Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitsunfall bei Ein-Euro-Job

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2005, 11:04   #1
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard Arbeitsunfall bei Ein-Euro-Job

Am Montag erlitt ein Arbeiter bei der bereits oft erwähnten Maßnahme "Fassadensanierung Colosseum Bochum" einen schweren Arbeitsunfall und mußte mit Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden! :(

Mit dem erlittenen Schulterbruch wird die weitere Teilnahme an dieser Maßnahme, die am 30.11.2005 endet, erstmal erledigt sein.

Von hieraus wünsche ich dem Betroffenen gute Genesung!!!

Frage, die mich interessiert, erhält der Arbeiter nun Krankengeld, Erstattung der Krankenhauskosten und Entschädigung für sonstige dadurch entstandenen Kosten?
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2005, 11:07   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Über die Berufsgenossenschaft werden diese Schjäden abgedeckt. Schmerzensgeld gibt es nur bei vorsätzlicher Verletzung durch den Arbeitgeber.

Befriedigend ist dies aber alles nicht, da zumindes die MAE entfallen wird und dafür wird auch kein Ersatz gezahlt. Also bleibt so ein Ein-Euro-Job leider der Gear...te
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2005, 11:41   #3
vagabund
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Zuständig ist in diesem Fall die Verwaltungsberufsgenossenschsft Duisburg! :icon_kinn:
:motz: Also darf der Ein-Euro-Jober zwar seine Arbeitskraft voll (39h/Woche) zur Verfügung stellen und nach so einem Arbeitsunfall hat er kein Anrecht auf Krankengeld?!!! :|
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2005, 13:05   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

SKLAVENARBEIT OHNE RECHTE
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2005, 13:15   #5
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Zitat von Martin Behrsing
SKLAVENARBEIT OHNE RECHTE
Um die sich leider noch viel zu viele reißen und an das Märchen glauben,danach die Chance auf einen regulären Arbeitsplatz zu haben. :uebel:
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2005, 20:21   #6
narssner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2005
Beiträge: 150
narssner
Standard

es handelt sich hier, zumindest nach bisherigem deutschen Recht, um einen Arbeitsunfall. Hauptzuständig ist hier die gesetzliche Unfallversicherung, in Form der Berufsgenossenschaft.
Die Krankenkasse muß aber auf jeden Fall erst einmal bezahlen. Und auch nicht sagen, holen Sie sich Ihr Geld von hier oder da.
Eine Anzeige des Betroffenen gegen Unbekannt, halte ich zumindest persönlich nach meiner immer falschen Meinung im Hinblick auf möglichen späteren Schadenersatz, Entschädigung, undso, für notwendig.
Allerdings hoffe ich natürlich, daß der Mensch wieder vollkommen gesund wird.
Falls das irgendwie geht, sollte der Betroffene eine Person seines Vertreauens bevollmächtigen, damit dieser zumindest etwas nötigen Schreibkram für ihn erledigen kann.
All dies stellt aber nur meine persönliche, immer falsche Meinung dar.
einen freundlichen Gruß
narssner
narssner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsunfall, Ein-Euro-Job

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsunfall beim Ein-Euro-Job Unterschicht Ein Euro Job / Mini Job 5 14.08.2007 17:47
Ein-Euro-Job und kleiner Arbeitsunfall Grobi Ein Euro Job / Mini Job 5 07.07.2006 07:03
schwerer Arbeitsunfall bei 1 € Job xpeter Ein Euro Job / Mini Job 5 02.03.2006 19:14
verfällt Urlaubsanspruch bei Arbeitsunfall??? ulrike2203 Allgemeine Fragen 4 24.02.2006 20:48
Arbeitsunfall während 1 € Job missy Ein Euro Job / Mini Job 5 15.01.2006 12:29


Es ist jetzt 10:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland