Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ein Vertrag den niemand braucht

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  26
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2011, 20:51   #1
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ein Vertrag den niemand braucht

Gemeint ist natürlich die Eingliederungsvereinbarung (EinV). Sie ist der Dreh- und Angelpunkt bei der Machtausübung der Jobcenter (JC) gegenüber dem Arbeitslosen. Von vielen bedenkenlos unterschrieben und dennoch das wichtigste Instrument für die JC und für den Arbeitslosen wohl der gefährlichste und perfideste Vertrag, den er regelmäßig und immer wieder unterschreibt.

Aber, worum geht es eigentlich?

Weiterlesen:

Einen Vertrag, den niemand braucht. - Gegenwind e.V. Arbeitsloseninitiative Glauchau-Zwickau
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 06:03   #2
Defence
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einen Vertrag, den niemand braucht.

Würde es für gut befinden, wenn das auch nochmal im Unterforum für Eingliederungsvereinbarungen gepostet wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 06:35   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einen Vertrag, den niemand braucht.

sag ich doch,

wer hier unterschreibt, unterschreibt auch jedes Haustürgeschäft!

Ob Staubsaugervertreter,beim Herrn Kaiser v.d.Puffversicherung,bei GEZ oder einen Händyvertrag i.d.Fussgängerzone.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 06:48   #4
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Einen Vertrag, den niemand braucht.

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
sag ich doch,

wer hier unterschreibt, unterschreibt auch jedes Haustürgeschäft!

Ob Staubsaugervertreter,beim Herrn Kaiser v.d.Puffversicherung,bei GEZ oder einen Händyvertrag i.d.Fussgängerzone.
Sehr pauschale Aussage.

EGV unterschrieb ich bisher immer, ich hatte nichts dran auszusetzen. Und zur Not weiß ich mich zu wehren.

Bei anderen Verträgen hingegen bin ich extrem kritisch, da gilt für mich die Regel, erst eine Nacht drüber schlafen und informieren. Ein Vertreter hätte bei mir nie eine Chance.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 12:26   #5
Moki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: 08371 Glauchau
Beiträge: 39
Moki
Standard AW: Einen Vertrag, den niemand braucht.

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Sehr pauschale Aussage.

EGV unterschrieb ich bisher immer, ich hatte nichts dran auszusetzen. Und zur Not weiß ich mich zu wehren.

Bei anderen Verträgen hingegen bin ich extrem kritisch, da gilt für mich die Regel, erst eine Nacht drüber schlafen und informieren. Ein Vertreter hätte bei mir nie eine Chance.
Oh, oh Purzelina,
ein Vertreter hätte bei Dir keine Chance das ist gut aber warum unterschreibst Du bei den schlimmsten Vertretern die es gibt einen Vertrag, die EinV.
Hast Du schon mitbekommen, dass Du alles das unterschreibst was der Geldeintreiber/Sachbearbeiter des Jobcenters Dir vorlegt gegen Dich geht? Du unterschreibst Deine eigenen Leistungskürzungen, wenn Du glaubst da steht nichts weiter drin, das kann ich unterschreiben, merkst Du spätestens dann wenn Du in eine Falle getreten bist, dass da doch was war. Wenn die Leistungen gekürzt sind ist dann das Jammern groß u. das passiert auch ganz schlauen Leuten Alles was in der EinV steht was Dir nützen könnte liegt doch immer im Ermessen Deines Sachbearbeiters und die Forderungen des Sachbearbeiters/Jobcenters sind eine Bedrohung Deiner Existenz.
Keine EinV im Jobcenter unterschreiben, mitnehmen, genau durchlesen o. prüfen lassen u. dann weitersehen, steht alles genau im Beitrag oben!
Moki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 12:39   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Moki, ich habe nie eine EGV unterschrieben - bis letztes Jahr.

Da hatte ich endlich eine SB, die bereit war die EGV zu verhandeln.

Und ich hab mich an das Muster des ELO gehalten - bzw habe da auch noch einiges in meinem Sinne abgewandelt... JETZT wo sie so ist wie ich sie gefahrlos unterschreiben kann habe ich sie unterschrieben.

Man muß eben nur Zeit drauf verwenden, sie durchzugehen und die Ratschläge hier im Forum beachten...

es stimmt zwar daß es die EGV nur gibt, damit sanktioniert werden kann, aber es gibt auch einige wenige SB denen es darauf nicht ankommt... die eben nur eine in der Akte wollen.

Wer sich nicht wirklich sicher ist, sollte natürlich nicht unterschreiben....
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 12:44   #7
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Einen Vertrag, den niemand braucht.

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Sehr pauschale Aussage.

EGV unterschrieb ich bisher immer, ich hatte nichts dran auszusetzen. Und zur Not weiß ich mich zu wehren.

Bei anderen Verträgen hingegen bin ich extrem kritisch, da gilt für mich die Regel, erst eine Nacht drüber schlafen und informieren. Ein Vertreter hätte bei mir nie eine Chance.


Moin, Moin Purzelina,

ich habe meine EGV bislang auch immer sofort unterschrieben, da ich sie gemeinsam mit meinem SB erarbeitet hatte.

Liebe Purzelina, schmunzeln musste ich bei der Aussage < ein Vertreter hätte bei mir keine Chance >. Schön, wenn Du in diesem Glauben lebst.

Beleg sind aber die vielen "dummen Käufer". Bein Versicherungsvertreter ist man von dessen Berufsbild schon vorgewarnt. Beim Banker ist das nichts anderes. Er ist genauso ein Vertreter und wickelt sein Geschäft in der Bank ab oder besucht den Kunden heute in seiner Wohnung.

Du bist selbstverständlich die Ausnahme und ich schließe mich dir mal an. Lach!
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 12:50   #8
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat von WillyV Beitrag anzeigen
Gemeint ist natürlich die Eingliederungsvereinbarung (EinV). Sie ist der Dreh- und Angelpunkt bei der Machtausübung der Jobcenter (JC) gegenüber dem Arbeitslosen. Von vielen bedenkenlos unterschrieben und dennoch das wichtigste Instrument für die JC und für den Arbeitslosen wohl der gefährlichste und perfideste Vertrag, den er regelmäßig und immer wieder unterschreibt.

Aber, worum geht es eigentlich?

Weiterlesen:

Einen Vertrag, den niemand braucht. - Gegenwind e.V. Arbeitsloseninitiative Glauchau-Zwickau

Moin, Moin Willy V,

dann wäre es ja mal interessant zu wissen, wenn man diesen Vertrag nicht braucht, warum ihn jemand abschließen sollte?
Was habt ihr denn mit der Bundesagentur für Arbeit abgesprochen?

Vielleicht gibst Du uns ganz einfach mal die Arbeitsanweisung der Bundesagentur, dass der Abschluss eines Vertrages nicht nötig ist. Dann erübrigt sich ja der Abschluss für uns.

Nur ohne Publikation von eurer Seite, woher sollen wir das wissen?

Nur ohne eine entsprechende Arbeitsanweisung könnt ihr nicht behaupten, dass dieser Vertrag nicht gebraucht wird.
In meinen Augen wäre das Fehlinformation oder irre ich da?
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 13:48   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen


dann wäre es ja mal interessant zu wissen, wenn man diesen Vertrag nicht braucht, warum ihn jemand abschließen sollte?

Text nicht aufmerksam genug gelesen? es steht drin!



Nur ohne eine entsprechende Arbeitsanweisung könnt ihr nicht behaupten, dass dieser Vertrag nicht gebraucht wird.

Wer behauptet das wo?

In meinen Augen wäre das Fehlinformation oder irre ich da?
Ja

Du willst doch nur wieder provozieren!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 13:58   #10
Olaf S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 43
Olaf S Olaf S
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zum Thema Fehlinformation.

Viele unterliegen schon Jahrzehnte einigen Fehlinformationen und haben sie mittlerweile so verinnerlicht, dass sie sie für wahr halten. Der Kopf ist deswegen rund, dass die Gedanken auch einmal die Richtung wechseln können.
Olaf S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 14:42   #11
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Die Welt ist reich und wohlberaten,
nur zäume nicht das Pferd am Schwanz,
wolle die Nachtigall nicht braten
und nicht singen lehren die Gans.
(Emanuel Geibel)

Lesen soll bekanntlich bilden. Vorausgesetzt man liest und versteht das Gelesene.

Andreas hat es ausführlich beschrieben und W.V. hat die Sicht der Sozialgerichtsbarkeit dargestellt.

Frau Prof. Dr. jur. Helga Spindler von der Uni Duisburg-Essen und wohnhaft in Köln weist immer darauf hin, versucht zu verhandeln, nur so ist es möglich, eure Vorstellungen einzubringen.

Aber: Grau, ... ..., ist alle Theorie, ... (Goethe, Faust, 1. Teil, Studierzimmer [Faust - Mephistopheles], Mephisto).
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 16:04   #12
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ja

Du willst doch nur wieder provozieren!

Moin, Moin Kiwi,

in diesem Ausnahmefall wollte ich es in der Tat.

Provozieren heißt, die Menschen denken zu lassen
(John Le Carré)


Aber sollte es es so sein, wie in dem Beitrag im Titel beschrieben, muss man sich doch diese Frage stellen. Oder irre ich?

Kiwi, ich bessere mich. Diesmal war es mir eine Freude zu provozieren.
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 16:25   #13
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Da hatte ich endlich eine SB, die bereit war die EGV zu verhandeln. [...] es stimmt zwar daß es die EGV nur gibt, damit sanktioniert werden kann, aber es gibt auch einige wenige SB denen es darauf nicht ankommt... die eben nur eine in der Akte wollen.
Verhandeln ist ein gutes Stichwort!
Leider hatte ich diese Möglichkeit nicht. Im Gegenteil! Wortwörtlich musste ich mir einmal von meinem SB anhören, er könne die EGV nicht aushandeln. Sie sei "unveränderlich" und er könne sie nicht ändern, selbst wenn er denn wollte .

Ich finde es schon erstaunlich das man bereits als arbeitsunwillig, ja sogar als Schmarotzer gilt, wenn man solche vordiktierte Verträge nicht unterschreiben möchte.
Und das, obwohl man sehr viele Bewerbungsbemühungen belegen kann!
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 16:26   #14
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Provozieren heißt, die Menschen denken zu lassen
(John Le Carré)
Dieser kluge Mensch hatte wohl keine Freunde
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 16:27   #15
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat:
Provozieren heißt, die Menschen denken zu lassen
(John Le Carré)
Dann hat dich wohl noch nie jemand provoziert
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 16:43   #16
Moki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: 08371 Glauchau
Beiträge: 39
Moki
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Habe gerade diese Worte gefunden und wenn wir weiter denken sollten wir alle keine EinV mehr unterschreiben. Wo sind denn die Jobs, die so entlohnt werden, dass ich das "Amt" nicht mehr brauche?

Sinn und Zweck der Forderung nach einer Eingliederungsvereinbarung ist eindeutig die Schaffung eines Arbeitsdienstes nach Wirkware-Modell. Das heißt, nicht mehr die soziale Notlage ist Kriterium für die Leistungserbringung des Sozialstaates, sondern das Arbeitslosengeld II gibt es nur noch gegen Arbeit. Damit wird der bisherige Sozialstaat (Art. 20 GG) aufgehoben zu Gunsten eines staatlich organisierten Arbeitsdienstes. Gleichzeitig wird ein de facto-Niedriglohnsektor auf Sozialhilfeniveau etabliert, der dazu dient, das gesamtgesellschaftliche Lohnniveau zu Gunsten der Unternehmerprofite zu senken.


Und soweit sind wir ja schon, Niedriglohn, Zeitarbeit usw. brauchen wir dafür einen Vertrag?


Fangen wir an uns zu verweigern, kommt der VA sehen wir weiter.
Moki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 17:03   #17
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat von Moki Beitrag anzeigen
Und soweit sind wir ja schon, Niedriglohn, Zeitarbeit usw. brauchen wir dafür einen Vertrag?


Gewiss nicht!

Mehr als in den 80-ern habe ich niemals verdient.
Wenn ich heute eine Festeinstellung bekomme, auch ohne ZAF oder dergleichen, dann liege ich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch wieder unterhalb dessen, was ich damals verdiente.

DA brauche ich keinen Vertrag, der mich noch weiter in die knie zwingt.

Und nun bekomme ich gleich wieder einen Dämpfer.... vermute ich fast.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 23:32   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Moin, Moin Kiwi,

in diesem Ausnahmefall wollte ich es in der Tat.

Provozieren heißt, die Menschen denken zu lassen
(John Le Carré)


Oder gewisse Menschen besser zu ignorieren....

Aber sollte es es so sein, wie in dem Beitrag im Titel beschrieben, muss man sich doch diese Frage stellen. Oder irre ich?

Meiner Meinung nach ja - denn wir kauen das doch schon seit Jahren durch, daß man EGVen nicht braucht...und sie eigentlich nur unterschreibt, um den SB "gnädig" zu stimmen, weil man etwas möchte.

Kiwi, ich bessere mich.
Ich werd dich dran erinnern;-)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 12:29   #19
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 902
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Ein Vertrag den niemand braucht

Naja, dass die EGV in der Regel niemand braucht, ist ja nicht wirklich etwas Neues, selbst die Jobcenter brauchen sie nicht und das wissen die auch ganz genau. Schätze mal die EGV wird bald aussterben.

Das eigentliche Problem ist mittlerweile der Verwaltungsakt und der § 31

Trotzdem halte ich es nach wie vor für sinnvoll, dagegen konsequent vorzugehen, alles andere, riecht irgenwie nach Resignation !

Grüsse
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 10:30   #20
Olaf S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 43
Olaf S Olaf S
Standard AW: Einen Vertrag, den niemand braucht.

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Sehr pauschale Aussage.

EGV unterschrieb ich bisher immer, ich hatte nichts dran auszusetzen. Und zur Not weiß ich mich zu wehren.
Mit dieser Haltung lasse ich auch den Schnüffeldienst in meine Wohnung, ich habe ja nichts zu verbergen.


Gegenwehr fängt beim Einzelnen an und wenn die überwiegende Mehrheit die EinV nicht unterschreibt, ist das zumindest schon mal ein Anfang. Zumal die Unterschriftsverweigerung völlig gefahrlos ist.
Olaf S ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
niemand, vertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telefonische Bewerbung - niemand erreicht franzi Allgemeine Fragen 4 14.07.2010 11:03
Mit der Polizei muss niemand reden Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 05.11.2009 12:00
Niemand muss allein zum Amt Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 07.03.2009 14:10
Niemand entlässt schlechte Minister bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 22.11.2007 08:55


Es ist jetzt 16:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland