Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nun muss ich ran!

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2007, 19:25   #1
Ínes33->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3
Ínes33
Standard Nun muss ich ran!

Guten Abend!

Ich bräuchte mal einen Rat bezgl. einer Arbeitsgelegenheit (Mehraufwandsentschädigung--> ich vermute das ist dasselbe wie ein Euro Jobs):

Ich habe im Oktober 2005 mein Studium Dipl. Sozialpädagogik/ Sozialarbeit abgeschlossen. Seitdem suche ich eine Stelle für ein Anerkennungspraktikum. Meine Tochter ist im November 2003 geboren. Aufgrund der Betreuung meiner Tochter ist für mich nur Teilzeit möglich.

Vor ca. vier Monaten habe ich einen Eingliederungsvertrag abgeschlossen und ich mußte zum Arbeitgeber Service Center. Ich habe seitdem ca. 35 Bewerbungen geschrieben. Ich hatte ein Vorstellungsgespräch, die Stelle habe ich aber leider nicht bekommen. Am Donnerstag habe ich noch ein Vorstellungsgespräch und ein paar Bewerbungen laufen noch. Bis Ende Juli hatte ich auch eine Honorarstelle.
Nun wurden mir drei Stellen für eine Arbeitsgelegenheit zugeschickt. Im Kindergarten mit Tätigkeiten wie päd. Betreuung, Hauswirtschaft und Gartenpflege. Daraufhin habe ich mir eine andere Stelle gesucht, die mir auch zugesichert wurde. Ebenfalls im Kindergarten. Eine von den Stellen von der ARGE hat mich kontaktiert und ist lang hingeschlagen, als sie erfahren haben was für einen Berufsabschluss ich habe. Die meinten das ich total unterfordert wäre, abgesehen davon das ich einen höheren Abschluss habe als die dort Hauptamtlich tätigen.
Auf die anderen beiden Stellen habe ich mich nicht gemeldet, da ich ja eine Zusage habe.
Parallel dazu habe ich eine weitere Zusage für eine Ein Euro Stelle, die mir ggf. als Anerkennungspraktikum anerkannt werden könnte.

Nun habe ich Post bekommen, dass ich mich äußern soll da ich mich auf die anderen beiden Stellen nicht gemeldet habe und sie müssen prüfen, ob mir Leistungen gekürzt werden.

Ich bin ziemlich verzweifelt, da ich endlich mein Anerkennungspraktikum haben möchte und ich bemühe mich auch. Außerdem wollte ich nicht mehr im Kindergarten arbeiten. Deshalb habe ich doch mal studiert (vorher habe ich als Erzieherin im Kindergarten gearbeitet)!

Weiß jemand wie ich nun verfahren sollte, damit mir die Leistungen nicht gekürzt werden.

Vielen lieben Dank
Ínes33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 20:12   #2
TommyHedger
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 74
TommyHedger
Standard

Zitat von Ínes33 Beitrag anzeigen
Weiß jemand wie ich nun verfahren sollte, damit mir die Leistungen nicht gekürzt werden.
Nicht mehr auf "Leistungsempfänger" machen, sondern nach päd. Aushilfsstellen an Schulen umgucken. Bei ner Kumpanin von mir, die einen vergleichbaren Abschluß hatte, hat das zumindest befristet funktioniert.
TommyHedger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 21:27   #3
Bautzel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 19
Bautzel
Standard

Ich habe im Oktober 2005 mein Studium Dipl. Sozialpädagogik/ Sozialarbeit abgeschlossen. Seitdem suche ich eine Stelle für ein Anerkennungspraktikum. Meine Tochter ist im November 2003 geboren. Aufgrund der Betreuung meiner Tochter ist für mich nur Teilzeit möglich.

Parallel dazu habe ich eine weitere Zusage für eine Ein Euro Stelle, die mir ggf. als Anerkennungspraktikum anerkannt werden könnte.

------------------
Hallo Ines,
mag sein, dass ich dir jetzt einen naiven Vorschlag mache.
Vielleicht solltest du versuchen, dein Anerkennungsjahr in speziellen Frauenprojekten zu machen. Vielfach sind in diesen Projekten Frauen beschäftigt, die aus eigener Betroffenheit oder zumindest aus ideologischen *frauen-power-solidaritäts-gründen* sich näher auf dein Anliegen (Anerkennungsjahr, Teilzeit) einlassen könnten.
Ob die allerdings bezahlen können liegt auf einem anderen Blatt.

Ich denke nicht, dass die Ein-Euro-Stelle als Anerkennungspraktikum in Frage kommt (weil zusätzlich) und es müsste auch von der Prüfungsstelle, die die Anerkennung erteilt, genehmigt werden.

Ich weiß nicht, ob es Sinn macht mit deinem Fallmanager zu sprechen (obwohl es auch einige gibt, die o.k. sind), aber ich würde zumindest das versuchen. Es dürfte selbst für jemanden bornierten klar sein, dass du mit einem kompletten Abschluss bessere Chancen auf dem Markt hast.
Zumindest würdest du Klarheit über deine Situation bekommen.

Viel Glück und keine Angst
Bautzel
Bautzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 21:48   #4
Ínes33->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3
Ínes33
Standard

Ich kenne mittlerweile ein paar wenige Leute die ihre Anerkennung auf ein Euro Basis machen. Es gibt zu wenig Stellen, deshalb lassen sich ARGE und FH häufig darauf ein.

Muss ich mich eigentlich auf die von der ARGE zugeschickten Stellen melden, obwohl ich eine Zusage von einer selbstgesuchten Stelle habe? Der Kassenwart von der Einrichtung hat sogar schon bei meinem Pap angerufen und bestätigt, dass die mich nehmen wollen.

LG Ines
Ínes33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 22:29   #5
TommyHedger
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 74
TommyHedger
Standard

Zitat von Ínes33 Beitrag anzeigen
Muss ich mich eigentlich auf die von der ARGE zugeschickten Stellen melden, obwohl ich eine Zusage von einer selbstgesuchten Stelle habe?
NEIN! Im Gegenteil, Du solltest zusehen, daß Du gar nicht erst in die Hartz-Mühle reingerätst.
TommyHedger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 22:34   #6
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Hmm, wäre es nicht besser den Arbeitsvertrag unterschrieben vorliegen zu haben, bevor man sich nicht die Mühe macht sich auch um die Jobs die die ARGE zugesendet hat zu bewerben? Mündliche Zusagen können auch ganz schnell zurückgenommen werden.

Gruß
Eka
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 22:46   #7
Ínes33->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3
Ínes33
Standard

Die Stelle die ich mir gesucht habe, ist zwar auch eine ein Euro Stelle, aber ich kenne die sehr gut. Dort arbeitet eine ehemalige Arbeitskollegin von mir. Von daher ist das schon sicher wenn die sagen das die mich nehmen. Zumal ich da auch schon mal ausgeholfen habe. Der Vorteil ist halt, dass die Hauptamtliche weiß, wie die Situation für mich ist bezgl. der Betreuung meiner Tochter und wenn Not am Mann ist, könnte ich sie dahin mitnehmen. Ich bin nämlich alleinerzieheund und muss zudem ab morgen meine Tochter erstmal im Kindergarten eingewöhnen. Und das die ARGE jetzt das große rumstressen kriegen, nervt gerade nen bischen.
Und wie gesagt, der Kassenwart hat das auch schon mündl. meiner Pap bestätigt. Und eine andere Stelle hat auch gesagt, dass die mich nehmen würden.

Ínes33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 22:59   #8
Bautzel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 19
Bautzel
Standard

Zitat von TommyHedger Beitrag anzeigen
NEIN! Im Gegenteil, Du solltest zusehen, daß Du gar nicht erst in die Hartz-Mühle reingerätst.
---------------------

naja, sie ist bereits in der Hartz-Mühle und das mittenmang.

aber Ines, es wäre ratsam, dies mit deinem FM abzusprechen. Solange du noch nicht Nägel mit Köpfen gemacht hast (Mitteilung an die ARGE, dass du bereits eine Zusage hast, von welchem Verein, ab wann und wo) solltest du dich auf die angebotenen Stellen melden.
Ist zu deiner Absicherung.

Ansonsten solltest du prüfen, ob die Zusage eines Kassenwartes (nix schlechtes über einen Kassenwart, aber in Vereinen ist dies, neben dem Posten des Schriftführers, der typische Dödeljob) verbindlich ist.

Dann, wenn dies der Fall ist, solltest du abklären (falls es sich um die Stelle handelt, bei der du eventuell ein Anerkennungspraktikum machen kannst) ob die ARGE und die FH (du erzähltest von einigen Leuten, bei denen es akzeptiert wurde) es bei dir auch akzeptieren.
Auch wenn es eventuell bei Anderen akzeptiert wurde, kannst du dich nicht darauf berufen.

Du kannst ohne den FM dies nicht alleine klären.

Gruß
Bautzel
Bautzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 23:01   #9
TommyHedger
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 74
TommyHedger
Standard

...
TommyHedger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 23:05   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Ínes33 Beitrag anzeigen
Muss ich mich eigentlich auf die von der ARGE zugeschickten Stellen melden, obwohl ich eine Zusage von einer selbstgesuchten Stelle habe? Der Kassenwart von der Einrichtung hat sogar schon bei meinem Pap angerufen und bestätigt, dass die mich nehmen wollen.

LG Ines
Ich denke nicht, wenn du schon einen Vertrag hast.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ran

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MUSS ich zum Amtsarzt? euroro Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 20 20.12.2007 13:50
muss ich das? solero U 25 10 30.08.2007 13:13
ich muss raus ben182 U 25 7 27.07.2007 11:18
Wie muss ich vorgehen? estilo Allgemeine Fragen 3 21.07.2007 10:36
Von 0 auf 2.000€, wie muss ich vorgehen? a13x Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 27.09.2006 09:43


Es ist jetzt 14:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland