Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zweiten Mini-Job - was beachten

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2015, 05:39   #1
enterich->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.01.2014
Beiträge: 33
enterich
Standard Zweiten Mini-Job - was beachten

Hallo,

Ich habe eine Vollzeitstelle. Meine Frau hat einen Mini Job in Firma A mit 450,-,
Nun kann sie in Firma B auch arbeiten.
Ich bin Steuerklasse 3, ist es richtig dass beide Minijobs dann zusammengerechnet werden und komplett versteuert werden, weil über 450 Euro Gesamteinkommen, oder muss nur der zweite Mini-Job versteuert werden,
Oder der 1. Mini Job mit Steuerklasse 1 und der 2. Minijob mit Steuerklasse 6?
Muss der 2. Minijob bei Firma A angekündigt werden?
Bin verwirrt ...
enterich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2015, 06:03   #2
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.316
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

seit Januar d.J. soll es eine neue Regelung geben

https://www.elo-forum.org/soziale-po...ml#post1983761

# 39
Zitat:
Bis 450 € monatlich brutto = netto. Minijobs bis 450 € monatlich sind

sozialversicherungsfrei. Arbeitnehmer erhalten den Bruttoverdienst fast
ohne
Abzüge netto ausgezahlt. Wieviel Stunden dafür gearbeitet wird, war
bislang
egal.
Ab Januar 2015 dürfen nur noch 12 Stunden pro Woche
oder 52 Stunden im
Monat gearbeitet werden. Bei Mehrarbeit entsteht
Sozialversicherungspflicht.


__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2015, 22:54   #3
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.308
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

Hallo enterich,

Zitat:
Nun kann sie in Firma B auch arbeiten.
Ich bin Steuerklasse 3, ist es richtig dass beide Minijobs dann zusammengerechnet werden und komplett versteuert werden, weil über 450 Euro Gesamteinkommen, oder muss nur der zweite
Mini-Job versteuert werden,
Was du machst ist dafür eigentlich (zunächst) egal aber mehr als 1 Minijob (mit Höchstverdienst von 450 Euro) gilt als versicherungspflichtige Tätigkeit, ob das mit der Steuer auch schon auf den 1. Minijob angewendet werden kann /muss weiß ich nicht.
Am Besten mal bei der Minijob-Zentrale und/oder beim Finanzamt nachfragen.

Zitat:
Oder der 1. Mini Job mit Steuerklasse 1 und der 2. Minijob mit Steuerklasse
6?
Steuerklasse 1 geht nicht bei Ehepaaren, wenn du die 3 hast bekommt sie bei voller Steuerpflicht die 5 ODER ein Minijob bleibt (wie bisher) unversteuert und der andere geht über die Steuerklasse 6 ...

Zitat:
Muss der 2. Minijob bei Firma A angekündigt werden?
Wofür sollte das notwendig sein, wenn sich beide Jobs miteinander vereinbaren lassen muss doch nur der Rest (Steuer und Versicherungen) ordentlich geregelt werden, jedenfalls so lange überall der Mindestlohn gezahlt wird und die gesetzliche wöchentliche Arbeitszeit nicht überschritten wird ...

Es gibt viele Leute die mehrere Minijobs /geringfügige Beschäftigungen haben, Vollzeit wird man ja in vielen Bereichen gar nicht mehr (gerne) eingestellt ...

Schau mal hier rein, vielleicht hilft das ja schon weiter ...

Ratgeber Nebenjobs: Die Zusammenrechnung mehrerer Minijobs auf 400-Euro-Basis

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2015, 17:52   #4
verona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von verona
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2.035
verona verona verona verona verona verona
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
seit Januar d.J. soll es eine neue Regelung geben

https://www.elo-forum.org/soziale-po...ml#post1983761

# 39


Ich verstehe nicht wieso "nur" 12 Std. die Woche? Denn: 12 x 8,5 x 4 =408
Da sind noch 42 euro, also fast 1,2 Std. die Woche.
__

L.G. Verona

Was die Menschen am besten können, ist, neue Informationen so zu filtern, dass bestehende Auffassungen intakt
bleiben.

verona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2015, 19:48   #5
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

Zitat von verona Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht wieso "nur" 12 Std. die Woche? Denn: 12 x 8,5 x 4 =408
Da sind noch 42 euro, also fast 1,2 Std. die Woche.
Die meisten Monate dauern etwas länger als 4 Wochen.

Meiner Meinung nach sind ohnehin die 52 Studen monatlich ausschlaggebend. In welchem Zeitraum innerhalb eines Monats man die ansammelt, dürfte unerheblich sein.
Abgerechnet wird der Lohn ja auch monatlich und nicht wöchentlich.
.
obi68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2015, 21:51   #6
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

Die Geschichte mit der zeitlichen Obergrenze ist auch mißverständlich ausgedrückt.

Es gibt keine explizit festgesetzte zeitliche Obergrenze für geringfügige Beschäftigungen, auch jetzt nicht.

Allerdings bestehen die finanzielle Obergrenze von 450 Euro monatlich sowie der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro/Stunde (mit bestimmten Ausnahmen), so daß sich indirekt daraus eine maximale Arbeitszeit von 450 / 8,50 = 52,9 Stunden monatlich oder 52,9 / 4,35 = 12,2 Stunden wöchentlich für eine durchschnittliche Monatslänge von 4,35 Wochen ergibt. Beides gerundet auf eine Dezimale. Das steckt dahinter.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 14:51   #7
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.316
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

und was ist wenn beim einen Mini-Job nur 6 / Stunden pro Woche bzw. 24 h / Monat anfallen und bei einem zweiten ähnlich?

Aber meine Bekannte sagt, zwei Mini-Jobs gingen nicht mehr nebenher?

Und man käme sofort in Steuerklasse 6 wenn es über 450 Euro käme
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:01   #8
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

steuerrechtlich kenne ich mich nicht aus...

bei der Sozialversicherung werden beide Jobs zusammengezählt und über 450 Euro ergibt Sozialversicherungspflicht..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:33   #9
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.316
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

Danke Anna B. Es ist, weil sie behauptet, auch wenn der eine Minijob nur hundert Euro einbrächte, wäre es nicht möglcih, einen zweiten Mini-Job anzunehmen. Der zweit-Arbeitgeber wäre dagegen. Es sei jedenfalls nicht möglich, mit einem zweiten Mini-Job den Mini-Job - Status zu behalten ihrer Behauptung nach, auch nicht, wenn beide Jobs zusammen weniger oder maximal 450 Euro ergeben würden.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:43   #10
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

Mehrere Minijobs gleichzeitig ? ist das erlaubt?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 18:01   #11
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.316
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Zweiten Mini-Job - was beachten

:dank: so kenne ich es auch


sehr interessant
Zitat:

In Deutschland besteht Freiheit bei der Berufswahl und bei der
Berufsausübung.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beachten, minijob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mini-Job kündigen um besseren Mini-Job anzunehmen. Wie soll man das der GfA erklären? Melle1988 ALG II 5 31.08.2010 21:58
EGV mit gleicher Maßnahme zum zweiten Mal Siegmund Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 28.04.2010 12:39
Trainingsmaßnahme und zweiten Minijob annehmen Jeanpaul98 U 25 8 20.10.2009 16:47
Nach dem zweiten Herzinfarkt Michael Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 21 01.11.2007 13:22
Restansprüche ALG I - bin zum zweiten Mal arbeitslos Philomenia ALG I 2 17.05.2006 11:32


Es ist jetzt 01:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland