Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Die BA bittet im Namen der ARGE um Entschuldigung

Erfolgreiche Gegenwehr
Hier kommen nur Meldungen über erfolgreiche Gegenwehr gegenüber Behörden etc. hinein.
Bitte hier auch persönliche Erfahrungen posten.
Antworten sind hier allerdings nicht möglich, diese bitte in den jeweils zuständigen Foren posten!



Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2008, 14:24   #1
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard Die BA bittet im Namen der ARGE um Entschuldigung

Mir wurde unter Androhung der vollständigen Leistungseinstellung bei nicht ausfüllen des "Fragebogen Gesundheit" insbesondere die Entbindung meiner Ärzte von der Schweigepflicht ein Schreiben von meiner ARGE zugeschickt.

Dieses Schreiben wurde von mir an den Bundesdatenschutzbeauftragten der BRD zur Prüfung weitergeleitet.
Bekam die vorläufige Antwort, dass ich nicht gezwungen werden kann, es auszufüllen. Da ja steht Freiwillig!!!

Heute erhielt ich nun die Antwort vom Bundesbeauftragten mit der Stellungnahme der BA.
Diese ist 4 Seiten lang. (Ich schreib mal das Wichtigste raus).

Zitat:
Die Beanstandung des Herrn Haubold ist begründet: auch wenn er, solange er Sozialleistungen beziehen möchte, an der ärztlichen Untersuchung teilnehmen muss, so ist er doch nicht gezwungen, die zusätzlichen Angaben im Gesundheitsfragebogen zu offenbaren bzw. Schweigepflichtenentbindungen abzugeben.
Diese gelten nicht als Beweisurkunden im Rahmen der Mitwirkungspflichten.
Insofern kann eine Weigerung, diese Dokumente beizubringen, für die auch keine leistungsrechtlichen Konseqenzen haben.
Im Besonderen wäre eine gänzliche Entziehung der ihm zustehenden Geldleistungen nicht durch das SGB II gedeckt.

Sollte Haubold sich durch dieses Vorgehen in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt oder beeinträchtigt fühlen, so bitten wir, dies zu entschuldigen.
Zitat Ende:

Die ARGE XXXX hat jedoch die Berechtigung der Eingabe von Haubold eingeräumt und uns (Bundesdatenschutzbeauftragten) versichert, dass dieser Vorgang bereits in anonymisierter Form mit den Mitarbeiter(innen) ausgewertet wurde.

Nach alledem räumt die BA den Datenschutzverstoß ein und bittet Haubold hierfür um Entschuldigung.


PS: Wr nicht unterschreiben will, kann auch nicht gezwungen werden!!!

Gruß Haubold
Haubold ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, bittet, entschuldigung, namen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Deutsche Postbank bittet Kleinsparer zur Kasse wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 05.01.2008 21:36
Schäuble bittet SPD Material über NPD vorzulegen Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 08.11.2007 18:32
Thread-Namen Nimschö Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 5 23.09.2007 11:26
Presse 5.3.06 Gottschalks Entschuldigung gegenüber: Outfit versus Hartz IV-Witz Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 39 12.03.2007 02:10
Pressemeldung-09.10.2005-Elo Forum erwartet Entschuldigung Janchen Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 12 11.10.2005 18:56


Es ist jetzt 14:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland