Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2011, 20:50   #1
burggerking
Elo-User/in
 
Benutzerbild von burggerking
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 65
burggerking Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Hallo alle miteinander,

zuerst muss ich kurz das schon etwas ältere Thema wiederbeleben.
Es handel sich hier um eine EGV die man mir damals andrehen wollte.

###

Zitat von burggerking Beitrag anzeigen

Falls ihr vielleicht noch was findet, bin für alles offen, gerne auch für konstruktive Kritik.

Seite 1: 20110921-1/4
Seite 2: 20110921-2/4
Seite 3: 20110921-3/4
Seite 4: 20110921-4/4
###

Nun habe ich heute Post bekommen, geschrieben wurde es am 29.09.2011 bekommen am 06.10.2011.
Man fordert mich nachdrücklich auf, die mir damals ausgehändigte EGV zu unterschrieben und bis zum (...egal) zurückzusenden.
Habe mir nun das Schreiben schon einige Male durchgelesen und je mehr ich es in mir vergeistige, je mehr habe ich das Gefühl,
die wollen mich für Blöd verkaufen!

Aber seht selbst (...)

Seite 1: 20111006-1/3
Seite 2: 20111006-2/3
Seite 3: 20111006-3/3

Irgendwie kommt mir gerade das Sprichwort...
"Hunde die bellen, beißen nicht!"
...in den Sinn.
Dieses Schreiben dient doch nur der Einschüchterung oder täusche ich mich?

Verbleibe mit freundlichen Grüßen, ganz lieben Dank für eure Hilfe, eure Zeit und wünsche euch allen noch eine friedliche Woche.
burggerking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 21:10   #2
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Hallo @burgerking,

ist ja die EGV aus diesem Thread hier:

http://www.elo-forum.org/eingliederu...diese-egv.html

Dort wurde das Entscheidende ja geschrieben:
Eine EGV darf nur mit einem Erwerbsfähigen abgeschlossen werden,§ 15 SGB II.
Entbindung der Schweigepflicht ist freiwillig und hat rein gar nichts in einer EGV zu suchen.


Das Nichtunterschreiben einer EGV ist kein Sanktionsbestand mehr.
Heiße Luft, mehr ist das nicht vom JC.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 21:24   #3
burggerking
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von burggerking
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 65
burggerking Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

@Ghansafan

Danke für deine schnelle Antwort!

Was DENEN so alles einfällt (...).
Wenn die so weitermachen, bin ich bald nur noch über eine Zustellungsurkunde zu erreichen.

Lieben Dank
burggerking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 03:00   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Zitat:
Man fordert mich nachdrücklich auf, die mir damals ausgehändigte EGV zu unterschrieben und bis zum (...egal) zurückzusenden.
Lasse - irgendwann schicken die einen Verwaltungsakt oder geben Ruh. Nicht reagieren...
aber den Lebenslauf - den solltest gegen Empfangsbestätigung abgeben.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 07:07   #5
Chosyma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: bei Kiel
Beiträge: 410
Chosyma Chosyma Chosyma Chosyma
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Moin,

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
aber den Lebenslauf - den solltest gegen Empfangsbestätigung abgeben.
Das sehe ich anders: es gibt keine unterschriebene EGV, also auch keine Pflicht den Lebenslauf im vorauseilenden Gehorsam einzureichen. Das JC will den Lebenslauf - dann können die ja einen Verwaltungsakt erlassen, der dazu verpflichtet.

Von mir bekämen die gar nichts.

LG Antje
__

Ich habe zu vielen Dingen eine Meinung und einige Erfahrungen im Leben gemacht, diese teile ich gerne mit Anderen...
Chosyma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 09:03   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Vorauseilenden Gehorsam - so etwas kenne ich nicht :-)

Ich meine: Der Lebenslauf ist wichtig um sinnvoll Vermitteln zu können
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 09:26   #7
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Hallo
Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Vorauseilenden Gehorsam - so etwas kenne ich nicht :-)

Ich meine: Der Lebenslauf ist wichtig um sinnvoll Vermitteln zu können
aber dafür gibt es das Profiling

was sagt der Lebenslauf denn aus was die nicht eh in der EDV haben?
Nichts
Deswegen bekommen die höchstens mal einsicht.

So war es bei mir, nur kurz zeigen und wieder einstecken

Gruß Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 09:58   #8
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Vorauseilenden Gehorsam - so etwas kenne ich nicht :-)

Ich meine: Der Lebenslauf ist wichtig um sinnvoll Vermitteln zu können
genau, und fällt somit unter die "normalen" Obliegenheiten der Bemühungen zur Beendigung der Hilfebedürftigkeit.

Mit anderen Worten - kein Faß aufmachen, das es nicht lohnt.

fG
horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 10:13   #9
Biestchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.09.2011
Beiträge: 192
Biestchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Ich würde die EGV nichtunterschrieben zurückschicken und dazu das Blatt 2 mit dem § 31 SGB II !

Durchstreichen den Satz, dass der Nichtabschluss einer EGV sanktionierbar ist !
Mit dringender Empfehlung an SB, sich mit der aktuellen Gesetzeslage seit 01.04.2011 auseinanderzusetzen !

Anders begreifen es die Deppen nicht !
Biestchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 10:36   #10
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Zitat von Biestchen Beitrag anzeigen
Ich würde die EGV nichtunterschrieben zurückschicken und dazu das Blatt 2 mit dem § 31 SGB II !

Durchstreichen den Satz, dass der Nichtabschluss einer EGV sanktionierbar ist !
Mit dringender Empfehlung an SB, sich mit der aktuellen Gesetzeslage seit 01.04.2011 auseinanderzusetzen !

Anders begreifen es die Deppen nicht !
Die eigenen Handlungen lassen Rückschlüsse auf die Person zu.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 19:48   #11
burggerking
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von burggerking
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 65
burggerking Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Möchte mich bedanken bei euch allen.

###
Hallo @haef,

"genau, und fällt somit unter die "normalen" Obliegenheiten der Bemühungen zur Beendigung der Hilfebedürftigkeit.

Mit anderen Worten - kein Faß aufmachen, das es nicht lohnt."


Ich verstehe dich nicht! Lebenslauf nun vorbeibringen oder nicht?
###

Sehr stutzig macht mich folgender Satz:
"Bitte reichen Sie auch Ihren aktuellen Lebenslauf, wie in der EGV festgelegt, (...) ein."

Für mich bedeutet das:
  1. Wenn ich den Lebenslauf jetzt einreiche, willige ich somit durch die Hintertüre der mir vorgelegten EGV zu!
  2. Wenn dem so ist, dass ich durch mein Verhalten der EGV zustimme, können die mich auch sofort Sanktionieren.
    In der mir vorgelegten EGV steht nämlich: "Abgabe Lebenslauf bis zum (kann man auf den Scans nicht sehen) 24.09.2011".
Denke, am besten ist es, wenn ich mich einfach tot stelle (...).
Fällt euch was besseres ein?

So und jetzt kommt der Winter... Er ist nicht mehr aufhalten!
Allso alles liebe meinerseits und schon mal vorsorglich den Schlitten aus dem Keller holen.
burggerking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 20:20   #12
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Hallo @burggerking,

eine Einwilligung zur EGV kommt erst durch Deine Unterschrift zustande und durch nichts Anderes. Erst dann hat der Vertrag Gültigkeit.

Ich persönlich würde den Lebenslauf trotzdem nicht einreichen.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 20:55   #13
burggerking
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von burggerking
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 65
burggerking Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

@Ghansafan

Teile deine Meinung voll und ganz!

Grüße
burggerking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 23:04   #14
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Sie haben Post: "Rücksendung Ihrer unterschriebenen EGV "

Zitat von burggerking Beitrag anzeigen
Möchte mich bedanken bei euch allen.

###
Hallo @haef,

"genau, und fällt somit unter die "normalen" Obliegenheiten der Bemühungen zur Beendigung der Hilfebedürftigkeit.

Mit anderen Worten - kein Faß aufmachen, das es nicht lohnt."


Ich verstehe dich nicht! Lebenslauf nun vorbeibringen oder nicht?
###

Sehr stutzig macht mich folgender Satz:
"Bitte reichen Sie auch Ihren aktuellen Lebenslauf, wie in der EGV festgelegt, (...) ein."

Für mich bedeutet das:
  1. Wenn ich den Lebenslauf jetzt einreiche, willige ich somit durch die Hintertüre der mir vorgelegten EGV zu!
  2. Wenn dem so ist, dass ich durch mein Verhalten der EGV zustimme, können die mich auch sofort Sanktionieren.
    In der mir vorgelegten EGV steht nämlich: "Abgabe Lebenslauf bis zum (kann man auf den Scans nicht sehen) 24.09.2011".
Denke, am besten ist es, wenn ich mich einfach tot stelle (...).
Fällt euch was besseres ein?

So und jetzt kommt der Winter... Er ist nicht mehr aufhalten!
Allso alles liebe meinerseits und schon mal vorsorglich den Schlitten aus dem Keller holen.
meine Bemerkung bezog sich auf den zitierten Text von kiwi

Zitat:
Ich meine: Der Lebenslauf ist wichtig um sinnvoll Vermitteln zu können
mit anderen Worten, da ICH ein Interesse an einer vernünftigen Arbeit habe, werde ich auch den formalen Anforderungen an die vermutlich vergebliche aber nicht völlig ausgeschlossene Vermittlung nachkommen.

Ähnlich verhält es sich mit einer EGV. Passt sie mir bzw. enthält sie neben Vorteilen keine oder vernachlässigbare Nachteile, werde ich sie abschließen, anderenfalls müsste ich ja "mit einem Klammersack gepudert sein".

Das schließt die grundsätzliche Ablehnung des SGB II als in weiten Teilen verfassungswidrig nicht aus. Vor allem auch nicht die Gegenwehr gegen die vielen, alltäglichen Übergriffe die von den JC in Eigenregie durchgeführt werden.

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
post

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Fragen zu einer "Einladung" der ARGE + zu meiner unterschriebenen EGV Nicky1607 Allgemeine Fragen 8 01.08.2011 13:26
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
Neue EGV per Post erhalten - Was bedeutet "ausreichende Bewerbungen pro Monat"? Stroganoff Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 23.04.2011 13:09
"Bitte teilen Sie uns das Ergebnis Ihrer Bemühungen..." feldhase Allgemeine Fragen 23 07.04.2011 23:13
EGV per Post... kann man diese ohne "Angst" unterschreiben??? mathes Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 11.03.2011 13:27


Es ist jetzt 05:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland