Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  8
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2011, 14:37   #1
Oliver59
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 130
Oliver59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Ich habe mal eine Frage an alle, die damit Erfahrung haben (Antwort bitte nur von den Leuten, die das 100% wissen und nicht, wie es laufen müßte):

Wenn ich einen Mini-Job auf Basis von 200€ monatlich (ca. 20 Stunden pro Monat) ausüben würde, wie würde sich die ARGE dann verhalten? Es geht jetzt nicht um finanzielle Dinge.

Die Frage ist:
a) ob die ARGE dann noch von einem fordern würde, eine EV zu unterschreiben?
b) wie ist das mit den Vermittlungsvorschlägen? Bekommt man noch welche (mit oder ohne Rechtsfolgebelehrung)?

Mich würde das mal brennend interessieren, um die ARGE besser einschätzen zu können. Denn angeblich reicht es der SB ja schon aus, wenn man nur die Hilfebedürftigkeit verringert...
Oliver59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 14:53   #2
lalala->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2009
Beiträge: 278
lalala
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Zitat von Oliver59 Beitrag anzeigen
Ich habe mal eine Frage an alle, die damit Erfahrung haben (Antwort bitte nur von den Leuten, die das 100% wissen und nicht, wie es laufen müßte):
Eine hundertprozentige Antwort auf diese Frage wirst Du nicht bekommen, da es sie nicht gibt. Als Aufstocker unterliegst Du nach wie vor den Pflichten des SGB II und dazu gehört es auch, dich zu bewerben, Einladungen der ARGE nachzukommen usw. Gerade hier hängt es wohl stark vom Einzelfall ab, sprich wie deine ARGE und dein SB drauf sind und was Du für ein Verhältnis zu ihm hast.

Meine Erfahrung ist, dass ein Minijob ein wirksamer Schutz für die Zuweisung in Sinnlosmaßnahmen ist, aber mehr auch nicht. Ich hatte sogar zwei verschiedene Tätigkeiten, einen Minijob auf 400 Euro-Basis und eine geringfügige selbständige Tätigkeit, gleichzeitig ausgeübt (bis der Minijob wegen Geschäftsaufgabe gekündigt wurde).

Vermittlungsvorschläge der ARGE: ja (mit RFB)
Einladungen zu Terminen: ja
EGV: existierte bei Arbeitsaufnahme schon als VA, wurde anlässlich der Arbeitsaufnahme inhaltlich nicht geändert und lief dann aus

Ach ja, ich durfte trotz zwei Jobs sogar die Sonderbetreuung durch eine sog. arbeitgeberorientierte Vermittlerin geniessen - und die 1. Einladung zu ihr kam als ich beide Jobs schon hatte

Du siehst also, hier kann dir niemand etwas vorhersagen, da es vom Einzelfall abhängt.
lalala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 15:49   #3
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Ich kann mich da meinem Vorschreiber nur anschließen.

Es kommt auch darauf, welchen SB man hat.

Bei einer sollte icht trotz Minijob, Zeitung zustellen bis 6 Uhr morgens, noch einen Job im Kindergarten machen ab 8 Uhr am anderen Ende der Stadt.

Alle anderen SBs sahen von derartigen Maßnahmen ab und ließen mich in Ruhe.
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 15:59   #4
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Diesbezüglich interessant sind die Fachlichen Hinweise der BA zum § 15 SGB II - http://www.arbeitsagentur.de/zentral...reinbarung.pdf (PDF), speziell Rn. 15.5 ff.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 17:22   #5
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

@oliver59
Mit einem Minijob hast Du das volle ARGE-Programm, hast also Deine sporadischen Einladungen und auch eine EGV. Entscheidend sind hier nicht die Wochenstunden, die Du arbeitest, sondern die fehlende Sozialversicherungspflichtigkeit, die Du erst ab 401 Euro erreichst. Nur mit einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit braucht's keine EGV mehr und auch sporadische Einladungen sind unnötig, da Du ja dann auf dem 1. Arbeitsmarkt beschäftigt bist. Ansonsten haben meine Vorschreiber hier schon alles geschrieben.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 18:23   #6
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Zitat:
Mini-Job auf Basis von 200€ monatlich (ca. 20 Stunden pro Monat)
Wenn dein Jobcenter einen ***** in der Hose hat, zeigt sie deinen Arbeitgeber auch noch an. Wegen sittenwidriger Entlohnung, denn das sind ca. 2,50 Euro/h. Und klagt auf die Differenz zur ortsüblichen Entlohnung.

Helga
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 18:37   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

10 €/Std. sind das, da 20 Std. pro Monat, nicht pro Woche
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 18:50   #8
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Stimmt. Falsch gelesen

Dann wird er noch als arbeitslos geführt, d. h. der Vermitter hat ihn ganz normal in der Statistik. Da wird mit ihm alles so durchgezogen wie mit einem normalen Arbeitslosen...

Helga
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 19:49   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

[offtopic]

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Stimmt. Falsch gelesen
Egal, passiert mir und anderen auch schon mal. Bin froh, dass Du auch "nur" ein Mensch bist ;)

[offtopic-ende]
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 20:35   #10
ulrike67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2010
Ort: Würzburg
Beiträge: 70
ulrike67
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Guten Abend,

ich bin selbst in der Situation. Folgendes:

Fakt ist, solange Du keinen sozialversicherungspflichtigen JOb hast,
bist du hilfsbedürftig.

Eine EGV musst Du unterschreiben, auch Stellen bekomme ich zugeschickt.

Ich werde alle 4-6 Wochen reinbestellt, trotz wie gesagt Minijob
Nun muss ich in 2 Wochen wieder rein und muss noch Bewerbungsaktivitäten vorlegen.

Das heißt für Dich:

Du musst dich bewerben usw.. Der 400 Euro allein schützt lediglich zu fast 100% vor Maßnahmen und ähnlichen Schmarn
ulrike67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 22:55   #11
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Frage: Mini-Job, wie verhält sich die ARGE?

Zitat von ulrike67 Beitrag anzeigen
Guten Abend,

ich bin selbst in der Situation. Folgendes:

Fakt ist, solange Du keinen sozialversicherungspflichtigen JOb hast,
bist du hilfsbedürftig.
Das ist man auch mit sozialversicherungspflichtiger Arbeit. Da heißt das dann "Aufstocker", indem man ergänzende Leistungen bezieht. Auch bei einem 400+€ Job.

Zitat:
Eine EGV musst Du unterschreiben, auch Stellen bekomme ich zugeschickt.
Eine EGV muss nicht unterschrieben werde. Das wird hier täglich mindestens einmal erklärt und begründet. Wenn es dich also interessiert, solltest du mal in Blick >>> hier rein werfen.

Zitat:
Ich werde alle 4-6 Wochen reinbestellt, trotz wie gesagt Minijob
Nun muss ich in 2 Wochen wieder rein und muss noch Bewerbungsaktivitäten vorlegen.
Das solltest du schleunigst unterbinden, denn
Zitat:
(5) Bei der Bestimmung der Meldezeit ist auf den Zweck der Meldung zu achten. Die sonstigen Belange des Meldepflichtigen sind nach Möglichkeit zu berücksichtigen. Dabei soll der in § 309 Abs. 3
SGB III gegebene Spielraum (bestimmte Stunden, Tageszeiten,
Tage, Wochen) individuell genutzt werden
(z. B. Rücksichtnahme
auf unzulängliche Verkehrsverbindungen in ländlichen Gebieten,
familiäre Verhältnisse (edit meinerseits: Arbeitszeiten!) usw.); wird keine Tageszeit bestimmt, sind in
der Aufforderung die Sprechzeiten anzugeben.
Quelle
Mit diesen Aktionen deines SB arbeitet die ARGE gut darauf hin, dass du deine Arbeit verlieren wirst. Vielleicht wäre mal eine Rücksprache mit dem Teamleiter, dem GF oder der Regionaldirektion sinnvoll, um zu erfahren, ob es im Interesse des Steuerzahlers ist, dass du dank ARGE bald wieder volle Leistungen beziehen musst.

Zitat:
Das heißt für Dich:

Du musst dich bewerben usw.. Der 400 Euro allein schützt lediglich zu fast 100% vor Maßnahmen und ähnlichen Schmarn
Das muss man auch ohne Abschluss einer EGV, weil dies im § 2 SGB II bereits geltendes Recht ist, dem du dich mit Antragstellung auf ALG II unterwirfst, somit völlig sinnfrei nochmals in einer EGV festzuhalten.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, frage, minijob, verhält

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildungsbeginn und Ende - Wie verhält es sich mit Hartz IV? romeo1222 ALG II 5 20.08.2010 17:20
Wie verhält sich .?..Arbeitsunfähigkeit Kuntakinte Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 14.07.2009 10:04
Sozialkaufhaus verhält sich kurios?? Madi Ein Euro Job / Mini Job 18 12.05.2009 07:25
Wie verhält es sich wenn man ü25 ist und bei der mutter wohnt ? juicy72 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 17.05.2008 11:40
Sperre - wie verhält sich das? Dantius ALG I 6 03.12.2007 13:33


Es ist jetzt 02:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland