Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV VA bitte um eine Einschätzung

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2014, 21:48   #26
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Bei mir hats über 5 Monate gedauert. Danach war Verwaltungsakt hinfällig, da ich nicht klagte. Und nu?
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 21:50   #27
suemetrie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2014
Beiträge: 12
suemetrie
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Zitat von erdokan Beitrag anzeigen
Bei mir hats über 5 Monate gedauert. Danach war Verwaltungsakt hinfällig, da ich nicht klagte. Und nu?
Es wird alles verwässert wenn es unangenehm ist.
suemetrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 21:50   #28
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Nur weil ein Richter dies und das meint heisst das nicht das alle Richter so urteilen müssen. Wenn du deine Rechte nicht durchsetzt, wie die Mehrheit aller Arbeitslosen, wird sich nichts ändern. Der zweite Punkt ist, umso höhere Kosten du verursachst umso eher ist der Gesetzgeber dazu gezwungen Sanktionen, EGVs usw. aufzugeben(Kosten-Nutzen Faktor).
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 21:52   #29
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Zitat von erdokan Beitrag anzeigen
Bei mir hats über 5 Monate gedauert. Danach war Verwaltungsakt hinfällig, da ich nicht klagte. Und nu?
Ja, hättest du klagen müssen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2014, 09:25   #30
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Ich kann jedem nur raten wenn Ihr keine wirklich handfesten, nicht widerlegbaren und uminterpretierbaren Rechtswidrigkeiten in Euerem Verwaltungsakt habt, lohnt sich auch ein Antrag auf aufschiebende Wirkung nicht. Dann solltet ihr lieber in Widerspruch gehen, so schnell wie möglich und wenn der Widerspruch zurückgewiesen wird klagen. Die aW wird nach meinen Recherchen nur angeordnet, wenn es gar nicht anders geht und sehr sehr offensichtlich ist.
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2014, 21:23   #31
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Wer keine aW beantragt verzichtet auf seinen zweiten Rechtsweg. Warum?
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 10:31   #32
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

@swavolt: Wie hoch ist denn die Chance auf diesem 2 Rechtsweg der aW Erfolg zu haben? Statistisch gesehen wohl eher sehr gering. Man sollte sich lieber auf eine Klage konzentrieren und seine Argumente nicht schon in der aW verbrauchen. Die Klageverfahren sind doch eh schon lang genug und sie werden noch länger desto mehr sinnlose Anträge auf aW die Gerichte zu bearbeiten haben.

Wenn Ihr jedem hier sagt: Sofort aW beantragen solltet ihr ihm auch sagen wie hoch die Erfolgsaussicht ist, damit er nicht allzu viele Hoffnung da rein setzt und dann entäuscht ist und gar nichts mehr macht.
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 22:48   #33
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Zitat von erdokan Beitrag anzeigen
@swavolt: Wie hoch ist denn die Chance auf diesem 2 Rechtsweg der aW Erfolg zu haben? Statistisch gesehen wohl eher sehr gering.
Selbst wenn es nur 1% wären, ist man doch blöd auf das zu verzichten.

Von sofort aW halte ich neuerdings aber Abstand. Die empfehle ich nur noch wenn ich 100% überzeugt bin. Ich bin jetzt der Auffassung mit der aW solange zu warten bis der Widerspruchsbescheid vorliegt. Dann wird mit der Klage die aW erhoben. Grund ist weil die Richter meinen der gesamte VA kann geändert werden.

Der Gesetzgeber hat einen zweiten Rechtsweg nicht ohne Grund erschaffen. Und er hat den für das SGB auch nicht ohne Grund ausgesetzt.

Wie bringt man den Gesetzgeber dazu Gesetze zu ändern? Nerven, Nerven, Nerven und Kosten verursachen. Nicht mit Däumchendreherei.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 22:55   #34
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Wie bringt man den Gesetzgeber dazu Gesetze zu ändern? Nerven, Nerven, Nerven und Kosten verursachen. Nicht mit Däumchendreherei.
Kann sein das man Ihn damit zu etwas bringen kann. Allerdings ist dann dann meistens noch schlechter und nicht besser für Erwerbslose. Z.B. Abschaffung der Prozesskostenbeihilfe, Abschaffung der aufschiebenden Wirkung im SGB Bereich.
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 00:36   #35
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Zitat von erdokan Beitrag anzeigen
Z.B. Abschaffung der Prozesskostenbeihilfe, Abschaffung der aufschiebenden Wirkung im SGB Bereich.
Ist beides nicht abgeschafft. Die aW muss der ELO eben beim Sozialgericht beantragen, genauso wie Prozesskostenhilfe oder Beratungshilfeschein beim Amtsgericht.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 08:10   #36
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

@swavolt Es wird durch sinnlose Anträge auf aW nicht zu einer Verbesserung kommen. Eher zu einer Verschlechterung für Erwerbslose. Es sollte nicht immer gleich gesagt werden, dass die Ewerblosen aW beantragen sollen. Es ist besser das etwas cleverer anzugehen. Auch nach dem Widerspruch sollte man nur aW beantragen wenn es wirklich aussichtsreich ist.
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 09:19   #37
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Zitat von erdokan Beitrag anzeigen
@swavolt Auch nach dem Widerspruch sollte man nur aW beantragen wenn es wirklich aussichtsreich ist.
Nein, da bin ich anderer Meinung. Eigene Kosten sollten minimal sein im Gegensatz zum möglichen Gewinn. Wenn der Gesetzgeber solche Gesetze erlässt muss er mit den Folgen leben und sie ggf. ändern. Dazu muss es aber noch viel mehr Widersprüche, aWs, Klagen usw. geben. Auf das in den Gerichten soviele Jobs generiert werden das wir da alle arbeiten.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 09:55   #38
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

@swavolt Die "Verbesserungen" um dieser Lage Herr zu werden werden für die Erwerbslosen nicht positiv sondern eher negativ sein. Die Argumente mit sinnlosen Anträgen zu verschleudern ist nicht sinnvoll. Der Richter, welcher die Klage bearbeitet, wird sich wohl eher den Argumenten anschliessen mit denen schon die aW abgelehnt wurde. Wie oft wurden den Argumente mit denen sie abgelehnt wurde aW denn in der Klage durch das Gericht widersprochen?
Wieviele aW gibt es hier unter "erfolgreiche Gegenwehr" die positiv für den ELO ausgegangen sind?
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 13:47   #39
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

So wie jetzt 99% der ELOs mit Hände in den Schoß legen wirds garantiert nicht besser. Wer bitte informiert die denn das sie die EGV nicht unterschreiben müssen? Das JC und der Gesetzgeber nunmal nicht.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 17:43   #40
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

@swavolt: Ja aber ob man nun die Hände in den Schoss legt oder sinnlose Anträge stellt... beides kommt zum gleichen Ergebnis.

Es ist eine sinnlose Belastung der Gerichte. Man sollte sich lieber auf erfolgsversprechendere Aktivitäten konzentrieren.
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 18:08   #41
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.689
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Sinnlose Zitate von erdokan


Zitat:
Die Klageverfahren sind doch eh schon lang genug und sie werden noch länger desto mehr sinnlose Anträge auf aW die Gerichte zu bearbeiten haben.
Zitat:
Allerdings ist dann dann meistens noch schlechter und nicht besser für Erwerbslose. Z.B. Abschaffung der Prozesskostenbeihilfe, Abschaffung der aufschiebenden Wirkung im SGB Bereich.
Zitat:
Es wird durch sinnlose Anträge auf aW nicht zu einer Verbesserung kommen.
Zitat:
Die Argumente mit sinnlosen Anträgen zu verschleudern ist nicht sinnvoll.
Zitat:
Ja aber ob man nun die Hände in den Schoss legt oder sinnlose Anträge stellt... beides kommt zum gleichen Ergebnis.
Zitat:
Es ist eine sinnlose Belastung der Gerichte.
was versucht du dem HE hier zu erzählen?

Troll woanders !! selten so einen Blödsinn gelesen...
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 18:31   #42
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Ich kann es ja noch mal zusammenfassen. Ihr sollt den Leuten nicht immer gleich raten eine aW zu beantragen. Es bringt nichts. Die Erfolgsausichten sind sehr sehr gering. Lieber ordentlicher Widerspruch und dasnn Klage. (außer wenn es DIREKT um die Existenzsicherung geht, dann eA).

@ with_attitude: Du hast ja nun mal gar keine Argumente dafür das meine Argumente sinnlos sind vorgebracht. Also bist Du wohl der Troll.
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 22:10   #43
suemetrie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2014
Beiträge: 12
suemetrie
Standard AW: EGV VA bitte um eine Einschätzung

Ihr solltet Euch nicht über meinen Fall streiten. Ich werde, wie geschrieben, keinen Widerspruch einreichen.
suemetrie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
begruendung, einschätzung, falschbehauptung, grundgesetz, rechtsfolgebelhrung, sanktionen, verwaltungsakt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KdU/HK - Eure Einschätzung bitte ... merlano Grundsicherung SGB XII 12 24.09.2013 20:50
Bitte um Einschätzung - Arbeitszeugnis! Marsmensch U 25 20 07.04.2013 20:12
Vorstellungsgespräch - bitte um eure Einschätzung franzi Allgemeine Fragen 24 03.07.2010 03:04
GdB möglich?- Bitte um eure Einschätzung jordon Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 29.04.2010 08:53
Bedarfsgemeinschaft, Untermieter etc. bitte Eure Einschätzung ChrisKid ALG II 4 16.05.2007 08:16


Es ist jetzt 01:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland