Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neue Eingliederungsvereinbahrung

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2007, 13:07   #1
neo_2000->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Beiträge: 3
neo_2000
Standard Neue Eingliederungsvereinbahrung

Ich würde germe mir euren Rat und ggfs Vorschläge zu meiner Eingliederungsvereinbarung anhören.

Zum Hintergrund: Dies ist die 2. Eingliederungsvereinbarung, die getroffen werden soll. Ein gesondertes Profiling wurde wärend des letzten Termines NICHT gemacht. der letzte Termin war eigentlich nur da, um meine Bewerbungsbemühungen nachzuweisen / überprüfen. Ganz urplötzlich fällt dem Vermittler auf, das mal die erste Eingliederungsmaßnahme (die ich unterschrieben habe) erneuert werden müßte .. O.o Naja .. meistens bin ich eh mit dem Vermittler ca 45 Min - 75 Min im Gespräch .. Falls das mit zu einem Profiling gehört ..

Leider kann ich die EinV nicht einscannen, nur abschreiben ;)

Zur EV:

1. Leistungen Leistungszentrum Segeberg Standort Bad Segeberg
*Unterstützung bei der Arbeits- und Ausbildungssuche/-aufnahme
- Unterbreitung von Vermittlungsvorschlägen durch
- Leistungszentrum Segeberg
- Aufnahme Ihres Bewerberprofiels in
- www.arbeitsagentur.de
- Unterstützung der Bewerbungsbemühen durch finanzielle Leistungen (UBV) nach Maßgabe des § 46 SGBIII nach vorherigem gesonderten Antrag
- Aushändigung eines Vermittlungsgutscheines für die Inanspruchnahme eines privaten Arbeitsvermittlers
- Angebot an einen potentiellen Arbeitgeber, bei Erfüllung der gesetzlichen voraussetzungen und vorheriger Antragstellung eine zur Eingliederung erforderliche Unterstützung, zu zahlen
*Sonstiges
- Teilnahme an der TM-Profiling bei der SBB, Bad Segeberg

Kommt der zuständige Träger seinen in der Eingliederungsvereinbarung festgelegten Pflichten nicht nach, ist ihm innerhalb einer Frist von 4 Wochen das Recht der Nacherfüllung einzuräumen. Ist eine Nachbesserung tatsächlich nicht möglich muß er folgende Ersatzmaßnahmen anbieten: AGH

2. Bemühungen
Herr X verpflichtet sich, einen Aufenthalt außerhalb des zeit- und ortsnahen Bereiches vorher mit dem persönlichen Ansprechpartner abzustimmen, alle Möglichkeiten zu nutzen, um seinen eigenen Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten und an allen Maßnahmen zur Eingliederung mitzuwirken, insbesondere:

*Stellensuche/Erstellung von Bewerbungsunterlagen
- mindestens 6 Bewerbungen pro Monat in den nächsten 6 Monaten, auch um befristete Stellen, auch bei Zeitarbeitsfirmen
- Nutzung des Internets zur Stellensuche
- Nutzung der Gelben Seiten zur Stellensuche
- Nutzung der aktuellen Presse / Stellenanzeiger und Belege der Eigenbemühungen durch Kopien der Bewerbungsanschreiben

Ich bin verpflichtet, Änderungen (zB. Krankheit, Arbeitsaufnahme, Umzug) unverzüglich mitzuteilen (siehe Merkblatt / Broschüre Arbeitslosengeld II / Sozialgeld). Bitte Beachten Sie, das Sie für einen Aufenthalt außerhalb des zeit und ortsnahen Bereiches des Hilfebedürftigen vorab immer die Zustimmung Ihres persönlichen Ansprechpartners benötigt wird. Halten Sie siche innerhalb des zeit- und ortsnahen Bereiches auf, muß sichergestellt sein, das sie persönlich an jedem Werktag an ihrem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt unter der von Ihnen genannten Anschrift (Wohnung) durch Briefpost erreichbar sind. Diese müssen Sie ihrem persönlichen Ansprechpartner mitteilen. Bei einer unangemeldeten oder unerlaubten Ortsanwesenheit entfällt mit dem ersten Tag der Ortsanwesenheit Ihr Anspruch auf ALG II, auch bei nachträglichem Bekanntwerden. Wird ein genehmigter auswärtiger Aufenthalt unerlaubt verlängert, besteht ab dem ersten Tag der unerlaubten Ortsabwesenheit kein Anspruch auf Leistungen mehr.

Ich habe eine Ausfertigung der Eingliederungsvereinbarung erhalten. Unklare Punkte wurden erläutert, die möglichen Rechtsfolgen verdeutlicht, Mit den Inhalten der Eingliederungsvereinbarung bin ich einverstanden.
Unterschriften

4. Seite Rechtsfolgenbelehrung ( Muß ich diese auch noch dazuschreiben? )
neo_2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2007, 16:40   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Unter Download

findest Du unsere EV.

Lege diese vor und Du dürftest raus sein.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2007, 16:48   #3
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.941
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

... schau mal HIER ... Der Thread ist noch warm ... oder benutze die Suche ...




__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2007, 16:59   #4
ThomasF
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard meine persönliche Einschätzung

Hallo neo,

Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
Ich würde germe mir euren Rat und ggfs Vorschläge zu meiner Eingliederungsvereinbarung anhören.
Zum Hintergrund: Dies ist die 2. Eingliederungsvereinbarung, die getroffen werden soll. Ein gesondertes Profiling wurde wärend des letzten Termines NICHT gemacht. der letzte Termin war eigentlich nur da, um meine Bewerbungsbemühungen nachzuweisen / überprüfen. Ganz urplötzlich fällt dem Vermittler auf, das mal die erste Eingliederungsmaßnahme (die ich unterschrieben habe) erneuert werden müßte .. O.o Naja .. meistens bin ich eh mit dem Vermittler ca 45 Min - 75 Min im Gespräch .. Falls das mit zu einem Profiling gehört ..
Leider kann ich die EinV nicht einscannen, nur abschreiben ;)
grundsätzliche Bedenken scheinst du keine zu haben. Zumal die bereits früher eine EGV unterschrieben hast.
Den Nutzen deiner früheren EGV hast du nicht genannt. Vermutlich hatte sie keinen.




Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
Zur EV:
1. Leistungen Leistungszentrum Segeberg Standort Bad Segeberg
*Unterstützung bei der Arbeits- und Ausbildungssuche/-aufnahme
- Unterbreitung von Vermittlungsvorschlägen durch
- Leistungszentrum Segeberg
- Aufnahme Ihres Bewerberprofiels in
- www.arbeitsagentur.de
das sollte alles schon in der alten EGV drin gewesen sein. Wobei eine doppelte Meldung im Internetportal nicht möglich ist.
Zu diesen Leistungen ist die ARGE, BA auch ohne EGV verpflichtet!


Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
- Unterstützung der Bewerbungsbemühen durch finanzielle Leistungen (UBV) nach Maßgabe des § 46 SGBIII nach vorherigem gesonderten Antrag
der § 46 nennt die Portokosten für die Bewerbungen und die Fahrtkostenerstattung als Kann-Leistungen. Wobei das Antragsformular für die Portokosten sofort ausgehändigt gehört, denn du darfst nur Kosten nach Aushändigung und innerhalb eines Zeitraums geltend machen. Die Portokosten werden zu maximal 260€ übernommen, falls überhaupt.
Das Recht auf beide Kostenübernahmen hast du auch ohne EGV!


Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
- Aushändigung eines Vermittlungsgutscheines für die Inanspruchnahme eines privaten Arbeitsvermittlers
- Angebot an einen potentiellen Arbeitgeber, bei Erfüllung der gesetzlichen voraussetzungen und vorheriger Antragstellung eine zur Eingliederung erforderliche Unterstützung, zu zahlen
*Sonstiges
- Teilnahme an der TM-Profiling bei der SBB, Bad Segeberg
Vermittlungsgutschein ist in Ordnung, aber ob du ihn jemals brauchen wirst ist ungewiss.
Die Eingliederungsbeihilfe ist eine Kann-Leistung. D.h., selbst wenn der AG alle Voraussetzungen erfüllt und ein Arbeitsvertrag unterschrieben ist, kann sich die ARGE vor der Zahlung drücken.

Die SBB ist im Netz vertreten. Aber auf Anhieb habe ich kein Angebot namens 'Profiling' gefunden. Und bei dieser Organisation kannst du dich unverhofft als Ein-Euro-Job wiederfinden. Hier kannst du damit widersprechen, daß du nicht ausreichend informiert wurdest.


Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
Kommt der zuständige Träger seinen in der Eingliederungsvereinbarung festgelegten Pflichten nicht nach, ist ihm innerhalb einer Frist von 4 Wochen das Recht der Nacherfüllung einzuräumen. Ist eine Nachbesserung tatsächlich nicht möglich muß er folgende Ersatzmaßnahmen anbieten: AGH
AGH ist ein anderes Wort für Versklavung. Wenn die Aktionen der ARGE, die so gewählt sind dass sie wenig fruchten, wie erwartet wenig fruchten, dann hast du den Ein-Euro-Job anzunehmen den man dir reindrückt!



Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
2. Bemühungen
Herr X verpflichtet sich, einen Aufenthalt außerhalb des zeit- und ortsnahen Bereiches vorher mit dem persönlichen Ansprechpartner abzustimmen, alle Möglichkeiten zu nutzen, um seinen eigenen Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten und an allen Maßnahmen zur Eingliederung mitzuwirken, insbesondere:
diese Forderungen stehen bereits im SGB und speziell die 'Häftlingsklausel' kommt unten nochmals.



Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
*Stellensuche/Erstellung von Bewerbungsunterlagen
- mindestens 6 Bewerbungen pro Monat in den nächsten 6 Monaten, auch um befristete Stellen, auch bei Zeitarbeitsfirmen
- Nutzung des Internets zur Stellensuche
- Nutzung der Gelben Seiten zur Stellensuche
- Nutzung der aktuellen Presse / Stellenanzeiger und Belege der Eigenbemühungen durch Kopien der Bewerbungsanschreiben
eine Bewerbermappe wird mit etwa 5€ veranschlagt. Falls du das Formular zur Kostenerstattung überhaupt hast, dann kannst du 52 (postalische) Bewerbungen pro Jahr geltend machen. Also 4,3 je Monat.
Falls du alles über die Post abwickelst, dann werden dich die geforderten 36 Bewerbungen 180€ kosten.
Ob es ausreichend Angebote gibt wird dabei nicht beachtet. Mit diesem Punkt bewirbst du dich nicht mehr um einen Arbeitsplatz, sondern sollst Bewerberei als Selbstzweck praktizieren.



Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
Ich bin verpflichtet, Änderungen (zB. Krankheit, Arbeitsaufnahme, Umzug) unverzüglich mitzuteilen (siehe Merkblatt / Broschüre Arbeitslosengeld II / Sozialgeld). Bitte Beachten Sie, das Sie für einen Aufenthalt außerhalb des zeit und ortsnahen Bereiches des Hilfebedürftigen vorab immer die Zustimmung Ihres persönlichen Ansprechpartners benötigt wird. Halten Sie siche innerhalb des zeit- und ortsnahen Bereiches auf, muß sichergestellt sein, das sie persönlich an jedem Werktag an ihrem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt unter der von Ihnen genannten Anschrift (Wohnung) durch Briefpost erreichbar sind. Diese müssen Sie ihrem persönlichen Ansprechpartner mitteilen. Bei einer unangemeldeten oder unerlaubten Ortsanwesenheit entfällt mit dem ersten Tag der Ortsanwesenheit Ihr Anspruch auf ALG II, auch bei nachträglichem Bekanntwerden. Wird ein genehmigter auswärtiger Aufenthalt unerlaubt verlängert, besteht ab dem ersten Tag der unerlaubten Ortsabwesenheit kein Anspruch auf Leistungen mehr.
Hier sollst du dir selbst eine Fußfessel anlegen. Und zwar eine die deutlich enger sitzt als die Fessel die man schwerstkriminellen Gefängnisinsassen beim freigang auferlegt.
Versuche hier noch zu diskutieren, daß du regelmäßig deinen Briefkasten kontrollierst und in angemessener Zeit auf Eingänge reagierst. Da weder die ARGE noch Arbeitgeber kürzer als in Wochenfrist agieren, macht es keinen Sinn wenn der Arbeitslose schneller reagieren soll.


Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
Ich habe eine Ausfertigung der Eingliederungsvereinbarung erhalten. Unklare Punkte wurden erläutert, die möglichen Rechtsfolgen verdeutlicht, Mit den Inhalten der Eingliederungsvereinbarung bin ich einverstanden.
Unterschriften
4. Seite Rechtsfolgenbelehrung ( Muß ich diese auch noch dazuschreiben? )
tja: wurden die unklaren Punkte wirklich erläutert? Wurden die Rechtsfolgen wirklich verdeutlicht? (Oder die Standard-Rechtsfolgenerklärung einfach unbesehen beigefügt...) Wurden überhaupt Rechtsfolgen für Fälle behandelt die nicht von dir zu verantworten sind? (Denn darauf geht die Standard-Rechtsfolgenbelehrung nicht ein...)
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2007, 20:29   #5
neo_2000->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.11.2007
Beiträge: 3
neo_2000
Standard

Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten
Der Übersichthalber hab ich meine Kommentare in roter Schrift zugefügt.

Zitat von ThomasF Beitrag anzeigen
Hallo neo,

grundsätzliche Bedenken scheinst du keine zu haben. Zumal die bereits früher eine EGV unterschrieben hast.
Naja .. DA wußte ich auch nicht genau, worauf ich mich einließ, bzw kannte diese tolle Site für meine Fragen noch nicht
Den Nutzen deiner früheren EGV hast du nicht genannt. Vermutlich hatte sie keinen.
in der Tat. 4 Bewerbungen / Monat, und 1€ Job auf dem Städtischen Baubetriebshof im Büro
.. Geändert hat sich nach der letzten EV nix ..
Es wurde kontrolliert, in wieweit ich meinen Bewerbungsbemühungen nachgekommen bin. Viel mehr wurde nicht gemacht, soweiß ich weiß. Falls der Sachbearbeiter irgend eine erkennbare positive Wende erkennen konnte .. bitte .. Mir schleierhaft

das sollte alles schon in der alten EGV drin gewesen sein. Wobei eine doppelte Meldung im Internetportal nicht möglich ist.
Zu diesen Leistungen ist die ARGE, BA auch ohne EGV verpflichtet!
Ja, stand auch schon in der alten drin.
der § 46 nennt die Portokosten für die Bewerbungen und die Fahrtkostenerstattung als Kann-Leistungen. Wobei das Antragsformular für die Portokosten sofort ausgehändigt gehört, denn du darfst nur Kosten nach Aushändigung und innerhalb eines Zeitraums geltend machen. Die Portokosten werden zu maximal 260€ übernommen, falls überhaupt.
Das Recht auf beide Kostenübernahmen hast du auch ohne EGV!
Hatte ich nicht geltend gemacht, da großenteils die Bewerbungen auch online durchgeführt werden konnten
Vermittlungsgutschein ist in Ordnung, aber ob du ihn jemals brauchen wirst ist ungewiss.
Ich hatte meinen Berater nur daraufhin angesprochen, weil bei einigen Angeboten eine Bewergung nur mit gültigem Vermittlungsgutschein akzeptiert wurde.
Die Eingliederungsbeihilfe ist eine Kann-Leistung. D.h., selbst wenn der AG alle Voraussetzungen erfüllt und ein Arbeitsvertrag unterschrieben ist, kann sich die ARGE vor der Zahlung drücken.
Eine Kann-Leistung .. Wie das angebotene KFZ, falls der Arbeitsort in nicht zumutbaren Pendelzeiten erreicht werden kann ??
Die SBB ist im Netz vertreten. Aber auf Anhieb habe ich kein Angebot namens 'Profiling' gefunden. Und bei dieser Organisation kannst du dich unverhofft als Ein-Euro-Job wiederfinden. Hier kannst du damit widersprechen, daß du nicht ausreichend informiert wurdest.
Wann muß dieser Widerspruch eingereicht werden ? Ich muß ja schließlich einschätzen können, ob daraus ein 1€ Job wird. Und das kann ich ja erst, nachdem ich den Kurs angefangen habe.
Also werd ich den Kurs wohl oder übel in meine EV aufnehmen q.q
AGH ist ein anderes Wort für Versklavung. Wenn die Aktionen der ARGE, die so gewählt sind dass sie wenig fruchten, wie erwartet wenig fruchten, dann hast du den Ein-Euro-Job anzunehmen den man dir reindrückt!
Wurde schon drüber geredet, das, wenn überhaupt ein 1€ Job in Frage kommt, dann nicht der selbe wie bei der letzten EV (Obwohl der 1€-Job nicht schlecht war .. ich konnte während dessen sogar den 'European Computer Passport' erwerben)
diese Forderungen stehen bereits im SGB und speziell die 'Häftlingsklausel' kommt unten nochmals.


eine Bewerbermappe wird mit etwa 5€ veranschlagt. Falls du das Formular zur Kostenerstattung überhaupt hast, dann kannst du 52 (postalische) Bewerbungen pro Jahr geltend machen. Also 4,3 je Monat.
Falls du alles über die Post abwickelst, dann werden dich die geforderten 36 Bewerbungen 180€ kosten.
Ob es ausreichend Angebote gibt wird dabei nicht beachtet. Mit diesem Punkt bewirbst du dich nicht mehr um einen Arbeitsplatz, sondern sollst Bewerberei als Selbstzweck praktizieren.
Ich habe der alten Eingliederungsvereinbarung nach nur 4 Bewerbungen /Monat schreiben müssen .. egal ob diese Bewerbung postalisch oder online durchgeführt wurde. Ich weiß jetzt nicht, ob ich die 4 Bewerbungen wieder nehmen soll, oder die "gewünschten" 6 Bewerbungen.
Hier sollst du dir selbst eine Fußfessel anlegen. Und zwar eine die deutlich enger sitzt als die Fessel die man schwerstkriminellen Gefängnisinsassen beim freigang auferlegt.
Versuche hier noch zu diskutieren, daß du regelmäßig deinen Briefkasten kontrollierst und in angemessener Zeit auf Eingänge reagierst. Da weder die ARGE noch Arbeitgeber kürzer als in Wochenfrist agieren, macht es keinen Sinn wenn der Arbeitslose schneller reagieren soll.
Wenn ich die Eingliederungsvereinbarung hier aus dem Forum übernehme, ist das schon ausreichend abgedeckt ?
tja: wurden die unklaren Punkte wirklich erläutert? Wurden die Rechtsfolgen wirklich verdeutlicht? (Oder die Standard-Rechtsfolgenerklärung einfach unbesehen beigefügt...) Wurden überhaupt Rechtsfolgen für Fälle behandelt die nicht von dir zu verantworten sind? (Denn darauf geht die Standard-Rechtsfolgenbelehrung nicht ein...)
Es wurde nur darauf hingewiesen, das eine Kürzung eintritt bei Nichteinhaltung .. so wie das bei der ersten EV auch gemacht wurde .. Herr X, lesen sie sich das ruhig in aller Ruhe durch, und unterschreiben sie es danach. Genaue Punkte die nicht durch die Standard Rechtsfolgebelehrung abgedeckt wird. wurden nicht erörtert.

Zitat: Curt The Cat
... schau mal HIER ... Der Thread ist noch warm ... oder benutze die Suche ...
Hmm.. Man braucht auch wenn man etwas länger am schreiben, und korrigieren ist, eine gewisse Zeit, um einen so langen Text zu verfassen ? Da hat sich wohl etwas überschrieben .. kann ja mal passieren .. sorry

neo_2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2007, 20:35   #6
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.941
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Zitat von neo_2000 Beitrag anzeigen
....
Hmm.. Man braucht auch wenn man etwas länger am schreiben, und korrigieren ist, eine gewisse Zeit, um einen so langen Text zu verfassen ? Da hat sich wohl etwas überschrieben .. kann ja mal passieren .. sorry

@neo_2000

...no prob, war ja auch nur als Tip gedacht ...




__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 00:16   #7
neo_2000->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.11.2007
Beiträge: 3
neo_2000
Standard

Zitat:
*Sonstiges
- Teilnahme an der TM-Profiling bei der SBB, Bad Segeberg
Also ein Termin, wann das Profiling beginnen soll, steht auch schon fest ..
03.12.07
Zitat:
Die SBB ist im Netz vertreten. Aber auf Anhieb habe ich kein Angebot namens 'Profiling' gefunden. Und bei dieser Organisation kannst du dich unverhofft als Ein-Euro-Job wiederfinden. Hier kannst du damit widersprechen, daß du nicht ausreichend informiert wurdest.
Hab das Angebot dieser Maßname gleich noch am selben Tag mitbekommen wie mit der Eingliederungsvereinbarung. Natürlich stehen auf dem Angebot der TM auch die Rechtsfolgenbelehrung mit drauf ..
Nachdem der Gedanke nach der Internetrecherche gekommen ist, habe ich mal gestöbert .. =)

Das Angebot wäre folgendes:
TM Orientierung, Aktivierung und Bewerbung - Vollzeit (Klick)
(Bad Segeberg)

Aber dieselben bieten natürlich auch 1€ Job an

Best of
Im Team bauen Sie eine Selbstvermarktungsagentur auf, um Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch professionelles Bewerbungsverhalten, die Suche nach Beschäftigungsnischen, PR-Arbeit etc. zu verbessern ...
Best of (Klick)

Die Frage ist, ob ich nach dieser TM eventuell in den 1€ Job reingedrückt werde, oder ob ich durch einfaches weglassen der TM garnicht in die Verlegenheit komme. Was wären die Sanktionen, falls ich die TM nicht mit in den EV reinnehme (obwohl schon ein Termin feststeht) ..

Der erste 1€ job war ja (nur als Erinnerungshilfe) auch nicht soo negativ ..
Büroarbeit auf dem städtischen Bauhof. Wurde nach 6 Monaten auch verlängert um 3 Monate ..
Und so wie sich die Beschreibung ließt .. naja .. auch nichts großes Weltbewegendes .. und falls die Verlängerung wieder kommt .. 10 Monate von der Straße weg und etwas mehr Geld in der Tasche ;)
neo_2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederungsvereinbahrung, neue

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
alte egv klage - neue egv & neue massnahme Eagle Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 19.08.2008 16:27
Massnahme FAW/gateway, neue Info, neue Fragen elena U 25 2 05.08.2008 08:26
entgeltvariante+eingliederungsvereinbahrung ? gepog Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 29.06.2008 18:14
Widerspruch gegen Eingliederungsvereinbahrung? Ultimax Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 21 05.02.2008 20:59
Eingliederungsvereinbahrung - unsicher h1nsmann ALG II 6 17.10.2007 23:40


Es ist jetzt 06:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland