Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Geht doch..

Erfolgreiche Gegenwehr
Hier kommen nur Meldungen über erfolgreiche Gegenwehr gegenüber Behörden etc. hinein.
Bitte hier auch persönliche Erfahrungen posten.
Antworten sind hier allerdings nicht möglich, diese bitte in den jeweils zuständigen Foren posten!



Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2007, 19:16   #1
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard Geht doch..

Beitrag aus "Ich koche vor Wut"

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich im September 06, zusätzlich eine EGV bei einer "privaten" Jobvermittlung vereinbaren musste. Für ein halbes Jahr. Zur gleichen Zeit wurde eine Arge nur für Schwerbehinderte eröffnet, der ich dann auch zugeteilt wurde. Habe von dort auch mein Geld bekommen. Im November dann, habe ich Bewerbungskostenabrechnungen zur Erstattung eingereicht. Meine FM hat sie bewilligt und an die Leistungsabteilung weitergeleitet. Das Geld (170 €)hatte ich bis Anfang Januar noch nicht. Im Dezember bei meiner FM angerufen, Sie: die Sachbearbeiterin ist krank. Anfang Januar, Die Sachbearbeiterin hat Urlaub. Am 10.01. angerufen, Die SB hat noch Urlaub. Ich hatte dann gefragt, ob die nur einen Sachbearbeiter dafür haben? Sie hatte sich dann erkundigt und zurück gerufen.
Sie: "Die Vertretung hat sich ihre Akte jetzt vorgenommen und gemeint, dass sie von uns das Geld nicht bekommen. Sie müssen z.Z. die Bewerbungskosten bei der Jobvermittlung einreichen. Das hatte mir aber kein Mensch vorher gesagt. Es hieß, nur die reine Vermittlung werde ausgelagert. :motz:
Da habe ich sie durch den Hörer gezogen- wie unfähig und inkompetent...u.s.w. Bis sie aufgelegt hatte. :icon_kinn:
Zwei Tage später, wir hin und uns bei der Chefin beschwert. Natürlich in meiner liebenswerten Art.
Anfang dieser Woche kam ein Brief von meiner FM mit Entschuldigung und dass sie meine Bewerbungskostenantrag (mit Bewerbungsnachweise) an die priv. Jobvermittlung zu schnellsten Bearbeitung weiter geleitet haben. Die Arge musste aber anteilige Bewerbungskosten (75 €) übernehmen. Das Geld war dann einen Tag später auf mein Konto. Den Rest bekomme ich nun von der priv. Jobvermittlung. Sie haben von der Arge die Aufforderung bekommen, sich umgehend mit mir in Verbindung zu setzen. Die haben ja noch keine Bankdaten von mir. :hihi:
Also, Geht doch... man muss nur den Mund aufmachen und das nicht unbedingt leise.
Übrigens, die priv. Jobvermittlung bekommt nicht nur Geld, wenn sie mich vermittelt haben, sie bekommen auch monatliche Aufwandsentschädigungen von der Arge erstattet. Für was das auch immer das sein soll. :icon_kinn: Und wenig soll das wohl auch nicht sein. :motz:
Heiko1961 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
geht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGv ohne AGH ! Nun doch AGH ? deus_lo_vult Ein Euro Job / Mini Job 21 06.04.2008 15:14
Was geht und was geht nicht? 010101 Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 20.03.2008 19:03
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit,geht doch ! wolliohne Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 19.09.2007 21:42
Geht doch !!!!!! Linchen0307 KDU - Miete / Untermiete 1 25.08.2005 15:29


Es ist jetzt 06:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland