Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2011, 13:12   #1
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Hallo,

ich habe gegen eine EGV als VA Widerspruch eingelegt und die aufschiebende Wirkung beantragt. Anschließend habe ich die aufschiebende Wirkung auch beim Sozialgericht beantragt. Die aufschiebende Wirkung wurde dann vom JC eingeräumt. Im Widerspruchsbescheid des JC wurde mir dann mitgeteilt, dass alle Verpflichtungen rechtmäßig seien. Ich habe dann gegen die EGV als VA, bzw. den Widerspruchsbescheid, Klage beim Sozialgericht eingereicht, jedoch nicht die erneut die aufschiebende Wirkung beantragt. Jetzt fordert das JC, dass ich den Verpflichtungen aus der EGV nachkomme und diese rückwirkend nachweise.

Jetzt frage ich mich, bis zu welchem Zeitpunkt die aufschiebende Wirkung denn nun andauert. Oder, muss ich jetzt, wo die Klage beim SG eingereicht ist, den Verpflichtungen aus der EGV nun doch wieder nachkommen, auch rückwirkend?

Kann man den (erneuten) Antrag auf aufschiebende Wirkung beim SG, auch verspätet, der Klage noch hinzufügen?

Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand damit auskennen würde!
Danke im Voraus!
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 13:17   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Anne Bonney Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe gegen eine EGV als VA Widerspruch eingelegt und die aufschiebende Wirkung beantragt. Anschließend habe ich die aufschiebende Wirkung auch beim Sozialgericht beantragt. Die aufschiebende Wirkung wurde dann vom JC eingeräumt. Im Widerspruchsbescheid des JC wurde mir dann mitgeteilt, dass alle Verpflichtungen rechtmäßig seien. Ich habe dann gegen die EGV als VA, bzw. den Widerspruchsbescheid, Klage beim Sozialgericht eingereicht, jedoch nicht die erneut die aufschiebende Wirkung beantragt. Jetzt fordert das JC, dass ich den Verpflichtungen aus der EGV nachkomme und diese rückwirkend nachweise.

Jetzt frage ich mich, bis zu welchem Zeitpunkt die aufschiebende Wirkung denn nun andauert. Oder, muss ich jetzt, wo die Klage beim SG eingereicht ist, den Verpflichtungen aus der EGV nun doch wieder nachkommen, auch rückwirkend?

Kann man den (erneuten) Antrag auf aufschiebende Wirkung beim SG, auch verspätet, der Klage noch hinzufügen?

Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand damit auskennen würde!
Danke im Voraus!
Wenn das JC der aufscheibenden Wirkung statt gegeben hat, gilt die auch für das Klageverfahren (Widerspruch und Klage haben aufschiebende Wirkung). Dabei ist es egal, was die im Widerspruch schreiben. Du solltest auch jede Folge-EGV-VA direkt mit zum Gegenstand des Verfahrens machen.

Es kann gut sein, dass duch nun im Falle einer Sanktion eine einstweilige Anordnung beantragen musst. Begründen tust du diese dann mit dem Stattgegeben der aufschiebende Wirkung und der anhängigen Klage.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 13:34   #3
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wenn das JC der aufscheibenden Wirkung statt gegeben hat, gilt die auch für das Klageverfahren (Widerspruch und Klage haben aufschiebende Wirkung). Dabei ist es egal, was die im Widerspruch schreiben.
[...]
Hallo Martin,

danke für die schnelle Antwort!

Im Widerspruchsbescheid des JC steht:

Zitat:
Die mit Bescheid vom XX.XX.2011 nach § 86 Abs. 3 SGG ausgesprochene Aussetzung der sofortigen Vollziehung der Eingliederungsvereinbarung vom (Datum) endet mit Erlass dieses Widerspruchsbescheides.
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 13:56   #4
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Anne Bonney Beitrag anzeigen
Anschließend habe ich die aufschiebende Wirkung auch beim Sozialgericht beantragt.
Und wie hat das Gericht entschieden?

Fest steht, wenn das SG die aufschiebende Wirkung angeordnet hat, gilt das grundsätzlich für das Widerspruchsverfahren und alle weiteren zulässigen Rechtswege.


Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wenn das JC der aufscheibenden Wirkung statt gegeben hat, gilt die auch für das Klageverfahren (Widerspruch und Klage haben aufschiebende Wirkung).
Und da bin ich mir nicht so sicher. Es kommt imho sehr darauf an, wie a) der Antrag genau formuliert wurde und b) mit welchen Worten das arge Pack die aufschiebende Wirkung bestätigt hat.
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 14:12   #5
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Und wie hat das Gericht entschieden?

Fest steht, wenn das SG die aufschiebende Wirkung angeordnet hat, gilt das grundsätzlich für das Widerspruchsverfahren und alle weiteren zulässigen Rechtswege.
[...]
Der Antrag auf aufschiebende Wirkung wurde von mir parallel im Widerspruchsbescheid an das JC und im Antrag an das Sozialgericht beantragt. Das JC hatte dann von sich aus, bevor das SG entschieden hatte, die aufschiebende Wirkung eingeräumt. Daraufhin kam eine Anfrage des SG, ob ich den Antrag zurücknehme, da das JC ja hierüber bereits entschieden habe. Habe den Antrag dann (beim SG) zurückgenommen.

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
[...]
Und da bin ich mir nicht so sicher. Es kommt imho sehr darauf an, wie a) der Antrag genau formuliert wurde und b) mit welchen Worten das arge Pack die aufschiebende Wirkung bestätigt hat.
zu a) ich hatte die Begründungen meines Widerspruchsbescheides wiederholt; die Verpflichtungen seien nicht erfüllbar und beantrage daher die aufschiebende Wirkung

zu b)

Zitat:
Grußformel und Name,

hiermit bestätige ich Ihnen die aufschiebende Wirkung Ihres Widerspruches vom (Datum) gegen den Verwaltungsakt vom (Datum) (Ersetzung einer Eingliederungsvereinbarung).

Rechtsbehelfsbelehrung: Dieser Bescheid ist gemäß § 86 SGG Gegenstand des Widerspruchsverfahrens.
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 14:29   #6
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat:
Grußformel und Name,

hiermit bestätige ich Ihnen die aufschiebende Wirkung Ihres Widerspruches vom (Datum) gegen den Verwaltungsakt vom (Datum) (Ersetzung einer Eingliederungsvereinbarung).

Rechtsbehelfsbelehrung: Dieser Bescheid ist gemäß § 86 SGG Gegenstand des Widerspruchsverfahrens.
Damit gilt die aufschieende Wirkung auch für das Klageverfahren. Auf etwas anderes brauchst Du dich nicht einlassen. Es kann sein, dass dein SB so etwas nicht weiß. Aber die Widerspruchsstelle wusste es schon.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 14:39   #7
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Damit gilt die aufschieende Wirkung auch für das Klageverfahren. Auf etwas anderes brauchst Du dich nicht einlassen. Es kann sein, dass dein SB so etwas nicht weiß. Aber die Widerspruchsstelle wusste es schon.
Es wird jetzt ganz aktuell die nächste Sanktion wegen nicht erfüllter Verpflichtungen aus der EGV als VA von der SB in Stellung gebracht. Deshalb meine Anfrage.

Danke vielmals für die Information!
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 14:48   #8
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Anne Bonney Beitrag anzeigen

zu b)

Zitat:
Grußformel und Name,

hiermit bestätige ich Ihnen die aufschiebende Wirkung Ihres Widerspruches vom (Datum) gegen den Verwaltungsakt vom (Datum) (Ersetzung einer Eingliederungsvereinbarung).

Rechtsbehelfsbelehrung: Dieser Bescheid ist gemäß § 86 SGG Gegenstand des Widerspruchsverfahrens.
Ok, damit sollte es in Ordnung sein und die aufschiebende Wirkung auch für das Klageverfahren fortbestehen.


Btw. haben die sich im Widerspruchsbescheid tatsächlich auf § 86 SGG Abs. 3 (den Teil hast Du aus Deinem Beitrag gelöscht) bezogen. Das wäre ein köstlicher Schnitzer.
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 15:09   #9
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Ok, damit sollte es in Ordnung sein und die aufschiebende Wirkung auch für das Klageverfahren fortbestehen.
[...]
Danke, das war mir so nicht klar. Habe angenommen, dass die eingeräumte aufschiebende Wirkung (des JC) vielleicht nur bis zum Zugang deren Widerspruchsbescheides Gültigkeit haben könnte.

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
[...]
Btw. haben die sich im Widerspruchsbescheid tatsächlich auf § 86 SGG Abs. 3 (den Teil hast Du aus Deinem Beitrag gelöscht) bezogen. Das wäre ein köstlicher Schnitzer.
Ich habe das Zitat aus Nachricht #3 gelöscht, weil es nicht die Antwort auf Deine Frage b) war. Dies habe ich erst später gemerkt. Das Zitat in Nachricht #3 entspricht wortwörtlich dem Text des Widerspruchsbescheides des JC.

Um den Schnitzer zu verstehen, muss ich jetzt erst einmal den Gesetzestext von § 86 Abs. 3 SGG nachlesen.
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 15:33   #10
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Anne Bonney Beitrag anzeigen
Das Zitat in Nachricht #3 entspricht wortwörtlich dem Text des Widerspruchsbescheides des JC.

Um den Schnitzer zu verstehen, muss ich jetzt erst einmal den Gesetzestext von § 86 Abs. 3 SGG nachlesen.
Da wirst Du ziemliche Schwierigkeiten bekommen. Der 86 hat nämlich nur einen und keine 3 Absätze.

(Der 86a schon und der wäre an der Stelle richtig gewesen.)
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 16:04   #11
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Da wirst Du ziemliche Schwierigkeiten bekommen. Der 86 hat nämlich nur einen und keine 3 Absätze.

(Der 86a schon und der wäre an der Stelle richtig gewesen.)
Hoppla,

ich sehe gerade, dass im Bescheid der vom JC eingeräumten aufschiebenden Wirkung vom § 86 SGG (nicht § 86a SGG) die Rede ist.

Im Widerspruchsbescheid, der sich auch auf obigen Bescheid bezieht, ist dann, obigen Bescheid korrigierend, tatsächlich von § 86a Abs. 3 SGG die Rede!
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 18:19   #12
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

mach dir da keinen großen Kopf. Gegenüber dem SG haben die ja ein Anerkenntnis der aufschiebenden Wirkung gegeben. Folgerichtig ist dieses Anerkenntnis auch Gegenstand des Klageverfahrens. Eine Verböserung darf jetzt duch einen Widerspruch nicht eintreten. Der Widerspruch kann zwar deinen Begehren nach aufschiebender Wirkung ablehnen, jedoch ist für das Klageverfahren das Anerkenntnis der aufschiebenden Wirkung maßgeblich.

Sollten jetzt Folgen aus der EGV-VA erfolgen wäre dies eine Verböserung und keineswegs zulässig.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 18:41   #13
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
[...]
Eine Verböserung darf jetzt duch einen Widerspruch nicht eintreten. Der Widerspruch kann zwar deinen Begehren nach aufschiebender Wirkung ablehnen, jedoch ist für das Klageverfahren das Anerkenntnis der aufschiebenden Wirkung maßgeblich.
[...]
Hallo Martin,

ich habe mir den § 86a Abs.3 SGG jetzt auch einmal angesehen und mich hatte der letzte Satz des Absatzes 3 irritiert:

Zitat:
Die Stelle kann die Entscheidung jederzeit ändern oder aufheben.
Quelle:
§ 86a SGG

Vielleicht habe ich aber auch diesen Satz im Zusammenhang falsch interpretiert.
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 23:57   #14
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
[...]
Dabei ist es egal, was die im Widerspruch schreiben.
[...]
Habe jetzt trotzdem einen Sanktionsbescheid erhalten!

Zur Begründung heisst es u.a., dass die vormals vom JC eingeräumte aufschiebende Wirkung mit dem anschließenden Widerspruchsbescheid des JC's wieder aufgehoben wurde.

Wie ich jetzt vorzugehen habe, steht ja bereits oben.

Hat in ähnlichen Fällen schon einmal jemand Strafanzeige wegen Nötigung gestellt?
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2011, 00:54   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Zitat von Anne Bonney Beitrag anzeigen
Hat in ähnlichen Fällen schon einmal jemand Strafanzeige wegen Nötigung gestellt?
Strafanzeigen
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 14:15   #16
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Aufschiebende Wirkung_wie lange andauernd?

Ich habe zwischenzeitlich eine Sanktion erhalten, weil ich den Verpflichtungen aus der EGV als VA nicht ausreichend nachgekommen sein soll.

Nach Ansicht des JC/SB war die vom JC eingeräumte aufschiebende Wirkung nur für die Dauer des Widerspruchsverfahrens eingeräumt. Mit dem Widerspruchsbescheid des JC's wurde die aufschiebende Wirkung dann wieder aufgehoben!

Ich bin wegen der Sanktion nun zum SG. Der Rechtspfleger in der Rechtsantragsstelle teilte mir zum Sachverhalt mit, dass ich nun erneut die aufschiebende Wirkung zu beantragen habe/widerherzustellen lassen habe. Offensichtlich war die vormals eingeräumte aufschiebende Wirkung tatsächlich nur für die Dauer des Widerspruchsverfahrens gültig. Unglaublich diese Wortverdreherei des JC.
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
andauernd, aufschiebende, lange, wirkungwie

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erwirkte aufschiebende Wirkung heißt noch lange nicht Sanktionsende Disco Stu Allgemeine Fragen 44 15.08.2011 10:42
Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist lange? Ferra Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 24.07.2011 13:44
aufschiebende Wirkung thorschroeer Allgemeine Fragen 10 17.03.2011 18:31
Definition:Widerspruch;aufschiebende Wirkung+nicht aufschiebende Wirkung Tinkalla Allgemeine Fragen 0 09.01.2008 15:02
S 10 ER 61/05 AS - aufschiebende Wirkung auf § 31 SGB II Martin Behrsing ... Beruf 0 04.07.2005 11:05


Es ist jetzt 04:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland