Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mini-Job

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2011, 19:24   #1
Carmen406
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 63
Carmen406 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Mini-Job

Ich habe 8 Monate in der Bibliothek von einer Musikhochschule als 1 Euro Jobberin (30 Stunden/Woche) gearbeitet. Auf einmal war schluss mit 1 Euro Job. Jetzt will die Chefin von der Bibliothek mich fest einstellen. Aber, natürlich, es ist kein Geld da. Die Schule hat kein Geld und auch keine offene Stellen.

Jetzt wollen sie mich für 12 Stunden/Woche für 300 Euro/Monat fest einstellen. Zuerst für 1 Jahr.

Eigentlich will ich auch nicht mehr ganztags arbeiten. Ich bin 60 und habe 35 Jahre lang gearbeitet.

Ich möchte wissen was für Vorteile und Nachteile ich habe. Lässt mich ARGE endlich in Ruhe? Ich habe letzte Woche eine EGV unterschrieben. Dort steht nur 4 Bewerbungen im Monat. Sonst nichts. Dieses Stellenangebot kam heute, nachdem ich EGV unterschrieben habe.

Ich wollte heute mit meinem SB sprechen. Aber ich habe ihn nicht erreicht. Bevor ich was unterschreibe, möchte ich wissen wie es läuft. Damit ich keine böse Überraschung erlebe.
Carmen406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 19:30   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mini-Job

Vor - u. Nachteile..........

Finanziell: bei 400 € aus Minijobverdienst hättest Du insgesamt 160 € mehr im Monat.

Das JC sollte Dich in Ruhe lassen, bei mir haben sie's in der Zeit eigentlich getan.

Eventuelle Maßnahmen würde ich dann mit Verweis auf die Unvereinbarkeit u. auf das Gesetz (Vorrang Minijob wg. Verringerung d. Hilfsbedürftigkeit) ablehnen.

Gruß

RZ

.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 19:37   #3
Carmen406
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 63
Carmen406 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mini-Job

Vielen Dank Reiner Zufall.
Vielleicht später wird's 400 Euro oder auch vielleicht halbtags. Mal schauen.
Maßnahme geht sowieso nicht. Arbeitszeiten sind verschieden.
Carmen406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 19:38   #4
1957er
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Münsterland
Beiträge: 356
1957er Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mini-Job

ich glaube sie werden sich nicht damit zufrieden geben. Laut SGB II sind wir dazu verpflichtet unsere Hilfsbedürftigkeit zu verringern.
Ich rede aus Erfahrung. Wir haben 2 geringfügige Beschäftigungen und unsere Arbeitsvermittlerin sagt, Stellensuchen damit die Hilfsbedürftigkeit verringern wird oder man keine staatlichen Leistungen mehr braucht.

Wenn die Stelle aber passt, gutes Arbeitsklima nette Kollegen usw. dann ist es eine Überlegung wert. Die Entscheidung muss jeder selber treffen.



Zitat von Carmen406 Beitrag anzeigen
Ich habe 8 Monate in der Bibliothek von einer Musikhochschule als 1 Euro Jobberin (30 Stunden/Woche) gearbeitet. Auf einmal war schluss mit 1 Euro Job. Jetzt will die Chefin von der Bibliothek mich fest einstellen. Aber, natürlich, es ist kein Geld da. Die Schule hat kein Geld und auch keine offene Stellen.

Jetzt wollen sie mich für 12 Stunden/Woche für 300 Euro/Monat fest einstellen. Zuerst für 1 Jahr.

Eigentlich will ich auch nicht mehr ganztags arbeiten. Ich bin 60 und habe 35 Jahre lang gearbeitet.

Ich möchte wissen was für Vorteile und Nachteile ich habe. Lässt mich ARGE endlich in Ruhe? Ich habe letzte Woche eine EGV unterschrieben. Dort steht nur 4 Bewerbungen im Monat. Sonst nichts. Dieses Stellenangebot kam heute, nachdem ich EGV unterschrieben habe.

Ich wollte heute mit meinem SB sprechen. Aber ich habe ihn nicht erreicht. Bevor ich was unterschreibe, möchte ich wissen wie es läuft. Damit ich keine böse Überraschung erlebe.
1957er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 20:29   #5
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Mini-Job

Zitat:
Jetzt will die Chefin von der Bibliothek mich fest einstellen. Aber, natürlich, es ist kein Geld da.
Wie finanziert sich denn der Lohn deiner Ex-Chefin, wenn kein Geld da ist? Oder will man Arbeit zum schlecht möglichsten Tarif bekommen?
Zitat:
Die Schule hat kein Geld und auch keine offene Stellen.
Dann sag deiner Chefin, dass sie beim JC einen sog. Eingliederungszuschuss (EGZ) beantragen soll gem. § 218 SGB III. Wenn du behindert sein solltest kann deine Chefin noch mehr abgreifen ===> § 219 SGB III. Diesen Antrag muss sie stellen und nicht du. Bevor du das aber anleierst würde ich mit der Dame sprechen, dass die Entlohnung dementsprechend nach oben korrigiert wird, denn bei diesem EGZ kann es schon mal vorkommen, dass ca. 75% von 120% Lohnkosten gezahlt werden. Dein AG also weiterhin kaum Kosten zahlen muss. Im besten Fall für 2 Jahre. Kommt darauf an wie lange man dich einstellt.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 20:36   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mini-Job

gelöscht.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 20:39   #7
Carmen406
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 63
Carmen406 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mini-Job

Zitat von 1957er Beitrag anzeigen
Wenn die Stelle aber passt, gutes Arbeitsklima nette Kollegen usw. dann ist es eine Überlegung wert. Die Entscheidung muss jeder selber treffen.
Die Stelle passt. Sehr gutes Arbeitsklima und sehr nette Kollegen. Sehr gute Chefin. Sogar 1 Euro Jobberin haben sie mich gleich akzeptiert, niemals versucht mich zu beleidigen. Kein Wort von Hartz IV, Arbeitslos oder 1 Euro Job usw. Alles zusammengefeiert. Wie eine Familie. Deshalb will ich diese Arbeit weitermachen.

Viel besseres als mich werden sie auch nicht so schnell finden (schon gar nicht für 300 Euro). Ich spreche mehrere Sprachen (mit auländischen Studenten) und ich habe sehr viel Ahnung von klassischer Musik.

Falls JC mich zwingt weiter Bewerbungen zu schreiben, schreibe ich. Es ist aber sehr fraglich ob ich andere Arbeit finden kann. In meinem Alter...
Carmen406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 15:22   #8
Werniman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mini-Job

Zitat von Carmen406 Beitrag anzeigen
Falls JC mich zwingt weiter Bewerbungen zu schreiben, schreibe ich. Es ist aber sehr fraglich ob ich andere Arbeit finden kann. In meinem Alter...
Ich gehe stark davon aus,daß sie diesen Zwang aufrecht erhalten wird. Denn schließlich kann man in der Theorie auch mit 60 noch einen akzeptablen Job finden. Aber was heißt das schon ? In der Theorie kann ich auch durch die Zeit reisen und zusammen mit Elvis rocken :-D Daß die Praxis in manchen Fällen nunmal meilenweit von der Theorie entfernt zu finden ist, muss ich sicher nicht erwähnen. In deiner Situation bist du aber nicht alleine. Einige Fallmanager scheinen eine perverse Freude daran zu haben, Leuten eine Beschäftigung kaputtzumachen,wenn diese sie noch nicht aus dem Leistungsbezug bringt. Anders gesagt: Wenn die Arge weiß,daß in deinem Alter eh praktisch keinen Job mehr kriegst, warum tut sie dann alles dafür, das kaputtzumachen, was dir Spaß macht ?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mini job, minijob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mini-Job kündigen um besseren Mini-Job anzunehmen. Wie soll man das der GfA erklären? Melle1988 ALG II 5 31.08.2010 21:58
Mini Job, raim792 Ein Euro Job / Mini Job 12 02.05.2010 16:53
Mini-Job und ALGII Widder931 ALG II 6 30.07.2008 20:47
mae und mini-job Arbeitslos_im_Wunderland Allgemeine Fragen 0 26.05.2008 10:15
Mini Job und 1 Euro Job ramona34 Ein Euro Job / Mini Job 5 09.07.2005 10:02


Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland