QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter MK: knapp an der Pfändung vorbei - Aufwandsentschädigung vorenthalten

Erfolgreiche Gegenwehr


Hier kommen nur Meldungen über erfolgreiche Gegenwehr gegenüber Behörden etc. hinein.
Bitte hier auch persönliche Erfahrungen posten.
Antworten sind hier allerdings nicht möglich, diese bitte in den jeweils zuständigen Foren posten!


Jobcenter MK: knapp an der Pfändung vorbei - Aufwandsentschädigung vorenthalten

Erfolgreiche Gegenwehr

Danke Danke:  4
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2015, 17:32   #1
Tel_ko-Richter
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tel_ko-Richter
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Iserlohn
Beiträge: 203
Tel_ko-Richter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Jobcenter MK: knapp an der Pfändung vorbei - Aufwandsentschädigung vorenthalten

Jobcenter MK: knapp an der Pfändung vorbei - Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Betreuer rechtswidrig vorenthalten

"Der angefochtene Bescheid ist rechtswidrig und verletzt den Kläger in seinen Rechten.

Denn die Voraussetzungen für die teilweise Aufhebung der o.g. Bewilligungsbescheide

und das Erstattungsverlangen waren nach Ansicht der Kammer nicht gegeben."




Als Aufwandseinschädigung für gerichtliche bestellte Betreuer war 2012 eine Jahrespauschale von 323,00 € vorgesehen. Das entsprach einer monatlichen Pauschale von 26,92 €.
Die monatliche Freibetragsgrenze für Einkommen im SGB II_Bezug liegt noch immer bei 100,00 €, also 1200,00 € im Jahr.
Zuviel fand das Jobcenter Märkischer Kreis und kürzte eigenmächtig die Leistungen. Das durften sie aber nicht.
Als nach erfolgreichem Urteil die Auszahlung weiter verschleppt wurde, stellte der Kläger Antrag auf einen vollstreckbaren Titel zur Pfändung im Jobcenter Märkischer Kreis.
Nun wurde die Zustellung durch das Sozialgericht so lange weiter verzögert, bis das Jobcenter der Zahlungsverpflichtung nachgekommen war.
Dabei ging es eigentlich nur um 103,40 € und eine bisher ungeklärte Rechtsfrage.

Betreuerpauschale
Tel_ko-Richter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
aufwandsentschädigung, jobcenter, knapp, pfändung, vorenthalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter rechnet Aufwandsentschädigung als Einkommen an. Ist das rechtens? walze Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 20.01.2015 22:29
Jobcenter kommt evtl. vorbei Schnatti ALG II 4 20.10.2014 12:46
SU Jobcenter: Knapp 36 000 Hartz-IV-Empfänger wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 10.07.2013 14:37
Hamburg schrammt nur knapp an Atom-Katastrophe vorbei Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 17.05.2013 21:26
Mordfall im Jobcenter Neuss: BA stellt knapp 40 Strafanzeigen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 51 20.10.2012 11:07


Es ist jetzt 06:11 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland