Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2011, 17:34   #1
gnag.flow->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2011
Beiträge: 33
gnag.flow
Standard Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

Ich habe mich gerade durch diesen Strang gewühlt:

http://www.elo-forum.org/eingliederu...tml#post791132

und frage mich jetzt, ob man möglichst versuchen sollte, alle Schritte im Zusammenhang mit einer EGV (EGV per VA) möglichst allein, oder mithilfe dieses Forums zu bewerkstelligen, oder sich in einem bestimmten Stadium unbedingt einen Anwalt (Fachanwalt für Sozialrecht) suchen sollte.

Ich habe schon in verschiedenen Strängen den Ablauf bspw. bei einer Sanktion mitbekommen (Widerspruch und Einstweiligen Rechtschutz), aber übersieht man da nicht schnell etwas? Ist es ratsam, spätestens bei einer ausgesprochenen Sanktion, einen Anwalt aufzusuchen?

Nicht überall gibt es Beratungsscheine. In Hamburg gibt es stattdessen die öffentliche Rechtsberatung. Davon bin ich aber bislang überhaupt nicht begeistert gewesen. Gibt es hier im Forum vielleicht jemanden, der Erfahrung hat mit den zu erwartenden Kosten für einen eingeschalteten Anwalt? Wo kann man Anwaltsempfehlungen bekommen?
gnag.flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 18:03   #2
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

Ich betätige mich als Einzelkämpfer, weil ich kein Lust habe, mich einem RA "auszuliefern".

Meine Erfahrung ist, daß die sogenannten Fachanwälte (eine Bezeichnung für die nicht der Beweis angetreten werden muß) oft von ihrer Fachmaterie weniger Ahnung haben, als ein Betroffener mit durchschnittlicher Intelligenz, der sich aus Eigeninteresse mit dem Thema auseinander gesetzt hat.

Dann ist Anwalt für mich inzwischen ein Synonym für Zeitverlust. Bis man einen Termin bekommt, bis die Schriftsätze gefertigt sind usw.....
In der Zeit habe ich schon längst eine EA beim SG beantragt, bekommen und der ganze Fall ist schon erledigt, bevor der RA wirklich zu Potte kommt.

Wer keine Lust hat, sich damit zu beschäftigen oder es sich nicht zutraut, hat aber wohl keine andere Möglichkeit.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 18:18   #3
gnag.flow->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2011
Beiträge: 33
gnag.flow
Standard AW: Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen

Meine Erfahrung ist, daß die sogenannten Fachanwälte (eine Bezeichnung für die nicht der Beweis angetreten werden muß) oft von ihrer Fachmaterie weniger Ahnung haben, als ein Betroffener mit durchschnittlicher Intelligenz, der sich aus Eigeninteresse mit dem Thema auseinander gesetzt hat.

Dann ist Anwalt für mich inzwischen ein Synonym für Zeitverlust. Bis man einen Termin bekommt, bis die Schriftsätze gefertigt sind usw.....
In der Zeit habe ich schon längst eine EA beim SG beantragt, bekommen und der ganze Fall ist schon erledigt, bevor der RA wirklich zu Potte kommt.
Muss ein Fachanwalt nicht in seinem Spezialgebiet eine besondere Qualifikation nachweisen?

Habe noch nie Einstweiligen Rechtschutz beim Sozialgericht beantragt. Wenn man hierbei einen Fehler macht und einen vielleicht wichtigen Punkt nicht erwähnt, hat man nach einer Abweisung durch das Gericht doch keine weitere Möglichkeiten mehr, gegen eine Sanktion vorzugehen, oder?
gnag.flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 20:40   #4
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

Zumindest hier in Berlin sind die Richter bei den Sozialgerichten soweit ich da Einblick habe sehr uns Betroffenen zugewandt und würden dir das vermutlich sagen.

Ich mach es so: einfache SAchen mache ich ohne Anwalt ; wenn ich aber nicht mehr voll durchblicke, dann mit Anwalt :-).

Du kannst dir auch Rechtsschutz besorgen - wenn das in Hamburg nicht über einen Beratungsschein geht - über z.B. deine Gewerkschaft oder den VDK oder den SozVD.

Die guten Anwälte findest du über Mundproganda in der Erwerblosenszene/ deren für uns parteilichen Beratungsstellen in deiner Region/Stadt.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 20:45   #5
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

Zitat von gnag.flow Beitrag anzeigen
Muss ein Fachanwalt nicht in seinem Spezialgebiet eine besondere Qualifikation nachweisen?
Nein, er muß nur seiner Anwaltskammer mitteilen, daß er sich auf dieses Fachgebiet spezialisiert hat.

Zitat:
Habe noch nie Einstweiligen Rechtschutz beim Sozialgericht beantragt. Wenn man hierbei einen Fehler macht und einen vielleicht wichtigen Punkt nicht erwähnt, hat man nach einer Abweisung durch das Gericht doch keine weitere Möglichkeiten mehr, gegen eine Sanktion vorzugehen, oder?
Also das ist eine von den einfachen Übungen, übrigens schon zigmal hier im Forum geschildert, wie das geht.
Nutze die Suchfunktion und zieh Dir die Informationen rein.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 21:21   #6
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

"Fachanwalt Sozialrecht" ist etwas anderes als wenn ein Anwalt nur angibt, Sozialrecht sei sein Interessengebiet oder Tätigkeitsschwerpunkt.

Deshalb sollte man möglichst einen Fachanwalt für Sozialrecht wählen. Dieser hat eine spezielle Fortbildung absoliviert und besitzt praktische Erfahrungen. Sonst bekommt er die Bezeichnung Fachanwalt nicht verliehen.

Link: Fachanwalt: Information - Begriff - Definition im JuraForum.de

Etwas anderes sind Angaben wie Interessengebiet, Tätigkeitsschwerpunkt. Sie setzen keine besondere Fachweiterbildung voraus.
Zitat:
Tätigkeitsschwerpunkt, Interessensschwerpunkt, Fachanwalt

Nach § 7 der Berufsordnung kann ein einzelner Rechtsanwalt insgesamt fünf Interessens- und/oder Tätigkeitsschwerpunkte benennen, davon allerdings nur höchsten drei Tätigkeitsschwerpunkte.
Der Rechtsberatungssuchende sollte jedoch vorsichtig sein, denn Interessenschwerpunkt heißt lediglich, der Rechtsanwalt will vorwiegend Mandate in diesem Bereich übernehmen.

Bei den Tätigkeitsschwerpunkten kann der Mandant auf etwas mehr Erfahrung hoffen, wobei auch dies keine berufliche Qualifikation garantiert. Nach dem Gesetz darf einen Tätigkeitsschwerpunkt nur benennen, wer nach der Zulassung mehr als zwei Jahre nachhaltig auf diesem Gebiet tätig war.
Aber auch das garantiert keine Qualifikation, denn eine stattliche Prüfung wie bei der Spezialisierung zum Fachanwalt gibt es hier nicht. ...
Weiterlesen: Rechtsanwlte-Online: Ttigkeitsschwerpunkt und Interessensschwerpunkt
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 22:02   #7
gnag.flow->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2011
Beiträge: 33
gnag.flow
Standard AW: Rechtsanwalt - ja, nein und wann?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
"Fachanwalt Sozialrecht" ist etwas anderes als wenn ein Anwalt nur angibt, Sozialrecht sei sein Interessengebiet oder Tätigkeitsschwerpunkt.
Danke Erolena für die begriffliche Abgrenzung!

Bin jetzt schon eine Weile über die Suchfunktion auf der Suche nach dem "einstweiligen Rechtschutz"............Beiträge werden ja genug angezeigt.....aber nicht die Vorgehensweise beschrieben...........
gnag.flow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
rechtsanwalt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann ist es Nötigung ? Und wann sollte man eine Strafanzeige stellen ? 1984 Allgemeine Fragen 19 24.12.2010 14:26
Rechtsanwalt Krs. RE ? babajaga ALG I 8 16.12.2010 21:57
Ab wann geht man zu einem Rechtsanwalt? sunny901 ALG II 21 02.08.2010 00:12
Rechtsanwalt verona Allgemeine Fragen 5 08.04.2009 16:14
Nein zur EU-Verfassung – Nein zum globalisierten Feudalismus wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 12.12.2008 21:37


Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland