Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gibt es "Schlupflöcher" für 1,00/1,50 Jobs?

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2018, 15:12   #1
Haustierchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2015
Beiträge: 23
Haustierchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Gibt es "Schlupflöcher" für 1,00/1,50 Jobs?

Hallo,

eine Freundin von mir möchte gerne noch einmal für ein halbes Jahr in die Stelle in der sie von 2 Jahre als 1,50 Jobberin war. Gibt es da noch "Schlupflöcher" Gesetze, um die 55 jährigen Regel ausser "Kraft" zusetzten. Wie gesagt sie hat schon zwei Jahre diese AGH/MAE gemacht. Möchte gerne noch mal mitmachen, doch Ihre SB meint nur wenn es das Gesetz zu läßt.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe. Ich stöbere hier weiter.

Ich wünsche Euch auf jedenfall einen sonnigen Tag.

LG
Haustierchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 19:14   #2
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.550
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Gibt es "Schlupflöcher" für 1,00/1,50 Jobs?

Zitat von Haustierchen Beitrag anzeigen
Wie gesagt sie hat schon zwei Jahre diese AGH/MAE gemacht. Möchte gerne noch mal mitmachen,
doch Ihre SB meint nur wenn es das Gesetz zu läßt.
Das Gesetz läßt weitere 12 Monate zu. Es liegt also an ihr, den SB zu überzeugen.
Allerdings müssen SB auch Verfügbarkeit- und Verteilungsschlüssel von Fördermitteln berücksichtigen.
Zitat von § 16d SGB II Arbeitsgelegenheiten
(6) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte dürfen innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren
nicht länger als insgesamt 24 Monate in Arbeitsgelegenheiten zugewiesen werden.
Der Zeitraum beginnt mit Eintritt in die erste Arbeitsgelegenheit.
Abweichend von Satz 1 können erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach Ablauf der 24 Monate
bis zu zwölf weitere Monate in Arbeitsgelegenheiten zugewiesen werden
,
wenn die Voraussetzungen der Absätze 1 und 5 weiterhin vorliegen.
Absätze 1 und 5 :
Zitat:
(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte können zur Erhaltung oder Wiedererlangung ihrer Beschäftigungsfähigkeit,
die für eine Eingliederung in Arbeit erforderlich ist, in Arbeitsgelegenheiten zugewiesen werden,
wenn die darin verrichteten Arbeiten zusätzlich sind, im öffentlichen Interesse liegen
und wettbewerbsneutral sind. § 18d Satz 2 findet Anwendung.
(5) Leistungen zur Eingliederung in Arbeit nach diesem Buch, mit denen die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit
auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt unmittelbar unterstützt werden kann,
haben Vorrang gegenüber der Zuweisung in Arbeitsgelegenheiten.
"§ 18d Satz 2 findet Anwendung" heißt nichts weiter, als daß bei der Entscheidung
auch der örtliche Beirat des betreffenden JC ein Wörtchen mitzureden hat.
Hier mal ein Beispiel des paritätischen Wohlfahrtsverbandes:

Handreichung für den örtlichen Beirat der Jobcenter (§ 18d SGB II)
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:28   #3
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.147
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Gibt es "Schlupflöcher" für 1,00/1,50 Jobs?

Warum arbeitet man freiwillig umsonst? Dann doch lieber ehrenamtlich oder Minijob.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
00/1, jobs, schlupflöcher

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JC gibt "Hausarrest" obwohl kein Leistungsanspruch - Wann beginnt die "Stallpflicht"? Genius23 ALG II 21 07.07.2012 22:45
SPON: "Ein Viertel der Jobs wird über "Vitamin B" vergeben" Faibel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 19.12.2011 16:38
1-Euro-Jobs: Träger der Jobs - die "Kopfgeldjäger" Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 23.10.2008 15:12
Adenauer: "Es gibt eine Pause bei "Reformen"..... edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 30.11.2007 20:53
Callcenter in Deutschland: "Good Jobs" und "Bad Jobs" Hartzbeat Job - Netzwerk 3 27.10.2007 23:47


Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland