Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2014, 16:03   #26
Berti456
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2014
Beiträge: 83
Berti456 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Wenn ich das Urteil richtig verstehe, gilt das aber leider nur, wenn man sich im Betrieb umziehen MUSS und die Kleidung nicht mit nach Hause nehmen darf.
Ob ich sie mitnehmen dürfte, steht aber leider nirgends, auch nicht ob es eine Leihgabe ist oder sie mir jetzt gehört. Nur das sie zur Verfügung gestellt wird.
Berti456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2014, 16:44   #27
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Zitat:
Ob ich sie mitnehmen dürfte, steht aber leider nirgends, auch nicht ob es eine Leihgabe ist oder sie mir jetzt gehört. Nur das sie zur Verfügung gestellt wird.
Dann klär das ab. Möglichst schriftlich, sonst hat da irgendwann jemand Erinnerungslücken.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2014, 11:50   #28
Berti456
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2014
Beiträge: 83
Berti456 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Ich hatte vor 3 Tagen meine Zwischenbeurteilung. Anwesend waren dazu wie üblich die Fachkraft und der Anleiter der Einsatzstelle.

Nun ja was soll ich sagen, obwohl in den letzten Monaten alles gut lief (ich brauchte seit der Sache in dem Wohngebiet auch nicht mehr mit rausfahren), war die Bewertung alles andere als gut! Ich arbeite sehr langsam (in der Gruppe arbeiten wir alle gleich schnell!), bin täglich 20 Min. zu spät (was eine glatte Lüge ist), wäre sehr empfindlich, stelle mich bei Regen sofort unter (bei Stoffkleidung!?) und bin für die Arbeit völlig ungeeignet!

Ich kann mir sehr gut vorstellen das die Bewertung noch mit der Benachrichtigung ans Jobcenter damals wegen der AGH-Zulässigkeit zu tun hat. Jedenfalls hätte ich das so nicht erwartet. In dem Gespräch war ich recht baff und habe sowieso Probleme mich dagegen zu wehren, wenn man den Leuten so gegenüber sitzt. Habe irgendwie kaum ein Wort herausgebracht (das ist halt mein Problem, weshalb ich auch seit Jahren in Behandlung bin). Ich habe der Fachkraft später aber noch eine E-Mail geschickt, wo ich einige Dinge klar stellte. Es ist ja auch schon meine 5. AGH, ich hatte vorher ausnahmslos sehr gute Beurteilungen.

Zur Pünktlichkeit: Ich bin jeden Morgen mit Umstieg 1 Std. unterwegs, dabei kommt es vielleicht verkehrsbedingt 1-2x pro Woche zu Verspätungen von max. 5-10 Min. Wenn die S-Bahn mal wieder 10 Min. später eintrifft oder gar wie letzte Woche komplett ausfällt kann ich eben auch nichts dafür. Dann steht man eben auf dem Bahnsteig und kommt nicht weiter.
Mir wurde empfohlen daher eine S-Bahn früher zu fahren. Dann aber wäre ich 1 Std. 20 Min. unterwegs und das ist mir ehrlich gesagt für 5 Std. 1€-Job zu lange. Mit Rückfahrt (wo die Verbindung besser ist) wären das über 2 Std.
Gelten dort eigentlich die selben Zumutbarkeitsregeln für die Pendelsrtecke wie bei sozialvers. pflichtiger Beschäftigung?

Die ganze Maßnahme läuft jetzt noch 5 Monate (4 sind rum), habe jetzt irgendwie die Motivation verloren! Zwar stehen im Vertrag immer 6 Monate, diese werden kurz vor Ablauf aber immer auf 3 weitere verlängert.
Berti456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2014, 13:16   #29
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Zitat von Berti456 Beitrag anzeigen
Die ganze Maßnahme läuft jetzt noch 5 Monate (4 sind rum), habe jetzt irgendwie die Motivation verloren! Zwar stehen im Vertrag immer 6 Monate, diese werden kurz vor Ablauf aber immer auf 3 weitere verlängert.
Du hast also einen Vertrag unterzeichnet mit einer laufzeit von 6 Monaten.
Und Du verlängerst diesen Vertrag auch immer immer wieder um 3 Monate ?
Dann scheint es Dir da ja zu gefallen.
Denn ein Vertrag kann nicht einseitig verlängert werden, dazu ist Deine Zustimmung erforderlich.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2014, 13:33   #30
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Zitat:
Gelten dort eigentlich die selben Zumutbarkeitsregeln für die Pendelsrtecke wie bei sozialvers. pflichtiger Beschäftigung?
Meines Wissens nach ja, und wenn Du nur 5 Stunden arbeitest, dann dürfte die Wegezeit auch unter 2,5Stunden sein.

Einen Vertrag schließen 2 Parteien ab. Du musst doch einen Vertrag nicht unterschreiben und bei einem Ein-Euro-Job muss man sowieso keine Verträge unterschreiben. Selbst schuld, wenn Du das tust.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2014, 13:37   #31
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Zitat:
Es ist ja auch schon meine 5. AGH, ich hatte vorher ausnahmslos sehr gute Beurteilungen.
Dann stell Dich schon mal auf die 6., 7. und 8. ein. Das JC muss aber darauf achten, dass es gewisse Fristen gibt.. Die können nicht jahrelang einen Ein-Euro-Job nach dem Anderen zuweisen.
Edit:
Zitat:
§ 16d SGB II Arbeitsgelegenheiten

(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte können zur Erhaltung oder Wiedererlangung ihrer Beschäftigungsfähigkeit, die für eine Eingliederung in Arbeit erforderlich ist, in Arbeitsgelegenheiten zugewiesen werden, wenn die darin verrichteten Arbeiten zusätzlich sind, im öffentlichen Interesse liegen und wettbewerbsneutral sind. § 18d Satz 2 findet Anwendung.
(2) Arbeiten sind zusätzlich, wenn sie ohne die Förderung nicht, nicht in diesem Umfang oder erst zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt würden. Arbeiten, die auf Grund einer rechtlichen Verpflichtung durchzuführen sind oder die üblicherweise von juristischen Personen des öffentlichen Rechts durchgeführt werden, sind nur förderungsfähig, wenn sie ohne die Förderung voraussichtlich erst nach zwei Jahren durchgeführt würden. Ausgenommen sind Arbeiten zur Bewältigung von Naturkatastrophen und sonstigen außergewöhnlichen Ereignissen.
(3) Arbeiten liegen im öffentlichen Interesse, wenn das Arbeitsergebnis der Allgemeinheit dient. Arbeiten, deren Ergebnis überwiegend erwerbswirtschaftlichen Interessen oder den Interessen eines begrenzten Personenkreises dient, liegen nicht im öffentlichen Interesse. Das Vorliegen des öffentlichen Interesses wird nicht allein dadurch ausgeschlossen, dass das Arbeitsergebnis auch den in der Maßnahme beschäftigten Leistungsberechtigten zugute kommt, wenn sichergestellt ist, dass die Arbeiten nicht zu einer Bereicherung Einzelner führen.
(4) Arbeiten sind wettbewerbsneutral, wenn durch sie eine Beeinträchtigung der Wirtschaft infolge der Förderung nicht zu befürchten ist und Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt weder verdrängt noch in ihrer Entstehung verhindert wird.
(5) Leistungen zur Eingliederung in Arbeit nach diesem Buch, mit denen die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt unmittelbar unterstützt werden kann, haben Vorrang gegenüber der Zuweisung in Arbeitsgelegenheiten.
(6) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte dürfen innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren nicht länger als insgesamt 24 Monate in Arbeitsgelegenheiten zugewiesen werden. Der Zeitraum beginnt mit Eintritt in die erste Arbeitsgelegenheit.
(7) Den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist während einer Arbeitsgelegenheit zuzüglich zum Arbeitslosengeld II von der Agentur für Arbeit eine angemessene Entschädigung für Mehraufwendungen zu zahlen. Die Arbeiten begründen kein Arbeitsverhältnis im Sinne des Arbeitsrechts und auch kein Beschäftigungsverhältnis im Sinne des Vierten Buches; die Vorschriften über den Arbeitsschutz und das Bundesurlaubsgesetz mit Ausnahme der Regelungen über das Urlaubsentgelt sind entsprechend anzuwenden. Für Schäden bei der Ausübung ihrer Tätigkeit haften die erwerbsfähigen Leistungsberechtigten wie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
(8) Auf Antrag werden die unmittelbar im Zusammenhang mit der Verrichtung von Arbeiten nach Absatz 1 erforderlichen Kosten, einschließlich der Kosten, die bei besonderem Anleitungsbedarf für das erforderliche Betreuungspersonal entstehen, erstattet.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2014, 15:25   #32
SrgtSmokealot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von SrgtSmokealot
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: Nordhausen am Harz
Beiträge: 180
SrgtSmokealot SrgtSmokealot
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Ich hätt mich mit den Kaspern (Masnahmeträger und Jobcenter) garnicht so lange rumgeärgert sondern gleich zu Anfang den Zoll und die Krankenkasse eingeschaltet (als die Grünpflege im Wohngebiet noch aktuell war, am besten Zoll per Handy zum Einsatzort beordern), die hätten dann schon geprüft was da rechtmässig läuft und was nicht.
__

Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
SrgtSmokealot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 00:15   #33
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.002
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Ich wage zu bezweifeln, dass weder Zoll noch KK in irgendeiner Weise da aktiv werden würden. Eine Krähe hakt der anderen kein Auge aus. Da hinter einer AGH eine öffentliche Behörde namens Jobcenter mit ihrer "Scheinzuweisung" zum rein privatrechtlich agierenden Parasitenunternehmen namens Maßnahmeträger XY steht und natürlich in der öffentlichen Verwaltung diese eklatante Verfassungswidrigkeit (auch mangels Fachkenntnisse) niemand kennt oder davon nix hören will (weil es alles Systemmarionetten sind), wird gar nix passieren.

Im Übrigen ging es bei einer AGH vordergründig noch nie um eine "Heranführung an den Arbeitsmarkt" o.Ä., weder zu Zeiten des BSHG noch zu Zeiten von "Hartz 4". Der eigentliche Sinn des Ganzen ist mittels "Humankapital" (die Betroffenen) öffentliche Steuergelder in private Taschen umzuleiten, scheinheilige Arbeitslosenzahlen zu präsentieren und natürlich die Betroffenen systemkonform für den neoliberal geprägten Arbeitsmarkt zu drilln.

Berti456 mein ganz deutliches Appell an dich: Wach auf und lass dich nicht verarschen! Vor allem gebe dich nicht noch "freiwillig" dafür her.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 04:00   #34
SrgtSmokealot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von SrgtSmokealot
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: Nordhausen am Harz
Beiträge: 180
SrgtSmokealot SrgtSmokealot
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Oh ich kann dir sagen, der Zoll und auch die Krankenkassen können hacken wie die Weltmeister, die nehmen keine Rücksicht auf die Krähe namens Jobcenter, das darfst Du mir glauben. Ich hatte einige 1€ Jobs wo sich die Tätigkeiten nach nem Zollbesuch (Berufsgenossenschaft wenns um Arbeitssicherheit geht ist auch gern gesehn, solche Nummern sollte man im Handy griffbereit haben) zu Gunsten des Masnahmeteilnemers geändert haben. zb Umzüge fahren bei einer Einrichtung die mit gespendeten Möbel handelt war nach 2 Anrufen meinerseits auf einmal kein Thema mehr
Ja so stehts geschrieben und so wird es gehackt im Auge der bösen Krähe

Wünsche schöne Feiertage und mögen die bösen Masnahmen euch 2015 fern bleiben
__

Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
SrgtSmokealot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 08:46   #35
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Vollständig aufgelös
Beiträge: 13.649
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Zitat von Berti456 Beitrag anzeigen
und bin für die Arbeit völlig ungeeignet!

Glückwunsch. Und was schert es den Baum, wenn der Bär sich dran reibt?
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 21:28   #36
Berti456
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2014
Beiträge: 83
Berti456 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Ja, ihr habt ja recht, man sollte sich wirklich nicht alles gefallen lassen und die negative Bewertung sollte ich auch nicht zu wichtig nehmen. Aber es ist dennoch irgendwie demotivierend. Ich mache das ganze auch nur um ein paar Euro mehr zu bekommen, was anderes als ein 1€-Job bleibt mir da leider nicht

Übrigens steht für den gesamten Winter Holzspalten auf dem Programm. Dieses wird dann zum Heizen der Gebäude auf dem Gelände verwendet. Daher sicherlich auch nicht zusätzlich!
Sich zu wehren wäre leichter, wenn man wenigstens einer der anderen mit auf der Seite hätte, aber die sind alle sowas von Unwissend! Ich habe letztens dort einem Kollegen versucht die Sache mit der Zusätzlichkeit zu erklären (ein "Hochmotivierter", der meint er müsste immer so schnell wie möglich mit allem fertig sein). Aber vergeblich, er meinte das wäre Unsinn und schon alles ok so wie es ist!


Ich habe mich auch immer gewundert, wieso man nicht nochmal unterschreiben muss für die Verlängerung. Das wurde bei allen AGH's so gehandhabt, erst 6 Monate im Vertrag, kurz vor Ende erhält der Träger eine neue Zuweisung und es läuft nochmal drei weitere.
Berti456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2014, 06:28   #37
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Zitat von Berti456 Beitrag anzeigen


Ich habe mich auch immer gewundert, wieso man nicht nochmal unterschreiben muss für die Verlängerung. Das wurde bei allen AGH's so gehandhabt, erst 6 Monate im Vertrag, kurz vor Ende erhält der Träger eine neue Zuweisung und es läuft nochmal drei weitere.
Nur was vertraglich geregelt ist, ist das entscheidende !!!

Schreib doch mal das JC an und frage nach der Rechtsgrundlage !!!
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2014, 11:25   #38
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Hast Du mal die AGH-Zeiten der letzten 5 Jahr zusammengezählt?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2014, 11:37   #39
Berti456
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2014
Beiträge: 83
Berti456 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Hast Du mal die AGH-Zeiten der letzten 5 Jahr zusammengezählt?
Ja, aber die Regelung mit den 24 Monaten gilt leider erst seit 2011 oder 2012, hatte danach auch am ersten Tag schon gefragt, So zählt bei mir leider nur die letzte AGH (9 Monate). Ansonsten wäre ich schon drüber.
Berti456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 21:09   #40
Berti456
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2014
Beiträge: 83
Berti456 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Wie ist das eigentlich mit der Abrechnung, gibt es da auch eine Vorschrift?

Diese wurden beim Träger nämlich seit ich dort bin komplett abgeschafft. Bei der letzten Überweisung fehlen 94 Cent, wo ich so auch nicht nachprüfen kann wie das berechnet wurde.
Berti456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 07:41   #41
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.152
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: AGH-Tätigkeiten nicht zusätzlich? - bitte um Rat

Hallo Berti456,

Zitat:
Ja, aber die Regelung mit den 24 Monaten gilt leider erst seit 2011 oder 2012, hatte danach auch am ersten Tag schon gefragt, So zählt bei mir leider nur die letzte AGH (9 Monate). Ansonsten wäre ich schon drüber.
also schau mal nachfolgenden Link:
Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung ? Wikipedia

https://dejure.org/gesetze/SGB_II/78.html
Rechtslage nach § 78 SGB II zur Umsetzung von § 16d SGB II Übergangsregelung

Rechtsänderungen SGB III/SGB II in 2012
hierbei muss man leider wegen einem dreher unter § 16e nachlesen, denn da wird die Arbeitsanweisung zu § 16d SGB II aufgeführt.

Nichts desto trotz, 9 Monate dumm herum spielen sollten entgültig reichen.

Lass dich nicht billig ausnutzen, selbst wenn andere mangels Wissen oder Interesse alles mitmachen, brauchst du es doch noch lange nicht.

Heutzutage zählt eh nur - ich bin mir der nächste -, also handel bitte auch danach.

Wenn dein Jobcenter meint, man müsse die Statistik irgendwie mit euch schönen, dann bitte, aber nicht mit dir. Du hast ein Anrecht auf eine anständige Arbeit und die soll im ersten Abreitsmarkt sein wo man Geld verdienen kann.

Das gehört zur Aufgabe des SB dich dort unter zu bringen.

Wenn der dich "mal" in eine solche Massnahme rein bringt, o.k. aber ständig und dann auch noch mit Verlängerung und wohlmöglich auch noch ohne einen schriftlichen Bescheid - nein danke.

Solch einem Jobcenter gehört das Handwerk gelegt und hier geht das am besten mit dem Zoll.


Gruss saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2015, 14:28   #42
Tel_ko-Richter
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tel_ko-Richter
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Iserlohn
Beiträge: 199
Tel_ko-Richter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Erfolgreiche Wertersatzklage für rechtswidrigen Ein-Euro-Job gegen das Jobcenter MK

Dortmund: Sozialgericht Dortmund | Sieben Jahre nach dem aufgezwungenen und für den Kläger nutzlosen Ein-Euro-Job und mehr als drei Jahre nach Erhebung einer Wertersatzklage wurde das Verfahren Az.: S 40 (23)(28) AS 710/12 gestern durch Vergleich abgeschlossen. Die Beklagte erklärte sich dazu bereit, dem Klageführer für Januar und Februar 2008 eine Einmalzahlung in Höhe von 900,00 € zu erstatten. Eine Erstattung für die Monate September bis Dezember 2007 schloss das Gericht aufgrund einer Verjährungsfrist aus.

Unstrittig war für den vorsitzenden Richter, dass die Arbeitsgelegenheit nicht den gesetzlichen Vorgaben entsprochen hatte, die Arbeit somit rechtsgrundlos geleistet war. Damit entstand dem Kläger ein Anspruch auf finanziellen Ausgleich im Wege eines öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruchs.

Erfolgreiche Wertersatzklage für rechtswidrigen Ein-Euro-Job gegen das Jobcenter MK - Dortmund-City - lokalkompass.de

ausführlicher:
Wertersatz-Klage Ein-Euro-Job
Tel_ko-Richter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 03:35   #43
ArNoN
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 975
ArNoN ArNoN ArNoN
Standard AW: Erfolgreiche Wertersatzklage für rechtswidrigen Ein-Euro-Job gegen das Jobcenter

und im aktuellen Bezug wird das wahrscheinlich als Einkommen gegengerechnet... Saubande, elendige!
ArNoN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aghtätigkeiten, zusätzlich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind Tätigkeiten im Büro jemals "zusätzlich?" IsabellaM Ein Euro Job / Mini Job 24 22.04.2014 12:59
Ein-Euro-Job als Dipl. Mathematiker nicht zusätzlich Martin Behrsing Ein Euro Job / Mini Job 16 28.05.2011 15:50
1 Euro Job entspricht nicht den Abmachungen bezgl. der Tätigkeiten tim1980 Ein Euro Job / Mini Job 19 27.05.2010 14:53
Ist das Zusätzlich? Was ist überhaupt Zusätzlich? Green Ein Euro Job / Mini Job 45 17.03.2009 10:46
9 Sa 1843/04 Ein-Euro-Job nicht zusätzlich - Tariflohn erfolgreich ei ___________ ... Beruf 0 16.03.2006 19:16


Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland