Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2013, 01:47   #26
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

He, danke,
das sind ohne Anschreiben 24 Seiten.
Kann ich das wirklich so machen? Bin doch kein..... SB/FM

Hmm, ich werde die alten EGV`s auch mit nehmen und ihn nach dem 4 Stufen Plan fragen.

1. EGV 1/2 Jahr, unbedarft abgeschlossen, durfte nach 4 Wochen gehen, da das mein Beruf gewesen ist. Habe Boss() vor gemacht wie es geht, stand daneben, konnte nicht weglaufen.

2. EGV, nicht mal 2 KM, aber bei den Toys, da habe ich was gelehrnt. Wer sagt da schon nein, bei der Entfernung. Da habe ich Richtig gelehrnt wie es ist. Würde mich mal gerne mit dem alten Fuchs dieser Idee zusammensetzen(König), ebenso den Vorstandsmuckel(Man....) . Man war das eine Feraschung!
Sicherheitsbelehrung, da gehört der § 16 SGB II Stand 04.2012 dazu.

3. EGV, was nun, vier Stufen Plan?

Anlage, gesichert

Schauen wir mal was da kommt, Jung hatte Recht was ich vorher im Netz gefunden habe.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
luft-toys.gif  
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 16:22   #27
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Ich war da, EGV ist in der Anlage, was sagt ihr zur EGV.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv-elo-.gif   egv-elo-.gif   egv-elo-.gif  
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 17:32   #28
Phönix57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Phönix57
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 144
Phönix57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hallo Gizmo,

na, zu dieser EGV möchte ich Dir nicht gratulieren.

Mir sind ein paar gravierende Punkte aufgefallen, die du so nicht akzeptieren musst.

Unter Punkt 2:
Aufgaben und Zuständigkeit:
• Überprüfung der Mitarbeit des Kunden

Wollen die dich verfolgungsbetreuen?


Unter Punkt 4:
2. Erstattung der Bewerbungskosten in Höhe von 2,50 €/schriftlicher Bewerbung
bei schriftlichem Nachweis (Bewerbungsanschreiben und Postquittungen)

Die geforderte Anzahl von 6 Bewerbungen pro Monat. Ich meine, dass eine starre Anzahl von Bewerbungen nicht gefordert werden darf, muss noch das Urteil suchen.

Bedenke, dass ja noch die Vve hinzu kommen. Auch hier können Bewerbungskosten entstehen.

5. Erreichbarkeit

Der Kunde stellt sicher, dass….. ihn persönlich an jedem Werktag an seinem Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt erreichen kann…

Was soll der Schmarrn? Du musst lediglich postalisch erreichbar sein.

Ich denke, dass sich andere Foristen noch dazu äußern werden

LG Phönix
Phönix57 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 17:47   #29
Phönix57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Phönix57
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 144
Phönix57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

hab mal einen interssanten Link hierzu gefunden

Zitat:
Eingliederungsvereinbarung und Bewerbungskosten
Eingliederungsvereinbarung: Bewerbungskosten müssen geregelt sein

In Eingliederungsvereinbarungen werden u.a. sogenannte Bewerbungsbemühungen festgelegt. Was fehlt sind meist Zusagen bzw. konkrete Regelungen seitens des Jobcenters zur Übernahme der Bewerbungskosten (Briefpapier, Stifte, Umschläge, Briefmarken etc.). Nunmehr vertrat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen in einem Beschluss die Auffassung, dass Eingliederungsvereinbarungen, in denen bei dem Punkt „Übernahme der Kosten für die Bewerbungen“ keine Ausführungen enthalten sind, schon alleine aus diesem Grund erhebliche Bedenken gegen die Rechtsmäßigkeit des Eingliederungsverwaltungsaktes vorhanden sind (Az: L 7 AS 2045/12 B)...
Quelle:

weiterlesen auf Gegen-Hartz.de....
Phönix57 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 19:13   #30
Phönix57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Phönix57
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 144
Phönix57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hab was zu der Zahl der Bewerbungen gefunden...

hatte ich ja "versprochen"


Tacheles EV - Entscheidungsdatenbank

LG Phönix
Phönix57 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 19:17   #31
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hy, Phönix57, einige Dinge habe ich auch schon gesehen will das aber hier so offen stehen lassen. Ich hoffe meinerseits das die EGV hier richtig zerrissen wird.

Nun mal zum Eigentor. Ich habe gewisse körperliche Einschränkungen die kein GdB nach sich ziehen, aber für eine Stelle von Ausschlag sein können. Nun genau dieses wollte der FM noch mal geklärt haben. Habe diesem dann gesagt das ich dazu dann einen A-Reha Antrag stellen muß, er sagte machen wir so. Dann habe ich ihm gesagt einen A-Reha kann man in schriftlicher, mündlicher oder anderer Weise stellen und ich stelle diesen dann mal. Nun dann hat er sich viel Mühe gegeben mir alles zu erklären, natürlich nicht die Belehrungen. Als er Fertig war sollte ich Unterschreiben. Ich sagte ihm das kann ich nicht Unterschreiben, das eine EGV dann nicht abgeschlossen werden darf wenn ein A-Reha Antrag läuft.
--- Den hättest du sehen mögen-----

Vielleicht hat hier ja jemand auf die Schnelle einen Link dazu?

Es ist auch schon etwas her das ich den letzten gestellt habe, meines Wissens muß doch jetzt der FM tätig werden und mir die Papiere besorgen, bin mir nicht ganz so sicher dabei ob ich mich wirklich zurücklegen kann und nur auf die Papiere zu warten habe, weis da einer mehr?
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 19:19   #32
James Bond 07
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 395
James Bond 07 James Bond 07
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Guten Tag @gizmo,

Zu Erstattung der Auflagen des JC Punkt 2:
da pflichte ich @Phoenix57 bei - gehört nicht in eine EGV!

Dann wundert es mich, dass das JC keine Vermittlungsangebote machen will/muss.

Anstatt Überprüfung der Mitarbeit des Kunden
sollte da stehen, dass das JC sich verpflichtet, Dir Vermittlungsangebote zukommen zu lassen

Zu Erstattung der Fahrkosten
: ... nach vorheriger Absprache - wenn Du einen sofortigen Vorstellungstermin sprich: von heute auf morgen bekommst, kannst Du nicht erst einen Fahrkostenerstattungsantrag beim JC stellen und auf Zusicherung warten damit wirst Du handlungsunfähig gemacht - die Stelle ist dann weg ...

Zu Bewerbungskosten:
hier sollte geregelt werden, was alles übernommen wird z.B. nur schriftliche Bewerbungen oder dürfen es auch Bewerbungen per Mail sein auf Antworten hast Du keinen Einfluss.

Zu Datenschutz:

Firma xxx verpflichtet sich zur Wahrung des Datenschutzes...
sowas per EGV zu regeln ist ad adsurdum!

Du kannst Dich nur mit der Weitergabe einverstanden erklären, wenn die Firma selbst schriftlich bestätigt, dass sie den Datenschutz warhren wird und niemals ohne Dein Einverständnis Daten an Dritte weiter gibt - liegt diese Bestätigung nicht vor bist Du auch nicht mit der Weitergabe Deiner Daten an die Firma xxx einverstanden.

Wo ist Punkt 7)?

Zu Erreichbarkeit:
wir sind ikraft SGB II sowieso zur Erreichbarkeit verpflichtet - warum soll das in einer EGV wiederholt werden ? ad adsurdum!

Hast Du den benannten Gesetztext erhalten?

Und ist es so, dass Du diese EGV persönlich bekommen und Dein SB mit Dir darüber gesprochen hat?

Wenn nicht dann raus mit dem Passus - ist eine Aufforderung was zu unterschreiben, was wahrheitswidrig ist und das ist eine Straftat.
James Bond 07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 19:29   #33
Phönix57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Phönix57
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 144
Phönix57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Zitat von gizmo Beitrag anzeigen
... Als er Fertig war sollte ich Unterschreiben. Ich sagte ihm das kann ich nicht Unterschreiben, das eine EGV dann nicht abgeschlossen werden darf wenn ein A-Reha Antrag läuft.
--- Den hättest du sehen mögen-----

Vielleicht hat hier ja jemand auf die Schnelle einen Link dazu?

...
da wäre schon mal was:

Tacheles EV - Entscheidungsdatenbank

und hier:

juris - § 15 SGB II[$]§ 15 SGB II Eingliederungsvereinbarung
Phönix57 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 21:44   #34
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Diese Informationen gibts auch im ELO-Forum...
http://www.elo-forum.org/eingliederu...te-update.html
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 03:25   #35
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hallo gizmo,

habe da auch mal eine Frage an dich, was bitte ist genau eine A-Reha, ich kann mit diesem Begriff nichts anfangen ...

Ist das bei dir eine Optionskommune, diese EGV macht jedenfalls den Eindruck, entspricht nicht dem üblichen Aufbau einer EGV bei den JC die der AfA untergeordnet sind ???

Die stellen sich oft noch dusseliger an als die AfA-JC, was sie trotzdem (leider) nicht ungefährlicher macht.

Ich denke aber, dass du bei einem ersetzenden VA mit diesem Inhalt gute Chancen hast, die mit Widerspruch vom Tisch zu bekommen.

Zitat:
Ich hoffe meinerseits das die EGV hier richtig zerrissen wird.
OK, gerne ;-))), sollte ich was wiederholen, was Andere schon geschrieben haben, dann bitte ich um Verständnis, ich gehe das Teil einfach mal der Reihe nach durch.

Die gesamte Seite 1 ist schonmal überflüssig wie ein Kropf, denn außer der Laufzeit steht da eigentlich NICHTS drauf, was irgendwie wichtig wäre, das "Ziel" ist köstlich, das ist schon im Gesetz verankert, was ist daran "individuell" ???

Die "Aufgaben" des JC sind ebenfalls gesetzlich so vorgegeben, wo ist da die individuelle Eingliederungsleistung zu finden, für die ein separater Vertrag geschlossen werden muss, sind ALLES Pflichtaufgaben lt.SGB II ???

Deine "Aufgaben" sind allgemeines BLA-BLA, wenn die "Entwicklungsziele" sich (nur) auf die Arbeitssuche beziehen, dann ist das auch schon deine grundlegende Verpflichtung im SGB II, dafür braucht man auch keinen Extra-Vertrag ...

Damit sind die Punkte 1 und 2 bereits als (eigentlich) "inhaltslos" abgehakt, zur "Überprüfung deiner Mitarbeit", würde ich mir keine Gedanken machen, das ist genauso "schwammig" und unkonkret, wie vieles Andere in dieser EGV ...

Dann mal zu Punkt 3, der wohl deine "Entwicklungsziele" (welche auch immer das sein sollen) konkretisieren müsste/sollte denn in Punkt 2 wird ja extra darauf verwiesen... da wird aber wieder nur das Gesetz wiederholt und behauptet man habe dir die "Merkblätter mit Rechtsfolgenbelehrung" ausgehändigt ...

Sowas gehört aber dann direkt MIT in diesen "Vertrag" (WAS passiert wann und warum!!!) und nicht irgendwie /irgendwo "können Sie das nachlesen"...

Was du nicht bekommen hast, kannst du natürlich auch nicht mit deiner Unterschrift bestätigen ...

Auf Seite 2 oben (Punkt 4) wird dir angekündigt, dass man weitere "Ergänzungsvereinbarungen" bei den nachfolgenden Terminen mit dir abschließen möchte und davon ausgeht, dass du das (was du noch gar nicht kennst ???) dann auch einhalten (unterschreiben ???) wirst...

Dazu verpflichtest du dich bereits mit der Unterschrift auf diese EGV, obwohl dir die Inhalte dieser "Vereinbarungen" (bei den geplanten zukünftigen Terminen) noch gar nicht bekannt sind... auf jeden Fall wirst du sie aber einhalten, kannst du auch gleich einen "Blanko-Scheck" unterschreiben ... :-(((

Das wird dann für "beide Seiten verbindlich", toll, aber wohl VOR ALLEM für dich, denn das JC bietet ja nicht wirklich viel Unterstützung verbindlich an... :-(((

Was ist das bitte "Wege in den Wind"... hört sich schon so makaber an, was passiert dort, soll dort passieren...bischen wenig Info oder hast du da noch was zusätzlich bekommen, ist das ne Maßnahme ?????

Für 2,50 € kann man aber keine ansprechende Bewerbung mehr schreiben heutzutage, wie hoch ist der Gesamtbetrag, den man dir erstatten wird, davon ist die Anzahl der möglichen Bewerbungen (mit) abhängig ...

Postquittungen ist gut, die wollen also NUR Porto zahlen oder wie ist das zu verstehen, bei unserer Post steht da nur drauf "Postwertzeichen", wofür schreiben die da nicht auf ihre Quittungen ...

Tja, wenn die NIX zahlen wollen, kann man NIX drucken, mein Drucker läuft nicht ohne Patronen und Papier und kostenlos Tages- und andere Zeitungen lesen geht auch nicht, Internet und Telefon gibt es auch nicht kostenfrei ... sieht aber schlecht aus, für die geforderten Bewerbungen, unter diesen Bedingungen...

Angebot "Die Werkakademie" nutzen, bekommt man da was umsonst für Bewerbungen, wo ist das, wie kommst du da hin (Fahrtkosten ???), ist das der "windige Schuppen" oder noch was Anderes ... Rätsel über Rätsel in deiner EGV... ;-)))

Dann mal zu deinen "Aktivitäten" (Seite 2 /Punkt 4)

1. Bemühungen sind schon per Gesetz verpflichtend

2. mindestens 6 Bewerbungen, gibt denn der Arbeitsmarkt bei dir (und für dich) das überhaupt her, was soll hier der Verweis auf § 31 SGB II , da geht es um Sanktionen und nich um Bewerbungen ... vielleicht wäre der Hinweis auf die Zumutbarkeit § 10 SGB II an dieser Stelle passender gewesen...

§ 10 SGB II Zumutbarkeit

Denn du schreibst ja auch von gesundheitlichen Einschränkungen, die deine beruflichen Möglichkeiten vermutlich auch eingrenzen...

Wie kommt sie also darauf, dass du in der Lage sein sollst, alle Tätigkeiten deinen Kenntnissen entsprechend noch ausüben zu können ... wäre hier nicht erst mal die Klärung deiner Leistungsfähigkeit am allgemenen Arbeitsmarkt erforderlich oder gibt es schon ein entsprechendes Gutachten ???

In welcher Weise sollen deine Nachweise erfolgen (erstmals zum 31.03.2013), das ist übrigens ein Sonntag , sollst du nun vorher oder nachher "nachweisen" und WIE soll das erfolgen, persönliche Vorsprache NUR auf schriftliche Extra-Einladung ????

Auch unter 3. steht nicht konkret auf welche Weise dieses "Einreichen" der Bewerbungsnachweise erfolgen soll, das ist unklar und muss präzise ausgedrückt werden.

Ohne "Postquittung" keine Erstattung, oder WAS ???

4. ist wieder gesetzlich schon eindeutig deine Verpflichtung, braucht also hier nicht wiederholt werden.

Punkt 5 Erreichbarkeit ist ebenfalls bereits gesetzlich geregelt und gehört NICHT in die EGV ...

Mit Punkt 6 würde ich mich ganz sicher nicht einverstanden erklären, wer entscheidet denn da bitte welche "Dritte" da so alles (z.B. Werkakademie) den Zugang zu meinen Daten bekommen sollen /werden und welche Daten konkret sind damit gemeint ...wenn sowas im ersetzenden VA steht, dann ist der Widerspruch schon gelaufen, denn solche Freigaben sind ohne Unterschrift überhaupt NICHT erlaubt.

Ja, Punkt 7 vermisse ich auch aber manche SB können auch nicht so gut zählen... ;-)))

Dafür kommt es mit Punkt 8 (Rechtsaufklärung ???) nochmal besonders dicke, da wird ja zunächst mal nur ganz "allgemeingültig" von (irgendwelchen) Sanktionen geschrieben, wenn du dich nicht an diese EGV halten solltest, hat allerdings nicht wirklich eine rechtliche (Aus)-Wirkung was da steht, viel zu unpräzise ...

Der zweite Absatz ist allerding ziemlich "haarig", soweit Stellen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in Projekten /Arbeitsgelegenheiten .... auch telefonisch angeboten werden und diese abgelehnt werden...

Telefonische Angebote sind generell als unverbindlich anzusehen, denn denen fehlt schon die Rechtsfolgenbelehrung, um dich dazu zwingen zu können, du solltest aber ohnehin deine Telefon-Nummer dort besser löschen lassen, damit die gar nicht erst auf solche dummen Gedanken kommen können.

Zum Zweiten stößt mir aber ganz "sauer" auf, dass hier von "Projekten" und AGH geschrieben wird, ich denke du sollst in versicherungspflichtige Arbeit am allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt werden, um deine Abhängigkeit vom JC zu beenden ???

Mit Projekten und AGH ist noch KEINER in Arbeit gekommen und der Bezug konnte damit auch nicht verringert oder beendet werden ...

Punkt 9 kanst du natürlich voll vergessen, die Rechtsfolgen belehrungen haben klar/eindeutig und verständlich auf der EGV mit drauf zu stehen und sich auf die konkreten Inhalte der EGV zu beziehen, Gesetze ausdrucken kann ich auch...

Ich würde diesen Schrott nicht unterschreiben und den VA abwarten, ich denke mal ein Widerspruch dürfte da ziemlich schnell wieder Ordnung schaffen.

Pass auf dich auf!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 17:05   #36
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hallo Doppeloma, danke. ich Antworte mal im Text

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo gizmo,

habe da auch mal eine Frage an dich, was bitte ist genau eine A-Reha, ich kann mit diesem Begriff nichts anfangen ...

----- Hierzu mal

Berufliche Neuausrichtung? Für TeilnehmerInnen
Antrag auf Rehabilitation

Nach dem §1 des Sozialgesetzbuch 9 (SGB IX) erhalten „Behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen Leistungen, um ihre Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern, Benachteiligungen zu vermeiden oder ihnen entgegenzuwirken.(...)“
Hier können Sie den vollständigen Gesetzestext nachlesen.
Hier können Sie bei der DRV den Antrag auf Leistungen zur Teilhabe herunterladen.
Einen „Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben“ kann nach dem SGB IX an eine der folgenden Organisationen übermittelt werden:
  • Agentur für Arbeit
  • Deutsche Rentenversicherung
  • DGUV - Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
  • Integrationsämter
  • Kommunale Arbeitsgemeinschaften „Job-Center“
Nützliche Tipps unter der Überschrift "Antrag stellen leicht gemacht" finden Sie hier .
Sollte Ihr Antrag abgelehnt werden, können Sie Widerspruch einlegen. Hier auf der Webseite der DRV finden Sie nähere Informationen dazu.



Kenne ich als A-Reha Antrag, schon zweimal gestellt.-------



Ist das bei dir eine Optionskommune, diese EGV macht jedenfalls den Eindruck, entspricht nicht dem üblichen Aufbau einer EGV bei den JC die der AfA untergeordnet sind ???

--- Optionskommune, machen das ganz geschickt hier----

Die stellen sich oft noch dusseliger an als die AfA-JC, was sie trotzdem (leider) nicht ungefährlicher macht.

--- Ja, das stimmt, die EGV taugen alle nicht viel und sind aus deren position Freifahrtscheine. Die wissen was sie tun. Aber die bringen hier einige wieder in Arbeit mit zielgenauer Jobsuche-----

Ich denke aber, dass du bei einem ersetzenden VA mit diesem Inhalt gute Chancen hast, die mit Widerspruch vom Tisch zu bekommen.

----- Schätze wird keine VA geben, der war bestimmt schon beim Vorgesetzten, der FM ist neu. Ansonsten sehe ich auch so.-----


OK, gerne ;-))), sollte ich was wiederholen, was Andere schon geschrieben haben, dann bitte ich um Verständnis, ich gehe das Teil einfach mal der Reihe nach durch.

Die gesamte Seite 1 ist schonmal überflüssig wie ein Kropf, denn außer der Laufzeit steht da eigentlich NICHTS drauf, was irgendwie wichtig wäre, das "Ziel" ist köstlich, das ist schon im Gesetz verankert, was ist daran "individuell" ???

Die "Aufgaben" des JC sind ebenfalls gesetzlich so vorgegeben, wo ist da die individuelle Eingliederungsleistung zu finden, für die ein separater Vertrag geschlossen werden muss, sind ALLES Pflichtaufgaben lt.SGB II ???

Deine "Aufgaben" sind allgemeines BLA-BLA, wenn die "Entwicklungsziele" sich (nur) auf die Arbeitssuche beziehen, dann ist das auch schon deine grundlegende Verpflichtung im SGB II, dafür braucht man auch keinen Extra-Vertrag ...

Damit sind die Punkte 1 und 2 bereits als (eigentlich) "inhaltslos" abgehakt, zur "Überprüfung deiner Mitarbeit", würde ich mir keine Gedanken machen, das ist genauso "schwammig" und unkonkret, wie vieles Andere in dieser EGV ...

Dann mal zu Punkt 3, der wohl deine "Entwicklungsziele" (welche auch immer das sein sollen) konkretisieren müsste/sollte denn in Punkt 2 wird ja extra darauf verwiesen... da wird aber wieder nur das Gesetz wiederholt und behauptet man habe dir die "Merkblätter mit Rechtsfolgenbelehrung" ausgehändigt ...

Sowas gehört aber dann direkt MIT in diesen "Vertrag" (WAS passiert wann und warum!!!) und nicht irgendwie /irgendwo "können Sie das nachlesen"...

Was du nicht bekommen hast, kannst du natürlich auch nicht mit deiner Unterschrift bestätigen ...

--- So ist es----

Auf Seite 2 oben (Punkt 4) wird dir angekündigt, dass man weitere "Ergänzungsvereinbarungen" bei den nachfolgenden Terminen mit dir abschließen möchte und davon ausgeht, dass du das (was du noch gar nicht kennst ???) dann auch einhalten (unterschreiben ???) wirst...

Dazu verpflichtest du dich bereits mit der Unterschrift auf diese EGV, obwohl dir die Inhalte dieser "Vereinbarungen" (bei den geplanten zukünftigen Terminen) noch gar nicht bekannt sind... auf jeden Fall wirst du sie aber einhalten, kannst du auch gleich einen "Blanko-Scheck" unterschreiben ... :-(((

---- Ist doch Schau gemacht, oder------

Das wird dann für "beide Seiten verbindlich", toll, aber wohl VOR ALLEM für dich, denn das JC bietet ja nicht wirklich viel Unterstützung verbindlich an... :-(((

---- So ist es------

Was ist das bitte "Wege in den Wind"... hört sich schon so makaber an, was passiert dort, soll dort passieren...bischen wenig Info oder hast du da noch was zusätzlich bekommen, ist das ne Maßnahme ?????

---- Ja, ist so eine, hier der Link dazu:

edwin | Über uns

Für 2,50 € kann man aber keine ansprechende Bewerbung mehr schreiben heutzutage, wie hoch ist der Gesamtbetrag, den man dir erstatten wird, davon ist die Anzahl der möglichen Bewerbungen (mit) abhängig ...

--- Ich glaube da gibt es ein festgelegten Satz im Jahr, weiß allerdings nicht wie hoch dieser ist, 2,50 € ist viel zu wenig---

Postquittungen ist gut, die wollen also NUR Porto zahlen oder wie ist das zu verstehen, bei unserer Post steht da nur drauf "Postwertzeichen", wofür schreiben die da nicht auf ihre Quittungen ...

----Versuchen sich mit aller Macht an der Zahlung vorbeizumogeln----

Tja, wenn die NIX zahlen wollen, kann man NIX drucken, mein Drucker läuft nicht ohne Patronen und Papier und kostenlos Tages- und andere Zeitungen lesen geht auch nicht, Internet und Telefon gibt es auch nicht kostenfrei ... sieht aber schlecht aus, für die geforderten Bewerbungen, unter diesen Bedingungen...

--------

Angebot "Die Werkakademie" nutzen, bekommt man da was umsonst für Bewerbungen, wo ist das, wie kommst du da hin (Fahrtkosten ???), ist das der "windige Schuppen" oder noch was Anderes ... Rätsel über Rätsel in deiner EGV... ;-)))

---- Hier mal paar Links:

https://arbeitsmarkt-verden.de/verde...rvicePlattform

sgb2******/sites/default/files/report/files/eingliederungsbericht_sgb_ii_landkreis_verden_2011.pdf

http://www.consens-info.de/upload/fi...schus_Kock.pdf

------------

Dann mal zu deinen "Aktivitäten" (Seite 2 /Punkt 4)

1. Bemühungen sind schon per Gesetz verpflichtend

2. mindestens 6 Bewerbungen, gibt denn der Arbeitsmarkt bei dir (und für dich) das überhaupt her, was soll hier der Verweis auf § 31 SGB II , da geht es um Sanktionen und nich um Bewerbungen ... vielleicht wäre der Hinweis auf die Zumutbarkeit § 10 SGB II an dieser Stelle passender gewesen...
----- zu meinem letzten Beruf bestimmt nicht, Orthopädiemechaniker----

§ 10 SGB II Zumutbarkeit

Denn du schreibst ja auch von gesundheitlichen Einschränkungen, die deine beruflichen Möglichkeiten vermutlich auch eingrenzen...

--- joh----

Wie kommt sie also darauf, dass du in der Lage sein sollst, alle Tätigkeiten deinen Kenntnissen entsprechend noch ausüben zu können ... wäre hier nicht erst mal die Klärung deiner Leistungsfähigkeit am allgemenen Arbeitsmarkt erforderlich oder gibt es schon ein entsprechendes Gutachten ???

--- es gibt Ateste, die Versuchen aber mit einer EGV und Schweigeflichtsentbindung vor dem Amtsarzt vor weg zu kommen, dafür zahlt das JC dann auch alle Gutachten usw. was nicht die KK zahlt. Hierzu jetzt meine Frage:

http://www.elo-forum.org/eingliederu...ml#post1338774

---------------

In welcher Weise sollen deine Nachweise erfolgen (erstmals zum 31.03.2013), das ist übrigens ein Sonntag , sollst du nun vorher oder nachher "nachweisen" und WIE soll das erfolgen, persönliche Vorsprache NUR auf schriftliche Extra-Einladung ????

--- so habe ich das noch garnicht gelesen----

Auch unter 3. steht nicht konkret auf welche Weise dieses "Einreichen" der Bewerbungsnachweise erfolgen soll, das ist unklar und muss präzise ausgedrückt werden.
--- Nicht wenn du zur Werkakademie gehst---


Ohne "Postquittung" keine Erstattung, oder WAS ???

-- soll wohl so sein, es gibt da aber die Werkakademie--

4. ist wieder gesetzlich schon eindeutig deine Verpflichtung, braucht also hier nicht wiederholt werden.

Punkt 5 Erreichbarkeit ist ebenfalls bereits gesetzlich geregelt und gehört NICHT in die EGV ...

Mit Punkt 6 würde ich mich ganz sicher nicht einverstanden erklären, wer entscheidet denn da bitte welche "Dritte" da so alles (z.B. Werkakademie) den Zugang zu meinen Daten bekommen sollen /werden und welche Daten konkret sind damit gemeint ...wenn sowas im ersetzenden VA steht, dann ist der Widerspruch schon gelaufen, denn solche Freigaben sind ohne Unterschrift überhaupt NICHT erlaubt.

---Werkakademie, kleffer gemacht. das ist eine Bewerbungsfirma mit vielen dort eingetragenen Firmen und man gibt seine Maske da ein und erhält Stellenangebote, auf die man sich dan bewerben sollte, muß oder irgendwie. Kostet alles kein Geld und FM kann jeder Zeit schauen ob man das auch getan hat, sage ja kleffer gemacht.

Ja, Punkt 7 vermisse ich auch aber manche SB können auch nicht so gut zählen... ;-)))

--- der Vergessene Erlich, ist mir ganicht aufgefallen.

Dafür kommt es mit Punkt 8 (Rechtsaufklärung ???) nochmal besonders dicke, da wird ja zunächst mal nur ganz "allgemeingültig" von (irgendwelchen) Sanktionen geschrieben, wenn du dich nicht an diese EGV halten solltest, hat allerdings nicht wirklich eine rechtliche (Aus)-Wirkung was da steht, viel zu unpräzise ...

Der zweite Absatz ist allerding ziemlich "haarig", soweit Stellen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in Projekten /Arbeitsgelegenheiten .... auch telefonisch angeboten werden und diese abgelehnt werden...

Telefonische Angebote sind generell als unverbindlich anzusehen, denn denen fehlt schon die Rechtsfolgenbelehrung, um dich dazu zwingen zu können, du solltest aber ohnehin deine Telefon-Nummer dort besser löschen lassen, damit die gar nicht erst auf solche dummen Gedanken kommen können.

Zum Zweiten stößt mir aber ganz "sauer" auf, dass hier von "Projekten" und AGH geschrieben wird, ich denke du sollst in versicherungspflichtige Arbeit am allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt werden, um deine Abhängigkeit vom JC zu beenden ???

Mit Projekten und AGH ist noch KEINER in Arbeit gekommen und der Bezug konnte damit auch nicht verringert oder beendet werden ...

--- Versuchen einen hier jetzt schon ein GO zu einer AGH unterzujubeln, ist für mich der wichtigste Grund hier nicht mein Hugo unter zu setzen----

Punkt 9 kanst du natürlich voll vergessen, die Rechtsfolgen belehrungen haben klar/eindeutig und verständlich auf der EGV mit drauf zu stehen und sich auf die konkreten Inhalte der EGV zu beziehen, Gesetze ausdrucken kann ich auch...

Ich würde diesen Schrott nicht unterschreiben und den VA abwarten, ich denke mal ein Widerspruch dürfte da ziemlich schnell wieder Ordnung schaffen.


Pass auf dich auf!

--- Joh, kannst ein drauf ab ----

MfG Doppeloma
Werde noch versuchen die Merkblätter 1 bis 4 mal zu bekommen, schätze allerdings das ich die schon kenne, Poste die hier mal, demnächst.

Na ja, und er möge mir bitte den Punkt 7. noch zuschicken.

Das las ich mir nicht nehmen.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 00:06   #37
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hier jetzt allso die Merkblätter 1 bis 4 , schätze das sind sie.
Was sagt ihr?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
merkblatt-elo-vorne.gif   merkblatt-elo-.gif   merkblatt-elo-vorne.gif   merkblatt-elo-.gif   merkblatt-elo.gif   merkblatt-elo-vorne.gif   merkblatt-elo-.gif  
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 00:12   #38
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

ääämmm...woodstock?..ok ich weiß OT,aber musste sein..
also ich sehe hier nix von einer Meldepflicht.. gem. § 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III....
  Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 01:06   #39
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hallo gizmo,

Zitat:
(1) Die Grundsicherung für Arbeitsuchende soll es Leistungsberechtigten ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht.
Quelle

SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende - SGB II Sozialgesetzbuch

Sorry, aber das mußte jetzt sein, die fangen ja lieber gleich bei den Pflichten an, entschuldige aber diese "Merkblätter" sind konzentrierter Drohmist, das kann ich mir jetzt nicht alles durchlesen.

Was auf Seite 2 unter "Gesundheitliche Einschränkungen" geschrieben wird ist gesetzwidrig, da ist eine amtsärztliche Untersuchung durchzuführen (auch bei Optionskommunen), wer bezahlt denn bitte dieses ärztliche Attest und wer entscheidet dann ob es anerkannt wird oder nicht ...der Vermittler-SB ?????

Zitat:
--- es gibt Ateste, die Versuchen aber mit einer EGV und Schweigeflichtsentbindung vor dem Amtsarzt vor weg zu kommen, dafür zahlt das JC dann auch alle Gutachten usw. was nicht die KK zahlt. Hierzu jetzt meine Frage:
Verstehe ich gerade nicht, irgendwelche Atteste ersetzen nicht die Feststellung deiner Leistungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt durch einen Arbeits-Mediziner ...naja, OP-Kommune eben, die machen da ihre eigenen Gesetze ...


Der Punkt Sanktionen ist auch lächerlich, ...es muß ein "Sanktions-Prozeß" eingeleitet werden, ja und was man "bestrafen muß" entscheidet natürlich auch der SB durch geschickte Formulierungen in der EGV ...

Zitat:
--- Ich glaube da gibt es ein festgelegten Satz im Jahr, weiß allerdings nicht wie hoch dieser ist, 2,50 € ist viel zu wenig---
Naja, so eine EGV ist ja kein Gebet-Buch, du sollst ja darin die Informationen und Zusagen vom JC finden, dazu gehört auch der Höchst-Betrag für die Erstattung von Bewerbungskosten und der Einzelbetrag muss natürlich auch realistisch sein.

Darüber hinaus brauchst du keine Bewerbungen schreiben, da diese Kosten vom Regelsatz nicht gedeckt werden ...

Mit diesen Merkblättern können die sich jedenfalls ihr Büro tapezieren (hübsch bunt sind sie ja ), da steht ja nichtmal drauf für wen die genau gedacht sind und zu welcher EGV oder sonstigem Unrat des JC die nun ausgegeben wurden...

Es kann auch nicht sein, dass man erst das halbe Gesetzbuch lesen muß um dann (vielleicht) seine EGV zu verstehen ...tut mir leid aber ich fühle mich damit gerade ein wenig überfordert...

Wenn mir noch was einfällt, melde ich mich später nochmal dazu.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 12:26   #40
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hallo Doppeloma,
nun denke schon das für ein Widerspruch genügend brauchbares Material zusammen gekommen ist. Sollte schon gepostet werden was die sich da so alles einfallen lassen um den HZ4rer in ihrer Spur zu halten.

Vielleicht haben andere auch noch was dazu beizutragen.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 23:29   #41
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hallo, wie schon gepostet fehlten die Merkblätter und der Punkt 7,
habe mich gekümmert und Samstag das im Briefkasten gefunden.
Also in der Anlage ohne Worte.

Was hat sich SB/FM dabei wohl gedacht?

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf EGV muster elo.pdf (1,23 MB, 93x aufgerufen)
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 23:32   #42
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Hallo..
Zitat:
Was hat sich SB/FM dabei wohl gedacht?
Frag ich mich auch..diese EGV ist ein Witz...
vor allem Datenschutz und Schadensersatz...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 10:30   #43
Datenschutz
 
Registriert seit: 13.01.2013
Beiträge: 144
Datenschutz
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Was ist denn eine Rechtsaufklärung?

Kann mich mal jemand aufklären?

Datenschutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 11:18   #44
Agent007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 199
Agent007 Agent007
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Besonders die Merkblätter über Zeitarbeit.


Zeitarbeit bietet Ihnen viele Möglichkeiten
Es ist ein Sprungbrett in eine Kariere usw.
Und dann noch gleich die Liste mit den ZAF-Adressen dazu.

Wohin das Sprungbrett führt brauch ich nicht weiter erwähnen.

Das mit dem Schadenersatz ist LEIDER in § 15 Abs. 3 SGB II
gesetzlich geregelt.

Die EGV sieht anders aus als alle anderen.
Kommt das durch dein Bearbeitungsprogramm
oder sieht die im Original wirklich so aus ?
Agent007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 11:48   #45
freakadelle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2013
Ort: sabwesend
Beiträge: 781
freakadelle freakadelle freakadelle freakadelle
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Zitat von Agent007 Beitrag anzeigen
Besonders die Merkblätter über Zeitarbeit.

Das mit dem Schadenersatz ist LEIDER in § 15 Abs. 3 SGB II
gesetzlich geregelt.
Das stimmt. Muss aber konkret (mit einem €-Betrag) beziffert werden. Kann man den Betrag noch nicht nennen, muss auch das in der EGV drin stehen und zu einem späteren Zeitpunkt, laut § 59 Abs. 1 SGB X, angepasst werden werden.
freakadelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 15:02   #46
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Zitat von Agent007 Beitrag anzeigen

Die EGV sieht anders aus als alle anderen.
Kommt das durch dein Bearbeitungsprogramm
oder sieht die im Original wirklich so aus ?
Die sieht im Orginal genauso aus, hier fehlt nur der Kopf des JC.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 15:04   #47
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.307
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Eingliederungsvereinbarung so nicht unterschreiben

Zitat von Datenschutz Beitrag anzeigen
Was ist denn eine Rechtsaufklärung?

Kann mich mal jemand aufklären?

Vielleicht findet sich ja jemand der das weis
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederungsvereinbarung, unterschreiben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV unter Vorbehalt Unterschreiben, oder gar nicht Unterschreiben? snoopy84 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 15.10.2013 15:04
Eingliederungsvereinbarung unterschreiben? Dean_Cgn Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 21.05.2012 15:10
Eingliederungsvereinbarung unterschreiben? Annelie Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 18.07.2010 20:09
Muß ich die Eingliederungsvereinbarung unterschreiben? NUDEL7 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 08.06.2010 21:16
Eingliederungsvereinbarung, muß Ich unterschreiben ? dodo786 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 60 04.09.2009 20:48


Es ist jetzt 00:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland