Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederung/Streichung Krankengeld

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2011, 13:27   #1
baerchen972->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.10.2011
Beiträge: 1
baerchen972
Standard Eingliederung/Streichung Krankengeld

Hallo, ich bin neu hier und steht kurz vor dem Wochenende total auf dem Schlauch.
Anfang Okt. 2011 habe ich eine Krankschreibung bis 30.10.2011 bekommen. Nun steht die Auszahlung des Krankengeldes wieder an, ich erhielt gestern einen Anfruf der Krankenkasse das sie ab dem 17. Okt. kein Krankengeld mehr zahlen (obwohl ich von meinem behandelndem Arzt noch bis Ende des Mon krank geschrieben bin) dieses hätte der MDK so beschlossen.
Zum 1.11 war ohnehin eine Eingliederung vorgesehen, diese würde mir nach Aussage der Krankenkasse auch nicht zustehen da ich seit kurzem eine Teilerwerbsrente beziehe diese wurde im April beantragt. Die Krankschreibung läuft seit dem 31.05.2011.
Ebenso steht mir nach Aussage der KK auch während der Zeit des Krankengeldes die Rente nicht zu, darauf hat die KK Anspruch da ich ja schließlich Krankengeld beziehe würde es darauf angerechnet bzw. verrechnet werden.
Nun meine Fragen:
1. Wie verfasse ich einen Widerspruch gibt es hier eine Rechtsgrundlage oder Urteile die greifen?
2. Habe ich ein Anrecht nach 5 Monatiger Krankheit auf eine Eingliederung?
3. Muß ich meine Rente an die KK abtreten?
baerchen972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 16:59   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederung/Streichung Krankengeld

ich schubs mal deine Frage nach oben!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 17:06   #3
Marslicht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: Links der Milchstraße
Beiträge: 92
Marslicht
Standard AW: Eingliederung/Streichung Krankengeld

Hallo,

aus einem werden ich nicht ganz Schlau!

Zitat von baerchen972 Beitrag anzeigen
Zum 1.11 war ohnehin eine Eingliederung vorgesehen, diese würde mir nach Aussage der Krankenkasse auch nicht zustehen da ich seit kurzem eine Teilerwerbsrente beziehe diese wurde im April beantragt.
Was hast Du zum Zeitpunkt der Antragsstellung bekommen, ALG II oder ALG I und wie alt bist Du wenn ich fragen darf?

MfG
Marslicht
Marslicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2011, 21:15   #4
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederung/Streichung Krankengeld

Hallo @baerchen 972,

würde Dir empfehlen, Deine Frage hier zu posten:

Information - Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente im Erwerbslosen Forum Deutschland

In diesem Unterforum bekommst Du sicher hilfreiche Antworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2011, 21:45   #5
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Eingliederung/Streichung Krankengeld

Zitat von baerchen972 Beitrag anzeigen
Nun meine Fragen:
1. Wie verfasse ich einen Widerspruch gibt es hier eine Rechtsgrundlage oder Urteile die greifen?
Hast Du denn bereits den schriftlichen Bescheid für die Einstellung des KG? Ohne Bescheid kannst Du keinen Widerspruch schreiben.
Die KK rufen ganz gerne mal an und versuchen mit der Ankündigung der Leistungseinstellung den KGbezieher dazu zu bewegen sich bei der AfA oder JC zu melden. Wichtig ist: Dein Arzt muss Dich weiterhin durchgehend AU schreiben! Ein Tag Pause und Du bist raus.

2. Habe ich ein Anrecht nach 5 Monatiger Krankheit auf eine Eingliederung?
stelle einen Antrag. Da Du eine sog. Arbeitsmarktrente erhalten wirst, bist Du für den Arbeitsmarkt weiterhin für 3 bis unter 6 Stunden vermittelbar. Ob daraus eine Eingliederung entstehen kann wage ich zu bezweifeln.
Das sollte Dir aber der Träger der Maßnahme sagen können.
Die Rente ist befristet?

3. Muß ich meine Rente an die KK abtreten?
ja
.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederung or streichung, krankengeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme zur Eingliederung kleine.sophie Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 21.06.2011 02:45
Praktikum zur Eingliederung! Melissa34 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 12 01.06.2011 19:54
Leistungen zur Eingliederung Yogy Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 04.07.2009 11:57
§ 16 Leistungen zur Eingliederung Vera....ter ALG II 2 30.08.2008 07:06
Fahrtkostenerstattung bei Eingliederung heino1 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 4 28.03.2006 18:59


Es ist jetzt 12:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland