Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2012, 21:09   #26
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.281
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: VA mit Therapiezwang und Entmündigung, Hilfe bitte!

Hallo Ich 77, unter

http://www.elo-forum.org/eingliederu...ml#post1275768

hat Anna schon einiges gepostet und du hast dich bedankt.

Wenn du hier einen Widerspruch brauchst geht das auch so:

http://www.elo-forum.org/eingliederu...ml#post1261574

aW muß dann genauer gestellt werden.

Hier sehe ich aber nicht so die Dringlichkeit drin da du ja AU bist und deine Fachärzte etwas anderes zu deiner Genesung verordnet haben, sprich die Widerspruchsantwort wird vor einer Zuweisung in eine Maßnahme kommen und dann zum Amtsgericht und dann Anwalt. Weitere Hilfe solltest du von deinen Fachärzten bekommen z.B. AU über dem Datum hinaus wo die Widerspruchsantwort eintreffen muss(oder gleich Anwalt).

Würde mich nicht darauf verlassen das aW insgesammt hier Positiv beantwortet wird, da z.b. AHG`s gerne genommen werden um HZ4rer mit deinem Hintergrund zu beschäftigen.

Ich hoffe du hast mich verstanden was ich dir sagen will, noch mal, lasse dich vom Amtsarzt aus dem Rennen nehmen.

Mal sehen wie Komplex das ist

http://www.elo-forum.org/attachment....1&d=1353528336

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf ABC Fachlexikon.pdf (2,13 MB, 387x aufgerufen)
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2012, 09:48   #27
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: VA mit Therapiezwang und Entmündigung, Hilfe bitte!

Es droht doch die Sanktion, wenn bis Monatsende gewünschte Unterlagen nicht beigebracht werden. Hier geht es doch nicht um irgendwelche Maßnahmen. Die drohen doch gar nicht.
@TE, ja das Thema ist sehr komplex. Die Forderungen sindnicht rechtens. Für den Widerspruch hast Du genügend Material. Um der SB nun ans Bein pinkeln zu können, müsste man gucken, ob sie denn alles fachlich richtig gemacht hat.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2012, 19:48   #28
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.199
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Standard AW: VA mit Therapiezwang und Entmündigung, Hilfe bitte!

Hallo Ich77,

Zitat:
Am Tage der EGV wusste meine SB, dass die Sachlage meiner Erwerbsfähigkeit nicht geklärt ist.
Dieses im Widerspruch zu begründen ist ja nicht soo schwer.
Dann TU es doch einfach, warum willst du dazu einen "Roman" verfassen, du legst Widerspruch ein, weil deine Erwerbsfähigkeit bisher NICHT geklärt wurde und das weder Inhalt einer EGV noch eines ersetzenden VA sein kann.

Medizinische Dinge haben darin einfach NICHTS zu suchen, das widerspricht dem "Sinn" einer EGV die der Einliederung in Arbeit dienen soll.

Manvergleiche doch bitte die Inhalte des § 15 SGB II dazu, falls man die letzten Schulungen dazu "verpennt" haben sollte.

SOOO solltest du das wörtlich natürlich NICHT übernehmen, sinngemäß schon, der VA stimmt im Übrigen auch NICHT mit den Inhalten der vorgelegten EGV überein, dann KANN er diese auchnicht "ersetzen" wollen ...

Es gäbe noch VIELES daran auszusetzen, das beginnt schon im ersten Satz, dass dieser Bescheid durch eine nachfolgend unterzeichnete EGV "außer Kraft treten soll", ein Bescheid tritt vor festgelegtem Ablauf (hier der 13.04.2013) NUR "außer Kraft" wenn er auch schriftlich aufgehoben wird...

DAS würde ICH aber der SB aktuell noch gar nicht "unter die Nase reiben", aus diesem VA kannst du rechtmäßig schon deswegen nicht sanktioniert werden, weil der (medizinische) Inhalt vollkommen am Gesetz vorbei geht, diese Klärungen würde ich aber im Ernstfall einem Sozialrichter überlassen.

Man verschießt NICHT sein ganzes Pulver schon in der Widerspruchsbegründung, kurz und knackig reicht völlig aus.

Deine Wünsche nach "GONG" für die SB kann ich zwar nachvollziehen aber da wirst du wohl nicht weit mit kommen, schließlich wird das doch im SGB II, in den JC überall so gemacht an Recht und Gesetz vorbei.

Glaubst du im Ernst, dass es dort jemanden interessiert, solange die Sache NICHT am SG landet... da würde wohl jeder Richter die "Hände über dem Kopf zusammenschlagen", ob der umfangreichen medizinischen und diagnostischen Fähigkeiten deiner SB...

Ich denke mal ein Widerspruch wird sehr schnell dafür sorgen, dass dieser Wisch aufgehoben wird, denn daraus KANN man dich gar nicht wirklich sanktionieren, weil das ALLES rechtswidrig ist, was man da von dir verlangt.

Zitat:
Mir gehts mehr um die Begründungen folgender Punkte:

diese Punkte kannst du dir aufsparen, falls man dich wirklich mal aus solchen Gründen sanktionieren will oder später am Gericht klären lassen, damit verschwendest du aktuell nur deine Kraft und gibst der SB /JC die Möglichkeit sich mit Argumenten "zu wappnen" die Dafür sprechen dass man dir das alles "vorschreiben müsse" um dir "zu helfen" ...

Zitat:
1.) Zwangstherapie......NIEMAND kann mir vorschreiben ob, wann, und wo ich mich behandeln lasse.

2.) Schriftliche Mitteilung des Therapieplans....hat die schonmal was von der Schweigepflicht gehört?

3.) Die Verpflichtung wie ein UNMÜNDIGES Kind beim Onkel Doktor die Besuche abhaken zu lassen....gehts noch??

4.) Die Mutmaßung einer Suchterkrankung....die SB Tante war mal in ihrem früheren Leben wie ich ERZIEHERIN und nicht Ärztin!

Ich brauche "Munition" für diese 4 Punkte....Treffer und Versenkt!!
Später, jetzt mache ich erst mal Abendbrot-PAUSE

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 21:49   #29
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: VA mit Therapiezwang und Entmündigung, Hilfe bitte!

Zitat von gizmo Beitrag anzeigen

Wenn du eine AU hast kannst du keine EGV bekommen
Das ist Unsinn

Wenn die Arbeitsfähigkeit nicht geklärt ist muß SB den Betreffenden zum med. Dienst zur Abklärung schicken... erst danach darf eine EGV per VA erfolgen.

Zitat:
Hier solltest du jetzt mal den Ärztlichen Dienst des JC einschalten
Wie macht man denn das? (das kann nur die SB entscheiden, ob sie das tut oder nicht.)

Meine zum Beispiel hats immer akzeptiert, daß ich das für überflüssig halte, solange wir uns einigen und nichts gefordert wird, was ich nicht will/kann.
Eie einfache Bescheinigung meines Arztes hat ihr gereicht.
Erst wenn die nicht mehr reicht, würde ich sie schriftlich auffordern mich zum med. Dienst zu schicken.
Aber zwingen kann man SB dazu meines Wissens nicht!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 22:00   #30
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: VA mit Therapiezwang und Entmündigung, Hilfe bitte!

Zu deiner PN: Bitte demnächst nur den Link zu deinem Thema per pn...


Zitat:
Gegen diesen VA würde ich verstoßen - und mich auf die Klage freuen.
Damit meine ich: Einen Therapieplan würde ich nicht einreichen.

Hingehen zum Klinikum willst ja -oder nicht mehr?
Das schadet dir sicher nicht.

Und sich bestätigen lassen, daß man da war, ist ja kein Problem. Das bescheinigen die dir.

Ob du das dann abgibst, kannst ja noch überlegen.

Der EGV per Verwaltungsakt würde ich auf jeden Fall wiedersprechen.

Ichhatte eigentlich gedacht, du formulierst ihn und postest ihn dann, daß man drüber lesen kann.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
entmündigung, hilfe, therapiezwang

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VA mit Therapiezwang dwyre Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 15 29.09.2012 14:00
Bitte, Bitte Hilfe...Anwalt Berlin oder Umgebung? kerze ALG II 33 21.02.2012 12:59
Bitte um Hilfe storm37 Allgemeine Fragen 4 19.02.2012 20:08
Hilfe FM schikaniert einen regelrecht !!! weiss nicht weiter bitte um hilfe Cyberpunk ALG II 34 24.06.2011 09:24
EGV und AGH mit MAE bitte Hilfe Nagut Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 04.02.2010 01:08


Es ist jetzt 19:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland