Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  18
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2011, 10:45   #51
Chaoskrümel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.03.2011
Ort: NDS
Beiträge: 54
Chaoskrümel
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Bei diesen Untersuchungsunterlagen, die vorab ausgefüllt werden sollten, war auch eine Schweigepflichtsentbindung dabei. Meinen Lungenfacharzt habe ich von seiner Schweigepflicht entbunden...also wäre die AÄ in der Lage gewesen alle relevanten Unterlagen anzufordern....

@ Capri,
ich schrei nicht.... wenn`s so rüber gekommen sein sollte, tut es mir Leid.

Bezüglich deiner Anregung: Gesetzt den Fall das oben genannte stimmt und ein Gesamtgutachten beinhaltet unter anderem auch die Beantwortung persönlicher Fragen und eine Ganzkörperuntersuchung etc.

Läge es dann nicht auch im Ermessen der Amtsärztin, sofern sie diese Informationen benötigt, um sich einen umfassenden Eindruck von dem Gesundheitszustand des Patienten machen zu können, eine Blut- und Urinprobe anzuordnen?
da wären wir genasu bei dem Punkt., den ich meinte, als ich ein MPG angesprochen hatte.....

@ Nordlicht,
wenn ich die "Untersuchungsunterlagen" der AÄ anfordere...einfach nur...hiermit vordere ich alle Untersuchungsunterlagen an....
oder wie ?
Chaoskrümel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 11:09   #52
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

moin,
ich krieg die Krise, war mit meiner Stellungnahme hier fast fertig und jetzt isses wech
Ok, auf ein Neues.

Die user scarred surface und kiwi haben mMn das richtige Vorgehen beschrieben.
Anhörung gemäß scasur ausfüllen, Akteneinsicht sofort beantragen für das Widerspruchsverfahren, welches nach meiner Einschätzung so sicher ist, wie das Amen in der Kirche.
Wichtig ist, was SB an sog. "Zielfragen" in Auftrag gab!
Eine einzelne, klar diagnostzierte körperliche Erkrankung bietet nicht den Raum, etwaige Neugier befriedigen zu wollen!
Hier wäre eigentlich sogar eine Entscheidung nach Aktenlage möglich gewesen.
So viel wie nötig, so wenig wie möglich, Nordlicht, Du hast den link dazu...
Das unmögliche und arrogante Verhalten des ÄD wäre es wert, der Ärztekammer vorgetragen zu werden, von wegen ethischer Grundsätze und so...
Der Gummi§ 60 SGB 2 impliziert nun einmal nicht die Aushebelung jedweder Menschen/Patientenrechte, auch wenn sich macht/sanktionsgeile SB's dies so in ihren feuchten Träumen ersehnen.
Von daher wäre es sogar wünschenswert, wenn der Widerspruch negativ beschieden würde (ich gehe einfach davon aus, dass es zur Sanktionierung kommt, einfach weil man sanktionieren will, und die Anhörung eher pro forma ist!).Es muss schlicht endlich einmal "Recht gesprochen" werden, und das möglichst nicht erstinstanzlich, dieser ganze Dreck sollte doch möglichst bis vor das BSG getrieben werden!
Einer immer mehr um sich greifenden Entrechtung durch willfährige ÄD's, die permanent gegen geschütztes Rechtsgut verstoßen, muss endlich Einhalt geboten werden!
Das Grundrecht der Unverletzlichkeit wird durch solches Gebahren ebenso tangiert wie das der inform. Selbstbestimmung und sogar der Religionsfreiheit!
Ein - um das Beispiel hier im trööt zu benennen - Zwang zum Nackich-Machen, was löst das bei traumatisierten Opfern sexueller Gewalt aus?
Wie geht ein hochdepressiver Mensch mit einer solchen Demütigung um, in einem solchen Fall würde ich sogar einen Suizid(Versuch) für nicht abwegig halten!
Was ist mit muslimischen Mitbürger/innen?
Hier ist Schamhaftigkeit Teil der Religion ->
Sittsamkeit (teil 1 von 3): Eine Übersicht - Die Religion des Islam

Es gilt, sich in jedem einzelnen Fall bis auf das Blut zu wehren, auch im direkten Wortsinne!

Dies mal, mit zugegeben leicht aggressiver Tendenz, zu meiner Meinung, die ja hier offensichtlich gewünscht wurde

o.t. etwas aggro dergestalt, dass es mit dem Umzug an allen Ecken hakt und von daher mal wieder Schlafstörungen/Defizite angesagt sind .So klappt das auch mit Kräuterträumen derzeit nicht so wirklich, leider.
o.t. Ende

lG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 11:11   #53
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Zitat:
@ Nordlicht,
wenn ich die "Untersuchungsunterlagen" der AÄ anfordere...einfach nur...hiermit vordere ich alle Untersuchungsunterlagen an....
oder wie ?
jep

hatte ich oben schon geschrieben, aber eben unübersichtlich - sorry

Zitat:
Die Ärztin musst Du extra anschreiben. Das JC hat die med. Unterlagen (hoffentlich) nicht vorliegen.


blahblahblah...
...hiermit beantrage ich umfassende Akteneinsicht (und bitte um Zusendung der bei Ihnen befindlichen Unterlagen in Kopie)
*wenn Du nicht selbst hin fahren kannst*.
Sollten wider Erwarten Kosten enstehen, bitte ich um vorherige Mitteilung der Summe und wie diese sich zusammensetzt. (Zum Beantragen bei dem JC )

MfG

Wenn die Ärztin nicht schnell genug reagiert, dies wieder vorschieben bei dem JC für eine weitere Fristverlängerung.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 11:21   #54
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen

So viel wie nötig, so wenig wie möglich, Nordlicht, Du hast den link dazu...

ich habe so viele Links

Das unmögliche und arrogante Verhalten des ÄD wäre es wert, der Ärztekammer vorgetragen zu werden, von wegen ethischer Grundsätze und so...

jep, aber hier bitte das Pulver aufbewahren bis es sich auch wirklich lohnt zu schießen


Einer immer mehr um sich greifenden Entrechtung durch willfährige ÄD's, die permanent gegen geschütztes Rechtsgut verstoßen, muss endlich Einhalt geboten werden!

fairerweise sollte erwähnt werden, dass nicht alle Gutachter so sind und oft der Patient nicht wenig Schuld an dem unvollständigen, fehlerhaften Gutachten hat.
Es kommt hier immer auf das Ziel an. Bin ich krank und benötige ein Gutachten das dies bestätigt, werde ich sicherlich dem Gutachter alles dazu notwendige geben. Wer das nicht macht hat selbst Schuld mM.


Das Grundrecht der Unverletzlichkeit wird durch solches Gebahren ebenso tangiert wie das der inform. Selbstbestimmung und sogar der Religionsfreiheit!
Ein - um das Beispiel hier im trööt zu benennen - Zwang zum Nackich-Machen, was löst das bei traumatisierten Opfern sexueller Gewalt aus?
Wie geht ein hochdepressiver Mensch mit einer solchen Demütigung um, in einem solchen Fall würde ich sogar einen Suizid(Versuch) für nicht abwegig halten!
Was ist mit muslimischen Mitbürger/innen?
Hier ist Schamhaftigkeit Teil der Religion ->
Sittsamkeit (teil 1 von 3): Eine Übersicht - Die Religion des Islam

Das waren die Ausnahmen von denen ich oben geschrieben habe. Grundsätzlich wird aber davon ausgegangen, dass eine normale körperliche Untersuchung zumutbar ist und damit auch zu den Mitwirkungspflichten gehört.

Ich habe bisher keinen Gutachten getroffen, der trotz dieser Ausnahmen auf eine körperliche Untersuchung bestanden hat.


Es gilt, sich in jedem einzelnen Fall bis auf das Blut zu wehren, auch im direkten Wortsinne!

Mit Bedacht

Dies mal, mit zugegeben leicht aggressiver Tendenz, zu meiner Meinung, die ja hier offensichtlich gewünscht wurde

Klar - Du wirst vermisst im Forum. Wenn sogar schon laut nach Dir gerufen wird...

o.t. etwas aggro dergestalt, dass es mit dem Umzug an allen Ecken hakt und von daher mal wieder Schlafstörungen/Defizite angesagt sind .So klappt das auch mit Kräuterträumen derzeit nicht so wirklich, leider.
o.t. Ende

wird schon werden. Die Kräuterzeit fängt ja gerade erst mal an.

lG
Christine
.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 12:04   #55
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

@ Nordlicht

Ich sehe das Problem dergestalt, dass die Grenzen der Mitwirkungspflicht immer mehr und immer weiter gedehnt werden, daher auch meine Wortwahl Gummiparagraph.
Ich verstehe, dass nicht jeder sich so vehement wehren kann oder will -> Sanktion -> Existenz gefährdet.
Aber bitte, wohin soll das alles noch führen?
Ich beobachte äußerst aufmerksam, dass Vorhalte bzgl. Willkür/Rechtsbrüchen/unmögliches Vorgehen seitens des ÄD nicht nur hier im Forum rasant zugenommen haben.
Natürlich sind nicht alle ÄD so, aber ganz eindeutig sind diese ->***<- zensiert keine bedauerlichen Einzelfälle/Rausreißer mehr.
Da ist eine klare Tendenz zu verzeichnen, und die ist steigend!
Ich könnte mich jetzt in "Verschwörungstheorien" diesbezüglich ergehen, aber das lasse ich mal lieber...
Somit kann ich wirklich nur jedem einzelnen Betroffenen anraten, sich mit aller Kraft zu wehren gemäß dem Motto, wehret den Anfängen.

Bin wieder weg, habe da noch ein Schreiben zu verfassen/korrigieren für einen Menschen, der ein ähnlich gelagertes Problem hat.
3 x darfst Du raten, mit wem?
Rischdisch, ÄD !

lG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 12:08   #56
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

schade - ich wollte gerade durchklingeln...

ich versteh was Du meinst und gebe Dir auch Recht - bis auf eben eine gewisse Mitwrikungspflicht.

Viel Erfolg bei Deinem Pflegling. Sag Bescheid wenn ich suchen helfen soll.

Hängt eigentlich schon ein Bild von Dir beim ÄD mit einem Warnschild? *duckundwech*
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 13:31   #57
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
schade - ich wollte gerade durchklingeln...

geht es am frühen Abend? Würde mich freuen...

ich versteh was Du meinst und gebe Dir auch Recht - bis auf eben eine gewisse Mitwrikungspflicht.

Das ist das Zauberwort.

Viel Erfolg bei Deinem Pflegling. Sag Bescheid wenn ich suchen helfen soll.

Weia, nordi, an diesem Wort kann man sich wieder einmal "aufhängen", denke mal an die Diskussion um kiwis Wort Schützling!Räusper...habe für den Ratsuchenden alles formuliert und hoffe, dass es noch zeitnah ist (sollte gestern schon per PN raus, aber wg. hatte ich Bedenken, einen kapitalen Fehler reinzuhauen)

Hängt eigentlich schon ein Bild von Dir beim ÄD mit einem Warnschild? *duckundwech*

hmmm, meinst Du in etwa so wie im Anhang ?
So, genug o.t.

lG
Christine

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
christine-vole-11.jpg  
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 13:38   #58
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Dazu mal eine Anmerkung...

die einen hängen sich an einem Wort wie Pflegling oder Schützling auf - die anderen helfen denen, die es nötig haben, tatkräftig!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 15:19   #59
Chaoskrümel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.03.2011
Ort: NDS
Beiträge: 54
Chaoskrümel
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Hier mal vorab ein Entwurf meiner Stellungnahme:

Name
Strasse
Ort


Jobcenter XX
z.Hd. Herrn XX
Strasse
Ort



Ihr Schreiben vom XX


Sehr geehrter Herr XXX,

bezüglich ihres o.g. Schreibens beziehe ich wie folgt Stellung und weise ich sie darauf hin, das ich in jedem Fall bei Sanktion das Widerspruchs- und ggf. Klageverfahren betreiben werde.


Zuerst widerspreche ich ihren Darstellung das ich dem Termin nicht wahrgenommen hätte – diese Darstellung ist schlichtweg falsch..
Ich bin pünktlich am XX zum Amtsärztlichen Termin erschienen, in soweit bin ich alleine darin schon meiner Melde- und Mitwirkungspflicht nachgekommen.
Dementsprechend liegt auch kein Meldeversäumnis und damit kein Sanktionsgrund nach § 31 Abs. 2 SGB II vor.

Des weiteren widerspreche ich ihrer Darstellung, ich hätte die ärztliche Untersuchung verweigert – auch diese Behauptung ist falsch.
Der Sachverhalt lief wie nachfolgend geschildert ab:

Bei der „ Untersuchung“ wurden Fragen bezüglich dessen, ob ich verheiratet bin, ob ich mit meinem Mann zusammen lebe und ob ich Kinder hätte gestellt. Angeblich zur Erstellung einer Sozialprognose.
Auf meine Frage hin, was diese Fragen mit meinem Lungenproblem und meiner Arbeitsfähigkeit zu tun haben, wurde mir die Auskunft verweigert mit der Begründung, dass das eben so wäre und die Ärztin keine Lust hätte dieses mit mir zu diskutieren.....daraufhin hatte ich die Auskunft darüber verweigert.


Nun erhielt ich einen Hinweis darüber, das ich zur Mitwirkung verpflichtet sei, worauf ich entgegnete, das mir diese sehr wohl bewusst wäre, das ich aber nicht alles offenbaren müsste und das auch mir als mündigem Bürger ein Recht zu stehe, das ich eine Auskunft auf meine Fragen erhalte, ins besondere, wenn diese Fragen meine Person betreffen.

Dann meinte die Ärztin, ich solle mich ausziehen, bis auf die Unterwäsche.
Jetzt fragte ich sie, warum ich das solle, da ich ja ein LUNGENPROBLEM hätte.
Sie meinte, das wäre wegen der Körperlichen Untersuchung. Als ich dann wissen wollte, WAS denn untersucht werden solle, da ich KÖRPERLICH gesund wäre, nur eben ein LUNGNEPROBLEM habe, weswegen ich zwecks Feststellung meiner Arbeitsfähigkeit zur Amtsärztlichen Untersuchung müsse, meinte sie , das müsse ich ihr schon überlassen.

Als ich sie nun darauf hin wies, das ich dieses aber gerne wissen möchte, brach sie die Untersuchung ab....



Ergänzend möchte ich noch anmerken, dass ich als mündiger Bürger das Recht beanspruche, Fragen zur Untersuchung zu stellen. Wenn sich eine Amtsärztin mit der Beantwortung meiner berechtigten Fragen überfordert fühlt, kann man mir das nicht anlasten.

Abschließend weise ich sie nochmals darauf hin, das ich in jedem Fall bei Sanktion das Widerspruchs- und ggf. Klageverfahren betreiben werde.

Falls also sanktioniert wird, beantrage ich hiermit schon jetzt für die Widerspruchsbegründung Akteneinsicht



Kann man das so lassen, oder sind Veränderungs - und Verbesserungsvorschläge?
Chaoskrümel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 16:47   #60
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Hi,
ich würde den letzten Satz weglassen, denn erst, wenn Du beabsichtigst, Widerspruch einzulegen oder das bereits getan hast, greift der § 25 SGB 10.
Das geht halt nicht ohne den Bescheid.
Ansonsten mMn

fg
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 18:16   #61
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Kann ich so Christine nur zustimmen. Lass das mit dem Widerspruch und Klage weg. Der Rest passt schon.

Wobei ich den Antrag auf Akteneinsicht extra stellen würde. Hier wurde damit argumentiert, das der Antrag nicht zu erkennen war auf meiner Stellungnahme. Der Stand in einem extra Absatz am Ende des Schreiben. Die SB war wohl überfordert mit dem Lesen.

Also - extra Blatt, Extra Antrag. Abgabe bescheinigen lassen für beide.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2011, 13:08   #62
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Amtsärztliche Untersuchung wurde abgebrochen...Konsequenzen????

Ich hole diesen interessanten Thread nochmal nach oben. Einen bestimmten Grund oder aktuellen Anlass gibt es dafür nicht. Ich finde nur, dass so etwas nicht untergehen sollte.
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgebrochenkonsequenzen, amtsärztliche, untersuchung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amtsärztliche Untersuchung klaus999 ALG II 12 05.02.2011 22:30
Amtsärztliche Untersuchung edypit Allgemeine Fragen 16 17.05.2010 17:30
Amtsärztliche Untersuchung Drea41 ALG II 7 21.09.2009 20:36
Amtsärztliche Untersuchung Flippi88 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 08.03.2009 19:42
Amtsärztliche Untersuchung konradk Allgemeine Fragen 0 14.05.2007 07:39


Es ist jetzt 18:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland