Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2011, 19:53   #1
Bremerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 13
Bremerin
Standard Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Hallo zusammen,
ich habe von Juni bis Dezember 2010 in einem Büro als IN-Jobberin gearbeitet.
Dort habe ich an einem normalen Tisch an einem Laptop gearbeitet und bekam nach kurzer Zeit massive Nackenprobleme, weswegen ich dann auch beim Orthopäden war. Die Schmerzen und Beschwerden wurden nicht besser. Das ganze verschlimmerte sich, als in der Einrichtung eingebrochen worden ist und der Laptop geklaut wurde. Danach musste ich an einem kleinen Notebook arbeiten. Ich habe die Geschäftsführerin darauf angesprochen, bzw. wurde ich von ihr gerüffelt, weil ich so oft beim Arzt war - eben wegen der Nacken-und Schulterprobleme. Als ich ihr sagte, dass das wohl an meinem nicht so tollen Arbeitsplatz liegt, meinte sie, sie könne jetzt aus finanziellen Gründen keinen zweiten PC anschaffen und ich müsse irgendwie damit klarkommen.
Mein IN-Job endete am 22.12.10 und meine Beschwerden wurden immer heftiger. Heute nun bin ich bei einem anderen Orthopäden gewesen und der hat einen Bandscheibenvorfall in der HWS festgestellt. BEVOR er mir den Befund mitgeteilt hat, habe ich ihm von meiner Odyssee und meinen Beschwerden seit Juli 2010 erzählt und er meinte, nachdem er mich untersucht und das Röntgenbild hatte, dass mein Vorfall sehr wohl von der Art und Weise wie ich vor dem kleinen Notebook über Monate gesessen habe, herrühren kann.

so, nun ham wir den Salat.
Ich muss jetzt ins MRT, um festzustellen, wie schlimm der Vorfall ist.
Es geht mir grad alles andere als gut.

Falls diese Erkrankung nun tatsächlich durch den IN-Job gekommen ist ( auf jeden Fall hatte ich vorher noch nie solche Probleme mit der HWS und bin erst seit Beginn des IN-Jobs damit in ärztlicher Behandlung gewesen - kommt also zeitmäßig hin)- was mache ich dann???
Kann mir jemand von euch darüber Auskunft geben oder hat vielleicht jemand sogar ähnliches erlebt.
Wer ist zuständig???

Freue mich über jede Antwort, Rat und Hilfe.

Danke

Elke
Bremerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:05   #2
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Zitat:
§ 16d - Arbeitsgelegenheiten

Für erwerbsfähige Hilfebedürftige, die keine Arbeit finden können, sollen Arbeitsgelegenheiten geschaffen werden. Werden Gelegenheiten für im öffentlichen Interesse liegende, zusätzliche Arbeiten gefördert, ist den erwerbsfähigen Hilfebedürftigen zuzüglich zum Arbeitslosengeld II eine angemessene Entschädigung für Mehraufwendungen zu zahlen; diese Arbeiten begründen kein Arbeitsverhältnis im Sinne des Arbeitsrechts; die Vorschriften über den Arbeitsschutz und das Bundesurlaubsgesetz mit Ausnahme der Regelungen über das Urlaubsentgelt sind entsprechend anzuwenden; für Schäden bei der Ausübung ihrer Tätigkeit haften erwerbsfähige Hilfebedürftige nur wie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
Zitat:
Als Arbeitsschutz werden die Maßnahmen, Mittel und Methoden zum Schutz der Beschäftigten vor arbeitsbedingten Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen verstanden. Das angestrebte Ziel ist die Unfallverhütung und der Schutz der Arbeitnehmer. Der Arbeitsschutz beschäftigt sich unter anderem mit der Vermeidung von Arbeitsunfällen, der Verringerung ihrer Folgen (z. B. durch Eliminierung von Gefahren, zusätzlichen Schutzmaßnahmen, Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) usw.), dem Gesundheitsschutz (langfristige = chronische sowie kurzzeitig auftretende = akute Einwirkung; zum Beispiel Gefahrstoffe, Lärm, psychische Belastungen usw.) und dem personenbezogenen Schutz (beispielsweise Mutterschutz, Jugendschutz) bei der Arbeit.
Arbeitsschutz
Zitat:
Die Teilnehmer an Zusatzjobs gehören zum unfallversicherten Personenkreis nach § 2 Abs.2 SGB VII, weil sie wie Beschäftigte tätig werden.

Der Maßnahmeträger hat die Unfallversicherung der Zusatz-Job-Teilnehmer sicherzustellen und nachzuweisen.
http://www.elo-forum.org/euro-job-mi...sicherung.html
Zitat:
Die Vorschriften des Arbeitsschutzes finden auf diese Einsätze entsprechende Anwendung, d.h. der Unternehmer - nicht die Bundesagentur für Arbeit - trägt auch für diese Stellen die Verantwortung (§ 21 Abs. 1 SGB VII bzw. §§ 3 ff Arbeitsschutzgesetz). In allen Fragen der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie der Abwendung von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren kann und darf es beim Ein-Euro-Job gegenüber festangestellten Arbeitnehmern oder solchen in AB-Maßnahmen keine unterschiedliche Behandlung geben. Deshalb sind die sich aus Unfallverhütungsvorschriften sowie staatlichen Rechtsvorschriften ergebenden Grundpflichten des Unternehmers auch auf diese Tätigkeiten anzuwenden (vgl. § 2 UVV "Grundsätze der Prävention", GUV-V A1).

In den betreffenden Unternehmen müssen Verantwortliche für die geschaffenen Ein-Euro-Jobs benannt und eingesetzt werden (u. U. Aufgabendelegation, Pflichtenübertragung gemäß § 13 UVV "Grundsätze der Prävention", GUV-V A1), wobei entsprechende Kontroll- und Überwachungspflichten beim Unternehmer verbleiben.
Unfallkasse Sachsen-Anhalt

Nun bräuchtest du Beweise dafür, dass du unter derartigen gesundheitsschädlichen Bedingungen arbeiten musstest. Zeugen wären gut.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:21   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

noch was
Bildschirmarbeitsverordnung
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:35   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Ich fürchte, das im Nachhinein zu beweisen, daß der Job dran schuld war, wird schwierig sein.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:45   #5
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Hallo Elke,

der Träger des In (Ein-Euro-Job ?) hat eklatant gegen die, von Mario dankenswerterweise hier eingestellt, Fürsorgepflicht und gegen das Arbeitsschutzgesetz verstoßen!
Und gerade mit der HWS ist gar nicht zu spaßen, ich habe 2 verknöcherte, inoperable Vorfälle, die mich jederzeit (Unfall, Sturz) in den Rolli befördern können.
Wie Mario schon schrieb, hast Du dort einen oder mehrere vertrauenswürdige Personen kennengelernt, die diese Zustände bezeugen können?
Wurden vielleicht aus irgend einem Grund mal Fotos gemacht?
Ist eine "Nachfolgerin" von Dir evtl. in der selben misslichen Lage?
So mistig das jetzt ist, unter Schmerzen Gas geben zu sollen, Du mußt recherchieren, um den Beweis ggfs. antreten zu können!
Bitte lass' nichts unversucht, diese ****(zensiert) in die Verantwortung zu nehmen.
Eine goldene Nase verdienen wollen sich diese Trägermafiosi immer, der Arbeitsschutz wird dabei nur zu oft mit Füßen getreten.
Ich hoffe, Du berichtest weiter.
Vorab alles Gute

Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:45   #6
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

@Kiwi
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Man muss gucken, was während der Maßnahme lief. Es wurde ja geschreiben: "[...] und bekam nach kurzer Zeit massive Nackenprobleme, weswegen ich dann auch beim Orthopäden war [...]" - wenn es da irgendwelche Aktennotizen o. ä. gibt, unbedingt besorgen. Gleiches gilt für "[...] weil ich so oft beim Arzt war - eben wegen der Nacken-und Schulterprobleme."

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:54   #7
Bremerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 13
Bremerin
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Hallo,
erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Man ist nicht mehr so alleine mit dem Problem!

Also ich habe dem Maßnahmeträger, der den IN-Job verwaltet hat, von meinen gesundheitlichen Problemen berichtet, weil meine Chefin sich dort über mich wegen der zahlreichen Arztbesuche beschwert hat.
Ich habe so einen Brass auf die, das glaubt ihr gar nicht.
Da sind noch mehr Schoten gelaufen, aber die haben jetzt nicht so eine Konsequenz für mich.
Ich habe den IN-Job geschmissen am 15.12, weil ich Nase-an-Nase mit der Geschäftsführerin ( das war ne gemeinnützige Einrichtung) gestanden habe.
Als "Dank" wurde mir dann auch noch ein besonders gutes Arbeitszeugnis ausgestellt.

Zeugen hätte ich schon; nämlich meine beiden Arbeitskolleginnen, die bei dem Gespräch wegen des Arbeitsplatzes anwesend waren. Aber die halten auf jeden Fall zur Geschäftsführerin...sind so ne Art Hörige - sorry, aber das ist echt so.

Notfalls nehme ich mir nen Anwalt.
Bremerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 22:10   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Zitat:
Aber die halten auf jeden Fall zur Geschäftsführerin
genauso läuft es leider fast immer: Keiner traut sich.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 22:15   #9
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Du musst ja nicht mit der Tür ins Haus fallen. Einen Versuch ist es jedenfalls wert.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 01:06   #10
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Was soll das für eine Tätigkeit gewesen sein? Könnte eventuell (99%) rechtswidrig gewesen sein.

Die ARGE könnte sich an Dir rechtsgrundlos bereichert haben.

-------------------------------------------------------------

Bundesverwaltungsgericht

1. Ein öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch besteht nur in dem Umfang, in dem es per saldo zu einem (rechtsgrundlosen) Vermögenszuwachs gekommen ist. Ist rechtsgrundlos Arbeit geleistet worden, besteht der Vermögenszuwachs in der Ersparnis von Aufwendungen zur Erlangung der Arbeitsleistung.

2. Auf einen Erstattungsanspruch gegen den Sozialhilfeträger wegen rechtsgrundlos erlangter Arbeitsleistung ist an den Erstattungsberechtigten und seine Angehörigen in dieser Zeit geleistete Sozialhilfe anzurechnen.

...
"Die Erstattung für rechtsgrundlos erbrachte Arbeit ist, da die erlangte Arbeitsleistung selbst nicht herausgegeben werden kann, auf den Ersatz ihres Wertes gerichtet (vgl. § 818 Abs. 2 BGB). Dieser ist danach zu bemessen, was die Beklagte sonst hätte aufwenden müssen bzw. aufwenden müsste, um diese Arbeitsleistung zu erhalten."

BVerwG, Urteil vom 16. 12. 2004 - 5 C 71. 03; OVG Schleswig (Lexetius.com/2004,3633)

==================================================

Zusammengefaßt: Das Arbeitsamt zahlt den ortsüblichen Lohn bzw. Tariflohn für die rechtswidrig zugewiesene Tätigkeit abzgl. des in dieser Zeit geleisteten Arbeitslosengeldes.

=> Öffentlich rechtlicher Erstattungsanspruch. Ohne rechtlichen Grund erbrachte Leistungen sind herauszugeben.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011, 09:31   #11
Bremerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 13
Bremerin
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Hallo,
ich wollte mich noch einmal melden.
Vorletzte Woche war ich bei der Solidarischen Hilfe und der Berater sagte mir, das die Beweislast bei mir liegt.
Tja und wie soll ich 1000% beweisen, dass der Vorfall durch die Bürotätigkeit passiert ist. Das kann das vielleicht begünstigt oder verschlimmert haben, aber die Frage ist ja die nach dem Auslöser.
Kein Arzt der Welt wird mir das attestieren.

Trotzdem vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben.
Bremerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011, 10:32   #12
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Dann wäre ich mal ein wenig rachsüchtig. 1. erinmal ist der Ein-Euro-Job garantiert nicht zusätzlich gewesen und 2. freuen sich Finanzämter, Gewerbeaufsichtsamt, Berufsgenossenschaften, Ordnungsämter, Registergerichte, GEZ usw. immer gerne über Hinweise.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2011, 20:09   #13
Bremerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 13
Bremerin
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Dann wäre ich mal ein wenig rachsüchtig. 1. erinmal ist der Ein-Euro-Job garantiert nicht zusätzlich gewesen und 2. freuen sich Finanzämter, Gewerbeaufsichtsamt, Berufsgenossenschaften, Ordnungsämter, Registergerichte, GEZ usw. immer gerne über Hinweise.


was meinst Du denn damit, Fairina???
Bremerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2011, 20:28   #14
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard AW: Gesundheitliche Probleme durch In-Job

Gucke noch mal hier vorbei!
Hier (in der Neustadt in Bremen) gibt es unabhängige Hilfe und vielleicht neue Ideen!

so:leb Sozialer Lebensbund
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gesundheitliche, injob, probleme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme durch Zuverdienst Dirk1972NRW Ein Euro Job / Mini Job 15 16.12.2010 16:27
Gesundheitliche Einschränkung! mokita100 ALG II 5 02.03.2009 11:45
Gesundheitliche Einschränkungen majosu Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 10.10.2008 10:31
Gesundheitliche Schäden durch 1 EJ belzebub Ein Euro Job / Mini Job 2 09.01.2006 13:22


Es ist jetzt 21:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland