Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neue Runde, neues Glück...

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  11
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2011, 00:02   #1
Rennrakete
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard Neue Runde, neues Glück...

Guten Tach zusammen,

ausgehend von diesem Thema, habe ich nun ein paar Fragen, da sich die Rechtslage ja nun leider zum negativen hin verändert hat.

Um es kurz zu halten, aktuell bin ich krankgeschrieben bis zum 30.06. und am 31.05. habe ich einen Termin bei meinem SB. Da meine EGV ab dem 01.05. abgelaufen ist, ist es natürlich völlig klar, was er von mir möchte. Dieses Mal läuft es auch anders. Dass ich die EGV nicht gleich unterschreibe, ist völlig klar. Durch die neue Rechtslage bin ich nun ein wenig irritiert. Dieser Thread scheint ja nun auch nicht mehr der Richtigkeit zu entsprechen.

So, wenn ich die EGV nicht unterschreibe, kommt dann natürlich höchstwahrscheinlich die EGV per VA, wo ja nun nach der neuen Rechtslage eine Sanktion ohne weiteres möglich ist, wenn man die dort stehenden "Vereinbarungen" nicht erfüllt. Um das so gut es geht zu vermeiden, kann und sollte ich doch sicherlich einen Gegenvorschlag machen, je nachdem, wie diese EGV ausfällt.
Also streicht man dann die Sachen, die einem nicht zustimmen und unterschreibt diese dennoch? Wie macht man es richtig, wenn man einen Gegenvorschlag einer EGV erbringen möchte?

Wie geht es weiter, wenn der Gegenvorschlag abgelehnt wurde...kommt dann erst die EGV VA? Dass ich dann einen Widerspruch und eine aufschiebene Wirkung beantragen muss, ist mir bewusst. Dennoch bräuchte ich eure Hilfe, wenn es soweit ist, wo ich mich dann eben melde.

Der Widerspruch geht direkt zum Jobcenter, aber wo beantragt man die aufschiebene Wirkung (heisst das so?^^)?


Gruß

Rennrakete
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 00:16   #2
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Hallo Rennrakete,

die aufschiebende Wirkung des Widerspruches nach § 86b SGG beantragst Du bei Deinem SG.
Alles in 2facher Ausführung einreichen. Ich war persönlich da, die Rechtspfleger sind sehr nett und helfen Dir.

Von Gegenvorschlägen halte ich persönlich nichts. Ich hatte das einmal gemacht und nichts wurde berücksichtigt.
Das ist meine Meinung, Du kannst es aber gerne versuchen.
Viel Hoffnung habe ich allerdings nicht, dass man Deine Vorstellungen und Wünsche berücksichtigt.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 00:31   #3
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Entschuldige die Frage, was ist genau mit 2facher Ausführung gemeint? Eine Kopie davon für mich?
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 00:37   #4
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

@Rennrakete,

ein Satz Kopien ( VA, Widerspruch, Antrag aufschiebende Wirkung) behält das Gericht, der andere Satz Kopien wird vom SG an das Jobcenter geschickt.

Du behälst natürlich die Orginaldokumente.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 23:43   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Neue Runde, neues Glück...

Hallo Rennrakete,

Zitat:
Um es kurz zu halten, aktuell bin ich krankgeschrieben bis zum 30.06. und am 31.05. habe ich einen Termin bei meinem SB. Da meine EGV ab dem 01.05. abgelaufen ist, ist es natürlich völlig klar, was er von mir möchte.
Also WENN ICH AU bin, fühle ich mich überhaupt NICHT in der Lage, mit meinem SB über meine "berufliche Zukunft" und den Sinn oder (meist eher) Unsinn einer neuen EGV zu sprechen, daher würde ICH mich ordnungsgemäß (allerdings auch rechtzeitig!) mit meiner AU für den Termin entschuldigen.

§ 56 SGB II wurde NICHT geändert und auch NICHT, um die Vorlage von "Spezial-Bescheinigungen" ergänzt

Aber solange alle immer so wild darauf sind, während einer AU den Meldepflichten nachzukommen...wird es da sicher auch bald wieder neue "kreative" Wünsche der SB geben, bei denen, die mit AU wegen Krankheit tatsächlich einfach zu Hause bleiben (wollen /müssen)....

Meinst du nicht, dass die EGV noch Zeit hat, bis du wieder gesund bist

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 16:30   #6
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

@ Ghansafan

Alles klar


@ Doppeloma

Ich wundere mich eh ein wenig, warum der SB bereits jetzt mit mir reden möchte, da ich noch locker einen Monat krangeschrieben bin. Eventuell wird diese Krankschreibung auch noch verlängert.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 16:37   #7
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Wenn man Krankgeschrieben ist, mit AU kann dann der SB der Agentur für Arbeit während dieser AU-Laufzeit verlangen, dass man zum Termin erscheint???

Ich dachte wenn man eine Au-Bescheinigung hat, können die gar nichts machen. Somit ist man seiner Pflicht nachgekommen und hat sich krank gemeldet.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 16:54   #8
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

@Rennrakete,

@Doppeloma hat schon Recht.

Solltest Du Dir nochmal überlegen, ob Du dahin gehst, wenn Du noch AU bist.

Dazu auch:

(3) Die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist grundsätzlich als wichtiger Grund anzuerkennen. Es ist nicht zulässig,
als Nachweis für einen wichtigen Grund bei Meldeversäumnissen von den Hilfebedürftigen die Vorlage einer sogenannten „Bettlägerigkeitsbescheinigung“ zu verlangen.

FH § 31 SGB II Rz. 31.14a
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 17:40   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: Neue Runde, neues Glück...

Hallo Rennrakete,

Zitat:
Ich wundere mich eh ein wenig, warum der SB bereits jetzt mit mir reden möchte, da ich noch locker einen Monat krangeschrieben bin. Eventuell wird diese Krankschreibung auch noch verlängert.
Ja, die versuchens halt, man kann es ihnen ja NICHT verbieten dich einzuladen, obwohl sie über deine aktuelle AU informiert sind

Gerade die (Bitte nicht persönlich nehmen!), die dann immer "eilfertig" Folge leisten (weil naja, SOOO schlecht gehts MIR ja gerade nicht), die sorgen DAFÜR, dass denen, die DAS SO NICHT KÖNNEN/WOLLEN, mit irgendwelchen "Sonder-Bescheinigungs-Forderungen" das Leben zur Hölle gemacht wird

Schick deine Entschuldigung/Kopie-Rückseite der Einladung !!!(nachweislich!!!) mit Verweis auf deine bestehende /bekannte (und nachgewiesene) AU seit dem XXX zum Amt und FERTIG

Wenn du sogar mit weiterer, andauernder AU rechnest, gibt es doch aktuell gar nichts für deine (ungewisse ) berufliche Zukunft zu besprechen oder zu "vereinbaren", oder ???

AU ist AU, da braucht man KEINE Meldetermine wahrnehmen und wenn die trotzdem Einladungen schicken, schickt man (mit GENAU dieser Begründung!) jeweils die Absage hin, bischen lästig, aber sonst...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 08:21   #10
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Auch während einer Krankschreibung muss man einer Einladung des Jobcenters nachkommen. Gibt es vom Arzt einen Zusatzvermerk auf der AU (wie immer der auch aussieht), hätte man einen Grund den Termin nicht wahrzunehmen.





Das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz (AZ: L 5 AS 131/08) urteilte:

Arbeitslosengeld II (ALG II) Bezieher müssen sich bei der zuständigen Arge melden, auch wenn der Betroffene arbeitsunfähig erkrankt ist. Im konkreten Fall hatte der SGB II Leistungsträger mehrfach den Kläger zu einer Besprechung eines Bewerberangebots eingeladen. Der Kläger sagte die Termine ab und legte der Arge entweder eine Bescheinigung über einen gleichzeitig stattfindenen Arzttermin vor oder eine Krankmeldung (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung AU). Die Arge verlangte von dem Hartz IV Betroffenen jeweils eine Bescheinigung vom Arzt vorzulegen, in der hervor geht, dass man aus gesundheitlichen Gründen zu dem anberaumten Meldetermin nicht erscheinen kann. Dieser Anforderungen durch die Arge kam der Betroffene nicht nach. Die Arge sanktionierte daraufhin und kürzte den ALG II Regelsatz. Dagegen klagte der Mann.


Doch das Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz teilte die Auffassung der Arge. Hartz IV Bezieher müssen grundsätzlich erscheinen, auch wenn eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorliegt. Nur wenn die Erkrankung einen Meldetermin nicht zulässt, dürfe der Regelsatz nicht sanktioniert werden. "Auch die Wahrnehmung eines Arzttermins ist nur dann ein wichtiger Grund für die Versäumung eines Meldetermins, wenn es sich um einen notfallmäßigen oder aus sonstigen Gründen unaufschiebbaren Termin handelt." Zuvor hatte der Kläger beim Sozialgericht Trier geklagt. Das Sozialgericht gelangte jedoch zu der selbigen Entscheidung. Die Landessozialrichter folgten demnach der Entscheidung des SG Triers. (23.09.2009)
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 12:37   #11
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Dieses LSG Urteil ist nicht bindend, es handelt sich um eine Einzelfallentscheidung.
Bindend ist höchstens ein Grundsatzurteil des BSG.

Nach wie vor gilt, wenn ich krank bin, muss ich nirgendwo erscheinen.
und ich benötige von keinem Arzt eine Bettlägrigkeitsbescheinigung, siehe Post 8.
Schon aus versicherungstechnischen Gründen sollte man zu Hause bleiben.

Im Endeffekt muss @Rennrakete das für sich entscheiden, ob er dort erscheint.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 12:41   #12
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Ich danke euch für die Tipps und stimme ich soweit eigentlich auch zu. Dennoch werde ich morgen dort hingehen und mir erstmal anhören, was der Herr zu sagen hat und dann werde auch ich etwas zu sagen haben. Immerhin kam der SB bisher freundlich rüber. Muss nichts heissen, ist mir bewusst, aber ein Punkt bleibt doch fakt.
Ich bin aktuell noch krankgeschrieben und dazu ist nicht gewiss, ob diese AU nicht auch verlängert wird. Somit würde es keinen Sinn ergeben, mir jetzt eine EGV vorzulegen. Ich bin einfach neugierig, was morgen passiert.

Jedenfalls ging meine Frage hauptsächlich darum, was zu machen ist wegen der neuen Rechtslage (in Verbindung mit einem VA) und da habe ich wertvolle Tipps erhalten, wo ich euch sehr dankbar bin. Ggf. werde ich mich bei eventuellen Fragen wieder hier melden.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 12:51   #13
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

@Rennrakete,

ist in Ordnung.

Viel Glück !
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 17:49   #14
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: Neue Runde, neues Glück...

Zitat:
Auch während einer Krankschreibung muss man einer Einladung des Jobcenters nachkommen. Gibt es vom Arzt einen Zusatzvermerk auf der AU (wie immer der auch aussieht), hätte man einen Grund den Termin nicht wahrzunehmen.
Ja DAS hätte ICH dann aber gerne (MIT Rechtsgrundlage bitte!!!) ein bischen GENAUER, meine Ärzte machen da keine sonstwie gearteteten Zusatz-Vermerke drauf, AU IST und BLEIBT AU

Und das erwähnte Urteil, das macht mich NUR noch SOOO

Ich WARTE gerne (irgendwann mal ???) auf mein Eigenes, WATT jeht fremdet Leid mich an

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 19:03   #15
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Die Frage ist mir ein wenig peinlich, möchte aber einfach nur eine Bestätigung haben. Die letzte EGV ist seit dem 30.04.2011 abgelaufen. Dort stand drin, dass ich monatlich mindestens 3 Bewerbungen nachzuweisen habe. Da die ja nun abgelaufen ist, hat der SB kein Recht mehr auf weitere Nachweise, richtig?
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 19:51   #16
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Hallo Rennrakete,

hier muss Dir nichts peinlich sein.

Wenn Du Deine Bewerbungsverpflichtungen bis 30.4. erfüllt hast, ist es doch gut.
Du hattest ja nun einen Monat keine EGV, also keine Bewerbungsverpflichtungen, also musst Du nichts nachweisen.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 20:02   #17
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Danke für die Bestätigung.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 16:07   #18
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

So, ich möchte euch gern von dem Termin berichten, für die Jenigen, denen es interessiert. Man wird es mir vielleicht nicht glauben, aber es entsprach wirklich der Realität.

Der Termin wurde mir vorallem gegeben, um meinen aktuellen gesundheitlichen Status zu erfragen. Ich habe gesagt wie es ist. Dann wurde ich gefragt, ob ich denn bereit wäre, eine EGV zu unterzeichnen, oder ob es eher schlecht für mich wäre. Ich habe ihm gesagt, dass ich das für keine gute Idee halte. Daraufhin meinte mein SB, dass es kein Problem sei und erstmal abgewartet wird, wie es nun in einem Monat aussieht, ob meine AU verlängert wird.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 17:10   #19
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Prima !

Kannste in Ruhe das schöne Wetter genießen
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 17:30   #20
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Zitat:
Daraufhin meinte mein SB, dass es kein Problem sei und erstmal abgewartet wird, wie es nun in einem Monat aussieht, ob meine AU verlängert wird.
bei bestehender AU hat der gutmensch auch gar keine andere möglichkeit, wenn er nicht den boden der legalität verlassen möchte ;)

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 18:04   #21
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
Die Frage ist mir ein wenig peinlich, möchte aber einfach nur eine Bestätigung haben. Die letzte EGV ist seit dem 30.04.2011 abgelaufen. Dort stand drin, dass ich monatlich mindestens 3 Bewerbungen nachzuweisen habe. Da die ja nun abgelaufen ist, hat der SB kein Recht mehr auf weitere Nachweise, richtig?

Eine echt komische Frage. Du willst doch in Arbeit kommen vermute ich. Wie willst Du das ohne Bewerbungen erreichen?

Hier lernt man täglich dazu.............
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 01:53   #22
NaDa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.05.2011
Ort: Aachen
Beiträge: 34
NaDa
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Wow, gehts noch unkonstruktiver? @ColinArcher
Dieser Kommentar war derart überflüssig (zumal der TE derzeit AU ist), dass ein passender
Superlativ erst noch erfunden werden müßte, um dieses Ausmaß an Überflüssigkeit korrekt
beschreiben zu können!
Würden Sie sich zudem wenigstens hin und wieder mal konstruktiv durchs Forum bewegen, wäre
Ihnen der Unterschied zwischen Bewerbungserfüllung für das JC und sinnvollen Bewerbungen
(in der Hoffnung auf Arbeit) bestens bekannt^^

Daher mal in Kurzform meine persönliche Erfahrung:
Stellenangebote sind weder beeinflußbar noch konstant, was die Menge pro Monat angeht (im Gegensatz
zur konstanten Forderung von Nachweisen) -> entsprechend muß man manchmal sinnlose/aussichtslose
Bewerbung schreiben, nur um die Vorgaben zu erfüllen - verhasster Schwachsinn ist das -.-
Was die eigenen Bemühungen angeht, bewirbt man sich jedoch nur sinnvoll, also auf angemessene
Stellen, bei denen zumindest eine theoretische Chance auf Einstellung besteht und besonders
dort investiert man viel Zeit und Geld, um eine möglichst passgenaue Bewerbung abzuliefern!
Vllt. kommt jetzt schon eine entsprechende Ahnung auf?
Richtig, die Anzahl solcher Bewerbungen liegt gerne mal unterhalb der Nachweisforderungen^^
Dass man sowas aber wirklich erklären muß... nunja, dazu spare ich mir meinen Kommentar...
Diese Erfahrung stellt im Übrigen keine Seltenheit dar, was von zahlreichen Forumsmitgliedern
bestätigt werden kann.

-> Entsprechend bezog sich die kritisierte Frage auch auf die besagten Nachweisforderungen, eine
Weigerung sich zu bewerben haben Sie da mal eben aus dem Nichts hineinphantasiert - macht sich
ja auch besser, wenn man verzweifelt einen Grund zur Provokation & Anschuldigung sucht -.-

Abschließend: Wenn Sie keinerlei konstruktive Beiträge zu bestimmten Themen liefern können
oder wollen, insbesondere in Threads wo es um Fragen und/oder Hilfestellungen geht, sollten
Sie vllt. einfach mal Ihren Namen aus besagten Threads fernhalten!?^^
__

_________
NaDa
NaDa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 03:00   #23
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Eine echt komische Frage. Du willst doch in Arbeit kommen vermute ich. Wie willst Du das ohne Bewerbungen erreichen?

Hier lernt man täglich dazu.............
NaDa hat das nötige eigentlich bereits erläutert, wie ich es gemeint habe. Natürlich ging es nur rein ums nachweisen. Dass ich mich unabhängig davon bewerbe, steht auf einem anderen Blatt und verfolge ich selbstverständlich auch. Habe keine Lust, weiter langfristig von der Arge abhängig zu sein.

Vielleicht solltest du das nächste mal nicht gleich so herablassende Beiträge schreiben.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 04:19   #24
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Zitat von NaDa Beitrag anzeigen
Wow, gehts noch unkonstruktiver? @ColinArcher
Dieser Kommentar war derart überflüssig (zumal der TE derzeit AU ist), dass ein passender
Superlativ erst noch erfunden werden müßte, um dieses Ausmaß an Überflüssigkeit korrekt
beschreiben zu können!
Würden Sie sich zudem wenigstens hin und wieder mal konstruktiv durchs Forum bewegen, wäre
Ihnen der Unterschied zwischen Bewerbungserfüllung für das JC und sinnvollen Bewerbungen
(in der Hoffnung auf Arbeit) bestens bekannt^^

Daher mal in Kurzform meine persönliche Erfahrung:
Stellenangebote sind weder beeinflußbar noch konstant, was die Menge pro Monat angeht (im Gegensatz
zur konstanten Forderung von Nachweisen) -> entsprechend muß man manchmal sinnlose/aussichtslose
Bewerbung schreiben, nur um die Vorgaben zu erfüllen - verhasster Schwachsinn ist das -.-
Was die eigenen Bemühungen angeht, bewirbt man sich jedoch nur sinnvoll, also auf angemessene
Stellen, bei denen zumindest eine theoretische Chance auf Einstellung besteht und besonders
dort investiert man viel Zeit und Geld, um eine möglichst passgenaue Bewerbung abzuliefern!
Vllt. kommt jetzt schon eine entsprechende Ahnung auf?
Richtig, die Anzahl solcher Bewerbungen liegt gerne mal unterhalb der Nachweisforderungen^^
Dass man sowas aber wirklich erklären muß... nunja, dazu spare ich mir meinen Kommentar...
Diese Erfahrung stellt im Übrigen keine Seltenheit dar, was von zahlreichen Forumsmitgliedern
bestätigt werden kann.

-> Entsprechend bezog sich die kritisierte Frage auch auf die besagten Nachweisforderungen, eine
Weigerung sich zu bewerben haben Sie da mal eben aus dem Nichts hineinphantasiert - macht sich
ja auch besser, wenn man verzweifelt einen Grund zur Provokation & Anschuldigung sucht -.-

Abschließend: Wenn Sie keinerlei konstruktive Beiträge zu bestimmten Themen liefern können
oder wollen, insbesondere in Threads wo es um Fragen und/oder Hilfestellungen geht, sollten
Sie vllt. einfach mal Ihren Namen aus besagten Threads fernhalten!?^^

NaDa, dann solltest Du doch sicherlich wissen, dass Du und ich andere Gedankenansätze haben. Du denkst deine Beiträge sind konstruktiv und ich denke es von meinen.

Ich frage mich, wie ich überhaupt über die Zahl der Bewerbungen nach dem Abschluß einer EGV reden kann. Ich habe mich vertraglich zur Erfüllung von X Bewerbungen verpflichtet und diese Zahl habe ich zu erfüllen ob sinnvoll oder nicht sinnvoll.

Ich schreibe 1 Bewerbung als Jobcenter Bewerbung, speichere sie ab und setze nur noch die Adresse und das Datum ein. Da dauert der Start des PC länger als den Ausdruck. Davon habe ich jedes Jahr 52 ausgedruckt und 260 € kassiert. Willkommener Zuverdienst.

Aber über so einen Quatsch muss ich doch nicht wirklich reden. Einfach die EGV erfüllen und aus die Maus. Man hat sie ja selbst ausgehandelt.
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 04:35   #25
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Neue Runde, neues Glück...

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
NaDa hat das nötige eigentlich bereits erläutert, wie ich es gemeint habe. Natürlich ging es nur rein ums nachweisen. Dass ich mich unabhängig davon bewerbe, steht auf einem anderen Blatt und verfolge ich selbstverständlich auch. Habe keine Lust, weiter langfristig von der Arge abhängig zu sein.

Vielleicht solltest du das nächste mal nicht gleich so herablassende Beiträge schreiben.
Rennrakete, Du musst doch ganz einfach nur die Dinge erfüllen zu denen Du dich bereit erklärt hast und Bewerbungen zu schreiben ist eine einzige Kleinigkeit und sie dann noch so zu formulieren das sich kein Arbeitgeber darauf meldet und die Arge die Bewerbungen akzeptieren muss.

Da diskutierst Du hier doch mit den falschen. Dein Ansprechpartner ist der SB vor dem Abschluss einer EGV.

Tut mir Leid aber ich bin so pragmatisch eingestellt.
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
glück, neues, runde

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 207 03.08.2011 18:36
Neue Eingliederungsvereinbarung, neues Glück...? Catweazzle Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 16.05.2010 18:57
SB neu - neues Spiel - neue EGV tunga Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 16 23.04.2010 15:23
Es geht in Runde 2 - jetzt neue EGV Sammler Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 19.08.2008 22:03
Arbeitsmarkt März,Geschönte Zahlen neue Runde wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 01.04.2008 20:51


Es ist jetzt 02:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland