Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt a la Jobcenter.

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2011, 11:29   #26
Benni1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.10.2011
Beiträge: 153
Benni1
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

@ Defence

Richtig gut gemacht.
Ich würde dein verhalten im JC nicht mal im Ansatz in Frage stellen.
Ganz im Gegenteil. Je wütender du da auftauchst, um diesen Menschenverachtenden, Rechtsverbrechern das Leben schwer zu machen desto besser. Würden so alle ALG II Bezieher handeln, würde es wahrscheinlich nicht so viele Vollpfosten auf dem Amt geben, die permanent versuchen den Hartzi als Idioten darzustellen.
Ein schöner Tag auf dem JC war es , wenn SB den Schweiss auf der Stirn hat , und vor Zornesröte nicht mehr sprechen kann...
Lasst euch nichts gefallen....irgend wann geben die auf.
Ich bin seit September ohne EgV. Und das obwohl dich mich zwangsverdonnert hatten einen 1 Euro Sklavenjob anzutreten.
Hab ich aber nicht gemacht....und das bisher ohne Sanktion.
Dank dem Forum hier ......und meiner ganz besonderen Art mit denen Krieg zu führen.....
Benni1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2011, 12:33   #27
1957er
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Münsterland
Beiträge: 356
1957er Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Die Kommunikation im Jobcenter gestaltet sich nach einer Regel:


Die Sachbearbeiter haben die Aufgabe, die Kosten zu senken, egal ob dabei Menschen sogar unter der Brücke landen oder nicht.
Der Elo hat erstmals ein Problem. Er sollte niemals unvorbereitet da auftauchen. Leider werden die meisten die Erfahrung machen, das alles was im Leben vorher galt, auf einmal nicht mehr gilt. Anstand, Mitgefühl, Gerechtigkeit usw.


Ich vergleiche es mal mit einem Schachspiel: Der SB wird sofort eine Karte aufdecken, die einen erstmals die Luft wegnimmt oder sogar sofort schachmatt setzt. Weil er kennt seine Aufgabe bis ins kleinste Detail. Der Elo am Anfang leider nicht.

Ich habe nach einer gewissen Zeit gelernt das Spiel besser zu spielen. Das heißt, immer auf der Hut sein, keine Informationen zur falschen Zeit abgeben und immer einen Trumpf in der Hinterhand behalten.



Und immer dabei denken, die Gegenseite hält sich in den meisten Fällen nicht an den Spielregeln (Gesetze). An Anfang war ich sehr unsicher und habe nicht geglaubt, das man so behandelt wird. Nach ca. einen halben Jahr habe ich mein Selbstvertrauen wieder erlangt und halte mich genau an den Gesetzen und fordere das vom denen ein. Das passt denen garnicht und bis heute habe ich damit gut gefahren. Natürlich weiß ich auch genau, das wenn man hier regelmäßig mitliest, das es leider nicht immer klappt.
1957er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2011, 13:59   #28
Christi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Christi
 
Registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 481
Christi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von 1957er Beitrag anzeigen
Die Kommunikation im Jobcenter gestaltet sich nach einer Regel:


Die Sachbearbeiter haben die Aufgabe, die Kosten zu senken, egal ob dabei Menschen sogar unter der Brücke landen oder nicht.
Der Elo hat erstmals ein Problem. Er sollte niemals unvorbereitet da auftauchen. Leider werden die meisten die Erfahrung machen, das alles was im Leben vorher galt, auf einmal nicht mehr gilt. Anstand, Mitgefühl, Gerechtigkeit usw.


Ich vergleiche es mal mit einem Schachspiel: Der SB wird sofort eine Karte aufdecken, die einen erstmals die Luft wegnimmt oder sogar sofort schachmatt setzt. Weil er kennt seine Aufgabe bis ins kleinste Detail. Der Elo am Anfang leider nicht.

Ich habe nach einer gewissen Zeit gelernt das Spiel besser zu spielen. Das heißt, immer auf der Hut sein, keine Informationen zur falschen Zeit abgeben und immer einen Trumpf in der Hinterhand behalten.



Und immer dabei denken, die Gegenseite hält sich in den meisten Fällen nicht an den Spielregeln (Gesetze). An Anfang war ich sehr unsicher und habe nicht geglaubt, das man so behandelt wird. Nach ca. einen halben Jahr habe ich mein Selbstvertrauen wieder erlangt und halte mich genau an den Gesetzen und fordere das vom denen ein. Das passt denen garnicht und bis heute habe ich damit gut gefahren. Natürlich weiß ich auch genau, das wenn man hier regelmäßig mitliest, das es leider nicht immer klappt.
Hier mitlesen im Erwerbslosenforum hilft nicht immer,aber besser wie nicht mitlesen ist es allemal.
Ich habe hier viel gelernt und lerne immer Neues dazu.
Auf jeden Fall ist es besser,als den Kpof in den Sand zu stecken und nix zu machen
__

Niemals aufgeben
Christi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2011, 17:58   #29
1957er
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Münsterland
Beiträge: 356
1957er Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Genau das meine ich

Zitat von Christi Beitrag anzeigen
Hier mitlesen im Erwerbslosenforum hilft nicht immer,aber besser wie nicht mitlesen ist es allemal.
Ich habe hier viel gelernt und lerne immer Neues dazu.
Auf jeden Fall ist es besser,als den Kpof in den Sand zu stecken und nix zu machen
1957er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2011, 18:07   #30
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von 1957er Beitrag anzeigen
Die Kommunikation im Jobcenter gestaltet sich nach einer Regel:


Die Sachbearbeiter haben die Aufgabe, die Kosten zu senken, egal ob dabei Menschen sogar unter der Brücke landen oder nicht.
Der Elo hat erstmals ein Problem. Er sollte niemals unvorbereitet da auftauchen. Leider werden die meisten die Erfahrung machen, das alles was im Leben vorher galt, auf einmal nicht mehr gilt. [...].
Genau so ist es.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 15:13   #31
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Wenn ein SB die Aufgabe hat, die Kosten zu senken, wieso werden die Elos dann in überteuerte Sinnlosmaßnahmen gesteckt, die dem Elo und dem JC letztendlich nichts bringen?

Viele Elos machen die Maßnahmen mit, ergo entstehen mehr Kosten als es sein soll.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 15:16   #32
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Wenn ein SB die Aufgabe hat, die Kosten zu senken, wieso werden die Elos dann in überteuerte Sinnlosmaßnahmen gesteckt, die dem Elo und dem JC letztendlich nichts bringen?

Viele Elos machen die Maßnahmen mit, ergo entstehen mehr Kosten als es sein soll.
Weil die Erwerbslosen für den Zeitraum, indem sie an diesen sinnbefreiten, überteuerten und viel zu zeitintensiven Maßnahmen teilnehmen, in der Arbeitslosenstatistik nicht mehr auftauchen d.h. als erfolgreich vermittelt gelten. Man könnte auch sagen, daß sich die BA dadurch ihre frisierte Statistik erkauft.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 15:28   #33
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Ja, das ist es ja. Es ist nicht nur allein der Kostenfaktor, sondern auch, damit die Leute nicht mehr in der Statistik auftauchen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 16:49   #34
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Wenn ein SB die Aufgabe hat, die Kosten zu senken, wieso werden die Elos dann in überteuerte Sinnlosmaßnahmen gesteckt, die dem Elo und dem JC letztendlich nichts bringen?

Viele Elos machen die Maßnahmen mit, ergo entstehen mehr Kosten als es sein soll.
Die Kosten zu senken die der Elo bekommt. Die Gelder für Sinnlosmaßnahmen kommen ja den Leuten von der outgesourcten Bildungsträger-SA zu. Und die sollen ja weiterhin beteiligt werden.
Henrik55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 16:54   #35
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Hallo,

die SB sind total scharf darauf, die Statistik "sauber" zu halten.

Eine Bekannte von mir beendete am 30.6. ihr Arbeitsverhältnis..ab 1.8. hatte sie einen neuen Job.
Sie meldete sich für die Zwischenzeit beim Arbeitsamt und erzählte denen dann auch, dass sie einen neuen Job hat.
Sie sollte dann eine Art "Formular" unterschreiben, aus dem hervorgeht, dass der SB ihr die neue Stelle verschafft hat...
sie hat sich geweigert das zu unterschreiben..der ließ und ließ nicht locker...erst ab dem 1.8. hat sie sich dann nicht mehr auf die Schreiben der Arbeitsagentur gemeldet...
die haben bestimmte Vorgaben und Ziele und es ist egal, mit welchen Zweifelhaften Methoden sie ihre Ziele erreichen...
..und wenn jemand in eine Sinnlos--Maßnahme gesteckt wird..egal was die kostet, die Hauptsache ist doch, der SB kann nachweisen...dass "seine" Arbeitslosen alle entweder arbeiten oder in einer Maßnahme stecken und er somit seine Quote senken konnte...
ganz einfach eigentlich..Zielvereinbarungen inzwischen in jeder Branche..auch wenn es noch so sinnlos erscheint...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 17:49   #36
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

die SB sind total scharf darauf, die Statistik "sauber" zu halten.

Eine Bekannte von mir beendete am 30.6. ihr Arbeitsverhältnis..ab 1.8. hatte sie einen neuen Job.
Sie meldete sich für die Zwischenzeit beim Arbeitsamt und erzählte denen dann auch, dass sie einen neuen Job hat.
Sie sollte dann eine Art "Formular" unterschreiben, aus dem hervorgeht, dass der SB ihr die neue Stelle verschafft hat...
sie hat sich geweigert das zu unterschreiben..der ließ und ließ nicht locker...erst ab dem 1.8. hat sie sich dann nicht mehr auf die Schreiben der Arbeitsagentur gemeldet...
die haben bestimmte Vorgaben und Ziele und es ist egal, mit welchen Zweifelhaften Methoden sie ihre Ziele erreichen...
..und wenn jemand in eine Sinnlos--Maßnahme gesteckt wird..egal was die kostet, die Hauptsache ist doch, der SB kann nachweisen...dass "seine" Arbeitslosen alle entweder arbeiten oder in einer Maßnahme stecken und er somit seine Quote senken konnte...
ganz einfach eigentlich..Zielvereinbarungen inzwischen in jeder Branche..auch wenn es noch so sinnlos erscheint...

Gruß
Anna
Die Statistikbereinigung wird hier ein gerngesehener Nebeneffekt sein. Es geht viel mehr um den Status innerhalb der Behörde. Wer vermittelt gilt als fähig und Arbeitsverträge von fähigen Mitarbeitern werden verlängert. Die anderen werden gegangen. Hier wollte sich dein FM mit fremden Loebeeren schmücken.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 18:10   #37
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Die Statistikbereinigung wird hier ein gerngesehener Nebeneffekt sein. Es geht viel mehr um den Status innerhalb der Behörde. Wer vermittelt gilt als fähig und Arbeitsverträge von fähigen Mitarbeitern werden verlängert. Die anderen werden gegangen. Hier wollte sich dein FM mit fremden Loebeeren schmücken.
Ähnliches wollte ein privater Arbeitsvermittler mit mir einmal machen. Wurde mir von der Behörde (ALG-I) zugewiesen, bzw. empfohlen. Rief mich an und erklärte mir, ich solle ihm meine 10 letzten Bewerbungen geben. Als ich fragte, weswegen er meine Bewerbungen haben möchte, meinte er "einfach nur so". Ich erklärte ihm daraufhin, dass er nicht meine 10 letzten Bewerbungen bräuche, um mich in einen Arbeitsplatz hinein zu vermitteln. Er daraufhin: "Ja, das sind doch die Arbeitsplätze, in die ich sie hineinvermitteln möchte". Ich daraufhin: "Ach so, ich dachte, Sie hätten da einige Firmen an der Hand, für die Sie als Vermittler arbeiten".

Ich rief meine SB der Agentur für Arbeit an und fragte, ob ich verpflichtet sei, ihm meine 10 letzten Bewerbungen zu geben. Sie daraufhin (eine der wenigen, die immer korrekt arbeitete) ohne zu Zögern empört: "Dazwischenfunken darf der Ihnen aber nicht!!!".

Der Witz an der Sache: Die "letzten 10 Bewerbungen" stammten zum Teil aus ihren Arbeitsvorschlägen. Somit hätte er den Vermittlungsgutschein kassiert für eine Stelle, die sie mir vorgeschlagen hatte und an der bisher nicht ein einziger privater Arbeitsvermittler gearbeitet hatte.

So rief ich den Herrn "Vermittler" an und erklärte: "Dazwischenfunken dürfen Sie mir nicht. Wenn Sie einen Arbeitsplatz finden, in den Sie mich hineinvermitteln möchten, rufen Sie gerne wieder bei mir an". Er rief nie wieder an.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 18:21   #38
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Du wärst aber verpflichtet gewesen, ihm deine eigenen Bewerbungsbemühungen zu übergeben?

Was geht es einen privaten Arbeitsvermittler an, wo Du dich bisher beworben hast?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 18:33   #39
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Du wärst aber verpflichtet gewesen, ihm deine eigenen Bewerbungsbemühungen zu übergeben?

Was geht es einen privaten Arbeitsvermittler an, wo Du dich bisher beworben hast?
Sorry, war mein Fehler. Als ich schrieb "Ja, dazwischenfunken darf er Ihnen aber nicht", bezog sich das "Ja" nicht auf meine Frage, ob ich verpflichtet sei, ihm meine Bewerbungen zu übergeben, sondern war nur ein empörter Ausruf. Ich habe das Wort "ja" nun entfernt. Kleines Missverständnis. Natürlich war ich nicht verpflichtet, ihm meine Bemühungen zu übergeben.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2011, 19:11   #40
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt aka Jobcenter.

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Sorry, war mein Fehler. Als ich schrieb "Ja, dazwischenfunken darf er Ihnen aber nicht", bezog sich das "Ja" nicht auf meine Frage, ob ich verpflichtet sei, ihm meine Bewerbungen zu übergeben, sondern war nur ein empörter Ausruf. Ich habe das Wort "ja" nun entfernt. Kleines Missverständnis. Natürlich war ich nicht verpflichtet, ihm meine Bemühungen zu übergeben.
Ah okay. Hätte mich sonst auch stark gewundert. ;)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 00:41   #41
Defence
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein lustiger Tag in der Irrenanstalt a la Jobcenter.

Habe mittlerweile eine neue SB bekommen, (die 5te in knapp 2 Jahren) den ersten Termin den ich am 27.11.2011 hatte, konnte ich leider nicht wahr nehmen, da mein Zug ausgefallen ist. Habe natürlich gleich ein paar Tage später Post bekommen. Anhörung zum möglichen eintritt in eine 10% Sanktion. Habe bis zum 29.12.2011 Zeit mich dazu zu äußern. Werde morgen bzw heute mal dort hin und die Erklärung abgeben und mal schauen was da raus kommt. Und dnn mal abwarten wann ich den nächsten Termin beid er neuen bekomme.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aka, irrenanstalt, jobcenter, lustiger, tag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kopie-Wut der Jobcenter - Was dürfen Jobcenter kopieren ? Alles ? SchlaubiSchlumpf ALG II 1 19.05.2011 09:27
Ein lustiger Tag im Hartz Amt uttinger6048 ALG II 11 03.07.2010 03:35
Fernseh-Revolution: Lustiger Che Guevara lobt Marcel Reich-Ranicki Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 19.10.2008 01:26
Jobcenter speeter Allgemeine Fragen 3 06.08.2007 11:09


Es ist jetzt 02:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland