Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> meine neue EGV

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2010, 14:25   #1
Mitch Miro
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 673
Mitch Miro Mitch Miro
Standard meine neue EGV

Hallo,

nach dem heutigen Termin verliess ich meine neue SB mit einer EGV.
Wir haben uns unterhalten, sie hat mit mir auch alles besprochen.

Dennoch bin ich unsicher, ob die EGV so in Ordnung ist und bedenkenlos unterschrieben werden kann, weil die SB auch so ein Grinsen im Gesicht hatte.

Anhang 28697 Anhang 28698

Anhang 28699 Anhang 28700
Mitch Miro ist offline  
Alt 10.03.2010, 16:03   #2
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: meine neue EGV

Was ist denn das mit der staatlichen Anerkennung zur Familienpflegerin? Hast du eine Ausbildung nicht geschafft?

An dieser EGV gefällt mir folgendes nicht:

1) Du sollst an allen Maßnahmen zur Eingliederung mitwirken. Was sind denn das für Maßnahmen? Kommt da noch etwas nach, dass du dann verpflichtet bist anzunehmen?
2) Das „Teilziel“ unter Punkt eins ist unklar: Sollst du nur „vorgeschlagene Arbeiten“ annehmen?
3) Frag die SB mal, was die denn für Richtilinen zur Erstattung von Fahrtkosten bei Vorstellungsgesprächen haben. Sieht aus, als ob die hier eigene Regeln haben.
4) In Punkt 3 lassen sie sich offen, welche Leistungen sie bei Arbeitsaufnahme erbringen wollen. Frag die SB mal, weswegen sie solche unverbindlichen Sätze in die EGV setzt und sie nicht gleich weglässt. Das ist ja nicht vertragsreif.
5) Frag sie auch mal, welche Bewerbungsbemühungen „erstattungsfähig“ sind.
6) Hat die tatsächlich offengelassen, wie oft du dich bewerben sollst?
7) Frag die SB auch mal, welche Rechte du bei der Jobagentur einfordern kannst, wenn sie sich keine verbindlichen Pflichten auferlegte.
Obwohl diese EGV gar nicht so schlecht ist, würde ich die nicht unterschreiben. Ich würde der SB mal diese offenstehenden Fragen schriftlich stellen (außer der Frage 6; die ging an dich). Und wenn du sie all das fragst, dann weise sie auch bitte gleich auf ihre Auskunfspflicht nach § 15 sGB I hin.
 
Alt 10.03.2010, 16:31   #3
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: meine neue EGV

Standard-EGV.

Auf vorgeschlagene Stellen bewerben.
Zeitungen, Stellenbörsen im Internet, Gelbe Seiten etc. durchsuchen usw.
Möglichkeit einer "aktivierenden Maßnahme"


Das Übliche eben.

Nur die Höhe des Bewerbungsbudgets sollte noch rein geschrieben werden.

Aufpassen, das die Anzahl der monatlichen Bewerbungen nicht noch nachträglich eingetragen wird.
 
Alt 10.03.2010, 18:36   #4
Mitch Miro
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 673
Mitch Miro Mitch Miro
Standard AW: meine neue EGV

Oje, ich dachte die wäre harmlos.

Zitat:
1) Du sollst an allen Maßnahmen zur Eingliederung mitwirken. Was sind denn das für Maßnahmen? Kommt da noch etwas nach, dass du dann verpflichtet bist anzunehmen?
Wo steht das? Der erste Satz ist Standard und stand bis jetzt in jeder EGV.
Kein Wort ist gefallen wegen Maßnahme und Co.

Zitat:
2) Das „Teilziel“ unter Punkt eins ist unklar: Sollst du nur „vorgeschlagene Arbeiten“ annehmen?
Besprochen wurde, dass ich meine Bewerbungsbemühungen fortsetze wie schon immer und sie mir auch Stellenvorschläge zusendet. Davon habe ich bis jetzt nämlich noch nie was gesehen.

Zitat:
3) Frag die SB mal, was die denn für Richtilinen zur Erstattung von Fahrtkosten bei Vorstellungsgesprächen haben. Sieht aus, als ob die hier eigene Regeln haben.
Die bekommt man auf Antrag oder wenn der Fahrschein eingereicht wird. Wurde bis jetzt immer übernommen. Steht auf Seite1.

Zitat:
4) In Punkt 3 lassen sie sich offen, welche Leistungen sie bei Arbeitsaufnahme erbringen wollen. Frag die SB mal, weswegen sie solche unverbindlichen Sätze in die EGV setzt und sie nicht gleich weglässt. Das ist ja nicht vertragsreif.
Sie hat gesagt, dass ich den potentiellen AG auf den EGZ hinweisen kann, da sind die ganz scharf drauf. Steht auf dem gelben PostIt.

Zitat:
5) Frag sie auch mal, welche Bewerbungsbemühungen „erstattungsfähig“ sind.
Besprochen, dass pro schriftlicher Bewerbung 5€ gibt, im Jahr max. 400€. Bisher habe ich immer die Anschreiben abgegeben, ohne extra Antrag, und bekam max eine Woche später die Kosten aufs Konto.

Zitat:
6) Hat die tatsächlich offengelassen, wie oft du dich bewerben sollst?
Ja. Bin halt verpflichtet auf Stellenvorschläge ihrerseits mich zu bewerben. Ausserdem meinte sie noch, als ich meine Inso erwähnte, und dass ich deswegen auch nachweisen muss, dass sie das nicht extra aufnimmt.

Zitat:
7) Frag die SB auch mal, welche Rechte du bei der Jobagentur einfordern kannst, wenn sie sich keine verbindlichen Pflichten auferlegte.
EGZ, Vermittlungsgutschein, und Praktikum in meinem alten Beruf, um dem potentiellen AG zu zeigen, dass ich das noch kann, begrenzt auf 4 Wochen. Vermittlungsgutschein werde ich testen, und zwar telefonisch, in wie fern Verlass auf ihre Aussage ist. Aber ich glaub ihr.

Zitat:
Standard-EGV.

Auf vorgeschlagene Stellen bewerben.
Zeitungen, Stellenbörsen im Internet, Gelbe Seiten etc. durchsuchen usw.
Möglichkeit einer "aktivierenden Maßnahme"
Dachte ich auch.
Eine aktivierende Maßnahme würde dann wohl per Zuweisung erfolgen.

Zitat:
Nur die Höhe des Bewerbungsbudgets sollte noch rein geschrieben werden.
Steht auf Seite 2.

Zitat:
Aufpassen, das die Anzahl der monatlichen Bewerbungen nicht noch nachträglich eingetragen wird.
Ich glaub das würde nichts nützen. Erstensmal weil ich mich eh bewerbe und das nachweise. Und zweitens, wenn das bei meinem Exemplar nicht steht, welches sie schon unterschrieben hat, dann bin ich Magier, weil ich Drucker- oder Kulitinte entfernen kann.
Mitch Miro ist offline  
Alt 10.03.2010, 19:53   #5
critom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 3
critom
Standard AW: meine neue EGV

Hallo,

habe auch eine neue EGV bekommen.
In den Rechtsfolgebelehrung ist ein ziemlich seltsamer Abschnitt:

Leistungskürzungen treten nicht ein, wenn Sie einen wichtigen Grund für den Pflichtverstoß nachweisen können. Irrtümer bei der Beurteilung des wichtigen Grundes gehen zu Ihren Lasten.

Hierbei handelt es sich auch um eine EGV für einen Ein Euro Job.
Kann doch nicht sein das wenn die mist bauen, ich noch den ganzen ärger habe.

Grüße critom
critom ist offline  
Alt 10.03.2010, 20:00   #6
Mitch Miro
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 673
Mitch Miro Mitch Miro
Standard AW: meine neue EGV

Hallo critom,

herzlich willkommen bei uns.
Vielleicht ist es besser, wenn du Fragen zu deiner EGV hast, einen eigenen Thread auf zu machen. Dann kann man gezielt auf deine Fragen eingehen.
Und schreib gleich mit, ob du die EGV schon unterschrieben hast, weil dann kann man schon fast nicht mehr helfen.
Mitch Miro ist offline  
Alt 10.03.2010, 20:06   #7
critom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 3
critom
Standard AW: meine neue EGV

Hallo und vielen Dank Mitch,
wollte jetzt nicht extra einen Threat deswegen aufmachen.
Mir kommt das mit den Abschnitt: "Irrtümer bei der Beurteilung... nur komisch vor. Hab die EGV noch nicht unterschrieben.

Grüße Critom
critom ist offline  
Alt 10.03.2010, 20:06   #8
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: meine neue EGV

Zitat von Mitch Miro Beitrag anzeigen
Wo steht das? Der erste Satz ist Standard und stand bis jetzt in jeder EGV.
Kein Wort ist gefallen wegen Maßnahme und Co.
Die "Verpflichtung, an allen Maßnahmen teilzunehmen" steht ganz am Anfang. Sie sie auch sehr schwammig und m.E. liegt durch diesen Text auch keine Zuweisung zu einer konkreten Maßnahme vor. Es wird damit aber angedeutet, dass noch eine EGV oder eine Zuweisung mit einer Maßnahme folgt. Bitte die SB doch mal, diesen SAtz zu entfernen, weil ja keine Maßnahme vereinbart wird. Ich wette, die macht das nicht.



Zitat:
Besprochen wurde, dass ich meine Bewerbungsbemühungen fortsetze wie schon immer und sie mir auch Stellenvorschläge zusendet. Davon habe ich bis jetzt nämlich noch nie was gesehen.

Zitat:
Die bekommt man auf Antrag oder wenn der Fahrschein eingereicht wird. Wurde bis jetzt immer übernommen. Steht auf Seite1.
Zitat:
Sie hat gesagt, dass ich den potentiellen AG auf den EGZ hinweisen kann, da sind die ganz scharf drauf. Steht auf dem gelben PostIt.

Zitat:
Besprochen, dass pro schriftlicher Bewerbung 5€ gibt, im Jahr max. 400€. Bisher habe ich immer die Anschreiben abgegeben, ohne extra Antrag, und bekam max eine Woche später die Kosten aufs Konto.
Wenn das besprochen wurde, wird sie auch kein Problem haben, das klar in die EGV einzubringen.



Zitat:
Ja. Bin halt verpflichtet auf Stellenvorschläge ihrerseits mich zu bewerben. Ausserdem meinte sie noch, als ich meine Inso erwähnte, und dass ich deswegen auch nachweisen muss, dass sie das nicht extra aufnimmt.
Wegen der fehlenden Anzahl an Bewerbungsbemühungen würde ich gar nichts sagen.


Zitat:
EGZ, Vermittlungsgutschein, und Praktikum in meinem alten Beruf, um dem potentiellen AG zu zeigen, dass ich das noch kann, begrenzt auf 4 Wochen. Vermittlungsgutschein werde ich testen, und zwar telefonisch, in wie fern Verlass auf ihre Aussage ist. Aber ich glaub ihr.
Ich traue keiner mündlichen Aussage eines SBs. Außerdem sind Verträge da, um mündliche Aussagen verbindlich zu machen.



Dachte ich auch.
Eine aktivierende Maßnahme würde dann wohl per Zuweisung erfolgen.



Steht auf Seite 2.



Ich glaub das würde nichts nützen. Erstensmal weil ich mich eh bewerbe und das nachweise. Und zweitens, wenn das bei meinem Exemplar nicht steht, welches sie schon unterschrieben hat, dann bin ich Magier, weil ich Drucker- oder Kulitinte entfernen kann.[/QUOTE]
 
Alt 10.03.2010, 20:17   #9
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: meine neue EGV

Zitat von critom Beitrag anzeigen
Hallo,

habe auch eine neue EGV bekommen.
In den Rechtsfolgebelehrung ist ein ziemlich seltsamer Abschnitt:

Leistungskürzungen treten nicht ein, wenn Sie einen wichtigen Grund für den Pflichtverstoß nachweisen können. Irrtümer bei der Beurteilung des wichtigen Grundes gehen zu Ihren Lasten.

Hierbei handelt es sich auch um eine EGV für einen Ein Euro Job.
Kann doch nicht sein das wenn die mist bauen, ich noch den ganzen ärger habe.

Grüße critom
Du musst den wichtigen Grund nur gut und nachvollziehbar darlegen.

Wenn Du z. B. ins Krankenhaus musst, ist das ein wichtiger Grund, oder wenn Du einen Wasserrohrbruch hast etc.

Alle unvorhersehbaren Dinge, sind eigentlich ein wichtiger Grund. Falls Du Alleinerziehend bist und das Kind wird krank, wäre das auch ein Grund. Wichtig ist aber, falls Du so eine Maßnahmen hast, solltest Du beim Träger gleich morgens anrufen und es denen mitteilen.

Dann kann Dir wenig passieren.
 
Alt 10.03.2010, 20:20   #10
Mitch Miro
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 673
Mitch Miro Mitch Miro
Standard AW: meine neue EGV

Zitat:
Die "Verpflichtung, an allen Maßnahmen teilzunehmen" steht ganz am Anfang. Sie sie auch sehr schwammig und m.E. liegt durch diesen Text auch keine Zuweisung zu einer konkreten Maßnahme vor. Es wird damit aber angedeutet, dass noch eine EGV oder eine Zuweisung mit einer Maßnahme folgt. Bitte die SB doch mal, diesen SAtz zu entfernen, weil ja keine Maßnahme vereinbart wird. Ich wette, die macht das nicht.
Diesen ersten Satz habe ich in all meinen EGVs stehen, und bisher ist nix passiert. Deshalb habe ich den auch nicht bemängelt.

Zitat:
Wenn das besprochen wurde, wird sie auch kein Problem haben, das klar in die EGV einzubringen.
Korrekt. Aber, da es nur besprochen wurde gilt es nicht, so ist doch hier das denken. Dennoch habe ich meine Gelder immer erhalten. Weiss nicht, ob es naiv von mir ist da weiterhin zu vertrauen. Andererseits Stress anfangen will ich deswegen auch nicht.

Zitat:
Ich traue keiner mündlichen Aussage eines SBs. Außerdem sind Verträge da, um mündliche Aussagen verbindlich zu machen.
Durch die vielen negativen Erfahrungen, von denen manche User hier berichten, bin ich auch am überlegen. Andererseits bin ich mittlerweile wieder über 2 Jahre erwerbslos, und ich konnte mich bisher immer auf die Worte verlassen. Von daher tendiere ich schon zur Unterschrift.
Mitch Miro ist offline  
Alt 10.03.2010, 20:36   #11
critom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 3
critom
Standard AW: meine neue EGV

VIELEN DANK Sancho,
weiß ich erstmal bescheid.

critom
critom ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine neue EGV romeo1222 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 27.02.2010 17:05
Meine neue EGV Benutzer 9999 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 33 24.01.2010 00:58
Meine neue EGV stolz33 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 26.11.2009 11:57
Meine neue EGV walze Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 05.11.2009 18:58
Meine neue Fallmanagerin Catweazle AfA /Jobcenter / Optionskommunen 35 12.10.2006 21:29


Es ist jetzt 12:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland