Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Androhung von Kündigung

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2011, 19:17   #1
B00n->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 4
B00n
Standard Androhung von Kündigung

Tag auch,

bin mit dem Thema nicht vertraut, und habe auch keinerlei Erfahrung mit dem Thema aus diesem Grund suche ich hier Rat, werde einfach mal drauf loß schreiben.

Vorweg werde ich euch erstmal sagen was ich genau in meinem 1€Job mache.
Ich bin ein Freizeitanlagen-Betreuer. In meiner Tätigkeit kümmere ich mich um die Anlage, mache Müll-runden, leihe Geräte aus (Fußbälle, Basketbälle oder auch Spielzeug für Kinder), Leere die Mülleimer und Vermiete und Reinige Grill/-roste.

Vor etwa einem Monat habe ich einen besuch von meinem Arbeitgeber erhalten, dieser hatte sich die Anlage Angeschaut und mir einige aufgaben zugeteilt, diese habe ich auch, bis auf zwei alle erfüllt. Die eine Aufgabe die ich nicht erfüllt, habe ich schlichtweg vergessen, das Leeren der Mülltonnen.
Das dass Ärger gab ist verständlich, das sehe ich vollkommen ein, ich hatte das ja auch versprochen zu erledigen.
Die Andere Aufgabe war das Reinigen der P.issuars(oder wie auch immer das geschrieben wird), welche verstopft waren, dafür hatten wir aber keine Geräte, er wollte das ich einen Dünnen draht nehme und das so versuche, hatte nicht geklappt. Und wie man so ein ding Abschraubt und wieder dran bekommt, das weiß ich nicht. Er hatte mir damals schon eine Kündigung angedroht, weil ich aufgaben vernachlässige, und kein Engagement zeige.

Nun danach habe ich nichts weiter von ihm in der Richtung gehört und das Thema war damit erstmal gegessen.

Gestern gab es einen weiteren besuch von ihm er war halbwegs zufrieden mit der Anlage, in unserem Gemeinschaftsraum sah es ein wenig dreckig aus, welche ich nach Aufforderung von ihm auch sauber gemacht habe. Ich hatte ihm gestern gesagt das ich die Grillroste saubermachen würde, und einige Pavillon Füße. gestern Abend stehe ich also da, will sie Reinigen und bemerke das wir keine Putzmittel mehr dafür haben. Ich habe also die Grillroste und Füße dort gelassen, und bin nach Hause, mit der Absicht heute morgen Putzmittel zu kaufen, aus meiner eigenen Tasche. nun Bekomme ich heute Nachmittag gegen 15.30 Uhr einen Anruf von ihm, in welchem er mich am zusammenstauchen ist, drohende Kündigung, Fehlendes Engagement und Gespräch mit meiner Beraterin bei der Arge bzw der zuständigen Behörde welche hier in meiner Gegend für die 1€Jobs zuständig ist. Ich konnte ihm nicht mal genau den Grund dafür Erklären warum ich sie nicht gereinigt habe, er ließ mich A: Nicht zu Wort kommen und B: Tat alles als Ausrede ab. Was ich ihm sagen konnte war lediglich das wir keine Reinigungsmittel mehr gehabt hätten, un das ich sie zwar mit Heißem Wasser reinigen könnte das aber aus meiner Sicht nicht gut wäre. Er erwiderte daraufhin das ich es mit Seife hätte tun können. Was ich aber nicht wollte, denn ganz ehrlich, Ich möchte nicht unbedingt von einem Grill essen, der lediglich mit Seife gereinigt wurde. Wir haben hier zwar noch Akupats (kleine Drahtrollen, ähnlich einem Draht schwamm) aber das sind billige Dinger, die auch nicht Fett lösend sind, also auch nur bedingt brauchbar.


Arbeiten tue ich doch recht gerne aber habe davon ehrlich gesagt die Nase voll, und denke das die Kündigung eigentlich recht gelegen kommen würde. Ich arbeite hier seit dem 01.11.2010 und mein Vertrag Läuft im August aus, das wären also noch 3 Monate.

Meine frage, wenn ich bei meiner Beraterin bin, die doch tatsächlich ne echt nette ist, was soll ich ihr sagen, wie soll ich mich verhalten?
Wie wird es weitergehen wenn ich eine Kündigung erhalten werde, wird es da Sanktionen geben? Die kann ich nämlich nicht gebrauchen.
Für die 3 Monate kann ich noch in den Sauren Apfel beißen, so ist das nicht, doch ich wäre mit der Kündigung auch zufrieden. Was also ratet ihr mir, was soll ich tun?

mfg
b00n
B00n ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 20:27   #2
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Androhung von Kündigung

Hau ihm den dünnen Draht um die Ohren, nachdem er benutzt wurde !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 20:45   #3
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung von Kündigung

also ich wette mal dein toller ein euro job ist in jeder hinsicht rechtswidrig. du hast bis hierher schon alles falsch gemacht was man falsch machen kann. bitte lass dir nicht weiter auf der nase rumtanzen. verlange morgen und sofort die "tätigkeitsbeschreibung" für diesen 1 euro job. da hast du anspruch drauf. lass dich nicht abwimmeln. ich persönlich würde jedenfalls bis diese schriftlich vorliegt keinen handschlag (mehr) machen. solltest du sie wirklich bekommen würde ich das beim jobcenter gegenprüfen ob dort das selbe angegeben wurde.wie gesagt schriftlich, zum mitnehmen. es wird auf jeden fall eine der 3 folgenden dinge passieren:
1.man wird versuchen dich trotzdem hinzuhalten und dir zu drohen in welcher form auch immer. da musst du standhaft bleiben. wenn du glück hast fliegst du. ausser heisser luft wird nichts bei rumkommen.
2. du kriegst es schriftlich, undzwar das du 98% der tätigkeiten die du dort machst überhaupt nicht zu deinen aufgaben gehören (möglicherweise lohn einklagen)
3. du bekommst es schriftlich das du tätigkeiten machen sollst die im zusammenhang mit 1 euro jobs eindeutig rechtswidrig sind (so dumm werden die nicht sein, also unwarscheinlich)
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 21:38   #4
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung von Kündigung

Hallo

was ist denn schlimm den drecksjob nicht mehr zu machen?

wer so einen chef hat der sollte sehen das er weg kommt

manchmal finde ich es echt schade das man mir nie versucht son 1 Euro Job anzudrehen
Man was hätte ich meinen spass

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 07:17   #5
B00n->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 4
B00n
Standard AW: Androhung von Kündigung

Danke für die Antwort Warpcorebeach, ich hab in dem sinne glück gehabt, mein Chef war grad hier und hat material in form von Blauen Säcken gebracht. Das material habe ich entgegengenommen, und habe ihm dann gesagt das er mir sofort die Tätigkeitsbeschreibung per Fax schicken soll. Er erwiderte daraufhin das es eine solche nicht gibt, lediglich etwas in der art bei der Arge/BfO.

Was ich in meinem ersten Beitrag nicht mehr schreiben konnte, aus Zeitmangel, ist noch:
Wir haben fast den ganzen letzten Monat, also April, mit nur 3 mann auf der Anlage zugebracht, weil einer im Krankenhaus lag/liegt (der wird auch nicht wiederkommen) und einer Krank war. Mit 3 Mann hatten wir also 6 Tage (der 7te Tag wurde gestrichen nach der ersten Woche, in der wir nur noch zu 3 waren, wir hatten also in letzter zeit Montag immer geschlossen) bei 2 Schichten in je 6 Stunden zu tun. Das Sind also je 12std am tag in dem die Anlage geöffnet ist, und das durchgehend. Mit 3 mann war das also wirklich stressig und schwer durchzuführen. Seit Dieser Woche (die bei uns in punkto arbeit am Dienstag anfängt) haben wir 1 neuen und der andere ist ausm Krankenurlaub zurück, wir sind also zu nun zu 5 auf der anlage. Und Prompt kommt der Chef mit der Androhung der Kündigung...

Und zu den Vorwürfen das ich kein Engagement zeigen würde: am 1ten Mai war hier eine Großveranstaltung, mit bis zu 500 man und mehr, an dem Tag hatte ich bis 21uhr dienst, musste danach noch die Anlage säubern, weshalb ich erst um 22.30 von der Anlage konnte.
Eine Woche Später musste ich Biertischgarnituren aufstellen, 12stk, hört sich so nicht viel an, ist es aber. Damit hatte ich kein Problem, aber ich musste zusätzlich noch 2 6x6meter Pavillons aufstellen(keine normalen, sondern welche auf Stahl, schwer die Dinger...). Mit den Dingern gab es soweit keine Probleme, nur das ich vorher noch nie eines aufgebaut hab, ich musste mir das also irgendwie zusammenbasteln, habe ich auch geschafft. An dem Tag war ich auch 1std länger auf der Anlage.
Soviel zu dem Fehlenden Engagement. sollte es zu einem Gespräch kommen, wie bringe ich dass da am besten unter?

Naja Atm kann ich nur noch bei der BfO anrufen und mir von dort die Tätigkeitsbeschreibung geben lassen. Was ich auch jetzt machen werde.

Wer noch Ratschläge hat, soll sie mir bitte mitteilen.

mfg
b00n
B00n ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 07:25   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Androhung von Kündigung

Duahast doch bestimmt eine Zuweisung zu diesem Ein-Euro-Job bekommen, was stand denn da genau drin? Wortwörtlich abschreiben oder das Ding einscannen.(Persönliche Daten unkenntlich machen)

Ein Ein-Euro-Job muss zusätzlich sein und im öffentlichen Interesse. Zusätzlich sind Arbeiten, die vorher auch niemand gemacht hat. Also bei Müllaufsammeln und Kloputzen bezweifel ich das schon mal.

Wenn er Dir kündigt, weil Du das Klo nicht geputzt hast und Du das irgendwie schriftlich bekommst, wäre das Klasse, denn dann würde ich versuchen den korrekten Lohn einzuklagen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 07:41   #7
B00n->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 4
B00n
Standard AW: Androhung von Kündigung

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Duahast doch bestimmt eine Zuweisung zu diesem Ein-Euro-Job bekommen, was stand denn da genau drin? Wortwörtlich abschreiben oder das Ding einscannen.(Persönliche Daten unkenntlich machen)
die muss ich erst einmal raussuchen, kann ich erst heute mittag oder heute Abend mit dienen.

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Wenn er Dir kündigt, weil Du das Klo nicht geputzt hast und Du das irgendwie schriftlich bekommst, wäre das Klasse, denn dann würde ich versuchen den korrekten Lohn einzuklagen.
Ich habe grad Telefonisch mit meiner Sachbearbeiterin bei der BfO gesprochen, und ihr gesagt das ich die Tätigkeitsbeschreibung gerne hätte, diese würden sie nicht per Fax oder schriftlich rausgeben, und ich könnte das nur bei ihr selber einsehen oder sie könnte mir dieses vorlesen. Jedenfalls hat sie bestätigt das ich auch auf der Anlage die Sanitäranlagen reinigen muss, was interessant ist ohne geeignete mittel. Sie wird sich im Verlauf des Tages bei mir melden, nachdem sie mit meinem Chef gesprochen hat.

Bericht wird folgen.

mfg
b00n
B00n ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 07:53   #8
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Androhung von Kündigung

Zitat von B00n Beitrag anzeigen
Tag auch,

bin mit dem Thema nicht vertraut, und habe auch keinerlei Erfahrung mit dem Thema aus diesem Grund suche ich hier Rat, werde einfach mal drauf loß schreiben.

Vorweg werde ich euch erstmal sagen was ich genau in meinem 1€Job mache.
Ich bin ein Freizeitanlagen-Betreuer. In meiner Tätigkeit kümmere ich mich um die Anlage, mache Müll-runden, leihe Geräte aus (Fußbälle, Basketbälle oder auch Spielzeug für Kinder), Leere die Mülleimer und Vermiete und Reinige Grill/-roste.

Vor etwa einem Monat habe ich einen besuch von meinem Arbeitgeber erhalten, dieser hatte sich die Anlage Angeschaut und mir einige aufgaben zugeteilt, diese habe ich auch, bis auf zwei alle erfüllt. Die eine Aufgabe die ich nicht erfüllt, habe ich schlichtweg vergessen, das Leeren der Mülltonnen.
Das dass Ärger gab ist verständlich, das sehe ich vollkommen ein, ich hatte das ja auch versprochen zu erledigen.
Die Andere Aufgabe war das Reinigen der P.issuars(oder wie auch immer das geschrieben wird), welche verstopft waren, dafür hatten wir aber keine Geräte, er wollte das ich einen Dünnen draht nehme und das so versuche, hatte nicht geklappt. Und wie man so ein ding Abschraubt und wieder dran bekommt, das weiß ich nicht. Er hatte mir damals schon eine Kündigung angedroht, weil ich aufgaben vernachlässige, und kein Engagement zeige.

Nun danach habe ich nichts weiter von ihm in der Richtung gehört und das Thema war damit erstmal gegessen.

Gestern gab es einen weiteren besuch von ihm er war halbwegs zufrieden mit der Anlage, in unserem Gemeinschaftsraum sah es ein wenig dreckig aus, welche ich nach Aufforderung von ihm auch sauber gemacht habe. Ich hatte ihm gestern gesagt das ich die Grillroste saubermachen würde, und einige Pavillon Füße. gestern Abend stehe ich also da, will sie Reinigen und bemerke das wir keine Putzmittel mehr dafür haben. Ich habe also die Grillroste und Füße dort gelassen, und bin nach Hause, mit der Absicht heute morgen Putzmittel zu kaufen, aus meiner eigenen Tasche. nun Bekomme ich heute Nachmittag gegen 15.30 Uhr einen Anruf von ihm, in welchem er mich am zusammenstauchen ist, drohende Kündigung, Fehlendes Engagement und Gespräch mit meiner Beraterin bei der Arge bzw der zuständigen Behörde welche hier in meiner Gegend für die 1€Jobs zuständig ist. Ich konnte ihm nicht mal genau den Grund dafür Erklären warum ich sie nicht gereinigt habe, er ließ mich A: Nicht zu Wort kommen und B: Tat alles als Ausrede ab. Was ich ihm sagen konnte war lediglich das wir keine Reinigungsmittel mehr gehabt hätten, un das ich sie zwar mit Heißem Wasser reinigen könnte das aber aus meiner Sicht nicht gut wäre. Er erwiderte daraufhin das ich es mit Seife hätte tun können. Was ich aber nicht wollte, denn ganz ehrlich, Ich möchte nicht unbedingt von einem Grill essen, der lediglich mit Seife gereinigt wurde. Wir haben hier zwar noch Akupats (kleine Drahtrollen, ähnlich einem Draht schwamm) aber das sind billige Dinger, die auch nicht Fett lösend sind, also auch nur bedingt brauchbar.


Arbeiten tue ich doch recht gerne aber habe davon ehrlich gesagt die Nase voll, und denke das die Kündigung eigentlich recht gelegen kommen würde. Ich arbeite hier seit dem 01.11.2010 und mein Vertrag Läuft im August aus, das wären also noch 3 Monate.

Meine frage, wenn ich bei meiner Beraterin bin, die doch tatsächlich ne echt nette ist, was soll ich ihr sagen, wie soll ich mich verhalten?
Wie wird es weitergehen wenn ich eine Kündigung erhalten werde, wird es da Sanktionen geben? Die kann ich nämlich nicht gebrauchen.
Für die 3 Monate kann ich noch in den Sauren Apfel beißen, so ist das nicht, doch ich wäre mit der Kündigung auch zufrieden. Was also ratet ihr mir, was soll ich tun?

mfg
b00n
GENUG MATERIAL UM DEN 1 EURO JOB FÜR NICHTIG ZU ERKLÄREN:

Zum 1 € Job: Der nicht zusätzlich ist


§ 31
Absenkung und Wegfall des Arbeitslosengeldes II und des befristeten Zuschlages § 31

Verweigerung Ausführung zumutbarer Arbeit nach § 16 d (Abs. 1 Satz 1Nr. 1
lit. d)

Die Absenkung bei Verweigerung im öffentlichen Interesse liegender zusätzlicher
Arbeit (bis 31.12.2008: § 16 Abs. 3 Satz 2, sodann § 16 d) unterstellt gegen kritische
Stimmen im Schrifttum (Krahmer ZfSH 1983,211; Krahmer/Spindler ZFSH/
SGB 1994, 18; Münder/Birk 1985,24 f., 35 f., passim) im Einklang mit der Rechtsprechung
(BVerwG 10.2.1983 - 5 C 115.81 - E 67,1,5), dass sich die Selbsthilfeverpflichtung
zum Einsatz der eigenen Arbeitskraft auch auf diese Form von Arbeiten
erstreckt, diese insbesondere nicht schon deswegen unzumutbar sind, weil
sie keine arbeitsrechtlich geschützte, arbeitsmarktnahe Tätigkeit bilden (s.o.
Rn 13).


Urteil 1 € JOB:


http://www.kostenlose-urteile.de/BSG-Re ... s11491.htm
Rechtswidriger 1 € Job muss zusätzlich sein sonst muss Tariflohn gezahlt werden

Bundessozialgericht, Urteil vom 13.04.2011
- B 14 AS 98/10 R -
BSG: Rechtswidriger Ein-Euro-Job kann Anspruch auf Wertersatz begründen
Zugeteilte Arbeitsgelegenheit muss Merkmal der Zusätzlichkeit tragen


UWE BERLIT §§ 31a f. SGB II 1 April 2011 Änderungen des Sanktionsrecht

http://www.info-also.nomos.de/filead...also_11_02.pdf

III. Zu ausgewählten Regelungen


1. Rechtsfolgenkenntnis statt Belehrung


http://www.elo-forum.org/weiterbildu...anktionen.html


Zur Information:Lese mal bitte aufruhig 20

Kann ich zum Aktivierungscenter gezwungen werden?


Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 07:55   #9
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung von Kündigung

Hallo

die Tätigkeitsbeschreibung steht dir zu.
Oder wie willst du wissen was du machen darfst.

Du hast doch betsimmt einen Plan bekommen wieviel stunden du am Tag machen darfst.

Dann heisst es genau diese Stundne da sein und dann Feierabend egal was dein Chef da erzählt

Ich finde deine Arbeitsgelegenhaft sowas von Rechtswidrig.
Aber das musst du selber wissen ob du dich da weiter verarschenlässt.
Desweiteren nichts mehr mitbringen an Material.
Ich sehe das so das du dort Hausmeisterservice machst
Also sollen die dafür auf ordentlich bezahlen denn du vernichtest Arbeitsplätze

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 07:55   #10
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Androhung von Kündigung

Zitat von B00n Beitrag anzeigen
Wer noch Ratschläge hat, soll sie mir bitte mitteilen.
mfg
b00n
Ratschlag: Kündigen lassen und die anonymen Masochisten aufsuchen.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 07:55   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Androhung von Kündigung

Zitat:
Jedenfalls hat sie bestätigt das ich auch auf der Anlage die Sanitäranlagen reinigen muss, was interessant ist ohne geeignete mittel.
Das ist nicht zusätzlich und rechtswidrig. Oder hat früher niemand die Klos geputzt? Kannst Du nicht hingehen mit Begleitung und dann schaust Du Dir die Beschreibung an?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 08:11   #12
B00n->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 4
B00n
Standard AW: Androhung von Kündigung

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Das ist nicht zusätzlich und rechtswidrig. Oder hat früher niemand die Klos geputzt? Kannst Du nicht hingehen mit Begleitung und dann schaust Du Dir die Beschreibung an?
habe für kommenden Montag einen Termin erhalten, werde jemanden mitnehmen.
B00n ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 08:29   #13
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung von Kündigung

wie gesagt, auf die tätigkeitsbeschreibung hast du einen rechtsanspruch. ich halte den ganzen job auch für grob rechtswidrig. ich meine das amt ist dazu verpflichtet dir diese auch schriftlich auszuhändigen. lass dich nicht abwimmeln, meines erachtens will man dir nichts geben weil man schon ahnt das hier die kacke anfängt zu dampfen. ansonsten hatt eine klage auf vernünftige entlohnung eigentlich nur erfolg wenn man ausreichend beweise hatt. du solltest vieleicht auch mal bei deinen kollegen anfragen inwiefern die als zeugen fungieren könnten und ob sie vieleicht nicht beim ersten druck vom amt zusammenklappen. ich denke du könntest schonmal ganz langsam nach einem guten anwalt schauen. ich denke das dürfte noch intressant werden.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 08:40   #14
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung von Kündigung

Hallo
Verlange eine Kopie davon.
wenn die sagt nee gibt es nicht würde ICH das teil einfach einstecken
Alternativ eine ne Digicam mitnehmen.
vorher einschalten
Raus damit Zack Bild machen fertig.

Also ich würde meine Arbeit dort soweit Reduzieren wie es geht.
Soll er sich doch ne Putzkollonne holen.

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 08:49   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Androhung von Kündigung

Ich würde auch mit Beistand hingehen und ne Kopie verlangen, und beistand soll schön möglichst wörtlich die Antwort notieren.

Wenn die Kopie verweigert wird, ist das meines Erachtens ein wichtiger Grund, nichts mehr zu tun.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 09:04   #16
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Androhung von Kündigung

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ich würde auch mit Beistand hingehen und ne Kopie verlangen, und beistand soll schön möglichst wörtlich die Antwort notieren.

Wenn die Kopie verweigert wird, ist das meines Erachtens ein wichtiger Grund, nichts mehr zu tun.

VwVfG Verwaltungsverfahrensgesetz
§ 29 SGB X Akteneinsicht durch beteilgte:


§ 29 Akteneinsicht durch Beteiligte
(1) Die Behörde hat der Beteiligten Einsicht in die das Verfahren betreffenden Akten zu gestatten, soweit deren Kenntnis zur Geltendmachung oder Verteidigung ihrer rechtlichen Interessen erforderlich ist.

§ 25 SGB X Akteneinsicht durch Beteiligte

(1) Die Behörde hat der Beteiligten Einsicht in die das Verfahren betreffenden Akten zu gestatten, soweit deren Kenntnis zur Geltendmachung oder Verteidigung ihrer rechtlichen Interessen erforderlich ist.


Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
androhung, kündigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Androhung von Kündigung/Inkasso axion1979 ALG II 20 22.09.2010 13:54
Androhung der Streichung des ALG 2 bth654 ALG II 5 08.03.2009 11:10
Mündl. Kündigung,arbeitgeber verweigert die schriftliche Kündigung Quotex Allgemeine Fragen 21 31.01.2008 16:52
Androhung der Zwangsvollstreckung Klaus_W ALG II 15 27.06.2007 10:46


Es ist jetzt 21:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland