Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG2, mehrere Minijobs, Freiberufler - welche Vorgehensweise?


Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2012, 14:42   #1
lillimaee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.11.2012
Beiträge: 62
lillimaee
Standard ALG2, mehrere Minijobs, Freiberufler - welche Vorgehensweise?

Hallo an alle,

momentan habe ich tausend Baustellen und irgendwie raucht mir der Schädel.
Ich lese mich schon seit Wochen ein und bringe doch irgendwie nichts auf einen Nenner. Zu meiner Situation:

Ich bin alleinerziehen (Sohn 1,5 Jahre alt, betreut) und beziehe ALG2.
Seit 3 Monaten gehe ich sonntags putzen, erhalte immer 156 Euro (wobei im Gegenzug das JC ja dafür vom ALG2 etwas einbehält).

Am Montag habe ich ein Vorstellungsgespräch für einen 400 Euro Job.
Gehen wir einfach mal davon aus, dass ich diese 400 Euro auch verdiene, nicht mehr und nicht weniger.

Zusätzlich will ich mich als Freiberufler selbständig machen, aber das ist noch ein bisschen hin, also lassen wir das erstmal außen vor, da ich damit momentan noch keinen Cent verdiene.

Ich bekomme zudem Unterhaltsvorschuss und Kindergeld.
Naja und dann eben ALG2.

Jetzt lese ich allerlei Dinge bezüglich zweier Minijobs. Dass man dann ja alle Abgaben selbst zahlen muss.

Wie verhält sich das, solange ich ALG2 erhalte? Wie sehen dann meine Abgaben aus bei insg. 556 Euro?
Zahle ich dann nur Abgaben an das JC und die weiterhin meine Krankenversicherung usw?

Es wurde nun gesagt, dass es besser sei einen 401-Euro-Job zu nehmen. Ist das für jemanden, der (noch) ALG2 bezieht auch sinnvoller?

Ich weiß einfach nicht, wie die sinnvollste Vorgehensweise ist.
Vollzeit ist noch nicht drin, da mir dafür die Betreuung für meinen Sohn fehlt.
Für Teilzeitjobs habe ich mich beworben, ist aber in meinem gelernten Beruf hier in der Gegend nicht leicht zu finden.

Also, solange ich ALG2 beziehe: 400EuroJob + 156Euro
oder 401EuroJob + 156 Euro
Und wenn ich dann kein ALG2 mehr beziehe, wenn das mit meiner Selbständigkeit läuft, dann lieber 401 Euro oder 400 Euro

(Vorausgesetzt der AG würde sich auf beides einlassen).

Hoffe, ich habe mich jetzt nicht zu verwirrend ausgedrückt.

LG
Lilli
lillimaee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg2, freiberufler, minijobs, vorgehensweise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freiberufler aus ALG2 heraus - aber wie? FrankSchmidt Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 03.11.2010 15:04
Mehrere Minijobs - Frage zu Sozialvers.-pflichtig chaosweib Ein Euro Job / Mini Job 2 19.08.2010 08:30
mehrere Minijobs tastensperre Ein Euro Job / Mini Job 34 04.05.2010 09:52
ALG II - Umzug notwendig, welche Vorgehensweise ist empfohlen? blindhai Anträge 5 11.02.2008 19:41
Welche vorgehensweise bei Umzug ist richtig? Massouv ALG II 2 15.01.2006 19:23


Es ist jetzt 13:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland