen,den stress alleine in kauf nehmen.
und die arge hat einfach durch die finanzielle möglichkeiten auf denen wir angewiesen sind,die macht und kann uns jederzeit nach belieben tyrannisieren.
gerade wenn die einen auf den kiecker haben,wird schlimm.
wir lesen doch gerade in foren oft genug,was den leuten so passiert.
wie schnell kann man denn auf der strasse landen,weil die einem ohne geld da stehen lassen und man die miete nicht mehr zahlen kann.
bei mir ist es sogar,dass unser fallmanager nur einen buchstaben hat.den buchstaben "h".er braucht somit nur alle arbeitslose deren nachnahme mit "h" beginnt zu bearbeiten.scheint nicht viel zu sein,denn er hatte mich nur einmal gesehen und hatte mich ein paar wochen später im rathaus wiedererkannt und mich mit meinem namen angesprochen.
Ich gebe Dir voll Recht.
und trotzdem werde ich immer ein Gegner von Ein-Euro-Job bleiben. Ich habe 10 Monate Zwangsarbeit hinter mir und auch im Job immer durchblicken lassen dass ich diesen Sch--- nur wegen Androhung von Sanktionen mache. Da gehe ich 30 Stunden in der Woche Arbeiten, ohne entsprechende Rentenversicherung, kein bezahlter Urlaub usw. bleibe in dieser Zeit ein Hartzer ohne Rechte und der Boss von diesem Verein baut sich ein Haus nach dem anderen, von der Kohle die er für die Jobber von der Arge bekommt. und wenn hier Leute Schreiben die Mehrheit ist für Ein-Euro-Job , da lache ich nur. In der Maßnahme waren ca.90% aus Angst vor einer Sanktion zwangsweise.
Sieghelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 10:41   #94
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Eigentlich war diese Diskussion hier beendet. Wieso geht denn das schon wieder weiter?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 11:22   #95
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Eigentlich war diese Diskussion hier beendet. Wieso geht denn das schon wieder weiter?
wo steht das,dass die diskussion beendet ist/war?
solange hier aktiv geschrieben wird,ist für mich die diskussion nicht beendet.
Sally38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 11:54   #96
n / a
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Eigentlich war diese Diskussion hier beendet. Wieso geht denn das schon wieder weiter?
Mal passt die jemand nicht ins Forum, dann ist für dich die Diskussion beendet,sollen wir jetzt alle kuschen.
Man kann sehr wohl verschiedener Meinung sein, sie kund tun und dennoch den andern respektieren, selbst dann wenn einem die Meinung des anderen zuwider erscheint!
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 12:38   #97
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Rotkäppchen zieh' die Blockwartkappe aus!

Die Diskussion läuft weiter, bis alle kapiert oder akzeptiert haben, daß
nicht jeder Job mit Mehraufwandsentschädigung einen regulären Arbeitsplatz kaputtmacht,- und ein quasi Ehrenamtsjob, für den man wenigstens die Mehraufwandsentschädigung bekommt, besser ist, als einer, für den man nix bekommt.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dabei

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auch wieder ein Artikel .... Das Wunder am deutschen Arbeitsmarkt Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 24.08.2008 00:27
Deutschland wie erwartet auch 2007 wieder Exportweltmeister Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 08.02.2008 13:50
Praktikumserfahrungen...und was dabei rausgekommen ist... Ragnaroek ALG II 23 14.03.2007 11:04
AA ist bei Vorstellungsgespräch dabei Vera....ter Ein Euro Job / Mini Job 14 22.11.2006 17:56


Es ist jetzt 21:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland