QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Urteil wg. "eheähnlicher Lebensgemeinschaft"

Erfolgreiche Gegenwehr


Hier kommen nur Meldungen über erfolgreiche Gegenwehr gegenüber Behörden etc. hinein.
Bitte hier auch persönliche Erfahrungen posten.
Antworten sind hier allerdings nicht möglich, diese bitte in den jeweils zuständigen Foren posten!



Urteil wg. "eheähnlicher Lebensgemeinschaft"

Erfolgreiche Gegenwehr

Danke Danke:  6
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2009, 19:14   #1
Elewicko
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Elewicko
 
Registriert seit: 04.02.2009
Beiträge: 30
Elewicko
Standard Urteil wg. "eheähnlicher Lebensgemeinschaft"

hallo liebe ELO User,

möchte mich hier mal melden,da ich der Meinung bin,das viele hier das selbe Problem haben,wie ich und meine jetzige Frau und ich mich nun seit ca. 2 Jahren mit allen §§ und Gesetzen des SGB,BGB und GG beschäftige!

gleich am Anfang sei erwähnt:

04.02.09 Verhandlung wg.Betrugs zur Erschleichung von Sozialleistungen

Freispruch!!!

kurz und knapp... kennenlernen...zusammen "wohnen"...unterstellung der ARGE der "eheähnlichen Gemeinschaft"!

Rückforderung der Leistungen für einen Zeitraum von 6 Monaten!
inkl. Mehrbedarf Schwangerschaft,Kosten der Miete,Krankenversicherung!

meine Frau war ab diesem Zeitraum schwanger,bekam auch den Mehrbedarf zugestimmt!

kann sich jeder ausrechnen,was die Krankenkasse an Ausgaben hatte,seitens der Schwangerschaft!!!
Untersuchungen,Geburtsvorbereitungen,stationäre Aufenthalte ect.

Rückzahlungszeitraum April 07 - Sept. 07
Klage vor dem SG
Heirat Okt. 07
Geburt des Kindes Nov.07
Zahlungseinstellung Aug.07
Rückforderung der KK

sooo...alles soweit klar

dann April 08 Anzeige wg. Sozialbetrug an die Staatsanwaltschaft!

Vorwurf: gemeinsame Konten,eheähnliche Lebensgemeinschaft seit April 07 - Sept.07
(da wurden dann eh die Zahlungen eingestellt,da Unterhaltspflicht der Kindsmutter ab 6.Wochen vor der Geburt)

Dez.08 Strafbefehl gegen mich und meine Frau:
Betrug Geldstrafe in nicht unbeachtlicher Höhe!

Einspruch!

Verhandlung!

Freispruch!!!

ein zusammenleben von mehr als einem Jahr,reicht nicht für die Annahme einer eheähnlichen LG!!!
eine Schwangerschaft ist kein zusammenleben mit einem Kind!!!
gemeinsame Konten gab es nicht,also auch keine Einstands und Willensgemeinschaft!!!

das ganze dauerte nun fast 1,5 Jahre!

ich bin der Meinung,wehrt Euch alle gegen die Vorwürfe der ARGE und ihrer Hartz4 SGB!!!

bin gerne bereit,Auskünfte zu geben und hier zu helfen,falls Fragen auftreten sollten!

kann die 1,5 Jahre Schriftverkehr nicht in 5 minuten hier wieder geben

wollte nur darauf hinweisen,das nicht einfach eheähnliche LG unterstellt werden können und Leistungen eingestellt werden,auch wenn man später ein Kind hat oder verheiratet ist!!!

gruss und kraft
elewicko
Elewicko ist offline  
Alt 04.02.2009, 19:41   #2
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard AW: Urteil wg. "eheähnlicher Lebensgemeinschaft"

Glückwunsch und Hut ab für das Durchhaltevermögen!!!
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
urteil

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Historische "Ballastexistenzen" und heutige "Hartz IV"- 'Bezieher' ('Täter') - steh Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.04.2010 17:54
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 15:27
ABM für Partner in eheähnlicher Lebensgemeinschaft nessatoni1409 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 20.10.2007 13:47
Urteil "Zumutbarkeit" eines Umzugs bei Krankheit Tom_ KDU - Miete / Untermiete 2 05.09.2007 19:47


Es ist jetzt 06:49 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland