Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  35
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2011, 11:09   #26
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

naja hilfebedürftig ist jeder der seinen bedarf nicht aus eigenen mittel decken kann und unter einem bestimmten einkommen liegt, oder gar keins hat.
bekommt sie keine beihilfe vom amt, dann muss sie auch keine EGV unterschreiben, tut sie es dennoch und verstößt dann gegen diese, wird eine sanktion natürlich ins leere laufen, denn 30% von null sind auch null ;)


Zitat:
Sie bekommt dort übrigens monatlich 300 Euro - ist sie damit überhaupt noch hilfebedürftig?
selbstverständlich, es sei denn du verdienst so gut, das ihr nichts mehr zustehen würde wenn ihr eine BG bildet, davon gehe ich aber nicht aus, denn sonst würde dein mann ja schon nichts mehr bekommen.

Zitat:
Und hab nie mit sowas gerechnet, da meine Tochter ja einen Arbeitsvertrag mit dem DRK hat. Sie sollte den Termin beim SB nur wahrnehmen, um nochmal auf das FSJ hinzuweisen.
ja das machen die gerne, unwissende leute damit überfallen, obwohl sie vorher hätten aufklären müssen.
eine freschheit sondersgleichen....

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 11:16   #27
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Sie hätte die 300 € und Kindergeld und eventuell Wohngeld.

Wohngeldrechner | geldsparen.de

Müsstet ihr mal ausrechnen.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 16:14   #28
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Danke euch nochmal für die Tipps und Einschätzungen.

Ich habe eine Beschwerde an das Ministerium für Arbeit und Soziales geschickt, die mir ja schon beim Bildungspaket so zur Seite standen.

Ich verlange, dass diese EGV für nichtig erklärt wird. Beim Abtippen sind mir diese ganzen unsinnigen Punkte wie das hier erstmal bewußt geworden:

Zitat:
Sie unternehmen während der Gültigkeitsdauer der EGV je mindestens 5 Eigenbemühungen pro Monat um Beschäftigungsverhältnisse oder Lehrstellen und legen Nachweise vor.
Lehrstellen? Meine Tochter wird nach dem FSJ definitiv studieren, das hat sie dem SB auch unmißverständlich mitgeteilt. Wozu soll sie sich auf Lehrstellen bewerben? Der SB hat meiner Tochter auch nichts hierzu gesagt:
Zitat:
Der Hilfebedürftige hat das Recht, den Text der EGV vor Unterzeichnung von einer fachkundigen Stelle überprüfen zu lassen. Der SGB II-Träger hat ihm dazu Zeit einzuräumen (LSG NRW vom 7.2.2008 – L 7 AS 1398/08 ER-B).
(hab ich auch hier im Forum gefunden)


Ich werde das Ganze auch noch als Beschwerde ans Job-Center schicken, bloß an wen? Gibt es da sowas wie eine Geschäftsleitung?
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 17:01   #29
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.363
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat von Jessa Beitrag anzeigen
physikus

Ich schrieb doch in meinem Eröffnungsbeitrag, dass ich selbst berufstätig bin und kaum Erfahrungen mit dem Job-Center hab. Die betreuen meinen Mann, nicht mich. Ich kannte vorher keine EGV´s !
Ich wußte nichtmal, dass es soetwas gibt.

Gerade die Unwissenheit machen die sich zunutze. Eine EGV ist ein Vertrag. Es bedarf zweier Willenserklärungen (Unterschrift). Von dem Jobcenter und halt deiner Tochter.

Nächste mal dafür sorgen das jemand mitgeht.

Und hab nie mit sowas gerechnet, da meine Tochter ja einen Arbeitsvertrag mit dem DRK hat. Sie sollte den Termin beim SB nur wahrnehmen, um nochmal auf das FSJ hinzuweisen.

Und dabei hätte sie bleiben sollen. EGV einfach mitnehmen und um mindestens 2 Wochen Bedenkzeit bitten. Lässt dieser sich nicht drauf ein immer wieder drauf pochen. Versuchen das Ding mitzunehmen und wenn dies verweigert wird liegenlassen.

Sie bekommt dort übrigens monatlich 300 Euro - ist sie damit überhaupt noch hilfebedürftig?
Kindergeld vielleicht noch dazu?

Denke hier werden noch andere dir und deiner Tochter dabei helfen.

Was die Beschwerde angeht. Bitte nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Da müsst ihr erst Beweisen. Das wäre gegangen mit Beistand.

Wegen dem Urteil.Da gibt es sogar eine HEGA (Dienstanweisung der BA die verbindlichen Charakter hat für alle Arbeitsagenturen und Jobcenter) wonach demnach bei Unterschriftsverweigerung die Pflichten im ersetzenden Verwaltungsakt zu regeln und erlassen sind.

Kriegt es mal aus den Köpfen raus anderen so zu vertrauen. Damit kommt ihr in Teufelsküche.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 20:14   #30
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Beim FSJ kann die Tochter 60 Euro von ihrem Taschengeld behalten, alles andere wird angerechnet. Sie hat letztendlich nur diese 60 Euro mehr als im Moment. Macht insgesamt 90 Euro über dem Regelsatz (60 Euro Taschengeld + 30 Euro Versicherungspauschale).

Ihre Fahrtkosten bekommt sie erstattet gegen Nachweis. Wenn sie eine Monatskarte hat, die sich auch so nutzen kann, ist das natürlich ein Vorteil. Sie könnte auch eine KfZ-Versicherung absetzen.

Wenn mit ihrem Einkommen der Regelsatz 291 + Mietanteil gedeckt ist, fällt sie aus der Bedarfsgemeinschaft. Sie ist dann keine ALGII-Empfängerin mehr und wird nicht mehr vom Jobcenter eingeladen.
Sie muss aber ihr Einkommen weiter beim JC nachweisen, denn es wird immer ausgerechnet, ob ein Rest vom Kindergeld "überschüssig" ist und beim Elternteil als Einkommen angerechnet werden kann. (1x am Anfang des FSJ und 1x bei eurem Weiterbewilligungsantrag)

Wenn ihr Glück habt, reichen schon FSJ-Geld und Kindergeld, um vom JC weg zu kommen. Reicht es nicht, könnte sie zusätzlich Wohngeld beziehen.

Finanziell dagegen lohnt sich Wohngeld meisten nicht. Denn durch WG für die Tochter bleibt meistens noch mehr vom Kindergeld "übrig" und kann beim Elternteil angerechnet werden.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 21:47   #31
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Danke auch Imaginaer und Erolena!

Ich werde mich erkundigen bezüglich der Anrechnung des Kindergeldes und Wohngeldbezug. Danke euch.
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 23:00   #32
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.363
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Wegen Telefonnummern, email Adressen, Handynummern oder sonstigen nicht leistungsrelevanten Daten hier mal ein Musterantrag auf Löschung dieser Daten:

Erwerbslosen Forum Deutschland - Widersprche zu ALG II nach SGB II den Antrag: Widerspruch - Antrag auf Löschung bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten gemäß § 84 Abs. 2 SGB X

runterladen, anpassen und ausfüllen, ausdrucken und nachweislich beim Jobcenter einreichen und auf Bestätigung der Datenlöschung pochen.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 06:17   #33
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Lächeln AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Hallo nochmals,

kann mir bitte noch jemand die korrekte Bezeichnung für den Leiter eines Job-Centers geben? Wird er als

Leiter oder
Geschäftsführer
oder
anders

bezeichnet?

Vielen Dank vorab , Jessa
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 07:01   #34
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.099
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat von Jessa Beitrag anzeigen
Hallo nochmals,

kann mir bitte noch jemand die korrekte Bezeichnung für den Leiter eines Job-Centers geben? Wird er als

Leiter oder
Geschäftsführer
oder
anders

bezeichnet?

Vielen Dank vorab , Jessa
GF (Geschäftsführer)
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 13:00   #35
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.363
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat von Jessa Beitrag anzeigen
Hallo nochmals,

kann mir bitte noch jemand die korrekte Bezeichnung für den Leiter eines Job-Centers geben? Wird er als

Leiter oder
Geschäftsführer oder
anders

bezeichnet?

Vielen Dank vorab , Jessa
Wird dir nur nicht viel bringen. Da piekt eine Krähe der anderen nicht das Auge aus. Hatte ich auch schon.

Gibt es bei euch in der Stadt einen Sozialausschuss? Ist die Linke vielleicht im Stadtrat vertreten? Die sind dann auch im Ausschuss vertreten meist. Hier bei uns ist das Jobcenter schon bekannt. Der Vertreter des Jobcenter redet das alles schön und begründet es mit der gesetzlichen verworrenen Lage.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 14:20   #36
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Hallo Jessa!

Hier http://www.vamv-berlin.de/download/V...e_komplett.pdf
auf Seite 29 steht der von Dir gesuchte Satz.

Im übrigen würde ich persönlich selbstverständlich der EGV widersprechen - und zwar mit dem Argument einer "arglistigen Täuschung", denn so wie ich das hier überflogen habe, wurde deine Tochter vom SB absichtlich getäuscht und auch zu einer Unterschrift unter Vorspiegelung falscher Tatsachen genötigt.

Als juristischer Laie und gerade noch mit der Linken Pobacke Schülerin muss sie nicht unbedingt alle Ausgefuchstheiten kennen, wenn ihr einer einen Vertrag unter solchen Bedingungen unter die Nase hält.

Den Satz aus der Broschüre würde ich "erschwerend" noch mit in das Schreiben einflechten.

Ob das letztlich juristischen Bestand hätte, wäre mir zunächst mal wurscht - denn eine Kopie des Vorwurfes, den ich dem SB mit dieser die Aufforderung, die EGV umgehend für rechtsunwirksam zu erklären, ginge als Beschwerde zur Geschäftsführung.
Ich denke, danach wäre endlich Ruhe

Mein Lieblingszitat wieder mal: "und wenn man nicht mehr weiter kann, fängt man mit Treu und Glauben an"

Hier hat der SB eindeutig GEFEHLT gegenüber einem unerfahrenen Bürger!
Das "unter Druck setzen" ist rechtswidrig!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 22:58   #37
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Hallo gila,

dankeschön für den Link, ja das ist die Broschüre, in der ich den bewußten Satz gelesen hatte.

Habe mich inzwischen schriftlich beschwert - beim Ministerium für Arbeit und Soziales per E-Mail, und beim Jobcenter zu Händen der Geschäftsleitung schriftlich (persönliche Abgabe mit Eingangsstempel).

Ich habe verlangt, die EGV für nichtig erklären zu lassen. Mal sehen, was jetzt passiert ..

Meine Tochter ist übrigens seit gestern krankgeschrieben. Muß sie sich während Krankheit bewerben?
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 23:30   #38
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Info AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

krankgeschrieben ist gut!!!

wie sollte sie sich bewerben können, wenn sie krank ist!

muß ja gesunden!!!

schönen Gruß an Deine Tochter, soll sich erholen von dem abi-streß und sich des leben erfreuen.



und sonst deine eingaben sind goldrichtig

mit dem unter drucksetzen bei der egv unterzeichung ist bei dem null job center alltag = lies mal in den entsprechenden threads!!! und das bundesweit!!!

notfalls nimm dir einen rechtsanwalt für sozialrecht, um denen einzuheizen z.b. tacheles liste (onkel gurgel bemühen) oder portalseite unseres forum´s!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 23:37   #39
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

und immer schön krankschreiben lassen, wenn es auf den magen drückt!

bis 1.9. ist nicht mehr lang!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 17:29   #40
maroosha->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 209
maroosha
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat von Jessa Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,



Wir leben in einer Bedarfsgemeinschaft wegen meines arbeitslosen Partners , ich selbst bin berufstätig und habe daher kaum persönliche Erfahrungen mit dem Job-Center.

Und wieso mußt Du Dich dann als Berufstätige ohne Amtserfahrung darum kümmern?

Ist ja mal krass - ihr habt wen mit Amtserfahrung in der Bude und trotzdem wird die Tochter vom Jobcenter vernascht.

Konntet ihr die Sanktion damals abwenden und mit welcher Begründung habt ihr dagegen geschossen?

Da die ja schon mit der SAnktionsflinte auf sie geschossen haben, müßt ihr das weiter befürchten, denn welchen Sinn macht es sonst ihr ne EGV zu verpassen (Vorschriften die vllt. schwierig einzuhalten sind) und nen Vermittlungsvorschlag zu verpassen (wer macht sich schon Gedanken um gerichtsfeste Bewerbungen wenn er seinen Lebensweg gezeichnet sieht?) für die kurze Zeit.
Da haben sie sie schön ins Schussfeld gezerrt.

Geht die EGV und vor allem die auferlegten Pflichten genau durch und stellt Euch vor wie das zu erfüllen ist, damit ihr nichts vergesst oder überseht.

Krankmeldung beim Jobcenter eingereicht (3-Tage hat man Zeit für Attest)? Ob man gleich melden muß weiß ich gar nicht mal. Am Besten unter Zeugen in den Briefkasten vom Jobcenter einwerfen.

Sollte die Krankschreibung vor dem 16.8. enden bleibt die Frage, ob sie sich nicht doch noch bewerben muß (Foto muß man nicht in Bewerbung reinmachen). Danach sollte es gegessen sein.

Wenn sie am Handy gestalkt wird vom Jobcenter und nach ihrem ersten "ja?" das gemerkt hat, einfach nur sagen "Hallo! Haaaalloooooo...!" (sie kann das gegenüber halt nicht hören) oder der Löschantrag bzgl. Telefonnummer ist schon da, dann auf Löschantrag verweisen und auflegen.
maroosha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 21:17   #41
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Das mit dem "Vernaschen" kam daher, dass auch mein Mann nicht mit einer EGV bei unsrer Tochter gerechnet hat Auch er ging davon aus, dass sie nur nochmal vor Ort im JC bekräftigen sollte, dass sie FSJ und Studium fest geplant hat.

Ja klar, wir haben den Fehler gemacht, sie allein dort hingehen zu lassen, und das werf ich mir auch echt vor ...auch wenn ich vorher ahnungs-und erfahrungslos war

Gegen die erste Sanktion hab ich Widerspruch eingelegt mit Verweis auf den geplanten Lebensweg und die daher unnötige "Beratung" durch das JC. Das Ganze ist noch in der Bearbeitung, habe bisher nur den Eingang meines Widerspruches schriftlich bestätigt bekommen.
Die Krankschreibung haben wir am Empfang abgegeben, mit Eingangsstempel.
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:13   #42
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Wirf dir nix vor - der Bürger muss sich darauf verlassen dürfen, fair und richtig behandelt zu werden.
Das Versäumnis liegt eindeutig auf der Seite der SB und daher gehört so was abgestraft - das ist ja schon Arglist!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 21:35   #43
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.363
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Wirf dir nix vor - der Bürger muss sich darauf verlassen dürfen, fair und richtig behandelt zu werden.
Das Versäumnis liegt eindeutig auf der Seite der SB und daher gehört so was abgestraft - das ist ja schon Arglist!
Er hat eine Beratungs und Auskunftsplicht. Mal § 13 - 16 SGB 1 nachschauen. Nur nachweisen muss man es denen. Und da happert es.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 08:37   #44
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat:
Er hat eine Beratungs und Auskunftsplicht. Mal § 13 - 16 SGB 1 nachschauen.
Dankeschön euch, auch für diesen Hinweis

Gerade kam Post vom Ministerium, bei dem ich mich beschwert habe.
Der Mitarbeiter (der mich auch schon beim Bildungspaket unterstützt hatte) hat meine Beschwerde an die Bundesagentur für Arbeit weitergeleitet, da die in meiner Beschwerde angesprochenen Punkte (EGV) in deren Zuständigkeitsbereich fallen. Von dort werde ich weitere Nachricht erhalten.

Wenn jemand Interesse haben sollte, stelle ich das Schreiben mit seinen Begründungen auch hier ein.

Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht. Das Job-Center hat sich bisher tot gestellt, der SB hat sich weder bei mir noch bei meiner Tochter gemeldet.
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 13:20   #45
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat:
Wenn jemand Interesse haben sollte, stelle ich das Schreiben mit seinen Begründungen auch hier ein.
Also ich auf jeden Fall, auch wenn ich vermute, dass es nur "Bla-bla" sein wird und dass sie es - "das Problem" - ans zuständige JC weiterleiten o. ä.
Bin trotzdem gespannt.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 09:02   #46
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Hallo zusammen,

Inzwischen haben wir ein Schreiben direkt von Jobcenter erhalten: unsere Beschwerde (ich hatte diese in meinem Namen und im Namen meiner Tochter geschrieben) sei eingegangen, und der Vorfall liege der Geschäftsführung zur Prüfung vor.

Dann folgten drei Tage, an denen das Jobcenter meine Tochter und mich mehrfach auf dem Handy anrief; wir sind aber nicht rangegangen, weil ich mich nicht gern telefonisch verständige - man kann hinterher nie nachweisen, wer was gesagt hat usw.

Letztendlich sprach dann eine sehr nette und höfliche Teamleiterin auf meine Mailbox, mit der dringenden Bitte um Rückruf zwecks Terminvereinbarung. Es soll bei diesem Termin um unsere Beschwerde gehen. Von der EGV selbst war keine Rede, auch der entsprechende SB hat sich seitdem NICHT gemeldet, und wir haben auch keinerlei Anschreiben erhalten, dass meine Tochter ihre Pflicht verletzt hätte, weil sie sich nicht auf das Stellenangebot der ZA-Firma beworben hat.

Wir sind also bisher nicht vorgeladen worden, sondern das Jobcenter bittet uns um einen Termin.

@biddy: In dem Schreiben vom Ministerium standen mehrere Paragraphen, die die verschiedenen Zuständigkeiten für Jobcenter enthalten, und dass der Ministeriumsmitarbeiter (der mir wie gesagt auch beim Bildungspaket geholfen hatte) die Beschwerde deshalb - mein Einverständnis vorausgesetzt - an die Agentur für Arbeit weitergeleitet hat.

Beim Bildungspaket lief es ja nach meiner Beschwerde im Ministerium genauso: Weiterleitung der Beschwerde, dann Kontaktsuche an mich von der zuständigen JC-Teamleiterin, mit der ich dann ein wirklich nettes Gespräch im JC hatte; sie war sehr freundlich und bemüht, hat sich um alles gekümmert, was ich angesprochen hab, und hinterher hat sich der Ministeriumsmensch bei mir erkundigt, ob alles zu meiner Zufriedenheit verlaufen sei.

LG Jessa
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 11:57   #47
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.363
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Zitat von Jessa Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Inzwischen haben wir ein Schreiben direkt von Jobcenter erhalten: unsere Beschwerde (ich hatte diese in meinem Namen und im Namen meiner Tochter geschrieben) sei eingegangen, und der Vorfall liege der Geschäftsführung zur Prüfung vor.

Gut so.

Dann folgten drei Tage, an denen das Jobcenter meine Tochter und mich mehrfach auf dem Handy anrief; wir sind aber nicht rangegangen, weil ich mich nicht gern telefonisch verständige - man kann hinterher nie nachweisen, wer was gesagt hat usw.

Und gerade deswegen. Keinerlei Nummern und emailadressen denen geben.

Letztendlich sprach dann eine sehr nette und höfliche Teamleiterin auf meine Mailbox, mit der dringenden Bitte um Rückruf zwecks Terminvereinbarung. Es soll bei diesem Termin um unsere Beschwerde gehen. Von der EGV selbst war keine Rede, auch der entsprechende SB hat sich seitdem NICHT gemeldet, und wir haben auch keinerlei Anschreiben erhalten, dass meine Tochter ihre Pflicht verletzt hätte, weil sie sich nicht auf das Stellenangebot der ZA-Firma beworben hat.

Wir sind also bisher nicht vorgeladen worden, sondern das Jobcenter bittet uns um einen Termin.

Ohne Einladung wäre ich da nicht hingegangen. Und wenn dann hätte ich mich mündlich nicht zu der Beschwerde geäussert.

Ist klar das die sich verkriechen. Vorne rum machen sie einen auf Rambo und wenns hart kommt sind die ganz klein.

@biddy: In dem Schreiben vom Ministerium standen mehrere Paragraphen, die die verschiedenen Zuständigkeiten für Jobcenter enthalten, und dass der Ministeriumsmitarbeiter (der mir wie gesagt auch beim Bildungspaket geholfen hatte) die Beschwerde deshalb - mein Einverständnis vorausgesetzt - an die Agentur für Arbeit weitergeleitet hat.

Meistens leiten die das eh weiter. War nur aus Höflichkeit.

Beim Bildungspaket lief es ja nach meiner Beschwerde im Ministerium genauso: Weiterleitung der Beschwerde, dann Kontaktsuche an mich von der zuständigen JC-Teamleiterin, mit der ich dann ein wirklich nettes Gespräch im JC hatte; sie war sehr freundlich und bemüht, hat sich um alles gekümmert, was ich angesprochen hab, und hinterher hat sich der Ministeriumsmensch bei mir erkundigt, ob alles zu meiner Zufriedenheit verlaufen sei.

LG Jessa
Türlich das Bildungspaket und gerade die Umsetzung steht massiv in der Kritik. Deswegen tun die alles damit das nicht an die Presse gelangt und damit an die Öffentlichkeit.

Zudem solltest du bzw. deine Tochter dir eine Einladung schicken lassen. Dann können Fahrtkosten geltend gemacht werden.

Und zu Beschwerden, Widersprüchen, Überprüfungsanträgen würde ich mich nie mündlich äussern. Darauf verweisen das man sich nur schriftlich äussert.

Und alle Zugeständnisse schriftlich geben lassen.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 12:56   #48
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Hallo Zusammen

Ich war heute vormittag mit meiner Tochter beim JC. Nach meiner schriftlichen Beschwerde über die EGV und die Art und Weise des SB hatte die entsprechende Teamleiterin uns um ein Gespräch gebeten.

Es war ein sehr nettes Gespräch, sie war ausgesprochen höflich und korrekt. Sie hat sich mehrfach und ausdrücklich für ihren Mitarbeiter entschuldigt, der die EGV meiner Tochter "aufgedrückt" hatte. Es sei ein neuer Mitarbeiter, und er habe da wohl übers Ziel hinausgeschossen. Naja..

Mir wurde in allen Punkten Recht gegeben:

Dass meine Tochter gar keine EGV hätte abschliessen müssen, da diese 8-Wochen-Regel, die ich hier im Faden schon mehrfach erwähnte, Gültigkeit hat!
Weiterhin, dass meiner Tochter nicht die Möglichkeit gegeben wurde, die EGV zur Prüfung mit nach Haus zu nehmen - und dass der Inhalt der EGV an sich "unsinnig" war mit Forderungen wie "Eingliederung in den 1.und 2. Arbeitsmarkt" usw.



Es wurden und werden keine Sanktionen verhängt ( meine Tochter hatte sich ja NICHT beworben auf das Stellenangebot des SB). Und es wurde schriftlich festgehalten, dass die EGV gegenstandslos ist , und dass das Bewerberprofil meiner Tochter gelöscht wurde.

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ausgang.

Liebe Grüße und danke nochmal an alle, Jessa
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 09:51   #49
Jessa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Hallo allerseits,

Seit wir die meiner Tochter untergejubelte EGV erfolgreich abgewehrt haben und das JC diese zurückziehen mußte, hab ich das Gefühl, dass die uns etwas auf dem Kieker haben.

Neulich erreichte mich ein Schreiben, in dem es hieß, ich hätte schuldhaft zuviel Leistungen bezogen (über 11oo Euro seit Januar 2011) , da ich Änderungen an meinem Einkommen zu spät angezeigt hätte. Dabei hat sich an der Höhe meines Gehaltes nichts geändert, das war stets konstant. Habe natürlich gleich Widerspruch eingelegt, mal sehen, was jetzt kommt..

Gestern bekam ich ein weiteres Anschreiben - ich hätte Leistungen nach SGBII beantragt und müsse daher die Geburtsurkunden meiner Kinder einreichen, da mir sonst die Leistungen gestrichen werdenbzw nicht festgestellt werden kann, ob überhaupt Anspruch auf Leistungen besteht.

Seit mehreren Jahren beziehen wir jetzt Leistungen, da mein Mann arbeitslos ist. Müssen nicht schon beim Erstantrag die Geburtsurkunden vorgelegt werden? Mein Mann, der der Antragssteller ist, erinnert sich leider nicht, ob er die damals vorgezeigt hat. Dann ist dem JC entweder erst nach Jahren aufgefallen, dass die Urkunden fehlen - oder haben die die verdümpelt? Oder ist das neu, dass Geb-Urkunden jetzt eingereicht werden müssen?

Ich seh das nämlich nicht ein, die jetzt da einzureichen, wenn die sowieso schon vorliegen. Kann mir da jemand was zu sagen?

Vielen Dank vorab, LG, Jessa
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 10:08   #50
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: 18jährige Abiturientin hat EGV unterschrieben

Geburtsurkunden der Kinder? - Kann mich nicht erinnern, dass ich die jemals vorlegen musste.


Kann mich nur an Kindergeldbescheid erinnern.


Du bekommst aber sicher noch viele Zuschriften von Leuten mit Kindern :-)
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
18jährige, abiturientin, unterschrieben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV nicht unterschrieben - kein VA und trotzdem SanktionEGV nicht unterschrieben – ke Taugenix Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 49 30.06.2011 07:21
EGV unterschrieben, was nun? hartzy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 43 14.10.2009 22:50
EGV unterschrieben Hedwig50 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 23 26.06.2009 08:14
EGV unterschrieben, raim792 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 31.07.2008 12:56
18jährige Berlinerin darf trotz Hartz IV in eigene Wohnung z SiggiDo ... Familie 0 19.06.2006 19:21


Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland