Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Einladung vom Jobcenter


Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


:  91
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2013, 19:59   #1
samuraji
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard Einladung vom Jobcenter

Hallo,

ich habe eine Einladung (siehe unten) vom Jobcenter erhalten. Nach anfragen, um was es sich dabei genau handelt, bekam ich nur die Auskunft, dass es eine Informationveranstaltung sei.

Am heutigen Tag war ich zu der Veranstaltung gegangen, um Sanktionen u.ä. auszuschließen.
Ich hatte Glück, dass ich überpünktlich losgegangen war, da die in der Einladung angegebene Adresse nicht korrekt war, es war zwar dort eine Hauptstelle zu finden, allerdings fand diese Informationsveranstaltung ca 200m die Straße weiter statt. Gut, dass ich jemanden gefunden hatte, der mir dies gesagt hatte, sonst würde ich da sicherlich nciht erscheinen können, da an der zweigstelle nichtmal eine Hausnummer angegeben ist. (Sollte hier aber nur nebensächlichs ein)

Neben mir wurde noch eine weitere Person zur gleichen Zeit eingeladen.

Wir saßen zusammen in einem Minibüro von ca 12m², ich nahm mir ebenfalls einen "Beistand" mit, falls ich mal etwas nicht verstehe.

Anstelle einer Informationsveranstaltung fand dort eine Art "Einweisung" statt. Die Gesprächspartnerin der Einrichtung stellt e sich nicht einmal Namentlich vor, sie legte uns allererst einmal eine Anwesenheitsliste aus, die wir unterschreiben sollten.

Dies taten wir, da wir daran nichts schlechtes erkennen konnten.

Gleich darauf erklärte sie uns, dass wir heute von ihr eingewiesen werdfen, dass wir auch morgen schon anfangen könnten zu arbeiten, nach Bedarf könne man sich auch aussuchen ob im Handwerklichen Bereich/Maschienenbau oder in der Küche oder eher iim Grünbereich. Arbeitsanfang währe dann morgen (11.04.2013) ab 7:30Uhr, geht dann bis 14:30Uhr. Während dieser Zeit wurde sie dann für uns Bewerbungen anfertoigen und mit entsprechenden Firmen verhandeln.

Während sie dies erzählte, legte sie uns weitere Dokumente zur Unterschrift vor, diese währen Datenschutzerklärungen, damit die unsere Daten weiterverarbeiten und weitergeben kann. Gefolg von einer Art "Hausordnung".

Wir müssen diese Unterschreiben, da es sonst Sanktionen seitens der Arbeitsagentur geben könnte.

"Einfach auf jeder Seite unten unterschreiben, durchlesen können sie dies auch später."

Nebenbei wurde auch erzählt, dass wir Fahrtkosten beantragen können, dass wir 2 Tage im Monat Urlaub bekommen und dieser im gleichen Monat abgegolten werden müsse, eine mitnahme in einen anderen Monat währe nicht möglich.
Krankheit muss unverzüglich gemeldet werden und binnen 3 Tagen einen KRankenmeldeschein vorliegen, natürlich bei Ihr, sie sorgt sich um alles. Auch für Die Bewerbungskosten, wenn sie diese für uns schreibt.

Ersteinmal entsetzt über die lautstarke Erläuterung und stets Sanktionsandrohungen zwischendurch, musste ich ersteinmal nachdenken. Zum Glück war mein BEistand bei mir und meinte ich sollte ersteinmal nichts unterschreiben. Er meinte zu mir, wir müssten heute nur hier erscheinen, das taten wir. alles andere wird später folgen. Was mich noch inetressierte war, ob man für die Arbeit auch entlohnt wird, daraufhin kam ein spöttisches NEIN! wir löenen sie ja hier etwas und es ist eine Art Praktikum, dass 5 Monate entspricht.
Das ganze wurde unter einer Maßnahme vom Arbeitsamt/Jobcenter vermittelt, da auf einem der Zettel eine Maßnahme nummer angegeben war.
Scheinbar wurde schon im Vorfeld irgendetwas mit dem Arbeitsamt ausgemacht, warum manmit den TEilnehmern darüber nicht vorher sprach und dies als "Informationsveranstaltung" verschleierte ist mir ein Rätzel.

Wie auch immer, Die Frau von der Firma wurde immer aggresiver und forderte weiterhin unter Androhung auf, dass man unterschreiben müsste, dies täten schließlich ale andere auch, die bisher bei ihr sich gemdeltet hatten. Von denen die sich weigerten wüsste sie von komplettSanktionen (was heisst dass denn?)

Da wir uns weiterhin weigerten unterschreiben zu wollen, beendete sie wütend die informationveranstaltung und fügte noch hinzu, dass wir schon noch sehen werden, wenn wir uns so unkooperativ verhalten. Sie garantiere für nichts. (Weis wieder nicht was sie meint)

Der BEistand forderte sie mehrmals auf ruhig und sachlich zu bleiben, dies tat sie allerding nicht.

Zu meiner FRage: Was passiert nun?
Wir waren der Einladung ja gefolgt. Kann man uns Sanktionieren, bzw irgendwie sonst etwas antuen? Ich habe vor dieser FRau wirklich angst, vorallem da sie mir körperlich um einiges voraus ist und ihr aggresives Verhalten mir bedenken gibt.

Muss ich dieser aufforderung irgendwas zu uterschreiben wirklich nachkommen? Muss ich morgen wirklich da um 7:30 antreten? Ich habe weder in meiner Eingleiderungsvereinbarung etwas zu stehen, noch habe ich etwas anderes schreiftliches vom Jobcenter erhalten. Kann das Wort dieser FRau, "du musst"!!! wirklich so viel bedeuten?


Ich bitte euch um Hilfestellung, da ich Angst vor einer SAnktionierung habe und ebenfalls vor dieser aggresiven Frau.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:01   #2
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Hallo...nimm die Namen bitte raus...
Zitat:
Muss ich dieser aufforderung irgendwas zu uterschreiben wirklich nachkommen?
Nein.

Zitat:
Muss ich morgen wirklich da um 7:30 antreten?
Wer sagt das du da morgen hinsollst?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:26   #3
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Das sagte die FRau der Firma, dass ich da hinsollte.

Ich habe hoffe alle namen nun rausbekommen. nun fehlt aber die rückseite.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:29   #4
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Solange du nichts Schriftliches hast,brauchst du nirgends hin...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:33   #5
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Na wenigstens schonmal eine gute Nachricht.
Habe den ganzen Tag heute darüber nachdeken müssen und weis einfach nicht was nun noch alles kommen kann.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:36   #6
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Meines Erachtens ist die Einladung zu dieserVeranstaltung keine gesetzlich abgesegnete Meldeaufforderung. in § § 309 SGB 3 heisst es klar,das der Meldeort eine Dienststelle der Afa Oder JC ist oder ein anderer Ort, wenn ein SB anwesend ist.
Daswar wohl nicht der Fall, deswegen hàttest du dort auch nicht erscheinen müssen.

Ich hoffe, das sich noch User melden, die bzgl. Zuweisungen fitter sind.

Hatte dein Beistand denn noch was notiert als Gedächtnisstütze?
Das sollte noch nachgeholt werden...
Und lese dich im Forum schlau, hier gibt es etliche Tipps....
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:37   #7
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Kann den noch was hinterher kommen, sodass das Jobcenter mcih doch irgendwie in diese "fragwürdige" Maßnahme stecken kann?
Im Juni/Juli muss ich sowieso wieder zum Jobcenter dann gibts sicher eine neue Eingliederungsvereinbarung, wird diesmal bestimmt dann sowas drinnen stehen.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:42   #8
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Zitat:
Im Juni/Juli muss ich sowieso wieder zum Jobcenter dann gibts sicher eine neue Eingliederungsvereinbarung, wird diesmal bestimmt dann sowas drinnen stehen.
Keine EGV mehr unterschreiben,und "zum Prüfen" mitnehmen...
http://www.elo-forum.org/eingliederu...te-update.html
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:42   #9
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

oh, muss ich mir mal durchlesen, ist ja jedemenge lesestoff, ich hoffe ich kapier auch alles.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:46   #10
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Wenn man nicht informiert ist, machen sie mit einem was sie wollen...

Bist du aber über deine Rechte informiert, kannst du sie auch durchsetzen
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:54   #11
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

So, habe mir das mit der EGV durchgelesen, ich habe verstanden, dass ich diese nicht zwangsläufig unterschreiben muss und mir daher ein Verwaltungsakt vorelegt wird.
Für mich ist dadurch also ein Widerspruch gegen den Verwaltungsakt möglich.

Wofür benötige ichd iesen aber. bzw muss ich überhaupt gegen diesen Widerspruch einlegen? woher weis ich, dass es überhaupt sinnvoll ist, ein Widerspruch einzulegen?
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:56   #12
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Wenn du eine EGV bekommst,nimm sie zum Prüfen mit und stell sie hier rein...dann können wir dir weiterhelfen...
Zitat:
oher weis ich, dass es überhaupt sinnvoll ist, ein Widerspruch einzulegen?
Das können wir dir sagen wenn du die EGV hast,ggf der als VA kommt....
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 21:00   #13
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Danke vielmals, da fühle ich mich nun irgendwie viel sicherer und nicht so allein gelassen und hilflos.

Es sollte mehr Menschen wie euch geben!
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 21:17   #14
Donna Quichote->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 43
Donna Quichote
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Hossa

Zitat von samuraji Beitrag anzeigen
Gleich darauf erklärte sie uns, dass wir heute von ihr eingewiesen werdfen, dass wir auch morgen schon anfangen könnten zu arbeiten, nach Bedarf könne man sich auch aussuchen ob im Handwerklichen Bereich/Maschienenbau oder in der Küche oder eher iim Grünbereich. Arbeitsanfang währe dann morgen (11.04.2013) ab 7:30Uhr, geht dann bis 14:30Uhr. Während dieser Zeit wurde sie dann für uns Bewerbungen anfertoigen und mit entsprechenden Firmen verhandeln.

Während sie dies erzählte, legte sie uns weitere Dokumente zur Unterschrift vor, diese währen Datenschutzerklärungen, damit die unsere Daten weiterverarbeiten und weitergeben kann. Gefolg von einer Art "Hausordnung".
Also, Ihr sollt - was auch immer - ackern, und die schreibt Eure Bewerbungen? Geht's noch?? Baut die Mist, habt Ihr die Sanktion an der Backe. Da würde ich mich nie drauf einlassen!! Vor allem, die verhandelt mit Firmen? Was denn, 12 Stunden 7 Tage die Woche im Steinbruch, 3 € Stundenlohn, Überstunden gratis, und krank werden verboten?
Zitat:
Wir müssen diese Unterschreiben, da es sonst Sanktionen seitens der Arbeitsagentur geben könnte.

"Einfach auf jeder Seite unten unterschreiben, durchlesen können sie dies auch später."
Und später liest man "Ich verpflichte mich hiermit, mich am x.x.xxxx um 6:00 Uhr zu meiner Exekution einzufinden", oder wie...
Zitat:
Nebenbei wurde auch erzählt, dass wir Fahrtkosten beantragen können, dass wir 2 Tage im Monat Urlaub bekommen und dieser im gleichen Monat abgegolten werden müsse, eine mitnahme in einen anderen Monat währe nicht möglich.
Das kenne ich aber anders, ich bezweifle, daß da was dran ist.
Zitat:
Krankheit muss unverzüglich gemeldet werden und binnen 3 Tagen einen KRankenmeldeschein vorliegen, natürlich bei Ihr, sie sorgt sich um alles. Auch für Die Bewerbungskosten, wenn sie diese für uns schreibt.
Ach, daher weht der Wind, die will die Kohle! Mir wurde mal von einer SB gesagt, ich solle mich niemals drauf einlassen, daß irgendwelche Firmen Bewerbungen für mich schreiben, weil sowas nur Abzocker machen.
Zitat:
Was mich noch inetressierte war, ob man für die Arbeit auch entlohnt wird, daraufhin kam ein spöttisches NEIN! wir löenen sie ja hier etwas und es ist eine Art Praktikum, dass 5 Monate entspricht.
Das ganze wurde unter einer Maßnahme vom Arbeitsamt/Jobcenter vermittelt, da auf einem der Zettel eine Maßnahme nummer angegeben war.
Scheinbar wurde schon im Vorfeld irgendetwas mit dem Arbeitsamt ausgemacht, warum manmit den TEilnehmern darüber nicht vorher sprach und dies als "Informationsveranstaltung" verschleierte ist mir ein Rätzel.
Da würde ich doch mal nachfragen, ob wir alle was verpasst haben - nämlich die Wiedereinführung der Leibeigenschaft bzw. des Sklaventums. Eine "Art Praktikum", das 5 Monate dauert? Was wird denn da gelernt? Wie der brave Sklave sich gegenüber seinem Besitzer verhalten muß? Sorry, aber hier geht mir echt der Hut hoch Ihr sollt da Zwangsarbeit leisten, während die liebreizende Sklaventreiberin Euch nebenbei verscherbelt - hat die 'nen KZ-Wächter gefrühstückt?
Zitat:
Wie auch immer, Die Frau von der Firma wurde immer aggresiver und forderte weiterhin unter Androhung auf, dass man unterschreiben müsste, dies täten schließlich ale andere auch, die bisher bei ihr sich gemdeltet hatten. Von denen die sich weigerten wüsste sie von komplettSanktionen (was heisst dass denn?)
Komplett hieße 100%, aber sooo einfach geht das auch wieder nicht. Klingt nach Nötigung, aber derbe! Da würde ich an Deiner Stelle im Zweifelsfall (falls es deswegen Ärger gibt) eine Rechtsberatung aufsuchen, inwieweit da strafrechtliche Schritte möglich sind, hast ja einen Zeugen für diese ... ich sag mal Unverschämtheiten (alles andere, was mir dazu einfällt, beißt sich mit meiner guten Erziehung).

Alles Gute!!!
Donna Quichote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 21:37   #15
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Das übertrifft ja wirklich alles was ich bis jetzt über Zwangsmaßnahmen gehört habe. So hätte die gute Frau mal mit mir reden sollen.
Gut, daß du einen Beistand dabei hattest.
Darf ich fragen wie alt du bist?
Außerdem sanktionieren kann dich diese böse Vettel bestimmt nicht, nur das Mobcenter selbst. Die versucht nur die Unterschriften zu bekommen, das sich genug Opfer einfinden, das dem Träger genug Kohle bringt.
Wie Geldgeil muß man sein um unter massiven Drohungen Menschen zu Unterschriften zu zwingen? Mir kommt gleich mein Abendessen hoch.
azra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 21:45   #16
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Der BEistand war mein Mann, ebenfalls anwesend war die nette FRau die auch eingeladen wurde. Währe mein Mann nicht dabei, hätten wir zwei sicher unterschreiben, sei es nur aus angst gewesen.

Wenn ich sehe wieviele Menschen dort jeden Tag sind ist es mir unbegreiflich wie man sowas der Öffentlichkeit enthalten kann. Man sieht die jungen und auch alten Menschen ja jeden Tag, da diese immer zwischen den Gebäuden hinund her laufen und zwischendrin liegt ein Kindergarten (wo mein Sohn ist)

Ich bin 28 Jahre.

Meine Freundin arbeitet schon dort. Sie ist da in der Küche angestellt und amcht leihcte Helfertätigkeiten, leider auch ohne Lohn. Zuerst dachte ich, toll, könnenw ir beide zusammen arbieten. Mittlerweile bin ich sehr froh, dass ich es (noch?) nicht muss.

Gibt es eine Behörde die man "anonym" darauf hinweisen könnte, die diese Situation und ausnutzung mal "überprüft" und den laden evtl dicht macht?
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 22:13   #17
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Dachte immer die Sklaverei ist seit 1865 abgeschafft worden, aber das nimmt ja schon mittlerweile böse Züge an. Lasst euch das nur nicht gefallen, nichts unterschreiben,erst prüfen lassen. Am besten vom Anwalt, handhabe ich so.
Bin im DGB Rechtschutz und hat mir seit ich im Bezug von Hartz 4 bin schon oft geholfen, ist auch nicht teuer, aber sehr wertvoll.
Um ehrlich zu sein, wo du diese Sklaventreiberin anschwärtzen kannst weiß ich nicht genau,warscheinlich beim Zoll!? Ich denke die anderen User können dir das eher beantworten, weil so einen dreisten Fall ist mir noch nie unter gekommen.
Wäre z.B. eine Schlagzeile für die Blöd, frei nach dem Motto, in Deutschland wird die Sklavenarbeit dank Hartz 4 wieder legalisiert. azra
azra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 22:56   #18
magic_hartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 135
magic_hartz
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Zuerst einmal immer mit der Ruhe. Nimm nicht alles persönlich was man dir sagt und was man mit dir macht. Ich weiß, nicht immer einfach aber dann lebt es sich besser in diesem "System Hartz 4".

Also zu deiner Frage ob etwas passieren kann bzw. du sanktioniert werden kannst. "KÖNNEN" können die immer. Ob es aber rechtmäßig ist, sieht dann meistens schon anders aus. Wir gehen jetzt aber mal nicht davon aus, dass du sanktioniert wirst. Wäre meiner Meinung nach ein starkes Stück, da du keine Zuweisung hast.

Solltest du vom Amt eine Zuweisung erhalten, stelle diese sehr sehr zeitnah hier im Forum ein. Bei einer Zuweisung zu nem 1€Job gibt es sehr viel zu beachten und sind sehr oft angreifbar.

Also nicht den Kopf verlieren und immer ruhig bleiben. Hier gibt es viele nette Helfer und Heferinnen.
magic_hartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 06:39   #19
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Ja es hat sich leider wirklich so zugetragen, ich, mein Mann (Beistand) sowie eine weitere Teilnehmerin sind ja als Zeugen vorhanden.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 08:25   #20
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Da war also nur die Dame des Maßnahmeträgers anwesend und niemand vom Jobcenter? Wenn nein, dann hättest Du da nicht hin gemusst. Denn um mit den Paragrafen 59 und 309 einladen zu können, muss ein Mitarbeiter des Jobcenters anwesend sein. Und Du kannst nicht sanktioniert werden, wenn Du Unterlagen zur Prüfung mitnehmen willst. Besonders, wenn es sich da um Datenschutzdinge handelt. Das Jobcenter kann Dich natürlich jetzt in die Maßnahme zuweisen. Du musst dann aber auch nichts beim Maßnahmeträger ungeprüft unterschreiben und dem Datenzugriff auf Deine Daten kannst Du widersprechen Das Recht hast Du, lass Dir da nichts Anderes erzählen. Also bitte sofort melden, wenn was kommt vom Jobcenter.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 14:06   #21
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

So langsam habe ich das Gefühl, dass mich nicht nur die dortige Dame, sondern auch das JC hintergangen hat.
Irgendwie verlagert sich gerade meine Angst und wird eher zur Wut, ich bin stocksauer!
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2013, 22:21   #22
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Wie erwartet, habe ich heute eine neue Einladung bekommen, diesmal zu meiner Beraterin, sie will mit mir über meine Bewerbungsbemühungen sprechen. War etwas verdutzt, da ich eigentlich im Januar schonmal bei ihr war und eigentlich sie mich 6 monate sonst in ruhe lässt.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2013, 22:24   #23
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Versuche Beistand zu organisieren..
  Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2013, 22:30   #24
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.273
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Wenn ihr über diese unmögliche Frau da sprecht, bleib bitte ruhig und sachlich aber bestimmt. Denk dran, schon die Adresse stimmte nicht.

Die Frau stiess nur wüste Drohungen aus....

Und nimm deine Bewerbungsbemühungen mit.

Berichte wie es war .

Alles Gute.
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2013, 17:44   #25
samuraji
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Einladung vom Jobcenter

Wenn ich meinen Mann mitnehme, der zählt doch als Beistand oder?
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einladung, jobcenter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung Jobcenter ulrike67 Allgemeine Fragen 14 16.03.2013 18:48
Einladung vom Jobcenter sasz ALG II 4 16.07.2012 21:50
Einladung vom Jobcenter ulrike67 Allgemeine Fragen 14 25.06.2012 21:16
Einladung zum JobCenter Narno U 25 1 25.01.2012 22:35
Einladung Jobcenter babsi10 Allgemeine Fragen 5 08.02.2011 03:49


Es ist jetzt 03:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland