Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  12
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2011, 00:27   #1
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Nehmen wir mal an, ein HE (Singel, keine Kinder, keine Kirche) mit regulär 630€ Hartz IV Anspruch ink. Miete bekäme eine Arbeitsgelegenheit, die mit 1300€ Brutto vergütet werden würde und ihn so ca. 980€ netto brächte. Damit wäre er dann aber 100% raus aus ALG II Bezug für die Dauer der Maßnahme.

Frage: Was ist mit den Vergünstigungen die ein ALG II Empfänger erhält? z.B günstigere Fahrkarte, GEZ Befreiung, Übernahme der Nebenkosten, Bewerbungskostenerstattung (schließlich muss er sich ja weiterhin bewerben!) ect....

Bekommt man dann einen gesonderten Bescheid, den man dann vorzeigen bzw einreichen kann oder bedeutet dass das der HE großes Pech hat und alle Zusatzkosten selber bestreiten muss?

Das würde mich mal brennend interessieren!
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 00:39   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Wer raus ist könnte sich nur an die Agentur für Arbeit wegen Bewerbungskosten wenden, denke ich.

Ansonsten: Pech gehabt, z.B. auch, wenn gerade eine Zahnarztrechung ansteht und es keine Härtefallregelung mehr gibt, da ja raus aus ALG II.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 01:03   #3
Trixi2011
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Aber er zahlt doch innerhalb dieser Maßnahme nicht alle fälligen Sozialabgaben! Arbeitslosenverischerung nicht und Rentenversicherung (?) und es entsteht auch kein Anspruch auf ALG I, sondern er fällt nach Ende der Maßnahme gleich wieder in ALG II zurück.

Ganz ehrlich, dann sollte sich ein williger ALG II Empfänger vorher ganz gut überlegen und ausrechnen, ob er sich die Teilnahme an so einer Arbeitsgelegenheit leisten kann/will oder nicht.

Weil ein guter Freund von mir, ist damit auf die Nase gefallen. Whg mit Ofenheizung (200€ Miete) + AHG-E auf 1300€ brutto Basis und er hat gedacht, er bekäme weiterhin alle Vergünstigungen wie sonst auch.
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 05:27   #4
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Nun - er hätte dann netto ca. EUR 968,29.

Er liegst so ca. 60 EUR über der Grenze von ALGII + Zuverdienst.

Ggf. hat er sogar noch Anspruch auf Wohngeld.
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 05:31   #5
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Aber er zahlt doch innerhalb dieser Maßnahme nicht alle fälligen Sozialabgaben! Arbeitslosenverischerung nicht und Rentenversicherung (?) und es entsteht auch kein Anspruch auf ALG I, sondern er fällt nach Ende der Maßnahme gleich wieder in ALG II zurück.
Er ist bis auf die fehlende Arbeitslosenversicherung einem normalen Arbeitnehmer gleichgestellt. Sollte er wegen einer hohen Betriebskostennachzahlung wieder bedürftig werden, dann kann er für diesen Monat ALG2 beantragen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 07:17   #6
dellir
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.194
dellir dellir dellir
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Er liegst so ca. 60 EUR über der Grenze von ALGII + Zuverdienst.
Wie rechnest du denn? Er zahlt doch 200€ Miete + 364€ Regelbedarf + 250€ Freibetrag macht bei mir 814€ Netto. Durch die Maßnahme (980€) ist er mit 166€ über (seine) Grenze ALG2+Freibetrag.

Nichtsdestotrotz verstehe ich den TE sehr gut, aber es gibt noch vieeeeel Schlimmeres, dann nämlich, wenn man mit nur 1€ drüberliegt. Da zahlt man sich dumm und dämlich und am Ende macht man sogar ein dickes Minus....
dellir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 07:32   #7
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von dellir Beitrag anzeigen
Wie rechnest du denn? Er zahlt doch 200€ Miete + 364€ Regelbedarf + 250€ Freibetrag macht bei mir 814€ Netto. Durch die Maßnahme (980€) ist er mit 166€ über (seine) Grenze ALG2+Freibetrag.
Der Freibetrag sollte bei 1300 € 280 € sein.

Aufstockendes ALG2 wären rund 910 €, Verdienst rund 980 €, also rund 70 € mehr und keine Jobcenterkontrolle.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 07:33   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Nun - er hätte dann netto ca. EUR 968,29.

Er liegst so ca. 60 EUR über der Grenze von ALGII + Zuverdienst.
Was die Nachteile aber nicht aufwiegt, wie schon gesagt wurde.

Zieh einfach von den 60 € mehr mal die GEZ Befreiung ab... deinen Mehrbedarf, wenn du arbeitest...und all die anderen Vergünstigungen.

Es rechnet sich nicht!

Meine Arbeitsvermittlerin hat es damals eingesehen, als ich so ein Angebot von ihr bekam... ich hätte meine Zähne (bei Wegfall der Härtefallregelung) dann nicht machen lassen können, hätte sie drauf bestanden, daß ich es annehme!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 07:41   #9
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat:
Zieh einfach von den 60 € mehr mal die GEZ Befreiung ab... deinen Mehrbedarf, wenn du arbeitest...und all die anderen Vergünstigungen.
So kannst du nicht rechnen, dafür ist ja der Freibetrag von 280 gedacht.

Er hat mit der Maßnahme ohne Aufstockung insgesamt 350 € mehr als vorher.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 07:42   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Was die Zahnarztkosten u.a. betrifft: Die Härtefallregelung gilt m.W.n. auch für Geringverdiener, müsste auf den jeweiligen KK-Seiten stehen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 08:00   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
So kannst du nicht rechnen, dafür ist ja der Freibetrag von 280 gedacht.
Doch so muß ich rechnen, denn wenn ich arbeite, möchte ich wirklich mehr haben, und nicht den Freibetrag verwenden, um
das auszugleichen, was ich bei Arbeitslosengeld II zusätzlich habe.

Der Freibetrag brauche ich ja auch für das, was man Werbungskosten nennt...da bleibt sowieso nicht viel von...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 08:12   #12
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Je nach Arbeitgeber kann es nicht nur Aufwendungen, sondern auch Ersparnisse geben. Zum Beispiel könnte man Drucker, Fax und Telefon auf Arbeit kostenlos nutzen, dazu Einsparungen Strom, Wasser, Heizung zu Hause.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 08:19   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Natürlich muß ich das jeder selbst durchrechnen...

ich hab es schon mehrmals für mich und andere gemacht und bin immer zu dem Schluß gekommen, daß es sich nur für die lohnt, die zu Hause sitzen und mit ihrer freien Zeit nichts anzufangen wissen - und einfach arbeiten wollen, egal zu welchen Bedingungen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 08:26   #14
dellir
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.194
dellir dellir dellir
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Doch so muß ich rechnen, denn wenn ich arbeite, möchte ich wirklich mehr haben, und nicht den Freibetrag verwenden, um das auszugleichen, was ich bei Arbeitslosengeld II zusätzlich habe.
Genau so ist es!

Auf dem Papier stimmt ja alles, aber in der Praxis nicht. Denn auch mit z.B. 5000€ ist man aus dem Bezug raus, muß man auch GEZ, Monatskarte usw. selbst zahlen, ABER man hat immer noch genug zum leben. Es geht also letztendlich nicht ums Prinzip, sondern um die Verhältnismäßigkeit. Und genau das, gleichen diese 280€ nicht aus, zumal sie auf ein relatives (je nach Höhe der Miete) Existenzminimums draufgesetzt wurden.
dellir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 09:13   #15
Trixi2011
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von dellir Beitrag anzeigen
Nichtsdestotrotz verstehe ich den TE sehr gut, aber es gibt noch vieeeeel Schlimmeres, dann nämlich, wenn man mit nur 1€ drüberliegt. Da zahlt man sich dumm und dämlich und am Ende macht man sogar ein dickes Minus....
Erstmal Danke für eure Antworten, jetzt bin ich wieder ein Stück schlauer geworden im ALG II Dschungel und froh vor einen Jahr eine 1300€ AGH-E vom Hals bekommen zu haben, denn dann das hätte zu Problemen geführt.

@Dellir
Ja, ja so was kann ganz schnell passieren! Wenn man mal addiert, was so an Mehrkosten durch den Wegfall von Hartz IV Vergünstigungen zusammenkommt, puh da kommen einen fast die Tränen. Also bei mir summieren sich die größten Posten schon mal auf fast ca. 70 pro Monat.
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 09:32   #16
dellir
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.194
dellir dellir dellir
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
@Dellir
Ja, ja so was kann ganz schnell passieren! Wenn man mal addiert, was so an Mehrkosten durch den Wegfall von Hartz IV Vergünstigungen zusammenkommt, puh da kommen einen fast die Tränen. Also bei mir summieren sich die größten Posten schon mal auf fast ca. 70 pro Monat.
Und noch was. Die, die am wenigsten Miete zahlen werden doppelt bestraft: Sie fallen am schnellsten durch den Hart4-Raster durch und zahlen bei gleichem Freibetrag letztendlich mehr, sind aber gar nicht sozial abgesichert. So sieht's aus.
dellir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 09:36   #17
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat:
Sie fallen am schnellsten durch den Hart4-Raster durch und zahlen bei gleichem Freibetrag letztendlich mehr, sind aber gar nicht sozial abgesichert.
Man bleibt also lieber gleich in Hartz IV?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 09:37   #18
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Mal nebenbei:
Zitat:
Wenn man mal addiert, was so an Mehrkosten durch den Wegfall von Hartz IV Vergünstigungen zusammenkommt,
Für Außenstehende, der hier evtl. lesen und ein von den Medien geimpftes Gehirn haben, wäre diese Aussage ein gefundenes Fressen à la "aha, es gibt also nicht nur die 364 €, sondern im Grunde noch mal 70 € drauf, macht 443 € tatsächliche Regelleistung"
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 12:30   #19
dellir
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.194
dellir dellir dellir
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Man bleibt also lieber gleich in Hartz IV?
Man verdient lieber so viel, daß man auf diese unwürdige Frage nicht antworten muß.
dellir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 15:31   #20
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: AGH-E mit Rausfall aus Leistungsbezug

Nun - man hat auch bei ungünstigen Fahrtkosten einschließlich der GEZ immer 210 EUR mehr als nur mit HartzIV. Mag an sich gar nicht nach so viel klingen, rechnet man das aber im Verhältnis zu 364 EUR ist das ein Plus von 58 %.

210 EUR mögen für Otto-Normal-Bürger nicht viel sein, für jemanden, der gelernt hat, mit 364 EUR auszukommen, ist das eine riesige Summe. Für mich wären das ca. 70 gebrauchte Bücher bei Amazon (0,01 Cent + 3 EUR Versand) oder rund 60 Döner... - ich hatte für 9 Monate eine AGH mit 1,5 EUR vor meiner Haustüre - das hat meinen Haushalt schon entspannt und ich konnte mir einen Puffer zulegen, den ich noch heute habe - lässt sich ruhiger schlafen...

(Wie ich das berechnet habe: Bei einem Bruttoverdienst von 1000 EUR plus bleiben einem egal wieviel Miete man hat, noch mindestens 180 EUR + 30 EUR Versicherungspauschal + 15,33 Werbekosten abzgl. GEZ - übersteigen die Fahrtkosten + z.B. KFZ-Versicherung 55 EUR, werden sie dann notfalls vom Jobcenter übernommen)

Auch hat man die Möglichkeit dann anrechnungsfrei mehr zu verdienen. Das sollte man auch nicht außer acht lassen.

Zu den Nebenkosten wurde ja oben schon die Lösung geschildert - man behält aber z.B. auch die Nebenkostenrückzahlungen - wenn man nicht zuhause ist, kann man die Heizung niedriger schalten... und die Lohnsteuerrückzahlung fürs erste Jahr, die, wenn man z.B. von Juli bis Juli arbeitet, auch bis zu 360 EUR ausmachen kann. (ich müsste das mal ins Elsterformular werfen, aber m.E. müsste man trotz Progressionsvorbehalt bei einem Halbjahresgehalt unterhalb der Grenzen bleiben, so dass man (fast) alles zurückerhält).
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aghe, leistungsbezug, rausfall

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bafög- rausfall aus der Bedarfgemeinschaft? Wupperfee ALG II 2 07.09.2009 19:09
Zum Rausfall von Kindern aus der BG - ein Überblick über die Konsequenzen WillyV Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 05.06.2009 14:05
Sofortangebot vor Leistungsbezug? Ultraneon ALG II 4 24.11.2008 16:59
Nebenkosten vor Leistungsbezug waterfall KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 11 15.11.2008 00:41
Ausbildungswerk/rausfall aus der BG!!!??? sylvi44 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 14.10.2008 20:34


Es ist jetzt 04:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland