Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion möglich?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  66
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2011, 23:22   #26
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

risiken nehme ich aber gerne in kauf, wenn man mir die lebensgrundlage entziehen will.

gelogen hast du nicht, allerdings hast du auch nur das für dich gefällige urteil gepostet, man muss aber die gesamtheit der gefällten urteile sehen, die zeigen eben zumindest noch, eine ganz andere situation, nämlich die von martin und mir beschriebene.

gruß physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 23:29   #27
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Du bist aber nicht der TE und der sollte doch beide Seiten der Medaille erfahren. Ein reines Suggerieren: "Du gewinnst garantiert." oder "Du verlierst garantiert." ist doch nicht in Ordnung, wenn es keine 100ige Garantie für etwas gibt.

Zitat:
Verfassungsrechtlich sind die Sanktionen Ausgeschlossen,
wie soll da eine unbestimmte RFB zu einer bestimmten werden.
Indem man eben die Rechtsfolgenbelehrung ändert. Was man auch getan hat. Früher hat man einfach den Gesetzestext wiederholt und mitgeteilt, was alles Pflichtverletzungen sind. Jetzt steht was anderes in der RFB, kann ja jeder selbst nachgucken, der eine EGV nach Ende April hat... upps, stimmt, hier unterzeichnet ja keiner eine... Aber unter den EGV-VAs ist ja sicherlich auch eine drunter. Einfach mal vergleichen alt und neu...

Zitat:
Rechtsfolgenbelehrung zur EGV , und den VA die dem Gesetz entsprechen könnten um damit die Sanktionen anzumahnen wird es nie geben.
Nun ja, dazu muss man schon bei Astro-TV arbeiten oder Hellseher sein, um dass mit 100%iger Garantie vorauszusagen. Warten wir mal ab, bis die erste Sanktion wieder vor dem BSG landet. Immerhin gibt es auch schon wieder erste Entscheidungen für Sanktionen aufgrund der geänderten RFBs...

Helga
Helga40 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 23:37   #28
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion möglich?

ausweichend bin ich bestimmt nicht und lasse bestimmt auch keinem in dem Glauben, es gäbe keine Sanktionen, weil sich jemand nicht an eine EGV-VA hält.
aber von dir als Fachkraft in einer Widerspruchsstelle erwarte ich, dass Du dich doch en wenig mehr mit der Materie auseinander setzt, wenn Du mit uns diskutierst.
'Es spricht nichts dagegen, wenn Du klar machst, das und das ist Haltung unserer Behörden, aber ob Du unbedingt dahinter stehen musst oder auch anders entscheiden könntest?
Du hast es hier immerhin mit Kolleginnen und Kollegen zu tun, die jetzt gerade erwerbslos sind. Vielleicht auch mit Kolleginnen und Kolleginnen, die Deine Ausbildung ermöglicht haben - ohne das Du Studiengebühren zahlen musstest - und denen es wichtig war, dass gerade Du und ihre Kinder eine solche Ausbildung haben. Wenn Du in diese Haltung gehst, dass hier von dir Kolleginnen und Kollegen sind, die gerad kein job haben, weil sie über 40 sind, eventuell Behinderungen haben, schlimme Einschnitte im leben machen mussen, dann bist Du hier richtig. Das verlangt dann aber auch ein wenig Emphatie. Weißt Du ich habe erlebet, wie ein ganzer Ort von einer großen Firma abhing. Die Menschen haben ihre Häuser gebaut, ihre Existenzen gegründet, Kredite aufgenommen. Und? Diese riesen Firma wird von Haifischen aufgekauft, gewinnbringend auf kosten der Arbeitnehmer zerschlagen und einer ganzer Ort mit ca. 10.000 Einwohner steht vor dem Ruin und weit und breit gibt es nichts. Da kommen Sanktionen gerade gut, insbesondere, wenn es ehr keinen arbeitsplatz gibt, außer eine prekäre Beschäftigung, wo Arbeitgeber Menschen auf der Grundlage von Hartz IV ausbeuten. Das Amt stockt ja auf, und wenn die nicht wollen, werden die halt sanktioniert. Übrigens goldenen Westen unserer Republik.
Und wir haben viele solche Meschen unter uns. Und die verdienen unsere völlige Unterstützung und bestimt keinen Druck. Druck benötigen andere in unserem System. Aber die profitieren in unserem System von jeder Krise. Wenn Du ernsthaft meinst, es müsste jemand sanktioniert werden, weil er nicht für einen Lohn unter 10 Euro die Stunde arbeiten willst, hast Duz uns nicht verstanden. Wir wüssten keinen Grund, warum irgend ein Mensch sich ausbeuten lassen muss, um dann immer noch von leuten, wie dir abhängig zu sein.
Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Aber Martin, wieso so ausweichend?

Das BSG hat am 18.2.2010 festgestellt, dass die in der EGV verwendeten Rechtsfolgenbelehrungen nicht hinreichend bestimmt sind. Deshalb sind so ziemlich alle Sanktionen bis dahin, die auf diese EGVs aufbauen natürlich rechtswidrig. Nur Sanktionen bei Meldeversäumnissen und Sperrzeit/Sperrzeitfiktion sind (soweit keine weiteren Fehler begangen wurden) rechtskonform. Dies könnte in etwa deine benannten 80% ausmachen. Soweit der Rechtsstand bis dahin. Nun wurden die Rechtsfolgenbelehrungen geändert und ob es bei 80% bleibt, wird die Zukunft zeigen.

Vielleicht musst du da noch einiges in dein Leben lassen, um bestimmte Dinge zu verstehen. Mit Ethik jedenfalls haben Sanktionen gar nichts zu tun. Und hier ging es um mögliche Sanktionen. Und solange es auch nur ein SG oder LSG gibt, dass Sanktionen auf Grundlage einers EGV-VA bestätigt, gibt es Risiken für die hier Fragenden. Oder willst du das abstreiten?

Helga
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 23:47   #29
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Martin,

darum ging es doch jetzt gar nicht.

Ich habe mal erlebt, da wurde ein Mann sanktioniert, weil der Träger ihn aus der Maßnahme warf. Der Mann war dem Gebrauchtwarenkaufhaus der Caritas zugeteilt, sollte dort Möbel aufarbeiten und in die Verkaufsräume stellen, damit sie dann dort billig oder kostenlos an Bedürftige abgegeben werden. An und für sich eine gute Sache. Allerdings kam der Träger dann auf die Idee, den Mann dazu einzuteilen, den Hof der benachbarten Kirche zu fegen. Dieser wehrte sich und verweigerte dies. Dann fiel ihm wohl ein Möbelstück runter und ging kaputt, hier wurde ihm unterstellt, dass er das absichtlich gemacht hat und man schmiss ihn raus. Der zuständige Vermittler sanktionierte und so landete das Ding auf meinem Tisch. Ich habe nicht nur umgehend die Sanktion zurückgenommen, sondern den Vermittler zur Sau gemacht und die zuständige Teamleiterin angerufen, dass sie überlegen sollte, ob sie der Caritas nicht die Trägereigenschaften aberkennt, wenn die die Leute nicht maßnahmegemäß einsetzen und nicht nachweisbare Unterstellungen betreiben. Unter diesen unmenschlichen Umständen wird nämlich wirklich niemand "fit" für den ersten Arbeitsmarkt.

Soweit meine Haltung zu bestimmten Dingen. Was Recht ist soll auch Recht bleiben. Hier lese ich aber öfter: "Du gewinnst das garantiert.", "Das gibt es nicht..." etc. pp. obwohl es eben nie - niemals nicht - 100%ig sicher ist, wie ein Gericht, das nächste Gericht und das nächste usw. entscheidet... Und da kann und muss es doch nur recht und billig sein, die Fragesteller darauf hinzuweisen, dass es auch u. U. mal ins Auge gehen kann.

Von mir aus könnten sie einen Mindestlohn einführen von 10 Euro die Stunde, ich hätte nichts dagegen. Für Verweigerer von Ernteeinsätzen für 3,50 Euro die Stunde habe ich vollstes Verständnis, ganz einfach deshalb, weil ich es auch nicht machen würde. Hier verlasse ich mich auf meinen Menschenverstand: Was ich mir zumuten würde, würde ich auch anderen zumuten. Nicht mehr und nicht weniger.

Helga
Helga40 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 23:54   #30
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

...und dazu noch mit diesem hintergrundwissen, du weist das jeder cent fehlt aber stimmst dennoch den massenhaften sanktionen zu, freust dich viell. noch wenn gesetzeslücken ganz im sinne der JC geschlossen werden, um auch ja jeden "rechtskräftig" die lebensgrundlage entziehen zu können?

Zitat:
Aber die Lebensmittelgutscheine gibts doch erst bei über 30% Sanktion oder? Wenn mir von meinen 359 Euro über 100 Euro im Monat fehlen würden und das 3 Monate lang, dann wüsste ich nicht, wie ich z. B. Strom oder so zahlen kann, ich brauch das Geld doch !

Helga
Zitat:
Hier lese ich aber öfter: "Du gewinnst das garantiert.", "Das gibt es nicht..." etc. pp. obwohl es eben nie - niemals nicht - 100%ig sicher ist, wie ein Gericht, das nächste Gericht und das nächste usw. entscheidet... Und da kann und muss es doch nur recht und billig sein, die Fragesteller darauf hinzuweisen, dass es auch u. U. mal ins Auge gehen kann.
ich habe nie eine gewinn- oder verlustgarantie gegeben, auch nicht in diesem thread, ich habe lediglich ein anderes urteil angeführt als du, was den eH dazu bringen sollte, für sich selbst zu entscheiden was er für sich machen will und wie er sich die chancen ausrechnet.

mehr als tips gebe ich nicht...

gruß physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 23:59   #31
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat:
...und dazu noch mit diesem hintergrundwissen, du weist das jeder cent fehlt aber stimmst dennoch den massenhaften sanktionen zu, freust dich viell. noch wenn gesetzeslücken ganz im sinne der JC geschlossen werden, um auch ja jeden "rechtskräftig" die lebensgrundlage entziehen zu können?
Nun, solange wir kein BGE haben, ist die Leistung ALG 2 immer noch mit Rechten, aber auch Pflichten behaftet. Und wenn jemand nachweislich einer zumutbaren Pflicht nicht nachkommt, ihm die Konsequenzen vor Augen geführt wurden und er auch verstandesmäßig in der Lage ist, das zu begreifen: dann stehe ich hinter den Sanktionen, jepp. Und dabei habe ich kein schlechtes Gewissen und du wirst es unter Garantie nicht schaffen, mir eines einzureden.

Weil, wie ich schon schrieb: "Was ich mir zumuten würde, das erwarte ich auch von anderen.".

Helga
Helga40 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 00:08   #32
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen

Weil, wie ich schon schrieb: "Was ich mir zumuten würde, das erwarte ich auch von anderen.".

Helga
Ok, dann wissen wir ja, was Du dir um diese Zeit in deiner Freizeit zumutest. Das kannst Du aber doch nicht Enrst von andren erwarten. Das Leben sollte doch keine Zumutung sein. Ich weiß nicht, ob BGE die Lösung ist, bis selbst eher ein Gegner davon, aber von Zumutngen verstehe ich von von meinem Beruf ne Menge und da habe ich jeden Tag mit u.a. Menschen zu tun, die den Begriff irgendwie falsch verstanden haben oder damit indoktriniert wurden und deshalb schlichtweg schwer krank sind und darunter etxtrem leiden.

Die Frage wäre an dich, wann ist für dich die Greneze die Zielvereinbarungen der BA und wo kannst du es verstehen, dass es Kolleginnen und Kollegen nicht mehr aushalten. Und die Zielvereinbarungen der BA sind extrem hart. Die landen immer wieder über meinen Schreibtisch, weil es Kolleginnen und Kollegen von Dir gibt, die die uns weiter leiten. Uns die sind m. E. z. T. unmenschlich.

Weißt Du, hier in unserem Forum gibt es eine ganze Menge Kolleginnen und Kollegen von dir. Die würden aber niemals so ageriern wie du. Die helfen einfach nur und halten sich aus Diskussionn raus. Es sei denn es geht um Optionskommunen. Die sind denen ein Dorn im Auge. Und deren hilfestellungen sind gold wert.

Also Angebot: Konsturktive Diksussion in der Sache, aber auf eine grundsätzliche beschränkt und wo du meinst, du kannst hilfreich sein, tu es. Wo Du sprürst, dass Du dich in dein Funktion in deinem Job rechtfertigen musst, weil dir bei bestimmten 'Sachen dr Kamm schwillt, lass es einfach.
Erwarte bitte auch keine Akzeptanz für Deinen Job. Menschen, die bittere Sachen mit Behördne erlebt haben, können keien Akzeptanz aufbringen. Dazu benötigt es persönlichen Kontakt, der sich niemals virtuell herstellen lässt.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 00:09   #33
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

ich muss dir kein schlechtes gewissen einreden, du hast offensichtlich keins, nur soviel...

ich bin einer derjenigen die mit ihrem gehalt ganz gut steuern zahlen, also auch dein gehalt, glaub mir wenn ich könnte würde ich deins nun mal ordentlich kürzen.
da mir das aber nicht möglich ist, hoffe ich allerdings das mehr und mehr meiner meinung sind und sich systemrelevant viell. etwas ändert, dann allerdings solltest du etwas mehr respeckt an den tag legen gegenüber deinen mitmenschen, denn andernfalls sehe ich für dein berufliches fortkommen schwarz.

ps.mach dir doch mal gedanken woher du 8 mio. arbeitsplätze nehmen willst wenn alle H4 empfänger plötzlich arbeiten wollen, bei nichtmal 600.000 freien stellen.
erst wenn man das gewährleisten kann, so finde ich, wären sanktionen überhaupt zu erwägen, denn dann würdest du die richtigen treffen, das was die JC derzeit machen ist schikane, sanktionsgründe konstruieren und menschenunwürdige verhältnisse zu schaffen.

mfg und gute nacht physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 00:17   #34
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat:
Ok, dann wissen wir ja, was Du dir um diese Zeit in deiner Freizeit zumutest.
Ja, sowas hier:

Zitat:
ich muss dir kein schlechtes gewissen einreden, du hast offensichtlich keins ... glaub mir wenn ich könnte würde ich deins nun mal ordentlich kürzen.
Zitat:
I'ch weiß nicht, ob BGE die Lösung ist, bis selbst eher ein Gegner davon,
Für manche wäre BGE eine Lösung. Es gibt m. E. n. genug Erwerbslose, die -sei es von der Bildung, von der Intelligenz oder vom Gesundheitszustand- zum jetzigen Zeitpunkt für den Arbeitsmarkt unbrauchbar sind. Wozu die gängeln? (Hab ich gewissenloses Monster das jetzt wirklich gesagt - upps, Zunge beißen -)....

Zitat:
Die Frage wäre an dich, wann ist für dich die Greneze die zielvereinbarungen der BA und wo kannst du es verstehen, dass es Kolleginnen und Kollegen nicht mehr aushalten. Und die Zielvereinbarungen der BA sind estrem hart. Die landen immer wieder über meinen Schreibtisch, weil es Kolleginnen und Kollegen von Dir gibt, die die uns weiter leiten.
Wird das jetzt nicht zu off-topic? Natürlich würde ich dir das gern beantworten. Aber jede meiner Antworten zieht doch einen Affenschwanz an Bösartigkeiten wie von mir eingangs zitiert nach sich. Würde ich hier erzählen, wie mit Kollegen bei der BA oder dem Jobcenter umgesprungen wird, käme "Die sind doch selbst dran schuld.", "Wer sich zu Staatsbütteln machen lässt..." usw. Dass diese Menschen auch eine Familie zu ernähren haben: wen juckt das? Du kannst mich ja gern per PN oder so kontaktieren.

Helga
Helga40 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 00:18   #35
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Und wenn jemand nachweislich einer zumutbaren Pflicht nicht nachkommt, ihm die Konsequenzen vor Augen geführt wurden und er auch verstandesmäßig in der Lage ist, das zu begreifen: dann stehe ich hinter den Sanktionen, jepp. Und dabei habe ich kein schlechtes Gewissen ...
Hat denn nicht irgendjemand der sogenannten Redaktion die Eier in der Hose, dieses widerwärtige arge Flintenweib vor die Tür zu setzen?

Man diskutiert nicht mit dem argen Gesindel, man bekämpft es mit allen Mitteln!

Anschließend könnte man sich, ganz nebenbei, wieder dem Topic widmen.
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 00:28   #36
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat:
Ok, dann wissen wir ja, was Du dir um diese Zeit in deiner Freizeit zumutest
Nun, Martin, was mute ich mir da zu? Da hast du recht, es ist eine Zumutung...

Zitat:
Hat denn nicht irgendjemand der sogenannten Redaktion die Eier in der Hose, dieses widerwärtige arge Flintenweib vor die Tür zu setzen?

Man diskutiert nicht mit dem argen Gesindel, man bekämpft es mit allen Mitteln!


Nun Martin, wer beendet denn die "Zumutung" für dieses Forum?

Zitat:
Weißt Du, hier in unserem Forum gibt es eine ganze Menge Kolleginnen und Kollegen von dir. Die würden aber niemals so ageriern wie du. Die helfen einfach nur und halten sich aus Diskussionn raus. Es sei denn es geht um Optionskommunen. Die sind denen ein Dorn im Auge. Und deren hilfestellungen sind gold wert.
Das liegt vielleicht daran, das die Kollegen BAler sind und deshalb keine eigene Meinung haben, weil sie der BA in den ***** kriechen müssen. Da wird nämlich das Hirn neben der Stempeluhr abgelegt.

Zitat:
Konsturktive Diksussion in der Sache, aber auf eine grundsätzliche beschränkt und wo du meinst, du kannst hilfreich sein, tu es. Wo Du sprürst, dass Du dich in dein Funktion in deinem Job rechtfertigen musst, weil dir bei bestimmten 'Sachen dr Kamm schwillt, lass es einfach.
Erwarte bitte auch keine Akzeptanz für Deinen Job. Menschen, die bittere Sachen mit Behördne erlebt haben, können keien Akzeptanz aufbringen. Dazu benötigt es persönlichen Kontakt, der sich niemals virtuell herstellen lässt.
Sorry, aber hier könntest du so hilfreich antworten, wie du wolltest, es würde dir ja doch niemand glauben. Akzeptanz für meinen Job? Warum sollte ich das erwarten? Weil ich akzeptieren, dass es Erwerbslose gibt? Wäre ja noch schöner

Helga
Helga40 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 01:34   #37
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Info Umdenken möglich?

Helga, Deine "Argumentation" ist wirklich jämmerlich.

Du erhebst Dich mit Deiner Feststellung und Selbstüberzeugung über Alles und Jeden: "Was ich mir zumuten würde, das erwarte ich auch von anderen."

Wer gibt denn Dir das Recht dazu über das Schicksal von Menschen zu bestimmen? Bist Du die Erleuchtete?

Du zeigst Verständnis für jemanden, der im Gebrauchtwarenkaufhaus der Caritas unmenschlich behandelt wurde, verstehst eHbs, die nicht für 3,50 Euro Erntesklaven sein möchten.

Du (Schein)Heilige, die Du Dich danach sehnst, von uns ELOs menschliche Züge zugesprochen zu bekommen für Deine Gnade trotz dem doch implantierten, vorherrschenden Zwang der Unrechtsumsetzung durch...? Wie schimpft sich Dein Seelen- und Gehirnwäscheguruverein nun?

Wie kann es sein, dass jemand in Deiner Funktion über Leben und Tod seiner "KundenInnen" bestimmen, besser herrschen, kann?

Wie kann es sein, dass jemand wie Du es für richtig hält, mehr Macht als RichterInnen zu haben, durch die sofortige Verurteilung von ELOs in Form von Sanktionsausführungen, sprich Mittelkürzung, wobei erst - teilweise wesentlich später, wenn überhaupt - vor Gericht auf Rechtskonformität überprüft wird...wenn ELO schon mehrfach langfristig unrechtmäßig lange Zeit leiden musste, vielleicht mit kleinen Kindern gar...?!!

"Was ich mir zumuten würde, das erwarte ich auch von anderen."

Gut.

Hast Du es dann auch schon mal mit einer Lebenssituation probiert, wo Du selbst für 3 Monate mit nur 251,30 Euro auskommen musst?

Dann, wenn Du dies überlebt hast und genau nachvollziehen kannst, was Du anderen Menschen antust, dann habe ich vor Dir Respekt und nehme Dich ernst.

Wie lange übst Du dieses Verbrechen an Deinen Mitmenschen bereits aus?
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 01:46   #38
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Oh je, was für eine Keule. Jetzt bin ich aber erschrocken...

Ich habe schon mit weniger als 251 Euro im Monat gelebt. Vor, nach und während meines Studiums nämlich.

Wie kann es sein, dass es jemand für richtig hält, gar nichts machen zu brauchen und trotzdem ein Anrecht auf Leistungen zu haben? Martin bezieht sich doch so schön auf das Strafrecht. Da werden auch Unschuldige vor Gericht gestellt, aber bei den Elos gibts ja nur "Unschuldige", habe ich den Eindruck... ... Nö, sowas kanns ja gar nicht geben, dass jemand überhaupt nichts machen will...

Irgendwie sinkt das gerade auf Stammtischniveau. Eigentlich sogar noch darunter.

Ich sehne mich nach irgendwas? Stimmt. Jeden Monat pünktlich mein Geld und zweimal im Jahr die Einmalzahlungen. Ansonsten hält sich das in Grenzen. Mir geht das ziemlich am Popo vorbei, was du da äußerst, um es mal gelinde zu sagen.

Wie ich es so gerne sage: Dann hören wir in den Jobcentern doch alle mal auf zu arbeiten. Mal sehen, wer dann die Anträge bearbeitet und die Gelder auszahlt... Da würden wohl einige ganz schön doof aus der Wäsche gucken ...

Wäre echt mal eine Idee wert.

Gutes Nächtle von dem widerwärtigen Flintenweib!

Tja, solange die Elos nicht erkennen, wo wirklich die Probleme liegen und gegen wen es zu kämpfen gilt, solange ist wohl wirklich keine Hilfe möglich.

Helga
Helga40 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 02:51   #39
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Info Umdenken möglich?

Helga, warum sollte jemand mit Deiner jetzigen Denkweise erschrecken?

Durch Deine momentane Überzeugung bist Du resistent gegen jegliche Form von Kritik, was Deine verachtenden Sanktionsbilligungen gegenüber Deinen Mitmenschen anbetrifft.

Wo hast Du meinem Beitrag entnehmen können, dass ich es befürworte, wenn sich jemand grundlos einer zumutbaren Arbeit verweigert und gleichzeitig Sozialtransferleistungen fordert?

Auch wenn Du es zurzeit nicht zu begreifen scheinst, dass es nicht daran liegt, dass wir ELOs nicht arbeiten wollen, sondern daran, dass diese Jobs definitiv nicht für alle zur Verfügung stehen in dieser großen Anzahl, wir also nicht die Arbeit verweigern,
so begrüße ich Deinen solidarischen Vorschlag natürlich dennoch sehr, dass Du und alle Deine KollegenInnen es tatsächlich mal wahr machen, und Ihr alle den Ar..h dafür in der Hose habt, die Arbeit nieder zu legen.

Was für eine traumhafte Vorstellung.

Aber dann mach auch keine leeren Sprüche, sondern zieh(t) das mal wirklich durch.

Ich habe überhaupt nichts gegen Dich persönlich - wie sollte ich auch, ohne Dich je kennen gelernt zu haben - sondern lediglich gegen Deine Einstellung und Denkweise.

Persönlich beleidigen wollte ich Dich bestimmt nicht.
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 07:53   #40
walle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 78
walle
Standard AW: Umdenken möglich?

Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Helga, Deine "Argumentation" ist wirklich jämmerlich.

Du erhebst Dich mit Deiner Feststellung und Selbstüberzeugung über Alles und Jeden: "Was ich mir zumuten würde, das erwarte ich auch von anderen."

Wer gibt denn Dir das Recht dazu über das Schicksal von Menschen zu bestimmen? Bist Du die Erleuchtete?

Du zeigst Verständnis für jemanden, der im Gebrauchtwarenkaufhaus der Caritas unmenschlich behandelt wurde, verstehst eHbs, die nicht für 3,50 Euro Erntesklaven sein möchten.

Du (Schein)Heilige, die Du Dich danach sehnst, von uns ELOs menschliche Züge zugesprochen zu bekommen für Deine Gnade trotz dem doch implantierten, vorherrschenden Zwang der Unrechtsumsetzung durch...? Wie schimpft sich Dein Seelen- und Gehirnwäscheguruverein nun?

Wie kann es sein, dass jemand in Deiner Funktion über Leben und Tod seiner "KundenInnen" bestimmen, besser herrschen, kann?

Wie kann es sein, dass jemand wie Du es für richtig hält, mehr Macht als RichterInnen zu haben, durch die sofortige Verurteilung von ELOs in Form von Sanktionsausführungen, sprich Mittelkürzung, wobei erst - teilweise wesentlich später, wenn überhaupt - vor Gericht auf Rechtskonformität überprüft wird...wenn ELO schon mehrfach langfristig unrechtmäßig lange Zeit leiden musste, vielleicht mit kleinen Kindern gar...?!!

"Was ich mir zumuten würde, das erwarte ich auch von anderen."

Gut.

Hast Du es dann auch schon mal mit einer Lebenssituation probiert, wo Du selbst für 3 Monate mit nur 251,30 Euro auskommen musst?

Dann, wenn Du dies überlebt hast und genau nachvollziehen kannst, was Du anderen Menschen antust, dann habe ich vor Dir Respekt und nehme Dich ernst.

Wie lange übst Du dieses Verbrechen an Deinen Mitmenschen bereits aus?


Hallo Titanius,

ich würde an deiner Stelle einfach mal den Ball flach halten. Du bist erst seit drei Tagen in diesem Forum. Helga hat uns auch schon einige sehr wertvolle Tipps gegeben was Martin bestimmt bestätigen kann. Ich kann mir nicht vorstellen dass du schon sehr viel in diesem Forum nachgelesen hast denn dann würdest du so nicht reagieren.


walle
walle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 08:02   #41
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion möglich?

Es lohnt sich nicht mit Helga40 zu diskutieren. Oder würde hier noch jemand ernsthaft mit seinem Sachbearbeiter oder seiner Sachbearbeiterin diskutieren?

Wenn ich bei der Arge bin und vor meiner Sachbearbeiterin sitze, dann sehe ich sie nur als verlängerten Arm der Arge, der lügt und betrügt und mich in Schwachsinnsmaßnahmen drängen will und von mir verlangt unverzüglich Verträge (EGVs) zu unterschreiben.

Dem setze ich mich freundlich, aber bestimmt zu Wehr und fahre da ganz gut mit und ich habe auch nichts persönlich gegen meine Sachbearbeiterin, weil ich sie nicht als Person sehe. Wie gesagt, sie ist "nur" ein ausführendes Organ in der Arge.

Stroganoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 08:08   #42
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
ps.mach dir doch mal gedanken woher du 8 mio. arbeitsplätze nehmen willst wenn alle H4 empfänger plötzlich arbeiten wollen, bei nichtmal 600.000 freien stellen.
erst wenn man das gewährleisten kann, so finde ich, wären sanktionen überhaupt zu erwägen, denn dann würdest du die richtigen treffen, das was die JC derzeit machen ist schikane, sanktionsgründe konstruieren und menschenunwürdige verhältnisse zu schaffen.
mfg und gute nacht physicus
Die gleiche Ansicht vertrete ich auch. Wenn es nun wirklich ausreichend fair bezahlte Arbeitsplätze gäbe, dann fände ich es nachvollziehbar, wenn man als Arbeitsloser sanktioniert wird, wenn man sich weigert so einen Arbeitsplatz anzuteten.

Aber Leute in Maßnahmen unter der Androhung von Sanktionen zu pressen ist einfach nur unmenschlich und man muss schon ein schlechter Mensch sein, um so etwas gegen seine Mitmenschen durchzusetzen.

Anders könnte man den Job bei der Arge auch wohl gar nicht aushalten.
Stroganoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 09:10   #43
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat:
Ich sehne mich nach irgendwas? Stimmt. Jeden Monat pünktlich mein Geld und zweimal im Jahr die Einmalzahlungen. Ansonsten hält sich das in Grenzen. Mir geht das ziemlich am Popo vorbei, was du da äußerst, um es mal gelinde zu sagen.
warum ausgerechnet euch in den JC dies zustehen sollte, entzieht sich meiner kenntniss...
ihr schafft weder werte noch arbeitet ihr sonderlich gut, jemand in der freien wirtschaft mit dermaßen lernresistenz, würde doch keinen monat in arbeit stehen.
das trifft viell. nicht auf dich persönlich zu, kann ich auch nicht behaupten weil ich dich nicht kenne, aber ich sehe und lese was tagtäglich in den JC abgeht und das betrifft nicht nur eine SB etc. sondern ganze heerscharen, die offensichtlich völlig unfähig sind, wenn es kohle gibt aber sicher als erste hier brüllen.

bei den massenhaften fehlentscheidungen die es bei den JC gibt...
frag dich mal, wie lange ein SB oder ein rechtsreferendar in der freien wirtschaft seinen platz behalten würde, wenn er andauernd fehlentscheidungen trifft die sein AG dann teuer zu zahlen hat, er hat nämlich nicht die möglichkeit sich aus der brieftasche (steuerzahlungen) anderer leute zu bedienen.

Zitat:
Ich habe schon mit weniger als 251 Euro im Monat gelebt. Vor, nach und während meines Studiums nämlich.
das haben sicher viele unter anderem auch ich, aber erstens war das geld da auch noch mehr wert und zweitens habe ich auch nicht zig jahre studiert, mir hat die regelstudienzeit gereicht und ich ging nach dem diplom übergangslos in die wirtschaft und verdiente mein eigenes, gutes geld.
das ist aber eine andere sache und gehört hier nicht zum thema.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 11:04   #44
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Und wenn jemand nachweislich einer zumutbaren Pflicht nicht nachkommt, ihm die Konsequenzen vor Augen geführt wurden und er auch verstandesmäßig in der Lage ist, das zu begreifen: dann stehe ich hinter den Sanktionen, jepp. Und dabei habe ich kein schlechtes Gewissen und du wirst es unter Garantie nicht schaffen, mir eines einzureden.

Weil, wie ich schon schrieb: "Was ich mir zumuten würde, das erwarte ich auch von anderen.".

Helga
Ach, du verlangst von dir selbst, nie einen Fehler zu machen?

Ich bin zwar bisher ohne Sanktion davon gekommen - aber auch ich mache Fehler...wie wohl jeder... nur: Als Arbeitsloser hat man dazu kein Recht - warum nicht?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 11:06   #45
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat von Stroganoff Beitrag anzeigen
Es lohnt sich nicht mit Helga40 zu diskutieren. Oder würde hier noch jemand ernsthaft mit seinem Sachbearbeiter oder seiner Sachbearbeiterin diskutieren?

Ja, ich.

Es gibt Sachbearbeiter, da kann man auch überzeugen - leider sind die selten.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 11:18   #46
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ja, ich.

Es gibt Sachbearbeiter, da kann man auch überzeugen - leider sind die selten.
Klar, erst habe ich es auch auf normaler Ebene mit meiner Sachbearbeiterin versucht. Aber durch ihre Versuche mich kleinzuquatschen und durch ihre Lügen, beispielsweise als sie meinte die EGV sei kein Vertrag und ich habe sofort zu unterschreiben, ist es damit vorbei und ich gebe keinen Pfifferling mehr auf das, was sie sagt.

Zumindestens habe ich diese Maßnahme, in der ich gerade sitze bezahlt bekommen und bin auch der einzige "Hartzi" hier. Alle Anderen bezahlen die Maßnahme aus eigener Tasche. Dementsprechend ist auch das Klima ein anderes, weil ja niemand unter Zwang hier ist.

Tja, aber solche Maßnahmen finanzieren die bei der Arge einem Hartzi eher selten. Da ich aber ein "Querulant" bin und die Arge mich ja woanders nicht reindrücken konnte, haben sie mir das zähneknirschend bewilligt und bezahlt.
Stroganoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 13:07   #47
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Sanktion möglich?

Einige haben sich wohl extra angemeldet um Stimmung zu machen. Dazu zähle ich auch die Tante vom Jobcenter.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 17:19   #48
Kuntakinte
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion möglich?

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
Einige haben sich wohl extra angemeldet um Stimmung zu machen. Dazu zähle ich auch die Tante vom Jobcenter.
Ja einzig und allein gegen Elos...(siehe PR sozial...speziell auch bei Widerspruch gegen Bescheide bzw. Rechtmäßigkeit ab Jan 2011

Da kann man die wahre Geisteshaltung entnehmen!Teils schön verpackt in Fachgesülze ,das aber auch jeder Realität entbehrt.
Und ich persöhnlich halte den Dialog mit solchen "IM"s" ????mehr als wie fraglich!
Soll sich doch bei StudiVz etc. an Ihres gleichen halten!
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 17:25   #49
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Sanktion möglich?

"warum ausgerechnet euch in den JC dies zustehen sollte, entzieht sich meiner kenntniss...
ihr schafft weder werte noch arbeitet ihr sonderlich gut, jemand in der freien wirtschaft mit dermaßen lernresistenz, würde doch keinen monat in arbeit stehen." vom lieben physicus


brüll

wie wahr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 17:28   #50
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion möglich?

@Helga 40

dass Mitarbeiter der Jobcenter unter Druck stehen, das mag schon sein.
Dieses berechtigt sie aber noch lange nicht, die Erwerbslosen gnadenlos zu sanktionieren und zu schikanieren.
Wenn Jemand z.B.statt 10 geforderten Bewerbungen nur 9 vorweist und dafür die Leistung um 30% gekürzt wird, dann fehlt da jegliche Verhälnissmäßigkeit. Von daher wird von Euch wissentlich das Zerstören von Exsistenzen in Kauf genommen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inhalte eines Va nicht erfüllt - Sanktion möglich? ELSE Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 93 14.02.2011 15:09
Auswirkung einer morgigen Sanktion gleich auf die morgige Leistung möglich? MisterChoc ALG II 17 01.08.2010 13:39
Sanktion, weil kein Telefon, möglich? menschlicherMuell ALG II 18 11.10.2009 13:10
Sanktion durch Bewerberprofil auf Jobbörse möglich? Brundle Allgemeine Fragen 1 28.09.2009 13:49
Sanktion möglich Disorder ALG II 8 01.06.2009 00:04


Es ist jetzt 15:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland