Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  21
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.2011, 14:16   #1
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Hallo,

zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich hier neu bin und mich noch nicht so gut auskenne.
Auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden und habe die vielen kompetenten Beiträge gesehen.

Daher hoffe ich, dass mir evtl. jemand helfen kann oder sich in diesem Thema/Beitrag andere Betroffene aus Köln melden.


Ich hatte heute einen Termin bei dem Konsortium Kölner Beschäftigungsträger GmbH, oder kurz KKB. Die Zuweisung habe ich vor ca. 1 Woche von der ARGE bekommen.

Nach einem Folienvortrag mit jeder Menge schwammigen und nichts sagenden Erklärungen wurde den anderen Teilnehmern und mir der folgende Vertrag vorgelegt. Nach erfolgter Unterschrift würde man dann einen weiteren Termin für ein Einzelgespräch bekommen.


imgimg.de - Dein Bilderhoster zum Bilder hochladen - KKB1ab1d9692JPG.jpg

imgimg.de - Dein Bilderhoster zum Bilder hochladen - KKB2fef06ab7JPG.jpg

imgimg.de - Dein Bilderhoster zum Bilder hochladen - KKB3c6244f2bJPG.jpg


Anschließend wurde eine Unterschrift eingefordert. Diejenigen, die Bedenken hatten (nur 2 von ca. 15) wurden von der Gruppe getrennt und einzeln bearbeitet.

Ich habe den beiden Mitarbeitern gegenüber ganz klar zu verstehen gegeben, dass ich generell an einem 1 Euro Job interessiert bin, diesen Vertrag, insbesondere im Hinblick auf § 3 und § 10 aber so nicht unterschreiben kann, da dies einer Blankovollmacht gleichkommt.

Zunächst haben die beiden Mitarbeiter behauptet, dass der Vertrag aus versicherungstechnischen Gründen unterschrieben werden müsse. Nachdem ich dies argumentativ widerlegt hatte wurde dann die Peitsche ausgepackt: "Wenn Sie nicht unterschreiben, melden wir das der Arge als fehlende Mitwirkung".


Im Verlauf der Diskussion habe ich mehrfach gesagt, dass ich zu einem 1 Euro Job interessiert bin, falls dieser in meine Integrationsstrategie passt, ich jedoch erst dann etwas unterschreiben würde, wenn man mir ein konkretes Angebot unterbreitet, da ich nicht die Katze im Sack kaufe.
Dazu waren die Herrschaften nicht bereit. Ein Angebot würde man mir erst im Folgegespräch unterbreiten das ich jedoch nur bekomme, wenn ich den Vertrag unterschreibe.

Ich halte den Vertrag für rechtswidrig, insbesondere die Verschwiegenheitsklausel kommt mir komisch vor.
Warum gibt es diese Klausel, wenn dort angeblich alles mit rechten Dingen zugeht ?

Angeblich wäre die Klausel zu meinem Schutz in dem Vertrag.

Man hat mir bis übermorgen Zeit gegeben den Vertrag zu unterschreiben, ansonsten erfolgt eine Meldung an die ARGE.


Für Erfahrungen und Tipps bezüglich der weiteren Vorgehensweise wäre ich sehr dankbar.


viele Grüße aus Köln
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 14:32   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Beratungshilfeschein beim Amtsgericht besorgen, zu einem Anwalt... Vertrag üprüfen lassen. Das klappt nicht in der vorgegebenen Zeit - so ein pech aber auch ;-)

Die werden dich nach Hause schicken... so ein Pech ;-)

Ich füge dir gleich noch links dazu...hab das alles gerade eben schon irgendwo beantwortet.

Mein Schützling hatte danach eine Stellungnahme ans Amt geschickt, noch am gleichen abend, als sie nach Hause geschickt wude... keine Reaktion seitens der Agentur für Arbeit!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 14:35   #3
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

p.s.

Mir ist gerade noch eingefallen, dass die beiden Vortragenden sagten, wir können ja froh sein, dass wir diese Maßnahme bekommen haben.
Bei der Maßnahme "Wege in Arbeit" und irgendeiner anderen Maßnahme würde es gar kein Geld mehr geben, sondern nur noch die Fahrkarte.
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 14:45   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Cologne779 Beitrag anzeigen
p.s.

Mir ist gerade noch eingefallen, dass die beiden Vortragenden sagten, wir können ja froh sein, dass wir diese Maßnahme bekommen haben.
Bei der Maßnahme "Wege in Arbeit" und irgendeiner anderen Maßnahme würde es gar kein Geld mehr geben, sondern nur noch die Fahrkarte.
Was die sagen - wen interessierts?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 14:59   #5
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat:
Anschließend wurde eine Unterschrift eingefordert. Diejenigen, die Bedenken hatten (nur 2 von ca. 15) wurden von der Gruppe getrennt und einzeln bearbeitet.
Warum macht man sowas mit? Dazu habe ich erst heute in einem änlichen Fall folgendes geschrieben
Zitat:
Ich verstehe garnicht, warum man der Forderung, einem 4-Augengespräch beizuwohnen, nachkommt? Das Gesindel kann ja den Wunschäußern. Annehmen muss man ihn daher noch lange nicht! Also würde ich so ein Gespräch auch verweigern, mit der Bemerkung, dass man keinen Gesprächsbedarf hätte, weil bereits alles gesagt wurde. Ende.
==> http://www.elo-forum.org/weiterbildu...74/index5.html

Warum lässt man sich zu einem unmündigen Schulbuben degradieren, der willenlos alles mitmacht, was diese eigentlichen Sozialschmarotzer und Fördermittelabgreifer einem so sagen?
Zitat:
Ich habe den beiden Mitarbeitern gegenüber ganz klar zu verstehen gegeben, dass ich generell an einem 1 Euro Job interessiert bin, diesen Vertrag, insbesondere im Hinblick auf § 3 und § 10 aber so nicht unterschreiben kann, da dies einer Blankovollmacht gleichkommt.
Nicht nur das. Es sollte auch die Zusätzlichkeit geprüft werden. Denn daran scheitern 99,9% dieser zweifelhaften Einrichtungen.

Schau mal hier rein
LabourNet Germany und Aktion Agenturschluss suchen schwarze Schafe

Darüber hinaus musst du generell keine Verträge unterschreiben! Dazu mal den Anhang in diesem Beitrag studieren
http://www.elo-forum.org/weiterbildu...tml#post747866

Zitat:
unächst haben die beiden Mitarbeiter behauptet, dass der Vertrag aus versicherungstechnischen Gründen unterschrieben werden müsse. Nachdem ich dies argumentativ widerlegt hatte wurde dann die Peitsche ausgepackt: "Wenn Sie nicht unterschreiben, melden wir das der Arge als fehlende Mitwirkung".
Normal! Diese Parasiten werden alles behauten. Dir das Blaue vom Himmel runterlügen, damit du unterschreibst. Denn dann bist du offiziell dabei. Was aber noch wichtiger ist, ist, dass die Betreiber dieser Steuergeldverbrennung endlich die Fördermittel (durch dich) erhalten, die sie benötigen, um ihre ordentlichen Gehälter zu finanzieren. Denn darum geht es. Unter dem Deckmantel der Hilfe an Geld zu kommen, an dem man sich dann bereichert.

Schau dir mal diese Doku an, dann weißt du wie der Hase läuft!
YouTube - Die Armutsindustrie Part 1

YouTube - Die Armutsindustrie Part 2

YouTube - Die Armutsindustrie Part 3

Das diese Penner versuchen, dich mit den fehlender Mitwirkung und Sanktionen weich zu kochen ist klar, weil viele spätestens hier einknicken werden, weil sie von der Rechtslage keine Kenntnis haben. Zwischen Maßnahmenträger, Leistungsträger und Leistungsberechtigter besteht ein sog. Dreicksverhältnis. In diesem Verhältnis ist der Leistungsberechtigtigte (DU) nur zu Mirtwirkungspflicht gegenüber dem Leistungsträger verpflichtet. Nicht gegenüber dem Maßnahmenträger, oder zahlt der deine Leistung? Diese Lücke will der MT durch diesen Vertrag schließen, den du aber nicht unterschreiben musst und solltest. Eigentlich müssten die Maßnahmenträger jedem LE täglich den Ar*** küssen, weil sie dort erscheinen und ein weiteres überflüssiges Dasein eines Pädagogen, Dozenten, Coach uswn. finanzieren!
Zitat:
Dazu waren die Herrschaften nicht bereit. Ein Angebot würde man mir erst im Folgegespräch unterbreiten das ich jedoch nur bekomme, wenn ich den Vertrag unterschreibe.
Man sieht buchstäblich, wie kreativ manche MT doch sind, um an einem Unterschrift zu kommen.
Zitat:
Man hat mir bis übermorgen Zeit gegeben den Vertrag zu unterschreiben, ansonsten erfolgt eine Meldung an die ARGE.
Das würde ich mal ganz entspannt auf mich zukommen lassen. Infos hast du ja genug erhalten. Lese dich ein, denn nur der, der nichts weiß, muss alles glauben! Diesen Vorteil muss man der ARGE und solchen schmarotzenden Trägern nehmen.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 16:16   #6
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Was hat denn die ARGE in der Zuweisung festgelegt?
Grundsätzlich muss die ARGE bestimmen, was Inhalt und Modalitäten der Maßnahmen angeht und darf das nicht dem Maßnahmeträger überlassen. D.h. die konkreten Täigkeiten müssen in der Zuweisung genannt sein, Arbeitszeiten, Verteilung der Zeiten, Höhe der Mehraufwandsentschädigung. Ebenso die Einsatzstelle.
lesen: http://lexetius.com/2008,4120

Wenn der Maßnahmeträger einen Eineurojobber an eine andere als in der Zuweiseung genannte Einsatzstelle überässt, dann ist das Schwarzarbeit und deshalb auch in den Handlungsempfehlungen der BA explizit verboten (S.10).

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-14-Anlage.pdf

Den Mist würde ich auch nicht unterschreiben - da kann man ja gleich seine Seele verkaufen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 16:16   #7
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.466
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat:
Man hat mir bis übermorgen Zeit gegeben den Vertrag zu unterschreiben, ansonsten erfolgt eine Meldung an die ARGE.
Vertrag besteht zwischen JC und 1€ Träger.
Du bist der Gegenstand des Vertrages.

Deswegen ist eine Verweigerung der Unterschrift unter dem Vertrag kein Mutwilliges Verhindern der Jobaufnahme.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 18:05   #8
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Der letzte Satz auf S.3 ist auch eine Frechheit, ich würde
so einen Vertrag nicht unterschreiben
LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 18:24   #9
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Sollte nicht auch die "Zuweisung" eingestellt werden, bevor hier weiterdiskutiert wird ???

Vielleicht enthält diese nichts verpflichtendes ???
Wäre nicht der erste Fall, dass es daran scheitert !

Diese Vereinbarung nicht unterschreiben !

Hier sind Tür und Tor geöffnet, für jede Tätigkeit und jeden Tätigkeitsort !

Zitat:

Die Vereinbarung zu Art und Ort der Einsatzstelle wird nach der Eignungsfeststellung zu einem späteren Zeitpunkt in einem Anhang zu dieser Vereinbarung geregelt !

Was denn ??? Eine zweite Vereinbarung zu Art und Ort oder ein Anhang zu dieser Vereinvarung ???

Außerdem ist das Sache der ARGE, dass vorher zu regeln.
Eingliederungskonzept heißt dieses Fremdwort !
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 10:42   #10
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Hallo,

vielen Dank erst mal für die nützlichen Tipps und das rege Interesse an meiner Situation.

Ich hätte da allerdings noch eine Frage bezüglich meiner Antwort an das KKB.

Sollte ich einfach nur schreiben, dass ich mehr Zeit brauche, um den Vertrag prüfen zu lassen (2 Wochen für Beratungshilfeschein und Anwalt) oder sollte ich in der Antwort auch schreiben, dass man mich innerhalb von ein paar Minuten bereits 2 mal nachweislich belogen hat und einmal versucht hat mich zur Unterschrift zur nötigen und daher bei so einem Vertragspartner eine besonders kritische Prüfung notwendig sei.

Wenn der Vertrag einwandfrei wäre, müsste man ja schließlich auch nicht lügen und könnte auch 2 Wochen Zeit zur Unterschrift einräumen. Das bisherige Verhalten der KKB lässt allerdings darauf schließen, dass der Vertrag bis zum Himmel stinkt.

Selbstverständlich würde ich in meinem Antwortschreiben auch noch einmal explizit betonen, dass ich nach wie vor an einem 1 Euro Job interessiert bin, der in meine mit der ARGE vereinbarte Integrationsstrategie passt
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 10:50   #11
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Den Vertrag und die 2 Tage Bedenkzeit habe ich übrigens nur bekommen, weil ich eines der 3 ausgehändigten Exemplare umgehend in meiner Tasche verschwinden ließ. Den anderen Teilnehmern sind alle 3 unterschriebenen Exemplare sofort abgenommen worden.
Was ist das denn bitte für ein Vertrag, den man unter Druck unterschreiben soll, der eine Verschwiegenheitsklausel enthält und von dem man noch nicht mal eine Kopie bekommt.
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 11:10   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat:
dass man mich innerhalb von ein paar Minuten bereits 2 mal nachweislich belogen hat und einmal versucht hat mich zur Unterschrift zur nötigen
Vorsicht, wenn du das nicht beweisen kannst...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 11:13   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Sollte nicht auch die "Zuweisung" eingestellt werden, bevor hier weiterdiskutiert wird ???
Wäre sinnvoll.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 11:45   #14
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Cologne779 Beitrag anzeigen

Selbstverständlich würde ich in meinem Antwortschreiben auch noch einmal explizit betonen, dass ich nach wie vor an einem 1 Euro Job interessiert bin, der in meine mit der ARGE vereinbarte Integrationsstrategie passt
Das lese ich auch deutlich heraus !!!

Wärest Du nicht interessiert, würdest Du nicht mit Antwortschreiben etc. um einen Vertrag kämpfen !

Eigentlich sind hier die meisten gegen Ein-Euro-Jobs und deshalb wirst Du wenig Unterstützung zu diesem evtl. gewollten Vertrag bekommen !

Ich würde jedenfalls mit Maßnahmeschmarotzern nicht in Schriftverkehr treten und mich noch regelrecht aufdrängen, indem ich explizit betonen würde, dass ich an einem Ein-Euro-Job interessiert bin !

Vielleicht solltest DU wissen, dass Dir ein Ein-Euro-Job nicht zur Integration verhilft, sondern nur abwertet, wenn man dies bei künftigen AG erwähnt !
Deshalb sollte man es auch nie in Bewerbungen und Lebensläufen aufführen !

Wird schon seit Jahren von Experten empfohlen !
Schon zu ABM-Zeiten, obwohl ABM noch so diskriminierend waren, wie heute Ein-Euro-Jobs.
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 12:16   #15
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Hier dann noch die Zuweisung:


imgimg.de - Dein Bilderhoster zum Bilder hochladen - ZW1b2594b2aJPG.jpg

imgimg.de - Dein Bilderhoster zum Bilder hochladen - ZW2a5cfce3eJPG.jpg


Ich möchte diesbezüglich aber noch erwähnen, dass die Form der Zuweisung für mich nicht so wichtig ist, da ich ja an einem 1 Euro Job oder auch Praktikum der/das mir weiterhelfen könnte, interessiert bin.
Wenn ich ein Angebot bekäme, in meinem Beruf oder berufsnah zu arbeiten, hätte ich die Möglichkeit mich aus einer aktiven Beschäftigung heraus zu bewerben, was als Langzeitarbeitsloser bei potentiellen Arbeitgebern sicher einen besseren Eindruck macht.

Ich bin allerdings nicht bereit jemandem eine Blankovollmacht zu geben ohne vorher bestimmte Garantien zu haben.


Mit meiner Sachbearbeiterin ist übrigens auch besprochen worden, das man mir, wenn vorhanden, beim KKB ein solches Angebot unterbreiten soll und anschließend, vor Aufnahme der Tätigkeit ein neuer Termin mit meiner SB gemacht wird.


Den ganzen Pseudoqualifizierungsblödsinn, psychologische Integrationsbegleitung und was da sonst noch in dem Vertrag der KKB steht brauche und will ich nicht.
Ganz besonders meine persönliche Situation etc. geht die Herrschaften dort einen feuchten Kehricht an.
Ich war über 10 Jahre selbstständig und bin nur durch gesundheitliche Probleme/Unfall in diese Situation gekommen.
Da muss ich mir bestimmt nicht von ein paar kleinen Jungen, die ein paar Semester Psychologie studiert haben in meine Angelegenheiten reinquatschen lassen.
Ich bin durchaus selbst in der Lage zu entscheiden, was für mich angemessen ist.

Ich habe auch schon überlegt mich an die ARGE zu wenden und meiner SB mitzuteilen, dass man bei der KKB nicht willens ist mir einen 1 Euro Job zu vermitteln.
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 12:21   #16
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Das lese ich auch deutlich heraus !!!



Ich würde jedenfalls mit Maßnahmeschmarotzern nicht in Schriftverkehr treten und mich noch regelrecht aufdrängen, indem ich explizit betonen würde, dass ich an einem Ein-Euro-Job interessiert bin !

Vielleicht solltest DU wissen, dass Dir ein Ein-Euro-Job nicht zur Integration verhilft, sondern nur abwertet, wenn man dies bei künftigen AG erwähnt !
Deshalb sollte man es auch nie in Bewerbungen und Lebensläufen aufführen !

Die Vereinbarung mit meiner SB geht eher in die Richtung einen entsprechenden 1 Euro Job in der Bewerbung als "momentan beschäftigt bei..." anzugeben und in Absprache mit dem Träger ein reguläres Arbeitszeugnis zu bekommen.
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 12:58   #17
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Cologne779 Beitrag anzeigen

Hier dann noch die Zuweisung:

Das ist keine Zuweisung !!!
"Kann ich Ihnen anbieten" hat keinerlei Verpflichtung !


Ich möchte diesbezüglich aber noch erwähnen, dass die Form der Zuweisung für mich nicht so wichtig ist, da ich ja an einem 1 Euro Job oder auch Praktikum der/das mir weiterhelfen könnte, interessiert bin.

Dann aber als Maßnahme zur Eignungsfeststellung !
Nicht als Ein-Euro-Job !!!


Wenn ich ein Angebot bekäme, in meinem Beruf oder berufsnah zu arbeiten, hätte ich die Möglichkeit mich aus einer aktiven Beschäftigung heraus zu bewerben, was als Langzeitarbeitsloser bei potentiellen Arbeitgebern sicher einen besseren Eindruck macht.

Der Meinung bist nur DU alleine !

Mit meiner Sachbearbeiterin ist übrigens auch besprochen worden, das man mir, wenn vorhanden, beim KKB ein solches Angebot unterbreiten soll und anschließend, vor Aufnahme der Tätigkeit ein neuer Termin mit meiner SB gemacht wird.

SB sind sehr vergesslich !!!

Den ganzen Pseudoqualifizierungsblödsinn, psychologische Integrationsbegleitung und was da sonst noch in dem Vertrag der KKB steht brauche und will ich nicht.

Anderes bieten die aber nicht !

Ganz besonders meine persönliche Situation etc. geht die Herrschaften dort einen feuchten Kehricht an.
Ich war über 10 Jahre selbstständig und bin nur durch gesundheitliche Probleme/Unfall in diese Situation gekommen.
Da muss ich mir bestimmt nicht von ein paar kleinen Jungen, die ein paar Semester Psychologie studiert haben in meine Angelegenheiten reinquatschen lassen.
Ich bin durchaus selbst in der Lage zu entscheiden, was für mich angemessen ist.

Ich habe auch schon überlegt mich an die ARGE zu wenden und meiner SB mitzuteilen, dass man bei der KKB nicht willens ist mir einen 1 Euro Job zu vermitteln.

Reicht doch, wenn Du willens bist !
Dann dürfte es eigentlich keine Probleme geben !

.
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 13:05   #18
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Cologne779 Beitrag anzeigen

Die Vereinbarung mit meiner SB geht eher in die Richtung einen entsprechenden 1 Euro Job in der Bewerbung als "momentan beschäftigt bei..." anzugeben und in Absprache mit dem Träger ein reguläres Arbeitszeugnis zu bekommen.
Bei Trägern ist man nicht beschäftigt, sondern wird versklavt und bekommt auch kein Arbeitszeugnis, da kein reguläres Arbeitsverhältnis !

Die stellen nur eine Beurteilung an die ARGE aus, wie sich der Sklave geführt hat !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 13:28   #19
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Man müste hier die DITA - Regelung anwenden können. Unter Drohung, Irrtum und Täuschung kommen nie Verträge zustande. Eigentlich ein Straftatbestand.

Rein juristisch betrachtet können sich die MT mit diesen "Verträgen" den Allerwertesten abwischen....Vor Gericht kein Bestand.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 14:06   #20
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Ich habe die letzten Stunden mal für etwas Recherche genutzt, um herauszufinden, wie viel das KKB an den 1 und 0 Euro Jobbern verdient.

Je nach Maßnahme zahlt die Arge Köln knapp über 500 Euro pro Monat und Stelle.
Die Plätze werden zu Jahresbeginn eingekauft und müssen dann befüllt werden (Quelle Teamleiter meines ehemaligen SB).

Die KKB vermietet über die Tochtergesellschaft KDL Leiharbeiter für ca. 10 bis 12 Euro, je nach Einsatzbereich (Quelle KDL - habe da angerufen und Bedarf nach billigen Tagelöhnern geheuchelt).
Ob es sich bei den dort verliehenen Arbeitskräften um 1 Euro Jobber handelt konnte ich leider nicht herausfinden da die Dame Aufgelegt hat als ich ihr diese Frage gestellt habe.


Konsortium Kölner Beschäftigungsträger: KDL


Je mehr ich nachforsche, um so dubioser scheint mir der Laden zu sein.

Es wundert mich allerdings, dass man so wenig über die im Netz findet.
Die Praxis 1 Euro Jobber auf dem freien Markt anzubieten scheint mir doch etwas "regelwidrig" zu sein.

Wenn es sich bei den von der KDL verliehenen Arbeitern wirklich um Maßnahmenteilnehmer handelt, dann ist das eine Gelddruckmaschine.

Und auch die Verschwiegenheitsklausel in dem Vertrag ergibt dann Sinn.


p.s. ich weiß nicht, ob der Beitrag so richtig in dieses Thema passt oder ob man ein neues eröffnen sollte
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 14:33   #21
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Cologne779 Beitrag anzeigen
Die Praxis 1 Euro Jobber auf dem freien Markt anzubieten scheint mir doch etwas "regelwidrig" zu sein.
Wo kein Kläger, da kein Richter. Warum meinst du suchen sich solche Schmarotzer die Schwächsten aus und filtern die Starken aus? Das sind potentielle Gefahrenquellen, wenn ein LE seine Rechte kennt. Dito bei dem argen Gesindel in den JCn.

Zitat:
Wenn es sich bei den von der KDL verliehenen Arbeitern wirklich um Maßnahmenteilnehmer handelt, dann ist das eine Gelddruckmaschine.
Die ganze Armutsindustrie ist eine einzige Gelddruckmaschine, die vom Staat auch noch gebilligt wird. Der Staat entsorgt seine "Überflüssigen" in solchen Verwahranstalten und bezahlt die Aufseher fürstlich dafür, dass sie aus der Statistik gezaubert und beschäftigt werden.

Zitat:
Und auch die Verschwiegenheitsklausel in dem Vertrag ergibt dann Sinn.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 11:50   #22
Cologne779->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 9
Cologne779
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Da eure Tipps sehr hilfreich waren und ich gerade erst durchschaut habe, was für ein mieser Laden das ist, wollte ich abschließend fragen, ob das folgende Antwortschreiben an die KKB so in Ordnung ist und sowohl meinen guten Willen signalisiert (will ja im Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung gut da stehen) als auch die Tatsache, dass das KKB mit mir eine Menge Arbeit und Ärger bekommen werden?

Oder würdet Ihr nur den 1. Satz als Antwort schicken ?



Sehr geehrter Herr XXX,

einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht zu beantragen und einen Termin bei einem Anwalt zu bekommen, um den Vertrag zu prüfen war in der vorgegebenen Zeit unmöglich.
Ich bitte Sie daher nochmals mir einen Folgetermin zu geben, um einen in die mit meiner Sachbearbeiterin besprochene Eingliederungsstrategie passenden Integrationsjob zu finden.
Im Anschluss kann dann ein individueller, meinen Bedürfnissen entsprechender Vertrag aufgesetzt werden.



Mit freundlichen Grüßen,
Cologne779 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2011, 17:31   #23
Rumpelstielzchen2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 9
Rumpelstielzchen2 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Hallo,
habe Euch wiedergefunden, nachdem ich mich registriert habe, also:
ich soll ab nächstem Monat eine 6-monatigen ein-Euro-Job machen. Ich bin aber selbständige Opernsängerin und möchte mich diesen Sommer bei Agenturen vorstellen und vorsingen gehen. Dazu brauche ich Zeit zum Üben, für Gesangunterricht, Körperübungen etc. und sollte die Stimme nicht zusätzlich beanspruchen müssen.
Ich wüßte gerne, wie ich mich, hier in Köln, selbst um einen solchen Job kümmern kann, um halbwegs das zu finden, was ich bräuchte (s.o.).
Ich habe am 27.4. ein Beratungsgespräch bei einer Einrichtung (KKB) die mit mir gemeinsam einen passenden Job finden soll (evtl. im kulturellen Bereich).
Wie ich eben schon bei einem anderen Thread zum Thema 1€ Job + EGV gefragt habe was das ist. ansonsten war ich reichlich geschockt was da wohl auf mich zukommen wird (KKB)...
Vielen Dank jetzt schon für diese extrem nützlichen Info´shttp://www.sozialhilfe24.de/forum/im...s/rolleyes.gif
Rumpelstielzchen2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2011, 18:57   #24
Rumpelstielzchen2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 9
Rumpelstielzchen2 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

folgendes habe ich gerade in den Arbeitshinweisen der ARGE (link von einem der Ratgeber hier) gefunden:

(2) Keine Übertragung an Dritte
Das Jobcenter kann sich zur Unterstützung der Dienste Dritter bedienen (gemäß § 44c Abs. 2 Satz 2 Nr. 4 SGB II). Eine Übertragung des Kerngeschäfts oder von Tei-len des Kerngeschäfts an Dritte unter Abgabe der Verantwortung für die Rechtmä-ßigkeit der Leistungserbringung und Mittelverwendung ist nicht zulässig.


was ist denn dann mit der KKB?
Rumpelstielzchen2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2011, 19:58   #25
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: 1 Euro Job KKB Köln - dubioser Vertrag

Zitat von Rumpelstielzchen2 Beitrag anzeigen
folgendes habe ich gerade in den Arbeitshinweisen der ARGE (link von einem der Ratgeber hier) gefunden:

(2) Keine Übertragung an Dritte
Das Jobcenter kann sich zur Unterstützung der Dienste Dritter bedienen (gemäß § 44c Abs. 2 Satz 2 Nr. 4 SGB II). Eine Übertragung des Kerngeschäfts oder von Tei-len des Kerngeschäfts an Dritte unter Abgabe der Verantwortung für die Rechtmä-ßigkeit der Leistungserbringung und Mittelverwendung ist nicht zulässig.


was ist denn dann mit der KKB?
Ja genau das ist das Problem !

Deswegen werden ja Dritte zwischengeschaltet, bei Ein-Euro-Jobs !

Zu ermitteln wäre so etwas nur durch die Staatsanwaltschaft.
Veruntreuung von Fördergeldern !
Vorteilsannahme des Maßnahmeträgers !
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dubioser, euro, köln, vertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Morgen Ein-Euro-Job Beginn, Vertrag aber noch nicht erhalten Sonnenschein000 Ein Euro Job / Mini Job 4 03.04.2011 20:59
Dubioser Bewilligungsbescheid grrrr ... galigula Anträge 2 23.07.2009 09:01
Nürnberger Versicherung wegen dubioser Vertriebsmethoden in der Kritik wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 23.08.2008 13:00
Dubioser Fall Marko ALG II 9 06.09.2007 11:40
Dubioser 1 Euro Job an Grundschule - wie komm ich raus da? Warden Ein Euro Job / Mini Job 4 01.11.2006 13:52


Es ist jetzt 12:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland