Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen


Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


:  8
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2017, 19:24   #1
dELOrean
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 7
dELOrean
Standard ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

Liebe Alle,

benötige Eure Hilfe, um die Tragweite der Formulierungen in meiner EGV einschätzen zu können.
Habe noch nichts unterschrieben, soll das aber machen, sagte mein SB, sonst kommt ein Verwaltungsakt.
Habe zwei Wochen Zeit.

Erstmal stört mich gewaltig, dass ich mit meiner Unterschrift den Sanktionen zustimme, geht für mich eigentlich gar nicht!

Ein Profiling oder ähnliches fand nicht statt. Ich soll zum nächsten Termin einen detailierten Lebenslauf mitbringen und meine Bewerbungsunterlagen zeigen.
Wurde nur gefragt, was ich denn so könne.

Fragen nach einer Umschulung oder weiteren beruflichen Qualifizierung wurden abgelehnt, ich hätte ja einen Beruf.
Meine momentane gesundheitliche Einschränkung wurde beantwortet, ich solle mich auf sitzende Tätigkeiten bewerben, ansonsten Krankschreibungen einreichen.
Bekam auch gleich zwei Vermittlungsvorschläge überreicht, eine Firma und eine Zeitarbeitsbude.

Bewerbungen auf Minijobs würden nicht anerkannt.

Kann man eine EGV verhandeln, wo keine Sanktionen drinstehen?

Für Tips und Aufzeigen von versteckten Fallen wäre ich sehr dankbar.

Ansonsten ein tolles Forum hier zum Einlesen!

Grüße,
dELOrean

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv_0001.jpg   egv_0002.jpg   egv_0003.jpg   egv_0004.jpg   egv_0005.jpg  
dELOrean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 20:32   #2
martinpluto
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.11.2005
Beiträge: 585
martinpluto Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten

Die Kostenerstattung ist halt der Knackpunkt: Die 5 Euro werden nur nach freiwilliger Maßgabe des Gesetzes (Kann Gesetz) bezahlt; du hingegen bist zum Schreiben dann verpflichtet. Ich sehe da keine Kostenerstattung für den Nachweis der Bewerbungen und auch nicht für das vorlegen der AU Bescheinigung. Allein schon deshalb würd ichs nicht unterschreiben.
Eine Bewerbung innerhalb 3 Tagen ist oft nicht zu realisieren (Betriebsferien, Feiertag und Sonntag usw.); die Folgen sind dann unverhältnismäßig:
Nehmen wir mal an du gibst nach 4 oder 5 tagen die bewerbung ab; das könnte schon eine Sanktion in Höhe von 30% nur für diese Kleinigkeit bedeuten. Frage: Willst du sowas mit deiner Unterschrift zustimmen?
martinpluto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 20:57   #3
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 873
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen
Kann man eine EGV verhandeln, wo keine Sanktionen drinstehen?
@ dELOrean,

wenn man es weit gefasst sieht, sind die Sanktionen eine Folge deiner Pflichten, die du für den Bezug von ALG 2 einhalten musst. Es ist daher eher sehr unwahrscheinlich, dass du eine EGV ohne RFB aushandeln kannst. Aber selbst wenn deine EGV keine RFB hätte, kann jeder VV und jede Zuweisung zu einer Maßnahme eine eigene RFB haben.

Zitat von martinpluto Beitrag anzeigen
Eine Bewerbung innerhalb 3 Tagen ist oft nicht zu realisieren (Betriebsferien, Feiertag und Sonntag usw.)
@ martinpluto,

wie meinst du das? Die 3 Tage gelten doch als Frist dafür, dass nach 3 Tagen, nachdem man den VV erhalten hat, die Bewerbung verschickt werden muss. Wo gibt es da aus deiner Sicht Probleme mit Betriebsferien oder Feier- und Sonntagen, auch wenn ein Umstellung der Formulierung auf 3 Werktage besser wäre?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 21:04   #4
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.175
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen
Erstmal stört mich gewaltig, dass ich mit meiner Unterschrift den Sanktionen zustimme, geht für mich eigentlich gar nicht!
Da die Sanktionsregelungen Bestandteil des SGB sind, bedarf es zur Sanktionierung weder deiner Unterschrift noch deiner Zustimmung. Es sind gesetzliche Regelungen, denen jeder unterworfen ist, der Leistungen nach dem SGB II bezieht.

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen
Kann man eine EGV verhandeln, wo keine Sanktionen drinstehen?
Du kannst es versuchen, aber auch der SB kann sich nicht über gesetzliche Regelungen hinwegsetzen (auch wenn das viele tun). Du könntest nur hoffen, dass du an einen "humanen" SB gerätst, aber Sanktionen wirst du nach aktueller Gesetzeslage nicht ausschließen können. Auch nicht mit einer EGV.

Zur EGV:

- Gültigkeit "bis auf weiteres" entspricht nicht dem § 15 SGB II und ist zu unbestimmt. Gegenvorschlag mit konkretem Datum einreichen.
- Erstattung der Bewerbungskosten muss im Vorfeld beantragt werden, aber gleichzeitig musst du dich innerhalb von drei Tagen auf VV bewerben. Das hieße, du kriegst den VV, beantragst die Erstattung der Kosten und brauchst natürlich auch die Zusage für die Erstattung. Aber das müsste alles innerhalb von drei Tagen geschehen, denn im Regelsatz sind Bewerbungskosten nicht enthalten und musst ohnehin schon in Vorleistung gehen. Dann soltlest du wenigstens wissen, dass du das Geld auch wieder bekommst. Ich bezweifel aber, dass das innerhalb von drei Tagen klappt. Da würde ich den SB mal drauf ansprechen, wie er sich das vorstellt. Natürlich wäre auch hier ein Gegenvorschlag angebracht: Streichung der Worte "im Vorfeld".
- Die Bewerbungsanschreiben gehen das JC nichts an. Gegenvorschlag: Einreichung einer Liste, wann und wo du dich beworben hast. Mehr nicht.
- Wie sind "allgemein übliche Qualitätsstandards" definiert? Gibt es dafür einen objektiv prüfbaren Maßstab oder liegt das im Gutdünken des SB?
- Serienanschreiben sind völlig normal. Wenn ich mich bei Firmen in der gleichen Branche bewerbe, dann habe ich ein ausformuliertes Schreiben, was ich lediglich im Detail anpasse. Im Großen und Ganzen ist es aber ein und derselbe Text. ----> streichen lassen
- Bewerbung nicht am dritten Tag, sondern am dritten Werktag
- In dem Textabschnitt wird als Nachweis der Eigenbemühung eine Liste akzeptiert, weiter oben aber nur das Bewerbungsschreiben. Das widerspricht sich.

Das erstmal beim schnellen Drübergucken. Andere finden bestimmt noch ein paar Punkte.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 21:29   #5
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 871
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten

Anmerkung: @TazD war schneller! Oder ich zu langsam!

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen

benötige Eure Hilfe, um die Tragweite der Formulierungen in meiner EGV einschätzen zu können.
.........., soll das aber machen, sagte mein SB, sonst kommt ein Verwaltungsakt.
Genau! Sonst kommt etwas, wogenen Du Rechtsmittel einsetzten kannst und bei möglicher Sanktion das Gericht selbst die Rechtmäßigkeit dessen prüft. Was bei freiwilliger Unterschrift dann wohl nicht mehr so ist.

Hast Du also noch Angst? Das ist wie "bezahlen Sie lieber die unbekannte Mahnung mit 99€, bevor ein Mahnverfahren eröffnet wird" -wogegen man Rechtsmittel einsetzten kann und mutmaßlicher Gläubiger alles beweisen muss! Aber ich schweife weiiiiiiit ab!

Die Eingliederungsstrategie, die Du mit Deinem JC erarbeitet hast wirft mir sehr viele Fragen auf! *Achtung Iroie*

Die wichtigste Frage wäre, ob Du etwas unterschreiben möchtest, was bis auf weiteres Gültigkeit aufweist und die Formulierung der Fortschreibung so vage ist?

Deine Selbstständigkeit planst DU aber auch schon ziemlich lange muss ich sagen! Wenn ich einen Plan habe, von dem ich überzeugt bin, oder ich einfach nur mein Ding machen will, dann brauche ich keine Fördermittel, die ich nur mit Kontrolle und Einmischung in mein Konzept bekomme! Die reden Dir so viel rein, bis Du musst! Und zuvor klauen die nch Deine Ideen!

Ich lasse das Thema aber!

Hat man Dir erklärt warum Serienanschreiben von Bewerbungen nicht vorgesehen sind? Sind diese nicht zielführend? Wie viele unterschiedliche Wörter brauchst Du bis es kein Serienanschreiben mehr ist? Hat man dies erklärt? Sollte man SB doch lieber schriftlich fragen.

Und wenn Du fragst, frage auch was ein allgemein üblicher Standard ist! Was ist wenn Du keine Telefonnummer angibst? Ist es dann kein allgemein üblicher Standard mehr?

Wie Du siehst, sind es Kleinigkeiten die später zu Sanktionen nach Lust und Juckreiz führen könnten!

Ich finde, jetzt würden sich mir noch mehr Fragen aufwerfen, anstatt dass durch die Niederschrift geklärt würden.

Und wenn Du Einschränkungen hast, die die Vermittlung betreffen, dann solltest Du es dem JC schriftlich mitteilen und die Einleitung einer Begutachtung durch die AfA fordern!

Den SB bei der Vermittlung/Maßnahnme oder möglichen Arbeitgeber später daran zu erinnern "ich kann nix stehen, ich nur sitzen" bringt nichts, außer Ärger!!!!

Fragen nach Fortbildungen stellt man nicht, man beantragt diese, damit man eine Begründung erhält!

Frage auch warum Bewerbungen auf Minijobs nicht gehen und ob SB das seinem JC-Vorgesetzten erklären kann?

Solche Jobs nützen dem JC viel mehr als dem Tüchtigen, denn man bekommt nur einen geringen Anteil aus seiner eigentlichen Tätigkeit. Es senkt also Transferleistungen!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 18:46   #6
dELOrean
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 7
dELOrean
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

Vielen Dank erstmal für die vielen wertvollen Hinweise!
Da steckt der Teufel wirklich in jedem Detail.

Werde dem SB mal ein Schreiben schicken mit Fragen zu den von Euch erwähnten Punkten.
Kann ich eine schriftliche Beantwortung verlangen? Sonst wartet der SB bis zur nächsten Einladung in zwei Wochen und macht es dann mündlich, schriftlich wäre es mir lieber.
Kann der SB eine Kopie meines Lebenslaufs verlangen?
Und beantrage ich eine medizinische Begutachtung beim SB oder woanders???

Habe ja jetzt schon VV erhalten, aber nicht innerhalb von drei Tagen beworben. Könnte man mich bei Unterschrift in zwei Wochen rückwirkend sanktionieren? (Schmeckt mir alles nicht)

Vielen Dank und viele Grüße,
dELOrean
dELOrean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 19:42   #7
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 871
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

Frage bitte nicht nach der Laufzeit "bis auf weiteres" hebe diesen Punkt für später (VA) auf! Überlege, was Du noch erst einmal weglassen kannst!

Auf eine Kopie Deines Lebenslaufs hat SB keinen Anspruch, da selbst beim Erstkontakt Daten nur erfragt werden, wenn Dein Profil und Werdegang gespeichert wird!

Ein LL ist Dein Dokument und SB kann sich diesen ansehen, aber behalten würde ich nicht erlauben! Du kannst nicht kontrollieren und nachvollziehen, ob dieser kopiert oder verbreitet wird! Also NEIN! Eine Übergabe kann auch als Einverständnis zur Speicherung und Weitergabe gedeutet werden. Dies ist zum Beispiel bei ESF Maßnahmen der Fall gewesen!

Verlangen kannst Du es schriftlich, erfolgen muss es aber nicht! Schreibe doch beim Termin immer mit, was gesagt wurde, in Stichworten! (Notizen nicht aushändigen!)

Auf VV mit RFB bewirbt man sich immer schriftlich! Egal ob dann Besprechungen oder Termine folgen! Am Ende hast Du Dich immer, wie bei VV üblich beworben! (Bei PAV würde ein 70 Cent Brief reichen! Wie bei ZAF!)

Medizinische Begutachtung schriftlich fordern, da vermittlungsrelevante Einschränkungen bestehen! Nicht beantragen! Dann ist es zumindest in der Akte und kundig! Keine Diagnosen mitteilen! Wenn dann nur Tätigkeiten umschreiben, die nicht ausgeführt werden könnten, Deiner Meinung nach.
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 19:46   #8
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 873
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen
Kann ich eine schriftliche Beantwortung verlangen? Sonst wartet der SB bis zur nächsten Einladung in zwei Wochen und macht es dann mündlich, schriftlich wäre es mir lieber.
@ dELOrean,

du kannst eine schriftliche Antwort verlangen, aber ob sich SB daran hält, steht auf einem anderen Blatt.

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen
Kann der SB eine Kopie meines Lebenslaufs verlangen?
Wenn SB einen Lebenslauf sehen will, dann zeigst du einen nur zur Ansicht vor. Die darin enthaltenen Daten über deine Qualifikationen und Kenntnisse sollten bereits in Verbis enthalten sein.

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen
Und beantrage ich eine medizinische Begutachtung beim SB oder woanders???
Wenn eine medizinische Klärung deiner Erwerbsfähigkeit notwendig ist, muss SB die Begutachtung durch den ÄD beantragen.

Zitat von dELOrean Beitrag anzeigen
Habe ja jetzt schon VV erhalten, aber nicht innerhalb von drei Tagen beworben. Könnte man mich bei Unterschrift in zwei Wochen rückwirkend sanktionieren?
Wenn die VV jeweils eine RFB haben, dann kannst du aus der RFB des jeweiligen VV sanktioniert werden, wenn du gegen die dort aufgeführten Pflichten verstößst.

Nach wieviel Tagen hast du dich auf diese VV beworben und auf welche Art?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 13:56   #9
dELOrean
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 7
dELOrean
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
@ dELOrean,

Wenn die VV jeweils eine RFB haben, dann kannst du aus der RFB des jeweiligen VV sanktioniert werden, wenn du gegen die dort aufgeführten Pflichten verstößst.

Nach wieviel Tagen hast du dich auf diese VV beworben und auf welche Art?
Ehrlich gesagt, noch gar nicht. Wollte mich hier erstmal schlau machen, auch wegen der ZAF.

Beide VV haben eine RFB, steht aber nur "umgehend" drin, nicht nach soundsoviel Tagen.

Falls man krankgeschrieben ist, macht das einen Unterschied bei den Bewerbungen, solange man nicht auf der Intensivstation liegt ?

Danke und viele Grüße,
dELOrean
dELOrean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 16:00   #10
dELOrean
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 7
dELOrean
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

Habe jetzt mal ein paar Fragen an meinen SB formuliert.
Wäre toll, wenn Ihr das kommentieren/ergänzen könntet!

Sehr geehrter SB,
zu der mir am xx.xx.xx vorgelegten Eingliederungsvereinbarung und deren Inhalten habe ich noch Fragen, die Sie mir bitte schriftlich beantworten wollen.
Auch hatte ich Sie bei unserem letzten Gespräch auf gesundheitliche Einschränkungen hingewiesen.
Ich beantrage daher eine Begutachtung hinsichtlich meiner körperlichen Leistungsfähigkeit.
Folgende Punkte sind mir unklar:
1. „bei festgestelltem Bedarf werden unterstützend spezielle Fachdienste und Beratungsdienste hinzugezogen“.
Um welche Fachdienste handelt es sich in meinem Fall und wer stellt den Bedarf fest?
2. „Das Jobcenter unterstützt Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von …Kosten…beitragspflichtige Beschäftigung…“
Warum werden Bewerbungen nur auf beitragspflichtige Beschäftigung unterstützt?
Warum sind Bewerbungen auf Minijobs ausgeschlossen?
3. „Kosten werden nur erstattet…nachgewiesen werden. Sie müssen…Antrag im Vorfeld stellen.“
Wie verträgt sich die Antragstellung im Vorfeld mit der geforderten Bewerbung spätestens am dritten Tage?
4. Für wie viele schriftliche Bewerbungen besteht ein Erstattungsanspruch in Höhe von 5.- Euro?
5. Wer trägt die Kosten der beim Jobcenter vorzulegenden Kopien der Bewerbungsschreiben?
6. Was ist unter „allgemein üblichen Qualitätsstandards“ bei Bewerbungen zu verstehen?
Ist es kein üblicher Standard mehr, wenn ich keine Telefonnummer angebe?
7. Warum ist eine Erstattung von Serienanschreiben nicht vorgesehen? Es ist üblich, dass man nicht für jeden Arbeitgeber eine neue einzigartige Bewerbung schreibt.
8. Zählen zu den Eigenbemühungen auch die Vermittlungsvorschläge des Jobcenters?

Unter anderem folgende Punkte sollten in der EGV geändert werden:
Ein in Nachweis in Form einer Liste ist ausreichend. Bewerbungen auf VV sollen in angemessener Zeit erfolgen.

Ein Nachweis erfolgter Bewerbungen erfolgt durch eine Liste mit den entsprechenden Angaben.

MFG
DELOrean

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Fragen an SB wg EGV.pdf (122,2 KB, 6x aufgerufen)
dELOrean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 19:08   #11
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 873
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

@ dELOrean,

ich würde dir empfehlen bei dem Punkt 6 den Hinweis auf die Angabe der Telefonnummer und bei Punkt 7 deine Erklärung wegzulassen, also bei beiden Punkten nur deine jeweils erste Frage stehen zu lassen. Ansonsten könnte SB aus deinen weiteren Angaben dir eine Antwort geben, die eher nicht in deinem Interesse ist.

Was verstehst du unter einer angemessenen Bewerbungsfrist für VV? Dies solltest du SB schon genau schreiben, was du dir da vorstellst.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 20:38   #12
dELOrean
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 7
dELOrean
Standard AW: ALGII - EGV erhalten, Frage zu Inhalten und Suche nach versteckten Fallen

Danke für die Hinweise, werde ich ändern.
Angemessen finde ich vier Werktage.
Gabs das schonmal woanders?

Welche Frage könnte ich noch einfügen, eine Idee?

Danke, dELOrean
dELOrean ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
EGV ALG II überprüfen Hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EgV per VA mit fragwürdigen Inhalten, bitte drüberschauen :) Puschpa Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 03.05.2017 17:46
BSG-Krankengeld-Fallen-„Recht“sprechung nach § 339 StGB – Rechtsbeugung – untersuchen Machts Sinn Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 31 19.04.2015 22:37
Rechtswidrige EGV mit medizinischen Inhalten, bitte um Prüfung Taipanshu Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 15.01.2014 17:13
EGV erhalten und ab März 2013 eventl. komplett vom ALGII weg - Eine Frage Ahnungslos IV Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 30.01.2013 22:01
Die versteckten Arbeitslosen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 22.12.2010 12:42


Es ist jetzt 22:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland