Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


:  79
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2017, 13:38   #26
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.264
Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

In den Beschreibungen wird sorgfältig das Wort Arbeit durch Beschäftigung ersetzt.
Auch wenn sie in der Überschrift das Gemeinwohl der Arbeit voranstellen, täuscht das nicht darüber hinweg,
daß es darum geht, Arbeitsstunden abzuleisten. Und das in Vollzeit.

Wofür soll ich einem Dritten meine Bankverbindung überlassen, wenn der mir für meine geleistete Arbeit nicht einmal den Mindestlohn zahlt?
Entsprechend würde ich mit solchen Unternehmen nichts zu tun haben wollen, geschweige denn mit Ihnen irgendwelche privatrechtlichen Vereinbarungen abschließen.
Auch die AUB im Krankheitsfall könnte ich dem Halsabschneider garnicht vorlegen, da sich diese ggf. bereits rechtmäßig auf dem Weg zum Leistungsträger befindet.

Sobald die Zuweisung eintrudelt, heißt es guten Willen im Rahmen der Mitwirkungspflicht zeigen und das übliche Prozedere beachten.

Das Verhalten gegenüber Maßnahmenträgern (MT)
1-Euro-Jobs aus rechtlicher Sicht - Vortragsmanuskript (2005) von Prof. Dr. Günther Stahlmann

Mitunter genügt es bereits, beim Träger nachzufragen, was denn für die geleistete Arbeit an Gegenleistung gezahlt wird.
Bei manchen kommunalen Verflechtungen wirkt das Wort "Wertersatzklage" wahre Wunder.
In diesem Unterforum gibt es genügend Beispiele, wie man der Eloverwertungsindustrie das Einstreichen von Fördermitteln madig macht.

Geändert von Texter50 (31.07.2017 um 19:19 Uhr) Grund: Ich bin ein netter Mensch! ;)
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 13:48   #27
Siuan
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Siuan
 
Registriert seit: 29.09.2015
Ort: zu Hause
Beiträge: 107
Siuan
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Zitat von Godfather Beitrag anzeigen

Wie verhalte ich mich nun? Eigentlich gibt es ja nur drei Möglichkeiten, oder?
Mist, ich habs zu spät gelesen, weil ich gestern mit ganz anderen Dingen innerhalb des Hartz4 beschäftigt war.

Ich bin mit dem Popo zu Hause geblieben. Es dauerte nicht lange und es folgte ein Anruf von einem der Protagonisten des Projekts. Ein paar Tage später folgte eine erneute schriftliche Einladung. Auch wenn es für die EGV nicht nötig ist einen Widerspruch zu schreiben, hab ich mich hingesetzt und dementsprechend grob meine Gründe dargelegt.
Als 10 Tage später der VA eintraf habe ich mich eben auf dieses Schreiben berufen und am selben Tag beim Sozialgericht einen Eilantrag mit aufschiebender Wirkung gestellt.
Nach 4 Tagen bekam ich vom SG die Nachricht, dass das Jobcenter seinen VA zurück nimmt.
Siuan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 14:25   #28
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hier noch enimal ein paar interessante, rechtliche Infos zu derartigen Maßnahmen!

Danke noch einmal für die Unterstützung sowie die hilfreichen Tipps, die auch durch Persönliche Nachrichten übermittelt wurden!

Puuh! Ich habe mir heute so viel zur Thematik in den verschiedenen Foren durchgelesen...habe noch viel aufzuarbeiten!

Bin dabei auch auf "Schikanierter" gestossen - wow!

Wenn ich irgendwann diesen Durchblick besitzen wollte, müsste meine Urne aber noch ne ganze Weile auf mich warten - sonst wird die Zeit knapp!

Mach jetzt erst mal ne Pause!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Infos zu Maßnahmen.pdf (1,03 MB, 22x aufgerufen)

Geändert von Texter50 (31.07.2017 um 17:00 Uhr) Grund: Zwei Post zu einem vereint!
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 18:03   #29
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Wenn ich die Inhalte von erfahrenen Usern im Zusammenhang mit zwangsverordneten Maßnahmen durchforste, wird eines schnell klar, sie sind sich in einem Punkt einig - das JC lässt dich nie in Ruhe!

Ich bin mir aufgrund der gesammelten Informationen sicher, dass ich diese Maßnahme abwehren kann. Die Vorgehensweise ist mir soweit auch klar!

Bloß dann kommt dieses noch völlig absurdere Bewerbertraining in Vollzeit - das stehe ich auf keinen Fall durch! Dieses endlose Gequatsche, Tag für Tag und stundenlang Bewerbungen schreiben usw.

Andererseits will ich mich natürlich auch nicht durch unzulässige, rechtswidrige und/oder einseitige Vertragsinhalte in eine völlige Abhängigkeit begeben. Säße zwischen allen Stühlen (JC, MT und/oder kommunaler Arbeitgeber)!

Muss noch einmal nachfragen, wie die (auch rechtliche Einschätzung) Analyse momentan aussieht.

Heißt... keine Unterschrift unter EGV, Verwaltungsakt möglich (habe unter anderem gelesen, dass die "Zuweisung" einer Maßnahme in einer EGV ohnehin schon ein (für sich stehender) VA wäre und das JC auch einfach eine neue EGV ausstellen könnte), Anwesenheit bei Infover., keine grundsätzliche Verweigerungshaltung, die verdammte Teilnehmervereinbarung (was könnte man als ELO hier rechtlich einwenden?)...

...ABER MT hat keine Unterschrift für den Vertrag und kann momentan auch keine (auch nur annähernd) kaufmännische Tätigkeit anbieten. Dies wäre frühestens in zwei Monaten wieder möglich.

Wie schon von HansHubert richtig anmerkte, sind es individuelle Entscheidungen, die zur eigenen Lebenssituation passen sollten.

Allerdings habe ich mittlerweile das Gefühl, je mehr ich lese und über alles nachdenke, desto mehr bewege ich mich in einem Kreisverkehr ohne Abbiegeoption.
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 19:57   #30
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
.Muss noch einmal nachfragen, wie die (auch rechtliche Einschätzung) Analyse momentan aussieht....ABER MT hat keine Unterschrift für den Vertrag und kann momentan auch keine (auch nur annähernd) kaufmännische Tätigkeit anbieten. Dies wäre frühestens in zwei Monaten wieder möglich.Kreisverkehr ohne Abbiegeoption.
Und bis dahin solltest Du dessen Ansage als Grundlage für Dein weiteres Vorgehen verwenden. Und dem Sb klar machen, dass es keine Notwenigkeit gibt, die in Deiner Person liegen kann, sofern Deine Bewerbungen bislang OK waren und sind.

Des Weiteren findest Du nacholgend Argumente aus verschiedenen Jobcentern. Deren Einwände kannst Du als berechtigte Argumente gegen eine Abwehr von AGHs zwischenzeitlich verwenden:

AGH sind unter Berücksichtigung des § 3 Abs.1 Satz 3 SGBII immer nachrangig gegenüber Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung, Qualifizierung und anderen Eingliederungsinstrumenten. Die Zielsetzung von AGH ist die (Wieder) Herstellung und Aufrechterhaltung der Beschäftigungsfähigkeit von arbeitsmarktfernen Personen.

und

Grundsätzlich haben 450,-- €-Jobs Vorrang vor AGH, da hier ALG II verringert wird und die Chance auf eine dauerhafte Einstellung ermöglicht wird

Weiter:

Wichtig ist,, dass die AGH vor der Zuweisung in die aktuelle EinV aufgenom men wurde u. eine ausreichende Dokumentation im Profiling erfolgt ist. (Notwendigkeit, Inhalte, Beginn, Dauer, Träger…)
Die Zuweisungsdauer beträgt im Regelfall 6 Monate. (in begründeten Fällen isteine Zuweisung für 24 Monate innerhalb einer Frist von 5 Jahren möglich. Neuab 01.08.2016!!! – über 24 Monate hinaus für weitere 12 Monate in begründeten Ausnahmefällen möglich). Grundsätzlich sind Kunden in der Profillage Stabilisierung“ und „Unterstützung“ zu berücksichtigen. Ausnahmen hiervon
müssen besonders begründet werden

Schon aus der Neuerung der Gesetze ergibt sich natürlich eine anscheinend bequeme Möglichkeit für den SB, Dich wohl auch längerfristig auszubuchen. Schon deshalb solltest und musst dagegen vorgehen.

Warum wurdest Du diesen Profilen zugeordnet`?

Welche anderen Anstrengungen wurden voher vom Sb versucht bzw. Dir angeboten?

Übrigens würde ich Dir raten, das Bewerben um einen Minijob alternativ dem SB zu empfehlen,aus den vogenannten Gründen eines anderen Jocenters. Zudem besteht manchmal die möglichkeit, das das JC diese dann gegenüber dem AGg mit Förderung weiter auszubauen. Meist mit Förderung nach 16f.

Es geht hier darum, dem Sb seine Einschätzung und willkürliche Bewertung abzusprechen bzw. als Blödsinn zu entlarven.

Dazu gehört auch ein antrainiertes Selbstbewusstsein. Kernpunkt: Diffarmierungen und Degradierungen sind kein zulässiger Meldezweck
SB sofort entsprechend darauf hinweisen und objektives Verhaalten anmahnen.

Ansonsten das Gespräch abbrechen und gehen. Sollte der mal Verstärkung holen- gibt auch dagegen eine Ansage:

Alle Kundinnen und Kunden haben einen gesetzlichen Anspruch auf Diskretion (§§ 35 Abs. 1 SGB I, 78a SGB X).

Übrigens auch eine Weisung eines Jocenters. Die Sb kann man am besten mi deren eigenen Verwaltungsregeln anderer Jc ausspielen, also mit deren eigen mitteln. Hierbei könntest Du demauch mal einen Kursus BeKo 1b empfehlen- kommunikativer Umgang mit Kunden.
(Bekoi-meint das Beratungskonzept der BA).

Im Moment absolvieren die Sb meistens Kurse- da fällt einem meist nicht mehr ein.

Silberrücken und Best-Ager - Ältere Arbeitssuchende - Hilfen für die Beratung und den Umgang....

Spiel den Ball zurück -Du solltest hier den Part des Psychologen übernehmen und Dir einfach den SB so vorstellen wollen. Und das Weite suchen, wenn der sich weiter so daneben benimmt. Würdest Du doch in der freien Natur doch auch- oder?
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 21:43   #31
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hallo Vidya!

Erst einmal recht herzlichen Dank für dein tolles Statement, deine Mühe und die großzügige Verschwendung deiner kostbaren Zeit!

Möchte an dieser Stelle nicht deinen sonnigen Humor vergessen...

Ich denke, mit diesem neuerlichen Denkanstoss kann ich zunächst fortfahren, wie von dir empfohlen.

Etwas wichtiges habe ich noch vergessen!

Hinsichtlich der Potenzialanalyse habe ich wohl die bereits gestellte Frage nach "dem letzten Termin" falsch aufgefasst. Klar, wurde irgendwann einmal eine angefertigt - weiß jedoch nicht mehr, wann das war.

Die Behauptung (EGV) beim Termin am 27.07.17 wurde eine ensprechende Anylyse angefertigt entspricht jedoch nicht der Wahrheit!

Mein (selbstverschuldetes) Problem ist aber, dass ich, aus schon genannten Gründen, alleine dort war.

Die Argumente die ich bei früheren Terminen gehört habe, bezogen sich auf meine längere Arbeitslosigkeit, mein Alter (54) und meine, angeblich nicht mehr aktuellen Fachkenntnisse.

Abgelehnt hat man, wie beschrieben, einen DATEV-Kurs (Finanzbuchhaltung mit Jahresabschluss) und natürlich die Bezahlung eines Führerscheins (Gründe sind ja bekannt).

Außer dem Eingangscheck und ein Angebot für Komet 50Plus (oder wie das heißt) kam da nichts!

Und an Komet 50Plus wollte ich nicht teilnehmen - "Gesund einkaufen", "Mensch Ärgere Dich nicht" spielen, "Multikultikochen", usw. und als regelmäßigem Wochenhöhepunkt "Boule spielen" im Stadtpark!

Ich habe unter anderem gesagt (weil ich mich verarscht fühlte - die Dame ist aufgetreten wie bei einer Verkaufsveranstaltung bei Kaffeefahrten), dass es beispielsweise ein Event für mich ist, wenn Jonas Kaufmann Puccini-Arien singt.

Liebe Grüße!

PS.: Muss morgen früh raus - mein Schwager braucht mich. Wünsche allen eine Gute Nacht! Melde mich, wenn etwas Neues gibt oder ich bemerke, dass ich auf einen Post antworten sollte.
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 15:15   #32
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hallo Ihr Lieben!

Habe heute den Verwaltnugsakt erhalten.

Nun kann ich auch sagen, was dort einem User unter anderem aufgefallen ist. Und zwar soll ich innerhalb dieser Vereinbarung auch an "Integrationskursen" nach § 43 Aufenthaltsgesetz verpflichtet werden.

Ich bin aber kein Asylbewerber/Flüchtling und besitze auch keinen Migrationshintergrund!

Potenzialanalyse wurde - um das noch einmal zu erwähnen - am 27.07.17 eben nicht erstellt. Vielmehr wurde ich unter anderem nach meinen Schulden, nach meiner Wohnsituation und meinen gesundheitlichen Einschränkungen befragt.

Und jetzt? Ich glaube ich bin mit der rechtlichen Materie (noch) überfordert!

Nehme an, ich soll nun entsprechend Widerspruch einlegen - bloß bis ich das alles analysiert habe und auch juristisch annähernd korrekt verfasse, werden Tage vergehen - falls ich das überhaupt schaffe!

Der Teilnehmervertrag (Maßnahme) liegt noch bei mir zuhause - hatte ja geschrieben, dass momentan keine adäquaten Stellen für mich zur Verfügung stehen - könnte nur sein, dass sie in zwei Monaten wieder etwas im kaufmännischen Bereich für mich haben.

Rückmeldung (telefonisch) vom Einzelgespräch (der Herr wollte ja mit Sachbearbeiter sprechen) ist noch nicht eingegangen.

Und am Freitag muss ich ja schon zu diesem Provokateur!

...verdammt, habe schon wieder etwas beim Scannen übersehen...!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Verwaltungsakt.pdf (1,27 MB, 21x aufgerufen)

Geändert von Godfather (01.08.2017 um 15:37 Uhr)
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 16:12   #33
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 874
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

EGV Gültigkeit 27.07........

EGV als Verwaltungsakt gültig vom 27.07. sooo sooo?

Keine Verhandlung, kein Angebot unter Nennung weiterer Eingliedrungsmöglichkeiten und Ermessensleistungen, die in die EGV aufgenommen werden könnten.

Ein VA kann nicht bereits in der Vergangenheit Wirkung entfalten.

Beachte: der VA wurde bereits am 27.07. erstellt!!! (laut Datum)

Widerspruch und dessen aufschiebende Wirkung bei Sozialgericht zu beantragen würde sehr nützlich sein! Kostenbelege gut aufheben, werden Dir dann vom JC erstattet, wenn die eine Klatsche erhalten haben!

Ich wäre da gar nicht zum Träger, aber gut, so hast Du Deinen Willen gezeigt!

Zitat von Godfather Beitrag anzeigen

Potenzialanalyse wurde - um das noch einmal zu erwähnen - am 27.07.17 eben nicht erstellt. Vielmehr wurde ich unter anderem nach meinen Schulden, nach meiner Wohnsituation und meinen gesundheitlichen Einschränkungen befragt.
Das war sie wohl, Deine Potenz-Analyse! Zum Glück musstest Du nicht die Hose herunterlassen! (eigentlich hast Du sie heruntergelassen, wenn solche persönlichen Fragen gestellt wurden) ....Denn das befürchte ich bei meiner Potenz-Analyse!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 16:52   #34
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hallo, Sonne11!

Danke erst mal!

Hatte, glaube ich schon erwähnt, dass hier in den Foren einmal darauf hingewiesen wurde, das eine EGV mit Zuweisung zur Teilnahme an einer Maßnahme bereits als VA gewertet werden kann.

Nun, ich kann da ohnehin nicht "mitstreiten" - dafür weiß ich zur Thematik einfach zu wenig.

Hat nicht jemand ein paar Textblöcke für mich, die auch auf meine EGV (Widerspruch) passen? Ich weiß, ist alles immer sehr individuell...aber, wie gesagt, ich muss noch viel lernen, auch was die ganzen Paragraphen angeht.

Bin ich in diesem Zusammenhang jetzt angehalten einen Widerspruch ans Jobcenter zu senden (und) oder muss, bzw. sollte ich auch an das zuständige Sozialgericht schreiben?
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 19:06   #35
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Ich habe auch mit einer Kollegin von ver.di gesprochen. Meine Gewerkschft habe ich noch nie vorher in Anspruch genommen; daher wußte ich nicht so genau, ob in Essen überhaupt noch eine Sozialberatung durchgeführt wird.

ver.di macht das in Essen jetzt nicht mehr selber - zu viel Gegenwind und kaum Engagement. Will am 7.September einmal an einer Sitzung des ehrenamtlichen Auschusses (ELO) teilnehmen.

Die Kollegin M. sagte mir, ich solle mir einen Beratungsschein von ver.di holen und dann rüber zum DGB Rechtschutz gehen und einen Termin vereinbaren.

Tja, weiß bloß nicht (keine Erfahrungswerte), in welchem Umfang man dort auch bei den Schreiben Hilfe erhält.
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 19:47   #36
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.264
Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
Nun, ich kann da ohnehin nicht "mitstreiten" - dafür weiß ich zur Thematik einfach zu wenig.
Dann wird es Zeit, zu lernen. Mustertexte für Widersprüche findest Du in diesem Beitrag im Unterforum Sortierte Vorlagen.
Hattest Du nicht hier schon wesentliche Urteile dazu rausgesucht? Versuche mal den Inhalt des Beitrages in eine
Argumentation umzuformulieren und schon kann sie Bestandteil Deiner Begründung werden. Auch das hier ist beste Munition:
Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
Und zwar soll ich innerhalb dieser Vereinbarung auch an "Integrationskursen" nach § 43 Aufenthaltsgesetz verpflichtet werden.
Ich bin aber kein Asylbewerber/Flüchtling und besitze auch keinen Migrationshintergrund!
Und noch einer:
Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
Potenzialanalyse wurde - um das noch einmal zu erwähnen - am 27.07.17 eben nicht erstellt.
Vielmehr wurde ich unter anderem nach meinen Schulden, nach meiner Wohnsituation und meinen gesundheitlichen Einschränkungen befragt.
Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
Nehme an, ich soll nun entsprechend Widerspruch einlegen - bloß bis ich das alles analysiert habe und auch juristisch annähernd korrekt verfasse,
werden Tage vergehen - falls ich das überhaupt schaffe!
Du hast noch gute drei Wochen Zeit.
Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
Rückmeldung (telefonisch) vom Einzelgespräch (der Herr wollte ja mit Sachbearbeiter sprechen) ist noch nicht eingegangen.
Konversation über Telefon und E-Mail betreibt man nur mit vertrauenswürdigen Personen oder den Liebsten.
Mit den "Allerliebsten" verkehrt man besser nachweisbar schriftlich oder per Fax.
Wer es ganz sicher will, verwendet die Methode Doppeltgemoppelt - Faxen & Schneckenpost von @Pixelschieberin.
Für diese Entscheidung gegenüber MT und JC sind folgende Vorlage anzupassen:
Widerspruch - Antrag auf Löschung bereits erhobener, aber nicht erforderlicher Daten
Widerspruch - Datenweitergabe MT Fensterbrief

Hier nochmal zum Ablauf:
Widerspruch gegen VA und ggf. Zuweisung innerhalb der Widerspruchfrist.
Antrag auf aW mit ausführlicher Begründung an das SG kann parallel gestellt werden.
Klage kann erst mit ablehnendem Widerspruchbescheid erfolgen.
Parallel dazu die Mitwirkungspflichten einhalten (Wahrnahme von Terminen).
Zur Mitwirkungspflicht zählt nicht, Vereinbarungen mit Dritten abzuschließen.

Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
Meine Gewerkschft habe ich noch nie vorher in Anspruch genommen;
Na, dann wird es aber Zeit. Oder wofür bist Du dort Mitglied? Erkundige Dich nach dem für Dich zuständigen Büro des DGB-Rechtschutz.
Dann stellst Du zu diesem Büro den Kontakt her und vereinbarst die Nachrichtenform.
Ich mache mit meiner DGB-Rechtsvertretung alles per E-Mail und brauche mich weder um Widersprüche, noch um Klagen zu kümmern.
Die Bescheide einfach abscannen, kurz den Sachverhalt schildern und absenden. Den Rest macht das Büro.
Der relevante Briefverkehr wird Dir in Kopie zugesendet. In Briefform mußt Du nur zur Unterschrift zugesandte Vollmachten zurückschicken.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 22:21   #37
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hallo Aufgewachter!

Vielen Dank für die ausführlichen HInweise - vieles habe ich bisher einfach nicht gewußt!

Warum ich Gewerkschaftsmitglied bin?

Obwohl ich mich im Dschungel der Hartz lV Gesetze nachweislich (noch) nicht so gut auskenne, bin ich doch stets sozial engagiert gewesen. Arbeitsrecht, BGB, aber auch Sozialrecht sind mir ganz und gar nicht fremd; nur eben diese ganz fiese ALG ll Materie behagt mir ganz und gar nicht.

Soll heißen, ich setze mich gerne für sozial Schwache Menschen ein. Nehme wahrscheinlich jetzt an der Ausschusssitzung (Erwerbslosen) im September teil und denke über eine ehrenamtliche Tätigkeit diesbezüglich nach.

Werde mir deine Anmerkungen zu Herzen nehmen! Wenn man die Tipps von dir und allen engagierten Forenmitgliedern komprimiert betrachtet, wird einem manches deutlicher und das Ganze fügt sich langsam zu einem Gesamtbild zusammen.

Es ist zwar mühselig, allerdings begreift man danach die Zusammenhänge wesentlich besser.

Abschließend würde ich doch noch gerne etwas für den Termin am 04.08.17 mit diesem pathologisch veranlagten Misanthropen in Erfahrung bringen:

Wie soll ich mich dort verhalten? Klar, Beistand mitnehmen (schon abgeklärt), sachlich bleiben und sich eben nicht provozieren lassen.

Habe den Maßnahmevertrag bisher nicht unterzeichnet - was soll ich antworten, wenn er fragt, warum? Genügt es, wenn ich die von dir angesprochenen Argumente verwende, ohne sanktioniert zu werden (meine Frau lebt mit mir in einer BG)?

Soll ich mit ihm diskutieren oder ihn als Sachbearbeiter, wegen Diffamierung, Beleidigung und (scheinbaren) Vorbehalten gegenüber meiner Person ablehnen?

Werde morgen nach ver.di gehen und einen Beratungsschein besorgen und dann rüber zum DGB-Rechtschutz gehen (Kollegin hat mir schon mitgeteilt, wer zuständig ist); anschließend befolge ich deine Hinweise zum Verfahrensablauf (Nachrichtenübermittlung).

Herzlichen Dank für deine Ausführungen!

Muss jetzt in die Kuschelbox - Handwerkertermin und dann zur Gewerkschaft.
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 23:12   #38
HansHubert
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 157
HansHubert Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Ist die RFB überhaupt richtig? Klingt so, als sei das eher eine RFB für EGVs:

Zitat:
... bei Verstößen gegen die in der EGV festgelegten Pflichten
Zitat:
die mit ihnen vereinbarten Eingliederungsbemühungen
Zudem liegen ja Ziele des VA bereits in der Vergangenheit und können gar nicht mehr erfüllt werden, insbesondere die Aufnahme einer Arbeitsgelegenheit bis zum 31.7..
HansHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 23:19   #39
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 874
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Beim Termin musst Du nichts rechtfertigen, denn SB wird es ganz sicher auch nicht tun!

Und SB scheint echt keine Ahnung zu haben -oder hält von Dir einfach mal gar nichts und traut Dir nichts zu, außer das Du Statistiken beschönigen hilfst! Warum schreibe ich das so? Weil einfach die Masche mit "Angeboten" bekannt ist! So will man Deine Rechte und Möglichkeiten noch mehr beschneiden. Steht ja nichts von Widerspruchsmöglichkeit. Und einen VA am gleichen Tag wie eine EGV zu datieren ist so bekloppt, dass selbst Peter Hartz nicht auf die Idee kommen würde!

Den Verwaltungsakt wirst Du ganz sicher los, wenn Du auch den aW Antrag bei Sozialgericht stellst!

Unterschreiben kannst Du doch die vorgelegten Sachen nicht, denn Du gehst ja schließlich gegen die Sache an. Vielleicht versteht SB dies??

Und Du kannst auch keine Zusatzvereinbarungen unterschreiben und Zustimmungen erteilen, wenn Du Dir nicht über die Konsequenzen bewusst sein kannst, nur weil ein Träger das so möchte. Und da ich das nicht muss, mache ich es auch nicht!

Du siehst, Du brauchst da gar nicht viel reden! Und das solltest Du auch nicht, kannst Auf Widersprüche beim JC und Anträge bei Gericht verweisen.

Schreibe doch beim Termin mit, in Stichworten, was gesagt wird! Und es wird weniger beleidigt und Müll abgesondert! Garantiere ich Dir! Du nennst es "Notizen" mehr nicht!

Wird schon alles! Bisher alles richtig gemacht und wenn die merken, Du hast Ahnung, wird alles schlimme seltener!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 16:05   #40
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hallo Sonne11!

Du kannst einen richtig aufmuntern - obwohl mich auch noch andere Dinge belasten derzeit.

Also, vielen Dank, ist einfach mal sehr nett, wenn man ein paar freundliche sowie ermutigende Worte liest!

Tja, ich war aber heute auch nicht untätig!

Nach dem Handwerkertermin heute morgen...

Beratungsschein von ver.di geholt - zum DGB-Rechtsschutz rübergeflitzt - kurz zum Friseur, ab nach Hause, alle Unterlagen eingescannt, Anschreiben für ver.di und DGB-Rechtsschutz verfasst und...

...alles bereits versendet!

DGB-Rechtsschutz meldet sich telefonisch bei mir. Eine Dame vom Sekreteriat kontaktiert mich entsprechend und bespricht mit mir vorab die Inhalte.

Anschließend kümmern die sich um alle schriftlichen Eingaben. Kann also noch nichts genaues zum weiteren Ablauf sagen fest steht schon einmal, dass der Rechtsschutz Widerspruch gegen den VA einlegt.

Sobald ich mehr weiß, poste ich es sofort. Und natürlich veröffentliche ich den Widerspruch, wenn er mir zugestellt wird.

Noch einmal an alle hier in den Foren, auch wenn ich mich wiederhole - denke jedoch, man kann es nicht oft genug betonen - das ist wirklich eine tolle Gemeinschaft und ein beeindruckender Zusammenhalt.

Euer Engagement und euer selbst erarbeitetes Wissen verlangt von mir den höchsten Respekt!

Schließlich weiß auch ich, wie viel Mühe, Zeit und teilweise Nerven es kostet, Schriftstücke aufzusetzen (Arbeitsgericht, Kampf gegen Krankenkassenentscheidungen, gegen Behördenterror usw.), Familie, Freunde und Bekannte oder guten Nachbarn bei solchen Dingen beizustehen.

Danke! Danke!
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 19:50   #41
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hallo Ihr Lieben!

Wie versprochen berichte ich euch von den neusten Entwicklungen in meiner Angelgenheit:

Heutigen Termin mit Beistand wahrgenommen.

Der Sachbearbeiter war plötzlich sehr aufgeschlossen für meine Einwände, meine Vorschläge und meine Ansichten zu bestimmten, sinnfreien Tätigkeiten (zum Beispiel Schulhöfe fegen), die mit meiner beruflichen Qualifikation so überhaupt nichts zu tun haben und mich auch nicht weiter bringen.

Einer verstärkten Suche nach 450 Euro Jobs steht nichts im Wege; Fort- und Weiterbildungskurse (Aktualisierung/Erweiterung meiner kaufmännsichen Kenntnisse) hielt er auf einmal für einen guten und praktikablen Ansatz zur Beseitigung von möglichen Defiziten und das Warten auf eine reelle, sinnvolle Chance (Bürotätigkeit) hinsichtlich einer Zuweisung (was für ein Wort) wäre aus seiner Sicht in Ordnung.

Ist schon alles sehr merkwürdig - das unangenehme daran ist immer, man fragt sich danach gleich, was hat er jetzt wieder vor!

Der Widerspruch auf den Verwaltungsakt liegt noch nicht vor - nur zur Info!

Liebe Grüße!
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 18:18   #42
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Tja, habe den Rat ja angenommen und auch sofort umgesetzt:

Auch die "leise" Kritik daran, dass ich nicht gleich zum DGB - Rechtsschutz gegangen bin.

Nun habe ich die Antwort erhalten (siehe Anhang)!

Der Verwaltungsakt wäre rechtlich nicht zu beanstanden, und ich möchte doch bitte die beigefügte Rücknahmeerklärung (Widerspruch) zeitnah an den DGB zurücksenden.

Die darin enthaltene Angabe, ich wäre ja scheinbar einem Folgetermin des Maßnahmeträgers gefolgt ist unrichtig - dies möchte ich explizit betonen!

Für mich heißt das (bin ja kein Jurist), dass das Jobcenter mich zum Beispiel nach Ablauf der Widerspruchsfrist (sozusagen erkenne ich die Inhalte ja durch konkludentes Handeln an) "theoretisch" durchaus zu Integrationsbemühungen (steht ja im VA) verpflichten kann und mich zu diversen Sprachkursen oder ähnlichem schicken kann.

Ich muss zugeben, ich bin enttäuscht von diesem Ergebnis und angesichts der Zulässigkeit derartiger Vereinbarungen entsetzt!

Liebe Grüße!

Godfather

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Antwort vom DGB-Rechtsschutz.pdf (1,25 MB, 20x aufgerufen)
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 19:25   #43
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Der Widerspruch des DGB fehlt, dafür ist deren Brief zwei Mal enthalten.

Der DGB irrt.

Der Eingliederungsverwaltungsakt ist in vielfacher Hinsicht nicht rechtskonform, möglicherweise auch rechtswidrig.
Der Datenschutz hätte gegenüber dem MT nicht durch Verfügung aufgehoben werden dürfen, da zu diesem Zeitpunkt keine Maßnahme bestand und damit keine Befugnisnorm zur Datenübermittlung greift. Vgl. dazu ...
Zitat:
Datenfreigabezwang an MT macht VA rechtswidrig
Die im Verwaltungsakt ausgesprochene Duldung der Weitergabe von sämtlichen beim Antragsgegner gespeicherter Daten des Antragstellers an den Träger der Maßnahme ist ebenfalls offensichtlich rechtswidrig. Zunächst erlaubt § 69 Abs. 1 Nr. 1 SGB X die Übermittlung von Daten nur soweit diese zur Eingliederung in Arbeit erforderlich sind, sodass der Antragsgegner zu prüfen hätte welche Datenübermittlung tatsächlich erforderlich ist. Für diese Übermittlung bedarf es dann auch keiner Einwilligung des Antragstellers. Die durch Verwaltungsakt erzwungene Duldung der Übermittlung sämtlicher beim Antragsgegner gespeicherter Daten verstößt im Übrigen gegen den datenschutzrechtlichen Grundsatz, dass eine Übermittlung von Daten nur mit (freier, selbstbestimmter) Einwilligung oder aufgrund einer Befugnisnorm zu lässig ist.
SG Mannheim vom 09.07.2012, S 14 AS 2056/12 ER
Volltext: https://www.elo-forum.org/attachment...-beschluss.pdf , eingestellt von User KARLderWEHRER in https://www.elo-forum.org/berlin-bra...ml#post1300034
Die Anweisung, "ordnungsgemäß" Gespräche mit dem MT zu führen, ist, gleichwohl sanktionsbewehrt, deutlich unbestimmt.

Unbestimmt ist der VA auch in der Übergabe der AU, denn es bleibt unklar, wem die AU zu übergeben ist. Da diese unbestimmte Pflicht
auch noch nicht rechtskonform (vgl. § 56 SGB II) sanktionsbewehrt ist, sind die Pflichten aus dem genannten Paragrafen nicht erfüllt.

Die Verpflichtung, zu einer Informationsveranstaltung zur Vorbereitung einer Eingliederungsleistung zu erscheinen, ist nach § 31 SGB II mit 30 % sanktionsbewehrt.
Dies ist rechtswidrig.
Hierzu steht der § 32 SGB II zur Verfügung, dessen Sanktionshöhe nur 10 % beträgt.

Das Ermessen des JCs zur Wahl einer AGH als Eingliederungsleistung ist fehlerhaft, denn es stellt alleine auf die Dauer der Arbeitslosigkeit ab und glaubt sich daraus die Notwendigkeit selbst herbei. Vergleiche dazu bitte ...
Zitat:
SG-BERLIN – Urteil, S 37 AS 14128/09 vom 11.09.2009
1. Allein der Umstand längerer Arbeitslosigkeit berechtigt nicht zur Vermittlung in eine Arbeitsgelegenheit, - es sei denn, hierüber kann der Einstieg in eine reguläre Arbeit verbessert werden. Keinesfalls dürfen Arbeitsgelegenheiten zur Ermittlung von Schwarzarbeit oder zur Prüfung der Arbeitsbereitschaft eingesetzt werden, geschweige denn als bloße Hinzuverdienst-Maßnahme für Langzeitarbeitslose. Abgesehen von der damit verbundenen Verschwendung öffentlicher Fördermittel, fehlt einer in dieser Funktion eingesetzten Arbeitgelegenheit die Eignung zur Arbeitsmarktintegration. Dabei muss sich die Eignung auf den Qualifizierungseffekt der Maßnahme beziehen, für die der Maßnahmeträger ja die Mittel erhält. Die Vermittlung in eine Arbeitsgelegenheit zur Abschreckung und Disziplinierung ist ein Missbrauch dieses für Menschen mit besonderen Vermittlungshemmnissen vorgesehenen Förderinstruments.
2. Auch wenn das Bundessozialgericht (BSG) Zweifel daran angedeutet hat, ob sich der Arbeitslosengeld-II-Bezieher auf die fehlende Prüfung der Zusätzlichkeit einer Arbeitsgelegenheit i S des § 16 Abs 3 S 2 SGB 2 berufen kann, ist die fehlende Bestimmtheit des Maßnahmeangebots ein Grund, auf den er sich bei Nichtantritt der Maßnahme berufen kann, wobei die fehlende Bestimmtheit nicht nachgeholt oder durch das Einstellungsgespräch ersetzt werden kann (BSG, Urteil vom 16.12.2008 -B 4 AS 60/07 R-).
... und übersehe dabei bitte nicht den Punkt 2.

Die fehlende Bestimmtheit durch das JC kann nicht durch ein Einstellungsgespräch, Erstgespräch oder geselligem, sozialpädagogisch betreutem Sackhüpfen mit dem MT ersetzt werden.

HansHubert hat recht, der DGB irrt: Die RFB ist nicht auf der Höhe dieser Zeit. Oder irgendeiner anderen.

Es liegt schlicht keine Eingliederungsvereinbarung vor.
Es liegt ein Verwaltungsakt vor.

Folgerichtig sind die Eingliederungsbemühungen nicht vereinbart, sondern als Pflichten auferlegt.
(Folgerichtig ist die Gültigkeitsdauer der Eingliederungsvereinbarung, wie auf Seite 5 dargelegt, ausgesprochen hinfällig.)

Die Rechtsfolgen bei einem wiederholten Pflichtverstoß sind falsch und fahrlässig unvollständig geschildert worden.
Für die kumulierte Wirkung (60 %-Sanktion) muss der Pflichtverstoß der gleichen Art sein, nämlich gegen § 31 SGB II, und innerhalb eines Jahres wiederholt worden sein.

Eine Frage hätte ich noch:

Was ist eigentlich "DGB"?
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 21:56   #44
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Sorry! "Widerspruch" steht jetzt zur Verfügung.

Wurde ja bereits auf die nicht durchgeführte Potenzialanalyse hingeweisen und auf die völlig abstruse Verpflichtung zu Integrationsbemühungen gem. § 43 Aufenthaltsgesetz. Darauf sind die gar nicht erst eingegangen.

Bevor ich mich noch einmal zum Sachverhalt und zu den inhaltlich umfangreichen Hinweisen äußere und zur Frage,wie es jetzt weitergeht, sollte ich euch die Gelegenheit geben die fehlende Seite in Augenschein zu nehmen.

Muss eure fundierten Ausführungen erst einmal sacken lassen.

Wir haben im Moment auch noch städnig die Handwerker im Haus (Modernisierung) - so auch morgen. Weiß also noch nicht, wann ich im Laufe des Tages dazu komme...

Vielen Dank noch mal!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Widerspruch.pdf (155,8 KB, 12x aufgerufen)
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 22:01   #45
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.264
Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Eine Frage hätte ich noch: Was ist eigentlich "DGB"?
Wir Kennen weder den Kommunikationsablauf zwischen RV und Mandant, noch einen vorformulierten Widerspruch.
Vielleicht wurde das Anliegen einfach nur falsch argumentiert? Was ist denn da gelaufen?
Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Der Widerspruch des DGB fehlt ....
Der wurde nur fristwahrend eingereicht und hat noch keine Begründung:
Zitat von Widerspruch vom 07.08.2017
Der Widerspruch erfolgt zunächst zur Wahrung der Frist. Eine Begründung erfolgt mit gesondertem Schreiben.
Offenbar nicht in der Lage, zu begründen? Wieso der plötzliche Sinneswandel der RV?
Zitat von Godfather Beitrag anzeigen
Eine Dame vom Sekreteriat kontaktiert mich entsprechend und bespricht mit mir vorab die Inhalte.
Anschließend kümmern die sich um alle schriftlichen Eingaben.
... fest steht schon einmal, dass der Rechtsschutz Widerspruch gegen den VA einlegt.
@Godfather: Ich würde der RV die stichhaltige Argumentation von @Ozymandias unter die Nase reiben.
Am besten per E-Mail. Einfach mit Überschrift "Begründung des Widerspruch vom Datum".
Einleitend natürlich die Rücknahme des Widerspruch ablehnen.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 22:22   #46
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Der Widerspruch in #44 ist unbegründet.

Da der Widerspruch und das Schreiben an den TE dasselbe Datum tragen, und im Schreiben der Bescheid für nicht rechtswidrig befunden
und eine Rücknahme des Widerspruchs angeraten wurde, würde ich seitens DGB eigentlich nicht mehr viel erwarten.

Immerhin wurde laut Anlage an Übersendung einer Rücknahmeerklärung gedacht.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 22:39   #47
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
...würde ich seitens DGB eigentlich nicht mehr viel erwarten.
Ich teile Deine Ansicht. Auch , weil der DGB in Essen den sozialen Arbeitsmarkt befürwortet, iinsbesondere Arbeiten für Langzeitarbeitsloe, die eigentlich Leute machen müssten , die Erfahrung mit der Pflege von Grünflächen haben. Und nicht jeder, nur weil er arbeitslos ist. Wenn es nach dem DGB in Essen geht -dann würde der bestimmt auch das Schulhof fegen befürworten, was @Godfather erst neulich angeboten wurde -so meine Meinung. Die hängen sich hier nicht für enen Elo ganz aus dem Fenster - denn die wollen ja auch weiter mitreden -beim sozialen Arbeitsmarkt:

:DGB fordert in Essen Debatte zum sozialen Arbeitsmarkt | Nachrichten aus Essen, der Stadt an der Ruhr | WAZ.de

DGB als Unterstützer im Kampf gegen das Jobcenter? - eher ein laues Lüftchen.
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 10:17   #48
Godfather
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 36
Godfather
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Hallo Leute!

Die Handwerker sind (heute) noch nicht eingetroffen - also nutze ich die Gelegenheit...

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass ich alles offengelgt habe - ein weiteres Schreiben oder andere Korrespondenz liegt mir nicht vor.

Die Dame vom Sekretariat hatte sich tatsächlich nicht(!) gemeldet - eine Möglichkeit, mich auch mündlich zu äußern, besaß ich demzufolge gar nicht.

Habe eben erst die Antworten gelesen; jedoch heute Früh bereits einen letzten Versuch beim DGB-Rechtsschutz unternommen. Eure Tipps/Argumente und auch die (ausschließlich) rechtlichen Verweise auf Gesetzestexte habe ich dabei für meine Einlassungen verwendet.

Ferner wollte ich mich hinsichtlich der, aus meiner Sicht falschen, Schlussfolgerungen noch einmal mit dem zuständigen Mitarbeiter telefonisch (Dienstag 15.08.) in Verbindung setzen. Würde gerne erfahren, welche Argumentation er für seine grundlegende Einschätzungen herangezogen hat und inwiefern er sie rechtlich untermauern kann.

Falls er, wie hier bereits befürchtet, seine Ansichten nicht überdenken will, werde ich dies natürlich hier entsprechend ausführen.

Wie es dann weitergeht, weiß ich noch nicht!

Herzlichen Dank und liebe Grüße!

Schaue später noch einmal rein, wenn die Monteure wieder weg sind.

...Ach so, hätte ich beinahe vergessen. Eine Zuweisung habe ich bisher nicht erhalten. Vidya sagte es eigentlich schon...natürlich habe ich den Maßnahmeträger (in meinem Fall) von der Sinnlosigkeit "Schulhöfe zu fegen" überzeugt.

Eine annähernd praktikable Lösung wurde nicht gefunden und es gab demzufolge auch keinen Folgetermin.

Lediglich einen Terminvorschlag für eine Informationsveranstaltung hinsichtlich Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen habe ich noch vom SB erhalten - nun gut, die habe ich ja selbst gewollt, da ich in bestimmten kaufmännischen Bereichen auch einen Aktualisierungsbedarf sehe.

Geändert von Godfather (11.08.2017 um 10:27 Uhr)
Godfather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 13:16   #49
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Ich weiß immer noch nicht, was denn der DGB ist.

Aber er ist dabei.

DGB-Geschäftsbericht 2009 - 2013 für die Region Mülheim-Essen-Oberhausen, PDF-Seite 8, http://muelheim-essen-oberhausen.dgb...-2009-2013.pdf :
Zitat:
Außenvertretungen – Mitarbeit in Gremien

Teilhaben, gestalten und mitbestimmen, so könnte man den Anspruch an gewerkschaftliche Mitwirkung
in den vielen Gremien benennen. Erfreulicherweise können wir noch auf das große Engagement unserer
Mitglieder bauen. Im Einzelnen ist der DGB in folgenden Gremien vertreten:

Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit, Regionalbeirat der AOK Mülheim und Essen, Beirat Jobcenter
Essen
, Beirat EABG, Steuerungsrunde Essener Konsens, Ausbildungskonsens, Beirat START Zeitarbeit,
Lenkungskreis Regionalagentur MEO, Berufsbildungsausschuss IHK-MEO, VG Radio Essen, Kuratorium
Bündnis für Familien, Schulkonferenzen, Kriminalpräventiver Rat der Stadt Essen, Jugendring und Jugendhilfeausschuss
Essen, Paten für Arbeit Essen, Steuerungsgruppe NÜS Essen

Unsere ehrenamtlichen KollegInnen sind unter anderem in folgenden Gremien engagiert
und vertreten:
VG Radio Mülheim/Oberhausen, Arbeits- und Sozialrichter, Berufsbildungsausschuss, Prüfungsausschüsse,
Sozialagentur Oberhausen, Versichertenälteste der Rentenversicherung, Seniorenbeirat der Stadt
Essen, Regionalbeiräte der Krankenkassen, Neues Übergangsmanagement Mülheim, Beiräte Schule und
Beruf in Mülheim und Oberhausen, Verwaltungsausschuss Agentur für Arbeit Oberhausen/Mülheim
Vielleicht liegt's an mir, aber für mich buchstabiert sich das Interessenkonflikt, und zwar im Fettdruck.

Laut VA soll der Delinquent zur "Fachstelle Gemeinwohlarbeit für Erwachsene, Arbeit und Bildung Essen gGmbH (ABEG), Zipfelweg 15", also nicht zur EABG.
Macht nix. Macht überhaupt nix, denn im selben Essen, im selben Zipfelweg 15, residiert die EABG, in deren sogenannten "Firmenverbund" die ABEG ein Teil ist, zusammen mit einer hübschen Zeitarbeitsfirma.

Möglicherweise OT, aber leider geil:
Wenn man wollte, könnte man weitere Verbindungen auffinden.
Einer der beiden Geschäftsführer der EABG ist in der SPD, genau wie es alle Vorstände des DGBs waren oder sind.

Der andere Geschäftsführer bietet auch allerlei Anknüpfungspunkte an einige Pikanterien an.
Ausgangspunkt einer diesbezüglichen Recherche wäre z.B. eine Graswurzel-Website unter Link:
Zitat:
Die Presse hat darüber berichtet, dass das Tochterunternehmen der Stadt Essen, EABG (Essener Arbeits- und Beschäftigungsgesellschaft), von einem geplanten Betriebsausflug die dort beschäftigten Ein Euro Jobber ausgeschlossen hat. Der Spiegel berichtete, dass nur die 160 Personen starke Stammbelegschaft zu diesem Ausflug eingeladen wurde, nicht aber die 500 Ein Euro Jobber. Sie mussten an diesem Tag entweder unbezahlten Urlaub nehmen oder die Zeit nacharbeiten. Der Geschäftsführer der EABG, Ulrich Lorch, hatte dazu eine ein wenig seltsam anmutende Begründung
[...]
Hätte nicht vielleicht eine tiefer gehende Recherche eines wirklich an sozialen Belangen interessierten Presseorgans dann zutage gefördert, dass die EABG nicht das einzige Unternehmen der Stadt Essen in dieser Art ist? Beispielsweise die Arbeit & Bildung Essen GmbH (ABEG), deren Geschäftsführer auch Ulrich Lorch heißt? Oder das Berufsförderungszentrum Essen eV (BFZ), dessen Vorstandsvorsitzender wieder Ulrich Lorch heißt? Was ist mit der GEP-Essen und dem Vorstandsvorsitzenden Ulrich Lorch? Oder der PerTransfer Essen GmbH , mit, wie könnte es anders sein, Ulrich Lorch als Geschäftsführer? Sanieren sich hier die Kommune und mit ihrer Unterstützung dieser viel beschäftigte Ulrich Lorch auf Kosten von Zwangsarbeitern? Wie viele reguläre Jobs werden auf diese Art vernichtet?

Im Falle der EABG ist die Zahl der Beschäftigten bekannt. 160 Verwaltungsmitarbeiter und 500 Ein Euro Jobber. 500 Ein Euro Jobber spülen monatlich 1,850.000 € netto an Steuergeldern in die Kasse der EABG. Wie viel davon in die Taschen des Herrn Ulrich Lorch fließt, kann ich natürlich nicht sagen, nehme aber stark an, dass es mehr als 347 € plus Geld für die Wohnung plus 130 € für die Arbeit bei der EABG sind.
Das könnte mit ursächlich sein für die Feststellung, die 2010 hier im Forum gepostet wurde:
Zitat von redfly Beitrag anzeigen
[...]
Der Geschäftsführer der Essener Beschäftigungsgesellschaft (EABG) Ulrich Lorch, kassiert demnach jeden Monat die stolze Summe von

13.416,00 Euro


Mit dem Geld könnte man 2 bedürftige Hartz IV-Empfänger ein Jahr lang unterstützen. Herr Lorch erhält das Geld im Monat.
Essen, oh Essen.

Nachtrag: Im Zipfelweg 15 residiert natürlich auch die comin Personal und Service GmbH, die auch zur EABG gehört und deren Geschäftsführer einer der beiden Geschäftsführer der EABG ist (Link). ;)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats

Geändert von 0zymandias (11.08.2017 um 13:33 Uhr)
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 14:11   #50
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.094
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: ALG ll - Ist der Inhalt der EGV in Ordnung? Bitte um Rat

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Ich weiß immer noch nicht, was denn der DGB ist.
DGB = Deutscher GewerkschaftsBums ääähm GewerkschaftsBund
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsgelegenheit, eingliederungsvereinbarung, maßnahme, SGB ll

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue EGV - Könnt ihr bitte drüberschauen, ob alles in Ordnung ist und ggfs. Tipps geben? Bates Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 12 27.04.2017 12:59
Inhalt EGV pferdchen81 ALG I 9 19.06.2014 19:49
Ist dieser ZAF-Arbeitsvertrag so in Ordnung? Ich bitte um eure Einschätzung Strelok Zeitarbeit und -Firmen 16 20.05.2014 18:27
EGV Inhalt tamarine Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 31.01.2012 17:25
Neue EGV Fragen zum Inhalt, bitte um Rat MucklFfm Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 12.01.2012 19:20


Es ist jetzt 11:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland