Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 1 Eurojob im Altenheim...

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2011, 23:33   #1
dasTatue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2011
Ort: Irgendwo in NRW
Beiträge: 8
dasTatue
Standard 1 Eurojob im Altenheim...

Hallo zusammen,

seit dem 2.05.2011 bin ich in einem 1 Euro Job im Altenheim. Die Arbeit im "sozialen Dienst" ist relativ ruhig, gibt echt schlimmeres, es gibt nur ein paar Dinge die mir ein wenig Verwirrung bereiten:

Ich muss jeden Tag mit dem Bus zu der Masnahme. Laut meinem SB wird eine Monatskarte erstattet nur nähere Informationen dazu: Fehlanzeige!!
Ich habe den Antrag, ich weiß nicht wie ich den ausfüllen soll, ich kann einfach kein Formulardeutsch...
Muss ich die Monatskarte kaufen und dann kopieren und mit abgeben oder wie funktioniert das?
Und wem muss ich den Antrag denn geben? Dem Träger oder der ARGE??

Danke im Voraus

Lg
dasTatue
dasTatue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 23:38   #2
Hapoela->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 8
Hapoela
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Erstattung der Fahrtkosten bei Ein-Euro-Job????

Also in Hartz IV ist doch schon der Anteil an Fahrtkosten dabei und eine Ein-Euro-Job bringt doch eine kleine Extraeinnahme an Geld und dann bezahlt das Amt nochmal extra Fahrtkosten?

Also ich weiß nur wenn man z.B eine Schulung macht, dass man dann die Fahrtkosten erstattet bekommt, aber nicht wenn man an einer Arbeitsgelegeheit teilnimmt. Zumindestens hat man mir nie diesen Bogen auf Kostenerstattung für Zusatzaufwendungen gegeben, wenn bei mir sowas anstand .
Hapoela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 23:39   #3
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

seit dem 2.05.2011 bin ich in einem 1 Euro Job im Altenheim. Die Arbeit im "sozialen Dienst" ist relativ ruhig, gibt echt schlimmeres, es gibt nur ein paar Dinge die mir ein wenig Verwirrung bereiten:

Ich muss jeden Tag mit dem Bus zu der Masnahme. Laut meinem SB wird eine Monatskarte erstattet nur nähere Informationen dazu: Fehlanzeige!!
Ich habe den Antrag, ich weiß nicht wie ich den ausfüllen soll, ich kann einfach kein Formulardeutsch...
Muss ich die Monatskarte kaufen und dann kopieren und mit abgeben oder wie funktioniert das?
Und wem muss ich den Antrag denn geben? Dem Träger oder der ARGE??

Danke im Voraus

Lg
dasTatue
Also normalerweise Antrag ausfüllen und abgeben dann kommt das Geld auf das Konto,aber Du kannst die Karte auch im voraus kaufen ,dann musst Du nur wie Du schon beschrieben hast die Fotokopie volegen um Deine Erstattungsansprüche so zu sichern!Eigentlich kannst Du es machen wie Du willst!Das mit Fahrtkostenübernahme hängt meist ,mit der EGV zusammen die man einst unterschrieb,auch wenn diese hier ganz gerne verteufelt wird!
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 23:53   #4
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

seit dem 2.05.2011 bin ich in einem 1 Euro Job im Altenheim. Die Arbeit im "sozialen Dienst" ist relativ ruhig, gibt echt schlimmeres, es gibt nur ein paar Dinge die mir ein wenig Verwirrung bereiten:

nur mal nebenbei : es hat einen tieferen sinn, warum in einem altenheim fachkräfte notwendig sind, die eine 3-jährige ausbildung haben müssen, die sie mit einem examen abschliessen .
das ist kein helferabschluss , sonder ein fachhochschulabschluss (jedenfalls ist er das bei mir , das kann aber von bundesland zu bundesland unterschiedlich sein )


warum das wohl so ist ?

mal kurz ein (nicht vollständiger )überblick ,über die lehrinhalte :
-gerontopsychiatrie
-geriatrie
-anatomie
-psychologie
und vieles mehr .

klingt das nach dingen , die man sich in der BLÖD anlesen kann ?

es ist mal die frage zu stellen , wie es versicherungstechnisch geregelt ist , bei einem solchen ein -euro-job , wenn du bei deiner arbeit am bewohner eines altenheimes fehler machst(aus unwissenheit ) und der bewohner einen schaden erleidet .

du glaubst doch nicht im ernst, das du zusätzliche arbeiten tust , wie vorlesen .?

da in altenheimen, durch den kostendruck , ein enormer personalmangel herrscht, wirst du , über kurz oder lang auch zu pflegerischen arbeiten heran gezogen ..da du aber nicht ausgebildet bist könnte es durchaus sein , das ein bewohner durch deine arbeit ggf . einen schaden erleidet .
du solltest dich von dem gedanken trennen , das der umgang mit alten menschen /kranken mit "links "zu machen ist und pflegetätigkeit eigentlich jeder machen kann .

ich kann dir nur raten , erkundige dich, wie das versicherungstechnisch gelöst ist ..aber, am besten , du siehst zu , das du ggf. eine möglichkeit findest , dich aus der "affäre "zu ziehen ..schon aus solidarität zum fachpersonal, das trotz ausbildung und "knochenjob "eh schon erbärmlich verdient und vermutlich noch mehr im lohn gedrückt wird, weil es ja menschen wie du gibt, die sich eine solche arbeit , ohne ausbildung auch zu traun und somit "hundebillig "sind.

mal davon abgesehen, das es ggf. einer ausgebildeten pflegekraft den arbeitsplatz kosten könnte , weil ein "hilfspfleger "die gleiche arbeit tut, eben nur bedeutend billiger !

als entscheidungshilfe frage dich , wenn du alt oder krank wärst, in so einer einrichtung versorgt werden müsstest, ob du lieber von fachpersonal betreut werden möchtest, das weiss, was es tut oder von einer person,die bestenfalls "hausfrauenwissen "ihr eigen nennt ?

oder,möchtest du das deinen angehörigen zumuten ?

Ich muss jeden Tag mit dem Bus zu der Masnahme. Laut meinem SB wird eine Monatskarte erstattet nur nähere Informationen dazu: Fehlanzeige!!
Ich habe den Antrag, ich weiß nicht wie ich den ausfüllen soll, ich kann einfach kein Formulardeutsch...
Muss ich die Monatskarte kaufen und dann kopieren und mit abgeben oder wie funktioniert das?
Und wem muss ich den Antrag denn geben? Dem Träger oder der ARGE??


Danke im Voraus

Lg
dasTatue
ansonsten kann ich mich dem rat von doggysfee nur anschliessen !

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 00:28   #5
dasTatue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2011
Ort: Irgendwo in NRW
Beiträge: 8
dasTatue
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Ähm ich mache aber nichts anderes als: Rollstühle schieben, Bewohner zu Einkäufen begleiten (Rollstuhl schieben), spazieren gehen (Rollstuhl schieben), Räume vorbereiten in denen irgendwas gemacht wird (dekorieren, Sachen holen) und Bewohner zu diesen Verantstaltungen abholen (also was? Richtig: Rollstühle schieben)

Pflegerische Arbeiten werde ich für meinen Teil nciht übernehmen, ich habe es nicht gelernt. Punkt und keine Diskussion genau wie mehr als 30 Stunden die Woche arbeiten, ebenfalls keine Diskussion. Wenn die mich deshalb feuern, schön für die Ich habe nur nen EH Kurs und einen San A/B (ohne Prüfung). Ich habe weder eine Hygieneunterweisung bekommen (also reiche ich nichtmal ein Glas Wasser an einfach weil ich es nicht DARF, Wasser ist ein Lebensmittel) noch musste ich den Schweigepflichtkram unterschreiben, könnte also theoretisch alles rumerzählen was ich will. Die 1 Euro jobber dort sind nichts anderes als schlechtere Zivis...

Mach mich nicht an weil du das mal gelernt hast, meinste ich mach den scheiß weil ichs so toll finde? Ich hätte auch lieber nen Führerschein und würde RettSan werden aber das macht die ARGE nunmal nicht, U25 hin oder her

Lg
dasTatue
dasTatue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 00:40   #6
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

wenn du das als "anmache" verstehst ...dann entschuldige bitte meinen rat !

vielleicht liest ein anderer user in deiner situation diesen thread..naja, vielleicht kann der mit den hinweisen mehr anfangen , als du und betrachtet das nicht als arrogante anmache meinerseits .


liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 00:51   #7
dasTatue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2011
Ort: Irgendwo in NRW
Beiträge: 8
dasTatue
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Lies es einfach mal selber und versetz dich in meine Position es "klang" für mich sehr gereizt, ausserdem hab ich nie gesagt arrogant und unfreundlich wollte meiner einer auch nicht rüberkommen, falls das so war dann sorry.

Ich komm da nicht raus, ich habe eine Masnahme abgebrochen, brech ich noch eine ab kann ich mir ne schöne Brücke suchen schon meine erste abgebrochene Masnahme ging mir richtig an die Nieren und ich saß hier ohne Strom, war echt unschön.

Versicherungstechnisch würde ich denken bin ich nur für den Kram versichert der da auch in der Stellenbeschreibung stand, sozialer Dienst also blöd gesagt "Spaßprogramm" und sollte man versuchen mich zu etwas anderem zu zwingen und ich mache es falsch dann rollt mein Kopp...
dasTatue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 01:07   #8
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
hope40, ob Kranken- oder Altenpfleger/in - man benötigt dazu keinen Fachhochschulabschluss Mittlere Reife und 3-jährige Ausbildung als Kranken- oder Altenpfleger/in mit Staatsexamen reichen.
für die Pflege stimmt das, aber nicht für den Sozialen Dienst und ich stimme da mit Hope überein.

Also, ich lese das hier gerade so zufällig und was Du Tatue schreibst, also bei dir möchte ich kein alter Mensch sein...

Du redest von Rollstuhlschieben, Wasser anreichen machst Du eh nicht, Sozialer Dienst - Spaßprogramm, also geht es noch?
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 01:25   #9
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
hope40, ob Kranken- oder Altenpfleger/in - man benötigt dazu keinen Fachhochschulabschluss Mittlere Reife und 3-jährige Ausbildung als Kranken- oder Altenpfleger/in mit Staatsexamen reichen.

ich habe geschrieben , das die ausbildung von bundesland zu bundesland anders geregelt ist .

da, wo ich herkomme, ist es so, wie ich es geschrieben habe, lieber kohldampf, kannste glauben !

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 01:28   #10
dasTatue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2011
Ort: Irgendwo in NRW
Beiträge: 8
dasTatue
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Ich reiche kein Wasser an weil ich es NICHT DARF, was ist daran so schwer zu begreifen? Was ist wenn der Bewohner sich an dem Wasser verschluckt was ich anreiche und dann daran Ex geht? Ausserdem ist Wasser ein Lebensmittel und Lebensmittel darf man ohne Hygieneunterweisung nunmal nicht verarbeiten oder anreichen, ist halt so.

So und nun zitiere ich mal meine ach so wundertolle EGV:

Stellenbeschreibung

*Arbeitsgelegenheit xy*


Zusätzliche hilfe bei Alltagsbegleitung (Freizeitgestaltung, Spiele, Arztbegleitung, Besorgungserledigungen); Mithilfe bei der Durchführung von Veranstaltungen.

Individuelle Zuweisungsdauer und konkrete tägl. Arbeitszeiten werden im Erstgespräch mit dem AGH-Vermittler festgelegt.
dasTatue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 01:41   #11
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen
Lies es einfach mal selber und versetz dich in meine Position es "klang" für mich sehr gereizt, ausserdem hab ich nie gesagt arrogant und unfreundlich wollte meiner einer auch nicht rüberkommen, falls das so war dann sorry.

man liest deinen frust meilenweit !

und..ich kann ihn auch verstehen , mich würde das auch ank..wenn ich was machen müsste, was ich nicht machen will und wozu ich gezwungen werde.
du bist ein beispiel dafür, wie sich der irrwitz, den unsere regierenden vorhaben, auswirken könnte, wenn man hartzIV-empfänger in die pflege stecken will, weils ja nun keine zivis mehr gibt (ich fand die ausbeutung der zivis genauso mist )wenn sie keinerlei intention für so eine tätigkeit haben .

einen pflegeberuf /-tätigkeit sollte man nur wählen, wenn man das als "berufung "empfindet und auch wenn es so ist, ist bei den heutigen bedingungen bald ende , mit der "berufung "und macht platz fürs "ausgebrannt sein "

Ich komm da nicht raus, ich habe eine Masnahme abgebrochen, brech ich noch eine ab kann ich mir ne schöne Brücke suchen schon meine erste abgebrochene Masnahme ging mir richtig an die Nieren und ich saß hier ohne Strom, war echt unschön.

rechtlich kann ich dir keinen rat geben, da bin ich nicht "firm "genug, aber, ich hoffe für dich, das sich hier noch user finden , die dir einen brauchbaren rat geben können, wie du ggf. aus der sache rauskommen kannst, ohne "blessuren "

Versicherungstechnisch würde ich denken bin ich nur für den Kram versichert der da auch in der Stellenbeschreibung stand, sozialer Dienst also blöd gesagt "Spaßprogramm" und sollte man versuchen mich zu etwas anderem zu zwingen und ich mache es falsch dann rollt mein Kopp...
so ist es !
deswegen nochmal mein rat , mach dich kundig , wie sich das versicherungstechnisch verhält , denn du wirst , schon aus humanitären gründen nicht drumrum kommen , mal jemanden , der durst hat, ein glas wasser zu reichen, lebensmittel "wasser "hin, oder her "


liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 01:47   #12
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Hope, reden wir nun über SozialarbeiterInnen oder über Alten-/KrankenpflegerInnen? In keinem Bundesland wird für letzteres Fachholschulabschluss verlangt, schaue dir die Ausbildungsvoraussetzungen an.

obs verlangt ist,lieber kohldampf, das weiss ich nicht..ich habe jedenfalls einen !kannste mir schon glauben, ich setze keine "parolen in die welt !

Meine Bekannte (hier auch als Userin gelegentlich unterwegs) ist examierte Fachpflegerin für Intensivmedizin. Sie hatte damals das Abi abgebrochen und daher nur Realschulabschluss. Undihr Examen und Fachweiterbildungen sind nicht nur bundesweit anerkannt, sie könnte auch in ihrem Mutterland Dänemark sofort als Krankenpflegerin anfangen.
liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 01:51   #13
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen
Ich reiche kein Wasser an weil ich es NICHT DARF, was ist daran so schwer zu begreifen? Was ist wenn der Bewohner sich an dem Wasser verschluckt was ich anreiche und dann daran Ex geht?

Was ist denn, wenn der Bewohner verdurstet und daran "Ex" geht?

Ausserdem ist Wasser ein Lebensmittel und Lebensmittel darf man ohne Hygieneunterweisung nunmal nicht verarbeiten oder anreichen, ist halt so.

So und nun zitiere ich mal meine ach so wundertolle EGV:

Stellenbeschreibung

*Arbeitsgelegenheit xy*


Zusätzliche hilfe bei Alltagsbegleitung (Freizeitgestaltung, Spiele, Arztbegleitung, Besorgungserledigungen); Mithilfe bei der Durchführung von Veranstaltungen.

Individuelle Zuweisungsdauer und konkrete tägl. Arbeitszeiten werden im Erstgespräch mit dem AGH-Vermittler festgelegt.
Weißt Du, es ist einfach die Art und Weise wie Du redest, eine Art und Weise ohne Respekt, es sind nicht Rollstühle, die Du schiebst, es sind Menschen, die in Rollstühlen sitzen.

Sozialer Dienst hat keineswegs nur mit "Spaßprogramm" zu tun, Sozialer Dienst setzt sich beispielsweise zu Sterbenden und Du redest von Scheiß... Du kommst ganz einfach sehr ungut rüber.
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 01:58   #14
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Hallo Kohldampf,

ja, Tatue spricht davon,dass sie oder er im "Sozialen Dienst" eingesetzt ist und dafür braucht man Fachhochschule, für Pflege braucht man keine Fachhochschule.
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 02:08   #15
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Toll für dich, dass du Fachhochschulabschluss hast , aber das ist keine Eingangsvoraussetzung für Pflegeberufe, und dieses hast du ja behauptet.

Mit dem Ein-Euro-Job der TE hat das aber nichts zu tun

nix für ungut , lieber kohldampf , aber, ich weiss nicht , ob es daran liegt, das man im hartzIV-bezug jedes wort drehen und wenden muss...aber, manchmal kriegt man ne krise wegen der "wortfechterei "die hier so manchmal betrieben wird.

es ging mir, in meinem(strittigen ) beitrag , nicht um die zugangsVoraussetzung für pflegeberufe ,lieber kohldampf , sondern darum , das ich dem TE die tragweite der entscheidung für den ein-euro-job in einem altenheim für sich und die pflegekräfte vor augen führen wollte !

die zugangsvorausetzung meinerseits habe ich nur erwähnt um den TE vor augen zu führen, das man sich so eine tätigkeit nicht aus den "ärmeln "schüttelt ..die ist aber für den inhalt des textes nicht unbedingt das wichtigste , oder ?
und..ich denke schon das das für den TE wichtig ist , es ging darum, wie das ggf. versicherungstechnisch geregelt ist , wenn bei seiner arbeit ggf. ein bewohner einen schaden erleidet.

ok.nun weigert er sich ja, ein glas wasser zu reichen, wenn einer durst hat , weil wasser ein lebensmittel ist ...also,habe ich mir für umsonst gedanken gemacht , weil er ja nur rollstühle schiebt .

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 02:20   #16
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Klar Hope, diese Nebendiskussion schreddert den Thread. Anscheinend soll dieTE einen Zivi ersetzen. Nur mit dem Unterschied, dass ein Zivi motiviert nicht Krankenbetten oder Rollstühle durch die Gegend gefahren hat, sondern Menschen !!!
naja..zumindest konnte ein zivi sich frei entscheiden (meines wissens nach )ob er zivi sein wollte ,er hätte ja auch zum bund gehen können . und , wer sich entschieden hat, zivi zu sein, der wusste (mehr oder weniger)was auf ihn zu kam .

ich habe sehr viele , wahrlich engagierte zivis erlebt ..deswegen sage ich ja, der TE ist das beste beispiel, was raus kommt, wenn man menschen unter zwang in einen solchen beruf drängt !

also, ..nur das , was ich vom TE lese..da möchte man ihm nicht in die hände fallen und vielen anderen zwangsverpflichteten dann auch nicht

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 02:29   #17
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
naja..zumindest konnte ein zivi sich frei entscheiden (meines wissens nach )ob er zivi sein wollte ,er hätte ja auch zum bund gehen können . und , wer sich entschieden hat, zivi zu sein, der wusste (mehr oder weniger)was auf ihn zu kam .

ich habe sehr viele , wahrlich engagierte zivis erlebt ..deswegen sage ich ja, der TE ist das beste beispiel, was raus kommt, wenn man menschen unter zwang in einen solchen beruf drängt !

also, ..nur das , was ich vom TE lese..da möchte man ihm nicht in die hände fallen und vielen anderen zwangsverpflichteten dann auch nicht

liebe grüsse

hope
und TE möchte Rettungssani werden...

es ist Schade, dass so wichtige Arbeit, die im übrigen so hart sie ist, sehr große Freude und Bereicherung bereiten kann, durch Hartz IV auf eine Art und Weise realisiert wird, für die einen manchmal echt die Worte fehlen
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 06:58   #18
dasTatue->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2011
Ort: Irgendwo in NRW
Beiträge: 8
dasTatue
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Ihr tut gerade so als würde ich da die Menschen um die Ecke bringen weil ich mich weigere Sachen zu machen die mich meinen Kopf kosten könnten...

Was könnte also passieren reiche ich jemandem das Wasser an und er verschluckt sich daran und stirbt? Nun stellen wir uns das mal bildlich vor, ich reiche dem Bewohner das Wasser an, er trinkt und verschluckt sich, man kann ihm aus irgendeinem Grund nichtmehr helfen und er stirbt. So, wer wird dann zur Verantwortung gezogen? Genau derjenige der ihm das Wasser gegeben hat. So dann kann natürlich sein, dass mir nichts passiert. Andererseits (und ich gehe stark davon aus) kann mir natürlich sehr wohl was passieren, es würde eine untersuchung geben, dabei würde rauskommen ich durfte garkein Wasser anreichen und Schwupps krieg ich "mächtig Ärger" und das Altenheim ebenso.

Ausserdem schiebe ich hier recht wenig Frust, das einzige was mich nervt ist, dass Zivis priviligierter behandelt werden als ich und dass ich 9 Stunden am Tag ausser Haus bin für ne Arbeit die ich in der Art NIEMALS machen wollte
dasTatue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 07:44   #19
1957er
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Münsterland
Beiträge: 356
1957er Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen
Ausserdem schiebe ich hier recht wenig Frust, das einzige was mich nervt ist, dass Zivis priviligierter behandelt werden als ich und dass ich 9 Stunden am Tag ausser Haus bin für ne Arbeit die ich in der Art NIEMALS machen wollte
Darum geht es!!

Es wird diskutiert ob man eine bestimmte Schulbildung braucht oder wie man die Tätigkeit beschreibt (Rollstuhlfahren).

Meiner Meinung ist jede Arbeit, die durch normale Arbeitnehmer geleistet werden kann, niemals unter Zwang ausgeführt werden dürfte.

Egal ob als Altenpflegehelfer oder als Grünflächenhelfer und was es alles sonst so gibt.
1957er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 08:05   #20
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

@dasTatue
für Deine Arbeit, die du jetzt machst gibt es auch eine Ausbildung Namens:
Alltagsbegleiter.

Da lernst du den Umgang mit Kranken und Alten Menschen,
da es auch für diese Arbeiten eine gewisse Vorausetzung gibt.
Und die größte Vorausetzung ist mit diesen Menschen umgehen
zu können und ein gewisses Einfühlungsvermögen.

Und das habe ich bei Deiner Beschreibung Deiner Tätigkeit vermisst.
Du schreibst ja nicht das Du mit Menschen arbeitest, sondern mit
Rollstühlen, tut mir leid, aber bei Deine Äußerungen wird mir mehr
wie schlecht. Denk mal dran, das Du auch älter wirst oder sich
durch irgend welche Ereignisse Dein Leben von einen Tag auf den
anderen verändern kann und Du auf Hilfe angewiesen bist.

Nur mal so nebenher bemerkt.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 08:17   #21
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen

Hallo zusammen,

ein paar Dinge die mir ein wenig Verwirrung bereiten:

Ich muss jeden Tag mit dem Bus zu der Masnahme. Laut meinem SB wird eine Monatskarte erstattet nur nähere Informationen dazu: Fehlanzeige!!Ich habe den Antrag, ich weiß nicht wie ich den ausfüllen soll, ich kann einfach kein Formulardeutsch...
Muss ich die Monatskarte kaufen und dann kopieren und mit abgeben oder wie funktioniert das?
Und wem muss ich den Antrag denn geben? Dem Träger oder der ARGE??

Hast Du das schriftlich von SB ???
Wenn nicht, dann hat man Dich verarscht !


Du bekommst nur Fahrkosten erstattet, wenn Dein Mehraufwand die Mehraufwandsentschädigung (MAE) übersteigt !!!

Dafür ist diese MAE gedacht, um Fahrkosten etc. zu finanzieren.
Wenn davon nichts übrig bleibt, Pech gehabt !

Antrag bei der ARGE sinnlos, wenn nicht draufgezahlt werden muss.
Mit dem Maßnahmeträger sollte man mal darüber reden.
Manche sollen da spendabel sein.
Bekommen sie doch eine gute Sklavenhalterpauschale !!!


Danke im Voraus

Lg
dasTatue
.
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 09:00   #22
Tomato->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.04.2011
Beiträge: 13
Tomato
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
@dasTatue
Zalando für Deine Arbeit, die du jetzt machst gibt es auch eine Ausbildung Namens:
Alltagsbegleiter.

Da lernst du den Umgang mit Kranken und Alten Menschen,
da es auch für diese Arbeiten eine gewisse Vorausetzung gibt.
Und die größte Vorausetzung ist mit diesen Menschen umgehen
zu können und ein gewisses Einfühlungsvermögen.

Und das habe ich bei Deiner Beschreibung Deiner Tätigkeit vermisst.
Du schreibst ja nicht das Du mit Menschen arbeitest, sondern mit
Rollstühlen, tut mir leid, aber bei Deine Äußerungen wird mir mehr
wie schlecht. Denk mal dran, das Du auch älter wirst oder sich
durch irgend welche Ereignisse Dein Leben von einen Tag auf den
anderen verändern kann und Du auf Hilfe angewiesen bist
.

Nur mal so nebenher bemerkt.
In diesem Fall möchte ich es mir nicht mal ausmalen, wie es ist, als Rollstuhl bezeichnet zu werden. Klar kann ich dasTatue´s Frust voll und ganz verstehen, aber so muss man wirklich nicht über Menschen reden.
Tomato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 09:25   #23
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen
Ihr tut gerade so als würde ich da die Menschen um die Ecke bringen weil ich mich weigere Sachen zu machen die mich meinen Kopf kosten könnten...

Was könnte also passieren reiche ich jemandem das Wasser an und er verschluckt sich daran und stirbt? Nun stellen wir uns das mal bildlich vor, ich reiche dem Bewohner das Wasser an, er trinkt und verschluckt sich, man kann ihm aus irgendeinem Grund nichtmehr helfen und er stirbt. So, wer wird dann zur Verantwortung gezogen? Genau derjenige der ihm das Wasser gegeben hat. So dann kann natürlich sein, dass mir nichts passiert. Andererseits (und ich gehe stark davon aus) kann mir natürlich sehr wohl was passieren, es würde eine untersuchung geben, dabei würde rauskommen ich durfte garkein Wasser anreichen und Schwupps krieg ich "mächtig Ärger" und das Altenheim ebenso.

Ausserdem schiebe ich hier recht wenig Frust, das einzige was mich nervt ist, dass Zivis priviligierter behandelt werden als ich und dass ich 9 Stunden am Tag ausser Haus bin für ne Arbeit die ich in der Art NIEMALS machen wollte

dann hättest du dich VORHER über die möglichkeiten , einen ein-euro-job in diesem altenheim (oder allgemein in der pflege )zu umgehen , erkundigen sollen /müssen /können !

so klingt deine einlassung , wenn auch berechtigt , aber, vom menschlichen standpunkt aus gesehen (die geschichte : wasser anreichen , wenn einer durst hat )sehr "verhärtet "

das ist es ja, was ich meine:
man wird, gerade in der pflege, immer wieder in situationen kommen , wo man , als "pflegehelfer "dinge tun muss , die rein theoretisch nicht erlaubt sind .
man wird in einen gewissenkonflikt gestürzt ..auf der einen seite sind sie nicht erlaubt , diese tätigkeiten , weil die konsequenzen des tuns , wenn man sie nicht fachlich korrekt ausführt, tragisch sein können..anderer seits ist man ja mensch und schon vom menschlichen standpunkt her , kann man ja (sinnbildlich gesehen )keinen in der sch..liegen lassen !

ergo:man wird versucht sein , einem misslichen zustand für einen zu pflegenden abzuhelfen , weil , in der regel kein fachlich ausgebildetes pflegepersonal ausreichend vorhanden ist !
passiert dabei was...bist du , als mitfühlender mensch, der ja nur helfen will /wollte und /oder der in eine solche position des helfers unfreiwillig durch zwang gedrängt wurde, der dumme und du stehst mit einem bein immer im knast !

der umkehrschluss ist :
verweigert man aber als helfer solche arbeiten wie wasser reichen , weil wasser ein lebensmittel ist und man es deswegen eigentlich nicht dürfte (ich bitte , das "wasser "hier nur exemplarisch für die problematik zu sehen, die dahinter steckt ) und es ist nicht ausreichend qualifiziertes pflegepersonal da ..dann wird der bewohner durst haben (was furchtbar ist )und die folgen einer dehydrierung erleiden (wenn das in folge und /oder ggf. auf dauer passiert , das er dursten muss ), weil er ggf. "ewig "darauf warten muss, bis eine pflegekraft mal zeit hat ihm wasser zu reichen .

und, das kann dauern, bei dem chronischen personalmangel !

die folgen sind, für einen alten menschen /kranken, der sich nicht selbst helfen kann , fatal !

ich möchte nicht den TE "in der luft zerreissen ", nichts liegt mir ferner , aber ich möchte auf das dilemma aufmerksam machen , in dem sich alte und kranke befinden und die, die zu so einer arbeit per EGV gezwungen werden !

das moralisch verwerflich ist das denken,der regierenden , das sich darin ausdrückt, das menschen unter zwang zu so einer arbeit gepresst werden .

das moralisch verwerfliche ist, das sich darin der wert der generation ausdrückt, die deutschland nach dem krieg aufgebaut haben ..der wert eines menschen überhaupt .
menschenverachtender kann man es nicht ausdrücken , als ggf. menschen auf pflegebedürftige los zu lassen(sie zu so einer arbeit zu zwingen, die barmherzigkeit erfordert )die dafür weder menschlich noch fachlich geeignet sind !

der gewalt (auch dursten lassen ist gewalt ..dies wieder nur exemplarisch )ist tür und tor geöffnet , da solche , in so einen beruf gepresste , ungeeignete menschen ,logischerweise ihren frust an denen abladen , die sich am wenigsten wehren können , denn sie sind ja selber hilflos und hoffnungslos überfordert !

und..selbst wenn der frust nicht von anfang an da ist..er kommt , mit sicherheit , weil pflege eben ein "hartes brot "ist und sehr zehrend sein kann /is (unter den heutigen bedingungen sowieso ) !

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 09:40   #24
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von dasTatue Beitrag anzeigen
Ähm ich mache aber nichts anderes als: Rollstühle schieben, Bewohner zu Einkäufen begleiten (Rollstuhl schieben), spazieren gehen (Rollstuhl schieben), Räume vorbereiten in denen irgendwas gemacht wird (dekorieren, Sachen holen) und Bewohner zu diesen Verantstaltungen abholen (also was? Richtig: Rollstühle schieben)

Pflegerische Arbeiten werde ich für meinen Teil nciht übernehmen, ich habe es nicht gelernt. Punkt und keine Diskussion genau wie mehr als 30 Stunden die Woche arbeiten, ebenfalls keine Diskussion. Wenn die mich deshalb feuern, schön für die Ich habe nur nen EH Kurs und einen San A/B (ohne Prüfung). Ich habe weder eine Hygieneunterweisung bekommen (also reiche ich nichtmal ein Glas Wasser an einfach weil ich es nicht DARF, Wasser ist ein Lebensmittel) noch musste ich den Schweigepflichtkram unterschreiben, könnte also theoretisch alles rumerzählen was ich will. Die 1 Euro jobber dort sind nichts anderes als schlechtere Zivis...

Mach mich nicht an weil du das mal gelernt hast, meinste ich mach den scheiß weil ichs so toll finde? Ich hätte auch lieber nen Führerschein und würde RettSan werden aber das macht die ARGE nunmal nicht, U25 hin oder her

Lg
dasTatue

Diesen 1 € Job brauchst du nicht machen .

Begründung:

Und nach lesen kannst du es hier.

Gehe doch mal in die Stadtbücherei und lese mal von Johannes Münder SGB II LPK 2005

§ 15 und § 31 sehr Hilfreich und die Lösung den rechtswidrigen EGV anzufechten und nicht zur Entfaltung kommen zu lassen, auch so dass der rechtswidrige EGV zurück genommen werden muss, und das gleiche gilt für den rechtswidrigen VA .
Denn wenn der rechtswidrige EGV nicht zustande kommt durch Deine Verweigerung darf ein rechtswidriger VA nicht umgesetzt werden.
Da jede rechtswidrige EGV die Du nicht abschließen willst nicht Sanktioniert werden darf, kann auch keine Sanktion bei einem rechtswidrigen VA erfolgen.

Jeder EGV/VA ist rechtswidrig und stellt einen atypichen Fall her denn dort wird immer gegen

Artikel 12 GG Berufsfreiheit
Artikel 11 GG Freizügigkeit Bewegungsfreiheit
Artikel 2 Abs. 1 GG Vertragsfreiheit Verstoßen

§ 31
Absenkung und Wegfall des Arbeitslosengeldes II und des befristeten Zuschlages § 31

Verweigerung Ausführung zumutbarer Arbeit nach § 16 d (Abs. 1 Satz 1Nr. 1
lit. d)


Die Absenkung bei Verweigerung im öffentlichen Interesse liegender zusätzlicher
Arbeit (bis 31.12.2008: § 16 Abs. 3 Satz 2, sodann § 16 d) unterstellt gegen kritische
Stimmen im Schrifttum (Krahmer ZfSH 1983,211; Krahmer/Spindler ZFSH/
SGB 1994, 18; Münder/Birk 1985,24 f., 35 f., passim) im Einklang mit der Rechtsprechung
(BVerwG 10.2.1983 - 5 C 115.81 - E 67,1,5), dass sich die Selbsthilfeverpflichtung
zum Einsatz der eigenen Arbeitskraft auch auf diese Form von Arbeiten
erstreckt, diese insbesondere nicht schon deswegen unzumutbar smd, weil
sie keine arbeitsrechtlich geschützte, arbeitsmarktnahe Tätigkeit bilden (s.o.
Rn 13).


Lese mal aufruhig 1 12

http://www.elo-forum.org/alg-ii/7054...en-lassen.html


Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 09:59   #25
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: 1 Eurojob im Altenheim...

Zitat von 1957er Beitrag anzeigen
Darum geht es!!

Es wird diskutiert ob man eine bestimmte Schulbildung braucht oder wie man die Tätigkeit beschreibt (Rollstuhlfahren).

Meiner Meinung ist jede Arbeit, die durch normale Arbeitnehmer geleistet werden kann, niemals unter Zwang ausgeführt werden dürfte.

Egal ob als Altenpflegehelfer oder als Grünflächenhelfer und was es alles sonst so gibt.
Hier ging es eigentlich um das Fahrgeld !!!

Ob dieser Ein-Euro-Job rechtens ist, dass diskutiert bitte anderswo !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
altenheim, eurojob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1-Euro-Job im Altenheim - wer noch? Sockenschuss Ein Euro Job / Mini Job 37 01.06.2011 14:55
Vom Job-Center ins Altenheim Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.04.2009 12:49
1€ Job Altenheim Andersenx Ein Euro Job / Mini Job 62 07.07.2008 16:49
1Euro Job im Altenheim BMZ Ein Euro Job / Mini Job 30 06.12.2007 20:02
1 Euro Job im Altenheim Helena Ein Euro Job / Mini Job 21 08.07.2007 14:19


Es ist jetzt 04:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland