Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2008, 08:44   #26
FrauX->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 27
FrauX
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Zitat von jane doe Beitrag anzeigen
ich würde nur die ersten beiden absätze schreiben. mehr ist nicht nötig!

eigentlich würde ich nicht reagieren. wozu auch.
Ich bin so verwirrt, weil eigentlich wollte ich meinen großen Text - oder den kleinen - heute bei denen in den Briefkasten werfen, weil ich da eh dran vorbei fahre.

Ist es denn nun zu viel, was ich geschrieben habe?

Ich kann einerseitsverstehen, das jan doe meint, nur kurz aber andererseits dachte ich, habe ich so vielleicht ne Chance, dass die gleich aufgeben? Oder? Hilfe!

An die BMAS / Linke? o.O
FrauX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 09:12   #27
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Ich würde auch nur die beiden ersten Absätze schreiben, wie jan doe empfiehlt.
Das ist ja erst nur ein Brief, ausführlich kannst du ja werden, wenn du einen Widerspruch schreiben musst.
Aber ich würde den nicht einfach so bei denen in den Briefkasten werfen (oder nur mit Zeuge), denn auch wenn bisher immer alles ankam, irgendwann verschwindet mal was.
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 09:25   #28
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hallo FrauX,

nicht einfach vorbeifahren und in den Briefkasten werfen.
Ohne Nachweis läuft heutzutage nichts mehr.

Das dies Verwirrung auslöst, ist verständlich.

Nutze das Wochenende zum abreagieren und überlege in Ruhe, ob schriftlich oder persönlich mit Beistand reagieren.

Eigentlich wäre der Vorschlag von jane doe die einfachste Lösung, gar nicht reagieren, weil es kann nicht sanktioniert werden.

Da es sich hier aber um einen besonders unterqualifizierten SB handelt, ist es besser zu reagieren.
Es ist schon passiert, dass andere BG-Mitglieder sanktioniert wurden, wenn bei einem nichts zu holen war.Das wäre der Person, die diese EGV verfasst hat auch zuzutrauen.

Es ist immer die Rede von Vollzeitbeschäftigung.
Ist das eine geförderte Vollzeitbeschäftigung, welche Du zur Zeit ausübst ? Dann unterliegst Du weiter dem SGB II und musst eine EGV abschliessen.
Allerdings nicht die vorgeschlagene.

Du kannst Dich entspannt zurücklegen, denn das ist keine EGV, sondern Müll.
Egal, ob für Dich oder andere entworfen.

Ein schönes und ruhiges WE !
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 09:34   #29
Satriale->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2008
Ort: We´ll come in peace...2012
Beiträge: 286
Satriale
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Die ganze NUMMER ist einfach ABSURD und MEDIENREIF.

Was darf dieser Staat noch alles?! War das vor 20 Jahren auch so? Kann mich nicht erinnern, dass es sowas gab, vielleicht einige Jahre davor...

Insofern Du weder Aufstocker noch gefördert wirst,von denen, würde ich mir dies nicht so einfach gefallen lassen.
Satriale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 11:28   #30
FrauX->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 27
FrauX
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Okay, dann schreibe ich es so kurz wie jane doe sagte und gucke, dass mir der Empfang auch bestätigt wird, wie blinky geschrieben hat.

Ich bin kein Aufstocker, werde nicht gefördert, ich arbeite "ganz normal" (sry, ich weiß nicht, wie man das nun nennt, denn von der geförderten Vollzeitbeschäftigung habe ich noch nie was gehört).

Danke, ein ruhiges Wochenende, kann ich gebrauchen, denn mir kreisen tausend wirre Gedanken im Kopf herum.

Und auch Danke für all Eure Hilfe.

Ich wünsche Euch auch ein schönes Wochenende !!! :)
FrauX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 12:03   #31
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hör mal FrauX, kann es vielleicht sein, dass Dein Mann irgendwie erwähnt hat, dass Du Dir eine neue Arbeit suchen willst? Weil Du ja schriebst, er käme ganz gut aus mit der SB...
Debra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 12:13   #32
FrauX->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 27
FrauX
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Zitat von FrauX Beitrag anzeigen
Aber - das A ist etwas merkwürdig - obwohl es immer um meinen Mann ging kommt seine Post an meinen Namen - und obwohl ich immer wieder in angebe, stand ich da als Vertreter - wollen die mir damit nen Strick drehen??? Entschuldigung, ich habe ein "klein wenig" Wut in mir, denn ich habe das Gefühl, dass das so Absicht war - weil wenn mein Name da steht da auch mir die 30% die mein Mann ja eigentlich bekommt abgezogen werden können - dabei gab ich als Vertreter IMMER ihn an!

Ich kann das nicht unterschreiben, da das Zwischenziel die Fortführung des Beschäftigungsverhältnisses ist und dummerweise ich nicht so sicher bin, ob ich das will - aber meint ihr, dass ich mir da Gedanken drüber gemacht habe, das ausgerechnet zu DIESEM unsicheren Zeitpunkt dieser Eingliederungsvertrag kommen würde? Nein! Wer denkt denn sowas!

Einzig vielleicht, weil mein Mann erwähnt hatte, dass es im Moment Probleme im Job gäbe, könnte dazu geführt haben, dass die das präventiv geschickt haben - glaub ich ?!? Das macht aber alles kaputt -.-
Wie ich in meinem ersten Post geschrieben habe, befürchte ich das so ...
FrauX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 12:18   #33
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Ah ja, hatte ich nicht mehr im Kopf. Aber wie auch immer, Du brauchst das Ding nicht unterschreiben. Wär ja noch schöner, dass Du erst die SB Deines Mannes fragen musst, ob Du mal Urlaub machen darfst.
Debra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 12:34   #34
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hallo FrauX,

egal was Dein Mann seiner SB erzählt, das ist kein Grund für diese Handlung.

Du solltest Deinem Mann aber etwas Dampf machen , dass er künftig nur noch über Sachen spricht, die für die Leistungsbewilligung und Arbeitsvermittlung wichtig sind.

Es gibt übrigens viele, die "ganz normal" arbeiten und trotzdem Sozialleistungen beziehen.
Ist ja nicht zutreffend.Nur so am Rande.
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 19:31   #35
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hallo FrauX,

habe noch etwas gefunden zum Thema EGV für Mitglieder einer BG:

Harald Thome - Harald Thomé

im Text Folienvortrag zum SGB II anklicken(rot geshrieben)

ab Seite 118 von 132.
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 20:21   #36
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Zitat von Sissi54 Beitrag anzeigen
Hallo FrauX,

habe noch etwas gefunden zum Thema EGV für Mitglieder einer BG:

Harald Thome - Harald Thomé

im Text Folienvortrag zum SGB II anklicken(rot geshrieben)

ab Seite 118 von 132.
Stimmt ja, die Folien hatte ich ganz vergessen.

Seite 123:
Zitat:
Nicht Hilfebedürftige müssen keine EinV abschließen
Die genannten Regelungen bedeuten, daß es für nicht hilfebedürftige
Personen (im Sinne von § 9 Abs. 1 S. 1 SGB II) keine Pflicht gibt, eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen.
Dank und Gruß, Anselm
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 20:25   #37
FrauX->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 27
FrauX
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Danke Sissi

Nicht Hilfebedürftige müssen keine EinV abschließen
Die genannten Regelungen bedeuten, dass es für nicht hilfebedürftige
Personen (im Sinne von § 9 Abs. 1 S. 1 SGB II) keine Pflicht gibt, eine Eingliederungsvereinbarung
abzuschließen.


Das steht drin!

Ich habe auch die Erreichbarkeitsanordnung gelesen, aber das hat mich verwirrt - aber das ist ja gerade nicht das Hauptproblem, sondern, dass ich nicht die Pflicht habe, eine EinV abzushließen.

Nun muss ich aber noch fragen, weil ich ein Definitionsproblem bekommen habe:

"hilfebedürftig"

Wir gingen davon aus, dass ich das nicht bin - aber mein Mann.

Nach dem von ihm genannten § 9:

(1) Hilfebedürftig ist, wer seinen Lebensunterhalt, seine Eingliederung in Arbeit und den Lebensunterhalt der mit ihm in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln, vor allem nicht

1. durch Aufnahme einer zumutbaren Arbeit,

2. aus dem zu berücksichtigenden Einkommen oder Vermögen

sichern kann und die erforderliche Hilfe nicht von anderen, insbesondere von Angehörigen oder von Trägern anderer Sozialleistungen erhält.


Bin ich das nun doch, weil ich alleine nicht reiche, für uns beide ô.O?

Ich habe nichts beantragt, er hat das und alles läuft (eigentlich) über ihn - nur die letzten beiden Schreiben gingen immer an meinen Namen, aber ich habe weiterhin IHN angegeben, weil es immer so war.

Die können doch nicht klammheimlich mich da rein schmuggeln, oder wie seh ich das? Um dan über mich ihm was zu kürzen und mir zu sagen, ich sei hilfebedürftig?
FrauX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 20:39   #38
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hallo Fraux,

das ist alles sehr kompliziert.
Ich muss erst einmal in meinem Kommentar zum SGB II lesen.Da ist alles genauer definiert.

Ich melde mich wieder.
Vielleicht weiß inzwischen jemand anderes genaueres.
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 20:40   #39
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Zitat von FrauX Beitrag anzeigen
Nun muss ich aber noch fragen, weil ich ein Definitionsproblem bekommen habe:

"hilfebedürftig"

Wir gingen davon aus, dass ich das nicht bin - aber mein Mann.

Nach dem von ihm genannten § 9:

(1) Hilfebedürftig ist, wer seinen Lebensunterhalt, seine Eingliederung in Arbeit und den Lebensunterhalt der mit ihm in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln, vor allem nicht

Das ist in der Tat etwas verwirrend. Mal ganz platt gefragt, wieviel verdienst Du? - Wieviel bekommt Dein Mann an HartzIV? Wird ein Mietanteil bezahlt, oder ist er quasi nur ein Aufstocker?
Debra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 20:47   #40
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hier steht es doch eindeutig, du bist leider hilfebedürftig, weil du trotz Arbeit deinen Mann nicht miternähren kannst.

Zitat:
(1) Hilfebedürftig ist, wer seinen Lebensunterhalt, seine Eingliederung in Arbeit und den Lebensunterhalt der mit ihm in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln, vor allem nicht...1. durch Aufnahme einer zumutbaren Arbeit,
In dem Fall besteht schon eine Arbeit.

Aber du hast als Arbeitende einen Anspruch auf deinen tariflichen Urlaub und benötigst dazu keine Zustimmung der Arge. Diesen Passus unbedingt streichen lassen, das ist eine Frechheit!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:00   #41
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Hier steht es doch eindeutig, du bist leider hilfebedürftig, weil du trotz Arbeit deinen Mann nicht miternähren kannst.
Daher meine Frage. Evtl. könnten die beiden ja Wohngeld beantragen, dann braucht keiner zur ARGE.
Außerdem stellt sich die Frage, was ist, wenn FrauX arbeitslos würde. Bekommt sie dann ALGI oder ALGII?

FrauX, Du musst uns schon mehr Infos geben, denn der Fall ist wohl doch etwas komplizierter.
Debra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:02   #42
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Stimmt, da das Wohngeld erhöht wurde, wäre interessant, ob es nicht vielleicht reichen würde. Aber bei den Löhnen und noch dazu als Frau? Na ja, warten wir mal, was sie sagt.

PS: Hübsche Vögeli. Deine?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:08   #43
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Leider nicht, aber trotzdem süß, näh? Wie der große dem kleinen was abgibt. So eine Blaustirnamazone hätt ich schon ganz gern, denn die lernen auch sprechen. Vielleicht, wenn ich weiß, wo ich länger bleiben werde.
Debra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:10   #44
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Liebe FrauX

Mach dich doch nicht närrisch. Wenn du dich bewerben sollst und dafür frei vom jetzigen AG brauchst, dann wird er dich schneller kündigen als der Arge lieb ist und du hast dein Ziel auch erreicht. Bewerbe dich so oft und dazu kommen noch Termine bei der Arge, dass dein AG die Schnauze voll hat, wenn du dauernd weg bist.
Sie wollten es dann ja nicht anders. Wozu also die Aufregung? ;)
Mach dir ein Glas Sekt auf und amüsier dich über die Dämlichkeit mancher SB.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:28   #45
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

In Abs.2 § 9 steht noch:

Ist in einer BG nicht der gesamte Bedarf aus eigenen Kräften und Mitteln gedeckt, gilt jede Person der BG im Verhältnis des eigenen Bedarfs zum Gesamtbedarf als hilfebedürftig.

Unglaublich, was nochmaliges genaues Nachlesen alles ans Tageslicht bringt.
Mir hat es keine Ruhe gelassen, weil ich habe über das gleiche Problem schon mal gelesen.

Also zusammengefasst, weil Du Deiner Unterhaltspflicht als Ehepartner nicht nachkommen kannst, wegen zu geringen Verdienstes, bist Du auch hilfebedürftig.

Trotzdem ist diese EGV total unqualifiziert und sinnlos.
Ortsabwesenheit gehört überhaupt nicht in eine EGV.
Darüber ist auch in den Folien zu lesen.
Auf die aktuelle Version des Folienvortrages achten (vom 24.06.2008).

Was soll sonst hinein ??? Eingliederung, was nicht erforderlich ist.
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:47   #46
FrauX->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 27
FrauX
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Das ist in der Tat etwas verwirrend. Mal ganz platt gefragt, wieviel verdienst Du? - Wieviel bekommt Dein Mann an HartzIV? Wird ein Mietanteil bezahlt, oder ist er quasi nur ein Aufstocker?
Ich will es nicht genau schreiben, dass mich die Zahlen nicht verraten, aber ich verdiene Netto ca. 980€ und er bekommt Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes bach SGB II ca. in Höhe von 300€

Als ich nach der Ausbildung mehr verdiente, bekam er natürlich weniger und er durfte sogar einmal, weil ich offizielles Weihnachtsgeld unerwarteterweise bekommen hatte, einen Monat komplett zurück zahlen
-.-

Ich verdiene zu viel und doch zu wenig - irgendwie.

Lebensunterhalt ist laut deren Berechnung gesichert, die bezahlen Unterkunft und Heizung.
FrauX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:48   #47
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hallo andine,

habe ich FrauX schon heute Mittag geraten, sich entspannt zurückzulegen.Aber sie will nicht auf uns hören.

Das dicke Fell muss sich mancher erst wachsen lassen, sich über die Dämlichkeit der SB zu amüsieren.
Bei mir ist es schnell gewachsen, ich hoffe bei FrauX geht es genau so schnell.

Auch wenn sie eine EGV unterschreiben muss, es sind für sie keine Leistungen zur Eingliederung erforderlich und demzufolge besteht kein Grund für eine EGV.
Oberdämlicher SB !
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 23:26   #48
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Zitat von Sissi54 Beitrag anzeigen
Auch wenn sie eine EGV unterschreiben muss, es sind für sie keine Leistungen zur Eingliederung erforderlich und demzufolge besteht kein Grund für eine EGV.
Oberdämlicher SB !
Hallo Sissi
Die EGV sollte auch nur klarstellen, dass sie sich weiter bewerben muss, mehr nicht. Genau das rate ich ihr. Irgendwann wird sie den Job dann los sein, weil sich niemand zu jeder Uhrzeit vorstellen kann, wenn er schon Vollzeit arbeitet.
Da sie den Job eh nicht mehr will, sehe ich ihr Problem eigentlich auch gar nicht.

Sie sollte sich jetzt mal das Wohngeld ausrechnen lassen, aber 300€ wirds da auch nicht geben. Wird also sinnlos sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 22:29   #49
FrauX->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 27
FrauX
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Die in der Anmeldung sagte, es hat nichts damit zu tun, dass ich arbeite - ich solle ja auch weiter arbeiten - dass müsste ich nur wegen der BG unterschreiben und sonst sei damit ja nichts.

Und wegen der Bestätigung hörte ich sie nur murmeln: so ein Umstand
FrauX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 22:36   #50
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung - ich bin nicht arbeitslos

Hallo FrauX,

und was hast Du heute abgegeben ???
Sissi54 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitslos, eingliederungsvereinbarung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alg 1, noch nicht arbeitslos, Stellenvorschlag mit Rechtsfolgebelehrung Dajan25 ALG I 3 21.05.2008 14:20
3,2 Millionen Arbeitslose gelten nicht als arbeitslos Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 17.03.2008 16:26
so ein glück: söder wird nicht arbeitslos! ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 12.12.2007 01:41
will nicht arbeitslos oder weiterbildungslos sein Sebastian86 U 25 2 13.05.2007 21:49
Ich bin zur Zeit nicht mehr Arbeitslos obwohl ich HartzIV be maternus Job - Netzwerk 8 05.11.2006 01:23


Es ist jetzt 22:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland