Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2017, 16:13   #1
martinS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Hallo,

ich habe mal wieder einen Vertrag, mal wieder ein Mini-Job bis zu 450Euro, wieder mal bei einem Unternehmen im Einzelhandel, hier gibt es so viel Geld, nur Arbeiter bekommt wenig davon. Mein Job ist bei einem Dienstleistungsunternehmen, leider zahlt man hier nur Mindestlohn von 8,84 pro Stunde.

Das Unternehmen ist ein Unternehmen, welches Personal für Verkaufsförderung unter Vertrag nimmt und Dienstleistungen im Handel anbietet( in meinem Fall bei Firma 1 Unter Vertrag, Markenbetreuer für Kaffeeröster, der die Firma 2 ist, also der Auftraggeber/Kunde bei meinem Arbeitgeber)

Ende Januar fragte mich die Teamleitung unserer Firma, ob es ok ist, wenn meine Handynummer an Frau K. weitergegeben werden darf, um Termin zu vereinbaren wegen Treffen im Supermarkt und einarbeiten.

Ich stimmte natürlich zu.
Frau K. bekam dann meine Nr. über die Teamleitung. Es gab kurzen Anruf von der Frau K. wir vereinbarten das wir uns am 01.02. sehen wollten im Laden direkt treffen so war es am 27.1. geplant

Eigentlich sollte ich am 1.2. eingearbeitet werden durch Frau K., die das schon länger macht. Person wurde krank, am 31.1. kam abends um 20:30 Uhr ne Email von der Teamleitung.

"Leider müssen wir Ihre Einarbeitung verschieben,Frau K., die Person, die sie einarbeiten sollte, ist krank". "Sie arbeiten daher nicht ab 1.2., sondern erstmals ab dem 6.2. ich bitte um Ihr Verständnis Mit freundlichen Grüßen Frau W. Teamleitung der Firma"

Ich gab der Teamleitung Rückmeldung per mail am selben Abend, dass ich es ok finde, ist ja nicht zu ändern, wenn jemand krank wird und kein Ersatz da ist.

Ich schrieb auch dazu, dass ich die Tel.-Nr. von der Frau die mich einarbeiten soll nicht mehr habe, es gab nur kurzen Anruf Ende Januar, den och aus Liste geschmissen hatte im Handy.

Ich habe also keine Möglichkeit Kontakt aufzunehmen zu der Mitarbeiterin, ich überlege nun garde, ob es so schlau war, diesen Vertrag überhaupt angenommen zu haben, unterschrrieben habe weder ich noch jemand von Firma einen Vertrag. Mir liegt dieser Vertrag vor wie ich Ihn hier hochlade. Stellen mit persönlichen Daten sind bearbeitet

Wäre nett wenn mal jemand drüber schauen könnte und mir sagen könnte, ob das nun gut oder eher schlecht war den Vertrag so zu nehmen.

Bin grade am zweifeln ob das so das richtige war.
Vorstellungs-Termin lief schon seltsam, kurz vor Termin kam Email. Termin Verschoben, nächster Termin zur Vorstellung in 10 Tagen.

Kann jemand mal seine Einschätzung geben!?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
vertrag-bearbeitung-001.jpg   vertrag-bearbeitung-002.jpg   vertrag-bearbeitung-003.jpg   vertrag-bearbeitung-004.jpg   vertrag-bearbeitung-005.jpg  
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 17:03   #2
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 627
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Entstehen dir Fahrtkosten zum AG bei 3 Einsätzen pro Woche und insgesamt 4,5 Std.?
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 17:18   #3
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Entstehen dir Fahrtkosten zum AG bei 3 Einsätzen pro Woche und insgesamt 4,5 Std.?
Nein, keine Fahrtkosten, Laden ist zu Fuß zu erreichen von meiner Wohnung.

Kosten entstehen nur für Internet-Leitung und PC zu hause bzw. für Handy und internet-mobil Verbindung, wenn ich mir ein Smartphone usw. anschaffen würde.

Bin bis jetzt eher der "Internet-zu hause auf Sofa Surfer mit Laptop und Bilder mit guter Digi-Cam Fotograf"

smartphone brauchte ich bis jetzt nicht, habe es auch nie vermisst
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 17:25   #4
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 464
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Bei einer Arbeitszeit von wöchentlich 4,5 Stunden - weißt du, welche anderen Orte in Frage kommen würden (§ 1 Tätigkeiten an einem anderen Ort)?
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 18:06   #5
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Zitat von RoxyMusic Beitrag anzeigen
Bei einer Arbeitszeit von wöchentlich 4,5 Stunden - weißt du, welche anderen Orte in Frage kommen würden (§ 1 Tätigkeiten an einem anderen Ort)?
Das könnte z.B. So sein:
es wurde mündlich mitgeteilt

An einem Montag,legt der Einzelhandels-Verbrauchermarkt, für den ich wohl nach Einarbeitungstag fest eingeplant bin, wert drauf, dass am Montag früh ab Laden öffnung bis spätestens um 10 Uhr Preisschilder-Aktionspreise Kaffee usw. getauscht wurden, damit Verkauf problemlos startet.

Restliche Tage sind wohl nicht so strenge Vorgabe es muss halt ne Stunde gemacht werden, Kontrolle, Verkauf prüfen, Waren Daten notieren. was fehlt, welche Sorte Kaffe fehlt, die 2mal 250 gramm, oder die 500gramm Bohnenkaffee, Nummer erfassen,also die nummer die auch über Kasse gezogen wird usw.

Alles für ne Stunde prüfen, Daten eingeben im PC, dann bin ich fertig.

Wenn fertig könnte ich los zum nächsten Markt und evtl. aushelfen im anderen Stadtteil oder auch in fremder Stadt.

Man könnte also am freien Einsatztag jederzeit online im Pool für Vertretung sich eine Schicht anklicken, wenn nur Di. gesucht z.B. dann gibts Meldung an einen/deinen Teamleiter, je nachdem wer zuständig ist und welcher Ort welcher Laden usw. bis jetzt stand heute sehe ich nur Läden am Wohnort, die auch Vertretung-Personal suchen

Wie das mit Fahrtkosten ist so spontan, keine Ahnung. Ich fahr für 0 mit Behindertenausweis und Wertmarke kostenfrei Bus und Bahn.
Würde es aber bevorzugen, wenn ich die 3 Tage so behalte und dann etwa 20 stunden im Monat mache.

Wenn keine Überscheidung mit dem langen Montag-Service, dann geht auch z.B. 1 Schicht von Montag von 8 bis 9:30 und dann evtl. noch ein Montag Nachmittags-Kontrolle-Einsatz bei anderem Kunden/Verbrauchermarkt oder was auch immer Einsatzzeit steht ja im Pool dabei.

Ansprechpartner-Teamleiter sieht man über Webseite im PC Wenn es 2 verschiedene Teamleiter gibt dann sprechen die sich wohl ab und nehmen dir ggf. Auftrag weg wenn es nicht passt und vergeben es neu über Einsatz-Börse-Pool.

Bin ja mal gespannt was heute überhaupt noch passiert in dem Laden, oder ob ich da morgen einfach so ab 8Uhr an Regal warte auf Mitarbeiterin, die dann kommt oder auch nicht kommt!?
Dann kann ich immer noch sagen "was is los, ich war da, wo war Frau zu einarbeitung!?"
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 18:30   #6
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 464
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Du solltest auf jeden Fall morgen dort zur (wie zum 01.2.) vereinbarten Zeit hingehen, auch wenn vorher kein Anruf mehr kommt. Du schreibst ja, ein mündlicher Vertrag wäre zustande gekommen, in den Vertragsbedingungen steht einiges zu unentschuldigtem Fehlen, Vertragsstrafen und dass eine Kündigung vor Vertragsbeginn nicht möglich ist.

Sollte morgen niemand vor Ort sein, der dich einarbeiten kann, bist du deiner Pflicht nachgekommen. In diesem Fall unbedingt noch vom Markt aus mit der Teamleitung telefonieren und das weitere Vorgehen besprechen, am besten auch noch schriftlich (Email) festhalten. Wer wird deine Arbeitszeiten bestätigen?

Ich hoffe, es klappt alles nach deinen Vorstellungen!
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 19:11   #7
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Also wer die Zeiten alles erfasst das weiß ich nicht 100% ich kann nur sagen im Online-System stand ich drin, ganz normal "Ihre nächsten Einsätze" da stand ich zum normal-Beginn am 1.2. drin und welche Aufgaben zu tun wären.
Man müsste auch seine Einsatz-Zeiten noch am selben Tag selbst eingeben, Foto vom aufgefüllten Kaffe-Regal hochladen, Foto davon das die neue Ware im richtigen Regal-Fach liegt/ hängt Foto-Beweis anhängen/ mitschicken, PC sagt einem schon wenn man etwas nicht richtig ausgefüllt/ angehängt hattte. So war der Plan.

Dann Kontakt zum Teamleitung gehabt, dann wurde es geändert, wohl von Teamleitung oder Zentrale, als Mein Datensatz gelöscht/geändert wurde, war ein Zugriff und Arbeitszeiteingabe unmöglich, es wurde ja auch nicht gearbeitet, passte also.

Bin mal gespannt was da morgen früh abgeht oder ob heute noch Email kommt oder Anruf wegen Termin
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 19:26   #8
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 464
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Kannst ja dann mal berichten. Schönen Sonntag Abend noch und einen guten Start morgen!
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 12:50   #9
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Und wieder wurde es nix und keiner sagt kurz mal etwas. Kein Anruf vom Frau, keine Email, nix gelöscht im PC, Einsatz steht drin, ich also da hin.

Heute um 8Uhr im Markt gewesen, und was war los? Nix war los, keine Mitarbeiterin da zum einarbeiten.
Ich fing dann schonmal an nach den Papieren zu schauen, was ist zu tun, ah , ok, Preisschilder zu tauschen, Waren etwas zurecht gerückt.
Dann war es etwa 8:30 immer noch keiner da.
Es wurde 9, keiner da zum einarbeiten.

Um 9:40 rief ich dann an bei Teamleitung.
Keiner ging ran ans Handy, Teamleitung wohl beschäftigt.

Ich versuchte es um kurz vor 10 nochmal.

Es wurde mir durch Teamleitung am Telefon mitgeteilt dass "die Frau zur Einarbeitung wohl wieder gesund ist, man könnte mich aber nicht einarbeiten, denn es ist in Ihrem Stamm-Markt zu viel Arbeit liegen geblieben.
Die Arbeiten müsste die Dame erst machen, das wird heute wohl nix, bitte sagen Sie im Markt bescheid, es kommt später jemand zum Ware einräumen, sie können dann gehen.
Mitten im Gespräch brach Telefoncerbinduung ab, Guthaben bei mir war leer. Aber glaubt nicht das Teamleitung zurückruft.

Ich wollte jetzt im System meinen Tag erfassen im PC, geht nicht, denn mir fehlt das Einarbeitungs-Protokoll, welches hochgeladen werden muss. Also wieder nix verdient zur Zeit habe ich 0 Stunden im PC vom 1.2. bis heute.

Ich werde dann jetzt mal zum Jobcenter laufen und das dort berichten, mal sehen was die davon halten.

Wenige Tage nachdem ich Vertrag hatte bei der Firma, da rief mich andere Firma an, man hätte Vollzeit-Job.
Ich fragte " geht beides, also Ihr Job und mein 450 Euro Job dazu"

Ging nicht, überschneidet sich.

Ich vermute mal der gute Job ist nun weg, mal sehen, vielleicht gibt Jobcenter sein OK zum Abbruch und ich suche mir was neues.

Mal sehen ob ich etwas unbürokratisch an die etwa 40Euro ran komm, die ich für meine Arbeitsbereitschaft für die Firma ab 1.2. und die wenigen Minuten Arbeit heute eigentlich hätte erhalten müssen.

Dann noch ein Zeugnis, das aussagt " Der Mann hat im Februar für uns gearbeitet!". Und dann bin ich froh wenn der Wahnsinn ein Ende hat.

Ist das ne verrückte Arbeitswelt, nach einigen Minuten spricht dich Personal vom Markt an, " Hier hinten auf Lager steht noch viel Ware zum verräumen, die muss hier weg, steht im Weg" Ja ne is klar, riegsen Lager aber Ware von anderen steht natürlich immer im Weg. Aber wenn Paletten im Markt im Weg stehen oder Ware vor Notausgang, oder Altpapier-Wagen vor Tür mit Aufschrift "BITTE STÄNDIG FREIHALTEN/ NOTAUSGANG" dann geht das in Ordnung, nur andere müssen sofort handeln.

Bin grade wieder mehr als bedient vom ersten Arbeitstag
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 17:17   #10
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Oh Wunder, die Dame die mich einarbeiten sollte hat sich gemeldet, wohl zu ende gearbeitet von morgens um 8 bis jetzt am Nachmittag.

Nun soll ich am Mittwoch um 8:30 bereit sein für Einarbeitung.

Irgendwie schon krass, es gibt ne Teamleitung, aber scheinbar keine vollwertige Krankheitsvertretung, denn es bleibt so viel zum nacharbeiten, dass man nicht mal Einarbeitung-Termin absagen kann.

Dann habe ich ja morgen nochmal Zeit zum Amt zu laufen, heute hab ich nix erreicht, mein Ansprechpartner war nicht im Büro, es wurde erstmal so notiert im Jobcenter, mal sehen wie es weiter geht.
Also wieder eine Woche rum ohne das wirklich was passiert ist was wie normale Arbeit aussieht und abläuft.
Da ist meine Oma mit 94 Jahren ja besser organisiert und weiß besser wann und wo sie Termin hat.

Ich würde echt am liebsten rufen "ich bin kein Star, aber holt mich hier raus aus dem Mist-Job"

Meine Sachbearbeiterin bringt bei Zweifeln oft den Spruch " Sie müssen alles tun um Hilfebedürftigkeit zu verringern, bla bla" und "sie können es sich nicht aussuchen und müssen dankbar sein wenn überhaupt etwas klappt und jemand sie nimmt"

Ich bin grade wieder etwas hin und her gerissen zwischen "super, ich hab den Job" und

" Was mach ich hier eigentlich für einen Mist-Job und wie komm ich sauber aus der Sache wieder raus"
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 17:35   #11
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Zitat von martinS Beitrag anzeigen
Was mach ich hier eigentlich für einen Mist-Job und wie komm ich sauber aus der Sache wieder raus
ich würde auf keinen Fall diesen "Vertrag" unterschreiben, und Handy und Fotoapparat (für DIE auf MEINE Kosten) hätte ich für die auch nicht. Ich wäre auch überhaupt nicht telefonisch erreichbar für die.

Mich würde das ganze Chaos schon längst so krankmachen, dass ich schon längst beim Onkel Doc wäre, dann hat sich das Thema bestimmt bald von ganz allein erledigt ;)

Warum gehst du da überhaupt noch ans Telefon? Du hast doch mit denen garnichts, noch nichtmal nen unterschriebenen Vertrag? Und wenn ich diesen "Vertrag" schon lese, dann wundert mich bei diesem Verein garnichts mehr. Die scheinen sich mit ihren ganzen Schadenersatzforderungen und Strafgesetz-Androhungen an ihren Mitarbeitern gesundstoßen zu wollen. ~> never ever würde ich sowas unterschreiben :(
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 18:20   #12
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Stimmt unterschrieben habe ich keinen Vertrag und mir ist bis jetzt auch keiner in der Post gewesen und keine Aufforderung Vertrag zu unterzeichnen und zurück zu schicken oder sowas in der Art.

Ich bekomm grade so starke Kopfschmerzen, vielleicht ist es ja ne Grippe, morgen mal zum Doc
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 13:17   #13
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Hallo,

es gibt was neues:

Jobenter hat ein PC Problem, daher kann man mich nicht bei Vermittler anmelden und auch nix im PC eintragen heute.

Ist blöd, kann passieren.
Dame im Anmelde-Büro rief dann kurz meine Jobvermittler-Tante an und schilderte, dass es bis heute nicht möglich war mich vernünftig einzuarbeiten im Job.

Man kam zu dem Entschluss das als so wörtlich "gescheiterten Versuch einer Arbeitsaufnahme" zu werten im Jobcenter da der Arbeitgeber es nicht hin bekommt mich einzuführen/einzuarbeiten.

Soweit so gut. Oder gibts andere Ansichten!?

Es wird nicht einfacher

Nun liegt mir heute ein Vertrag im Briefkasten also auf Postweg zugestellt, was man ja eigentlich nicht tut laut Arbeitgeber.

Deckblatt mit Anschrift von mir und Absender ist der Arbeitgeber.

Das Deckblatt-Schreiben hat Datum vom 26.1.17. Es enthält Begrüßungs-Text und natürlich den Hinweis, das man nix per Post schickt, und das Bescheinigungen für Behörden und Abrechnungen nur online zugestellt werden.
Zettel "Verteilung der Arbeitszeiten" liegt dem Vertrag auch unterschrieben bei, dieses Schreiben trägt Datum vom 31.01.17. Unterschrieben ist beides vom selben Mitarbeiter/in

Damit wäre doch der Teil widerlegt, dass man nur online in Kontakt tritt bezüglich Vertrags-Sachen.

Ich besitze nun also einen Arbeitsvertrag mit Unterschrift des Arbeitgebers

Hinter dem Deckblatt-Begrüßungs-Schreiben folgen alle Zettel, die auch schon hochgeladen wurden.

Meine Gedanken sind nun:

Konstruiere ich einen Fall und hoffe drauf, dass Arbeitgeber drauf eingeht und sagt
"Ok, wir haben dich eh schon angemeldet, uns sind Kopsten entstanden, da kommt es jetzt auf diese 50 Euro auch nicht mehr an, wir überweisen dir Geld bis zum Tag Morgen z.B. und tun so als wenn es nicht gepasst hätte, kündigen dir und zahlen dir ein Betrag unter 100,00 Euro, den du dann behalten darfst, ohne Anrechnung vom JC, und Arbeitgeber verzichtet auf Vertragsstrafen und löst alles nach Auszahlung"

Oder geh ich den anderen nun begonnenen Weg
"Ich hab kein Bock auf den Mist und verzichte auf alles, auch auf die paar Euros die mir evtl. zustehen und stell es so nach dem Motto was läuft denn da alles für ein Mist bei Arbeitgeber ab, man sind die unfähig"

Ich werde auf jeden Fall dem "Kunden" dieses Unternehmen Infos zukommen lassen, in meinem System gibt es gleich ganze 4 Ansprechpartner beim Kaffee-Röster mit Email und Tel. sollen die doch gerne wissen wie da gearbeitet/ eingearbeitet wird.

Gibts Meinungen/ Vorschläge?
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 22:32   #14
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Es gibt neues:
ich habe die Einarbeitung "gesprengt" in dem ich nicht vor Ort war, und es war ein Wunder, denn es wurde bemerkt das ich nicht da war, Handy wurden benutzt und bei mir klingelte es, ein Anruf , erst rief Dame an, die mich einarbeiten sollte, dann rief Teamleiterin an, ich ging nicht ran, denn ich wollte es auf schriftliche Art klären.

Es kam dann ne SMS von Teamleitung mit Text: Was ist los? Ist was pasiert? Gehts Ihnen gut?

Ich schrieb daraufhin Email am Teamleitung:

nett das Sie fragen ob etwas passiert ist. Die Antwort lautet ja und nein. Mir persönlich ist nichts zugestoßen wenn Sie das meinen. Es ist aber etwas passiert.

Lassen Sie mich dieses Beispiel nehmen:

Am 15.1.17 um 21:17 schreibt man mir Klappt nicht mit Vorstellung, bitte nun am 16.1. drauf einrichten das es klappt.

Man denkt sich dann so " OK, kann vorkommen, dann halt Tag später zum Gespräch."

Dann die Situation mit der schon geplanten Einarbeitung, Mitarbeiterin krank, ok kommt auch vor, aber weit und breit keine Möglichkeit für spontan Ersatz?
Ich denke nicht das sowas guten Eindruck macht.
Geschichte geht ja aber noch weiter.
Einarbeitung geplant, Mitarbeiterin wieder gesund und wieder klappt etwas nicht und keiner aus der Firma meldet von sich aus diese Planänderung an mich weiter. Klasse.

Merken Sie auf was ich hinaus will?
Es ist nichts passiert, und genau das ist das Problem.
Termine werden verschoben, Absprachen nicht eingehalten usw. Ich passe mich nur den(scheinbar) wohl üblichen Gewohnheiten an die es hier so gibt.( undem ich nicht kam und nix sagte)


ich habe scheinbar schon "gearbeitet, denn ich soll jetzt kündigen, oder mich für Arbeit entscheiden.
Email meiner Teamleitung von heute Abend wieder mal zu späterer Stunde:


ich verstehe ja, dass Sie verärgert sind, aber hierzu einige INFOS, die Sie natürlich nicht wissen können.

Ich betreue in meinem Gebiet ca. 100 Mitarbeiter/innen. Das es da mal vorkommt, dass ich ein Vorstellungsgespräch verschieben muss, sollte verständlich sein.

Meine Mitarbeiterin, die die Einarbeitungen im Wilhelmshavener Gebiet durchführt, betreut selbst mehrere Märkte und muss für die Einarbeitungen auch ihre eigenen Termine verschieben. Nicht jede Mitarbeiterin kann Einarbeitungen durchführen.

Das dann Frau ...krank wird, ist nicht kalkulierbar und dadurch ergeben sich leider neue Termine.

Wie Sie in der von mir geschriebenen mail vom 31.1.17 lesen können, habe ich keinen speziellen Tag bzw. Uhrzeit mit Ihnen vereinbart, sondern Sie darauf hingewiesen, dass sich Frau ...bei Ihnen meldet.

Frau hat Sie am 6.2.17 angerufen und mit Ihnen für heute morgen 8.15 -
8.30 Uhr den Termin vereinbart und Sie haben zugesagt.

Dass Sie dann nicht kommen und telefonisch nicht erreichbar sind, ist nicht nachzuvollziehen. Frau Zell hat im Combi bis 9 Uhr auf Sie gewartet. Eine kurze Nachricht an sie oder mich hätte gereicht.

Teilen Sie mir bitte mit, ob Sie die Einarbeitung noch machen oder ob Sie den Vertrag kündigen möchten. Hierzu benötigen wir eine schriftliche Kündigung an die Firma in E.

Ich würde mich selbstverständlich freuen, wenn Sie sich weiterhin für die Arbeitsstelle entscheiden.

Teamleitung.


Ach ja, der "Kunde Kafferöster" hat auch Info-Email von mir bekommen von diesem Mist der hier so abgelaufen ist in Firma.

Wofür habe ich denn die Kontakte im Profil hinterlegt im PC System!?
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 22:57   #15
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Zitat von martinS #13
Nun liegt mir heute ein Vertrag im Briefkasten also auf Postweg zugestellt, was man ja eigentlich nicht tut laut Arbeitgeber.

Deckblatt mit Anschrift von mir und Absender ist der Arbeitgeber.

Das Deckblatt-Schreiben hat Datum vom 26.1.17. Es enthält Begrüßungs-Text und natürlich den Hinweis, das man nix per Post schickt, und das Bescheinigungen für Behörden und Abrechnungen nur online zugestellt werden.
Zettel "Verteilung der Arbeitszeiten" liegt dem Vertrag auch unterschrieben bei, dieses Schreiben trägt Datum vom 31.01.17. Unterschrieben ist beides vom selben Mitarbeiter/in
Kam das Schreiben per Normalpost oder per förmlicher Zustellung (PZU)? Bitte das Teil mal anonymisiert hochladen.

Abgesehen davon weiss ich nicht, wie man dir überhaupt helfen soll. ~> Du mailst, smst, telfonierst rund um die Uhr wie ein "Bekloppter" (sorry!) mit JC und AG und der ganzen Welt herum, so dass du letztendlich selber nicht mehr durchsteigst.

Also bei dem ganzen Wirrwarr versteh ich persönlich nur noch *Bahnhof*. Und du solltest langsam mal kapiert haben, dass Nichts, aber auch absolut GARNICHTS zählt, was du nicht SCHRIFTLICH und NACHWEISBAR in der Hand hast.

Der ganze Elektro-Text-Schrott und diese ganzen Telefonate und das ganze persönliche Gelaber sind nichts WERT!!! Weil des keinerlei Beweiskraft hat, dh, du kannst das für GARNICHTS als irgendeinen Beweis oder Beleg für irgendwelche getätigten Aussagen deinerseits oder von sonstjemandem verwerten!

Ausserdem dachte ich, du warst beim Doc und bist krankgeschrieben?
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 00:01   #16
martinS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: W H V
Beiträge: 96
martinS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

Es ist ein 1,45euro Stempel-Porto, (PostFRANKIT Stempel)

Vertragsunterlagen-Briefumschlag ist bedruckt mit Firmenname/Logo und vom Stempeldatum welches unter dem Stempel und dem FRANKIT vor dem Vertrags-Datum. Postdatum aufgedruckt ist der26.1.

Vermute Umschlag und Vordruck-Blatt, wurden vorbereitet.

Ich denke grade so:

einfach irgendein anderen Job nehmen, dann alles im alten Job eskalieren lassen oder selbst hinwerfen(wenn man was neues hat).

ein 450 euro finden, der auch 450 bringt und alles würde gut laufen. mal schauen.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
vertrag-bearbeitungheute-001.jpg   vertrag-bearbeitungheute-002.jpg  

Geändert von Curt The Cat (09.02.2017 um 08:48 Uhr) Grund: Anhang entfernt ... bitte ausreichend anonymisieren und erneut einstellen ...!
martinS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 00:48   #17
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Neuer Mini-Job mit Hindernissen und viele Fragen

nimm mal bitte die 3. Seite raus und anonymisier nochmal "unten" wenn das noch geht. 1 Stunde hast zu Zeit zum Editieren
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mini-Job und Fragen zur Auszahlung bei ALG 2 Cleo1272 Allgemeine Fragen 12 12.11.2015 19:18
Mini-Job und ein paar Fragen Sabricia Ein Euro Job / Mini Job 4 16.09.2014 14:49
Neuer Antrag -viele Fragen njeri ALG II 26 17.09.2013 13:18
Mini-GmbH - Fragen/Alternativen? wiedereinsteiger Existenzgründung und Selbstständigkeit 12 15.02.2010 13:48
Fragen zu Mini und Euro Job Seelchen Ein Euro Job / Mini Job 3 04.05.2009 16:54


Es ist jetzt 04:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland