Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2017, 23:22   #26
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Keiner?
Ich würde gerne schnell antworten, da der Brief vom SG ewig unterwegs war.

Also ich hätte grob gedacht, entweder in Frage stellend:

1. "Ich kann nicht erkennen, ob die Einladung schon als gültiger Abhilfebescheid durchgeht.
Falls dass Gericht der Ansicht ist, dass sie allen Anforderungen eines Abhilfebescheides entspricht, nehme ich den Antrag auf aufschiebende Wirkung zurück und bitte um eine Kostengrundentscheidung."

oder überrascht

2. "Ich hätte nicht gedacht, dass die Einladung als Abhilfebescheid gilt. Da ich den Eindruck habe, dass das Gericht findet, dass sie allen Anforderungen eines Abhilfebescheides entspricht, nehme ich den Antrag auf aufschiebende Wirkung zurück und bitte um eine Kostengrundentscheidung."

Darf ich in so einem Verfahren einfach das Gericht etwas fragen? Im Sinne von "DAS ist ein Abhilfebescheid?"
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 01:52   #27
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Ich würde das als Antwort schreiben:
Sg Herr Richter
Ich hätte da noch ein paar Fragen.
Das Schreiben vom Jobcenter ist ein Meldeterminschreiben. Von §§ die den Eingliederungsverwaltungsakt aufheben lese ich nichts. Ebenso keinerlei Hinweis auf die Kosten und einer Rechtmittelbelehrung darüber. Ich halte das nicht für eine korrekte Aufhebungsverfügung.
Ich bitte daher das Gericht mir zu bestätigen das dies eine formal korrekte Aufhebungsverfügung des Eingliederungsverwaltungsaktes vom 04.09.2017 ist. Erst dann kann ich die Klage für erledigt erklären.
MfG

Damit schiebste den schwarzen Peter wieder ans Gericht.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 10:42   #28
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Kathastrophe - ich verstehe die Antwort vom Gericht nicht.

Also ich habe das SG gefragt, ob die Einladung oben ( https://www.elo-forum.org/2236419-post22.html ) ein vollwertiger Aufhebungsbescheid ist, unter anderem weil sich die Rechtsbehelfsbelehrung nur auf den Termin bezieht.
Außerdem habe ich um Kostengrundentscheidung gebeten.

Die Antwort vom SG hat vier Punkte:

1. Ist klar. Kann ich nun meinen Antrag auf aufschiebende Wirkung für erledigt erklären?

2. Heißt das, das Jobcenter soll mir schreiben, ob sie Kosten erstatten, oder soll das heißen, dass ich einfach beantragen soll und die dann entscheiden sollen?

3. Ja OK, das kann ich nicht wissen.

4. Was mache ich damit: "Ein Bedürfnis für eine Kostengrundentscheidung dürfte daher nur bestehen, wenn dem Antragssteller tatsächlich Kosten für das Verfahren des einstweiigen Rechtsschutzes entstanden sind."

Ja natürlich sind die entstanden: Porto, tausend Kopien usw. Soll ich die dem Gericht jetzt aufzählen oder was?

Oder heißt das nur, ich muss den Antrag erst für erledigt erklären und wenn das Jobcenter die Kosten nicht übernimmt, dann erst treffen die eine Kostengrundentscheidung?


edit:
Der Antrag auf Kostenerstattung selbst zählt auch zu den zu beantragenden Kosten?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
sg.jpg  
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.

Geändert von Holler2008 (14.10.2017 um 11:22 Uhr)
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 23:24   #29
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Ja, kannst das Verfahren für erledigt erklären und Kostengrundentscheidung nach § 193 SGG beantragen.
Ja, ich würd alle Schreiben in der Kostenaufstellung aufführen, auch das Kostenbeantragungsschreiben selbst.
Jedes Schreiben einzeln mit Porto, Fahrtkosten, Kopien, Umschläge aufführen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 01:58   #30
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Super, danke.

Aber ich kann jetzt schon die aufgeschlüsselten Kosten direkt beim Jobcenter beantragen ohne sie erst dem Gericht mitzuteilen?
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 12:57   #31
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Nein.
Auf die Kostengrundentscheidung vom Gericht warten.
Erst wenn dort dem JC die Kosten auferlegt werden, kannst du deine Kosten beim JC mittels einer Kostenaufstellung beantragen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 15:12   #32
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Schlüssel ich die Kosten fürs Gericht auf oder nenne ich dem Gericht überhaupt einen Betrag? Liegt bei ca. 20 Euro.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 18:13   #33
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Nein, beim Gericht nur die Kostengrundentscheidung beantragen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 18:32   #34
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.397
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Daumen hoch AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
ich darf vermelden: SIEG!
Danke an alle Helfer hier und in meinem Thread zu Onlinefaxen mit qualifizierten Sendeberichten.
Meinen Glückwunsch zum Erfolg! Habe ich jetzt erst entdeckt.
Würde mich freuen, wenn Du diesen Sieg auch im Unterforum Erfolgreiche Gegenwehr
mit Hinweis auf Dein Thema veröffentlichst. Sowas macht anderen Betroffenen viel Mut.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 23:58   #35
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Zitat von Zeitkind Beitrag anzeigen
Meinen Glückwunsch zum Erfolg! Habe ich jetzt erst entdeckt.
Würde mich freuen, wenn Du diesen Sieg auch im Unterforum Erfolgreiche Gegenwehr
mit Hinweis auf Dein Thema veröffentlichst. Sowas macht anderen Betroffenen viel Mut.
Sowieso. Will warten bis ich die Kostenerstattung habe.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 16:35   #36
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Es ist nochmal Post gekommen von der externen Beschwerdestelle.

Da meinem Widerspruch in vollem Umfang entsprochen wurde werden mir die notwendigen, nachgewiesenen Kosten erstattet.

Bestens.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 11:30   #37
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Gewonnen heißt noch nicht fertig.

Da ich bis 12. die Frist hatte, die EGV zu unterschreiben und der VA am 4. kam, habe ich eine feine Fachaufsichtsbeschwerde eingelegt.

Antwort:
Erstmal ewig geschildert wie es war. Dann erklärt die Urlaubsvertretung des SB habe die Frist übersehen.

-> Möglich, aber halt ein Fehler der mir Nachteile brachte.

Dann wird angeprangert, dass ich die EGV trotzdem nicht zur Frist unterschrieben abgegeben hätte. Ja wozu denn bitte, VA war gültig!

Der Schuldige wäre zu mehr Sorgfalt angehalten worden und ich solle in Zukunft einfach kurz anrufen anstatt mich zu beschweren.
Sorry, not sorry.

Zum nächsten Termin soll ich Gegenvorschläge mitbringen. Hab schon 12 Seiten zusammengestellt.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 13:26   #38
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Es nimmt kein Ende und XXXX

Jetzt schreibt mit wieder die Urlaubsvertretung meines SB (unten angehängt), die auch den VA verbrochen hatte und gegen die ich Fachaufsichtsbeschwerde eingelegt hatte, sie will bei meinem Termin im November meinen Kostenantrag mit mir besprechen.

Was will die besprechen, bei dem Termin, den ich gar nicht bei ihr habe? Hatte den Fall schon einer?

Die haben mir und dem Gericht geschrieben, dass sie die notwendigen angefallenen kosten erstatten.

geplante Antwort ist wie folgt:

Zitat:
Sehr geehrter XXXXX

Für ihr Ersuch, meinen Kostenerstattungsantrag am **.11.2017 mit mir mündlich zu besprechen sehe ich keinen Grund.

- mein Termin ist nicht mit Ihnen, sondern mit meinem SB

- Sie haben mir und dem Gericht geschrieben, dass die die Kosten erstatten werden

- ich habe die Kosten aufgeschlüsselt und schriftlich eingereicht

- die Kosten sind alle durch Ihren rechtswidrigen VA entstanden

- die Kosten sind alle tatsächlich angefallen

- ich habe alle Kosten extrem niedrig angesetzt

- ich werde in jedem Fall auf einen schriftlichen Bescheid mit rechtssicherer Begründung zu meinem Kostenantrag bestehen

- sollten Sie trotz Ihrer Erklärung dem Gericht ggü. die Kosten nicht erstatten wollen, werde ich mich beim Gericht beschweren

- weiter prüfe ich, ob ich eine erneute Beschwerde über Sie einreiche


Mit freundlichen Grüßen
edit:
Ist das mit dem Meldegrund "über ihre berufliche Situation sprechen" überhaupt vereinbar?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
kosten-besprechen.jpg  
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.

Geändert von TazD (26.10.2017 um 15:32 Uhr) Grund: Mehr Sachlichkeit steht dir auch ganz gut zu Gesicht und beim nächsten verbalen Ausfall lösche ich komplett.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 16:49   #39
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Geb deine Kostenerstattung schriftlich ab.
Und einfach ignorieren, nicht reagieren.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 09:34   #40
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Geb deine Kostenerstattung schriftlich ab.
Und einfach ignorieren, nicht reagieren.
Die Kosten habe ich ja fein detailiert schon schriftlich beantragt und das war die Reaktion anstatt zu bezahlen.

Aber gut, dann ignoriere ich das.

Unten nochmal, was das JC dem Gericht und mir zu den Kosten schrieb:

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
.jpg   .jpg  
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 09:59   #41
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Dann beim Termin nicht rumdiskutieren.
Verweise auf deinen schriftlichen Antrag.
Sie sollen den bescheiden, fertig.
Sollte nicht alles übernommen werden beantragst du Kostenfestsetzung nach § 197 SGG beim SG.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 15:35   #42
Merse
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.03.2015
Beiträge: 234
Merse Merse Merse Merse
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Zitat:
will bei meinem Termin im November meinen Kostenantrag mit mir besprechen.

Was will die besprechen, bei dem Termin, den ich gar nicht bei ihr habe?
Vielleicht ist dein SB bis dahin aus dem Urlaub zurück und die nette Dame glaubt zu meinen, sie würde dann ebenfalls am Termin teilnehmen, als SB-Beistand sozusagen?
Merse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 11:55   #43
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Die Narren herrschen doch erst ab 11.11.

Erstmal:
Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Jetzt schreibt mit wieder die Urlaubsvertretung meines SB (unten angehängt), die auch den VA verbrochen hatte und gegen die ich Fachaufsichtsbeschwerde eingelegt hatte, sie will bei meinem Termin im November meinen Kostenantrag mit mir besprechen.
Davon wusste bei meinem Termin keiner etwas.
Meine Kosten würden voll erstattet werden und müssten schon längst da sein. -> Finde ich nach fast einem Monat auch.

Dann wurde mir wieder die selbe alte EGV vorgelegt und ich habe zu Protokoll gegeben, was alles geändert werden soll. (eben das aus dem Widerspruch oben)

Wurde notiert, und man will schauen was machbar ist. lol Was soll nicht machbar sein? Dann widerspreche ich eben wieder. Weiß ja wie es geht...erfolgreich.

Termin zu Ende und jetzt kommt's.
Fängt mich einer beim Gehen ab, was ich mit meinem SB mache, ginge gar nicht. EGVs nicht unterschreiben, Widersprüche schreiben und nicht um Maßnahmen betteln. Das sei schon auffällig und man könne mir auch einfach mal nichts mehr genehmigen wenn das (was?) nicht klappt.

Ich habe deutlich alles zurückgewiesen und gesagt, dass ich mich immer wehren werde, wenn ich rechtswidrig benachteiligt werde.
War ein Neuer, der sich in der Stelle wohl erst beweisen muss. Name ist notiert.

Ich habe schon wieder Lust auf Widersprüche und Anträge.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 14:16   #44
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.022
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Fängt mich einer beim Gehen ab, was ich mit meinem SB mache, ginge gar nicht. EGVs nicht unterschreiben, Widersprüche schreiben und nicht um Maßnahmen betteln. Das sei schon auffällig und man könne mir auch einfach mal nichts mehr genehmigen wenn das (was?) nicht klappt.

Ich habe deutlich alles zurückgewiesen und gesagt, dass ich mich immer wehren werde, wenn ich rechtswidrig benachteiligt werde.
War ein Neuer, der sich in der Stelle wohl erst beweisen muss. Name ist notiert.
Warst du mit Beistand im JC und gibt es damit einen Zeugen für diesen Vorfall?

Man könnte diese Aussage als Drohung werten, dass das JC deine dir zustehenden Leistungen nicht gewähren wolle, wenn du nicht die EGV unterschreibst und freiwillig an allen Maßnahmen teilnimmst. Auch wenn der Entzug der Regelleistung und der KDU nur indirekt angedeutet wurde, würde ich dennoch zu einer Dienstaufsichtsbeschwerde tendieren. So ein Verhalten eines Mitarbeiters ist einfach nur unprofessionell.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 14:19   #45
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Warst du mit Beistand im JC und gibt es damit einen Zeugen für diesen Vorfall?
Ja, Beistand ist Zeuge.
Bin auch am überlegen eine Beschwerde nach Nürnberg zu schicken. Aber will mal warten bis ich Fahrtkosten, die Kosten von Widerspruch und meinen WBA-Bescheid habe.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 17:05   #46
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 936
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Nur meine Sicht der Dinge: wenn Du etwas kämpfen musstest und den Gegner erfolgreich wundet hast, sodass dieser seinen Schmerz laut herausschreien musste, dann belasse es dabei und freue Dich über den gefundenen Schwachpunkt! Sonst findet man heraus wo Du verwundbar bist durch allgemeine und dämliche Drohungen, die keiner verkündet haben will und auch nicht so meinte. Wer droht, hat schon verloren -sagten mal kluge Köpfe.

Tue dem Gegner nicht den Gefallen und zeige Dich getroffen. Sonst wird man Dich besonders behandeln.
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 11:54   #47
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Joa, ich habe denen erst einmal die mündlich besprochenen Änderungen gefaxt, dass ich was in der Hand habe und damit keinem langweilig wird:

"da Ihr Fachbereichsleiter mich in seinem Schreiben vom ... 2017 aufgefordert hat, eigene Anregungen und Änderungswünsche für meine Eingliederungsvereinbarung vorzubringen, möchte ich meine mündlichen Vorschläge vom Meldetermin am ...2017 noch einmal ausführlich schriftlich fixieren.
...
Ich beantrage die Änderung dieser Punkte in der Eingliederungsvereinbarung, wie am ...2017 besprochen."

Ich habe komplett alles was in der EGV falsch ist aufgezählt (siehe oben, ist wieder die selbe EGV), da ich mein JC einschätzen kann und die bis zum VA sowieso nicht alles in rechstkonform ändern.

Ich warte jetzt bis Mittwoch, ob meine Widerspruchskosten eintrudeln, dann weise ich das Gericht darauf hin, dass ich trotz schriftlicher unf mündlicher Zusage nichts bekommen habe und bitte um Kostenfestsetzung.
...ach gelogen, vermutlich schreibe schon Montag Abend ans Gericht.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 13:33   #48
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: EGV per Verwaltungsakt mit dubioser Gültigkeitsdauer. Erbitte Hilfe für Widerspruch.

Kostenerstattung ist hier, samt Wegkosten zum Briefkasten usw.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dubioser, erbitte, gültigkeitsdauer, verwatungsakt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widerspruch Heizkostenrückzahlung erbitte Hilfe samuraji ALG II - Widerspüche / Klagen 23 18.01.2016 21:58
EGV Erbitte Hilfe bei Überprüfung. Holler2008 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 05.08.2014 12:34
Eingliederungsvereinbarung neu - erbitte Hilfe aeolos Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 30.11.2011 17:40
EGV erhalten, erbitte Rat und Hilfe Blitzgedanke Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 09.07.2011 21:19
Erbitte Hilfe, Ein-Euro-Job,EGV Wichtig!!!! mahawk Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 19.03.2010 15:43


Es ist jetzt 17:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland