Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigkeit


Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2013, 13:06   #26
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Eine gültige Arbeitsunfähigkeit darf nur auf dem Vordruck "Muster 1" ausgestellt werden..

alle anderen Vordrucke sind keine Meldung über eine Arbeitsunfähigkeit!!

siehe auch Arbeitunfähigkeitsrichtlinien..

§ 5 Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung
(1)
1
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen auf dem dafür vorgesehenen Vordruck (Muster
Nr. 1) dürfen nur von Vertragsärzten oder deren persönlichen Vertretern für die
Erstfeststellung einer Arbeitsunfähigkeit und während der Zeit des Anspruchs auf
Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ausgestellt werden.
2
In der
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sind die Diagnosen einzutragen, welche die
Arbeitsunfähigkeit begründen, und entsprechend den Bestimmungen des § 295 SGB V zu
bezeichnen.
3
Gleiches gilt während des Anspruchs auf Fortzahlung der
Entgeltersatzleistungen (z. B. Arbeitslosengeld, Übergangsgeld).


und dann noch etwas von der KV-Bayern..

Bedarf es bei einer stationären Krankenhausbehandlung einer AU?
Bei sofortiger Einweisung zur stationären Krankenhausbehandlung ist erforderlichenfalls eine AU-Bescheinigung auszustellen; dies gilt auch dann, wenn der Beginn der AU mit dem Tag der Krankenhausaufnahme übereinstimmt.


Bei stationärem Aufenthalt sind die Krankenhausärzte verpflichtet, den Patienten auf deren Verlangen hin eine Bescheinigung über die voraussichtliche Dauer der Krankenhausbehandlung zur Vorlage beim Arbeitgeber auszustellen.

Besteht nach stationärem Aufenthalt in einem Vollkrankenhaus die AU fort, so ist die Bescheinigung der AU vom weiterbehandelnden Hausarzt vorzunehmen.


also....bei einer stat. Behandlung muß eine gültige Au-Bescheinigung auf Muster 1 ausgestellt werden...
der HA oder einweisende Arzt ist dazu verpflichtet..

nach der Entlassung ist der weiterbeh. Arzt verpflichtet, weiterhin eine AU-Bescheinigung auszustellen..wenn denn AU noch fortbesteht.

Eine Liegebescheinigung muß nur auf "Verlangen" des Patienten ausgestellt werden...

d.h. also, dass es diese besagte Liegebescheinigung doch gibt...

aber niemand darf sie, außer dem Patienten, verlangen...denn diese Liegebescheinigung ist für nichts gut, nciht mal für einen Krankengeldantrag...denn dafür gilt Muster 1 (Au-Bescheinigung)...


was will imübrigen ein AG mit einer Liegebescheinigung, wenn ich au geschrieben bin...?? wozu benötigt ein AG diese zusätzliche Bescheinigung?
die ist m.E.n. für nichts gut....

im Prinzip habe nun beide Parteien hier recht..
nur gesetzlich vorgesehen ist die Bescheinigung für keinen...höchstens bei Anfrage durch den Patienten...

das finde ich für alle auch noch einmal interessant..damit nun wirklich jeder weiß, wofür eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist...

http://www.kvb.de/fileadmin/kvb/doku...ung-121022.pdf

im übrigen....wenn ich auf der Straße gefunden werden und direkt im Krankenhaus lande, ist eine "Liegebescheinigung" kein Ersatz für eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung..!!
wenn ich also z.B. bewußtlos bin...dann müssen die Angehörigen dafür sorgen, dass eine AU-Bescheinigung (keine Liegebescheinigung) ausgestellt wird...
damit der AG weiß, wie lange er Entgelt fortzahlen muss und die KK weiß, ab wann sie KG zahlen muss..

jetzt sollten wir uns einig sein, Liegebescheinigung gibt es, ist aber für keinen eine Verpflichtung..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 15:31   #27
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Eine gültige Arbeitsunfähigkeit darf nur auf dem Vordruck "Muster 1" ausgestellt werden..

alle anderen Vordrucke sind keine Meldung über eine Arbeitsunfähigkeit!!

siehe auch Arbeitunfähigkeitsrichtlinien..

§ 5 Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung
(1)
1
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen auf dem dafür vorgesehenen Vordruck (Muster Nr. 1) dürfen nur von Vertragsärzten oder deren persönlichen Vertretern für die Erstfeststellung einer Arbeitsunfähigkeit und während der Zeit des Anspruchs auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ausgestellt werden.
Anna, siehst du den Widerspruch?
Du zitierst die "Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung". Diese Vereinbarung gilt also nur für Vertragsärzte, zu denen Krankenhausärzte nicht gehören.
Sie berührt nur das Verhältnis Vertragsarzt - gesetzliche Krankenkasse.

In diesen Richtlinien steht auch nicht, dass das "Muster 1" zwingend zu verwenden ist.
Darin steht tatsächlich, dass dieses Muster nur von Vertragsärzten ausgestellt werden darf.

Damit wäre auch geklärt, warum Krankenhäuser dieses Formular nicht verwenden.
(Eine Ausnahme wäre, man wird im Krankenhaus von einem Belegarzt behandelt. Der wiederum ist nämlich ein Vertragsarzt und kann dir deshalb den Gelben Schein im Krankenhaus ausstellen.)

Selbst im Entgeltfortzahlungsgesetz wird lediglich von einer "ärztlichen Bescheinigung" und nicht von "Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Muster 1" gesprochen.


  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 16:09   #28
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Was noch geht ist die Notfallambulanz wenn nur versorgt wird,und nicht eingewiesen.


Noch was zur Liegebescheinigung: http://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/90387-krankenhaus-stellt-keine-au-deswegen-sperre.html
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 16:52   #29
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

jetzt noch einmal mit Rechtsgrundlage...

§ 5 Entgeltfortzahlungsgesetz:

EntgFG - Einzelnorm

da steht lediglich drin, dass eine Bescheinigung über Beginn und vorausichtlicher Dauer einer Arbietsunfähigkeit zum AG muss.

da steht nix von Liegebescheinigung...

und hier die Richtlinien zur Arbeitsunfähigkeit..

http://www.g-ba.de/downloads/62-492-...2012-06-21.pdf

es wird nirgendwo eine "Liegebescheinigung" gefordert...gesetzlich ist das nicht abgedeckt...

und hier noch einmal zusammengefasst, wofür eine AU-Bescheinigung überhaupt benötigt wird..

"um die AU--die Unfähigkeit zu Arbeiten aufgrund einer Erkrankung..dem AG mitteilen zu können"...nichts mehr und nichts weniger...

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung | Leistungsrecht (GKV) | Krankenversicherung

wenn man dann aber noch eine lLiegebescheinigung unbedingt dem Arbeitgeber geben möchte...dann muss der Krankenhausarzt diese auf Forderung ausstellen..

so, ich denke, das reicht jetzt..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 17:03   #30
DickerBear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 644
DickerBear DickerBear DickerBear
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Zitat von Falwalla Beitrag anzeigen
zum ist jetzt deine überhebliche mitteilung. eine liegebescheinigung ist ein nachweis. rückwirkend bekommste kein krankenschein. witzbold.

vorschlag: überles es, lass deine kommentare und mach dir nicht die mühe, links einzustellen.
Diese Links hat er sich selbst erarbeitet.

Liebe Falwalla,
das was dir Paolo geschrieben hat entspricht seinem Wissen und hat er sich hier erarbeitet und lässt uns an seinem Wissen teilhaben. Dieses schon seit Jahren.
das was du Ihm hier um die Ohren schlagen möchtest ist doch nur dein unvermögen, dich aus deiner selbst geschaffenen Lage zu befreien. Lass das doch Bitte sein.
__

Wer bis zum Hals in der Jauche steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.
DickerBear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 18:37   #31
Falwalla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Zum sind Betroffne, die sich erst um ihre Rechte kümmern, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und sich dann auch noch wundern, weshalb man alle Neuerungen, die auch noch zu Gunsten des HE ausfallen, verpennt.Diese Bescheinigung existiert nur in der Fantasie des JC und findet den Niederschlag in deiner Handlung. Mehr nicht. Natürlich bekommt man den. Anruf beim Doc reicht. Rückwirkend krank schreiben geht für 2-3 Tage problemlos. Was machen Leute die z.B. Durchfall haben und einfach nicht zum Arzt können? Erzähl keine Märchen. Natürlich geht das.

Nimm es als Appell an dein Gewissen, dich mal etwas eingehender mit deinen Rechten zu befassen. Dann kannst du dir solche Klimmzüge mit der Fantasiebescheinigung auch in Zukunft sparen.
einen dünnschiss kann man sehr wohl behandeln. klar? gibt entsprechende medi dafür. dann kann man seinen hausarzt anrufen, vereinbaren, dass man erst am folgenden bzw. am darauffolgenden tag vorbeikommen kann.
also, worum gehts?

du erlaubst dir in einer art und weise, die keine ist, zu beurteilen, zu urteilen! sag mal, geht es noch?

wenn du - was ja sehr löblich ist - den ganz tag dieses und jenes seit immerhin 2008 erarbeitest hast, dies weitergibts, hebt es dich noch lang nicht auf einen thron.

schlicht und einfach: unverschämt.


so und nun erzähl ich dir mal ein märchen: den ausdruck "liegebescheinigung" benutzen die damen und herren auf station. ordnungsgemäß heißt es "bescheinigung zur stationären behandlung".
wie hier schon mitgeteilt, debattiert erhält man nur diese vom KH.

kind sollte eben nicht in den brunnen fallen. ich hatte einen termin, den ich nicht wahrnehmen konnte. um - ahnung ging voraus - keine probleme zu bekommen, lies ich mir diese bescheinigung ausstellen.

ich weiß nicht, wie viele milliönchens du unter deiner bettdecke hast (und evtl. hast du keine weiteren probs, wie schön), aber ich kann mir eine sanktion nicht leisten!

um mein gewissen brauchst du dir gewiss keine gedanken machen.

anbei PDF -> Bescheinigung Behandlung KH.pdf

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

wessen Erfindung ist denn eine "Liegebescheinigung"?

ich hab nun jahrzehntelang bei einer KK gearbeitet...eine "Liegebescheinigung" ist mir noch nie vorgelegt worden...

was soll das sein?

"Patient muss liegen"´´???

dann hätte ich aber als ALG II-Bezieher mir eine gültige AU-Bescheinigung ausstellen lassen...wenn ich in Arbeit gewesen wäre, hätte ich die doch auch gebraucht...

das nur mal am Rande erwähnt...
siehe oben link



mfg F.
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 18:38   #32
Falwalla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
und ganz ehrlich...

das JC gehts ja auch nen feuchten Dreck an, in welchem Krankenhaus jemand gelegen hat und wie lange und weshalb..

deswegen gibt es doch die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und die dazu gehörenden Arbeitsunfähigkeitsrichtlinien..

ich könnte mir vorstellen, dass es diese "Liegezeitenbescheinigung" für eine privat Krankenhaustagegeldversicherung gibt...da wird man so etwas vorlegen müssen..

und da das so bequem ist, oder Doktorchen im Krankenhaus nicht weiß, wie man au-Bescheinigungen ausstellt. malt er mal eben eine Liegezeitenbescheinigung...

im prinzip hast du recht. es wird lediglich die aufenthaltsdauer bescheinigt. hat nix mit privatvers. zu tun.



Zitat von DickerBear Beitrag anzeigen
Diese Links hat er sich selbst erarbeitet.

Liebe Falwalla,
das was dir Paolo geschrieben hat entspricht seinem Wissen und hat er sich hier erarbeitet und lässt uns an seinem Wissen teilhaben. Dieses schon seit Jahren.
das was du Ihm hier um die Ohren schlagen möchtest ist doch nur dein unvermögen, dich aus deiner selbst geschaffenen Lage zu befreien. Lass das doch Bitte sein.
ich habe auch nichts dagegen, lieber DickerBear, dass jemand sein wissen zur verfügung stellt. es ist auch sehr löblich, dass dieser sich das alles selbst erarbeitet hat. es gibt verschiedene gründe, warum dies hier so manch anderer nicht kann.
und ich denke, dass es - so leid es mir tut, lieber DickerBear - eher sein unvermögen ist, zu realisieren, dass man mit anderen menschen nicht so umgehen sollte.
das kommt ungefähr dem gleich: liegt einer am boden (warum auch immer), tritt man nicht noch nach und äußert sich derart unqualifiziert!
und sorry, musste ein smiley entfernen.

LG F.
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 18:55   #33
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

ich bin hier raus...

es ist nirgendwo gesetzlich festgelegt, dass es einer "Liegebescheinigung" bedarf, um dem AG mitzuteilen, dass man arbeitsunfähig erkrankt ist.

ob man nun im Krankenhaus liegt oder auf'm Klo seinen Durchfall läßt...
das ist völlig egal..geht nämlich niemanden was an..

man muß nur, die gesetzlichen Grundlagen habe ich oben genannt, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen...nichts mehr und nichts weniger..

und nun ist mir das zu blöd...
ich gebs auf...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erwerbstätigkeit, feststellung, gesundheitszustandes, stabilisierung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mal wieder EGV - Stabilisierung des Gesundheitszustandes Joben Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 45 08.06.2013 10:27
Ärztlicher Dienst - "Feststellung des Gesundheitszustandes" Everafter Allgemeine Fragen 54 30.09.2012 18:10
Ein-Euro-Job AGH + Gesundheitliche Stabilisierung Marsupilami123 Ein Euro Job / Mini Job 48 26.08.2012 22:49
EGV - VA: Stabilisierung des Gesundheitszustandes Joben Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 22 28.02.2011 14:17
EGV - Gesundheitliche Stabilisierung ??? Markus676 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 12.05.2010 11:25


Es ist jetzt 14:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland