Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ab nächste Woche (hoffentlich) Ein Euro Job

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2006, 19:52   #1
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard Ab nächste Woche (hoffentlich) Ein Euro Job

Huhu!

Da wir uns nun sozusagen freiwillig für den Ein Euro Job gemeldet haben, konnten wir uns schon fast aussuchen, wo wir hin möchten.

Ich wollte ja zuerst zu einer Tierschutzorganisation, Problem wären da nur die Arbeitszeiten (morgens ab 6 Uhr) und die Busverindungen gewesen.

Nunja, nun haben wir uns an einen Ort vermitteln lassen, so dass ich im Auto mitfahren kann. Der Träger zahlt sogar die Fahrtkosten.
Wie es sich anhört, scheint dieser Träger auch wirklich darauf zu achten, dass die Jobs ZUSÄTZLICH sind.

Am Montag nun dürfen wir uns in einer KITA vorstellen: ich im hauswirtschaftlichen Bereich und mein Mitbewohner im Hausmeisterdienst.
Sollte es uns nicht zusagen, werden wir anderweitig eingeteilt. Das ist hier wirklich so krass, die Leute reissen sich um die Ein-Euro-Jobs. :mrgreen:

Wie auch immer, wir sind einfach auf das Geld angewiesen und da die FK getragen werden, haben wir auch wirklich was davon.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 11.05.2006, 21:17   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich wünsche Euch viel Glück und das es Euch wirklich etwas bringt :daumen:
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 11.05.2006, 21:42   #3
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dieser Bericht von Silvermoon stimmt mich nur traurig.

Die Arbeit, die ihr und all die anderen Menschen für die Miete, die Heizkosten und ein Minimum fürs Essen plus einen Almosen für den Mehraufwand macht, wurde vor noch nicht all zu langer Zeit so bezahlt, dass davon eine Familie leben konnte, die Krankenversicherung bezahlt und etwas fürs Alter zurückgelegt wurde. Der Arbeitgeber beteiligte sich an den Zahlungen für die Versicherungen, weil er seine Arbeitswelt so gestalten sollte, dass die Mitarbeiter gesund bleiben und im Alter versorgt werden.

Dieses System hat ein stockkonservativer Kanzler, Bismarck, geschaffen und unfähige sich sozial nennende Parteien zerstört.

Sie subventionieren die Unternehmen ohne Ende, sie plündern die Sozialkassen, dass es kracht und stellen es so dar, als seien die Betroffenen noch schuld daran, dass es so gekommen ist.
:kotz:

Gerade lief im Fernsehen die Sendung Panorama. Ein Bericht über Frisörinnen in Hoyerswerda. Ein Frisiersalon mit 12 Frisörinnen, 2 haben einen Vollzeitjob, die anderen arbeiten 20 Stunden - allen wird die Differenz zum Existenzminimum durch Hartz IV aufgestockt.

Dargestellt wird es in der Sendung so, als seien die Frisörinnen zu faul, einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen. Dass der AG sie deswegen nicht in Vollzeit beschäftigt, weil er dann die Sozialabgaben leisten muß - kein Wort.

Ähnlich lief es in einem McDonald-Restaurant.

Müntefering weigerte sich, sich dazu zu äußern.

Mir ist nur noch :uebel: :uebel: :uebel:
 
Alt 11.05.2006, 21:50   #4
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es stimmt mich traurig, daß ich in einem Staat lebe, wo ich mich über einen "Ein-Euro-Job" freuen muß, weil ich auf dem 1. Arbeitsmarkt (angeblich) keine Chance mehr habe.

Ich habe letztes Jahr zwei Arbeitsgelegenheiten freiwillig angetreten, weil ich für mich keine andere Alternative in diesem Land mehr ausmachen konnte.

Wo wird dieser Weg noch enden?
 
Alt 11.05.2006, 22:09   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ihr habt ja beide recht, aber warum müsst Ihr Silvermoon damit ein schlechtes Gewissen machen, sie haben sich so entschieden und das müsste man doch auch mal akzeptieren können, und es sollen tatsächlich schon Leute aus einem 1-Euro-Job heraus eine feste Anstellung bekommen, selten aber wahr.

Es wird dadurch nicht richtig, aber ich denke das sollte man jedem selbst überlassen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 11.05.2006, 22:16   #6
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arania
Ihr habt ja beide recht, aber warum müsst Ihr Silvermoon damit ein schlechtes Gewissen machen, sie haben sich so entschieden und das müsste man doch auch mal akzeptieren können, und es sollen tatsächlich schon Leute aus einem 1-Euro-Job heraus eine feste Anstellung bekommen, selten aber wahr.

Es wird dadurch nicht richtig, aber ich denke das sollte man jedem selbst überlassen
Ich bin 2005 denselben Weg wie "Silvermoon" gegangen und habe die beiden Arbeitsgelegenheiten freiwillig angetreten. Ich war damals der Erste in diesem Forum der einen "Ein-Euro-Job" freiwillig übernommen hat. Ich hielt diesen Schritt für richtig und notwendig.
 
Alt 12.05.2006, 06:38   #7
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Zitat:
Ich bin 2005 denselben Weg wie "Silvermoon" gegangen und habe die beiden Arbeitsgelegenheiten freiwillig angetreten. Ich war damals der Erste in diesem Forum der einen "Ein-Euro-Job" freiwillig übernommen hat. Ich hielt diesen Schritt für richtig und notwendig.

Hallo Thomas,

ich bin weit davon entfernt mich in Vorwürfen gegen Silvermoon auszulassen,das steht mir auch nicht zu.
Nur schliesse ich mich trotzdem den Ausführungen von Barney an,es ist einfach nur noch zum :kotz: ,wenn man die derzeitige Entwicklung verfolgt.

Ich kann mich noch gut erinnern,wie euphorisch Du an die Ein-Euro-Jobs herangegangen bist,aber auch daran,wie enttäuscht Du im Nachhinein warst.

Oder habe ich da etwas mißverstanden?War dieser Schritt für Dich sinnvoll und notwendig?


Gruß

Silvia
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 12.05.2006, 06:58   #8
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Ihr Lieben!

Ihr kennt unsere "Geschichte" ja von A-Z.
Lange haben wir versucht, zu kämpfen aber es kam rein gar nichts dabei raus, außer, dass wir erhebliche Unkosten hatten, verbunden mit sehr vielen schlaflosen Nächten und bei mir noch Panikattacken... :cry:

Nun geht es einfach nicht mehr, mehr wie bewerben können wir uns nicht und derzeit bleibt uns leider keine andere Möglichkeit, als diesen Ein-Euro-Job zu machen. Ihr wisst, dass man uns Ein-Euro-Jobs im 3wöchigen Rythmus zugeschickt hat. Dabei handelte es sich jedoch immer eindeutig um einen Träger, der nur unrechtmäßige Ein-Euro-Jobs vergibt.

Jetzt jedoch sind wir an einen Träger geraten, bei dem man sich quasi den Arbeitsbereich aussuchen kann und sogar noch die vollen FK erstattet bekommt.

Und seit ich mich nicht mehr gegen die Arge stelle, habe ich ganz andere Optionen. Ich bekomme Informationen, die ich vorher nie erhalten habe. Außerdem ist es uns wieder möglich, nachts ein Auge zuzumachen. Wir haben keine Angst mehr vorm Telefon oder der Türklingel.

Es ist einfach ein anderes Leben, auch wenn es nicht richtig ist, dass es diese Gesetze gibt. :mued:

Momentan ist es eben für uns das einzig Richtige, denn wir sind es leid, nur zu Hause rumzusitzen. Und das Geld (für jeden 160 Euro) können wir sehr gut gebrauchen. Wir haben es einfach satt, nur vor uns hinzuleben, ohne Aufgabe...
Reich werden wir dadurch natürlich nicht, aber immerhin, 160 Euro sind ´ne Menge Geld. Und wenn die Arbeit dann (so hoffen wir) auch noch Spaß macht... :stern:

Die Gerichtsverhandlungen sind ja noch nicht alle entschieden und wir warten jetzt einfach ab. Der Anwalt war ´ne riesen Lachnummer und deshalb haben wir vom Klagen einfach die Nase voll. Es ist einfach alles schiefgelaufen, was nur so schieflaufen kann. :kotz:

Am meisten ärgert uns, dass er auch noch die Kohle unserer teuer bezahlten Rechtsschutzversicherung kassiert, obwohl er rein gar nix geleistet hat. Aber was will man machen? Wieder ´ne Lebenserfahrung mehr, würd ich sagen. :uebel:
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 12.05.2006, 09:50   #9
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard

Silvermoon, es freut mich wirklich, daß es euch zwei jetzt besser :)

Nur bleibt für mich ein ganz übler Nachgeschmack bei eurer Story, denn die Botschaft für euch/für andere bzw. die Erkenntnis daraus lautet:
Leute, fügt euch, gebt Ruhe, wehrt euch nicht (auch wenn ihr 100mal im Recht seid) und schon läuft alles wie geschmiert :|

Genau DAS will der Staat, die Verantwortlichen und Politiker! Die wollen Dankbarkeit dafür, daß euch alles weggenommen wird und ihr statt dessen anderen den (sorry, Ironie!) Ar*** abputzen und pinseln "dürft".
1-Euro-Jobs als Belohnung sozusagen.

Die Gehirnwäsche funktioniert also. Genauso will man das :uebel:

Liebe Silvermoon, nimm diesen Beitrag nicht persönlich. Gerade euch zwei gönne ich von Herzen ein bißchen Ruhe, Zufriedenheit und Glück :knutsch:

Aber dieser Weg von euch, den ihr gegangen "wurdet", war für mich die absolut mieseste und fieseste Art und Weise, die so vorstellbar ist :motz:
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline  
Alt 12.05.2006, 09:56   #10
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Silvia V
Zitat:
Ich bin 2005 denselben Weg wie "Silvermoon" gegangen und habe die beiden Arbeitsgelegenheiten freiwillig angetreten. Ich war damals der Erste in diesem Forum der einen "Ein-Euro-Job" freiwillig übernommen hat. Ich hielt diesen Schritt für richtig und notwendig.

Hallo Thomas,

ich bin weit davon entfernt mich in Vorwürfen gegen Silvermoon auszulassen,das steht mir auch nicht zu.
Nur schliesse ich mich trotzdem den Ausführungen von Barney an,es ist einfach nur noch zum :kotz: ,wenn man die derzeitige Entwicklung verfolgt.

Ich kann mich noch gut erinnern,wie euphorisch Du an die Ein-Euro-Jobs herangegangen bist,aber auch daran,wie enttäuscht Du im Nachhinein warst.

Oder habe ich da etwas mißverstanden?War dieser Schritt für Dich sinnvoll und notwendig?


Gruß

Silvia
Guten Morgen Silvia,

ja, zum damaligen Zeitpunkt (Frühjahr 2005) war ich davon überzeugt richtig zu handeln und habe mich selber um eine Arbeitsgelegenheit bemüht. Meine Entscheidung zweifle ich auch heute nicht an. Zweifelhaft sind nur die Ein-Euro-Jobs und deren Träger.

Aber diese Erfahrung muß jeder für sich machen. Ich will da auch niemandem hineinreden, denn das steht mir nicht zu.

Ich gebe meine Erfahrungen mit "Hartz IV" an andere Menschen weiter, aber ich zwinge sie keinem als einzig wahre Lösung auf.

Meine Einstellung zu den Ein-Euro-Jobs hat sich seit 2005 grundlegend verändert - auch durch den Erfahrungsaustausch mit den Menschen in diesem Forum.

Dafür bin ich jedem hier dankbar.
 
Alt 12.05.2006, 09:59   #11
Mark->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.05.2006
Beiträge: 8
Mark
Standard

Tja, ich finde es auch traurig, dass man eine Lage geschaffen hat, in der sich Arbeitslose über einen Ein-Euro-Job freuen dürfen, anstatt Arbeitgeber dazu zu bringen reguläre Arbeitsplätzte zu schaffen. In so einer Situation ist man absurderweise dazu veranlasst die Arbeitsrechte der Arbeitslosen einfordern, also Mindestlohn, Sozial und Rentenversicherung, festen Arbeitsvertrag, bezahlten Urlaub usw., Rechte die in der Arbeitnehmerwelt eigentlich als selbstverständlich vorausgestzt sind gelten nun nicht mehr für einen Teil der Bevölkerung.
Mark ist offline  
Alt 12.05.2006, 10:03   #12
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Zitat von Sonntagsmaja
Silvermoon, es freut mich wirklich, daß es euch zwei jetzt besser :)

Nur bleibt für mich ein ganz übler Nachgeschmack bei eurer Story, denn die Botschaft für euch/für andere bzw. die Erkenntnis daraus lautet:
Leute, fügt euch, gebt Ruhe, wehrt euch nicht (auch wenn ihr 100mal im Recht seid) und schon läuft alles wie geschmiert :|

Genau DAS will der Staat, die Verantwortlichen und Politiker! Die wollen Dankbarkeit dafür, daß euch alles weggenommen wird und ihr statt dessen anderen den (sorry, Ironie!) Ar*** abputzen und pinseln "dürft".
1-Euro-Jobs als Belohnung sozusagen.

Die Gehirnwäsche funktioniert also. Genauso will man das :uebel:

Liebe Silvermoon, nimm diesen Beitrag nicht persönlich. Gerade euch zwei gönne ich von Herzen ein bißchen Ruhe, Zufriedenheit und Glück :knutsch:

Aber dieser Weg von euch, den ihr gegangen "wurdet", war für mich die absolut mieseste und fieseste Art und Weise, die so vorstellbar ist :motz:
Hallo Sonntagsmaja!

Ich verstehe Dich nur zu gut und gebe Dir auch vollkommen Recht!
Der Staat macht einen kaputt, ganz klar. :cry:

Vor ein paar Monaten noch hätte ich auch nicht gedacht, dass ich mich mal über einen Ein-Euro-Job freue. Aber momentan ist uns unsere Gesundheit und das Selbstwertgefühl einfach wichtiger. Klaro, dass das von den Politikern so gewollt ist. :uebel:

Aber momentan sehen wir keinen anderen Weg, als diesen...
Die Hoffnung bleibt, doch noch eine normale Arbeit zu finden.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 12.05.2006, 10:07   #13
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen silvermoon,

Dir wünsche ich viel Glück und Stärke. Es ist trotz aller Widrigkeiten die richtige Entscheidung.
 
Alt 12.05.2006, 10:09   #14
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Zitat von Catweazle
Guten Morgen silvermoon,

Dir wünsche ich viel Glück und Stärke. Es ist trotz aller Widrigkeiten die richtige Entscheidung.
Vielen lieben Dank, Catweazle! :klatsch:
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 17.05.2006, 08:58   #15
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen silvermoon,

hat sich schon etwas getan wegen des Ein-Euro-Jobs?
 
Alt 17.05.2006, 09:11   #16
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Guten Morgen Catweazle!

Jepp, morgen fangen wir im Kindergarten an.
Der Leiter dort ist total nett! Ich glaube, besser hätten wir´s nicht treffen können! :mrgreen:

Nur die tägliche Fahrt ist natürlich schon erheblich, Gesamtweg 30 km.
Bekommen zwar die FK erstattet, aber immer erst im Nachhinein.
So müssen wir sie erstmal vorlegen. Aber dennoch, 160 Euro für jeden im Monat sind schon viel Geld. Und wie gesagt, die Decke fällt uns momentan sowas von auf den Kopf, dass wir froh um eine Beschäftigung sind. :daumen:

Der Vertrag über die Arbeitsgelegenheit ist auch soweit ok, wie ich jetzt von mir aus beurteilen kann.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 17.05.2006, 09:20   #17
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo silvermoon,

ich habe bei der Tafel e.V. vergangenes Jahr ebenfalls 160,-- Euro Mehraufwandsentschädigung im Monat erhalten. Ich konnte dieses Geld gut gebrauchen. Bei Dir ist dies sicherlich ebenso.

Es hat sich zwar mittlerweile meine (eher) positive Einstellung gegenüber dem Instrument Ein-Euro-Job grundlegend verändert, aber 160,-- Euro mehr im Monat ist schon ein gewichtiges Argument. Auch wenn es viele Forumsteilnehmer anders sehen werden.
 
Alt 17.05.2006, 09:26   #18
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Zitat von Catweazle
Hallo silvermoon,

ich habe bei der Tafel e.V. vergangenes Jahr ebenfalls 160,-- Euro Mehraufwandsentschädigung im Monat erhalten. Ich konnte dieses Geld gut gebrauchen. Bei Dir ist dies sicherlich ebenso.

Es hat sich zwar mittlerweile meine (eher) positive Einstellung gegenüber dem Instrument Ein-Euro-Job grundlegend verändert, aber 160,-- Euro mehr im Monat ist schon ein gewichtiges Argument. Auch wenn es viele Forumsteilnehmer anders sehen werden.
:klatsch: :klatsch: :klatsch:

...zumal wir lange genug wirklich gekämpft haben! Leider hat dieser Kampf uns außer KOSTEN und NERVEN überhaupt nichts gebracht!
Es ist einfach so! Meine Meinung zu Ein-Euro-Job´s hat sich auch nicht wirklich geändert, aber momentan bleibt uns einfach keine andere Möglichkeit, als ihn durchzuziehen.

Meine Gesundheit ist mir zur Zeit einfach wichtiger als irgendwelche Gesetze, Klagen etc. Muss einfach mal raus aus dem tristen Alltag!
Davon abgesehen laufen unsere Klagen ja noch. :!: ;)
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 17.05.2006, 11:11   #19
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard

Es ist traurig, was dieser Staat aus den Menschen macht.
Ich für meinen Teil, werde so lange für mein und das Recht meiner Kinder kämpfen, bis man mich mit den Füssen zuerst aus dem Haus trägt.
Mich bekommen solche Leute nicht klein, ich gehe immer noch hocherhobenen Hauptes in die ARGE, zum Anwalt und wenn es sein muss, vor Gericht.
Leider ist nicht jeder mit einer Frohnatur bestückt und viele halten diese ewigen Beschimpfungen, Verunglimpfungen nicht aus. Diese Menschen erhalten eine verordnete Gehirnwäsche. Sie werden bis an den Rand des Wahnsinns drangsaliert, bis der Staat (die ARGE) sie dort hat, wo man sie haben will.
Das Alles ist so unwürdig und Menschenverachtend, das ich nur noch vor den Damen und Herren, die sich Volksvertreter nennen, ausspucken möchte.
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 17.05.2006, 11:27   #20
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Das ist ja alles sehr schön, aber wir können es uns nicht erlauben, sanktioniert zu werden. Der Zwangsumzug hat uns ´ne Menge Geld gekostet, was wir uns leihen mussten. Ich selbst bin momentan in der WVP einer Privatinsolvenz. Also, was bleibt uns schon noch?
Psychisch sind wir total am Ende und allein das Gefühl, nochmal einen geregelten Tagesablauf zu haben, verschafft uns neuen Lebensmut und gibt uns Kraft.

Ich denke, man sollte auch ein bischen Menschlichkeit für unsere Entscheidung haben.

Wir haben gekämpft, gekämpft und wieder gekämpft. Aber am Ende konnte uns wirklich NIEMAND helfen. Ich weiß deshalb nicht, wieso ich mich jetzt immer und immer wieder rechtfertigen muss. Außerdem wurde auch im Forum geraten, den Ein-Euro-Job erstmal anzutreten und dann zu sehen, in wie weit man dagegen vorgehen kann. Oder zahlt mir hier Jemand die Sanktionen? :icon_kinn:
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 17.05.2006, 11:34   #21
Left of Life
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Silvermoon,

ich glaube nicht, dass das als persönlicher Angriff zu werten ist. Es ist völlig verständlich und richtig zu sagen, dass niemand in solch einer Situation auf 160.- € verzichten kann. Ich würde es genauso machen. Den Fehlewr begehen nicht die, die den Job annehmen. Der Fehler ist ist, dass es solch eine Einrichtung wie die Ein-Euro-Job überhaupt gibt. Und ich denke, dass nur das zum Ausdruck gebracht werden soll.
 
Alt 17.05.2006, 11:43   #22
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

da magst Du wohl Recht haben. :icon_kinn:
Dennoch fällt mir in letzter Zeit sehr auf, dass Manche hier auf meine Posts gar nicht mehr reagieren. Und dies, seit ich über den Ein-Euro-Job schreibe... :icon_kinn:
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 17.05.2006, 12:03   #23
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

:daumen: :daumen: :daumen:

Lass Dich nicht unterkriegen Silvermoon, ich hatte Dir ja schon in einer PN etwas dazu geschrieben, ich denke auch das muß jeder für sich selbst entscheiden, der eine mag mit Sanktionen leben können, der andere nicht, wer will ihm diese Entscheidung abnehmen??
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 17.05.2006, 13:22   #24
Christian51987->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 32
Christian51987
Standard Re: Ab nächste Woche (hoffentlich) Ein Euro Job

Zitat von silvermoon
Wie es sich anhört, scheint dieser Träger auch wirklich darauf zu achten, dass die Jobs ZUSÄTZLICH sind.

Am Montag nun dürfen wir uns in einer KITA vorstellen: ich im hauswirtschaftlichen Bereich und mein Mitbewohner im Hausmeisterdienst.
Eins vorweg: Ich möchte silvermoon kein schlechtes Gewissen machen. Jeder muß für sich selbst in einer solchen Situation entscheiden.

Interessant finde ich aber das Thema unter dem Gesichtspunkt der "Zusätzlichkeit" der Jobs. Die ist meines Erachtens überhaupt nie gegeben oder gar nicht nachweisbar. Oder bruzzeln sich zur Zeit die Kleinen in der KITA ihre Spiegeleier selbst und kraxelt die Kindergärtnerin zum Glühlampenwechsel selbst auf die Leiter?
Christian51987 ist offline  
Alt 17.05.2006, 13:28   #25
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich habe noch keinen 1-Euro-Job gesehen der zusätzlich wäre, aber der Passus soll doch bei dem Opti-Gesetz auch gestrichen werden, oder?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
naechste, woche, hoffentlich, euro, job

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1,20 Euro-Job bei 30 Std./Woche TanteHorst Ein Euro Job / Mini Job 26 24.05.2008 10:53
Auswegslos? Hoffentlich nicht... TTBob Allgemeine Fragen 10 23.01.2008 13:34
30 Stunden/Woche im 1-Euro Job? Stan Ein Euro Job / Mini Job 22 27.09.2007 07:19
Na also, der nächste Ein-Euro-Job !! Emma13 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 27 24.09.2007 21:14
1 Euro Job und 40 Stunden woche Lichtsche Ein Euro Job / Mini Job 15 30.06.2006 10:21


Es ist jetzt 10:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland