Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  59
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2011, 21:08   #26
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ich würde so ein Verfahren auf mich zukommen lassen - und denen erst vor Gericht Paroli bieten!

So etwas sollte man öffentlich machen... und sich in der Zwischenzeit ausreichend informieren!
Dir ist klar das es dann vors Amtgericht geht und dass die Strafe höher sein soll, als man Vorteil durch den „Betrug" hatte.

Zu deiner Frage #8 sag ich mal meine persönliche Meinung, die keine Rechtsberatung darstellt.

Ich denke dass der Freibetrag sicherlich eine Rolle spielen wird.

Wie hoch war er bis zum 31.03.2011 und ist ab dem 01.04.2011?

Gibt es da nicht Betrag den man im Jahr Anrechnungsfrei einnehmen darf?
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 21:13   #27
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Ja, natürlich ist mir das klar... aber da ist man unschuldig, bis die Schuld bewiesen ist!

Und einen Betrug sehe ich noch nicht... einmal gibt es Freibeträge - zum anderen: Wann erhielt er Geld, mit welcher Bemerkung, wieviel und wann hätte er es melden können?

Da sehe ich eher ein Versäumnis, das man nachholen kann...aber noch lange keinen Grund für ein nach Hause schicken und Sanktion usw - zuerst hätte man verwarnen müssen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 22:01   #28
Mecklenburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mecklenburger
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Landkreis Rostock
Beiträge: 976
Mecklenburger Mecklenburger
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

...durch diese jobcenter krimminellen wird das land noch einmal im bürgerkrieg unter gehen, da kommt einem das kotzen !!!!
__

..meine Äußerungen stellen keinesfalls eine Rechtsberatung dar, sondern stellen meine G-gesetzlich gechützte Meinungsäußerung dar !!..

wir müssen alle den Gürtel enger schnallen,...das sag ich jedenfalls, .. die Oben um den Bauch, ... wir unten um den Hals!

...Odi profanum vulgus et arceo.
Mecklenburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 05:56   #29
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Hmm, ich habe öfter Trinkgelder bekommen mit den Worten: "Geh Dir 'nen Kaffe trinken", ggfls könnte man das als zweckgebundene Einnahme deklarieren (Damit bestätigt Ihr aber die Annahme des Geldes!)

Was mir noch nicht klar wurde: 5Eur pro Person oder fürs ganze Dreierteam?
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 06:23   #30
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Hallo,
auch wenn es schrecklich ist was Dir gerade passiert, mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Wer freiwillig Sklavenarbeit macht, dem ist nicht mehr zu helfen!

Nicht umsonst wird hier immer wieder Leuten geholfen, solche Zwangsarbeit nicht annehmen zu müssen.

Wie sagt man so schön:
Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um!!!!


Nicole
Hallo Nicole.Deine Einstellung kann ich nicht mit Dir teilen.In welchem Land leben wir denn wo Zwangsarbeit praktiziert wird ,Politiker sowas von korrupt sind was in der Öffentlichkeit bekannt sein dürfte.
Und als Urteil bekommen die da oben noch Millionenabfindungen.
Dann kommt ein kleiner HE der sich umsonst den Buckel unter Zwang anarbeitet ,und 5 Euro sind für ein HE viel,dann kommt der Staat und nimmt dir weiter unter Sanktionen das Geld wieder ab.
Und wenn jemand hier einen Job annimmt weil es Ihm Förderungsmässig Sinn macht , lass ihn machen.Denn : Jeder nach seiner Bedürftigkeit. Diie einen schönen Sonntag
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 06:53   #31
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Ich denke dass der Freibetrag sicherlich eine Rolle spielen wird.

Wie hoch war er bis zum 31.03.2011 und ist ab dem 01.04.2011?

Gibt es da nicht Betrag den man im Jahr Anrechnungsfrei einnehmen darf?
Ja.
Mal davon abgesehen, daß zweckgebundene Zuflüsse ja nicht meldepflichtig sind (und "kauft Euch ein Bier dafür!" ist m.E. ein solcher zweckgebundener Zufluß):
Der jährliche Grundfreibetrag ist 50 Euro pro Hilfeempfänger,-
und dazu gibt es jetzt (mindestens seit 1.4., vielleicht auch rückwirkend zum 1.1.11) noch einen monatlichen geringfügigen Zuverdienst-Freibetrag von 10 Euro, also weitere max. 120 Euro im Jahr (wird auch schon als Pfandflaschen-Sammelgeld bezeichnet).
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 08:40   #32
nicole05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Leider hat der TE noch nicht gesagt, was er beim Träger alles unterschrieben hat. Ist ja bekannt, dass dort zu Beginn viele Zettel zur Unterschrift vorgelegt werden. Wurde hier ja oft genug durchgekaut.
Hier bei uns muss jeder der im Sozialkaufhaus anfängt einen Zettel unterschreiben der ihm fast alles untersagt.
Dort gibt es auch Geschirrteile. Einige sind nicht zu verkaufen da z.B. an der Tasse der Henkel fehlt. Diese dürfen von den MAE nicht benutzt werden, z.B. in der Pause.
Bücher die dort seit Ewigkeiten liegen, dürfen nicht gelesen werden. Man kann sie ja kaufen. Auch wenn sich dort 6-8 Leute die Füsse plattstehen weil keine Kunden da sind.

Also wenn der TE unterschrieben hat das er keine Trinkgelder annimmt, dann wird es eng.

Ohne alle Fakten zu kennen würde ich nicht so einfach sagen ihm kann nichts passieren.

Nicole
nicole05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 08:59   #33
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
daß zweckgebundene Zuflüsse ja nicht meldepflichtig sind
Nicht meldepflichtig oder "nur" anrechnungsfrei?

Einen Sanktionsversuch wegen "Nichtmeldung von anrechnungsfreiem Einkommen" kann ich mir bei einigen SB's gut vorstellen
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 09:40   #34
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Im Gesetz steht: Nicht meldepflichtig.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 10:05   #35
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

ich seh das grundsätzlich auch so das jemand der freiwillig nen 1 euro job macht kein mitleid verdient, allerdings tippe ich da auf unwissenheit und würde im zweifelsfall meine hilfe nicht verweigern, wir sitzen alle im selben boot.

ich denke ein nachweis von regelmässigen trinkgeldzahlungen ist nicht nachweisbar und die 5 euro trinkgeld um die es aktuell geht sind nicht annähernd leistungsrelevant. schaden gleich 0. bei 3 leuten kann man leider nicht sicher sein das sich einer im nachinein noch weiter verstrickt. wenn ich alleine war würde ich persönlich alles abstreiten. ansonsten sei froh das du da raus bist. und da du es nicht bist informier dich lieber mal.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 10:11   #36
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Wir alle mögen das so sehen.

Leider ist aber allzu gut bekannt, daß die JC da ihre eigenen Ansichten haben u. die stimmen meist mit denen der HE eben nicht überein.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 10:15   #37
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Mal von Anfang

Angeblich wurde Bares angenommen. Wann, von wem durch wen wieviel

Wer behauptet das? Wo ist ein Beweis? Wo ist die Anhörung der pot. Folgenträger?
Wo ist der Befehl, solche Einnahmen nicht anzunehmen? SGB II fordert doch gerade dazu auf, jede Chance auf Einnahmengenerierung zu nutzen.

Falls ARGE hier aus diesem Grund die Förderung abbricht, bleibt im Grunde nur jeden Zufluss, auch in Naturalien, dem SB zu melden und auf einen schriftlichen Bescheid zu bestehen. Natürlich mit Kostennote für Papier und Porto.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 10:15   #38
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Im Gesetz steht: Nicht meldepflichtig.
Korrigier mich bitte, ich finde nur
Zitat:
§ 11a Nicht zu berücksichtigendes Einkommen
(1) Nicht als Einkommen zu berücksichtigen sind
[...]
(und nebenbei scheint die Zweckbindung auf "öffentlich-rechtliche Vorschriften" eingeschränkt worden sein??)
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 15:30   #39
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Nun - das zeigt doch nur wieder, dass man einfach immer auf der falschen Seite steht...

Ich bin mir sicher, es ist auch bei o.g. Maßnahmeträger und auch bei der ARGE so, dass jeder weiß, dass in diesem Job auch immer Trinkgeld fließt. Das ist mehr als ein offenes Geheimnis und wird normalerweise auch von offizieller Seite eher toleriert oder sogar noch begrüßt, weil es wirklich kein einfacher Job ist, eigentlich nicht wirklich zusätzlich und weil man wohl auch nicht weiß, wie man ansonsten das Geld verbuchen könnte... Deshalb ist er teilweise bei den Leuten, die ihn machen, auch nicht unbegehrt. Da gibt es ja nicht nur Trinkgeld, da bekommt man auch mal Essen und Getränke gesponsert.

Irgendeiner der 3 Eurojobber hier muss in "Ungnade" gefallen sein, entweder beim Maßnahmeträger - oder bei einem der Sachbearbeiter in der ARGE - und das feuert jetzt zurück.

Das Trinkgeld nicht anzugeben ist natürlich Sozialbetrug... - durch die Kündigung des 1-EUR-Jobs können dann auch Sanktionen ausgesprochen werden.
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 14:03   #40
wotse->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.01.2008
Beiträge: 55
wotse
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Erst einmal möchte ich auf eure Antworten eingehen.

In Beitrag 8 wurde gefragt:
"Wann wurde denn Trinkgeld angenommen? Und nur die 5 €?"
Das war am Mittwoch, 04 Mai, und es waren lediglich 5 Euro pro Person. Um mehr geht es nicht.

Beitrag 8 von blinky:
Diese Schilderung liest sich "amüsant". So eine Vorgehensweise traue ich den JC sofort zu. Bliebe die Frage über wie deine Sache ohne Anwalt ausgegangen wäre?.

Beitrag 17 von nicole05:
So ein schöner Name und so eine Sichtweise?
Hier im Ort wo ich wohne gab es für unsereinen "Langzeitarbeitssuchenden" nichts an sozialen Einrichtungen, erst seit 2 Jahren gibt es eine Tafel für bedürftige, das Sozialkaufhaus gibt es jetzt erst seit etwa 9 Monaten, vorher gab es gar nichts vergleichbares.
Auch wenn man nen 1 Eurojob als Ausbeutung ansieht (und mit dieser Meinung stimme ich persönlich überein), so ist die Einrichtung "Sozialkaufhaus" doch eine Einrichtung die hier lange gefehlt hat. Warum soll ich für eine Sache die ich befürworte nicht meine Arbeitskraft zur Verfügung stellen?
Ich beispielsweise zog vor 3 Jahren hierhin, aus einem Dorf was keine 5 km entfernt ist. Damals beantragte ich eine Erstausstattung und wer den Zorres kennt was es heißt eine Erstausstattung zu beantragen der weiß ein Sozialkaufhaus dann doch zu schätzen. Wo man nen Kühlschrank für 5 Euro bekommt.....
Ich will es mal so ausdrücken: Zu einem gewissen Teil sah ich meine Arbeit dort als Ehrenamt. Das kommt meinem persönlichen Feeling näher. Die Sache an sich ist unterstützenswert.
Irgendsone Waldarbeit oder Parkbänke streichen hätte ich nicht gemacht (ohne jetzt werten zu wollen).

Beitrag 19 von Ipadoc:
das halbe "dreierteam" bildete heute einen Beistand =). Aber dazu am Ende des Postings mehr...

Beitrag 21 von Kiwi:
schrieb "Das wäre selbstverständlich - und ich würde ein Gespräch nur nutzen um zu sagen: Zu Vorwürfen nehme ich nur schriftlich schriftlich Stellung."
Richtig. Und genau darum ging es mir. Schliesslich möchte ich ja den genauen Vorwurf gegen mich wissen, warum ich den Job los bin.
Und ich wunderte mich was dann kam....

Beitrag 32 von nicole05:
schrieb "Leider hat der TE noch nicht gesagt, was er beim Träger alles unterschrieben hat. Ist ja bekannt, dass dort zu Beginn viele Zettel zur Unterschrift vorgelegt werden...."
Danke für den Hinweis, ich vergass wohl tatsächlich zu schreiben das es weder in der EGV, noch in irgendeinem Vertrag, noch in der Hausordnung, noch sonstwo irgendeine Klausel gab die sich um Trinkgeld oder auch nur annähernd um geldwerten Gewinn dreht. Nichts dergleichen wurde unterschrieben. Nochmals danke für den Hinweis.

Beitrag 39 von Donauwelle:
Gerade lächle ich, denn genauso ist es. Das mit den Trinkgeldern stimmt, das offene Geheimnis, und das mit der Ungnade ebenfalls. Wo ich aber widersprechen möchte ist das Trinkgeld=Sozialbetrug ist. Aber ansonsten top.

Übrigens danke an alle die hier schreiben und lesen.

- - - - - - - - -

So, nun zu den Neuigkeiten von heute.

Heute vormittag traf ich mich auf der Arge mit einem meiner Kollegen, wir wollten uns mit der für die Massnahme zuständige Frau Ger**** unterhalten.
Ihr erinnert euch? Frau Ger**** war vorher meine Sachbearbeiterin.

Als wir an der Information ankamen schilderten wir unser Anliegen das wir gerne mit Frau Ger**** reden würden. Und die Empfangsdame sagte uns wir sollten bitte mal Platz nehmen, wir würden gleich aufgerufen werden.
Allein dazu kam es nicht. Wir wurden nicht aufgerufen. ALs wir nachfragten (nach etwa 30 Minuten) bei der Empfangsdame wann wir denn mit einem Gespräch rechnen könnten wurde uns mitgeteilt das Frau Ger**** auf einmal wichtige Termine hätte und so keine Zeit für uns.
Dafür könnte ich aber mit meiner jetzt für mich zuständigen Sachbearbeiterin reden.
Selbstverständlich nahm ich dieses Angebot wahr, mit meinem ehemaligen Arbeitskollegen als Beistand im Schlepptau.
Nach einer weiteren Wartezeit von 30 Minuten war meine jetzige Sachbearbeiterin auch so weit und empfing mich. Meinen Beistand wollte sie anfangs nicht akzeptieren. ... Sie musste ihn dann doch akzeptieren.

Es war ein seltsames Gespräch gewesen. Es begann damit das uns gesagt wurde "nun dann füllen sie mal das hier aus". <- Eine Anhörung wurde mir in die Hand gedrückt.

Worauf ich meine Sachbearbeiterin darauf aufmerksam machte das ich doch gerne erst einmal wissen würde was mir denn nun konkret vorgeworfen wird und auf was für einer gesetzlichen Grundlage ich meinen Job los wäre.

Darauf erwiderte sie:
Das heben sie doch eben mit Frau Ger**** durchgeredet.

Ich: Nein, haben wir nicht.

Sie: Ach so, nun, mehr sagen kann ich ihnen auch nicht.

Ich: Soll das heißen sie können mir, wie ihre Kollegin Frau Ger****. nichts sagen?

Sie: Diese Anhörung füllen sie bitte aus.

Ich: Eine Frage mölchte ich aber jetzt zumindest von ihnen ganz konkret beantwortet haben. Soll ich nun a)meine Arbeitskraft im Sozialkaufhaus weiterhin anbieten oder b)soll ich das nicht?

Sie: Fragen sie dazu bitte dort vor Ort nach. Ich kann dazu keine Angabe machen.

So ging das Gespräch heute aus. Sehr seltsam.

In der Anhörung (und jetzt bitte ganz genau aufpassen!) wird erst einmal meine dortige Tätigkeit vollstens beschrieben, und dann kommt der Hammer.

Die letzten beiden Sätze tippe ich ab:

"Fehlzeiten in der Arbeitsgelegenheit wegen der Nebenbeschäftigung gelten dann als entschuldigt, wenn ein schriftlicher Nachweis des Arbeitgebers erbracht wird, dass zu diesen Zeiten gearbeitet werden musste.

Dieser Pflicht sind sie für den Zeitraum vom 06.05.11 - 09.05.11 nicht nachgekommen."

Und dann kommt die Sanktionsandrohung.

Nun, ich wiederhole mal kurz.
Einer meiner Arbeitskollegen wurde fristlos entlassen wegen der Annahme von Trinkgeld in Höhe von 5 Euro.
Ich war heute auf dem JC um Antwort zu erhalten und bekomme eine Anhörung in die Hand gedrückt wodrin ich mich zu äussern habe über einen Zeitraum vom 06 Mai bis heute, den 09 Mai.

Dazu kann ich euch hier an dieser Stelle erklären: Ich habe noch eine geringfügige Arbeitsstelle, die habe ich schon seit über 2 Jahren, dort bin ich immer Montags morgens und Freitags nachmittags beschäftigt, verdiene 100 Euro und das war schon so bevor ich im Sozialkaufhaus anfing, das ist heute so und wird so bleiben.

Also. spätestens bei dieser Beschreibung sollte jede Person merken das hier irgendetwas oberfaul ist. Für mich ist klar, das ist meine ehemalige Sachbearbeiterin Frau Ger****, die mir schon wieder mal ans Bein ****en will.

Fristlos entlassen weil ich einem Job nachgehe den ich schon seit eh und jeh habe. ALso jetzt haben die den Bolzen echt abgeschossen.

Und nun bin ich auf eure Meinungen gespannt.

Und noch mehr gespannt bin ich darauf was mein Gewerkschaftsanwalt dazu sagen wird und noch mehr darauf was morgen mein Arbeitskollege nummer drei hören wird wenn er seinen Termin bei seiner Sachbearbeiterin wahrnimmt.
wotse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 14:12   #41
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Und was machst du nun mit dem Anhörungsbogen? Hast den mitgenommen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 14:25   #42
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen aber vermute mal, dass mit "Nebenbeschäftigung" in der Anhörung die Tätigkeit gemeint ist, für die ihr die 5€ bekommen habt.
Sollte das zutreffen, würde ich es mir einfach machen und in die Anhörung reinschreiben, dass ihr selbstverständlich davon ausgeht, dass alle Zahlungen, die der Maßnahmeträger (1€-MAE+Trinkgelder) an Euch leistet mit Kenntnis und Zustimmung des Jobcenters erfolgen. Sollte das nicht zutreffen, dann soll sich das JC mit dem Maßnahmeträger in Verbindung setzen und das mit ihm klären. Schließlich arbeitet ihr dort im Rahmen einer Zuweisung und seit nicht dafür verantwortlich, wenn der Maßnahmeträger an das JC irgendetwas falsch kommuniziert.
Fertig!
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 14:51   #43
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Es kann keine Kündigung durch den MT geben, denn:

Zitat:
(1) Kein Arbeitsverhältnis
Bei der Beschäftigung in einer AGH MAE wird ein Arbeitsverhältnis im Sinne des Arbeitsrechts nicht begründet. Ein Arbeitsvertrag wird nicht geschlossen...

GA-SGB-2-NR-21-2009-07-14-Anlage.pdf
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 16:24   #44
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Gibt es eine Trinkgeldrichtlinie beim MAE-Träger? Eigentlich müsste er euch darauf hinweisen, wie ihr beim Erhalt von Trinkgeld zu verfahren habt oder aber auch bei Naturalien. Es gibt ja einige Jobs, in dem die Annahme von Trinkgeldern etc. völlig verboten ist - steht das nicht im Vertrag zwischen Träger und 1-EUR-Jobber bzw. ist das nicht irgendwo ausgehängt, dann kann euch m.E. der 1-EUR-Job nicht aufgekündigt werden. Stellst du hier mal bitte den Vertrag ein, den du mit dem Maßnahmeträger geschlossen hast?

Problem ist hier ja weniger der Stopp des Ein-Euro-Jobs, sondern eine drohende Sanktion. Wenn es aber kein Fehlverhalten gab, kann man auch nicht sanktionieren.

Trinkgeld ist etwas, was bei Umzügen etc. in vielen Fällen gezahlt wird - es ist sogar steuerfrei. Ich denke, soweit es hier sich um recht kleine Beträge gehandelt hat, klappt das mit der zweckbestimmten Einnahme. Mehr können die hier wohl auch nicht nachweisen.

Das Wichtigste ist erst einmal der Wortlaut des Vertrages!
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 16:41   #45
wotse->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.01.2008
Beiträge: 55
wotse
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Gerne werde ich den Vertragsinhalt hier abtippen. Aber lasst mir dazu bitte bis morgen Zeit, denn ich werde jetzt erst einmal das schöne Wetter auf dem Balkon geniessen.
Den Anhörungsbogen werde ich ebenfalls hier abtippen, ja ich nahm den mit.


Für alle die es interessiert, hier ein Link des Kaufhauses:
FAW: Sozialkaufhaus KuckRein
wotse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 17:16   #46
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Bliebe noch das Fernbleiben am 6. u. 9.5.11. Soweit mir bekannt ist, hat die AGH Vorrang in Bezug auf einen NV (-100 €). Gibts dazu was Schriftliches?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 07:46   #47
dellir
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.194
dellir dellir dellir
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Juristisch gesehen, sehe ich das Problem eher vom Träger kommend, denn er wird von "Veruntreuung", von einem gestörtes "Vertrauensverhältnis" usw. sprechen. Ich glaube sogar, daß der Träger euch eine Falle gestellt hat...


In der Gastronomie würde man auf Trinkgeld gar nicht erst reagieren, aber hier ist es ein Sozialverein, der sich ausschließlich mit Spenden (alias Trinkgelder finanziert). Ihr könnt aber argumentieren, daß euch das Geld für das fehlende Mineralwasser gegeben wurde und nicht als Spende für den Verein verstanden werden sollte.
dellir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 12:24   #48
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Unglücklich AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Zitat von wotse Beitrag anzeigen
Erst einmal möchte ich auf eure Antworten eingehen.
Zitat gekürzt. Solange Zitate müssen nicht sein. Martin Behrsing
So wie Du hier Deinen Fall schilderst liegt sehr wahrscheinlich in Deinen Vermutungen leider sehr richtig,die gute Frau vorm Amt möchte nur ,-Ihre in Ihrem eigenem JOB angeworbenen AGRESSIONEN ,an Euch ablassen!Alle unter 50Euro Geldgeschenke müssen vorm Gesetz her schon nicht angegeben werden!Das riecht mir hier nach reiner Schikane!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 12:29   #49
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Zitat von doggysfee78 Beitrag anzeigen
Alle unter 50Euro Geldgeschenke müssen vorm Gesetz her schon nicht angegeben werden!Das riecht mir hier nach reiner Schikane!

Quelle?
Wo steht das?
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 13:24   #50
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1eurojob, fristlose Kündigung erhalten wegen Trinkgeldannahme

Hatte mal eine Nebenkostenrückzahlung von 56 €. Die mußte ich laut Aussage SB Leistungsabteilung angeben (hätt' er ja über die Abrechnung sowieso erfahren).

Konnte die ganze Summe behalten.

Er murmelte was von "50 € Selbstbehalt, die 6 € habe ich nicht gesehen".
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
1eurojob, erhalten, fristlose, kündigung, trinkgeldannahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fristlose Kündigung der Bochumer Unimensa wegen 2 Pommes und Frikadellen unwirksam Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 17.12.2009 23:20
Fristlose Kündigung Wohnung Flanders KDU - Miete / Untermiete 24 09.12.2008 19:53
Fristlose Kündigung Acxx Allgemeine Fragen 8 01.08.2007 09:13
Fristlose Kündigung verfestigt eAlex79 ALG II 16 04.07.2007 05:59
fristlose Kündigung warti ALG II 23 04.12.2006 22:00


Es ist jetzt 10:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland